Kundenrezensionen


18 Rezensionen
5 Sterne:
 (17)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Poesie und Lyrik in Perfektion, 28. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Leidkultur (Audio CD)
entspannend, faszinierend, bewegend, inspirierend einfach unglaublich gut.

Nur durch Zufall bin ich auf Amewu gestoßen und muss dafür JAW und sein Twitter Account danken. Dankeschön!
Dieser ebenfalls sehr sehr talentierte Rapper war bei Gris TV und im Programm wurde "Leidkultur" vorgestellt.
So positiv wie Gris, übrigens toller Gastauftritt, über das Album gesprochen hat, wahr ich sofort interessiert aber meine Erwartungen wurden übertroffen.

Ich finde das Album absolut stimmig, obwohl sehr viele Produzenten beteiligt waren. Alle haben echt gute Arbeit geleistet, ein Geschenk für die Ohren. Zu dem liegt es auch sicher an den Interpreten. Amewu hat eine klasse, sehr interessante Technik und Stimmfarbe, das ist wichtig um seine anspruchsvollen Texte zu transportieren. Das Alles und seine ruhige und klare Artikulation ist nach meiner Laienmeinung auf höchstem Niveau.

Den Titel "Untitled" müsst Ihr euch mit Kopfhörern und ohne Hintergrundgeräusche geben. Ich hatte Gänsehaut und ein riesen Kloß im Hals!

Es gibt wirklich keinen Titel den ich skippen möchte daher ist es schwer weitere Favoriten zu nennen. Wenn ich mich entscheiden müsste, wären es noch "Stein im Meer", "Fortschritt", "Kreise", "Leidkultur", "Wenn", "Schwarze Sonne", "Lichttherapie"..... ähhmm.... nein.. ich kann mich wohl doch nicht entscheiden.

Die Feature sind bis auf einer Ausnahme ebenfalls sehr talentiert, passend und interessant. Ich habe da einige Hörproben aufzuholen.

Im Grunde möchte ich damit sagen, dass Ihr euch ein Gefallen tut den Klängen und Texten dieses grandiosen Albums zu lauschen, insofern ihr etwas mit Rap-Musik anfangen könnt. Der Inhalt regt an zum nachdenken ist anspruchsvoll, melancholisch und ernsthaft. Ich sehe viel Wahrheit und Realismus in den Texten, die poetischer und intensiver kaum sein könnten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen AMEWU for President, 15. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Leidkultur (MP3-Download)
1000%tige Kaufempfehlung!!!
Kein Witz, jeder Track ist Hammer. Songs mit Seele auf technisch höchsten Niveau...

...und das ist nicht nur meine Meinung:
[...]

Nur €10,- für so ein wertvolles Album ist geschenkt!
Kauft es euch und ladet es nicht runter, Künstler wie Amewu haben es verdient - jeden cent!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine Worte, 15. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Leidkultur (Audio CD)
Amewu ist wirklich ein ganz besonderes Kerlchen. Dafür, dass er relativ unbekannt ist, ist seine Erfahrung schon sehr groß. So spiegelt sie sich auf dieser Platte in einem Gemisch aus kompositorischer Professionalität und (Takt)Gefühl perfekt wieder. Die Songs sind sehr gut abgemischt. Fast ausnahmslos sind die Beats durchdringend, da macht man nichts mehr im Haushalt so nebenbei. Lyrisch ist er wohl der beste MC, der mir im deutschen Lande bekannt ist, aber das ist ja bekanntermaßen Ansichtssache. Das Stimmungsbild, welches das Album in seiner Gesamtheit erzeugt, ist düster, (selbst)reflektiert, anspruchsvoll sezierend und äußerst authentisch. Über seine Raptechnik muss man eigentlich nichts mehr sagen und am besten ist, man genießt sie live. Besonders gefällt sie mir in 'Training Day' (extrem gute Scratches nebenbei gesagt), lyrisch hat mich 'Stein im Meer' wirklich umgehauen. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstanden zahlreiche expressionistische Gedichte über die Stadt Berlin, mit "Kreise" liefert uns Amewu und seine Features eine aktuelle, in der Schilderung sehr lebhafte und im Vergleich dann doch wieder alte Facette, aber das ist nun mal Berlin.

Im Booklet schreibt Amewu in der Dankesrede am Ende "Ich hab in den Abgrund geschaut, bis er in mich schaute". Wenn man sich "Untitled" anhört, erahnt man, was er damit meint. Dieses Album dient zu mehr als Unterhaltungszwecken, es kann ein guter Begleiter und Kraftschöpfer in Zeiten einer Depression sein, weil es einzigartig in seiner Tiefe und Emotion ist. Intention an der Platte? Ich glaube, es gibt gar keine. Es ist sein Versuch das Selbst, sein Selbst, zu heilen, oder es wenigstens zu benennen, zu wissen, woher Schmerz kommt und wie man ihn irgendwie kanalisieren kann. Aber das sind bloße Vermutungen einer Zuhörerin. Sagen wir eines Reisebegleiters, zu dem man automatisch ein bisschen wird, weil das Album sehr persönlich zu sein scheint. Man geht am Ende der Platte "gestärkt aus dem Kampf hervor" und das ist, trotz des vielen Leides, eine psychische Errungenschaft.

Mehr kann Musik nicht mit mir tun.

Ich Danke.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kaufen!, 20. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Leidkultur (Audio CD)
Sehr gutes Album,

nach "Entwicklungshilfe" und der "Fenster zur Sprache" EP
das nächste Meisterwerk aus der Hand von Amewu.
Lyrisch auf hohem Niveau, technisch sehr gut und
untermalt mit Spitzenproduktionen von Kenji451, DJ Werd (Long Lost Relative),
sowie Kova (121 Crew), Chrisfader und Testa.
Aufgenommen wurde das Album bei Kraatz (Herr von Grau) im Studio.
Als Gäste hat sich Amewu Phase (Team Avantgarde), Gris, Wakka, S-Rok und Chefket von Edit Ent., sowie Cr7z und Abstrakkt von 58 Muzik eingeladen.
Über Featureparts lässt sich streiten, an einigen Stellen finde ich diese aber im Gegensatz zu Amewu etwas schwach.
Natürlich lässt es sich Amewu auch dieses Mal nicht nehmen einige Songs in einwandfreiem Doubletime vorzutragen, aber auch ruhige Titel passen sehr gut in das abwechslungsreiche Gesamtbild.
Amewu beweist mit diesem Album aufs neue, "Hip Hop ain't dead" und hat es auch demächst nicht vor!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Deutscher Hip Hop lebt!, 10. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Leidkultur (Audio CD)
Ein überragendes Album, das bisher mein Favorit für das Jahr 2012 darstellt. Insgesamt ein sehr gut produziertes Album mit sehr guten Beats. Von den Texten und dem Flow her ist Amewu überragend. Sehr schnelle klare Rappassagen mit kreativen melancholischen Texten machen diese Platte zu einem Meisterwerk im Deutschrap-Bereich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Amewu is back!, 19. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Leidkultur (Audio CD)
Amewu zeigt mit dieser Platte, dass er es geschafft hat seinen Flow und seine Doublerhymes ein gutes Stück runterzupegeln und zu variieren, was ich ihm als größten Negativpunkt angezettelt habe. Dieses Album ist von den Beats um einiges abwechslungsreicher, seine Texte weiterhin sehr deep und kraftvoll, Amewu hat sich weiterentwickelt und gehört meiner Meinung zu den besten Rappern Deutschlands, von den Texten her vielleicht sogar DAS Maß aller Dinge.

Daumen hoch, Hammeralbum!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Deutsch Rap Album, 15. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Leidkultur (Audio CD)
'Ich lernte Amewu durch sein vorheriges Album Entwicklungshilfe kennen, welches mir von einem Freund empfohlen wurde. Da dieses zwar kein kommerzieller Erfolg, oder radiotauglich, aber dennoch bei wirklichen Rapliebhabern und im Untergrund sehr beliebt, hoch gelobt und viel beachtet war, gab es viele skeptische Stimmen ob Amewu den Standard des alten Albums halten könne. Sein erstes Album Entwicklungshilfe glänzte mit technisch, sowie lyrisch anspruchsvollem Rap auf einem enorm hohen Niveau. Die Beats waren originell und ebenso hochwertig. Ich war mir sicher, dass Amewu dies nicht überbieten könnte und anspruchsloser, sowie massentauglicher werden würde.

Nichts davon ist glücklicherweise der Fall. Das Album hat mit Sicherheit ein weitaus größeres kommerzielles Potential als sein Vorgänger, ist aber trotzdem genauso authentisch und tiefgründig. Es übertrifft meiner Meinung nach sogar Entwicklungshilfe da es wesentlich vielschichtiger, überlegter, ausgereifter und abwechslungsreicher ist. Die teilweise etwas krude Mischung aus Esoterik, Politik und Philosophie, bei der man nicht immer wusste ob der Text etwas willkürlich ist, oder einfach unverständlich tief in der Metaebene liegt und man selbst ein Idiot ist, ist wesentlich differenzierteren und überlegteren Texten gewichen. Lyrisch wirkt Amewu erwachsener und gereifter. Der nach wie vor, in manchen Liedern vorkommende inflationäre und bedeutungsschwangere Gebrauch von Metaphern und Symboliken wirkt im Bezug auf die behandelten, Thematiken weniger störend, als es bei Entwicklungshilfe teilweise der Fall war.
Beim oberflächlichen Hören scheint es zunächst, als sei Anspruch verloren gegangen. Dies liegt hauptsächlich daran, dass an der Stelle von montonen und durchgehend gerappten Doubletimes ohne viel Abwechslung nun sehr viel überlegtere und strukturiertere Einsätze seiner technisch herausragenden Fähigkeiten stehen. Natürlich, der unvergleichliche, schwindelerregende Flow von Entwicklungshilfe war eines der Alleinstellungsmerkmale von Amewu und hielt KayOne Hörer von der kommerziellen Vergewaltigung eines wirklichen Künstlers ab. Für Tracks wie Maschine, oder Universelle war dieser Flow perfekt, auf die Dauer eines Albums jedoch auch etwas monoton und ermüdend. Auf Leidkultur macht Amewu nun alles besser und streut seine Doubletimes geschickter und passender. Er betont mehr und drückt mit seiner Stimme ein größeres Spektrum an Gefühlen aus. Sein abwechslungsreicher Flow bringt mehr Struktur, Spannung und einen besseren Aufbau in die Lieder, was von denen, auch sehr abwechslungsreichen und gut produzierten Beats, unterstrichen wird. Diese sind von unterschiedlichen Produzenten und passen trotzdem perfekt zusammen auf eine CD, was grade bei HipHop äußerst selten ist.

Leidkultur ist meiner Meinung nach, das bis dato vielschichtigste und intelligenteste Album des deutschsprachigen Raps und ein absolutes Muss für jeden Liebhaber von tiefgründiger, guter Musik. Selbst für Menschen die mit knapp 60 Minuten Metaebene nichts anfangen können lohnt sich der Kauf, um einfach nur den unvergleichlichen Flows, genialer Technik und den gut produzierten und originellen Beats lauschen zu können.

Tracklist:

1.Leidkultur 4/5: Chilliger Beat, subtile Gitarre mit WahWah, einfach strukturierte Drums und unaufdringliche Bassline. Guter Text, guter Flow.

2.Fortschritt 3/5: Beat gefällt mir persönlich nicht besonders, Thema Entschleunigung der modernen Gesellschaft, nicht schlecht aber keines seiner besten.

3.Lichttherapie 5/5: UNGLAUBLICH GEIL! Absolut Hammer Beat, wunderschön, klassisch und originell. Kluger Text, gute Themenwahl und lyrisch perfekt.

4.Untitled 6/5: HAU MIR AUFS MAUL, IST DAS GEIL! Bestes Lied auf dem Album. Der Beat ist einfach nur genial. Einer der wenigen Beats im gesamten Hiphop Bereich die wirklich musikalisch hochwertig arrangiert sind. Unbedingt mit Kopfhören reinziehen und dabei auf den wunderschönen Klangteppich achten. Der Text komplementiert das Ganze, intelligent und tiefgründig wie kaum ein anderes Lied aus dem Genre. Wer sich wirklich Gedanken machen will, den wird dieses Lied lange mit Interpretationsmöglichkeiten beschäftigen.

5.Schnittmenge 4/5: Auch sehr entspannter, schöner Beat, teilweise etwas vollgestopft mit Instrumenten. Dazu ein, schon wieder intelligenter Text, chilliger Flow, was will man mehr?

6.Stone 2/5: Kitschiger Beat und ich kann mit dem Feature überhaupt nichts anfangen, schwächstes Lied der Scheibe.

7.Stein im Meer 4,5/5: Melancholischer, schwerer und schöner Beat. Hammer Flow und alles in allem super Track, aber nicht herausragend.

8.All Ein Sein 4/5: Trauriger und atmosphärischer Beat. DAS standard Thema, etwas selbstmitleidig und weinerlich, aber so ist halt jeder bei Liebeskummer. Ansonsten Flow, Text etc. alles solide.

9.Training Day 4/5: Beat unspektakulär, aber Technik vom aller feinsten.

10.Rückblick 3/5: Beat vergleichsweise schwach und ich mag Chefket nicht besonders. Amewu wie immer solide.

11.Demut 5/5: Alter Schwede was ein schöner, subtiler Beat. Einfach, aber genial. Klingt wie ein Sommerregen der sich aus den Boxen ergießt. Unbedingt mit einer guten Anlage, oder Kopfhören genießen. Ob da auch jemand drauf rappt weiß ich nicht, man kann nur auf den Beat achten.

12.Kreise 5/5: Schon wieder so eine Bombe. Genialer, minimalistischer Beat. Wenn der Beat sich anhört, als würden nur die Regentropfen bei ihrem Auftreffen in dreckige Pfützen die Stille einer eisigen Großstadt unterbrechen weiß man, wie ein atmosphärischer Beat zu klingen hat. Ich hasse das meiste von Gris, finde ihn auf diesem Track aber wirklich stark und ebenso gut wie Amewu. Wakka ist der absolute Hammer, die ersten Lines mit denen er reinkommt… was für ein FLOW!

13.Abschied 5/5: Da kommt die nächste Wucht. Schwermütiger, perfekt passender Beat und gute Themenumsetzung. Besonders herausragend hier ist der Featurepart von Phase. Selten einen Flow gehört bei dem Ryhtmik, Betonung und Stimmlage so perfekt auf den Inhalt des Gesagten passen.

14.Wenn 3/5: Typischer Amewu Text. Beat ist okay aber blass im Vergleich zu den restlichen Krachern auf dem Album.

15.Schwarze Sonnen 2/5: Ein Beispiel für das oben genannte, meiner Meinung nach sinnfreie Eso-metaphern gedroppe. Dunkler, solider Beat aber nichts Besonderes. CR7Z ist nicht wirklich auf dem Takt, hat ja manchmal was so ein Antiflow, aber hier ist er nicht ausgeprägt genug. Absztrakkt der König des hirnlosen Rap, der gerne tiefgründig wäre. Mich hat es wirklich genervt dass ein Rapper wie Amewu, der wirklich philosophisch oder psychologisch anspruchsvolle Lyrics macht, über die es sich lohnt nachzudenken mit diesem Imagebuddhisten, dessen Musik den Tiefgang von Pommes Rot Weiß hat, ein Lied macht.

16.Ontogenie 3/5: Oldschooliger Beat mit wackliger, extra nicht harmonischer Basedrum. Für mich persönlich vom Klangbild her nicht besonders schön zu hören, aber auch nicht wirklich schlecht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Eine andere Dimension, 24. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Leidkultur (Audio CD)
Amewu's Leidkultur ist eine der wenigen Platten die ich als CD und Vinyl besitze. Aber diese Platte ist nicht totzuhören. Stimmige recht minimalistische Beats werden von einem MC betextet, der seinesgleichen sucht. Eine übertrieben starke Technik mit vielen Double-Time Passagen, die genial getimt sind gepaart mit Texten, denen man anhört mit wie viel Sorgfalt jedes einzelne Wort gewählt ist und wie es liebevoll seinen Platz im Takt bekommt. Nichts wird verschluckt oder genuschelt.
Amewu schafft es eine unglaubliche Stimmung zu erschaffen und ist bei der Themenwahl in die tiefsten Abgründe seines Ichs gegangen und schafft es Emotionen und Gedanken zu verbalisieren, die einem erst beim Hören dieses Albums bewust werden.
Klar sind einige Tracks nicht so genial wie andere aber keiner ist mittelmaß oder gar schlecht.Besoders hervorzuheben ist "Stein im Meer". Seine Beschreibung von Depression ist unglaublich Bildgewaltig und so geschickt mit Metaphern versehen, dass man es fühlen kann. Dieses Album ist es wert es zu hören. Jeder der etwas für deutschen Rap übrig hat (und damit meine ich nicht Kolle und Farid) sollte diese Platte gehört haben.
Kauft dieses Album und unterstützt einen unbekannten aber genialen Künstler.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen anspruchsvoller Hiphop, 11. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Leidkultur (Audio CD)
Klasse Musiker und tolle Texte. Für jeden Tag wäre es mir aber zu anstrengend. Jeder der denkt, deutscher Hiphop hätte nichts zu bieten, kann hier eines Besseren belehrt werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gute Rap-technik trifft auf tolle Inhalte, 9. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Leidkultur (Audio CD)
Amewu war mir lange Zeit vollkommen unbekannt, was im Nachhinein betrachtet sehr schade ist. Der Künstler überzeugt mit ausgefeilten, oft mehrsilbigen Reimen, anspruchsvollen Doubletime-parts und einer enorm Bildhaften Sprache, die mit teilweise ausführlichen Metaphern arbeitet. Dabei verbindet er das Ganze mit anspruchsvollen, ehrlichen Texten, die zum Teil zum Nachdenken anregen. Auch die eingearbeiteten DJ-Skills tragen zur Abwechslung bei und die interessanten Features, die allesamt ihren eigenen Stil mit hineinbringen, machen das Album sehr vielseitig.
Wer auf intelligenten Deutschrap mit Message steht, sollte es sich holen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Leidkultur
Leidkultur von Amewu (Audio CD - 2012)
Klicken Sie hier für weitere Informationen
Melden Sie sich an, um per E-Mail benachrichtigt zu werden, wenn dieser Artikel verfügbar ist.
Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen