Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen2
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Wenn jemand Sätze wie "Ich denke nicht, dass meine Lieder alle so traurig sind. Ich habe ein paar, die nicht traurig sind - die sind nur hoffnungslos." von sich gibt, von dem erwartet man nicht, dass er mit fröhlichen Sha-la-la-Songs um sich wirft. Gesagt hat das der mit 52 Jahren am Neujahrstag 1997 verstorbene Towns Van Zandt. Und in der Tat sind seine Lieder meist recht düster, dafür aber auch sehr tiefgründig. Das ist dann auch das Element, welches die Musik von Townes mit den beiden Neurosis-Recken Scott Kelly und Steve Von Till sowie ihrem Weggefährten Scott "Wino" Weinrich verbindet. Wer den musikalischen Weg der drei und ihre Soloalben in den letzten Jahren verfolgt hat, findet es gar nicht so ungewöhnlich, dass man jetzt gemeinsam ein Tribute-Album an den fast vergessenen Songwriter aufgenommen haben.

Songs of Townes Van Zandt nennt sich dieses ganz schlicht. Und ebenso schlicht ist auch die Musik darauf. Meist reichen nur Stimme und Akustikgitarre, um Stimmung zu erzeugen. Nichts soll von der Essenz - nämlich den Texten - der Stücke ablenken. Die Kunst liegt hier mal wieder in der Schlichtheit. Nur selten reichert man die Songs mit ein paar E-Gitarrentupfern oder Lapsteel-Tönen an, was "If I needed you" oder "The snake song" noch stimmungsvoller erklingen lässt.

Die Atmosphäre selbst schwingt (wie erwartet) zwischen düsterem und bedrückendem Folk, beschwörerischem Singer-Songwriter-Stoff, sparsamen Akustik-Blues und schon fast wieder harmonischem Country. Highlights auf dieser durchgehend feinen Platte sind zum Beispiel das lange, aber trotzdem nicht langweilige "Tecumsek Valley" von Scott Kelly, das kantige, aber doch melodische "If I need you" von Steve Von Till oder das aufbegehrende "A song for", das Wino gesanglich auch mehrstimmig präsentiert.

Der Gesang der drei Herren ist gewohnt brummig bis bärbeißig, passt aber bestens zu den Songs von Townes Van Zandt. Wer bis heute noch keinen Kontakt mit dessen Werk hatte, aber sich mit den hier Tribut zollenden Musikern identifizieren kann, sollte nicht lange zögern und die CD in den (virtuellen) Einkaufskorb legen. Es lohnt sich!
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2012
Diese Platte ist unfassbar gut. Vom ersten Ton an ziehen mich die Gitarren und Stimmen komplett in ihren Bann und lassen mich bis zum letzten Klang nicht mehr los. So emotional, so tief, so groß. Ich schließe mich dem Zitat von Wrecks und Janet Bell an (Wrecks war Townes' langjähriger Freund, Sideman und Bassspieler): "Scott Kelly, Steve Von Till and Wino totally knocked me out with their versions of these great songs. They took possession from the first note and made them their own! We love this record!"
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,99 €
5,99 €