Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
7
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Juni 2012
Habe die Matthäus-Passion in Salzburg in dieser Produktion live gesehen und war total fertig. Es wird nicht nur herrlich gesungen, sondern semi-stage agiert. Man bekommt das Passionsgeschehen so unmittelbar vermittelt. Großartig und zu Herzen gehend, wie einzelne Sänger und Sängerinnen spielen. Peter Sellars hat ein musikalisches Meisterwerk zu einem "auch" szenischen Meisterwerk gestaltet. Ein Traum wurde so wahrgemacht, ohne dass ein Oper im negativen Sinne entstanden ist. Mit ganz wenig Platz, ganz kleinen Bewegungen wird trotzdem seelisch ganz großes gezeigt. Ich wurde total ergriffen von diesem Werk und habe die Passion wirklich (mit)erlebt. Vielleicht ist das die Faszination von Oberammergau. Natürlich (schon allein wegen Bach) ganz anders - aber trotzdem wieder ähnlich! Es wird durch die Regie das Werk sehr behutsam aufgeführt und bleibt dadurch zu tiefst religös.
Vulminant der Chor und die Solisten, die die ganze Passion auswendig singen. Aber das ist nur Beiwerk, weil es hier nur um die Passion Jesu Christi geht. Werde diese Aufführung mein Leben lang nie mehr vergessen. Wenn Kunst die Religion vermittelt, ist sie so unendlich tief und rein.
11 Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2014
Meine Tochter hat sich diese Aufführung drei Mal KOMPLETT angesehen. Weil sie es wollte! Mit 9 Jahren! Musikantisch, genial. Das ist eine absolute Sternstunde der Musik. Intimes Musizieren. Allein "erbarme Dich" ist das Geld wert.
Rattle/Bach. Ich war da schon SEHR skeptisch. Das Ergebnis ist grandios. Die Matthäuspassion halte ich ohnehin für eines der wichtigsten Werke der Musik überhaupt. Aber in so einer Interpretation, hebt es ab. Regie hat ALLES verstanden. Jesus (ganz Mensch-ganz Gott). Diese DVD ist ein absolutes Muss.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2013
Seit fünfzig Jahren kenne ich die Matthäus-Passion, davon sehr viele Aufnahmen, selbst habe ich mindestens zehn Mal dieses Werk mitgesungen,aber eine solche Wiedergabe habe ich nie erlebt.

Ein wenig abgeschreckt von C. Lemke-Matwey ("Muss das alles sein, fragt man sich, und wird den Verdacht nicht los, dass man es hier mit einem so esoterischen wie amerikanischen Konzept von Armem Theater, von Abstraktion und Demut zu tun hat") habe ich nie entschließen können, die digital hall der Berliner Philharmoniker aufzurufen. Der Name Peter Sellars ermutigte mich ebenfalls nicht. Seine Mozart-Interpretationen überzeugten mich weniger. Also erwarte ich auch hier keine Bereicherung.

Nun kommt die Doppel-DVD und ich habe mich überwunden, diese zu erwerben, zu sehen und zu hören. Zuerst die Abbitte an Peter Sellars. Was er mit dem Chorleiter beinahe fünfzig Minuten austauscht, ist überzeugend, Kenntnis-gesättigt, emotional bewegend.

Matthäus-Passion ist kein abgehobenes Weihespiel, sondern ein Erzählung von Menschen, leidenden, wütenden, versagenden. Wachstum durch Schmerz und Trost im Leiden.

Hier wird eine Matthäus-Passion in einer Tiefe und Intensität musiziert, wie ich es noch nie erlebt habe. Obwohl ich das Werk so gut kenne, erfasst mich diese Darstellung.

Schier unglaublich, wie Padmore die Rolle des Evangelisten ausführt, nicht nur stimmlich, sondern als Mensch in all'seinen Dimensionen. Padmore durchleidet diese Geschichte.

Anderen geht es ebenso, Frau Kozena ebenso wie Thomas Quasthoff. Frau Kozena teilweise eine Furie, Sellars erklärt uns die Konzeption-überzeugend

Der Chor singt nicht nur, er spielt die ihm zugewiesenen Teile. Es wird auswendig gesungen. Da ist Raum für viel Gestaltung.
Kleine Anmerkung: beim problematischsten Chor dieser Passion ( Sein Blut komme über uns und unsere Kinder, von Rattle gänzlich anders genommen als üblich,vielleicht damit anti-semitische Spitze genommen,ausgerechnet bei diesem Chor gerät ein Zuschauer ins Bild, der gähnt! ausgerechnet).

Sellars hofft, dass mit dieser Konzeption eine neue Tradition begründet wird.Früher,unter Furtwängler, hätten die Berliner immer wieder diese Passion aufgeführt. Auch das Concertgebouw hatte über Jahrzehnte diese Tradition.

Angesichts der Intensität dieser Wiedergabe kann man diesen Wunscb nur unterstreichen.
Es ist eine neue Dimension dieses Werks eröffnet worden.

Unvergleichbar bisher.
11 Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2013
vergessen sie bitte alles, was sie von der passion wissen ...
wenn sie den mut haben, sich dieser aufnahme zu öffnen, werden sie eine dramatische geschichte am eigenen leib erfahren, zusammen mit allen protagonisten auf der bühne, die mit ihnen leiden, die mit ihnen ergriffen sind und die sich mit ihnen empören; und es wird ihnen, wie mir, schwer werden, sich verbal zu äußern.
ich bitte sie, haben sie den mut ... ich wünsche ihnen zu diesem singulären ereignis offene augen, offene ohren und ein offenes herz.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2013
Eine wunderbare Aufführung der Matthäus-Passion. Die Solisten singen und spielen ihre Rollen phantastisch. Glückwunsch an Berlin Phil Media und Simon Rattle.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2014
Acheté d'occasion, "gebraucht, zehr gut," ce Blu Ray est impeccable et cette magnifique mise en scène de la Passion selon Saint Mathieu par Peter Sellars est un déjà un des joyaux de ma DVDthèque, qui compte des centaines de DVDs et Blu Rays. C'est tout simplement extraordinaire et l'émotion est immense, comme l'indiquait le numéro de septembre 2014 de Diapason qui m'a donné envie d'acquérir cette merveille
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2015
Ich sah diese Aufnahme im Kino, überwältigend, trotz der 3,25 Stunden Länge keine Minute Langeweile , kurz

Die Gesamte Aufführung beeindruckte durch die leidenschaftlich Hingabe des Sir Simon Rattle an die Musik, mit präziser Körpersprache

Ohne Taktstock , Herr dir Simon Rattle,

dirigierte er die Chöre und das Orchester, allesamt beeindruckten durch die gesamte Geschichte mit entsprechendem körperspraclichem Ausdruck und Mimik , ein Erlebnis besonderer Art, ergreifend, überzeugend, beeindruckend, berührend und damit die gesamte Geschichte mitreißend und aktuell bis heute, Macht, materielle Verführung! Korruption, wider menschlicher Überzeugung und Demut. Absolut empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen