Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
16
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Juli 2003
Ich habe dieses Buch nach ca. einem halben Jahr Spanisch-Untericht gelesen und war erstaunt über mein eigenes Können! Die Sprache ist sehr einfach gehalten, ich habe nur wenig Wörter nachschlagen müssen. Auch die Grammatik beschränkt sich auf einfache Formen (Präsens hauptsächlich). Der Inhalt ist trotz der einfachen Sprache sehr unterhaltsam und sogar etwas spannend, das hätte ich bei einem Anfängerbuch gar nicht erwartet. Es macht Spaß, zu sehen wieviel Spanisch man nach so kurzer Zeit schon kann, was außerordentlich motivierend ist. Ich kann dieses Buch jedem Anfänger empfehlen!
0Kommentar| 50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2002
Una nota falsa erzählt eine kleine Detektivgeschichte mit der Heldin Lola Largo. Die Figuren sind sympathisch gezeichnet, die Geschichte ist gut zu verstehen, auch wenn man nicht alle Vokabeln kennt oder nachschlägt. Trotz des sehr einfachen Wortschatzes baut sich eine gewisse Atmosphäre und Spannung auf. Das Buch ist allen zu empfehlen, die nach einer einfachen Lektüre zur Ergänzung ihres Spanischunterrichtes suchen. Der grammatikalische Schwerpunkt liegt bei der Verwendung der Verlaufsform im Präsens.
0Kommentar| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2003
Das Büchlein ist grammatikalisch einfach gehalten, die Sätze kurz. Die Erzählform ist der Präsens, außerdem werden Perfekt und die nahe Zukunft (ir a + Infinitiv) benutzt. Die Grammatik entspricht also eigentlich dem Stand von ca. einem halben Jahr Spanischunterricht. Die Wortwahl ist dagegen nicht ganz so einfach (das wäre auch mein Kritikpunkt - Grammatik und Vokabular sind m.E. nicht in passendem Level), deshalb würde ich "Vacaciones al sol" erst ab ca. 1 Jahr Spanischunterricht empfehlen, damit man nicht ständig im Wörterbuch blättern muss.
Zur Geschichte: Die Madrider Detektivin Lola Lago wird von einer Freundin eingeladen, einige Urlaubstage in Tossa de Mar (Costa Brava) zu verbringen. Überraschenderweise wird sie dort in einen Fall verwickelt, der gegen Ende sogar noch recht spannend wird. Im Anhang gibt es noch interessante landeskundliche Hinweise.
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2006
Das Heftchen richtet sich an alle Spanischlerner, die Krimis mögen. Die Story ist folgende: Lola Lago, eine Madrider Detektivin, will Urlaub an der Costa Bravo machen und kommt dort einem Immobilienbetrug auf die Spur.

Das Buch bietet zwar keine prickelnde Spannung und recht einfallsreich ist es auch nicht, aber deshalb kauft man es ja schließlich nicht.

Das grammatikalische Niveau ist recht einfach: Präsens, Perfekt und ir + a Futur. Das war’s schon, was man können muss. Bei den Vokabeln schaut es anders aus: Einige muss man im Wörterbuch nachschlagen, da sie in Lehrwerken eher ungebräuchlich sind und sich auf die Kriminalsprache beziehen.

Das Heftchen im Format 13 x 19 cm umfasst nur 47 Seiten. Hier muss gleich angemerkt werden, dass die Schrift noch relativ groß ausfällt. Der Krimi an sich ist nach 33 Seiten zu Ende. Auf den folgenden fünf Seiten kommt fast das Beste am Buch: Hintergrundinformationen über Spanien. Da erfährt man wirklich allerlei, z. B. über Feste, Redewendungen, Gebäude…

Den Rest des Heftchens nimmt dann ein Fragenteil ein, wobei allerdings auf Lösungen verzichtet wird, was auch nachvollziehbar ist, da die Übungen wirklich nicht schwer sind: Fragen nach dem Motto „Verdad o Mentira“ (Wahrheit oder Lüge) oder einfach Sätze in die richtige Reihenfolge bringen.

Fazit: Das Büchlein ist sicherlich zum Einüben von spanischen Sätzen und zur Festigung des Wortschatzes gut geeignet. Aber man muss sich fragen, ob man dafür das Geld berappen will. Empfehlung: Lieber zur Lola Lago Sammelausgabe mit fünf Bänden greifen – das kommt billiger. Alles in allem: vier Sterne.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2013
Ich habe dieses Buch für meinen Spanischkurs als Kindle Edition gekauft. Mir war bewusst, dass die CD natürlich nicht dabei ist, die brauchte ich allerdings auch nicht zwingend. Was mich aber sehr ärgert und nirgendwo steht ist, dass die Fragen am Ende des Buches bei der Kindle Edition nicht dabei sind. Diese Fragen müssen wir aber im Kurs beantworten.
D.H. ich muss mir das Buch doch noch als richtiges Buch kaufen, da mir ein wichtiger Teil fehlt. Das finde ich nicht in Ordnung bzw. es muss irgendwo erwähnt werden.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2004
Diese Buch hat mir persönlich viel Spaß gemacht zu lesen. Ich habe erst drei Semester Spanisch hinter mir und bin im Buch gut voran gekommen.Ich empfand es sogar als spannend. Es ist ein gutes Vobeltraining, weil sich viele Wörter wiederholen. Für Einsteiger ist es ausgezeichnet zu lesen nach meiner Meinung.
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2016
Wer Spanisch sprechen lernen möchte, so wie es tatsächlich gesprochen wird, und dabei noch heitere Geschichten lesen möchte, mit einfachen Konstruktionen, aber alles andere als primitiv, ist mit diesen Büchern hervorragend bedient.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Diese Geschichte für den Spanischunterricht wird gern an Volkshochschulen verwendet. Sie lässt sich leicht lesen und verstehen. Die Story selbst ist megabanal, hier würde ein Sternchen ausreichen, um den Wert der Publikation zu bemessen. Warum das Heft - von einem Buch mag ich kaum sprechen - relativ teuer ist, kann ich nicht nachvollziehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2015
Habe nach ca. einem halben Jahr Spanischunterricht mit mit der Lektüre von Werken dieses Schwierigkeitgrades begonnen. Hat mich sehr weiter gebracht. Würde dies sofort wieder so machen. Heute nach ca. einem Jahr lese ich normale Erwachsenenliteratur.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2014
Wie gewohnt, gibt es an den Produkten, die wir über Amazon bestellt haben, rein gar nichts auszusetzen und unsere Erwartungen wurden sogar mal wieder übertroffen...

Gut, dass es AMAZON gibt!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden