Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbare Tricks und Tipps, wenn im Job der Schuh drückt, 18. Oktober 2010
Ratgeberbücher für mehr Erfolg und Gelassenheit im Beruf gibt es wie Sand am Meer. Dieses hier ragt heraus, auch deshalb weil es ein ziemlich unangenehmes Thema wie den Stier an den Hörnern packt. Angst! Wie kriegen wir das anstehende Gespräch um die Gehaltserhöhung glatt über die Bühne? Wie bewältigen wir die erste Zweistunden-Präsentation trotz Herzklopfen? Wie finden wir mit schwierigen Kollegen unseren Frieden? Und wie können wir auch weiterhin gut schlafen, wenn um uns herum alle entlassen werden?
Situationen im Job, die Angst einflößen, Beklemmung verursachen oder einfach nur verunsichern und die (leider) jeder kennt, werden in diesem Buch in all ihren Facetten sachlich dargestellt und verlieren so bereits etwas von ihrem Schrecken. In einem zweiten Schritt zeigt die Autorin Techniken auf, wie sich "brenzlige" Situationen so entschärfen lassen, dass es uns besser damit geht.
Viele kleine Tipps und Tricks, die sich lernen und auch anwenden lassen, summieren sich zu einem wirkungsvollen "Leitfaden", wie wir mit Druck und Ängsten im Beruf souveräner umgehen können. Bettina Stackelberg, Coach und Trainerin in München gelingt es dabei bravourös, Allgemeinplätze zu vermeiden, denn das ist ja oft die Krux bei Coaching-Büchern, dass man als Leser auf Sätze stößt, die so dahin gesagt erscheinen, als hätte sie der Autor einfach nur irgendwo abgeschrieben, aber nicht eigenständig durchdacht. Hier ist alles anders: Das Thema wird von Anfang bis Ende konsequent und einfühlsam entwickelt, jeder Satz erscheint durchdacht, jeder Rat hat Hand und Fuß. Und das Buch ist so klug aufgebaut und strukturiert, dass man - auch wenn man nur wenig Zeit hat - immer mit Gewinn darin lesen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bis zum Bersten gefüllt mit Hilfe gegen lähmende Angst, 3. Dezember 2010
Das Büchlein ist überraschend klein und kompakt. Ein Leichtgewicht für die Tasche? Leichtgewicht ja, jedoch nur äußerlich: inhaltlich ist dieses Buch in humorvoller Sprache geschrieben und bis zum Rand dicht vollgepackt mit Strategien, um sich der Angst zu stellen und einen sinnvollen Umgang mit den eigenen Ängsten zu üben.

Den Anfang macht ein allgemeines Kapitel über den Sinn der Angst und der einzige winzige Minuspunkt den ich eventuell zu vergeben hätte geht an den unvermeidlichen Säbelzahntiger, der unsere Vorfahren verfolgt hat und der offensichtlich nicht totzukriegen ist. Ich laste diesen Minuspunkt jetzt aber mal mir an, denn wahrscheinlich habe ich einfach zu viel über das Thema mit dem Säbelzahntiger gelesen ;-)

Es folgt eine Sammlung von ganz konkreten Angstsituationen, die jeder Berufstätige in der ein oder anderen Form schon erfahren hat. Wenn einem also gerade die bevorstehende Präsentation den Hals zuschnürt, ein Bewerbungsgespräch den Angstschweiß auf die Stirn treibt oder der Termin mit dem schwierigen Kunden schlaflose Nächte bereitet, hat man in den zahlreichen konkreten Situationsbeschreibungen einen sofortigen Schlüssel zur Verbesserung der eigenen Lage in der Hand. Die Sammlung scheint aus meiner Sicht auch nahezu komplett zu sein, denn es fällt mir eigentlich keine Situation ein, die in dieser Liste jetzt noch fehlen würde...

Jedes einzelne dieser Kapitel illustriert anschaulich die jeweilige Thematik, bringt Beispiele aus der Praxis und zeigt dann Lösungsstrategien auf. Die hilfreichen Fragen oder der Reality-Check helfen, den eigenen begrenzten Blickwinkel auf die Situation sanft zu erweitern und im Idealfall eine andere Beurteilung der eigenen Situation, eine sprichwörtliche Wende herbeizuführen. Am Schluss eines Abschnittes steht dann immer noch die Quintessenz "auf den Punkt gebracht" - früher war das das, was man sich auf den Spickzettel geschrieben hätte ;-)

Die zahlreichen Szenarien sind aus dem Berufs-Alltag entnommen, doch die Autorin gräbt Stück für Stück tiefer und so erreichen die Themen zunehmend auch die bedeutenden Lebensfragen: Angst vor dem Älterwerden, vor Veränderung, vor Überlastung oder sogar die Angst vor dem Leben: "Wer bin ich und was soll ich hier?"

Aus diesem Grund ist das Buch auch nicht nur dem Arbeitnehmer im Büro oder dem Selbstständigen empfohlen, sondern eigentlich jedem Menschen, der existentielle Ängste oder eine Sinnkrise zu überstehen hat.

Den Abschluss macht das wunderbare Kapitel mit den Zutaten für ein mutiges Leben - für jede Zutat wiederum komprimierte Informationen und ausformulierte Wahrheiten, die in konkrete Handlungen münden können, wenn man bereit ist, an sich und mit dem Thema zu arbeiten. An dieser Stelle geht es dann so richtig ins Eingemachte, denn die Arbeit mit belastenden Glaubenssätzen oder die Auseinandersetzung mit dem eigenen Selbstwert erfordert bereits Mut und Energie - birgt jedoch auch die Möglichkeit einer wirklichen Entwicklung und Entfaltung hin zu einem weitgehend angstfreien Leben.

Dieses kleine, leichte und kompakte Büchlein ist eine umfassende und absolut praxisorientierte Hilfe bei Ängsten in den verschiedensten Ausprägungen Es wäre zu schade, es nur auf die Arbeitswelt zu begrenzen. Hier findet der veränderungswillige Leser jede Menge Ansatzpunkte, um den Umgang mit der belastenden eigenen Situation zu üben und zu erlernen.

Angst gehört zum Leben und ist ein elementares Grundgefühl. Angst ist nicht abschaltbar oder entfernbar, der Umgang Angst ist aber optimierbar.

Wer bereit ist, sich auf die sanfte Erweiterung des eigenen Blickwinkels einzulassen, wer die Übungen tatsächlich durchführt und wer anhand der vielen Checks eine neue und realistischere Einschätzung seiner Situation gewinnt, wird mit diesem Buch sehr profitieren. Klein und kompakt bedeutet hier: bis zum Bersten gefüllt mit hilfreichen Informationen und Strategien.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Weg ist da, wo die Angst ist. (Indianische Weisheit), 19. Oktober 2010
Von 
Happyx - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Die Angst legt sich auf alles, kaum merklich und wie ein grauer Nebel. Um ihn zu verscheuchen, sollte man sich öfter in Erinnerung rufen, wo Grenzlininen verlaufen zwischen guter und schlechter Angst. Manche haben Angstpakete, die für 1000 Jahre reichen und andere lassen Ängste davonfliegen ins Wolkenkuckucksheim.

Wenn man sich mit Ängsten beschäftigt bzw. liest, welche Formen bei unseren Freunden/Mitmenschen auftreten, wird schnell klar, dass wir alle an den gleichen Problemen leiden. Allein dies ist zunächst erleichternd. Die Autorin greift dieses Element am Anfang heraus und rät zu einem unverkrampften, direkten Anschauen der eigenen Ängste. Sie aufzuschreiben heißt sie anfangen zu erlösen. Ihnen ins Auge zu schauen bedeutet, für Ängste einen ersten Bedeutungsverlust. "Fliehen wir nicht vor der Angst, haben wir keine Angst vor der Angst...Hören wir, was die Angst uns zu sagen hat."

Es geht in diesem Buch nicht darum, Ängste kleinzureden, sondern durch sie hindurchzugehen, sich von ihnen zu entfernen, realistisch zu sehen, sich von ihnen zu befreien. Dazu kann eine Auszeit, ein Gespräch, ein Urlaub dienen - und am besten eine Freund/in, die einem zuhört.

Bettina Stackelberg schlüsselt konkrete Ängste auf und zeigt Lösungsansätze. Z.B. bei "Angst vor Präsentation" mit einer Checkliste, welche Inhalte mehr Sicherheit vermitteln und angstfreie Vorträge ermöglichen. In diesem Sinne werden Kernängste beleuchtet: Angst vor: Klartext und Neinsagen, der Gehaltsverhandlung, dem Feedbackgeben, dem Bewerbungsgespräch, dem Chef, vor Kollegen, vor schwierigen Kunden, vor Ablehnung, vor dem Älterwerden, vor Veränderung, dem Überholtwerden, vor Termindruck & Überforderung, dem Leben, dem Jobverlust, dem Erfolg.

Vor dem Hintergrund größerer Sinnkrisen zeigt die Autorin anhand ihrem eigenen Erlebnis, was in Momenten größter Verunsicherung und Leere zu tun ist. Besonders gut hat mir die Geschichte gefallen, in der man erkennt, dass vieles zu schnell vonstatten ging und die eigene Seele nicht mitging bzw. Zeit braucht, um alles zu aufzuholen. Interessant immer wieder die Frage, die man sich selbst stellen könnte: "Wer bist Du?". Wenn man über die engen Grenzen der Arbeitsdefinition hinausgeht, erkennt man die wahren Stärken, den inneren Kern der eigenen Identität.

Besonders gefallen haben mir die ausgewählten Zitate und Erlebnisse, insbesondere der Rudi-Effekt (auch Männer sollten über Ängste reden)! Vielleicht kann jeder mit diesem Buch einem irischen Segenswunsch mehr entsprechen: "Ich wünsche dir die Fröhlichkeit eines Vogels im Ebereschenbaum am Morgen, die Lebensfreude eines Fohlens auf der Koppel am Mittag und die Gelassenheit eines Schafes auf der Weide am Abend."
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Angstfrei arbeiten bedeuten angstfreier zu leben, 26. Oktober 2010
Von 
Martina Haas (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Bettina Stackelberg ist das gelungen, was man von einem guten Ratgeber erwarten können sollte: Sie erteilt Rat - besonnen, klug abgewogen, von langjähriger Beratungs- und Lebenserfahrung gespeist. Herumzueiern kommt ihr nicht in den Sinn. Sie nennt Ängste beim Namen und fordert mit deutlichen Worten auf, den Kampf mit ihnen aufzunehmen, nicht im Jammertal zu verharren, denn davon wird die Situation nicht besser, die Belastung nimmt eher zu.

Es ist eine Tour d'horizon der Ängste, die uns allen mehr oder weniger schon einmal begegent sind - im Beruf, aber auch privat - oder die uns noch immer begleiten. Das Buch ist nicht nur frisch geschrieben, es wird zudem mit Interviews aufgelockert. Die Autorin schmort also nicht im eigenen Saft. Sehr ansprechend und leserfreundlich sind die Zusammenfassungen "Auf den Punkt gebracht", die durch blau unterlegte Arbeitsanleitungen ergänzt werden.

Summa summarum: ein absolut alltags- und praxistaugliches Buch, das man nicht nur einmal lesen sollte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch!, 30. September 2010
Von 
J. Sentürk "lifeline45" (Kassel, Hessen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Ein tolles Buch! Eines, in dem Themen angesprochen werden, über die man sonst nicht spricht, von denen man nichts hört - oder hören will?! Noch dazu in einer Form, die auf den Punkt kommt. Kurz und knapp und dennoch mit allen Inhalten, die man erwartet - und mehr: Denn wer hat schon mal von seinem Chef gehört, dass auch er Angst hat? In diesem Buch erfährt man, dass es nichts gibt, was es nicht gibt. Ein mutiges und Mut machendes Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klein, kompakt aber dennoch umfassend, 10. März 2011
Von 
Amazon Customer "Wissensdurstig und technophil" (Schwäbisch Hall, Baden Württemberg Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Oft wird in Ratgebern ausschweifend analysiert, abgewogen um dann irgendwann zum Punkt zu kommen. Nicht so in diesem Ratgeber. Handfeste Tipps, die ich direkt umsetzen kann, direkte Aktionen und das alles in einem kompakten Format, dass man auch immer dabei haben kann.

Ich kann jedem, der endlich angstfreier arbeiten will, den die ewig gleichen Sorgen und Ängste dieses Buch ans Herz legen. Es ist klein genug, um schnell gelesen zu sein, aber man wird es immer wieder zur Hand nehmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mutmacher !, 23. November 2010
Das Buch 'Angstfrei arbeiten' von Bettina Stackelberg ist ein Buch, das in den verschiedensten Lebens- und Arbeitssituationen Mutmacht . Ich bin der Meinung, dass die Autorin alle wichtigen Formen und Situationen der Angst , vom allgemeinen Vortrag bis hin zur Angst vor dem Älterwerden detailliert beschrieben hat. Auf Grund der Empathie, die das Buch charakterisiert, kann sich der Leser sofort mit den Ängsten identifizieren. Zusätzlich werden detaillierte Beispiele aus der Praxis beschrieben , die zu es schaffen dem Leser neue Verhaltensmuster für eine lösungsorientierte Zukunft mit auf dem Weg zu geben. Besonders gut hat mir das Kapitel 'Zutaten für ein mutiges Leben ' gefallen, da es das Thema 'Selbstbewusstsein' beinhaltet. Mir wurde dadurch klar, dass jeder seines Glückes Schmied ist und durch ein reflektiertes Verhalten ein entspanntes gelasseneres Leben bis hin zur Selbstliebe führen kann.

Ich finde, dass das Buch 'Angstfrei arbeiten ' auch schon für Jugendliche , die zum aller ersten mal die Arbeitswelt betreten sehr gut geeignet ist, da sie das Grundgerüst für den Umgang mit Kollegen und dem Chef lernen. Damit kann ich das Buch nur jedem uneingeschränkt empfehlen und sollte in keinem Bücherregal fehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Locker, anschaulich und praxistauglich!, 22. November 2010
Barbara Stackelberg versteht es die Angst auf den Punkt zu bringen. Sehr beachtlich, wo doch die Angst manchmal sehr diffus in uns schlummert. Sie zeichnet einen wunderbaren Regenbogen unserer heutigen Arbeitswelt.

Ihre Schreibe ist locker und leicht, sie erzählt authentisch von ihren Erfahrungen aus der eigenen Coachingspraxis, unterstreicht das durch viele anschauliche Beispiele und Interviews mit z.B. Anne Koark.

Sie spricht von PS-Rambos, die durch die Arbeitswelt hechten und nimmt sich selbst als 'Seminar-Mama' auf die Schippe. Was mich selbst sehr berührt hat: Sie erzählt von ihrer eigenen Krise, die ihr Angst machte und gibt offen und ehrlich zu, dass ihr in dieser Zeit die besten Tipps, die sie weitergegeben hat, auch nichts halfen. Sehr mutig! Aber so ist das in vielen Themen: Was anderen hilft, nützt einem manchmal wenig.

Ihre allerwichtigste Botschaft zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch: Machen Sie die Angst begreifbar und reden Sie darüber. Dabei hilft Sie mit guten Fragen der Angst auf die Schliche zu kommen. Wer ihr begegnet, kann auch besser darüber reden. Und ich bin mir sicher: Jeder Mensch hat Angst, mit diesem Büchlein wird die Angst nicht ängstlicher, sondern lebenswerter. Sehr lesenwert. Als Arbeitsbuch wunderbar geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen informativ, 12. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
habe mir gute tipps holen können
wenn gleich es immer schwierig ist alles umzusetzen was man gelesen hat
lg lara
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen