wintersale15_70off Hier klicken Karnevals-Shop Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen55
4,5 von 5 Sternen
Format: DVDÄndern
Preis:14,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. September 2009
Man nehme unheimlich viel Witzpotenzial, reichlich Charme, lockere Unterhaltung, spritziger Humor, einen unechten Hellseher und fertig ist PSYCH.

Shawn Spencer, Sohn eines ehrgeizigen Polizisten, wurde schon in frühen Kinderjahren darauf gedrillt jedem kleinen Detail in seiner Umgebung Beachtung zu schenken. Durch das harte Training seines exzentrischen Vaters, ist Shawn heute mit einem fotographischen Gedächtnis gesegnet.
Durch diese besondere Gabe verhilft er der Polizei selbst, eines Tages, zur Findung eines fehlenden Indizes, das einen kniffligen Mordfall aufklärt.
So wird ihm kurzerhand eine Stelle als "übersinnlicher Berater" der Polizei angeboten. Shawn willigt ein und gründet mit seinem besten Freund Gus die Detektei PSYCH.

Auch wenn PSYCH gern mit dem äußerst genialen MONK in einen Kessel geworfen werden, finde ich das diese beiden Serien wirklich wenig gemein haben.
Aber nun zurück zur Serie selbst: Was mich schon beim ersten Sehen von PSYCH fazinierte, war die frische, locker flockig leichte, charmante und vor allem unernste Unterhaltung. Trotz des vielen Humors der hier zur Geltung kommt, bleibt die Ironie und Spannung der Serie auch nicht verwehrt.

Schon nach dem ersten Sehen von Psych, hatte ich wirklich jeden einzelnen Charakter ins Herz geschlossen und konnte gar nicht genug, von dieser einzigartiger Grundidee und den charmanten Darstellern bekommen.
So ist Psych uneingeschränkt und ohne Makel empfehlenswert.

Mit einer Ausrede fängt es an: 4/5
So spannend kann ein Buchstabierwettbewerb sein: 5/5
Man möge jetzt sprechen oder für immer schweigen: 5/5
Attraktive Frau sucht toten Man zwecks Geldanlage: 3/5
Katze krallt sich Killer: 4/5
Da möchte Man in Frieden Bürgerkrieg spielen: 5/5
Ein Geschlechterkampf der etwas anderen Art: 3/5
Shawn gegen das rote Phantom: 4/5
Tiere, Menschen, Endstationen: 4/5
Erde ruft Lassiter: 4/5
Er liebt mich, er liebt mich nicht, er liebt mich... huch er ist tot: 5/5
Überwiegend wolkig, gebietsweise Mord: 4/5
Spiel, Satz und Straftat: 4/5
Pokerface gegen Pokerface: 3/5
Zimmer 413 - Studentinnen des Todes: 5/5
review image review image review image review image review image
0Kommentar11 von 12 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2009
Die Serie ist einfach nur Genial mit viel Liebe zu Detail umgesetzt!
Die Folgen werden von mal zu mal besser, da auch die Charaktere weiter ausgebaut werden.
Was meine ich mit "liebe zum Detail"? Z.B. gibt es in der 2ten Staffel eine Folge (Licht, Kamera - und Mord!) in der Shaun in einer spanischen Seifenoper mitspielt - und schon gibt es die Titelmusik auch in der spanischen Variante :-)
Was mir auch sehr gut gefällt, ist die kurze Vorgeschichte zu jeder Folge, in der ein Kindheitserlebnis der beiden (mit Bezug auf die aktuelle Folge / den aktuellen Fall) als "Einstieg" in die Folge gezeigt wird.

Ach ja, die Folgen der ersten Staffel sind:
1) Mit einer Ausrede fängt es an
2) So spannend kann ein Buchstabierwettbewerb sein!
3) Man möge jetzt sprechen... oder für immer schweigen
4) Attraktive Frau sucht toten Mann zwecks Geldanlage
5) Katze krallt sich Killer?
6) Da möchte man in Frieden Bürgerkrieg spielen ...
7) Ein Geschlechterkampf der etwas anderen Art
8) Shawn gegen Das Rote Phantom
9) Tiere, Menschen, Endstationen
10) Erde ruft Lassiter
11) Er liebt mich, er liebt mich nicht, er liebt mich, huch ... er ist tot
12)Überwiegend wolkig ... gebietsweise Mord
13) Spiel, Satz ... und Straftat?
14) Pokerface gegen Pokerface
15) Zimmer 413: Studentinnen des Todes

Ähnlichkeiten mit Monk (wie hier oft behauptet) gibt es höchstens bei der Genialität Besonderheiten am Tatort wahrzunehmen und bei der Tatsache, dass beide von der Polizei beauftragt werden ohne selbst dort zu arbeiten... aber sonst sind WELTEN! dazwischen.
0Kommentar17 von 20 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2013
Psych bietet seichte Unterhaltung mit sympatischen Charakteren. Die Serie will Crime und Comedy vermischen, schafft es aber nicht, eigene Akzente zu setzen (wie z.B. Veronica Mars oder Castle). Zum Schmunzeln... mehr aber auch nicht.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2015
Die erste Staffel von "Psych" umfasst folgende Folgen:
"Mit einer Ausrede fängt es an" (die Pilotfolge)
"So spannend kann ein Buchstabierwettbewerb sein!"
"Man möge jetzt sprechen … oder für immer schweigen"
"Attraktive Frau sucht toten Mann zwecks Geldanlage"
"Katze krallt sich Killer?"
(Meine persönliche Lieblingsfolge, in der folgendes passiert:
Shawn und Gus geraten an einen Tatort eines offensichtlichen Selbstmordes, der wie es scheint einer von vielen Selbstmorden in den letzten paar Monaten ist, wobei die einzige Zeugin eine Katze ist. Als sich wenig später ein weiterer offensichtlicher Selbstmord einer Schauspielerin die gerade ihren Durchbruch geschafft hat ereignet, merkt auch die Polizei allmählich, dass es doch keine Selbstmorde waren. Bei Shawns weiteren Untersuchungen bemerken sie die einzige Gemeinsamkeit zwischen den Morden, nämlich dass sie alle eine Selbsthilfehotline angerufen haben. Beim Besuch des Gebäudes, wo die Hotline ihren Sitz hat, versuchen sie zunächst einen der Mitarbeiter zu überführen, doch als die Polizei wenig später von sich aus dort auftaucht und diese Mitarbeiter verhaftet, weiß Shawn inzwischen das er unschuldig ist. Er erinnerte sich an den Arbeiter der Telefongesellschaft, der draußen am Telefonmast einen Anruf abgehört hatte, und finden so heraus, wer das nächste Opfer ist. In der Wohnung des Polizisten Buzz stellen sie den Täter, der gerade dabei war McNab zum Selbstmord zu zwingen. Als die Polizei auftaucht, kann Lassiter mit Hilfe von Shawns Katze den Täter überwältigen.)
"Da möchte man in Frieden Bürgerkrieg spielen …"
(auch toll. Lassiter in einer Uniform der Konföderation)
"Ein Geschlechterkampf der etwas anderen Art"
"Shawn gegen „Das Rote Phantom“
"Tiere, Menschen, Endstationen"
"Erde ruft Lassiter"
"Er liebt mich, er liebt mich nicht, er liebt mich, huch … er ist tot!"
"Überwiegend wolkig … gebietsweise Mord"
"Spiel, Satz … und Straftat?"
"Pokerface gegen Pokerface"
und: "Zimmer 413: Studentinnen des Todes"
Fast alle Folgen haben mir sehr gut gefallen; meine beiden Lieblingsfolgen waren:
"Katze krallt sich Killer?"
und "Da möchte man in Frieden Bürgerkrieg spielen …"
Es ist zwar eine tolle Serie, aber 100%ig gefallen haben mir nicht alle Folgen, weshalb ich nur 4 Sterne vergebe.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2014
Ich bin begeistert - diese Serie ist der absolute Knüller und hat Suchtpotential. Mit viel Charme und intelligentem Humor lösen Shawn Spencer als Pseudo-Hellseher und Burton Guster Mordfälle. Inzwischen habe ich alle Staffeln und kann sagen, dass die Serie von Folge zu Folge besser wird. Jede Episode enthält viel Liebe zum Detail und hat einen absolut genialen Humor. Wenn man gute Englischkenntnisse hat, kann ich es nur empfehlen sich die Serie in Originalsprache anzuschauen; dann entdeckt man einen unglaublichen Wortwitz.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Dezember 2014
Zur Serie:
USA Network hatte früher mit Suits, Monk, White Collar, Covert Affairs & vorallem mit Burn Notice& Psych viele fantastische feel-good Serien im Programm (was ist bloß mit USA Network passiert?:-( )
Von all diesen qualitativ guten Serien gehörte Psych mit zu den besten, die Fälle sind interessant, das Santa Barbara setting schön und die Charaktere schräg &liebenswert.

Zur Staffel 1:
Staffel 1 gehört mit zu den besten Staffeln der Serie und ist mein persönlicher Favorit. Die Chemie zwichen Roday, Hill und Omundson stimmt gleich von beginn an. Allein Anne Dudek passt nicht wirklich in die Serie weshalb das recasting der weiblichen Hauptrolle nach dem Pilotfilm meinermeinung nach eine sehr gute Entscheidung war.
Die einzelnen Fälle sind nicht so komplex oder vielschichtig wie z.B. Episoden von Person of Interest das ist es aber auch nicht was die Serie trägt, es geht mehr um spaßige leichtere Unterhaltung was Psych bestens beherscht.
Alles in allem ist Psych nicht meine lieblingsserie sie ist vielleicht nichtmal in meiner Top 5 aber es sind die DVDs die mein Blu-Ray player am meisten rauf und runter spielt und zwar vorallem Staffel 1&2.

Besten Episoden:
- Shawn gegen das rote Phantom
-Da möchte man in ruhe Bürgerkrig spielen
-Tiere, Menschen ... Endstation

Schwächsten Episoden:
-Spiel Satz... und Straftat
-Pokerface gegen Pokerface(Die einzigen zwei Episoden die ich noch nicht 100 mal gesehen hab aber trotzdem noch solide unterhaltung)
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2015
Shawn (James Roday) ist eigentlich noch ein großes Kind, aus seinem Leben hat er eigentlich auch noch nicht viel gemacht, aber Dank der Erziehung seines Vaters - inzwischen als Cop im Ruhestand - verfügt Shawn über ein ausgeprägtes fotografisches Gedächtnis und Dank seiner Gabe gelingt es der Polizei von Santa Barbara diverse mysteriöse und teilweise scheinbar unlösbare Kriminalfälle aufzuklären. Shawn gibt sich dabei als Hellseher aus, obwohl einzig seine sehr gute Beobachtungsgabe sein einziger Trumpf ist. Gemeinsam seinem besten, aber ewig zweifelnden Kumpel Gus (Dulé Hill) gründen die beiden schließlich eine Detektei und rücken dem Verbrechen in Santa Barbara auf die Pelle ...

Die Serie "Psych" liefert gute Laune von Anfang bis zum Ende, witzige Dialoge, tolle Hauptdarsteller - mal mehr, mal weniger spannende Kriminalfälle, verteilt auf 16 Folgen liefern über 45 Minuten wunderbare Unterhaltung. Einfach die perfekte Serie für einen Abend, wenn es mal nicht blutrünstig und düster sein soll - 5 Sterne.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2013
Endlich mal eine Krimiserie, die erfrischend anders ist.

Jede Folge ist voller Anspielungen auf andere Serien, Filme, Stars etc., bei denen es wirklich schade ist, dass man sie nicht immer versteht. Die Suche nach der Ananas, die so gut wie in jeder Folge versteckt ist, fesselt einen so sehr, dass man sich auch beim Ansehen anderer Serien immer wieder dabei erwischt, nach einer Ananas Ausschau zu halten.
Dadurch, dass die Serien sich von anderen Krimiserien unterscheidet, gibt es hin und wieder Fälle, die man in dieser Art und Weise noch nie gesehen hat.
Zwar ist der Humor nicht für jeden gemacht, aber die, die ihn verstehen, haben tolle (leider nur) 15 Episode vor sich.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2012
Die Story ist sehr originell und setzt sich deutlich von allen anderen Krimiserien ab. Auch die Umsetzung ist fantastisch gelungen, wobei alle Figuren sehr gut aufeinander abgestimmt sind.
Auf der einen Seite steht die Polizei, deren Aufgabe es ist, die Verbrechen aufzuklären und auf der anderen Seite steht Shawn Spencer, ein unkonventionell denkender Freigeist, der mit viel Humor und Witz jeden einzelnen Fall aufklärt und dabei von seinem treuen Gefährten Gus untestützt wird. Die Dialoge der beiden sind einmalig und humorvoll. Auch die Interaktionen zwischen Sean und Detective Lassiter bieten genug Stoff für einen guten Witz.
0Kommentar4 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2014
Psych ist eine meiner Lieblingsserien, da man oft herzhaft lachen kann. Außerdem wird man nicht überfordert durch ständiges geballer und zu viel Action.
Leider laufen die Folgen im Fernsehen immer so spät, dass ich spätestens nach der ersten Werbpause eingeschlafen bin. Daher habe ich mich entschlossen, mir die Staffeln als DVDs zuzulegen.
Nun ist auch der Rest der Familie im Psych-Fieber.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden