Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor studentsignup Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More MEX Shower HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen164
4,1 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:7,99 €+ 5,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Der ehemalige Cop Luke, der sich einst gegen seine korrupten Kollegen stellte und seitdem nicht mehr im Polizeidienst arbeitet, schlägt sich als Cage-Fighter durchs Leben. Als er jedoch eines nachts nicht, wie abgemacht, einen abgesprochenen Kampf verliert, ist er auch diesen Job los. Und als wäre das nicht genug, nimmt die russische Mafia nach diesem Wortbruch auch noch seine Familie aufs Korn. Desillusioniert flieht er nach New York und trifft dort auf die kleine Mei, ein hochbegabtes chinesisches Kind, das für die Triaden als eine Art organischer Computer tätig sein muss. Da so wohl die Russen, als auch die korrupten Ex-Kollegen Lukes Wind von einem Deal bekommen haben, den die Triaden mit Hilfe des Mädchens durchziehen wollen, schwebt Mei in akuter Lebensgefahr und Lukes Leben erhält einen neuen Sinn. Doch als neben den bereits bekannten Kontrahenten auch noch die höchste politische Ebene zur Bedrohung für die beiden wird, gerät die Situation außer Kontrolle.

Von einem typischen "Statham"-Film erwarte ich im Grunde folgendes: Eine überschaubare Story, beinharte Actionszenen und wenig Tiefgang. Exakt diese Zutaten bietet auch "Safe" und trumpft dabei mit ordentlichen Prügeleinlagen und kurzweiligen Verfolgungsjagden durch New York auf - kein Vergleich zu den etwas lahmenden Streifen wie "Blitz" oder "Parker". Allerdings erscheinen mir die etwas "storylastigeren" Filme mit dem bulligen Briten, z.B. "Homefront" oder auch der erste "Transporter", immer noch eine Prise besser zu sein. Aus diesem Grund reicht es zwar nicht für die Maximalwertung, aber gute vier Sterne haben die knapp 90 Minuten kurzweilige Action durchaus verdient.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2016
Ja, das lässt sich nicht verleugnen. Gleich vorweg: Wer glaubt, dass Gewalt keine Lösung ist, der sollte sich -Safe- nicht anschauen. In altbekannter "Einer gegen Alle" Manier räumt Jason Statham hier mit der russischen Mafia und den chinesischen Triaden in New York auf. Da wird erst geschossen und dann gefragt, da werden ganze Killerkommandos mitten in einem U-Bahnwagon krankenhausreif abgefertigt und Kistenweise Munition verballert. Aber -Safe- ist halt ein Statham-Action-Kracher und der geht ganz genau so. Wobei anzumerken ist, dass -Safe- geradlinig seinen Weg geht, Old-School-mäßig aufgebaut ist und einige sehr große Anleihen bei Bessons -Leon Der Profi- genommen hat. Wer also den Verstand aus und seine Actionfilm-Vorliebe einschalten kann, der ist bei -Safe- ganz genau richtig. Die FSK18-Freigabe sollte man dabei auf jeden Fall beachten.

Luke Wright war mal ein Cop in New York. Als er korrupte Kollegen enttarnte, musste er gehen. Seitdem schlägt er sich als Freistil-Kämpfer durchs Leben. Doch auch da gibt es Ärger, als er bei einem gefakten Kampf nicht mitmacht. Das ruft die russische Mafia auf den Plan, die Wrights Frau tötet. Als Wright selbst aus dem Leben scheiden will, wird er an einer U-Bahnstation auf die kleine Chinesin Mei(Catherine Chan) aufmerksam. Die hat einen ganzen Schwarm Killer an den Hacken. Luke rettet das Mädchen und muss erfahren, dass Mei, die ein Rechengenie ist, einen Code zur Öffnung eines Tresors im Kopf hat. Den wollen die russische Mafia und chinesischen Triaden gleichermaßen. Aber auch die Bosse New Yorks, einschließlich der Polizei, sind hinter Mei her. So kämpft Luke Wright allein gegen eine Armee, um Mei zu helfen. Niemand könnte das besser als er...

Das war kurzweilig, gar keine Frage. Ich bin kein Jason Statham Fan, aber mit -Safe- bin ich gut zurecht gekommen. Wie gesagt: Drehbuch und Plot der alten Schule, eine ganze Menge von einem wirklich guten Vorbild abgeschaut und der Rest ist halt genau das, wofür Jason Statham steht. Wer das mag, wird begeistert sein.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2013
Raffinierte, sehr ausgefeilte Story, satte Action, gut aufgelegte Schauspieler - allen voran Jason Statham -, sympathische Charaktäre, sorgfältig ausgewähltes Ambiente, einfach nur gut - aber nicht sehr gut. Warum nicht?

Die Kameraführung macht sehr viel kaputt, denn das Gewackel bringt nicht noch mehr Tempo in den Film (mehr Tempo musste ohnehin nicht sein), es reißt den Zuschauer (mich zumindest) aus der ansonsten wunderbaren Stimmung, die der Film erzeugt.

Safe erinnert sowohl von der Handlung, als auch von der Hautrolle her an "Payback" mit Mel Gibson. Wer auf diesen, noch etwas besser gemachten Film steht, wird auch bei Safe gut aufgehoben sein.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2012
Da sagt man den Schweizern ja manchmal nach, sie wären langsam. Pah, hier gibt es den Film schon im Blöd-Markt auf Blu Ray in der 18+ Fassung. Doch das nur nebenbei.
Machen wir es kurz: Statham-Jünger können sich den Film beinahe bedenkenlos zulegen. Wenn man die ersten 15min überstanden hat, die ein wenig konfus sind, darf man sich auf ein erstklassiges Action-Feuerwerk freuen, in dem sich Jason alias Luke Wright von seiner besten Seite zeigt und innerhalb einiger Filmminuten vom Loser zum knallharten Überflieger mit Beschützerinstinkt mutiert. Die Story um einen ominösen Geheimcode ist alles andere als neu, an vielen Stellen recht vorhersehbar, bietet aber auch ein paar unerwartete turns und einen aussergewöhnlichen Show-Down, bei dem man unweigerlich schmunzeln muss. Mehr soll über den Plot an dieser Stelle nicht verraten werden, zum einen, um Spoiler zu vermeiden, zum anderen, weil eine verästelte, extrem anspruchsvolle Geschichte mit tiefgründigen Charakteren im Pflichtenheft nicht an erster Stelle standen. Vielmehr waren das der Einsatz von jeder Menge Stuntman, der grosszügige Verbrauch von Platzpatronen und Filmblut sowie die Inszenierung von Mr. Statham, der einfach das tun musste, was er am besten kann: cool sein, bösen Buben Löcher in den Pelz schiessen und gewaltig Hiebe austeilen. Und dieses recht einfache "Gericht" ist, obwohl man sein Rezept kennt, schmackhaft geworden, der Plan der Macher von "Safe" sollte für alle Action- und Statham-Fans aufgegangen sein, denn alles in allem ist der Streifen extrem kurzweilig ausgefallen. Man kann ihn sich auch locker mehrmals anschauen.
Noch ein Worte zur Blu Ray: Bild und Ton gehen voll in Ordnung, die Laufzeit ist mit 94min. angegeben, was der bei Amazon bald erhältlichen FSK18er Version widerspricht (95 min Blu Ray, 91 min DVD). Also genau schauen, ob es da nicht einen kleinen Fehler gab. Leider spuckt das Net auch keine besseren Ausküfte aus.
0Kommentar|33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2013
Es ist ein typischer Statham-Film und wer nicht auf die minutenlangen Schlägerszenen und Schußorgien steht, sollte die Finger davon lassen. Den Film fand ich jetzt nicht sonderlich verwirrend, auch den Beginn nicht langweilig, wie hier geschildert, es dauert halt ein wenig, bis sich die Handlungsstränge verknüpfen und man erfährt erst spät, dass der Ex-Cop Luke Wright kein normaler Cop ist, aber das haben seine Aktionen bereits jedem klargemacht. Ganz New York ist korrupt, Bürgermeister und Polizei unterscheiden sich nur graduell von der Mafia, ob russisch oder chinesisch. Es endet auch nicht wirklich positiv, die mafiösen Zustände wird es weiter geben, auch wenn man in dem Film den Eindruck bekommt, dass er sie ganz allein hätte beseitigen können. Es ist ein kurzweiliger Actionfilm, den ich mir sicher noch einige Male ansehen werde, wie auch die Transporter-Filme. Was mich aber richtig genervt hat, sind die fehlenden englischen Untertitel, Filme von EuroVideo scheinen grundsätzlich nur deutsche Untertitel zu haben. Da ich Filme gerne im Original sehe, dazu aber etwas Unterstützung brauche in Form von englischen Untertiteln, stört mich das massiv. Gerade bei einer Blu Ray dürfte es das nicht geben; beim Kauf der nächsten Blu Ray wird es für mich kaufentscheidend sein. Daher ziehe ich einen Punkt ab.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2014
Kurz ein Wort zur Bild- und Tonqualität: Hier gibt`s nichts zu beanstanden, alles bestens.
Nun zum Film: der ist ein Kracher, abgesehen von den ersten Minuten. Aber ab dem Moment, wo Luke das Mädchen im Zug rettet, geht es ab. Und zwar richtig. Action nonstop, ziemlich brutal und gnadenlos...ganz im Stile von 96 hours. Normalerweise stört mich diese Wackelkamera ungemein, aber hier ist sie gut eingesetzt und nicht störend. Die Actionszenen sind super gemacht und nach den ersten Minuten folgen sie im Sekundentakt. Perfeker, kurzweiliger, brutaler Actionfilm. Und das Ganze uncut! Spitzen Film für Freunde des klassischen Actionfilms.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2014
Wie immer hat das Jason Statham wieder gut gespielt. Seine Rolle als Held von NYC ist ihm gut gelungen. Alle seine Familie handeln von Bösen Halunken, denen er das Wasser reicht.

Der Film an sich, ist mit Sicherheit einer seiner besten..man kennt ihn aus " The Transporter" oder "Crank", in denen er es immer spannend machen lässt. Von der ersten bis zur letzen Minute des Films muss man ihm versuchen zu folgen, seine Handlungen nachempfinden oder es auch einfach genießen.

Der Film "Safe - Todsicher" ist absolut zu empfehlen, allerdings nicht für Jugendliche unter 18 Jahre.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2014
Statham ist einer Unter den Top-Ten Action-Darstelller und das zurecht!
Er macht aus diesem Genre was besonderes. Leider passt die FSK nicht zu diesem Film da dieser leider zu viele Cuts hat und dann immer noch ab 18 ist. Da sieht man bei anderen Filme von Ihm mehr und diese sind ab 16J. freigegeben. Aber das sollte kein
(-)Punkt werden.Ich persönlich finde diesen film echt Spitze und es gibt auch mal zwischendurch einiges zum Schmunzeln wie in jedem Statham Film. Und auch die Geschichte ist gut durchdacht und von allen Schauspielern gut umgesetzt worden.
Anschauen lohnt sich!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2015
...gesehen Dank Amazon Prime!

...wofür steht ein gestandener Schauspieler wie J. Statham?
Für Dialoge? Für oberstes, in Ebenen verstricktes Kino?
Eher nicht, oder?
Er steht für Action und zwar feinster Güte, haudrauf Aktionen und Geschwindigkeit.
Unter diesen Gesichtspunkten sollte man auch an diesen Film mit ihm herangehen.

Ich verstehe daher auch nicht die negativen Bewertungen zu diesem Film.
Man kriegt genau das wofür J.St. steht und nicht mehr und aber auch nicht weniger.

Solide Actionszenen, eine sehr gute Geschwindigkeit durch den gesamten Film.
Eine gute, aber nicht zu tiefe Story!
Drehbuch - OK
Schauspieler - TOP
Action - TOP
Kulisse - TOP
Musik - TOP
Realismus: - begrenzt ;-) wie immer...

Also ich will hier nicht zuviel dazu schreiben, aber ein absolut solider Actionkracher von Jason Statham
kann mit diesem Film erwartet werden und das ist er auch.
Vollste fünf Sterne Action Empfehlung von mir!
Werde ich bei entsprechendem Actionbedarf auch erneut anschauen!

P.S.: @negative Rezensionen
Wenn ihr einen intelektuelleren Film sucht, der euch mehr fordert, dann schaut euch einen solchen an.
Wenn ihr auf Puzzlefilme steht, dann schaut auch einen solchen an!
Wenn ihr auf Dramen steht, dann schaut auch einen solches an!
Wenn ihr Action wollt dann schaut euch den hier, oder vergleichbare an.

Aber hört auf negativ zu Bewerten, wenn ihr es nicht auf die Reihe bekommt den richtigen Film für euer Interesse auszusuchen!
Es ist unglaublich wie viele das nicht verstehen, dass sie selber das Problem sind.
Ich kann mir ja nicht die falsche Filmgattung ansehen und dann grantig auf den Film sein.
Negativ sollte es nur sein, wenn der Film in seinem Hautp Genre nicht gut ist, oder grottenschlecht.
Aber ein Drama zu suchen, einen Krimi zu erwarten und sich dann einen simplen Actionfilm anzusehen und darüber eine negative Rezension zu schreiben für die man nur selber etwas kann, das entbehrt jeglicher Logik!
11 Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2013
SAFE zeigt uns einen sehr gut aufgelegten Jason Statham als Kampfmaschine gegen einen Haufen Bösewichte in einem doch sehr am Mainstream orientierten und Actionfilm, der von Boaz Yakin anscheinend mit leichter Hand, aber zu routiniert inszeniert wurde. Der Film brachte nun beileibe keine Härten, die diese 18er Freigabe rechtfertigen. Die dünne Handlung ist natürlich nur ein Vorwand, um möglichst viele Kämpfe Mann gegen Mann und wilde Schießereien zu erzeugen. Sympathisch ist an diesem Streifen, dass er von den Actionszenen her nicht zu übertrieben daherkommt, keine rasanten Schnitte am laufenden Band die Augen verblitzen, es keinen dämlich wummernden Soundtrack gibt und doch tatsächlich zwei der immer noch größten Klischees von Actionfilmen geschickt umgangen werden. Nach SAFE habe ich gleich THE RAID in den Oppo gepackt. Die Mainstream Ware SAFE und der wilde, unbekümmerte THE RAID haben ein schönes Double Feature abgegeben.

Das Bild machte auf meiner Cinemascope Leinwand ein durch die Bank weg sehr guten Eindruck. Der immer wieder auftauchende körnige Look scheint durchaus beabsichtigt zu sein.

Die Originalfassung punktete mit sehr guter räumlicher Abbildung und erstklassigen Effekten... wovon mir die Schüsse der verschiedenen Waffen und der Klang der Waffen selbst bei der Abgabe dieser besonders gefallen haben. Ich hatte die 5.1 Tonspur mittels "Ultra2 Cinema" auf 7.1 aufgeblasen und bekam ein tolles Feuerwerk aus allen Richtungen! Die US Fassung hat übrigens 7.1 DTS HD Master Audio. Wurde leider (mal wieder) nicht übernommen...

Leute, die nicht genug bekommen können von dieser Art Actionfilm, Fans von Statham oder diejenigen, die noch nicht viele Filme dieser Machart gesehen haben, dürften sich nicht nur wegen der tollen Optik und Akustik sehr gut unterhalten.

Hey, hat dieser Captain Wolf (Robert John Burke) nicht eine gewisse Ähnlichkeit mit Henry Fonda?
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,00 €
8,49 €