wintersale15_70off Hier klicken Karnevals-Shop Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Juni 2011
Mit unseren zahlreichen Innovationen bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte, individuelle Lösungen. Unsere engagierten Mitarbeiter sind unser größtes Kapital. Seit 175 Jahren geben wir uns als Marktführer nur mit einem zufrieden: dem Optimum...

Wer will sowas lesen? Keiner. Das und wie es anders (und besser) geht, zeigen Ann Handley und C.C. Chapman in ihrem Buch Content rules.

Ihre Hauptthese lautet: Modernes Marketing bedeutet, wertvollen Content zu produzieren. Keine Werbekampagnen.

Jede Marke, ob großer Konzern, Mittelständler oder Freiberufler, muss anfangen wie ein Medienunternehmen zu denken. Dieser Content zieht über Suchmaschinen und Querverlinkungen Interessenten an und macht sie im besten Fall zu Kunden. Traditionelle Werbung in TV, Radio oder Print spielt für die Autoren keine Rolle mehr.

Was ist wertvoller Content?

Wertvoller Content informiert und unterhält. Bietet auf vielen Plattformen die Möglichkeit zum Dialog. Und zeichnet sich durch eine eigene, wiedererkennbare Stimme aus. Zeigt, dass im Unternehmen Menschen arbeiten und keine Roboter. Bezieht einen klaren, auch kontroversen Standpunkt. Ist alles, bloß nicht langweilig.

Dieser Content kann vielfältige Formen annehmen. Als Blog, E-Book, White Paper, Video, Webinar oder Podcast. Und bietet dabei Lösungen für Probleme und eben keinen Franken-Speak. Etabliert den Content-Produzenten als glaubwürdigen Experten, bei dem man dann auch gerne einkauft.

Content rules gibt konkrete Tipps, was man beachten muss, um sich mit seinem Content von der Konkurrenz abzuheben. Dazu gibt es auch viele nützliche Fallbeispiele von Konzernen wie Kodak bis hin zu kleinen Unternehmen.

Das Buch gibt es bisher nur auf Englisch. Aber es ist verständlich geschrieben, Schulenglisch reicht locker aus.

Von meiner Seite eine klare Empfehlung.
0Kommentar8 von 10 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2013
Das Buch führt uns Marketing-Profs in die Welt des Erzählens über Inhalte, die eher als trocken und langweilig angesehen werden. Wir erfahren, wie wir Marketing interessanter gestalten können und gerade deshalb mehr Geschäft generieren können. Das Buch macht dem Leser bewusst, wie wertvoll guter Content für das Marketing ist und wie er publiziert werden sollte.

Klaus Grote
KDG Management GmbH
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen