Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


35 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nikomachische Ethik - Griechische Tugenden
Die ersten hundert Seiten des Buches sind mit einem reichhaltigen Vorwort gefüllt, das Informationen zu Aristoteles Leben, seinen verschiedenen Werken und allgemein zur Griechischen Ethik beeinhaltet. Dieses Vorwort macht den Gebrauch von anderen Lektüren als Verständnishilfe völlig überflüssig.
In der Nikomachischen Ethik selbst...
Veröffentlicht am 22. Januar 2002 von senerya

versus
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen (e-book Version) Mal abgesehen davon, dass Aristoteles mit Sicherheit was wichtiges zu sagen hatte...
Ja, mir ist durchaus bewusst, dass 1,80 € nicht viel Geld sind. Aber für einen Text dessen Copyright ungefähr 1000 Jahre abgelaufen ist ist das interessant viel Geld. Vor allem, wenn der Titel weder per Seitenzahl durchsucht werden kann, noch per Wortsuche, NOCH !!! per Kapitelanwahl. Also wird der Artikel jetzt von meinem Kindle runtergeschmissen und ich...
Vor 10 Monaten von Alexis W. veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen (e-book Version) Mal abgesehen davon, dass Aristoteles mit Sicherheit was wichtiges zu sagen hatte..., 3. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nikomachische Ethik (Kindle Edition)
Ja, mir ist durchaus bewusst, dass 1,80 € nicht viel Geld sind. Aber für einen Text dessen Copyright ungefähr 1000 Jahre abgelaufen ist ist das interessant viel Geld. Vor allem, wenn der Titel weder per Seitenzahl durchsucht werden kann, noch per Wortsuche, NOCH !!! per Kapitelanwahl. Also wird der Artikel jetzt von meinem Kindle runtergeschmissen und ich muss mir, da ich den Text für mein Studium brauche, eine Papier-Ausgabe besorgen. Schade und umständlich, dabei soll der Kindle ja gerade das erleichtern...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nikomachische Ethik - Griechische Tugenden, 22. Januar 2002
Rezension bezieht sich auf: Die Nikomachische Ethik (Taschenbuch)
Die ersten hundert Seiten des Buches sind mit einem reichhaltigen Vorwort gefüllt, das Informationen zu Aristoteles Leben, seinen verschiedenen Werken und allgemein zur Griechischen Ethik beeinhaltet. Dieses Vorwort macht den Gebrauch von anderen Lektüren als Verständnishilfe völlig überflüssig.
In der Nikomachischen Ethik selbst schildert Aristotels in zehn Büchern, übersichtlich unterteilt in einzelne Punkte, seine Auffassungen, Gedanken und Abhandlungen zur Ethik. Jedes der Bücher kann als eigene Einheit bearbeitet werden, was gerade für Schüler überaus praktisch ist, aber gehen die Kapitel auch deutlich in einander über.
Aristoteles Leitgedanke ist die Frage "Was heißt gut handeln?", er beschäftigt sich in Hinsicht darauf mit dem Guten, den Tugenden, der Gesellschaft und dem Wissen.
Als Anhang ist in dieser Ausgabe eine informative Erläuterung zu jedem einzelnen Buch zu finden, in der Begriffe und Bezüge erklärt und dargestellt werden.
Gerade für Schüler und Studenten ist diese Ausgabe dank ihrer vielen hilfreichen Anmerkungen sehr geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeitlose Abhandlung über den Menschen, 19. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Nikomachische Ethik (Taschenbuch)
Aristoteles gelang mit der nikomachischen Ethik ein Klassiker der Philosophiegschichte. Als einer der ersten versuchte er sich an einer realistischen Sittenlehre des Menschen, die ihn nicht idealistisch verklärt, sondern ganz pragmatisch darstellt. Zeitlos seine Lehre der eudaimonia, demnach die „Glückseeligkeit“ als das wahre Ziel des Menschen angesehen werden sollte. Gemeint sind damit aber vornehmlich nicht äußere Güter wie Reichtum, Herkunft, Ansehen, die dem „guten“ Leben zwar förderlich, aber nicht ausschlaggebend dafür sind, sondern die dem Menschen eigentümliche Fähigkeit, die ihn von den Tieren und der sonstigen Natur unterscheidet – seine Vernunfttätigkeit. Im Bestzustand befindet sich der Mensch folglich dann, wenn er in der Lage ist, seine Vernunft möglichst dauerhaft auf hervorragende Art und Weise zu betätigen. Eine zeitlose Darstellung von Menschlichkeit, obgleich das natürlich nicht immer so leicht gelingt.

Doch auch mit der menschlichen Körperlichkeit befasst sich Aristoteles und macht deutlich, dass Selbstbeherrschung nicht immer einfach ist, mit Übung und Disziplin – anders ausgedrückt durch Tugendhaftigkeit – aber dennoch gelingen kann. Herausstechend an der aristotelitschen Ethik ist vor allem ihre Zeitlosigkeit. Seine Seelenlehre ist im Grunde nicht anders aufgebaut wie die heutigen Modelle der Psychologie. Schon Aristoteles wusste um die Körperlichkeit des Menschen, die es durch die Vernunft zu beherrschen gilt. Auch dass der Mensch nicht immer auf die Weise handelt, wie er das doch eigentlich können sollte und dass Freundschaft zum Leben gehört, weil der Mensch ein Gemeinschaftswesen sei, wird von Aristoteles erötert. Aristoteles gelang eine zeitlose Darstellung des Menschen, seinen Stärken und Schwächen, Fähigkeiten und vor allem seiner Eigentümlichkeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vorteile gegenüber den Printausgaben, 20. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nikomachische Ethik (Kindle Edition)
Aristoteles Werk zu rezensieren, getraue ich mich nicht. Diese Kindle-Ausgabe hat verdeutlicht jedoch den Vorteil des e-Books: Suche über den gesamten Text, Markierungen wiederfinden und kommentieren, Lesezeichen ...

Sicherlich fehlt der haptische Eindruck. Als Arbeitsmittel ist der Kindle für derartige Ausgaben ideal. Eine der kommentierten Ausgaben mit Sprungziel zu den Kommentaren und Fundstellen wäre mein Wunsch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Nikomachsiche Ethik - Ein Leitfaden für die Postmoderne, 5. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Die Nikomachische Ethik (Taschenbuch)
Circa 322 v. Chr. verfasste der griechische Universalwissenschaftler Aristoteles die Nikomachische Ethik, eine der ersten in Auseinandersetzung mit Wissenschaft und weltlicher Ordnung formulierten Ethiken. Das Werk zeichnet sich durch eine an der Formallogik orientierte sprachliche Exaktheit aus, die es ermöglicht, den Argumenten des Aristoteles Buch für Buch zu folgen.
Das in der Sprachpaxis so geläufige "rechte Maß", welches uns durch den Alltag einer von weltlichen Dingen geleiteten Gesellschaft dirigiert, rührt unter anderem von dieser Ethik.
Wenn sich die moderne (westliche) Welt einen ethischen Leitfaden sucht, dann ist sie nicht schlecht beraten, zumindest ein paar grundlegende Anstöße aus der Nikomachischen Ethik zu entnehmen.
Manchmal ist es sinnvoller einen Blick zurück zu werfen, um sich seiner selbst zu besinnen, als orienterungs- und hiflos, getarnt als esoterischer Hokuspokus in die Zukunft zu blicken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Ethik wundervoll aufgezeigt, 23. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Nikomachische Ethik (Kindle Edition)
Wunderschön geredet bzw. Niedergeschrieben. Selbst die schwierigsten Begriffe werden letztlich auf einen Punkt gebracht. Ich hätte Aristotelis gern kennen gelernt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unternehmens Ziele sind durch gut durchdachte Handlungen ..., 22. September 2002
Rezension bezieht sich auf: Die Nikomachische Ethik (Taschenbuch)
Unternehmensziele sind nur durch gut durchdachte Handlungen erreichbar. Die Disziplin der Betriebwirtschaftslehre gibt wenig Anregungen, was eine Handlúng zu einer solchen macht und was gute Handlungen von schlechten Handlungen unterscheidet. Nikomachische Ethik (Nikomachus hiess der Vater von Aristoteles)beschreibt vermutlich auch den Einfluss des Vaters auf Aristoteles über das, was er tun sollte um seine Ziele zu erreichen. Egal, wie abstarkt Aristoteles auch den Zusammenhang zwischen Absicht (Intention), der Kraft einer Aktion diese Absicht zu erreichen (Intentionalität und Teleologie) und dem tatsächlichen Realitätseintritt beschreibt, als Manager kommunizieren müssen Aktionen designen, kommunizieren und durch andere exekutieren lassen - und hier finden Sie das Basiswissen über die Zusammenhänge. Auch die Frage: "Was sind richtige Ziele" wird mit guten Anregungen durch Aristoteles versehen. Vermutlich wird Sie der Text sprachlich etwas anstrengen, aber dies erhöht das Verständnis durch hohe Konzentration und wiederholtes Lesen eher als es dies verhindert.
Anspruchsvoll, wertvoll, auch unter dem Kofkissen vor dem Einschlafen gut plaziert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Meist sehr interessant, doch teilweise langweilig, 22. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Die Nikomachische Ethik (Taschenbuch)
Das Buch ist an sich sehr interessant und man sollte es gelesen haben, wenn man sich mit Philosophie beschäftig, ob privat oder im Studium.
Manche Abschnitte sind aber ziemlich langweilig, vor allem dort wo es konkreter wird und die einzelnen Tugenden aufgezählt werden, teilweise schaut es ziemlich "zurechtgebasltet" aus, zum Beispiel, wenn bei der Mesoteslehre ein Extrem keinen Namen besitzt, oder gar die Mitte selbst. Es schaut sehr danach aus, als wenn von vornherein für Aristoteles feststand, was die richtige Verhaltensweise ist und er dann nach den Extremen suchte
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nikomachische Ethik
Nikomachische Ethik von ARISTOTELES
EUR 1,64
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen