Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Strandspielzeug calendarGirl Prime Photos Learn More UHD TVs HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen151
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Oktober 2013
BEDIENUNG:

Die Bedienung ist im wahrsten Sinne des Wortes Kinderleicht!
Zuerst füllt man Wasser in den Tank und klickt diesen wieder an die Maschine.
Dann kann man sie schon mal einschalten. Zuerst blinkt der Knopf rot. Es dauert dann etwa 30 Sekunden, bis die Maschine bereit ist und der Knopf grün leuchtet.
Nun kommen wir zum wichtigsten Punkt! Die Kaffeeauswahl. Nicht immer einfach, da es viele Sorten gibt. Bei einigen benötigt man nur eine Kapsel, bei anderen Sorten 2. Ja nachdem kann auch die Tassengröße variieren, die man nun in die Maschine stellen sollte!
Auf den Kartons des Kaffees steht dann immer, in welcher Reihenfolge man die Kapseln verwendet und auch wie viel Wasser man benötigt.
Der Hebel über dem Kapselhalter wird nun hochgedrückt und man kann den Kapselhalter herausziehen und dies dort einlegen. Indem man den Hebel wieder herunter drückt, wird eine dicke Nadel in die Kapsel gedrückt. Durch diese kommt das Wasser in die Kapsel.
Nun wird ja nach Kaffeesorte die Menge des Wassers eingestellt und nun der Knopf für kaltes oder heißes Wasser gedrückt. Die Maschine läuft los und stoppt automatisch, wenn die gewünschte Menge durchgelaufen ist. Nun kann je nach Bedarf die Kapsel gewechselt werden und schon ist der Kaffee fertig!
Passiert es, dass der Wassertank während des Durchlaufens leer wird, so blinkt der Knopf rot. Nun sollte man einfach Wasser auffüllen und die Maschine macht dort weiter, wo sie aufgehört hat.
Vergisst man das ausschalten, so geht sie nach 5 min nichtbenutzen von selbst aus.
**************************************************
SCHMECKTS DENN?
Wir haben mehrere verschiedene Sorten zum Testen bekommen und ich hatte mich spontan für Coco- Caramel entschieden.
Das Ergebnis sieht tatsächlich aus, wie auf den Bildern. Unten das Schokogetränk und darüber der Milchschaum.
Ein wenig Geduld musste ich aber doch haben, da das Getränk sehr heiß aus der Maschine kommt. Also nix mit kalter Kaffee! Praktisch ist das ganze vor allem, wenn man mehrere Tassen nacheinander machen muss. So wird der fertige wenigstens nicht kalt.
Kosten konnte ich dann endlich, aber viel konnte ich von der Leckerei nicht bekommen, da sich meine Kids darauf gestürzt haben und schnell war die Tasse leer.
Auch die anderen Sorten konnten überzeugen. Abwechslungsreich und auch für Kinder was dabei.
Lange hatte ich mich nicht an die Sorte Chai Tea Latte getraut. Ich konnte mir nicht vorstellen, wie diese Sorte schmeckt. Aber auch hier wurde ich positiv überrascht. Süß und lecker.

Ich habe ein wenig herumprobiert und dann festgestellt, dass der Kaffee auch sehr gut schmeckt, wenn man die angegebene Wassermenge noch um einen Strich erhöht. Das kann man ja Dank der Automatik sehr gut variieren.
***************************************************
KAFFEEPREISE:
Ich bin richtig begeistert von der vielfältigen Auswahl der Kaffeesorten.
Folgende Sorten habe ich schon getestet:
- Latte Macchiato
- Grande Cafe Crema
- Cappuccino
- Dalmayr Crema`dÒro
- Latte Macchiato Vanille
- Choco Caramel
- Espresso Barista
- Chai Tea Latte
Hierbei handelt es sich um Heißgetränke. Sorten davon gibt es noch mehr, aber auch Kaltgetränke wie Eistee oder Fredo Cappuccino gibt es im Handel.
Preislich liegen die Kapseln bei 3,79 Euro, wenn sie im Angebot sind bis 4,79 Euro zum Normalpreis.
Okay. Anfangs war ich schon etwas geschockt über den Preis. Nimmt man die 3,79 Euro vom Angebot so macht das bei einer Packung mit 16 Portionen einen Kaffeepreis von knapp 24 Cent. Bei den Sorten mit 8 Portionen sind es dann 47 Cent.
Das klingt recht viel für den Moment. Allerdings gibt es durch die verschiedenen Sorten viele Möglichkeiten und man benötigt nur eine Maschine. Zudem schmeckt der Kaffee wirklich sehr gut.
Für Kaffeejunkies und Vieltrinker ist die Maschine vielleicht nicht zu empfehlen. Mir wäre das dann zu teuer. Wir trinken aber hauptsächlich am Wochenende und ab und zu mal am Nachmittag einen Kaffee, sind also somit mehr die Genießer- Typen. Also behalten wir die Maschine nach dem Test, kaufen die Kapseln im Angebot und gönnen uns mal was.
*****************************************************
NEGATIVPUNKT:
Zu den Preisen ist mir aber noch etwas unangenehm aufgefallen.
Die leeren Kapseln summieren sich und man hat schon recht viel Plastikmüll. Das finde ich recht Schade. Aber vielleicht gibt es da mal in Laufe der Zeit eine andere Möglichkeit.
Ich schmeiß meine in die Spüle, steche mit einem Messer die Folie auf und entsorge sie dann im Plastikmüll. Etwas Mehraufwand, aber besser als im Restmüll.
****************************************************
REINIGUNG:
Zu reinigen gibt es nicht viel. Die Teile, die man herausnehmen kann, können abgespült werden. Einige davon dürfen sogar in den Geschirrspüle.
Aber viel Arbeit macht die Maschine nicht.
Aller 3 bis 4 Monate sollte sie entkalkt werden. Das hab ich bisher noch nicht gemacht und daher auch keine Erfahrungen damit.
****************************************************
FAZIT:
Die Maschine und vor allem die Kaffeeauswahl hat uns begeistert. Da ist für jeden was dabei. Der Kaffee ist schnell zubereitet und schmeckt wirklich lecker.
Aufgrund der Kapselpreise ist der Kaffee eher etwas für Genießer, als für Vieltrinker geeignet.
Der Müll ist für mich leider ein Negativpunkt.
Alles in allem vergebe ich gerne 4 Sterne+ für die Circolo.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2013
Wir haben die Dolce Gusto im Rahmen eines Produkttests bekommen.
Der erste Eindruck war schonmal klasse, zumal noch viele Kaffeesorten zum testen dabei waren!

_______________
Ausstattung:
Die Circolo kommt mit einem Wassertank, der für ca. 7 Tassen reicht. Hinter dem Wassertank ist ein kleiner Plastikstift versteckt, mit dem man die Wasser-/Kaffeedüse reinigen kann, falls sie einmal verstopft ist.
Es ist auch ein Behälter für die gebrauchten Kapseln dabei. Dieser ist zwar durchdacht, er besteht aus 2 Teilen, einem Behälter und einem Sieb, sodass die Flüssigkeitsreste in den Behälter abtropfen können. Leider ist dieser nicht wirklich ansprechend designed, sodass wir ihn nicht nutzen, sondern die Kapseln aufschneiden und die Reste ins Waschbecken kippen.
Es waren auch zwei Probierpacks mit mehreren Kapseln im Karton der Maschine.
In der Circolo können sowohl heiße, wie auch kalte Getränke gemacht werden, für heiß und kalt gibt es verschiedene Knöpfe.
_______________
Design:
Das runde Design der Circolo gefällt uns sehr gut, das rot ist Geschmacksache :)
Das Metallgitter auf dem die Tassen stehen, lässt sich in 3 Stufen in der Höhe verstellen. Die meisten Tasse passen so problemlos drunter, nur bei ganz großen Tassen kann es in der Breite schwierig werden.
Lustiges Gimmick ist die LED Beleuchtung der Tasse während der Kaffe einfließt :)
Auch die Anzeige des Wassermenge sieht sehr schön aus, und man sieht die Striche langsam verblassen, je mehr Wasser durch die Kapsel gelaufen ist.
_______________
Bedienung:
Die Bedienung der Circolo ist super einfach! In den Kartonverpackungen der Kapseln steht die Reihenfolge, in der die Kapseln durch die Maschine laufen müssen. Hierzu sollte man vielleicht wissen, dass manche Kaffeesorten - meist die "Mischsorten" wie Café Latte und alles andere mit Milch - aus 2 Kapseln bestehen, eine für Kaffee und eine für Milch.
Man steckt die Kapsel in die Maschine und Drückt den Hebel herunter, der die Wassernadel in die Kapsel sticht. Dann stellt man am Drehrad die Wassermenge ein, die auch für jeden Kaffee speziell eingestellt werden muss. Auch das steht im Karton der Kapseln und auf jeder einzelnen Kapsel. Dann auf die Taste für heißes Wasser drücken und fertig :)
Da man die Wassermenge selbst einstellen kann (1-7 Striche), kann man begrenzt auch die Stärke des Kaffees selbst bestimmen, indem man z.B. bei einem Kaffee der nur 3 Striche haben soll auf 5 Striche erhöht, und so eine größere Wassermenge durch die Kapsel jagt.

Die Maschine ist in weniger als 3 Minuten einsatzbereit und arbeitet recht leise. Auch der Kaffee ist schnell durchgelaufen, muss man für viele Personen Kaffee machen, dauert es aber natürlich eine Weile, bis jeder einen hat. Gerade bei Kaffeesorten, die aus 2 Kapseln bestehen.
____________
Geschmack:
Wir finden den Kaffee im Allgemeinen sehr lecker!
Manche Sorten, wie der Vanille Latte Macchiato schmecken nicht so sehr nach ihrem "Zusatz" wie Vanille, wie wir es uns wünschen würden.
Unsere Lieblingssorten sind Chocochino (auch gern mit Espresso Barista), Chai Latte und Latte Macchiato.
Kalte Getränke wie den Lipton Eistee konnten wir noch nicht probieren.

___________
Zusammenfassung:

+ kompaktes, schickes Design
+ leckerer Kaffee
+ schnell einsatzbereit

- unschöner Auffangbehälter
- Kapseln könnten eine Lasche haben, um den Plastikdeckel ganz abziehen zu können. So könnte man sie komplett entleeren bevor man sie wegwirft
- Reihenfolge der Kapseln steht nur im Karton der Kapseln, nicht auf den Kapseln selbst
- Kaffeesorten mit Zusatzgeschmack sind nicht intensiv genug für uns

Wir lieben unsere Circolo, es ist eine gute, hochwertige Kaffeemaschine mit durchdachten Details, die nur einige kleine Mängel hat
11 Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2013
Seit zwei Wochen ist die Nescafe Dolce Gusto Circolo Automatic nun im Einsatz.

-----------------------------------------------
Fakten
-----------------------------------------------

* Preis: UVP 179,99 Euro
* über 30 verschiedene leckere Sorten
* Spitzenqualität dank bis zu 15 bar Pumpendruck
* einfache und schnelle Bedienung
* Skala zur Voreinstellung für alle DOLCE GUSTO Getränke
* Autom. Füllmengenkontrolle, kein Überlaufen des Kaffees
* Dosierungsanzeige auf den Kapseln und Kapselverpackungen
* Aluminium Thermoblock mit Edelstahl Verkleidung: Kein Vorheizen, keine Wartezeiten
* Beleuchtetes Tassenpodest durch integrierte LED's
* Heiß und Kaltgetränke Auswahl
* Magnetischer Kapselhalter mit komfortabler Einzugshilfe
* Exklusives und sauberes Kapselsystem
* Ein-/ Ausschalter mit Ring-LED
* Energiesparmodus/Abschaltautomatik nach 5min, abschaltbar)
* Sicherheit: NUR mit Kapselhalter einsatzbereit
* Höhenverstellbare Abstellfläche aus Edelstahl für alle Tassen und Glasgrößen
* 1,3L abnehmbarer Wassertank, leicht nachfüllbar
* Starterset mit 12 Kapseln

-----------------------------------------------
Positiv
-----------------------------------------------

* große Sortenvielfalt, über 30 leckere Sorten
* einfache und schnelle Bedienung
* 15 Bar Pumpendruck - individuell durch Kapsel angepasst
* abnehmbarer Wassertank
* Warm- und Kaltfunktion
* verstellbare Abstellfläche
* Thermoblock für konstante Temperatur - keine Wartezeit
* tolles Design

-----------------------------------------------
Negativ
-----------------------------------------------

* Anschaffungs- und Kapselpreis
* Müll der anfällt

-----------------------------------------------
Meine Meinung:
-----------------------------------------------

Ich bin ein Fan dieser unglaublichen Sortenvielfalt!

Dann ist die Bedienung spielend einfach - alles selbsterklärend.

Auch die Reinigung geht schnell und einfach.

Mögen einem die Kapseln vielleicht auch etwas teuer erscheinen - aber der Geschack rechtfertigt den Preis! Außerdem ist in jeder Schachtel ein Code enthalten - den man online im Shop eingeben kann. Dafür gibt es dann Genußpunkte. Diese sammelt man und kommt somit an Vergünstigungen. Genußpunkte gibt es auch bei Registrierung der Maschine. Ich selbst kaufe auch im Onlineshop - und es klappt tadellos. Hier gibt es auch immer tolle Aktionen.

Die Nescafe Dolce Gusto Cirocolo Automatic ist einfach mein persönlicher Coffe-Shop für zu Hause!

Also ich mach mir jetzt erstmal einen Latte Macchiato....ne..einen Choco Caramel....oder einen Cappuccino?...Latte Macchiato Vanilla...Grande Caffe Crema...oder einen Dallmayr...nein..einen Esresso Barista.. hmm..einen Chai Tea Latte?...einen Mocha..oder doch lieber einen Nesquik?...Vielleicht aber auch etwas kaltes? Einen Freddo Cappuccino?

Ach diese Sortenvielfalt - die hat sonst keine!
Aber dieser Qual stell ich mich gerne!
review image review image review image
11 Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2016
Die NESCAFÉ DOLCE GUSTO Circolo Automatic habe ich nun ca. 1,5 Jahre in Betrieb.

Fangen wir mit dem Design an. In Sachen Optik macht die Dolce Gusto nämlich ganz schön was her! Ohne Ecken und Kanten, hochglänzend rot mit einer LED Beleuchtung die vor allem morgens, wenn es noch dämmerig ist, ein schöner Eye-Catcher ist. Für die coole Optik hat dieses Modell auch einen reddot design award gewonnen. Aber nicht nur die LED Beleuchtung macht sich ganz schick, sondern auch die Anzeige des Wählrads.

Damit die Kaffe-Spezialitäten perfekt zubereitet werden können, kann man anhand des Wählrades die richtige Füllmenge in sieben Stufen dosieren. Diese wird in grünen, leuchtenden Balken auf der Maschine angezeigt. Auf jeder Kapsel ist eine Angabe für die Füllmenge aufgedruckt. Da ich meinen Kaffee ab und an gerne stärker trinke, stelle ich das Rädchen auch mal eine Stufe kleiner ein. Also perfekte Dosierung oder je nach Gusto!

Let’s make coffe!

Die Dolce Gusto ist in wenigen Sekunden Startklar. So lange das Wasser noch nicht heiß ist, blinkt das Knöpfchen rot, wenn sie startklar ist, grün. In den abnehmbaren Wassertank passen übrigens 1,3 Liter. Das reicht für 5-6 Tassen Kaffee oder Cappuccino oder Latte Macchiato. Was ich ganz toll finde ist, dass man „durch“ die Maschine super den Füllstand des Wassertanks sehen kann – Und das auch noch beleuchtet! Die Dolce Gusto hat eine energiesparende Abschaltautomatik, nach 5 Minuten schaltet sie sich einfach von alleine aus.

Zu den Neuerungen gehört der Kapselhalter, da war ich ja richtig entzückt, denn dieser hat eine magnetische Einzughilfe, wie man es bei den Ikea-Küchenschubladen kennt. Wenn man den Kapselhalter fast bis zum Ende eingesteckt hat, wird sie praktisch von dem Magneten angezogen. Nachdem die Kapsel nun eingeschoben wurde, einfach den Hebel der Maschine runterdrücken, Stärke des Kaffees einstellen und auf den roten Knopf (für Heißgetränke), drücken.Und schon wird der Kaffee mit bis zu 15 bar Pumpendruck zubereitet.

Sehr praktisch ist auch die höhenverstellbare Abstellfläche für verschiedene Tassen- und Glasgrößen. So kann man z.B. für einen Espresso, die Abstellfläche ganz nach oben stellen, damit nichts spritzt oder daneben geht.

Kommen wir nun zu den Milch-Spezialitäten

Für die Milch-Spezialitäten wie Cappuccino, Latte Macchiato oder aber auch Kakao werden jeweils 2 Kapseln benötigt. Bei Latte und Cappu je eine Milch- & eine Kaffekapsel, bei Kakao eine Milch- & eine Kakaokapsel. Diese werden einfach nacheinander in den Kapselhalter gegeben und durchlaufen gelassen.

Erst wird die Milchkapsel zubereitet, diese stellt bekanntlich die größte Menge im Latte Macchiato oder Cappuccino dar. Dann kommt mit einer kleinen Menge die Kaffekapsel. Beim Latte Macchiato kann man dann ganz toll die drei Schichten sehen.

Die Crema und der Milchschaum

Bei dem Kaffe aber auch dem Espresso bildet sich eine sehr dichte Crema die man sogar hinterher noch in der Tasse sieht. Bei dem Latte Macchiato und dem Kakao spricht der Milchschaum für sich. Diesen kann man nach dem Trinkgenuss schön aus der Tasse löffeln.

Noch zu erwähnen ist, dass die Getränke wirklich gut temperiert zubereitet werden. Das heißt, man kann sofort genießen, ohne sich die Zunge zu verbrühen.

Wohin mit der heißen Kapsel?

Hierfür gibt es einen praktischen Behälter mit einem Abtropfgitter in die die Kapsel nach der Zubereitung rein geworfen werden können. Es passen ca. 10 Kapseln hinein. Der Behälter kann bei Nichtnutzung platzsparend in die Maschine geschoben werden. Das Innenteil mit dem Gitter kann man hinaus nehmen und so die Kapseln entsorgen. Super praktisch ist der Behälter natürlich auch zum Entkalken!!!! Hier passt die richtige Menge Wasser rein, ohne überzulaufen.

Bei Nescafe Dolce Gusto gibt es eine unglaublich große Produktvielfalt mit über 30 Sorten. Da ist wirklich was für jeden Geschmack dabei. Neben 9 Kaffee- und 6 Espressosorten, gibt es auch viele Cappuccino- und Latte Macchiato Sorten. Ob ungesüßt oder Light, es gibt kaum etwas was es nicht gibt.. Aber auch die Nicht-Kaffe-Trinker kommen mit der Dolce Gusto voll auf ihre Kosten. Da gibt es unter anderem 4 Kakao- und 3 Teesorten. Ich als absoluter Kaffejunkie und NICHT-Tee-Trinkerin, übrigens Chai Tea Latte für mich entdeckt! Dieser passt mit natürlichen Aromen von Ingwer, Kardamom, Nelken und Zimt hervorragend in die kältere Jahreszeit. Und für den Sommer gibt es auch noch Kaltgetränke, wie Freddo Cappuccino, Cappuccino Ice oder Nestea Lemon.

Keine Kritik???

Ja, jetzt habe ich soo geschwärmt, aber zwei kleine Kritikpunkte gibt es doch.

1. Obwohl die Kapseln nach der Zubereitung in den Auffangbehälter geworfen werden und dort abtropfen, geben sie im Müll doch noch eine große Menge Wasser ab. Wenn die Tüte ein Loch hat, was komischerweise sehr oft vorkommt, ist leider immer der Mülleimer voll Flüssigkeit. Eine Lösung hierfür fällt mir aber spontan nicht ein. Bevor ich die Kapseln in den Müll werfe tue ich sie immer noch in eine kleine Extra-Tüte.

2. Klar kann man den Wassertank und so den Füllstand durch die Maschine sehen. Es ist mir aber jetzt 1-2 Male passiert, dass ich nicht darauf geachtet habe und die Maschine angestellt habe. Die Dolce Gusto versucht dann den Kaffee trotzdem zuzubereiten, ohne Wasser. Hier würde ich mir auch noch eine Abschaltautomatik oder Anzeige wünschen.

Bei der Dolce Gusto ist einfach für jeden Geschmack was dabei. Die Zubereitung ist spielend einfach, hier kann man nichts falsch machen. Das Design spricht für sich. Für mich ein absolutes Top-Produkt!
review image review image review image review image review image review image review image review image review image review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2013
Pro:
Tolles Design
Große Sortenauswahl
Einfache Handhabung
Selbstbestimmung der Kaffeestärke
Zubereitung kalter Getränke wie Eiskaffee
Reinigungsnadel

Contra:
Viel Verpackungsmüll
Preis
Restwasser in den Kapseln

Die Maschine ist einfach zu bedienen und die Sortenvielfalt ist wirklich enorm. Toll ist, man kann auch kalte Getränke damit zubereiten wie Eiskaffee. Strichcodes auf den Kapseln tragen dazu bei, die richtige Kaffeestärke am Rädchen ein zu stellen. So kann man die Wassermenge und Kaffeestärke nach Belieben selber regulieren. Eine gute Idee ist die Reinigungsnadel womit man das Röhrchen reinigen kann, sollte es einmal nicht mehr richtig laufen. Leider fehlte sie bei meiner Maschine.
Durch das Kapselsystem entsteht leider viel Verpackungsmüll. In den Kapseln selber bleibt nach der Zubereitung immer eine Wasserpfütze zurück. Selbst wenn man sie zum Austropfen in den Auffangbehälter gibt laufen, sie nicht komplett aus. Schmeißt man sie so weg, tropft es durch die Mülltüte.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2013
Die Maschine besticht zunächst durch ihr gelungenes Design. Besonders den Kindern hatte es die Hintergrundbeleuchtung des Abstellfläche für die Tasse angetan.
Die Bedienung ist kinderleicht und erschließt sich von selbst - die Dosierungsempfehlung für das heiße Wasser findet sich auf jeder Kapsel. Die individuelle Einstellung der Getränkestärke ist aber ebenso einfach möglich - einfach das Dosierungsrädchen etwas weiter hoch oder runter drehen.
Die im Handel angebotenen Kaffeespezialitäten sind allerdings sehr teuer und zu süß. Letzteres kann man jedoch durch Verdünnen des Getränks mindern. Der Geschmack leidet dann ein wenig. Bemerkenswert ist der riesige Abfallberg. Pro Tasse Milchkaffee, Cappuccino etc. fallen zwei recht große Kapseln an, die auch noch voller Flüssigkeit sind.
Mein Fazit: Für Umweltbewusste und Verfechter des echten Kaffeegenusses ist das Gerät nichts.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2013
Hallo,
nachdem ich nun auch schon ein paar Wochen meine DOlce Gusto testen durfte, möchte ich endlich auch mal davon berichten :)

Nach dem Auspacken war ich wirklich positiv überrascht..."Wow, tolles Design!" dachte ich mir. Ich konnte es kaum erwarten, sie aufzubauen und den ersten Kaffee zu trinken. Gesagt getan, alle Einzelteile waren schnell montiert und meine Senseo musste erstmal ihren Stammplatz aufgeben, um der Dolce Gusto Platz zu verschaffen. So verschwand die Senseo im Gästezimmer...

Ich folgte der Anleitung bezüglich "vor der Inbetriebnahme", spülte sie durch etc. Alles kein Problem, alles verständlich erklärt. Mit im Paket war auch noch eine Riesen-Auswahl an Kaffee-Sorten, so hatte ich wirklich die Qual der Wahl...oder am Ende die Wahl der Qual? :) Ich beschloss, mir einen Latte Macchiato zu machen. Der ist gar nicht so schwer, erste Milchkapsel in den Automaten, Stärke wählen, fertig. Dann noch der Kaffee/Espresso als Kapsel rein, wieder Stärke/Menge wählen, fertig. Und Voila, fertig war mein erster Latte Macchiato. Wahnsinn. Sieht der gut aus!! Und auch nach dem ersten Probieren hält sich meine Begeisterung kaum in Grenzen, super lecker, wie im Café...und das bei mir zu Hause. Jederzeit!! Die kommenden Wochen testete ich mich durch weitere Sorten: Cappuccino, Latte Macchiato Vanille, Chococino, Chai Tea Latte,... ich weiß gar nicht wo ich aufhören soll. Alle Sorten haben mich bisher begeistert, außer der Grande Caffe Crema konnte mich nicht ganz überzeugen, da ich wirklich eher so ein Milch-Kaffee-Typ bin und mir normaler Kaffee einfach zu bitter ist. Selbst mich zugegebener Milch und Caramel-Sirup hat mir der Grande Caffe Crema nicht geschmeckt, sodass ich diesen zukünftig nicht kaufen werde. Aber es gibt ja noch genug andere Sorten :)

Meinen Mann, der kein Kaffee-Fan ist, konnte ich mit Chococino und dem Chai Tea Latte von der Dolce Gusto überzeugen und argumentieren, dass wir sie letztlich behalten werden. Meine Senseo fand ich bisher zwar auch super, aber das Milchaufschäumen etc. war ja doch immer bissl zeitaufwendig (erst in die Mikrowelle zum Aufwärmen, dann mit dem Aufschäumer aufschäumen, dann auf den Kaffee,...) Den Luxus habe ich mir wirklich nur selten gegönnt ^^ Nun ist dies mit der Dolce Gusto vorbei, im Nu habe ich einen Latte Macchiato wie aus dem Café und lade meine Mädels nun zu mir ein. Ist ja doch günstiger als immer ins Café zu gehen :D

Nachteil an der ganzen Sache ist natürlich der verbleibende Müll. Selbst die Ökotest und Stiftung Warentest bemängeln an den Kapsel-Maschinen den Plastik-Müll, den man am Ende fabriziert. Da ich selbst auch versucht umweltbewusst zu leben, bemängele ich diesen Punkt auch aber bringt mich leider nicht dazu, meine Maschine wieder herzugeben...

Gerne würde ich noch wissen, ob in den Kapseln gesundheitsgefährdende Stoffe enthalten sind, die beim Aufbrühen in den Kaffee gelangen und ob irgendwelche Aromen beigesetzt werden. Damit werde ich mich noch die nächsten Wochen mal auseinander setzen. Bis dahin genieße ich weiterhin mein kleines eigenes Café daheim... :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2013
Ich habe diese Dolce Gusto Circolo nun seit einigen Wochen in Gebrauch. Die Maschine ist schnell ausgepackt und startklar wenn man sie das erste Mal benutzen möchte. Wasser rein, Stecker rein, einmal durchspülen und gut ist es.

Dann nimmt man sich eine Kapsel und auf dieser sind Striche drauf. Diese Striche stellt man oben an dem kleinen Rädchen ein, Kapsel einlegen und auf Start drücken. Fertig. So einfach kann Kaffeekochen sein. Selbst im Dunkeln ist die Maschine toll denn sie hat Licht welches prima aussieht.

Wenn man Spezialitäten zubereiten will, dann nimmt man erst die Milchkapsel (weisse Hülle) und danach die Kaffeekapsel.

So wird jeder zum Privatbarista :-)) (na gut die können noch einiges mehr aus der Crema zaubern)

Praktisch ist der mitgelieferte Behälter. Diesen kann man unter dem Kaffeeauslauf parken wenn man ihn nicht braucht, ansonsten ist er toll für den Abfall und man benötigt ihn zum entkalken und reinigen. Sehr praktisch.
Die Sortenauswahl ist umwerfend, von heiss bis kalt und eigentlich alle sehr lecker.

Den einen Stern Abzug gebe ich für den Preis der Kapseln und der Umweltverträglichkeit. Für einen kleinen Haushalt noch tragbar der Preis aber für Kaffeejunkies ist es sehr teuer auf Dauer. Als Zweitmaschine toll für Spezialitäten oder den kleinen Schwarzen.

Die Umweltverträglichkeit ist nicht so toll. Die Kapseln sind ziemlich voll Wasser und Trester und aus Plastik. Also Biomüll und gelbe Tonne. Wenn man nachhaltig trennen möchte muss man diese Kapseln aufschneiden und das ist ziemlich umständlich. Da sollte man vielleicht mal über einen Abreissdeckel nachdenken?!

Mein Fazit: Für schnell mal was Leckeres zwischendurch TOP!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2013
Einleitung:
********
Jeder Anfang ist schwer und da dieses Produkt rund ist umso mehr.

Ich liebe Heißgetränke und das auch im Sommer und ganz besonders wenn ich die Möglichkeit der Abwechslung habe. Ich liebe Kaffee, Kakao, Latte Macchiatto mit und ohne Leckerei, ich liebe Tee in verschiedenen Varianten und ich bin ein Schleckermäulchen mit dem Hang zum Süßen und ich liebe Milchschaum.

Ich habe zwar einen Kaffeevollautomaten und das Ergebnis ist auch echt lecker, aber der macht mir kein Tee, kein Kakao, keine Latte wie ich das will und und und und.

Also hab ich mich ein wenig umgeschaut was es so an Pads- und Kapselmaschinen gibt und habe mich in der ganzen Vielfalt für die Dolce Gusto Circolo entschieden.

Was meine Entscheidung bestärkt hat:
*******************************
1. Diese wunderschöne Maschine selbst ersteinmal. Ich finde diese runde Optik einfach formschön und sie ist ein echter Hingucker in der Küche, nicht zu klein und sie ist super leicht zu bedienen. Die Farbe passt derzeit sehr gut in unsere Küche und jeder der zu Besuch kommt stürzt sich erstmal auf das Gerät.
2. Die Vielfalt der Getränkeauswahl. Es gibt so viele Leckereien und Sorten das wirklich für jeden auch etwas dabei ist. Auch die kalte Zubereitung ist möglich. Dazu mehr in meinem Bericht und immer der Reihe nach :-)

Der rote Circolo zieht ein:
*********************
Die Maschine habe ich im Internet bekommen und sie ist per DHL zugesendet worden. Die Maschine steckte in einem riesigen Karton und nochmal in der original Verpackung die mit Klebestreifen versiegelt war.

Die original Verpackung ist ein großer Karton mit allen wichtigen Hinweisen die man benötigt für eine Kaufentscheidung für das Produkt. Der Karton ist reich bebildert und es gibt sehr viele Hinweise wie das Gerät funktioniert und und und.

Nachdem ich den Karton geöffnet habe, hab ich die schützenden Innereien entfernt, denn das Gerät wird wirklich sehr sicher verpackt und man muss keinerlei Sorge haben das das Gerät deffekt geliefert wird.

In dem Karton befindet sich das Gerät, ein schwarzer Behälter mit Einsatz für die Aufnahme leerer Kapseln, da sie doch einiges an Flüssigkeit beinhalten nach der Entleerung und zum Entkalken der Kaffeemaschine. Ein Tassenabstelleinsatz ist dabei und natürlich der Wassertank der extra verpackt und geschützt ist.
Die Maschine ist für mich ja schon eine große Freude die ich mir gemacht habe, aber um sie direkt auszuprobieren hat der Hersteller zwei kleine Kartonagen mit verschiedenen Getränken dazu gelegt. Ich hatte mich zwar im Vorfeld mit eingedeckt, aber das ist natürlich etwas das einem das Herz aufgehen lässt und auch Varianten probiert die man vielleicht ersteinmal nicht für sich eingekauft hätte.

Betriebsbereit:
************
Nachdem ich das Verpackungsmaterial beiseite gepackt habe, suchte ich mir in der Küche einen Platz für das Gerät aus. Da ich mir im Vorfeld die Maschine in einem Elektrofachgeschäft angeschaut habe, wusste ich schon das sie größer ist wie sie auf Bildern wirkt und konnte sie schön plazieren.

Das Gerät hat einen Durchmesser von ca. 31,5 cm und man kann sie sich in der Höhe und in der Breite etwas länger wie ein reguläres Lineal vorstellen.

Die Rundung sieht schön prall aus und die Tiefe des Gerätes ist ca. 20 cm. Sie ist halt anders und hat dementsprechend andere Formate. Und da sie eine Schönheit ist, darf sie auch entsprechend Platz beanspruchen ;-)

Mit einem Gewicht von 3,7 Kilo ist sie jedoch deutlich leichter als mein Kaffeevollautomat. Aber das Interieur ist ja auch ein ganz anderes.

Die Form ist wie ein runder Schlauch, vergleichbar von der Form wie ein Schwimmreifen, aber viel eleganter und natürlich nicht so wabbelig. In der Mitte ist eine runde Öffnung für die Tasse mit verschieden hohen seitlichen Aussparungen für den Tasseneinsatz.
Das finde ich im übrigen super praktisch, da ich sehr gerne sehr große Tassen benutze und dies damit endlich mal möglich ist.

Die Farbe ist Schwarz mit Rot und alles was noch so dran ist an dem Gerät ist glänzendes Metall.
Was noch so dran ist, ja das ist schnell beschrieben. Da die Benutzung so super einfach ist, ist auch einfach nicht mehr viel dran.

Zum Einschalten gibt es einen flachen Knopf der sehr gut auf Druck reagiert.

Eine Schublade in der die Kapseln eingelegt werden.

Einen Metallhebel der die Maschine schließt wenn man ihn nach unten drückt und auch gut einrastet und sie öffnet wenn man den Hebel wieder nach oben drückt.
Der Metallhebel hat eine Vorrichtung die beim Schließen die entsprechenden Öffnungen in die Verschlußfolie der Kapseln drückt damit das Getränk heraus fließen kann.

Weiterin gibt es eine LED Anzeige und einen Drehregler um die Wassermenge einzustellen die eine Kapsel benötigt. Bis zu 7 Stufen sind möglich. Dazu mehr in der Beschreibung der ersten Benutzung.

Links und rechts neben dem LED Rädchen sind je ein Druckknopf in Blau und einer in Rot, die haben die Funktion je nach Wunsch heißes Wasser zu nutzen für Kaffee und Co oder kaltes für die kalten Tees oder einen Eiskaffee.

Apropos Wasser, der Wasserbehälter hat eine maximale Füllmenge von 1,3 Liter und das Wasser wird mit 15 Bar verarbeitet. Der Behälter lässt sich sehr gut einlegen und rastet auch schön fest ein.

Vor dem großen Auftritt:
********************
Tasse aus dem Schrank genommen, den Wasserbehälter gefüllt, Stecker eingesteckt,
zweimal auf 7 durchlaufen lassen mit heißem Wasser und schon kann es los gehen.

Große Leistung steht im Verhältnis zu leichter Bedienung:
************************************************
Die Maschine hat sich direkt nach dem Einschalten selbst vorbereitet und nachdem die Starttaste die blinkend diesen Vorgang angezeigt hatte, wieder durchgehend leuchtete, konnte ich loslegen:

In der Vielzahl der Getränke habe ich ein Latte Machiatto Karamel gewählt. Auf der Verpackung der Getränke steht eine Beschreibung was als erstes genommen werden soll und wie die Wassermenge einzustellen ist.
Ich habe die leichtgängige Schublade herausgenommen und die Milchcreme hineingelegt. Man kann nichts verwechseln denn die Aussparung passt nur in einer Kapselrichtung.
Den Hebel herunter gedrückt und zum Abschluß leicht kräftiger, das es richtig einrastet und die Löcher positioniert werden.
Nun habe ich mit dem Rädchen die empfohlene Wassermenge gewählt und mit Druck auf dem Knopf für heißes Wasser bestätigt.

Die Maschine ist im Gegenzug zum Kaffeevollautomaten eher angenehm leise und der Vorgang ist auch zügig. Man erkennt daran das die LED Leiste zurück geht und die Tasse voller wird, das der Vorgang im Gange bzw zuende ist. Sehr schön ist es das man keine Kleckerei hat wenn man wirklich wartet bis alle Lampen nicht mehr leuchten.

Crema ist dann fertig und ich kann die Kapsel mit dem vorgesehenen Behälter entnehmen und nun die zweite Kapsel einlegen und den Vorgang wiederholen.

Nachdem ich alles erledigt habe, konnte ich die Tasse sehr leicht entnehmen da sie nur eingestellt wird und nicht eingerastet. Auch bauchigere Tassen sind möglich.
Das Getränk sieht sehr lecker aus und würde sich in einem Glas wohl noch viel besser machen. Die Crema wirkt perfekt und in der Mitte weist ein brauner Bereich daraufhin das da noch mehr Genuß hinter steckt.

Ich habe ihn probiert und war von dieser Variante ganz begeistert. Die Temperatur ist sehr angenehm, die Konsistens cremig und der Geschmack echt lecker. Zu den Getränken werde ich noch einmal einen eigenen Bericht schreiben. Es schmeckt fast alles super lecker und sieht aus wie in einer Cafeteria.

Kalk ade :
*********
Ja auch so ein will gepflegt sein und je nachdem wie die Wasserhärte des lokalen Wassers ist, sollte man ein Gerät mal schneller mal weniger schnell entkalken. Die Herstellerempfehlung besagt einen Zyklus von allen drei bis vier Monaten.

Dies ist hier schön gelöst, denn man kann den schwarzen Behälter den man sonst für die leeren Kapseln nutzt, direkt unter die Wasseröffnung setzen. Es fängt genau die Wassermenge auf, die für die Entkalkung von Nöten ist und somit ist der Vorgang eine schnelle saubere Sache.

Leider reicht nicht Wasser allein und deswegen sollte man in einem Liter Wasser eine Portion des Produktes Krups F05400 Spezial Entkalkungsset für Dolce Gusto. Preise liegen so um die 2,80 - 4,50 Euro

Reinigung:
*********
Die Reinigung der Maschine ist nicht sehr aufwendig und fängt schon einmal bei der Oberfläche an. Da nicht viel Schnickschnack an dem Gerät ist, lässt sie sich sehr leicht abfeudeln. Es gibt ja nicht diverse Knöpfe und Co an denen sich Schmutz festsetzen kann.

Die Einzelteile sind leicht entnehmbar und können teilweise einfach in die Geschirrspülmaschine gesteckt werden. Ausnahmen sind der Wasserbehälter sollte mit einem weichen Schwamm oder Bürste gereinigt werden und der Tassenhalter muss auch vorsichtig gereinigt werden da dieser ja beleuchtet ist.
Ihr habt richtig gelesen, man kann sich im dunklen schnell und einfach bei schlaflosen Nächten Kaffee zubereiten ohne andere zu stören.

Technische Daten:
***************
Findet ihr ausführlich hier: [...]
Alles hier rüber kopieren bringt Unübersichtlichkeit und dort ist alles prima aufgelistet.

Was mir persönlich noch sehr gut gefällt:
********************************
- Ich finde die variable Einstellung und der Platz für Tassen und Co einfach toll, so ist man nicht gebunden an bestimmten Höhen und Breiten.

- Mir gefällt die Vielfalt der Getränke und der Möglichkeiten die ich habe

- Mir gefällt das ich mich unter [...] anmelden kann und dort auch Sonderangebote in Anspruch nehmen kann.

Negatives?
*********
Ja das ist Ansichtssache, manche würden sagen der Anschaffungspreis und der Kapselpreis ist sehr hoch, die Preise im Cafe sind auch hoch und Kaffee ist ja nicht nur schwarz...

Der Wasserbehälter muss entnommen werden wenn Wasser nachgefüllt wird, mich stört es nicht so plemper ich nicht rum sondern klick ihn sauber wieder ein.

Ansonsten könnte ich jetzt nichts angeben. Vieles ist halt im Ermessen des Einzelnen.

Oder halt doch, der Wasserrest ist mir zuviel in den Kapseln und der viele Müll, das ist auch etwas negatives.

Meine ganz persönlichen Kreationen:
******************************
Durch die variable Größenmöglichkeit der Tassen habe ich folgende Kreationen für mich entdeckt:

Kaffee Crema Dahlmeyer entsprechend zubereitet mit einem Schuß Whiskylikör vorher in die Tasse
gegeben
oder
Choco Caramel entsprechend zubereitet auf frisch geschlagener Sahne vorher in der Tasse.

Der Preis:
********
Der Preis des Gerätes liegt derzeit bei 179,00 Euro UVP
Die Kapseln kann man auf oben genannter Seite für 4,79 kaufen.

Bei Interesse von euch schaut doch einmal hier:
*************************************
Es gibt eine Sonderaktion mit Rabatt und Cashback und immer mal etwas anderes.
Die Rabattaktion findet ihr auf folgender Internetseite:
[...]

Abschluß mit Fazit:
***************

Das Gerät ist schön die Getränke vielfältig, wenn man so etwas gerne mag dann lohnt es sich diesen kleinen Luxus zu kaufen.
Es ist etwas was man sich gönnt, etwas eher exklusives was nicht jeder hat. Aber dennoch einigermaßen erschwinglich. Also wer Freude an guten und leckeren Heißgetränken hat, dem kann ich diese Dolce Gusto aus vollster Überzeugung ans Herz legen. Für Kaffeetrinker die sich morgens schon die erste Kanne aufbrühen und mehr auf Koffein als auf Geschmack stehen ist es eher nichts.

Fazit: Tolles Gerät für Genießer die auf viele Varianten stehen und etwas Besonderes besitzen wollen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2013
Mit dieser Maschine lässt sich im Handumdrehen toller Kaffee zubereiten.

Im Rahmen eines Produkttests über die "Insider" habe ich diese Maschine derzeit zum Testen mit vielen Kapseln verschiedener Kaffeesorten bekommen. Anfangs war ich skeptisch, ob "Kaffee aus der Kapsel" wirklich schmecken kann. Nach einigen Testwochen kann ich nun mit Gewissheit sagen, JA auch aus einer Kapsel kommt sehr leckerer Kaffee.

Die Zubereitung des Kaffees ist kinderleicht. Man nehme die gewünschte Kapsel zur Hand. Auf dieser ist die bei der Maschine einzustellende Wassermenge angegeben - selbstverständlich kann man die Wassermenge wenn gewünscht auch variieren. Wasser in den Tank füllen, Kapsel in die Maschine legen, Knopf für Heißgetränk oder Kaltgetränk drücken und los gehts. In sekundenschnelle hat man einen leckeren Kaffee zubereitet. Vor allem für Milchmixgetränke finde ich die Maschine klasse. Hierfür gibt es zur Zubereitung eine Milchkapsel und eine separate Kapsel für den Kaffee, welche man einfach nacheinander in die Maschine gibt. So einen perfekten Latte Macciato habe ich noch nie selbst hinbekommen! Die 3 Schichten sind sehr schön und auch der Milchschaum an sich ist super luftig und cremig. Die Schokoladengetränke wie Chocochino oder Choco Carmel sind ein Traum - sehr cremig, schokoladig und einfach lecker! Man möchte gar nicht mehr aufhören. Was ich durch den Produkttest auch zum ersten Mal probiert habe war der Chai Tea Latte - ein Teegetränk mit Milch und vielen Gewürzen. Ebenfalls zum Niederkniehen! Außerdem gibt es viele Espressosorten und auch einige Schwarzkaffeesorten. Die Milchmixgetränke sind fast alle bereits fertig gesüßt, sodass man hier auch nicht mehr selbst tätig werden muss - außer man mags seeeehr süß.

Ich finde die Zubereitung gerade für mich morgens sehr praktisch, da ich nie ohne Kaffee aus dem Haus gehe, es aber morgens immer besonders eilig habe und nach dem Kaffee machen nicht noch ewig putzen möchte. Mit dieser Maschine alles kein Problem. Küche - Maschine an - Kapsel rein - Wassermenge einstellen - Knopf drücken - Maschine aus - genießen! Kein Tresterbehälter der ständig sauber gemacht werden will, keine automatische Spülung bei Ein- und Ausschalten der Maschine für die man extra eine Tasse unter den Auslauf stellen muss. Es gibt zur Maschine lediglich ein kleines "Mülleimerchen" mit integriertem Abtropfgitter, in das man die benutzen Kapseln zum Abkühlen tun kann. Sehr geschickt.

Ein optisches Highlight der Maschine ist auch die Beleuchtung. Spotlight auf das Glas bzw. die Kaffeetasse - optisch ein echter Hingucker. Allgemein ist die Maschine sehr stylisch. Auf den ersten Blick sieht sie eher nach "Deko" als nach Kaffeemaschine aus. Sehr hübsch! Ich habe die Maschine in knalligem rot. Gefällt mir sehr gut!

Alles in allem kann ich die Maschine sehr empfehlen, da die Zubereitung und die Bedienung sehr einfach sind und der Geschmack der Produkte wirklich lecker ist. Man muss allerdings bereit sein den Preis für die Maschine und die Kapseln zu zahlen. Für Vieltrinker könnte der Kapselkauf auf Dauer ins Geld gehen - Milchmixgetränke im 8er-Pack kosten so zw. 4,50 und 4,80 EUR - bei Schwarzkaffee oder Espresso sind für denselben Preis 16 Kapseln enthalten. Aber wenn man Wert auf eine fixe Zubereitung ohne viel drumherum zu tun möchte ist man mit dieser Maschine goldrichtig!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 10 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)