Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

40 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen One of the last Poets, you better listen !, 13. Juli 2012
Von 
H-DUB "Soul Patrol" (FFM) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Life Is Good (Deluxe Edition) (Audio CD)
Mit seinem zehnten Studioalbum 'Life is Good' beendet Nasir 'Nas' Jones einen Abschnitt in seiner Karriere, der gerade in den letzten Jahren nicht unbedingt von Höhepunkten geprägt war. Es ist sein letztes Album bei Def Jam, davon sollten wir Alle ausgehen. Nach dem CEO Jay-Z das Schiff verließ, war der 'Veteran' nicht mehr der gefragteste Artist des New Yorker Labels, schon LL Cool J musste dies vor ein paar Jahren schmerzhaft erfahren, auch er schied im Streit. Schon vor einem knappen Jahr wurde Nas untersagt, sein 'Lost Tapes Vol.2' zu veröffentlichen, darauf hin gab es aus seinem Umfeld sogar eine Online Petition, aber auch diese brachte das Ding nicht zum rollen. Warum das Leben gut ist, erklärte er vor kurzem auf seiner Deutschland Tour. Nach der Scheidung von seiner Ex-Frau Kelis und Gerüchten um Steuerschulden erklärte er nun, dass er sich nicht beschweren kann, denn immerhin ist er nach 18 Jahren noch immer im Geschäft, und ist dem Hustle und der Armut der Straße 1994 entflohen, als er mit 'Illmatic' nicht nur sein Debüt raus brachte, es ist auch heute noch das Album, auf das viele New School MC's zurückschauen und es in höchsten Tönen loben. Nas ist einer der letzten wahren Poeten des Games, einer der die Fackel aus dem Big Apple hinaustrug, einer der noch heute Gehör findet und ganzen oben steht! Mit seinem Album 'Hip-Hop is Dead' hat er mit dazu beigetragen, dass sich vieles verändert hat und der Untergrund wieder zurück zu den Wurzeln gekehrt ist.

Zum Album:
Nein, DJ Premier hat keinen einzigen Track produziert! Entweder kommt da noch ein ganzes Projekt der beiden in der Zukunft, oder Nas hat sich einfach verändert und einen anderen Stil bevorzugt. Die Deluxe Version liefert 18 Tracks, ganze 14 wurden von No I.D. und Salaam Remi produziert. Ebenfalls an den Reglern saßen Homie Swizz Beatz, Buckwild, Al Shux und J.U.S.T.I.C.E League.
Nas hat für dieses Album mit Large Professor, Rick Ross, Amy Winehouse, Anthony Hamilton und Mary J.Blige einen interessanten Mix an Features am Start. Auf der einen Seite Legenden, auf der anderen New Schooler und enge Freunde.

Das beeindruckende am Album ist, dass viele Beats scheinbar bewusst so gewählt wurden, dass man das ganze auch Live und mit Band ( er spielt in den letzten Jahren viel mit Band ), gut in Szene setzen kann. Die Instrumente und Effekte als Ganzes gesehen sind schon ein ganz anderes Niveau und Level, als das, was wir aktuell von anderen hören. Die Mischung aus Old und New School Sound ist dabei aber erhalten geblieben, ebenso die Stories. So ist "'Loco-Motive"' ( Loco = Verrückt ), ein sehr gelungener Beat mit eingespielten U-Bahn Sound. Als Feature überzeugt auch Large Professor. 'A "Queens Story"' beleuchtet noch mal seine Geschichte und seine Vergangenheit, Gänsehaut! Müssen wir Worte über '"Daughters"' verlieren? Ein sehr emotionaler Song über seine Tochter, die scheinbar mittlerweile 17 Jahre alt ist. Es ist eine Art Liebeserklärung und zeitgleich auch Inspiration für alle Väter von Töchtern dieser Welt. Für micht DER Track des Albums! '"Reach Out"' mit Mary J.Blige ist überraschenderweise keine Single bisher und auch vom Beat her unspektakulär, aber mit einem feinen Sample, nämlich von Issac Hayes "'Ike's Mood I"' . Der Beat ist 'Neunziger Style', einfache Drums und einen spuckenden Nas wie wir ihn kennen -' Hammer! Eigentlich tendiere ich schon nach dem siebten Track dazu zu sagen, dass es sein bisher bestes Album ist, und ich glaube fast, er will seinem Label deutlich machen, was sie an IHM verlieren werden. Marvin Gaye ist ein großes Vorbild von ihm, und er hat von seinem Dad viele alte, teilweise afrikanische Musik zu hören bekommen, der Song mit Anthony Hamilton "World's an Addiction"' ist der pure Soul, Sound und Sprache der Straße....ich bin absolut begeistert!

'"Summer on Smash"' ist ein Track von Swizz Beatz der nicht unbedingt den alten Ruff Ryders Stil widerspiegelt, trotzdem ein schöner Banger, feat. Miguel & Swizz Beatz. '"You wouldn't understand"' ist von Buckwild gebastelt und hört sich etwas poppig an, hat aber trotzdem nicht nur einen super Groove, sondern mit Victoria Monet noch eine grandiose Sängerin im Gepäck, die einen chilligen Hook singt 'ebenfalls ein grandioser Track! '"Back When"' ist noch mal eine Hommage an die gute alte Zeit in New York, Nas fliegt zurück in die Early 90s, No I.D. hat hier wirklich einen tollen Beat aus dem Hut gezaubert, wieder mit viel Soul gefüttert! Von vielen gefeiert, ich finde den Track sehr anstrengend, aber trotzdem überdurchschnittlich. '"The Don"' ist hart! Neben Remi hatte hier auch auch Heavy D. ( RIP ) seine Finger im Spiel. Die Drums killen, Raggamuffin Einflüsse kommen wohl von ihm! Es gibt auch wirklich ruhige Tracks auf dem Album "'Stay"' ist dann wohl wirklich was für uns Ältere, die Marvin Gaye noch kennen und seine Musik feiern ' Super!

Auch '"Cherry Wine"' ist wieder ein Track mit einer Ausnahmekünstlerin, die nicht mehr unter uns ist. Amy Winehouse macht diesen Track zu einem Highlight, ebenfalls wieder sehr soulig und mit einfachen Drums! '"Bye Baby"' handelt sicher von Kelis, seiner Ex-Frau. Es beschäftigt ihn immer noch, er verarbeitet es in diesem sehr langsamen Track, der wieder ein schönes Sample beinhaltet. '"Nasty"' ist fast ein Freestyle, hier wurde glaube ich gar nicht groß über den Beat nachgedacht, aber Nas spuckt derbe drauf los! 'The "Black Bound"' hat seine eigene Dramatik, was den Beat betrifft, klingt sehr europäisch, vielleicht sogar nach einer James Bond Nummer, müsst ihr Euch mal sehr laut geben, Mies!

"'Roses"' ist auch eher langsam und mit weiblichem Gastspiel beim Gesang. Steht nicht dabei, wer es ist, ich kenne die Dame nicht. Hier gefällt mir das Klavier sehr gut. Hier geht es um Beziehungen und die unendliche Suche nach der wahren Liebe. "'Where''s the Love"' ist der letzte Track, nicht besonders aufregend, aber auch wieder mit Strings, simplen Drums und ohne Gimmicks! Ich habe übrigens '"Accident Murderers"' mit Rick Ross vergessen, ein Track der mich vom Aufbau des Beats etwas an das Klangbild von Kanye West erinnert und zu Beginn nicht so geflashed hat. Die beiden im Duo killen das ganze auf jeden Fall und "bringen uns damit auch aus versehen um" '

Freunde, vergleicht dieses Album nicht mit Illmatic oder seinen Alben aus den Neunzigern, wir schreiben das Jahr 2012. Dieses Album ist ein Hammer, auch wenn viele von Euch vermutlich mit den langsamen Tracks Probleme haben. Nas ist ein Poet, vielleicht der letzte Echte im Game. Dieses Album ist für mich ein Klassiker, weil das Gesamtbild bestehend aus Beats, Features, Text, Dramatik & Gefühl absolut stimmt! Nas war der Konkurrenz schon immer einen Schritt voraus, mit diesem Album belegt er, dass er noch reifer geworden ist!

Danke für's lesen, die 5 Sterne habe ich selten so locker vergeben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Back to the 90's with the biggest street poet ever stepped in the game....., 3. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Life Is Good (Deluxe Edition) (Audio CD)
so und nicht anders kann man einen ersten Teaser geben auf das was man geliefert bekommt von Mr. Queensbridge.

Ich bin schwer überrascht, dass Def Jam es noch mal geschafft hat, eine dermaßen gute Produktion auf die Beine zu stellen.....na gut mehr als das Budget werden sie wohl kaum dazu beigetragen haben, aber auf jeden Fall können sie sich dafür die ein oder andere platinierte Platte an die Wand nageln.....wahrscheinlich ein Segen nach dem ganzen Theater was nach dem Rausschmiss von DMX und den nachfolgenden Artists kam inkl. dem "Machtwechsel" in der Führungsebene des Labels....aber genug dazu.

Nas schafft es mal wieder als einziger auch seinen Worten Taten folgen zu lassen und beschert uns hier mit Sicherheit nach seinem Album "Illmatic" einen neuen All-Time-Classic....von den Arrangements über die Beats bis hin zu den Synthieinspielern, passt die Produktion wie ein Maßanzug zu dem meiner Meinung nach talentiertestem "Storyteller" im Rapbiz.....es ist einfach unmöglich diese LP nicht auf Heavy Rotation im Auto oder @home laufen zu lassen, ich weiß gar nicht wie oft ich die Skipfunktion in den ersten Tagen genutzt habe um mir die Tracks nochmal und nochmal anzuhören......auch alle Featuregäste finden sich nahtlos in die Produktion ein und geben diesem Rohdiamanten den letzten Schliff......allein der Track mit Mary J. Blige "Reach Out" ist einfach nur eine Hommage an die guten alten Zeiten von denen man viel zu wenig in heutigen Veröffentlichungen zu hören bekommt.

Auch der Track "Accident Murderers" mit Rick Ross ist absolut bis ins letzte Detail hörenswert. Da passen Flow und Talent der beiden MCs einfach nur zusammen....egal was die Möchtegernhater wieder dazu zu melden haben.....und auch wer Swizzy als Producer totgeredet hat, bekommt bei "Summer on Smash" einfach nur Gänsehaut wenn dieser Summertrack durch die Boxen dröhnt.....ein Dream-Team per Excellence....fehlt nur noch DMX als Feature und die Clubs würden das Teil auch hier bei uns hoch und runterspielen.....god damn....das absolute Highlight ist für mich was die Nicht-Slowjam-Tracks angeht "The Don".....was für ein Hammerbeat, der einfach nur die guten alten Zeiten aufkommen lässt, in denen wir als Kiddies die Freiplätze belagert haben um dem B-Ball zu fröhnen oder einfach nur die guten alten "Stammplätze" auf der Straße zum Musikhören und da ging das noch alles ohne Troubleshooting !!!.....Nostalgie pur. Wo verdammt nochmal sind die ganzen Kollabos geblieben mit den Reggae- und Dancehallgrößen (Remember die LP Def Jamaica als kleinen Anspieltipp)??? Man hört ja hier wie genial die Hook sich durch dieses Element gestaltet und den "Unitygedanken" im Black-Music-Genre hochleben lässt.

Na ja kurzum finde ich, dass diese Veröffentlichung von Nasir Jones seinesgleichen suchen wird und für mich in die richtige Richtung was den Amirap angeht läuft.....Wie lange ist es her, dass man das gute alte Scratchen in einem Track gehört hat und dieses Stilelement gehört für mich zum Hip-Hop dazu und ist ein Muss.

So und nun wünsche ich allen Leuten viel Freude mit diesem Longplayer und hoffe, dass sich meine Begeisterung ein wenig auf euch abfärbt......GET UNITED AGAIN FOR GOOD MUSIC PEOPES....Peez !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Life Is Good, 12. September 2013
Von 
DES - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Life Is Good (Deluxe Edition) (Audio CD)
Life Is Good aus dem Jahre 2012 stellt einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis, was der New Yorker Rapper Nas immer noch im Stande ist zu leisten. Ich bin schlichtweg begeistert von Nas' Texten und den perfekt dazu passenden Beats dieses Machwerks. Dieses Album besticht durch gewohnt hohe lyrische Künste von Nasir Jones, beinhaltet hochkarätige Features und geizt nicht mit hervorragenden Produktionen. U.a. verarbeitet hier Nas seine Scheidung von Kelis, daher auch das Album-Cover. Ich würde dringend zur Deluxe-Edition raten, da sich die Bonus-Tracks nahtlos ins überzeugende Gesamtbild einfügen. Rap-Alben auf so einem hohen Niveau findet man heutzutage äußerst selten, sodass es einen Grund mehr gibt, Nas für Life Is Good zu danken. Hut Ab! Insgesamt ein mehr als überzeugendes Werk von einer Legende des Hip Hop. Einzig ein Beitrag von DJ Premier und AZ hätten es sogar noch verfeineren können. Einfach super!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hip-Hop Album des Jahres!, 18. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Life Is Good (Deluxe Edition) (Audio CD)
Ich kann Leute einfach nicht verstehen, die sagen, nach Illmatic ging es nur bergab. Fakt ist, dass Nas immer besser wird! Es ist schlichtweg unfassbar, wie Nas Album nach Album immer wieder abliefert und das seit fast 20 Jahren! Keiner und ich betone KEINER, hat in seiner gesamten Karriere konstant, auf so einem hohen Level gereimt! Nun zum Album. Da ist es, dass erste Nas Solo-Album seit 4 Jahren. Und es ist einfach großartig geworden! Die Texte sind wie von Nas gewohnt von atemberaubender Qualität und immer 100% on point! Gleiches trifft auf die Beats zu, so ein kompacktes Soundbild gab es lange nicht auf einem Nas Album! 18 wirklich abwechslungsreiche Songs mal schneller mal ruhiger, fabelhaft! Was einem sofort auffällt, im Vergleich zum Vorgänger, ist das Nas sein Flow viel mehr zur geltung bringt. Einfach nur wow dieser göttliche Flow!! Die Feature-Gäste sind auch gut gewählt von Large Professor, Mary J. Blige, Anthony Hamilton, Miguel, Swizz Beatz, Victoria Monet mein persöhnlicher Lieblingsgast, hach was für eine bezaubernde Stimme! Sogar Amy Winehouse ist dabei, einzig Rick Ross passt meiner Meinung nach gar nicht auf Accident Murderers, da hätte Mobb Deep oder Raekwon besser gepasst! Ich will euch nicht zuviel verraten, aber wer sonst außer Nas, kann einen vom Saxophon beeinflussten Beat zu einem unvergesslichen Moment machen? Genau mir fällt auch keiner ein :) und zum Schluss: Kaufen! Glaubt mir, ihr werdet mit keinem anderen Album, als diesen so zufrieden sein dieses Jahr! Wieder mal ein Klassiker von Nas! Viel spass euch noch damit peace #LifeIsGood DANKE Gott für dieses Hip-Hop Genie :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von "Life's A Bitch" zu "Life Is Good", 23. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Life Is Good (Deluxe Edition) (Audio CD)
Endlich wieder guter Hip Hop!!!
Es ist einfach ein Genuss,diese Platte zu hören.
Dank den Produzenten No.ID und Salaam Remi hat "Life is Good" diesen bestimmten 90er Style.
Good job Nasir!!!
Peace
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich mal wieder ein gutes Album von Nasty Nas!!!, 18. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Life Is Good (Deluxe Edition) (Audio CD)
So hört sich ein gutes Nas Album an :D, ich hätte zwar gerne einen Premo Beat auf dem Album gehört, aber was solls :D

Es gibt eigentlich nur eins was mich an dem Album wirklich stört und das ist der Rick Ross Feature, ich finde er hat auf dem Album nichts zusuchen.
Daugters, The Don, Loco-Motive (klingt sehr nach dem alten Nas), Cherry Wine sind die besten Lieder auf dem Album, meiner Meinung nach.

Wenn du Nas Fan bist, kauf dir das Album umbedingt und wenn nicht kaufs trotzdem :D du wirst es nicht bereuen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen damn NASIR is sick, 5. Januar 2014
Von 
Steven Bell "Steven H. Bell" (Heidelberg, Baden Württemberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Life Is Good (Audio CD)
ich habe alle Alben von Nasir Jones,
und jedes ist großartig.
Das er in dem Alter noch mal so einen Banger heraus bringt - WAHNSINN!
But as i always knew he is one of the best out there.
Storytelling 10+!!!!

jeder der MCing Liebt
KAUFEN!!!!
KAUFEN!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So soll es sein!, 2. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mit meinen 33 Jahren höre und kenne ich Nas seit Mitte der 90er.Wer ihn früher gehört hat wird von diesem Album begeistert sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schönes Album :), 22. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Life Is Good (Audio CD)
Das Album hat echt Klasse!! Die Beats gefallen mir sehr gut, Nas Rapkünste sagenhaft. Ich kann nur jedem empfehlen, sich das Album wenigstens anzuhören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wurde mal wieder Zeit..., 31. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Endlich mal wieder ein Album von einem der "alten Schule" :-)

Alles was ich zum Album zu sagen hab ist das Nas einer der wenigen ist, die nichts von ihrer Klasse verloren haben.
Er bringt es immer noch auf den Punkt und die Beats sind einfach herausragend. (Manchmal ist weniger mehr)

HAMMER!

Allen die sich das Album noch zu legen... viel Spass beim hören
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen