Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Verhinderte Imperatoren, 10. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Influence (Audio CD)
In den 90er Jahren war Los Angeles das Mekka des Hard und Melodic Rocks. Bands schossen wie Pilze aus dem Boden und manch einer Combo gelang es auch trotz zweifelhafter Fähigkeiten an einen Major-Deal zu gelangen und einige Erfolge in den Charts zu feiern. Natürlich gab es auch einige Bands, deren Fähigkeiten und Potential auf Großes hoffen ließen, denen aber das Schicksal oder das Business einfach nicht hold waren und deswegen der Erfolg versagt blieb. Neben Combos wie BEGGARS & THIEVES, VALENTINE, CAPTIVE HEART etc. kann man zwangslos auch LITTLE CAESAR zu dieser Gruppe der Unglücklichen zählen.

Die Band startete als Quintett in der Besetzung Ron Young (voc; MANIC EDEN), Apache (guitar), Louren Molinare (guitar), Fidel Paniagua (bass) und Tom Morris (drums). Angesichts des eher wilden Äußeren der langhaarigen und stark tätowierten Truppe mag der eine oder andere eher härteren Bikerrock erwartet haben. Tatsächlich bediente die Gruppe aber den Bereich melodischer, kraftvoller Rockmusik mit durchaus starken Souleinflüssen, die am deutlichsten im Aretha Franklin-Cover "Chain Of Fools" VOM Debüt zu Tage treten. Nach der EP "Name Your Poison" und dem selbstbetitelten Debüt erschien der Zweitling "Influence", der nahtlos da weiter machte, wo das Debüt aufgehört hatte. Hinzugestoßen war zwischenzeitlich der Gitarrenvirtuose Earl Slick (BOWIE, HUNTER, JOHN WAITE, DIRTY WHITE BOY), der stampfende Riff-Rocker wie "Stand Up" und "Rum and Coke"; Midtempo-Nummern wie "Turn My World Around " und "Slow Ride" sowie die Klasseballaden "Balllad of Johnny" und "Ridin On" mit seinem druckvollen und songdienlichen Spiel veredelte.

Leider erreichten die Iden des März auch diese hoffnungsvolle Combo, die sich Jahre später noch einmal für zwei Veröffentlichungen zusammenraufte. Young unternahm zwischendurch mit dem Superstarprojekt MANIC EDEN noch einmal den Versuch eine großen Treffer zu landen - ohne Erfolg!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Hardrock, 7. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Influence (Audio CD)
Eine echt bärenstarke Hardrock-Platte aus dem Jahre 1992. Die Band kommt aus Los Angeles, klingt aber eher nach "Südstaaten-Rock". Schneidende Gitarren, packende Rhythmen und Punchlines, die whiskey-getränkte Reibeisenstimme von Ron Young machen die qualitativ wirklich hochwertgen Rocksongs aus, die gut abgehen und nie langweilig werden.
Als Vergleichsmöglichkeiten fallen mir da vor allem Südstaaten-Rocker wie MOLLY HATCHET und LYNYRD SKYNYRD ein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Hardrock, 7. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Influence (Audio CD)
Eine echt bärenstarke Hardrock-Platte aus dem Jahre 1992, die aber auch heutige Rock-Hörgewohnheiten durchaus befriedigen kann. Schneidende Gitarren, die whiskey-getränkte Reibeisenstimme von Ron Young und qualitativ wirklich hochwertge Rocksongs, die gut abgehen und nie langweilig werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Hardrock, 7. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Influence [Vinyl LP] (Vinyl)
Eine echt bärenstarke Hardrock-Platte aus dem Jahre 1992. Die Band kommt aus Los Angeles, klingt aber eher nach "Südstaaten-Rock". Schneidende Gitarren, packende Rhythmen und Punchlines, sowie die whiskey-getränkte Reibeisenstimme von Ron Young machen die qualitativ wirklich hochwertgen Rocksongs aus, die gut abgehen und nie langweilig werden.
Als Vergleichsmöglichkeiten fallen mir da vor allem Südstaaten-Rocker wie MOLLY HATCHET und LYNYRD SKYNYRD ein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Influence
Influence von Little Caesar
MP3-Album kaufenEUR 7,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen