Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen2
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:12,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. August 2013
Warum spielte Gould am liebsten alleine? Da konnte er seine Marotten besser ausleben.Mit anderen zusammen ging das nicht immer. Beim ersten Brahms-Konzert mit Bernstein hat er es gemacht(Bernstein distanzierte sich vor dem Konzert von dieser Auffassung). Bei den Beethoven-Konzerten ist Gould überwiegend moderat. Das fünfte ausgenommen, aber mit Stokowski hatte er einen weiteren Exzentriker an seiner Seite und die ungewöhnlichen Tempi könnten auch auf diesen zurückzuführen sein ( die andere Version des fünften Konzerts mit Ancerl weist sie jedenfalls nicht auf).

Im Gegensatz zu den höchst eigenwilligen Wiedergaben der Sonaten halten sich die Sonderheiten bei den Konzerten in Grenzen.
Dies allerdings macht Gould gleich weniger spannend. So gehören diese Aufnahmen der Konzerte nicht in eine Spitzengruppe(für Fans sieht das natürlich anders aus). Aber ein Serkin, ein Zimerman, ein Brendel,ein Michelangeli und diverse andere haben überzeugendere Interpretationen vorgelegt.

Die ungeheure Spannung, die den Sonaten-Interpretationen eigen ist, egal ob nun sehr schnelle oder sehr langsame Tempi ( oo 57) gewählt werden fehlen den Konzerten. Deswegen sind diese Aufnahme im Kreis der Überfülle interessanter Beethoveninterpretationen eine zu vernachlässigende Größe.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2013
Wie Glenn Gould diese Musik lebt, mit dem Orchester "fließt" und es dann wieder "treibt und zieht", das ist Leidenschaft und Können von einzigartiger Ausprägung. Ich bin mir sicher, so hatte es Ludwig van "gehört".
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden