Kundenrezensionen

36
4,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 25. Mai 2012
Dieser wundervolle Roman von Joy Fraser ist schon einmal unter dem Namen "Sommer des Raben" von Charlotte Hagen veröffentlicht worden.

Sandra ist über 30 und langsam richtig verzweifelt - der richtige Mann will ihr einfach nicht über den Weg laufen! Doch gibt es den perfekten Mann überhaupt, oder ist er ein Mythos aus Liebesromanen und romantischen Filmen?
Sandras Tante gibt ihr den Tipp, nicht immer so eine toughe und unnahbare Geschäftsfrau zu sein, sondern ihre weibliche Seite neu zu entdecken.
Auf einer Geschäftsreise nach Kanada lernt Sandra den Halbindianer John kennen, der in der kanadischen Niederlassung derselben Firma arbeitet und als Womanizer gilt. Hier probiert sie doch gleich mal die neue Weiblichkeit aus...
Sie verliebt sich in den attraktiven Fremden, doch John ist kein Mann für eine Beziehung! Als die beiden in der kanadischen Wildnis stranden und ganz auf sich gestellt sind, sieht Sandra ihre Chance - ob sie John umstimmen kann???

Dieser Roman ist wirklich gelungen. Schuld daran ist die stimmungsvolle Athmosphäre dieser Story, mit einer wundervoll beschriebenen Landschaft und zwei bezaubernden Protagonisten.
Sandra und John waren mir auf anhieb sympathisch, es macht Spaß ihnen beim verlieben über die Schulter zu schauen und es ist wirklich herzerwärmend die beiden immer wieder stolpern zu sehen.

Die Handlung ist interessant und besticht mit ein paar gelungenen Wendungen. Ich habe mich keinen Moment gelangweilt.

Besonders gefiel mir der humorvolle, wortgewandte Schreibstil, mit dem die Autorin hier besticht. Ich habe mir oft ein Lachen nicht verkneifen können über Sandras Gedanken und kleine Fettnäpfchen in die sie zielsicher tritt.

Alles in allem ist dies ein wirklich klasse Buch mit einer fesselnden Handlung und einer wunderschönen Liebesgeschichte. 5 Sterne von mir
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. März 2013
Ein wirklich sehr schön geschriebener Liebesroman der sich wohltuhend abhebt von vergleichbarer Literatur.
Auch ist er mit über 200 Seiten deutlich länger als die normalen "Schmachtfetzen" die in der Regel mit um die 80 Seiten auskommen.
So bleibt genug Platz die Geschichte langsam Fahrt aufnehmen zu lassen und immer mehr in Schwung zu kommen. Vor allem die humorvolle Schreibweise hat mich mehr als einmal grinsend im Bus sitzen lassen.

Für mich ist diser Roman eine rundum gelungenen Geschichte, die (zwar vorhersehbar aber trotzdem) sehr schön erzählt wird, mit Irrungen und Wendungen, jeder Menge Grinspotenzial, sich schon fast von selbst lesend (denn man möchte unbedingt wissen wie es weitergeht) bis sie schließlich in dem sehnsüchtig erwarteten Finale endet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. August 2012
Die Sandra hat in der Tat einen touch Meg Ryan in sich. Es ist ein E-Book mit sehr viel Humor und so richtig aus dem Leben gegriffen. Alle Singles, die ein bisschen Meg Ryan sind, können sich damit gut identifizieren. Das Wort 'Tantchen' signalisiert tatsächlich 'eine alte Frau' dem kann ich nur beipflichten, ich bin auch älter. Da ich selbst E-Books schreibe, die mehr ins Dramatische gehen, bin ich sehr glücklich über Autoren, die so niedliche, humorvolle Geschichten herüberbringen, da kann ich nur sagen: Das E-Book ist es wert, es zu kaufen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Dezember 2012
Kennt ihr auch Bücher, die man einfach nicht mehr aus der Hand legen kann?? Genau das ist mir mit diesem hier passiert!!! Der Schreibstil ist flüssig, die Story spannend und voller Überraschungen. Ausserdem schafft es die Autorin, die Stimmungen und Schwingungen 1:1 so einzufangen, dass man sozusagen live dabei ist!
Ich lese hauptsächlich in der U-Bahn und muss mich hier bei allen Mitreisenden ausdrücklich für meine Lachanfälle entschuldigen!!! :-)))
Kurzum: Dank an Mrs Fraser für die kurzweiligen Stunden!!!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Mai 2012
Eine unterhaltsame Liebesgeschichte über die Liebe, wie diese aus Sicht der Frauen und der Männer definiert wird: Wo Frau aus Liebe ein Ziehen im Herzen fühlt, spürt Mann nur ein Ziehen in einem ganz anderen Körperteil.
Sandra aus Köln verliebt sich in den attraktiven John aus Kanada und lässt sich für ein Jahr dorthin versetzen. Nach einigen Wochen voll Glück und Harmonie kehrt sie enttäuscht und frustriert nach Deutschland zurück, weil sich Ihr Freund nicht auf Dauer festlegen will. Als Sandra John ertappt, wie er seiner Sekretärin den Hintern tätschelt, kann man regelrecht Ihre Enttäuschung mitfühlen. Zurück in Deutschland versucht Sandra alles, John zu vergessen.......
Dies war mein erstes Buch von Joy Fraser, aber sicherlich nicht das letzte. Ihr Schreibstil ist herzerfrischend humorvoll und unterhaltsam.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 22. Oktober 2012
Sandra ist Single und hat große Probleme den passenden Mann zu finden. Ihre Lieblingstante erklärt ihr, dass sie mehr ihre weibliche Seite zulassen muss und die Männern nicht immer verschrecken soll. Auf einer Geschäftsreise in Kanada testet Sandra das gleich einmal aus und hat schnell Erfolg. Allerdings will der gutaussehende John eigentlich nur einen One-Night-Stand - dafür ist sich Sandra aber zu Schade. Bei einem Abenteuer (alleine und verloren in der kanadischen Wildnis) lernen sich die beiden dennoch besser kennen, doch ohne, dass es zu mehr kommt. Doch zurück in Deutschland kann Sandra John nicht vergessen und beschließt das Abenteuer Kanada erneut zu wagen.

Das Buch ist recht witzig geschrieben und lässt sich leicht und flüssig lesen. Die Hauptfigur Sandra ist sehr sympathisch: Eine moderne Frau, die zwischen ihrer starken, emanzipierten Seite und ihrer Weiblichkeit steht und, was mir besonders gefallen hat, wegen einem Mann auch nicht von ihren Prinzipien ablässt. Das Buch ist für alle zu empfehlen, die einfach eine amüsante und romantische Geschichte lesen wollen und nebenbei auch ein paar Informationen über das Leben in Kanada nicht abgeneigt sind.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Januar 2013
Gerade richtig als urlaubslektüre. Nicht zu langatmig, gut zu

Lesen. Werde nach weiteren Büchern dieser Autorin suchen. Mein erstes Buch auf dem Kindle.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 10. September 2013
Ich mag dieses Buch sehr sehr gerne. Es hat mir sehr gut gefallen.
Zum Inhalt will ich nicht viel verraten. Smarte, erfolgreiche und selbstbewusste deutsche Geschäftsfrau trifft auf geballten, rohen und absolut umwerfenden kannadischen Wildfang Schrägstrich Geschäftsmann. Er ist ein echter Macho und Womanizer und sie eine sehr emanzipierte Frau. Es ist sooooo herrlich beschrieben wie da zwei Welten aufeinander prallen. Sie müssen jeder an sich arbeiten um miteinander auszukommen. Sie muss lernen einen Mann mal wirklich Mann sein zu lassen, unerschütterlich, stark und der Retter in der Not und er muss sich damit abfinden das Frau nicht unbedingt das kleine stille Heimchen am Herd ist. Absolut empfehlenswert. Konnte mit dem grinsen nur schwer aufhören.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Dezember 2012
Wunderbar zu lesen - humorvoll - interessant was den Indianerhintergrund betrifft.
Das Beste man liest das Buch an einem Tag.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 2. August 2013
Das Buch ist echt ein Hammer- romantisch und nicht kitschig und deckt echte weibliche, aber auch männliche Verstehensprobleme auf. Außerdem ist mein Reisefieber wieder erwacht...... Wer die Serie "Men on trees " kennt und auch mag, der wird in dieses Buch eintauchen und es genießen. Zum Schluß wird man dann seufzend aufhören .
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Riskante Enthüllung
Riskante Enthüllung von Joy Fraser
EUR 3,45

Engel beißt man nicht!
Engel beißt man nicht! von Joy Fraser
EUR 3,45