Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen3
3,7 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:8,12 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. März 2013
is it really convincing?

The story (no, I won't go into detail) is based on a just about workable premise, the plot has a couple of holes in it (e.g. why should the winning team be whisked off on a flight to Pakistan on the same evening as the tournement?), but then again, this is only the skeleton for something else, i.e. life in Kabul around the year 2000.

It is clear that Mr Murari did a lot of research, but somehow I felt inflated when I discovered (about half way through the novel, as I had just picked it up without much thought) that the author is in fact an Indian man, living and working in the UK. It's still a good, fast-paced read peppered with a lot of insights into the game of cricket but I keep wondering how honest and true the description of life under the Taliban for a young woman is. Some of Rukhsana's thoughts read too much like what a not-so-young man would imagine her thoughts to be. The love story running parallel seems to come straight out of Bollywood, the final reunion with her lover as well as her thoughts on having to marry a not-too-desirable cousin earlier.

Yes, I enjoyed reading it but it falls short of being a great novel (unlike The Kite Flyer - a comparison that comes naturally).

I really would have preferred 3.5 stars, because the novel deserves more than 3 but is, in my opionion, not quite up to 4.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2013
Einerseits möchte man das Buch zu Ende lesen, weil es ausreichend spannend ist. Andererseits sind die Beschreibungen sowohl der Lebenswirklichkeit in Kabul unter den Taliban wie der Charaktere - selbst der weiblichen Hauptfigur - holzschnittartig. Wer Hosseinis Bücher gelesen hat, muss enttäuscht sein; und der beschreibt ja auch Frauen als Hauptfiguren. Hier kommen nur zwei Talib in handelnden Rollen vor, beide Mörder und Verkörperungen des Bösen; ein anderer handelnde Mann ist der Bruder der Heldin und ganz am Schluss noch einer (wird nicht verraten). Allerdings muss man sagen, dass der Roman Interesse an Cricket weckt, jedenfalls solange man ihn liest.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2013
Genre:
Drama.

Inhalt:
Die Afghanin Rukhsana kehrt nach einem Journalistik-Studienaufenthalt in Indien in ihr von den Taliban unterdrücktes Heimatland zurück, um ihre an Krebs erkrankte Mutter zu pflegen und eine arrangierte Ehe mit einem Landsmann einzugehen. Da die Taliban keine weiblichen Journalisten dulden, verliert sie ihren Job bei einer Kabuler Zeitung. Unter einem Pseudonym veröffentlicht sie jedoch weiterhin regimekritische Artikel. Sie wird schließlich zum verantwortlichen Minister der Taliban zitiert, der sie einschüchtert. Dennoch verliebt er sich in die widerspenstige Frau und verlangt, dass sie ihn heiratet. Rukhsana muss sich verstecken.

Als die Taliban beschließen, ihr öffentliches Ansehen zu verbessern, indem sie Cricket für Männer erlauben und die Aufnahme in den internationalen Verband beantragen, stellen Rukhsanas Cousins ein Team auf. Sie wollen an einem in Kürze stattfindenden nationalen Wettbewerb in Kabul teilnehmen, dessen Siegerteam in Pakistan trainieren darf. Sie beabsichtigen die Chance nutzen, um aus Afghanistan zu flüchten. Da Rukhsana die einzige ist, die während ihrer Collegezeit Cricket gespielt hat, bitten sie ihre Cousine, ihr Team zu trainieren. Da Frauen Sport verboten ist, muss sie sich als Mann verkleiden. Sie geht damit ein erhebliches Risiko ein, da der Minister seine Schergen beauftragt hat, sie zu finden. Als das Turnier naht, überschlagen sich die Ereignisse.

Perspektive:
Ich-Erzähler (Rukhsana). Die Ich-Perspektive ermöglicht dem Leser, tief in die emotionale Welt einer jungen Frau einzutauchen, deren Drang nach Freiheit und Selbstverwirklichung sie in den Konflikt mit den Taliban und damit in Todesgefahr bringt.

Setting:
Das vom Krieg zerstörte Kabul. Der Gegensatz zwischen dem trostlosen Setting und dem Drang der jungen Menschen, ihr Leben in die (eigene) Hand zu nehmen, unterstützt den Spannungsaufbau des Plots.

Struktur und Spannungsbogen:
Der Plot lebt von der Bedrohungssituation der Protagonistin, die aufgrund ihres Freiheitsdrangs und ihres selbstlosen Eintritts für andere ein hohes Empathiepotenzial aufweist. Ihre Situation scheint aussichtslos, aber sie gibt nicht auf. Der Plot wechselt zwischen Rückblicken und der zunehmend bedrohlichen Gegenwart in Kabul und mündet in einer alles entscheidenden Klimax.

Sprache:
Muraris Sprache ist flüssig und vergleichsweise einfach. Sie korrespondiert gut mit der Empfindungswelt der jungen Protagonistin.

Fazit:
‚The Taliban Cricket Club’ beruht auf einem realen Ereignis. Die Taliban haben tatsächlich versucht, über Cricket an ihrem desolaten öffentlichen Image zu feilen. Der Versuch ist in seiner Absurdität mit Hitlers 1936er-Olympiade vergleichbar. Die Protagonistin und ihr Team sind jedoch fiktional.
Muraris Roman erinnert inhaltlich stark an Hosseini’s Bücher. Er wirkt jedoch sprachlich und inhaltlich weniger poetisch. Man merkt dem Autor seinen journalistischen Hintergrund an. Dennoch ist sein Buch absolut empfehlenswert. Murari verwebt gekonnt die scheinbar ausweglose Situation seiner Figuren mit einem existenziellen Sportdrama und einer berührenden Liebesgeschichte. Wer sich für Afghanistan, den Durchhaltewillen seiner Bevölkerung und die Absurdität des Lebens unter den Taliban interessiert, bekommt einen tiefgehenden emotionalen Eindruck dieser Zeit. Zudem ist das Buch als Kindle ausgesprochen preiswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden