Kundenrezensionen


274 Rezensionen
5 Sterne:
 (107)
4 Sterne:
 (46)
3 Sterne:
 (24)
2 Sterne:
 (26)
1 Sterne:
 (71)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


240 von 255 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragender Klassiker jetzt noch besser
Kundenvideo-Rezension     Länge:: 8:45 Minuten
Elektronische Heizkörperventile können Heizkosten sparen, indem zu festen Zeiten während der Nacht und bei Abwesenheit die Raumtemperatur abgesenkt wird. Zudem schalten die Rondostate bei geöffnetem Fenster die Heizung automatisch ab und bewegen auch im Sommer in bestimmten Abständen das Ventil, damit dieses sich nicht...
Veröffentlicht am 7. August 2012 von Lui Kast

versus
251 von 267 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Alles gut durchdacht - leider lässt die Qualität zu wünschen übrig
An sich ein ganz hervorragender Thermostat:

+ Regelt genau
+ viele Zeitfenster pro Tag möglich
+ 3 individuelle Temperaturen
+ durch die Sonderprogramme sind bei mir auch alle Tage abgedeckt, die nicht ins Standardzeitschema passen
+ logische Bedienführung

(Die in einigen Rezensionen kritisierte zu hohe Lautstärke /...
Veröffentlicht am 10. November 2012 von Olaf Winkelmann


‹ Zurück | 1 228 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

240 von 255 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragender Klassiker jetzt noch besser, 7. August 2012
Von 
Lui Kast - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Homexpert by Honeywell HR30 Comfort+ Programmierbarer Heizkörperthermostat (Werkzeug)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Länge:: 8:45 Minuten

Elektronische Heizkörperventile können Heizkosten sparen, indem zu festen Zeiten während der Nacht und bei Abwesenheit die Raumtemperatur abgesenkt wird. Zudem schalten die Rondostate bei geöffnetem Fenster die Heizung automatisch ab und bewegen auch im Sommer in bestimmten Abständen das Ventil, damit dieses sich nicht festsetzt.

Das HR20 von Honeywell war das erste vom Massenmarkt beachtete elektronische Heizkörperthermostat und ist seit Jahren der Klassiker unter den elektronischen Thermostaten für Heizkörper. Derzeit werden drei Versionen angeboten, das aufgehübschte HR20 Style, das technisch aufgewertete HR25 Energy und das hier beschriebene neue Spitzenmodell namens HR30 Comfort+. Neben der Endkundenserie gibt es noch das HR-40 und HR-80 für Heizungsbauer, die zum Teil auch per Funk zentral gesteuert werden können.

Das HR20 Style ist das Basisgerät und beherrscht zwei Temperaturstufen mit zwei Schaltzyklen pro Wochentag.

Das Mittelklassegerät HR25 Energy beherrscht zwei Temperaturstufen mit drei Schaltzyklen pro Wochentag. Zudem verfügt es über ein größeres Display mit mehr Informationen und ist dadurch besser bedienbar. Der zusätzliche Eco-Modus senkt die Raumtemperatur um zusätzliche 3° ab, was aber eher Spielerei ist.

Das Spitzenmodell HR30 Comfort+ beherrscht drei Temperaturstufen und drei Schaltzyklen pro Wochentag zudem kann eingestellt werden, dass die gewünschte Temperatur zu einer bestimmten Zeit erreicht werden soll - statt nur zu diesem Zeitpunkt den Sollwert zu ändern. Durch drei Sonderfunktionen kann von der normalen Programmierung mit Sondertag, Party (Stunden) und Urlaub (Tage) abgewichen werden. Es verfügt über ein nochmal größeres und zudem beleuchtetes sowie schwenkbares Display mit Klappmechanismus. Es lässt sich durch einen besseren Mechanismus noch einfacher montieren. Weiterhin lässt sich die Empfindlichkeit der Funktion zur Abschaltung bei geöffnetem Fenster einstellen und die Batterieanzeige auf den Spannungspegel für Akkus einstellen. Neben der Sollwerttemperatur kann nun auch die tatsächliche Temperatur angezeigt werden.

Alle drei Rondostate sind sehr gute elektronische Thermostate. Allerdings würde ich in jedem Fall aufgrund der beschriebenen Vorteile vom Kauf des HR20 absehen und zum nur geringfügig teurerem HR25 Energy raten. Noch besser ist das HR30 mit wesentlich mehr Funktionen und das HR30 macht auch von der Verarbeitung einen wertigeren Eindruck als das HR20 und HR25. Wer die Zusatzfunktionen des HR30 jedoch nicht benötigt, dem möchte ich das HR25 ans Herz legen, da es durch die geringere Komplexität einfacher zu bedienen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


251 von 267 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Alles gut durchdacht - leider lässt die Qualität zu wünschen übrig, 10. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Homexpert by Honeywell HR30 Comfort+ Programmierbarer Heizkörperthermostat (Werkzeug)
An sich ein ganz hervorragender Thermostat:

+ Regelt genau
+ viele Zeitfenster pro Tag möglich
+ 3 individuelle Temperaturen
+ durch die Sonderprogramme sind bei mir auch alle Tage abgedeckt, die nicht ins Standardzeitschema passen
+ logische Bedienführung

(Die in einigen Rezensionen kritisierte zu hohe Lautstärke / Lärmentwicklung kann ich nicht bestätigen. Im Vergleich zu meinen alten HR-20-Thermostaten ist der HR-30 zwar lauter, liegt aber in einem absolut erträglichen Rahmen).

Die oben genannten Plus-Punkte würden für sich genommen glatte 5 Sterne ergeben.

Leider gibt es aber auch Kritikpunkte:

- Von insgesamt 6 Geräten habe ich leider 2 reklamieren müssen, weil der Drehschalter prellte (statt 1 Wert rauf runter pro Klick, deren 2 oder mehr). Diese hohe Ausfallquote geht überhaupt nicht in Ordnung (bei diesem Preis).
Hier wird (wieder einmal) die Qualitätskontrolle auf den Verbraucher abgewälzt:
In meinem Fall 2 x Fahrt in die Stadt zwecks Umtausch.
Für diesen Mangel ziehe ich 1,5 Sterne ab.

- Das Hochklappen des Displays macht in meiner Wohnung in den meisten Einbaufällen gar keinen Sinn:
Beim Hochklappen bricht bei eingeschalteter Beleuchtungsfunktion auf Grund der hohen Blickwinkelabhängigkeit der LCD-Kontrast ein, wodurch sich die Werte nur noch schlechter ablesen lassen.
(Wer konstruiert eigentlich so einen Mist?)

- Zur festen Verriegelung von Batterieklappe und des Themostats auf dem Heizkörperventil sind Schrauben erforderlich, die aber nicht mitgeliefert werden. Außerdem sind keine Batterien im Lieferumfang. Beides unverständlich bei einem höherpreisigen Produkt.

Für die letztgenannten Kritikpunkte ziehe ich in Summe 1/2 Stern ab, da es sich hier nur um Kleinigkeiten handelt.

Fazit:
Eigentlich ein tolles Produkt, was leider vor allem bei der Verarbeitungsqualität schwächelt und einer Erweiterung des Lieferumfangs bedarf.

---------------------------------------------------

Nachtrag 1:
Nach nur einem Tag Gebrauch ist der erste Totalausfall zu vermelden:
1 Thermostat hat sich komplett "aufgehängt".
Ein weiterer Minuspunkt in der Rubrik Qualität.

----------------------------------------------------

Nachtrag vom 14.12.2012:
Heute Nacht ist das nächste Thermostat ausgefallen:
Es lässt sich alles Mögliche einstellen, leider bleibt der Regler immer auf voll geöffnetem Durchfluss stehen. Ich bin deshalb heute Nacht in einer Sauna aufgewacht. Man male sich aus, was dies bei längerer Abwesenheit, wie Urlaub, bedeutet hätte.

Konsequenz:
Nochmalige Abwertung, diesmal auf 1 Stern.
Ich rate eindringlich vom Kauf dieses Artikels ab.

----------------------------------------------------

Nachtrag vom 15.10.2013:
Und nun hat das nächste Gerät den Geist aufgegeben:
Wieder ist der Regler komplett offen, Fehlermeldung E2 Ventil.

Ach, hätte ich doch nicht so einen Schrott gekauft!

--------------------------------------------------------------

Nachtrag vom 02.12.2013:
Ich habe am 16. und 23.11.2013 die nächsten beiden Geräte umgetauscht (Fehlermeldng E2 Ventil bzw. keine Regelung)

Es nimmt einfach kein Ende!

--------------------------------------------------------------

Nachtrag für den 14.12.2013:
Habe wieder mal einen Thermostat wegen E2-Fehler umgetauscht.

--------------------------------------------------------------

Nachtrag für den 03.01.2014:
Umtausch des nächsten Thermostats - Thermostat schließt nicht und Batteriestandsanzeige fehlerhaft.

--------------------------------------------------------------

Nachtrag vom 24.02.2014:
Der nächste Thermostat ist defekt. Dieser hatte bereits die neue Version 2.0.
Ich werde nun den Kaufvertrag jedes einzelnen dieser unfassbar schlechten Schrott-
Geräte wandeln, sobald wieder eins ausfällt.

Auf Grund der miserablen Erfahrungen werde ich in Zukunft keine Geräte mehr kaufen,
auf denen ein Honeywell-Schriftzug prangt.

---------------------------------------------------------------

Nachtrag vom 20.03.2014:
Und schon wieder ein Thermostat defekt, der in der Vergangenheit bereits gegen einen
neuen ausgetauscht worden war. Den Kaufvertrag auch für dieses Exemplar werde ich wandeln.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gute Idee, aber nicht Marktreif, 18. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Homexpert by Honeywell HR30 Comfort+ Programmierbarer Heizkörperthermostat (Werkzeug)
Die neuen Heizkörperthermostate sehen Gut aus. Das Display ist sehr ansprechend, die Informationen werden Gut dargestellt. Die Einstellungen sind Einfach und durch klartexte ist das Menü gut zu bedienen.
Nachteile:
- Der Verstellmotor im Thermostat ist für empfindliche Personen einfach nervig.
- Der Aufsatzring für den Heizkörper ist nur aus Kunststoff.
- Von 2 bestellten Thermostaten viel der Erste nach ca. 10 Tagen und der Zweite nach ca. 4 Wochen aus. Der Raum blieb dann kalt und es war keine Bedienung über die Tastatur mehr möglich. Man muß dann durch entfernen der Batterien ein Reset durchführen die Uhrzeit neu einstellen und das Datum bestätigen. Dafür sollte der Kopf vom Heizkörper entfernt werden.

Hier sollte Honeywell dringend nachbessern, denn so ist das Gerät nicht einsetzbar. Vom kauf kann ich derzeit leider nur abraten. Mein alter HR20 Thermostat arbeitet dagegen seit längerer Zeit absolut zuverlässig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen 2 von 3 ausgefallen nach weniger als 2 Jahren, 22. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Homexpert by Honeywell HR30 Comfort+ Programmierbarer Heizkörperthermostat (Werkzeug)
In der Qualitätssicherungsabteilung des Herstellers muss etwas ganz schön im Argen liegen wenn nach weniger als 2 Jahren bei 2 von 3 Geräten die Elektronik versagt und die Regelung keinen Mucks mehr macht. Das erste ist bereits nach 5 Monaten ausgefallen und das 2. nach 20 Monaten. Das ist absolut inakzeptabel. Finger weg.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Fehlerhaftes Gerät + mangelhafter Support d. Herstellers, 9. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Homexpert by Honeywell HR30 Comfort+ Programmierbarer Heizkörperthermostat (Werkzeug)
Habe vor kurzem diese Gerät hier bei Amazon bestellt, hauptsächlich wegen dem beleuchteten und neigbaren Display. Nach dem Auspacken enttäuschte schon die Haptik: es macht einen sehr wackeligen und instabilen Eindruck, da kann ich den vorherigen Rezensionen nur zustimmen. Besonders Adapter und Kupplung die am Heizungsventil angebracht werden wirken nicht solide. Da sind die "kleineren" Geräte HR-20 und HR-25 mit Metallgewinde deutlich besser.
Montage und Programmierung funktionierten problemlos. Doch dann fiel gleich der Antrieb negativ auf: nicht nur, dass er sehr laut ist, sondern auch relativ häufig regelt. Das Thermostat macht sich mindestens fünfmal pro Stunde bemerkbar - in einem Raum wo weder Tür noch Fenster geöffnet wurde und sich eine Person aufhält. Das ist deutlich zu viel und lässt wohl auf mittelmäßige Regelung schließen. Zumindest die Solltemperatur wird in dem Raum (25 qm) bis auf +/-2°C genau gehalten.
Am ersten Morgen nach der Montage stellte ich den gleichen Fehler fest wie er hier auch schon angesprochen wurde: das Thermostat reagierte nicht mehr, Bedienung unmöglich. Also Batterien raus, neu programmiert und nichts dabei gedacht. Am nächsten Morgen das gleiche wieder. Dann habe ich es auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und neue Batterien eingelegt. Und man glaubt es kaum: auch am nächsten Morgen hatte sich das Thermostat schlafen gelegt und wollte nicht mehr aufwachen.
Auch ich rief die Hotline von Homexpert an und dort zeigte man sich desinteressiert, verwies auf Amazon, war zu keiner Hilfestellung bereit und kannte offenbar nichtmal den Unterschied zwischen Gewährleistung und Garantie - Daumen runter! Immerhin konnte ich in Erfahrung bringen, dass die aktuellste Softwareversion 1.05 ist aber die von Amazon gelieferten Geräte noch Version 1.04 haben. Welche Änderungen es gab wurde natürlich nicht gesagt. Aber der von mir beschriebene Fehler könnte durchaus ein Softwareproblem sein.
Auf Nachfrage bei Amazon wurde mir mitgeteilt, nur Geräte mit Firmwareversion 1.04 auf Lager seien.
Ich habe das Gerät jetzt für die Rücksendung bereit gemacht und nochmal ein neues bestellt, damit es schneller geht (habe leider kein Thermostat was ich übergangsweise montieren könnte). Somit bekommt das HR-30 noch eine zweite Chance, zumal wegen der Einbausituation von dem Heizkörper eigentlich nur ein Thermostat mit neigbarem Display in Frage kommt. Und da gibt es ja leider wenig Auswahl...
Wenn das neue Gerät geliefert ist werde ich dann diese Rezension ergänzen bzw. eine neue veröffentlichen und berichten. Momentan kann ich das Gerät nicht empfehlen.

******************************************************************************************************************************************

UPDATE 12.11.2012: Das ERSATZGERÄT ist eingetroffen und ebenfalls DEFEKT! Der Drehregler auf der Vorderseite reagiert nicht bei Betätigung und es ist auch keine Rastfunktion spürbar beim drehen. Eine Qualitätskontrolle kennt der Hersteller wohl nicht. Also wieder Retoure.

******************************************************************************************************************************************

UPDATE 19.11.2012: Mittlerweile ist das DRITTE Gerät eingetroffen und montiert. Auf den ersten Blick scheint mit diesem alles OK zu sein. Ich werde dann in einigen Wochen hier wieder berichten über meine Erfahrungen mit dem Gerät. Außer Defekten und Rücksendungen gibt es ja noch nichts zu berichten.

******************************************************************************************************************************************

Update 23.11.2012: Nun hat es auch diese Thermostat wieder erwischt nach wenigen Tagen - Komplettabsturz, nichts geht mehr. Zwischenzeitlich erreichte mich auch der Produktrückruf des Herstellers. Besonders ironisch: angeblich seien nur die Geräte ab der 34. Produktionswoche betroffen. Meines stammt aus Produktionswoche 33. Also diese Aussage ist nicht so ernst zu nehmen genauso wie die von Amazon, dass es sich nicht um sicherheitsrelevantes Problem handelt. Das sehe ich anders, denn wenn das Thermostat abstürzt dann funktioniert auch die Frostschutz Funktion nicht mehr! Jeder der schonmal eine aufgefrorene Leitung wieder sanieren (lassen) durfte weiß, was das bedeutet...
Habe also meinen Kaufbeleg an Honeywell per Email gesendet und um Austausch gebeten. Es wurde mir eine Dauer bis zum Austausch von mindestens 2 Wochen genannt. Offenbar hat man es nicht eilig dort - das ist wirklich der Gipfel. Ich werde berichten wie es ausgeht.

******************************************************************************************************************************************

Update 10.07.2014: Erst nochmal eine Ergänzung: der Austausch durch Honeywell dauerte damals wirklich fast 3 Wochen. Nun, nach eineinhalb Jahren, musste ich auch das Thermostat erneut austauschen lassen. Schon zu Ende der Heizperiode merkte ich, dass die Raumtemperatur immer höher wurde. Austausch der Batterien, neue Montage des Adapters und erneutes anlernen brachten keine Besserung - das Thermostat schließt nicht mehr richtig. Man hört es auch akustisch, dass offenbar ein Zahnrad auf einer Welle einfach durchdreht und so das Ventil nicht mehr ganz schließt.
Auf der Homepage von Homexpert by Honeywell findet man außer einer teuren Hotline-Nummer keinerlei Infos zur Abwicklung im Garantiefall. Also habe ich mich an Amazon direkt gewendet. Vorab-Austausch durch Amazon lief vorbildlich. Schon am nächsten Tag war das neue Thermostat da und arbeitet fehlerfrei. Mittlerweile ist man übrigens bei Firmware-Version 2.0 angelangt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen sehr billige Verarbeitung, 1. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Homexpert by Honeywell HR30 Comfort+ Programmierbarer Heizkörperthermostat (Werkzeug)
habe vor einen Jahr fast mein ganzes Haus mit diesen Thermostaten ausgestattet, lassen sich einfach bedienen, nur gehen sie leider nach und nach kaputt, die Ventilstellräder brechen durch. Habe ein Teil bereits über Garantie austauschen müssen, selbst von den neuen ist schon wieder eins defekt, das sollte bei diesen Preis nicht vorkommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen nicht zu empfehlen!, 10. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Homexpert by Honeywell HR30 Comfort+ Programmierbarer Heizkörperthermostat (Werkzeug)
ich habe diesen Regler im Dezember 2012 hier über Amazon gekauft. Installation, Programierung ist relativ einfach und schnell erledigt. Er regelt die Temperaturen gut nach den eingestellten Werten. Motor ist mir beim regulieren etwas zu laut.
Die Optik ist sehr " Gewöhnungsbedürftig ". Naja es gibt schöneres.

Nach ca. 1,5 Monaten ist das Teil dann auch defekt ! Übrigens der 2te vom gleichen Hersteller. Habe den ersten hier im Ort gekauft und den zweiten über Amazon!!

Beides mal Fehlercode E2. Motor kann nicht bewegt werden, Montage prüfen... !
Nach Prüfung der Montage und der Batterien kann ich nur sagen: Das Gerät ist defekt! Ich kann es nicht empfehlen !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Entscheidungshilfe / Vergleich Rondostat HR20 / HR20-Style, HR25 und HR30, 16. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Homexpert by Honeywell HR30 Comfort+ Programmierbarer Heizkörperthermostat (Werkzeug)
Nachdem derzeit (03/2014) von Honeywell vornehmlich 4 Versionen des Rondostat angeboten werden, nämlich:

- HR20 (mit blaugrauem Drehrad)
- HR20-Style (optische Aufwertung des HR20, jedoch mit denselben Funktionen)
- HR25 (mit Chromrad; Funktionen gegenüber HR20(-Style) etwas erweitert, u.a.: 6 Schaltpunkte pro Tag)
- HR30 Comfort+ (mit aufstellbarem, beleuchtetem Display und maximalem Funktionsumfang)

habe ich unten eine kleine Vergleichstabelle erstellt, die die wesentlichen Unterscheidungsmerkmale herausarbeitet und hoffentlich eine Entscheidungshilfe bietet.

Vorab jedoch mein Eindruck zum von mir gekauften HR20-Style (mit ein paar ergänzenden Anmerkungen zum Funktionsumfang der höherwertigen Modelle in Klammern. Das HR30 habe ich mittlerweile ebenfalls):

LIEFERUMFANG: Gerät, Anleitung, Adapter für die gängigsten Heizungsventile, (nicht dabei: zusätzl. benötigte 2x AA-Batterien)

INSTALLATION: Das Gerät passte ohne einen der beiliegenden Adapter auf meine Heizung; die Montage war problemlos innerhalb 1 Minute möglich, da der Metallverschluss ohnehin nur handfest und damit ohne die Benutzung von Werkzeug angezogen werden darf.

PROGAMMIERUNG: Das Bedienteil kann für die Programmierung auch abgenommen werden, was die Sache je nach Position des Heizungsventils u.U. erheblich bequemer macht. Die Menüführung ist mithilfe der mitgelieferten (auch online beim Hersteller downloadbaren) Anleitung problemlos nachvollziehbar. Der Zeitschaltplan kann entweder für alle Tage (Mo-So) einheitlich eingestellt werden oder es kann auch jeder Tag einzeln programmiert werden.
(Beim Modell HR25 oder HR30 ist es zusätzlich möglich, einheitlich die Arbeitstage (Mo-Fr) und getrennt davon die Wochenenden (Sa-So) einzustellen. Dieses Ergebnis kann beim HR20(-Style) jedoch durch Einzelprogrammierung aller Tage mit etwas mehr Zeitaufwand beim Programmieren ebenfalls erzielt werden.)
Das HR20 beherrscht dabei pro Tag bis zu 4 Schaltpunkte, so dass max. 2 Phasen mit der einstellbaren Komforttemperatur und, jeweils zwischen diesen, 2 Phasen mit der einstellbaren Spartemperatur möglich sind.
(Ab dem Modell HR25 sind 6 Schaltpunkte möglich. Beim Modell HR30 ist neben 6 Schaltpunkten zusätzlich noch eine zweite Komforttemperatur einstellbar, die ein langsames Hoch-/Herunterstufen der gewünschten Temperatur realisierbar werden lässt. Dies ist beispielsweise nützlich, wenn man das Schlafzimmer beim zu Bett Gehen kühl mag, es nach ein paar Stunden etwas wärmer möchte und zum Morgen angenehme Wärme bevorzugt o.ä.)

FUNKTION / LAUTSTÄRKE: Das Gerät verrichtet seinen Dienst nach der Programmierung ordentlich. Das Surren des Motors, (das man ohnehin immer nur dann für einige Sekunden hört, wenn das Gerät das Ventil verstellen muss), ist eher leise und stört allenfalls in Schlafzimmern: Ich selbst habe dort das HR30, ca. 60cm neben meinem Kopf und höre das Geräusch, wenn ich wach bin, deutlich und wache mitunter auch davon auf. Bei Personen mit nicht sehr tiefem Schlaf könnte dies also in Schlafräumen ein Problem darstellen. In anderen Räumen dürfte der Störeffekt hingegen eher zu vernachlässigen sein.

LÜFTUNGSERKENNUNG: Dies ist das einzige von mir festgestellte Manko des HR20(-Style). Wie befürchtet, erkennt das Gerät, bei einer während meines Tests vorhandenen Außentemperatur von 9°C und einem Abstand von ca. 1m zum Fenster, eine Lüftung bereits nicht mehr, selbst wenn das Fenster sperrangelweit geöffnet ist. Bleibt zu hoffen, dass die Erkennung wenigstens bei sehr niedrigen Außentemperaturen funktioniert. Eigentlich sollte diese Funktion die Heizung während der Dauer der Lüftung abschalten. Hier dürfte beim Hersteller Nachbesserungsbedarf bestehen. (Abhilfe schafft - womöglich, da bislang noch nicht selbst getestet - ersatzweise das HR25, das 2 Empfindlichkeitsstufen bei der Lüftungserkennung hat, oder höchstwahrscheinlich das HR30, das gleich 26 einstellbare Empfindlichkeitsstufen für die Lüftungserkennung bietet. Da ich dies persönlich wichtig finde, habe ich mir nun das HR30 bestellt, weil ich nicht jeden Tag eine gute halbe Std. "zum Fenster hinaus heizen" möchte.) Soweit das geöffnete Fenster erkannt wurde, endet die Abschaltung bei allen Modellen entweder bei manueller Reaktivierung, durch Erkennen eines Wiederanstiegs der Temperatur (bei HR30 ist auch diese Empfindlichkeit einstellbar) oder spätestens nach 30 Minuten (beim HR30 ist diese Dauer von 30-90 Minuten einstellbar).

ENERGIEVERSORGUNG: Das Gerät wird mit 2 AA Batterien versorgt, die nicht im Lieferumfang enhalten sind. Nach Herstellerangaben sollen diese rund 2 Jahre halten.

ZUVERLÄSSIGKEIT / HALTBARKEIT: (Ergänzung vom 13.12.2014): Nachdem ich inzwischen zwei HR20-Style und ein HR30 im Betrieb habe, fielen beide HR20 mitunter durch kleinere Funktionshänger auf. So zeigte eines der Geräte, trotz mehrfachen Abnehmens vom Heizkörper und eines Batteriewechsels, einige Tage lang immer wieder einen E3-Fehler (Motor nicht bewegbar). Dieser hing möglicherweise mit dem von mir kurz zuvor eingestellten Voll-Hub-Modus (s. unten unter "TIPP") zusammen. Kurz darauf war der Fehler jedoch nicht mehr vorhanden. Das andere der HR20, das ich erst seit kurzem besitze, hat manchmal einen "Hänger" so dass es, obwohl die Heizphase beginnen sollte, die höhere Temperatur zwar im Display anzeigt, jedoch das Ventil nicht öffnet, was insbesondere ärgerlich ist, wenn man abends in eine dann kalte Wohnung heimkehrt. Abhilfe schafft hier dann nur ein manuelles Runter- und wieder Hochdrehen der Temperatur am Regler; dann öffnet das Ventil. Sollte dieser Fehler weiterhin auftreten werde ich ein Ersatzgerät ordern, was im Rahmen der Gewährleistung ja auch über Amazon problemlos möglich ist.

TIPP: Falls die Heizung trotz eingestellter Temperatur nicht ausreichend warm wird, lässt sich bei allen Modellen der sog. "Voll-Hub-Modus" aktivieren. Dann nutzt das Thermostat, unter Inkaufnahme eines etwas erhöhten Batterieverbrauchs, den gesamten möglichen Hubweg des Ventils aus. Im werkseitig eingestellten default-Ventilhub-Modus wird nur ein eingeschränkter, normalweise jedoch ausreichender, Hub verwendet. Beim HR 30 lässt sich dieser Modus über das Menü einstellen. Beim HR20/-Style muss hierzu das Ventil abgenommen werden und während des Wiederaufsetzens die mittlere (FULL-Mode) bzw. die rechte Taste (DEF.-Mode) gedrückt gehalten werden.
WICHTIG: Ganz grundsätzlich sollte vor Wiederaufsetzen des Thermostats bei allen Modellen das Heizungsventil (am an der Heizung verbleibenden "Noträdchen", das mitgeliefert wird) manuell ganz aufgedreht werden. Hierdurch kann vermutlich auch der unter ZUVERLÄSSIGKEIT genannte E3-Fehler vermieden werden.

FAZIT: Im Ergebnis handelt es sich beim HR20-Style um ein solides Gerät, das ein gutes Preisleistungsniveau bietet. (Zum Vergleich: Das HR25 kostet nur wenige Euro mehr; das HR30 ca. 6-7 Euro mehr, dürfte dies aber wert sein wegen des erweiterten Funktionsumfangs, sofern man ihn benötigt.) Einzige wirkliche Schwäche des HR20 sind meines Erachtens die vermutlich nur bei eisigen Temperaturen ansprechende Lüftungserkennung sowie die kleineren Fehlfunktionen. Da letztere aber nicht zwingend bei jedem HR20-Style auftreten müssen, kommt das Gerät am Ende auf eine Wertung von 4 VON 5 STERNEN. Das HR30 kommt aufgrund des etwas zu lauten und daher zumindest für Schlafzimmer nicht unbedingt geeigneten Motorgeräuschs ebenfalls auf (gute) 4 VON 5 STERNE.

Vergleichstabelle der Rondostat-Modelle (HR20/HR20-Style; HR25; HR30):
________________________________________________________________________

GRUNDFUNKTIONEN:
----------------
alle Modelle:
Frostschutz, Verkalkungsschutz (1x/Woche wird das Ventil kurzzeitig vollständig geöffnet), Kindersicherung (Tastensperre)
__________________________________________________

BETRIEBSARTEN:
---------------
HR20(-Style):
Manuell / Automatik-Modus
HR25:
Manuell / Automatik-Modus
HR30:
Manuell / Automatik-Modus
__________________________________________________

WEITERE BETRIEBSART:
---------------------
HR20(-Style):
-
HR25:
Eco-Modus (Absenkung aller programmierten Temperaturen um 3°C)
HR30:
Eco-Modus (Absenkung aller programmierten Temperaturen um 3°C)
__________________________________________________

ANZAHL SCHALTPUNKTE / TAG:
---------------------------
HR20(-Style):
4
HR25:
6
HR30:
6
__________________________________________________

ANZAHL DER PROGRAMMIERBAREN TEMPERATUREN:
------------------------------------------
HR20(-Style):
2 (Spar- / Komforttemp.)
HR25:
2 (Spar- / Komforttemp.)
HR30:
3 (Spar- / 2 versch. Komforttemp.)
__________________________________________________

PROGRAMMIERUNG DER TAGE:
-------------------------
HR20(-Style):
Mo-So; Mo,...,So
HR25:
Mo-So; Mo-Fr; Sa-So; Mo,...,So
HR30:
Mo-So; Mo-Fr; Sa-So; Mo,...,So
__________________________________________________

WEITERE PROGRAMM-MODI:
-----------------------
HR20(-Style):
-
HR25:
-
HR30:
Urlaub (man. Temp. für einstellbare Anzahl von Tagen, dann Rückkehr zum Programm), Party (man. Temp. für best. Stundenanzahl), Sondertag (voreinstellb. Sonderprog. z.B. an Feiertagen)
__________________________________________________

LÜFTUNGSERKENNUNG:
-------------------
HR20(-Style):
ja
HR25:
ja, 2 versch. Empfindlichkeiten
HR30:
ja, 26 Empfindlichkeiten, auch abschaltbar

- ERKENNUNG D. LÜFTUNGSENDES:
- ----------------------------
- HR20(-Style):
- autom. Erkennung / max. nach 30 Min / Manuell
- HR25:
- autom. Erkennung / max. nach 30 Min / Manuell
- HR30:
- autom. Erkennung, 30 Empfindlichkeitsstufen + max. Dauer (30-90 Min) einstellbar
__________________________________________________

SCHALTZEIT-OPTIMIERUNG:
------------------------
HR20(-Style):
-
HR25:
Optimierung der Startzeit oder der Start/Stopp-Zeit d. Schaltphasen
HR30:
Optimierung der Startzeit oder der Start/Stopp-Zeit d. Schaltphasen
__________________________________________________

ANZEIGE:
---------
HR20(-Style):
Solltemperatur
HR25:
einstellbar: Solltemperatur oder gemessene Temperatur
HR30:
einstellbar: Solltemperatur oder gemessene Temperatur
__________________________________________________

TEMPERATUR-ANPASSUNG:
----------------------
HR20(-Style):
-
HR25:
-
HR30:
Temp-Offset (Anpassung an Temperaturabweichung im Raum, v.a. bei großen Räumen)
__________________________________________________

TEMPERATUR-BEGRENZUNG:
-----------------------
HR20(-Style):
-
HR25:
-
HR30:
obere / untere Grenze der Temp-Einstellung festlegbar
__________________________________________________

WEITERE FUNKTIONEN:
--------------------
HR20(-Style):
-
HR25:
autom. Sommer-/Winterzeit (an/aus)
kurzzeit. Anzeige der Ventilstellung
HR30:
autom. Sommer-/Winterzeit (an/aus)
kurzzeit. Anzeige der Ventilstellung
Einstellb. Batterietyp
Hintergrundbeleuchtung, auch abschaltbar
6 Menüsprachen (D, GB, F, NL, I, DK)
________________________________________________________________________
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Deutliche Vorteile, 12. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Homexpert by Honeywell HR30 Comfort+ Programmierbarer Heizkörperthermostat (Werkzeug)
.

Die Thermostate funktionieren super! Ich bin sehr sehr zufrieden!

Temperaturabweichung:

Eine geringe Temperaturabweichung zu entfernteren Punkten im Raum besteht zwar, aber die lässt sich im Programm über das Menü Temperatur-Offset als Differenz einstellen bzw. angleichen.

Kamin zusätzlich:

Im Wohnzimmer funktioniert auch das zusätzliche Heizen mit dem Kamin. Sobald die Solltemperatur erreicht ist, heizen die Heizkörper nicht weiter und der Kamin übernimmt das Heizen. Ich muss mich um nichts kümmern. So soll es sein!
Alternativ kann man die Heizkörper natürlich auch vorher manuell ausschalten. Einfach das Stellrad so weit nach links drehen, bis im Display "off" erscheint.

HR30 Comfort vrs. HR25Energy:

Die Rezension von C.Stahl ist ja sehr schön gemacht, deswegen gehe ich nicht auf die vielen vielen Details ein. Ich würde alles nur wiederholen. In einem einzigen Punkt jedoch muss ich C: Stahl widersprechen. Ich würde nicht zum Vorgängermodell Rondostat HR 25 raten. Gegen den HR 30 Comfort wirkt er klobig und auch die Menübedienung und Batteriewechsel sind nicht komfortabel gestaltet. Auch sind nur 2 Temperatureingabemöglichkeiten zu wenig, wenn man mehr programmieren möchte, als nur eine simple Nachtabschaltung. Bei mir hat im Livegebrauch klar der HR 30 Comfort gewonnen und zwar um Längen. Der HR30 verfügt über so viele verschiedene Programmierungsmöglichkeiten, dass man jede Eventualität abdecken und den Termostat an die eigenen, individuellen Bedürfnisse anpassen kann. Die Bedienung ist einfach, die Installation (bei mir ohne Adapter) war in 1 min. kinderleicht abgeschlossen. Einfach nur aufdrehen, fertig. Ohne groß die Bedienungsanleitung zu bemühen. (Meine Heizkörper sind 14 Jahre alt: Heizkörper Kermi, Termostate Oventrop. Ich habe bei Sanitär und Co keine tieferen Kenntnisse.)

Schlazimmer/Lautstärke:

Wir nutzen die Thermostate übrigens auch im Schlafzimmer. Die Motoren sind hörbar, wenn sie eine andere Ventilstellung aufdrehen, aber wir empfinden die Lautstärke als akzeptabel. WIR, d.h. 36 Jahre männlich + 36 Jahre weiblich + 4 Jahre auf dem Weg männlich zu werden... Das Auf-/oder Zudrehen passiert nur manchmal und nur kurz. War der Heizkörper in der Nachteinstellung ganz abgedreht und der Thermostat dreht dann zu einem programmierten Zeitpunkt das Ventil komplett auf, dauert der Vorgang ca. 10 sek. Ansonsten deutlich kürzer. Wenn man sich dran gewöhnt hat, hört man es nicht mehr. Man muss schon einen sehr sensiblen Schlaf haben, so dass es einen stört. Möchte man die Lautstärke vergleichen, ist sie etwas leiser als zB das leise Rattern beim Zugriff auf eine Festplatte. Aber wer jedes noch so leises Geräusch aus dem schlafzimmer verbannt hat, sei hier vorgewarnt!

Fazit:

Ich habe inzwischen jeden Heizkörper mit dem HR 30 ausgestattet. Dies geht ganz schön ins Geld bei 15 Heizkörpern, aber da wir ein großes Haus haben, bei dem die Steuerung der Heizkörper regelrecht unübersichtlich ist durch viele Räume - mal häufig genutzt - mal ungenutzt, ist das Einsparungspotential auch sehr hoch. Auch der Komfort ist deutlich gestiegen. Immer wohlig temperierte Räume, ohne umsonst zu heizen. Wenn man sich mal in einer ruhigen Minute hinsetzt und seinen Alltag durchgeht, wird jeder gewisse Regelmässigkeiten feststellen, die man als Grundlage für die Programmierung nutzen kann. Hinzu kommen beim HR30 aber noch viele Sonderprogramme, die weniger Spielerei sind, als Sondertage und Sonderstunden programmieren lassen. Manuell kann man die Heizkörper auch bedienen. Entweder im manuellen Betriebsmodus, oder bis zum nächsten Schaltpunkt, danach läuft wieder das Programm weiter. Auch bei der manuellen Bedienung gibt man einfach die gewünschte Gradzahl ein.
Wenn man zB immer 19 Grad vorprogrammiert hat, es an einem Tag jedoch nicht mollig genug empfindet, stellt man einfach auf 20°C hoch über das Stellrad und hat die Sicherheit, dass nie überheizt wird. Die Programmierungsmöglichkeiten Party/Urlaub und der Betriebsmodus Automatik stellen sicher, dass vergessene Heizkörper die Stunden lang umsonst weiter heizen, der Vergangenheit angehören.
Wenn ich fror, habe ich die Heizung häufig auf 5 gedreht und dann vergessen. Sie lief den ganzen Tag so weiter und überheizte den Raum völlig. Auch die Einstellung 5 war eher dem subjektuven Frieren angepasst, nun kann ich meine Wunschtemperatur einstellen, ohne direkt 24 Grad in der Wohnung zu haben, nur weil mir kurzfristig kalt war.

Ich bin super zufrieden mit den Thermostaten und kann sie guten Gewissens empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Erwarten Sie keine Hotline-Hilfe, 8. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Homexpert by Honeywell HR30 Comfort+ Programmierbarer Heizkörperthermostat (Werkzeug)
Das Produkt selber kann ich leider nicht beschreiben, da ich 2 Exemplare nicht so ans Laufen bekommen habe, dass diese mehrere Tage am Stück ordnungsgemäß laufen.

Die Programmierung an sich war nicht schwer. Die Bedienunganleitung gut strukturiert. Jedoch hing sich das Thermostat in der Nacht immer auf und ließ sich nicht mehr bedienen. Batterie raus und rein war erforderlich.

Ich kontaktierte darauf hin die Hotline (kostenpflichtig, 14 Cent pro Minute). Es wahr ja schließlich unwahrscheinlich, dass zwei Geräte den gleichen Fehler haben. Ich vermutete also einen Softwarefehler oder eine Einstellungssache.

Es meldete sich eine unfreundliche Dame, die mir lediglich mitteilte, dass sie mir nicht helfen könne (vor allem aber nicht wolle) und ich das Gerät an Amazon zurückschicken solle. Das habe ich auch getan! Wenn es Honeywell nicht nötig hat, seinen Kunden zu helfen, dann werde ich halt nicht deren Kunde.

Ich kann daher nur dringend vom Kauf des Produktes abraten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 228 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Homexpert by Honeywell HR30 Comfort+ Programmierbarer Heizkörperthermostat
EUR 36,77
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen