Kundenrezensionen


35 Rezensionen
5 Sterne:
 (21)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen eine Fahrt in die Hölle
Möchten Sie in die Abgründe der menschlichen Seele schauen, sich gruseln und atemlos jede Seite eines Buches umblättern, den Inhalt inhalieren wie den Sauerstoff,den sie zum Leben brauchen, um dann am Ende der Lektüre festzustellen, dass der Mensch wirklich das grausamste Wesen auf unserem Planeten ist? Dann lesen Sie dieses Buch !!!!!!!

In...
Veröffentlicht am 5. August 2012 von Amazon Kunde

versus
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ich hatte was anderes erwartet
Inhalt:
Ein Fan alter Filme erwirbt aus einem Nachlass alte Streifen unter anderem einen ohne Titel und Herkunft. Als er sich diesen anschaut erblindet er. Er bittet Kommissarin Lucie Hennebelle um Hilfe. Sie versucht rauszufinden was es mit diesem Film auf sich hat und sieht ihn sich selber an. Sie merkt eine Beklemmung bei den mysteriösen Bildern. Um genaueres...
Vor 8 Monaten von mem-o-ries.de veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein etwas anderer Thriller..., 9. Oktober 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Öffne die Augen: Thriller (Kindle Edition)
Eigentlich klingt es fast zu unrealistisch, wenn man die ersten Seiten von Frank Thilliez Thriller "Öffne die Augen liest. Der passionierte Filmliebhaber und Ludovic kauft bei dem Sohn eines Sammlers der den Nachlass seines Vaters verscherbelt. Nach der Sichtung des Films ist Ludovich blind. Nebenbei findet sich in Nantes ein Massengrab mit fünf Leichen, die auf bestialische Weise verunstaltet sind. Was haben die beiden Ereignisse miteinander zu tun?
Dieser beinahe fiktionale Stoff wird aber von Thilliez dank einer sehr guten und gründlichen Recherche und tiefgründigen Charakteren so verknüpft, so dass sich eine spannende Lektüre für herbstliche Tage und Abend ergibt. Parallel zur spannenden Lektüre erhält man interessante Einblicke in viele Bereiche der Neurowissenschaften. Am Schluss wurde mir als Leser sehr klar, wie einfach der Mensch zu manipulieren scheint. Für alle Fans psychologischer Krimis ein absolutes Muss!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein großartiger intelligenter Thriller, 7. September 2012
Ich bin ja leider nicht unbedingt der beste Schreiber, daher finde ich die anderen Rezensionen zu diesem Buch auch wirklich sehr gut, aber dieses Buch muss ich Ihnen unbedingt empfehlen, da es so unglaublich spannend ist. Konnte dieses Buch fast nicht mehr loslassen, bis ich es endlich durchgelesen hatte. Bevor ich es jetzt noch hoch in den Himmel lobe, lasse ich es und hoffe sie verzeihen mir, wie gesagt bin ich nicht unbedingt der beste Schreiber aber ich versuch es manchmal doch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Thilliez' bestes Buch!, 23. Juli 2012
Als begeisterte Krimileserin von Karen Rose, Karin Slaughter und Cody McFadyen bin ich durch Zufall auf Thilliez gestoßen. Ich habe alle Bücher verschlungen, wobei nicht jedes so gut war wie das andere. Aber dieses Buch übertrifft meine Erwartungen! Es ist sehr spannend, stellenweise brutal, beklemmend, beängistend, aber auch unglaublich mitreißend. Man möchte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Fazit: Für alle Freunde des Genres ein Muss! Glückwünsch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannung..., 2. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
... bis zum Ende. Ich habe dieses Buch verschlungen. Er ist sehr gut zu lesen. Aber das beste ist, dass es die im Buch beschriebenen "Duplessis-Waisen" wirklich gegeben hat.
Das Buch ist wiklich klasse.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht das beste Werk von Thilliez..., 26. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe dieses Buch gekauft, weil ich den Autor toll finde und habe mir daher von diesem Buch viel erhofft.

Teilweise wurde diese Hoffnung auch erfüllt - die Geschichte ist spannend, wenn auch mit gelegentlichen Durchhängern - und man möchte die Auflösung am liebsten SOFORT.

Und genau hier hat es - meiner Meinung nach - gehapert. Das Ende war relativ schnell abgehandelt, war für mich nicht überzeugend und der vorangegangen Spannung wurde es auch nicht gerecht. Es kommt einfach nicht an z. B. Blutträume (ebenfall von Thilliez) heran.

Für Fans ist das Buch ein Muss - für Leser die Thilliez noch nicht kennen, würde ich eher Blutträume oder die vorangegangenen Sharko-Bücher empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartig, überwältigend und absolut spannend!, 2. September 2012
Ein unbekannter Film aus dem Jahr 1955, der seinen Betrachter erblinden lässt. Ein grausiger Leichenfund am Ufer der Seine. Eine interessante Verbindung von Verschwörungstheorien, Filmtechnik und Neurowissenschaft bringen dem Leser die mysteriösen Zusammenhänge näher.

Neben der spannenden und in sich logisch aufgebauten Handlung, gefallen mir bei diesem Buch die geschickt entworfenen Protagonisten. Die sich mit ihren innenen Problemen und Entwicklungsprozessen perfekt in die Geschichte einfügen.

Mit "Öffne die Augen" hat Thillies ein unglaublich spannendes Buch mit einer perfekt recherchierten Handlung geschaffen, die den Leser fordert und so schnell nicht mehr vergessen lässt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geht kaum besser..., 22. August 2012
Was will man mehr? Ein Buch das so unglaublich spannend geschrieben ist, dass man es kaum noch aus der Hand legen kann! Perfekt! Genau so ein Buch ist dieses hier! Mit "Öffne die Augen" steht seit kurzem eins meiner neuen Lieblingsbücher in meinem Bücherregal. Ich kann es jedem Freund von guten Thriller nur empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Clever, kurzweilig, atemlos brutal, spannend und brutal spannend ..!, 3. August 2012
Von 
Christian Mayr "einmeier" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Die etwas naiv-verträumte, unerfahrene und noch junge Ermittlerin Lucie Henebelle recherchiert in Lille in einem sehr ungewöhnlichen Fall: Ein alter, aus einem Nachlass erworbener Kurzfilm der frühen 60er Jahre lässt zuerst einen vagen Bekannten und Film-Sammler nach Sichtung des Materials erstaunlicherweise erblinden, bei der Analyse des Films stossen sie dann nicht nur auf verstörende, versteckte Inhalte, auch scheint jemand diesen Film unter allen Umständen in seine Hände bekommen zu wollen und geht dabei mit extrem grausamen Methoden über Leichen. Während dessen ermittelt der stets mürrische, verschlossene und darüber hinaus shizophrene Kommissar Sharko an einem ebenso ungewöhnlichen Mordfall, denn die in der Nähe der Seine gefundenen Leichen weisen Spuren von seltsamen Untersuchungen auf. Tatsächlich entdecken beide im Rahmen ihrer Recherchen, dass diese beiden so konträren Fälle miteinander enger zusammen hängen, als sie es für möglich halten und verfolgen fortan gemeinsam eine Spur, die sie unter bedrohlichen Umständen bis nach Kanada und in den Nahen Osten führt und damit eine grausame, kaum vorstellbare Vergangenheit offenbart.

Frank Thilliez beginnt mit einer anfänglich auf den Leser sehr surreal und unrealistisch wirkenden Idee, die von Anfang an sogleich in atemlosen Tempo an hoher Komplexität und Tiefe gewinnt und uns immer schneller in eine kaum vorstellbare, grausame Welt entführt, die mehr und mehr logisch erscheint - so brutal einige Elemente auch wirken. Die so untypischen Protagonisten, Lesern früherer Thriller des Autoren bereits bekannt, haben wunderbar untypische Ecken und Kanten, die sie so sympathisch machen und zugleich elementar für den Handlungsverlauf sind.

Tatsächlich ist der hier bereits gefallene Vergleich mit Jean-Christophe Grangé treffend, denn auch er überrascht den Leser mit anfänglich surreal wirkenden, brutalen, grausamen Assoziationen und Bildern, die mit dem großen 'Show-Down' tatsächlich schlüssig und brutal real erscheinen. Damit ein sehr ungewöhnlicher, äußerst clever konstruierter, ansprechender und unkonventionell fesselnder Thriller, der bereits nach wenigen Seiten eine hohe Suchtwirkung entfaltet und den Leser auf hohem Niveau in rasant unangenehme, abgrundtief unvorstellbare Albträume katapultiert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein ausgemachter Blödsinn, 16. Februar 2014
Von 
Dr. R. Schmidt "doggder" (Nürnberg, Franken) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch ist nicht nur von vorne bis hinten unglaubwürdig, es ist zudem holprig übersetzt und noch nicht einmal spannend. Der Anfang mag noch angehen, aber dann wird das Buch rasant schlechter bis zum Schluss, der dann wohl noch ein gruseliges Open-End darstellen soll. Warum Amazon das Buch in einer Kindle-Aktion empfohlen hat, kann ich nicht nachvollziehen, warum es den Preis reduziert hat, leuchtet mir ein, kein Mensch mit halbwegs Anspruch würde dieses Buch kaufen. Schade, dass ich es getan habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Urlaubsbücher, 27. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Öffne die Augen: Thriller (Kindle Edition)
Ich brauchte ein paar Bücher für den Urlaub und entschied mich für vermutlich spannende und fesselnde Bücher von denen ich mir einiges erwarte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Öffne die Augen: Thriller
Öffne die Augen: Thriller von Franck Thilliez
EUR 8,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen