Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
2.329
3,8 von 5 Sternen
Stil: Skiller|Ändern
Preis:18,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Juni 2012
- UPDATE 10/2014 ! - Amazon unterscheidet leider noch nicht zwischen Skiller und Skiller Pro. Der Unterschied ist jedoch enorm. Ich besitze nun beide. Die Rezension für die Skiller Pro habe ich unten eingefügt, denn zum Glück bleibt es bei den 5 Sternen, auch für die Pro-Variante.

- UPDATE 04/2014 ! -
Mittlerweile 900 Bewertungen und davon ganz schön viele schlechte! Einige von diesen gehen auf meine Rezension ein und sagen, man soll sich davon nicht täuschen lassen. Es wurde unter anderem "Ghosting" bemängelt und die Leertaste. Dazu folgendes Statement:

Ich spiele immer noch mit der Tastatur! - Spiele wie BF, CoD, aber auch Skyrim, Gothic etc. - Mir ist auch bis heute nichts aufgefallen was mich stört, weder an der Leertaste, noch an irgendeiner Tastenkombination die ich hätte drücken müssen (aber vllt gibt es Spiele bei denen diese Tastatur dann nicht geeignet ist). Ich kann somit weiterhin eine Empfehlung aussprechen und möchte nochmal mit Nachdruck darauf hinweisen, dass Vergleiche mit 60€-aufwärts-Tastaturen unangebracht sind. Vergleiche sollten zu den 15€ grauen Standarddingern gezogen werden!

-----------------------

Vorgeschichte:
Ich wollte, als ich diese Tastatur bei Amazon gesehen habe, direkt zuschlagen:
Genau so etwas hatte ich gesucht. Eine Gamer-Tastatur, die gut aussieht aber nicht so teuer ist. Meine alte G11 hatte leider den Geist aufgegeben und ich war nicht bereit wieder so viel Geld für eine Tastatur auszugeben, bei der es lediglich ums Tippen geht. Eine stinknormale würde fürs Zocken reichen, Makro-Funktionen nutze ich eh nie.
Aber neben meiner schön beleuchteten Maus wollte ich einfach keine hässliche Standard-Tastatur...... Aber anstatt 10€ dann 40€ oder 60€ ausgeben, nur damit es geil aussieht? Das war mir zuviel.

Ich informierte mich und befürchtete schon, dass diese Tastatur hier der letzte Schrotthaufen für den Preis ist. Auf computerbase.de fand ich dann auch einen ausführlichen Test der mir wirklich abschreckte. Im Fazit hieß es: "Sie würden selbst für diesen geringen Preis keine Empfehlung aussprechen!"
......"Das kann doch nicht sein", dachte ich und da ich auf Amazon ja jederzeit zurücksenden kann kaufte ich trotzdem. Und ich komme zu folgendem Ergebnis:

----------------------

Nun im Nachhinein, da ich die Tastatur vor mir liegen habe, bin ich der Meinung, dass die Herren bei Computerbase wohl ziemlich hohe Ansprüche haben müssen oder gar keine Ahnung haben was Preis/Leistung bedeutet.
Es ist für mich unverständlich, wie man sagen kann, dass man selbst für den Preis keine Kaufempfehlung aussprechen kann.

Ich meine wir reden hier von 17€ und nicht von 40€ (wobei man für 40€ gerade mal die Minimalausstattung bei Microsoft oder Logitech bekommt). Ich frage mich dann woran denn hier die Verarbeitung gemessen wurde. Für 10€ kann man sich von so gut wie jedem Hersteller eine Standard-Tastatur kaufen, ohne Schnick-Schnack. Ohne Multimediatasten und ohne gutem Aussehen.

So nun bekommt man hier für 7€ mehr eine Tastatur die ein wirklich nettes Gimmick mit den gummierten Tasten zu bieten hat, die gut aussieht, die zahlreiche Multimediatasten bietet und, für den der möchte, auch noch "Pseudo-Makros" (Pseudo, da es keine Extra Makrotasten gibt, sondern die F1-F12 Tasten dafür verwendet werden).

- Die Verarbeitung ist dabei mindestens genauso gut wie die bei der 10€ Tastatur, aber natürlich schon etwas schlechter als bei einer Teuren. Es wirkt jeodch auf keinen Fall bililg.
Es gibt wirklich nur 2 Merkmale die mir auffallen, wo ich sagen würde: "Ok. Das sieht billig aus". Und zwar einmal die Mulitmedia-Tasten, die dann doch etwas klapprig sind, und dann die Beschriftung der Tasten. Diese ist sehr dünn und wenn man genau hinsieht wirkt sie aufgeklebt und unscharf.
Ich persönlich bin jedoch mit diesem Manko einverstanden, wenn ich überlege, dass ich dafür viel Geld gespart habe und die Tastatur ja wirklich nur fürs Tippen und WASD-Steuern benutze.
Ansonsten wurde ja von computerbase der Klavierlack kritisiert. Nun ich kann da nur zustimmen, dass es sehr dreckanfällig ist. Aber es sieht auch ziemlich cool aus und lässt die Tastatur hochwertig erscheinen. Ich empfehle daher einen guten Staubwedel. Wer will, dass die Tastatur optisch schön bleibt, muss sich nur darum kümmern.

- Die Gummitasten sind wirklich, wie bereits erwähnt, ein nettes Gimmick, wobei ich glaube, dass ich sie nicht oft nutzen werde, denn es nervt sie dauernd auswechseln zu müssen. Warum ich sie dauernd wechsle? Nun wer wie ich das 10-Finger Maschinenschreiben beherrscht, der ist gewohnt den linken Zeigefinger auf das mit einem Strich gekennzeichnete F und den rechten auf das ebenfalls mit einem Strich gekennzeichneten J zu legen. Durch die unterschiedliche Oberfläche der A,S und D Tasten legt man aber automatisch die linken Finger beim Schreiben einen Buchstaben weiter nach links, weil es sich einfach "richtig anfühlt". Es fühlt sich echt komisch an drei Finger gummiert zu haben und den vierten auf der normalen Oberfläche des F's zu legen. Daher bin ich ständig am wechseln.
Aber wie gesagt....ist ja nur ein nettes Gimmick.

- Der Druckpunkt der Tasten ist meiner Meinung nach angemessen. Der meiner alten Tastatur war etwas besser, keine Frage, aber wirklich nur ein Wenig. Es ist kein Vergleich zu einer 10€-Standard-Tastatur. Für die 7€ mehr bekommt man wirklich einen deutlich angenehmeren und knackigen Druckpunkt, der Zockern entgegenkommen dürfte.

- Die Multimediatasten funktionieren. Super. Gerade den Taschenrechner oder den Media-Knopf (iTunes) benutze ich oft.

- Zur Optik muss ich nicht mehr viel sagen. Die Tastatur sieht genauso aus wie auf den Bildern. Ich finde sie hat Style und sieht gut aus.

- Die Lieferung war wirklich schlecht. Die Tastaur kam hier im Originalkarton an, ohne dass sie im Karton verstaut worden wäre. Dadurch war die Verpackung kaputt. Die Ecken waren eingerissen. Es sah aus, als hätte ich eine gebrauchte Tastatur gekauft. Innendrin war dann alles zwar in Ordnung, aber doch sehr spartanisch. Die Tastatur lag einfach in einer Plastikfolie mit CD. Fertig. Kein Styropor, Handbuch oder sonstiges.

-----------------

Fazit:
Ich kann eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Wem auch die 60€ für eine Gamertastatur zu viel sind und schon kurz davor war einfach mit einer normalen Standardtastatur für 10€ zu spielen ist hiermit am Besten beraten. Denn die Skiller kostet nur 7€ mehr, hat dafür aber viel mehr zu bieten und sieht wirklich toll aus. Die Verarbeitung ist viel besser als gedacht, der Druckpunkt ist gut und sie besitzt die Funktionen einer Gamertastatur. Lediglich die Beschriftung der Tasten ist nicht so gut, aber das wäre bei einer 10€ Tastatur auch nicht besser.

P.S. habe mal jeweils ein Bild von der Oberseite und Unterseite der Tastatur hochgeladen. Gerade an der Unterseite sieht man, dass sie verabeitungstechnisch viel besser ist, als eine 10€-Standard-Tastatur und fast genauso gut wie eine teure.

- - - SKILLER PRO - -

Meine alte Skiller war so langsam in die Jahre gekommen... Ich muss zugeben, die Leertaste hat einige Schläge in frustrierten Spielstunden abgekommen. Es war also Zeit für etwas Neues.
Was für ein Zufall also, dass ich bei meiner Suche nach einer neuen Tastatur auf die Skiller Pro stieß, die in 2 Wochen erscheinen sollte. Ich bestellte also.

+ deutliche Fortschritte in der Verarbeitung
+ gute Beleuchtung, die dimmbar ist
+ hochwertige Multi-Mediatasten
+ schicke Optik
- für Texte schreiben ungeeignet, da schwergängig !

Vorsicht ! :
Wer bei der Skiller Pro Probleme mit der Leertaste hat (und zwar, dass sie nur wenn sie ganz runter gedrückt wird auslöst), der sollte unbedingt Ersatz fordern! Auch ich habe nun die 2. Tastatur,
welche aber tadellos funktioniert. Das mit der Leertaste ist also kein Problem der Tastatur, sondern es gibt wohl "Montagsmodelle".

Druckpunkt:

Der Druckpunkt der Tasten ist sehr knackig (anders als bei der alten Skiller). Die Skiller Pro positioniert sich dabei klar im Lager der Gamer, denn beim Schreiben von Texten schwächelt sie. Das hängt an folgendem:
Drückt man die Tasten mittig, so sind sie sehr knackig und angenehm zu drücken, wie es beim Spielen mit WASD und Leertaste stets der Fall ist.
Wendet man aber nun die 10-Finger Schreibtechnik an, dann kommt es vor, dass man die TAsten oft eher seitlich drückt, vor allem die, die außen sind.
Dann sind die Tasten jedoch leider schwergängig und "verkanten" sich. Es kommt somit das Gefühl auf, dass man sich einen recht starken Anschlag angewöhnen muss, damit man nicht an der einen oder anderen Taste hängen bleibt. Licht und Schatten also. Beim Gaming bin ich begeistert und denke mir "Wow, knackiger, hochwertiger Druckpunkt", beim Schreiben kommt es einem dann doch eher billig vor. Die Leertaste ist allerdings alles andere als schwammig, so wie es bei der alten Skiller noch von vielen bemängelt wurde.

Ausstattung:

Die Tastatur kommt mit einem Treiber und... Gummiüberziehern !! :) für die Aufstellkappen hinten. Die finde ich wirklich top. Ein kleines Detail aber unsagbar nützlich. Die Tastatur rutscht dadurch auch bei
starkem Druck nur schwer über den Tisch, den Gummidingern sei dank. Der Treiber ist vor allem dafür da, die Makro-Tasten zu programmieren und tut was er soll. Die Beleuchtung der Tastatur ist ausreichend hell. Sie lässt sich in 12 Stufen dimmen, davon ist eine ein Blinken.

Verarbeitung und Design:

Zu guter Letzt kommen wir zu dem zweiten wesentlichen Fortschritt gegenüber der Skiller (alte Variante). An der Verarbeitung hat sich viel getan. Die billige Lackoptik und klapprige
Multimediatasten sind Geschichte. Die neue Oberfläche sieht wirklich sehr hochwertig aus und fühlt sich auch super an. Vor allem die Multimediatasten sind schön und stabil angeordnet und haben einen guten Druckpunkt. Es wurde sich diesmal auch auf das wichtigste beschränkt. Klares dickes Plus hier.

Fazit:
Im Vergleich zu meiner alten Skiller zahle ich hier 10€ mehr. Wie auch in meiner alten Rezension weise ich hier ausdrücklich darauf hin, dass ich die Tastatur in Anbetracht ihres Preises bewerte.
Für 25€ kann ich nicht die Maßstäbe einer 100€ Tastatur heranziehen. Das wird von vielen Fachzeitschriften zwar so gehandhabt (so z.B. GameStar oder Chip, wo zwischen Preis/Leistung und purer Leistung unterschieden wird), das finde ich hier auf Amazon aber nicht angebracht, da es hier um Kaufentscheidungen geht.
Aufgrund dieser Tatsache komme ich zum Schluss der Skiller aufgrund des hervorragenden Preis-/Leistungsverhältnises 5 Sterne zu geben. Die Verarbeitung und die Tatsache, dass sie beleuchtet ist, ist für
25€ wirklich spitzenmäßig.

Trotzdem kann ich diese Tastatur nicht jedem ans Herz legen. Ich benutze fürs Studium meinen Lapotp und schreibe daher quasi nie lange Texte auf der Tastatur. Sie ist alles andere als ein Allrounder, sondern
allein fürs Gaming geeignet. Wer damit für die Arbeit oder fürs Studium lange Texte schreiben möchte, dem rate ich tatsächlich von der Skiller Pro ab, denn dafür "klemmen" die Tasten zu sehr beim 10-Fingerschreiben. Unter diesem Aspekt hätte ich, wenn ich den Preis ausblenden würde, nur 4 Sterne gegeben.
3434 Kommentare| 490 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2014
Beim tippen relativ laut, aber dies ist schon okay.
Das Problem mit der Leertaste habe ich bisher nicht.
Tastatur seit ca. einer Woche in Gebrauch.
Etwas verwirrt hat mich das die "WASD" Tasten mit den
"Pfeiltasten" getauscht werden können. Dies war nämlich
bei der Inbetriebnahme der Fall.
--------------------------------------UPDATE--------------------------------------------------------------
Leider funktioniert meine Skiller Pro nach ziemlich genau 8 Monaten nicht mehr.
Beim Hochfahren meines PCs leuchten nur noch die blauen LEDs der Tastatur (rechts oben; Bild eingefügt).
Mehr tut sich leider nicht mehr. Von dem einen auf den anderen Tag ging nichts mehr. Gut das ich noch eine Ersatz Tastatur besitze.
review image
33 Kommentare| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2014
Ich habe vor fast 2 Jahren diese Tastatur gekauft da ich mal ein wenig sparen wollte. Leider hat die Tastatur vorallem in letzter Zeit einiges einstecken müssen und die Lebensdauer neigt sich langsam dem Ende. Hier will ich nun aber trozdem mal meine Meinung äußern.

Thema Leertaste: Viele Kommentare sind Negativ gegenüber der Leertaste geäußert worden und ich kann dem nur wiedersprechen. Ja es gibt tatsähclich einen Punkt ganz rechts oben an der Leertaste wo man ein leichtes hängen spüren kann jedoch Frage ich mich wie man wen man es nicht genau vorhat dort hindrücken kann. Meine Leertaste wurde von mir zerstört sie ist seit einem Jahr nurnoch teilweise vorhanden und sie funktioniert ohne Mängel bei jedem Anschlag.

Zum Design kann ich nur sagen, dass sie echt schick ist. Die Mediatasten an der rechten Seite ausnahme Power knopf ( Wer braucht diesen doofen Knopf bitte raus damit!) super nützlich sind und nicht so wie bei der Logitech G11 übergroß und nervig sind. Die linke Seite wurde von mir eigentlich nie beachtet und benutzt.

Der Tastendruck fühlt sich angenehm an und zum Spielen ist sie super geeignet.
Die Tastatur hält eigentlich jedem Spiel stand sei es Counterstrike, Dota, Guildwars 2 oder der Tastaturkiller schlechthin Starcraft.

Einziges Manko sind die Gummierten Tasten. Anfangs waren sie super nützlich und auch jetzt finde ich sie noch toll jedoch sind die hälfte der Tasten nun durch und ich drücke auf weise tasten mit gummirändern.

Fazit: Ich habe die Tastatur 2 Jahre lang stranguliert Tagelang mit gespielt darauf rumgeschlagen quer durchs Land gefahren im Kofferraum gelagert und das Ding hält. Das Ding ist ein seltenes Goldstück dieser Preisklasse. Wer kein 80 Euro ausgeben will sollte hier zugreifen den unter 80 euro wird es schwer etwas besseres zu finden.
22 Kommentare| 68 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2014
Hi, um es kurz zu machen, sie hat ihren Status als "Gamer-Tastatur" für meine Vorstellungen voll erfüllt Die Rezension kommt jetzt erst, weil ich nicht vorschnell gleich nach dem Kauf ein Urteil abgeben wollte. Eine "Dauerbelastung" von bis zu 8 Stunden am Tag steckt sie locker weg und hat nach jetzt fast 8 Monaten noch nicht eine Macke gezeigt. Also Preis-Leistung Top und von mir aus nur zu empfehlen...
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2013
Habe mir die Tastatur bestellt da sie günstig war und die praktischen, mit blauem Gummi überzogenen,Tasten mir zugesagt haben.

+Gummierte,griffige Tasten
+Sharkoon LED beleuchtet mein Ausreichend
+Praktische multimedia Tasten
+Preis/Leistung

+/- Backspace ist doch recht kurz geraten
+/-Die Multimediatasten wirken relativ billig beim drücken
+/-Der oft kritisirte Anschlag ist für mich ok, ähnlich wie beim Amiga A-500
+/-Die Handauflage reicht allemal für kinderhände

+/-bei mir hatten die Cusor-Tasten unten und links kleine Kerben

Alles im allem ,eine gute Tastatur für wenig Geld.Vollkommen zu frieden zu frieden
review image
11 Kommentar| 56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2015
Es sind nur 40 Euro Tastatur also nichts besonderes aber für einsteiger oder wo nicht so viel Geld ausgeben möchten ist sie wircklich zu entfehlen Zocken macht mit der Tastatur auch sehr viel Spaß .... Meine Kolleg hat nur gesagt : ,,DIE WAR BESTIMMT SCHWEINE TEUER,, ....
Diese Tastatur ist eine richtige hingucker und sehr schiek, ich kann es nur weiter Empfehlen
review image review image
0Kommentar| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2015
Hingegen allen negativ Schlagzeilen und bedenken die ich hatte muss ich sagen, innerhalb 24 stunden versendet und angekommen, ordentlich verpackt und geschützt. Zum Technischen Teil kann ich nur sagen WAHNSINN...diese Tastatur kann man in 3 eigens angelegten Profilen durch programmieren und jedes einzelne Detail lässt sich einstellen. Hingegen den negativ Schlagzeilen muss ich sagen meine Tastatur funktioniert perfekt. Sie lässt sich Butterweich antippen, tippgeräusche sind normal und das leuchtende blau ist sehr angenehm in mehreren stufen bis zum kompletten aus perfekt runterstufen, das blinken is jedem sein geschmack, ich hab die Tastatur auf Dauerleuchten in voller Stärke. Eine Installations CD ist mit dabei, ...wobei die Tastatur zumindest bei mir schon beim anschließen auch ohne funktioniert hat, in der Installationsdatei befindet sich auch für alle die sich nicht so sehr damit befassen eine Anleitung. Alles in einem...man braucht keine Sündhaft teure Gamer Tastatur, diese 30 euro habe ich sehr gern ausgegeben und bin echt happy diese zu haben. Lange habe ich nach einer beleuchteten Tastatur gefunden, jetzt habe ich ein rundum perfektes Paket! Versand 1A, Tastatur 1A besser gehts nicht!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2016
Hallo

Hin und wieder ist ja nun mal zwingend notwendig, sich das eine oder andere Zubehör für den Pc neu zu kaufen.
Bei mir spielte die letzten Wochen meine Tastatur ein wenig verrückt. Daher wurde der Kauf einer neuen Schreib – und Tipp - Klaviatur beschlossen und auch gleich verkündet:

Es wurde die

==Sharkoon Skiller PRO+==

==Arbeiten und meine eigenen Erfahrungen mit dieser Tastatur==

Ich denke mal, daß jeder, der diesen Bericht gerade liest, ebenfalls eine Tastatur- oder auch Eingabegerät – vor sich liegen hat. Betrifft aber auch die, die hier nicht lesen.
Die Tastatur ist auch wohl das älteste Eingabegerät für Pc`s.

==Kaufgrund ==

Wie oben schon erwähnt, ist meine alte Tastatur nach knapp zwei Jahren dahingeschieden, fing an zu spinnen.
Jetzt kann man natürlich losgehen und sich irgend so ein Billigbrett mit Tasten für 3 € kaufen. Aber da bin ich dann doch ein wenig anders gestrickt. Muß nicht das teuerste, aber auch nicht das billigste Gerät sein.
Und man sollte sich von vornherein darüber klar sein, was und wozu benötige ich eine Tastatur. Denn auch hier gibt es sehr große Unterschiede und das betrifft nicht nur den Preis.
„Normale“, einfache schwarze Schreib-und Tipp-Bretter mochte ich noch nie. Irgendwas „Besonderes“ sollte und mußte das Teil schon haben.
Diese hier hat ja nun so einige Funktionen und Features, die man in der Preislage eher selten finden dürfte.
Ausschlagegebend für mich war die Tastenbeleuchtung und Farbumstellung. Beleuchtung war mir schon wichtig, da ich unter seniler Bettflucht leide und daher auch nachts mal am PC rum tippe. Und bei dem Gerät hier brauche ich da nicht extra Licht anzumachen, störe also kaum jemanden.

Man unterscheidet erst einmal in zwei

==Tastatur – Kategorien==

Die sogenannte Rubberdome Tastatur.
Das sind die, die wohl am weitesten verbreitet sind. Der Begriff Rubberdome bedeutet so viel wie „Gummikappe/Haube. Hier ist der Aufbau recht einfach gestaltet.
Soll heißen: In der Tastatur liegen sich zwei leitfähig bedruckte Polyesterfolien gegenüber, die im Ruhzustand von einer sogenannten Abstandsfolie getrennt sind. Über dieser befindet sich dann unter jeder Taste eine Silikonhaube. Wenn Du jetzt auf eine Taste tippst, wird die Silikonhaube eingedrückt und ein Kontakt zwischen den beiden , vorher erwähnten, Polyesterfolien wird hergestellt, was bedeutet: Die Taste wird ausgelöst und..welch Wunder: Ein Buchstabe erscheint!!
Was bei dieser Technik allerdings ein Nachteil ist: Der Anwender muß die Tasten jedes mal ganz herunterdrücken, damit der kontakt zwischen den Polyesterfolien zustande kommt. Das gilt in Fachkreisen nicht gerade als ergonomisch, hat sich aber dennoch durch die einfache Bauweise, sowie geringen Herstellungskosten, ganz klar auf dem Anwendermarkt durchgesetzt.
Und ich muß ganz ehrlich sagen, daß es für mich keinen großen Kraftaufwand erfordert, die Tasten, egal bei welcher Tastatur, zu drücken. Das war dann früher bei meiner Kugelkopf - Schreibmaschine schon ganz was anderes!

Ein weiterer und wohl der größte Nachteil dieser Rubberdome – Technik ist die Haltbarkeit, Lebensdauer dieser Tastaturen. Letztere wird von den Herstellern nach Tastenanschlägen „berechnet“ und dann kommen die so auf bis zu 5 Millionen Anschlägen. Pro Taste!!! Halte ich aber dann doch für ein Gerücht, denn bis jetzt hat keine meine Tastaturen so lange durchgehalten. Was nicht heißen soll, daß ich jeden Tastenanschlag bei mir mitzähle.
Entscheiden ist hier doch die Qualität dieser Silikon – Hauben, die unter den Tasten angebracht sind. Denn diese Gummidinger verlieren ( wie das bei Gummi so der Fall ist ) mit der Zeit an Spannung, Elastizität und werden spröde, was zu Folge hat, daß die Tasten nicht mehr richtig, nur mit Verzögerung oder gar nicht mehr ausgelöst werden.

===Die mechanische Tastatur===

Diese Tastaturen haben im Gegensatz zu den vorher beschrieben Rubberdome – Tastaturen unter jeder Taste einen mechanischen Einzelschalter. In diesem Schalter befinden sich dann eine Spiralfeder, sowie zwei elektrische Kontakte, welche im Ruhezustand ebenfalls voneinander getrennt sind. Betätigt man jetzt eine Taste, wird die besagte Feder zusammengedrückt, wobei die beiden elektrischen Kontakte aufeinander treffen und dabei einen Stromkreis schließen, wodurch wiederum das jeweilige Zeichen ( Buschstabe ) ausgelöst wird.
Läßt man die Taste wieder los, entspannt sich die Feder und der elektrische Kontakt in der Taste wird wieder unterbrochen. Bis hierher alles klar?? Gut. Dann noch ein bischen weiter.

Ein Riesenvorteil der mechanischen Tastaturen ist natürlich deren Lebensdauer. Hier geben die Hersteller bis zu 50 Millionen Anschläge pro Taste an, was das Zehnfache an Lebensdauer gegenüber der Tastenmodule bedeuten würde. Das schlägt sich natürlich auch im Preis ein wenig nieder.
Ein weiterer, sehr großer Vorteil: Für Vielschreiber ( ich meine jetzt nicht die, die hier 5 Berichte am Tag schreiben, kopieren), sondern die im Büro sitzen, alle zehn Finger auf den Tasten und stundenlang tippen müssen: Hier reicht dann schon ein leichter Druck auf die Taste , damit die Buschstaben angezeigt werden. Also ein vollständiges durchdrücken ist da nicht mehr nötig, was den Tippsen jede Menge Kraft pro Tag erspart.
Aber ist ja nicht so, daß unsereins mit seiner „Billig-Rubberdome-Tastaur“ keinen Vorteil gegenüber der mechanischen hat!! Doch!!! Haben wir!! Unsere Tastaturen hörst beim Tippen nämlich so gut wie gar nicht! Die mechanischen sind da im Vergleich mit ihrem Geklacker „höllisch“ laut, also nicht zu überhören. Ha…
Der bekannteste Hersteller von mechanischen Tastaturen dürfte den meisten hier auch bekannt sein: Cherry. Auch wenn kein Cherry drauf steht, aber meistens ist Cherry drin.

==Nun aber endlich zu meiner Sharkoon Skiller PRO==

Die technischen Details stehen ja bereits oben im Bericht. Aber so einige Dinge gibt es dann doch noch, die ich hier noch erwähnen möchte.
Als ich die Sharkoon Skiller PRO ausgepackt hatte, war der erste Eindruck: Sehr gute Verarbeitung!!

Die Spaltmaße sind gleichmäßig, bei einem leichten Druck an den Kanten gab es kein Knarzen oder ähnliches. Gesamt Eindruck ein wertiger Eindruck. Aber dafür sind die Sharkoon – Produkte ja auch eigentlich bekannt. Obwohl ….ich da auch schon ein anderes Erlebnis hatte. War aber wohl doch die Ausnahme.
Die Sharkoon Skiller PRO ist auch komplett aus Kunststoff. Ein Nachteil ist dabei, dass Fingerabdrücke sehr schnell sichtbar sind, was dem Klavierlack zu verdanken sein dürfte.
Das Kabel ist mit Textil überzogen, also dadurch auch sehr flexibel und es gibt dadurch auch keine steifen Kanten.

==Das Design==

Ich würde es als sehr gut, nicht ungewöhnlich, aber stilvoll bezeichnen. Den bei dieser Tastatur verwendete Klavierlack, (wirkt edel ) ist ja nicht schlecht, aber dieser ist aber auch sehr staubanfällig, doch das ist ja allgemein bekannt.

==Anschließen, Inbetriebnahme==

Angeschlossen wird das Skiller PRO Illuminated Gaming Keyboard per 150 cm langem, textilummanteltem Kabel mit goldbeschichtetem USB-Stecker. NEIN, ICH WILL KEINE KABELLOSE!!!! Und das hat mehrere Gründe, auf die ich hier jetzt aber nicht eingehen will.

Windows ( Ultimate) erkennt sie sofort, extra Treiber – oder Software Installationen sind hier nicht notwendig! Also einfacher und komfortabler geht es nun wirklich nicht.
Die zwei verstellbaren Tastaturfüße sind ebenfalls sehr stabil und die Tastatur steht sehr sicher und verrutscht auch während des Schreibens nicht.

==Die Tasten==

Das Layout (deutschsprachiges QWERTZ - Layout ) der Tasten ist und dürfte so ziemlich jedem vertraut sein.

Die laserbedruckten und UV-beschichteten Tasten sollen, laut Hersteller, besonders strapazierfähig sein und die Reinigung und Alltagsbelastungen jahrelang standhalten. Das wird sich dann zeigen und ich bleibe da „am Ball“.

Ein Kaufgrund mit waren auch die 9 Multimedia – Tasten, welche hier vom rechten Rand an die rechte Oberseite der Tastatur verschoben wurden.
Über diese Sondertasten hat man dann einen schnellen Zugriff auf verschiedene, häufig genutzte Anwendungen und Funktionen.
z.B Internet, Schlafen, E-Mail, Lautstärkeregelung , Suchen, Zahlenverarbeitung ( Rechner ), schnelle Stummschaltung, Wiedergabe mit jeweils einer Taste Vor-Zurückspulen, Pause, Energiesparmodus.

Genauer gesagt:
Also bei betätigen von F1 führt zur Startseite, F2 startet das jeweilige E-Mail-Programm, F3 eine Suche und F4 den Taschenrechner.
Will man den Media Player aufrufen um Musik zu hören oder Video zu schauen, sind diese Tasten zuständig:
FN + F6 Stopp
FN + F7 Vorheriger Titel
FN + F8 Nächster Titel
FN + F9 Mediaplayer öffnen
FN + F10 Stumm schalten
FN + F11 Lautstärke -
FN + F12 Lautstärke +
Die Multimedia Tasten funktionieren zuverlässig und einwandfrei und gerade die Taschenrechner , sowie Musik Wiedergabe Tasten (Laut-Leise) finde ich sehr praktisch.
Ein weiteres nettes Extra sind die auswechselbaren Gummi-Tasten bei dieser Tastatur. Soll heißen: Die WASD-Tasten und Pfeiltasten kann man g, wenn gewünscht, durch die mitgelieferten Gummitasten ersetzen. Mag für Gamer gut und hilfreich sein, zum Texte schreiben brauche ich das aber nicht!
Die Tastatur hat eine dimmbare Hintergrundbeleuchtung. Dabei kann man zwischen sieben(7) verschiedenen Einstellungen wählen. Weiterhin ist die Pulseinstellung wähl bar, die aber nicht meinen Geschmack trifft, sondern eher nervt, das so ein wenig an Kirmesbeleuchtung erinnert.
Um die Farbe zu wechseln, muß man die Funktionstaste + und die die PAUSE-Taste drücken , um die Farbe zu ändern.
Es gibt hier noch einige weitere Tasten- Einstellungen und Funktionen, die aber doch sehr speziell sind und ich deshalb nicht näher drauf eingehen werde, weil auch für mich nicht interessant.

Was aber noch interessant und somit auch erwähnt werden sollte:
Die

==Konfiguration der Tastenbelegung==

Erst aber muß man die mitgelieferte Software installieren. Das geht automatisch, ist selbsterklärend.

Fährt man dann mit dem Mauszeiger in der Gaming-Software über die Tasten, erkennt man die die konfigurierbaren Tasten erkennen an der orangenen Einfärbung. Ist nicht zu übersehen, da hell leuchtend.

Um jetzt eine Konfiguration vorzunehmen, wählt man die entsprechende Taste mit der Maus aus. Nun leuchtet die Taste blau auf und durch Drücken der linken Maustaste gelangt man in das Konfigurationsfenster „TASTE WECHSELN“.

Die aktuelle Tastenbelegung wird hier rot angezeigt. Jetzt kann man ganz einfach eine andere Taste zuweisen. Dann nur noch die Eingabe mit OK bestätigen und fertig.. Die entsprechende Taste wird anschließend blau angezeigt. So erkennt man auf einen Blick, ,welche Tasten eine geänderte Belegung hat und diese gegebenenfalls erneut editieren oder auch wieder zurücksetzen.

==Für Gamer==

Aber diese Tastatur bietet noch viele weitere nützliche Gamer-Features an. Unter anderem kommen Käufer so in den Genuss einer Tastatur mit blauer, roter, gelber, grüner, u.a. Tasten- Beleuchtung im 3-Block-Standard-Layout. Natürlich gehört auch ein Multi-Key-Rollerover mit auf die Featureliste, aber auch andere Nettigkeiten, wie Makro- und Profil-Unterstützung sind mit von der Partie.

Womit wir bei den

==Makrotasten== wären.

Die Makro-Tasten bei der Sharkoon Skiller PRO sind auf der linken Seite angeordnet, wo sie gut und bequem zu erreichen sind. Diese Tasten können mit Hilfe der beiliegenden Software für eigene Bedürfnisse, Funktionen festgelegt werden.

Im Makro-Manager lassen sich dann die einzelnen Tasteneingaben nachbearbeiten,
anpassen und auch komplett löschen.
Wie das im Einzelnen funktioniert, ist selbsterklärend auf dem PC – Monitor für jeden nachzuvollziehen!

Soll heißen:
Dank der Zusatztasten können komplexe Befehle auf nur eine Taste gelegt werden, aber auch mit standardmäßigen Multimedia-Tasten (9 Stück) hat man hier jederzeit die Möglichkeit, zwischen Allround-Tastatur und Gaming Keyboard zu wechseln. Zudem lassen sich durch einen Onboard-Speicher sämtliche Einstellungen und Konfigurationen der Tastatur direkt auf der Tastatur speichern und sind somit auf jedem anderen PC problemlos nutzbar. Das ist sehr gut durchdacht!!
Das Tippgefühl ist bei dieser Sharkoon sehr gut und man kann damit sehr gut arbeiten. Die Tasten sind sehr leichtgängig und mit einem knackig – präzisen , sehr guten, aber auch sehr leisen Druckpunkt versehen.

Es gibt noch etliche weitere Einstellungen, Funktionen, die ich hier aber nicht alle aufzählen und erklären will. Das Wichtigste für den „normalen“ User und Gelegenheits – Gamer habe ich wohl erwähnt und ich denke, daß sollte reichen.
Auch für mich als Nicht – Gamer ist diese Tastatur eine klare Kaufempfehlung, da hier Preis – Leistung absolut TOP sind!
review image review image review image review image review image review image
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2016
Kurz:

+ Gute Optik
+ Angenehme Beleuchtung
+ Verarbeitung ist gut

- Klappert sehr beim Tippen
- Tastaturlayout gewöhnungsbedürftig (subjektiv)

Ich gebe gut gemeinte 4 Sterne und eine Budget Empfehlung, auch wenn sie nicht meins war.

Ausführlicher:

Nach langen Jahren treuer Dienste ist vor ca. einem Jahr meine extrem teure Logitech Gamer Tastatur endgültig so verdreckt, dass ich mich entschoss, einen Ersatz zu kaufen. Sie hat lange gehalten, dennoch wollte ich nicht erneut mehr als 150 Euro für einen Nachfolger ausgeben und habe mich im Internet ein bisschen im Bereich der "Budget Ware" umgesehen. Die Skiller Pro wurde meistens gut getestet und hat ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis.

Als sie dann kam, war ich erst einmal sehr angetan von der Optik. Sie sieht recht schick aus und die Beleuchtung geht auch in Ordnung. Die Verarbeitung war ebenfalls gut. Leider kam ich persönlich mit der tastenbelegung nicht zurecht. Die Sondertasten Leiste am linken Rand hat mich schon bei meiner Logitech immer gestört. Da ich diese Sondertasten auch nie benutze, sind sie für mich überflüssig. Weiterhin war das Tipgefühl bei Texten, die ich auch gelegentlich verfasse, nicht sehr angenehm.
Ich habe mich daher entschieden, diese Tastatur zurückzugeben, und mir eine gut doppelt so teure Cherry ohne Schnickschnack aber mit guten Switches zugelegt. Ich komme mit dem Standardlayout einfach besser klar, da ich auch beruflich mit einer solchen Tastatur arbeite.

Ein Freund nutzt die Skiller Pro aber ebenfalls und ist begeistert. Daher ist subjektives Empfinden wohl ein Hauptkriterium. Daher habe ich meine Bewertung auf objektives gestützt :-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2016
Ich habe diese Tastatur gekauft, weil ich an meinem Arbeitsplatz oft schlechte Lichtverhältnisse habe und mir daher eine beleuchtete Tastatur willkommen war. Außerdem fand ich die Makrotasten interessant, mit denen ich oft benutzte Programme starten wollte. Da ich kein Gamer bin, sind mir Polling-Rate und Roll-Over unwichtig.

Der Tastaturanschlag ist mir zu weich, es gibt keinen richtigen Druckpunkt. Außerdem gibt es keine richtige "Wölbung" auf den Tasten für die Finger, man rutscht schnell ab, was immer wieder zu Vertippern führt. Zusätzlich sind die Tasten ziemlich "wackelig" und vermitteln mir nicht den Eindruck langer Haltbarkeit.

Beleuchtung:
Man kann 7 vordefinierte Farben auswählen, eigene Farben über eine evtl. RGB-Auswahl sind nicht möglich. Die Helligkeit ist in 10 Stufen wählbar. Wobei man sagen muss, dass Stufe 10 bei roter oder blauer Beleuchtung immer noch viel zu dunkel ist. Die Tasten werden von unten beleuchtet, und das Licht fällt durch die transparente Tastenkappe, bei der jeweils die Tastenbeschriftung lichtdurchlässig ist. Die Beleuchtung bringt am meisten, wenn man direkt von oben auf die Taste guckt. Da man aber beim normalen Arbeiten schräg auf die Tasten schaut, sieht man von der Beleuchtung vor allem im oberen Bereich jeder Taste (also z.B. das "!" oder "&") nicht viel, sie liegen im Dunkeln.

Die Makrotasten:
Es gibt auf der linken Seite sechs Makrotasten, die in drei Profilen unterschiedlich belegt werden können, d.h. es sind insgesamt 18 Makros möglich. Ich wollte über diese Tasten oft benutzte Programme starten, doch genau das ist nicht so einfach möglich. Die Makrotasten lassen sich nur mit Tastaturfunktionen belegen, also z.B. STRG+ALT+1. Man muss dann in der Programmverknüpfung von Windows dieses Tastaturkürzel dem Programm zuweisen, um es durch Drücken der Makrotaste zu starten. Von Microsoft-Tastaturen kenne ich die Möglichkeit, ein zu startendes Programm direkt einer Makrotaste zuzuorden, was wesentlich angenehmer ist.
Die Vorbelegung der am oberen Rand der Tastatur befindlichen Sondertasten (Arbeitsplatzsymbol, Email und Homebutton) lässt sich nicht ändern. Da ich diese Funktionen nicht brauche, hätte ich da gerne eine andere Belegung programmiert - Fehlanzeige.

Insgesamt gesehen kann man mit der Tastatur arbeiten, aber zwischen dieser und beispielsweise einer Microsoft- oder Logitech-Tastatur liegen Welten. Für den Preis eine beleuchtete Tastatur ist jedoch ok.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 269 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)