Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen14
4,1 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:7,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. November 2012
Viel besser kann man es nicht formulieren. Die Art von Ned(Paul Rudd) ist allerdings, na ja sagen wir mal gewöhnungsbedürftig. Denn: Ned ist zwar schon erwachsen, aber irgendwie doch noch ein Kind. Bis zur Naivität ehrlich, gutgläubig, jedem vertrauend, einfach, schlicht und hier und da so was von blauäugig, dass man das Heulen kriegen könnte. Seine Gutgläubigkeit bringt den Burschen erst Mal acht Monate in den Knast. Als er wieder draußen ist, hat sich seine Freundin Janet einen anderen geschnappt und will auch Neds heiß geliebten Hund Willy Nelson nicht wieder rausrücken. So landet Ned bei Muttern und anschließend bei seinen drei Schwestern. Das wären die Journalistin Miranda(Elizabeth Banks), die Hausfrau und Mutter Liz(Emily Mortimer) und die in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung lebende Natalie(Zooey Deschanel). Ned braucht nicht all zu lange, bis er mit seiner schlichten Liebe zur Wahrheit dafür sorgt, dass die Leben seiner Schwestern wie Kartenhäuser zusammenfallen und jedwede Beziehung in Schutt und Asche liegt. Eigentlich kann das kein gutes Ende nehmen, aber wir wissen ja: Ehrlich währt am längsten! So ist ein Happy End in Sachen Ned und Familie vielleicht doch noch in Sicht...

Ein kleiner, feiner Independent Film. Den hat Jesse Peretz mit -Our Idiot Brother- auf die Filmrolle gewerkelt. Wobei die Besetzungsliste des Streifens alles andere als bescheiden ist. Genau da liegen auch die Stärken des Films. Die krude, liebenswürdige Story über den Tolpatsch, der kein Fettnäpfchen auslässt, ist ja nicht neu. Rudd und Co. hauchen ihr jedoch jede Menge Leben ein. Wenn Rudd seinen Ned in Shorts durchs Bild tapern lässt, habe ich mich immer wieder an Jeff Bridges in -The Big Lebowski- erinnert gefühlt. Der Soundtrack zum Film passt ebenfalls wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge.

-Our Idiot Brother- ist alles andere als ein Blockbuster. Ohne große Knalleffekte, aber mit jeder Menge Liebe zum Detail, dürfen wir Ned und seine Familie dabei beobachten, wie sie auseinanderdriften, um irgendwann wieder zusammen zu rauschen. Bis dahin ist es ein weiter Weg, der für den Zuschauer vor dem Bildschirm äußerst unterhaltsam ist...
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2013
auch wenn es bis zum Ende des Films dauert. Diese kleine Indieperle mit Starbesetzung macht richtig Spaß. Paul Rudd spielt einen 'einfach gestrickten' Kerl, der nach einem Knastaufenthalt abwechselnd bei seinen drei Schwestern (Zooey Deschanel,Elizabeth Banks,Emily Mortimer) unterkommen muß, da ihn seine Freundin (Kathryn Hahn, die auch schon bei 'Wanderlust' herausragend zickig spielte) abservierte und seinen Hund (Titel) nicht mehr hergeben will. Bei seinen anfangs naiv erscheinenden Interaktionen beeinflußt er doch das Leben seiner Schwestern positiv in seiner grundehrlichen Art. Wer auf leicht schräge amerikanische Indikomödien steht, wird auch hier nicht enttäuscht werden. DVD Qualität ist gut und es gibt noch ein paar kleine aber feine Extras.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2013
Dieser Film ist eine Perle.Man weiß oft nicht ob man lachen oder weinen soll und Paul Rudd führt das tolle Ensemble mit seiner,wie ich finde,besten Performance an.Toller Film mit viel Gefühl.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 23. Dezember 2012
Dies wird keine ellenlange Rezension, ich kann aber sagen dieser Film hat was. Stellenweise etwas zu langgeraten, freute man sich über das schöne Ende. Man steht auf und hat ein "angenehmes" Gefühl. So fühlten wir uns, als wir diesen Film zuende gesehen haben. Seltsam? Ja, ist aber so. Kann es nur empfehlen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2015
Was passiert einem Typen der einfach von sich aus freundlich zu allem und zu jedem ist ? Er rennt von einem Missgeschick ins nächste und schert sich anscheinend noch nicht mal darum im Knast zu landen...auch das nimmt Er mit Humor....also sehr sehenswert und einfach ziemlich verrückt....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2016
Wer "Ned" und seine liebenswerte/kindliche Art nicht während dem Film zu lieben lernt, sollte sich mal Gedanken über sein Leben machen! Ned vermittelt die Schönheit und Einfachheit des Lebens:) Liebe es!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2014
Ich fand den Film trotz Kritik sehr gut und kann ihn für einen Filmabend nur weiterempfehlen. Von mir 5 von 5 Sternen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2013
HANDLUNG

Die Schwestern Miranda (Elizabeth Banks), Natalie (Zooey Deschanel) und Liz (Emily Mortimer) haben alle so ihre (Beziehungs-)Probleme, die gerade einem gewissen Höhepunkt zulaufen. Ausgerechnet jetzt muss eine nach der anderen ihren Bruder Ned (Paul Rudd) aufnehmen. Der wurde, nachdem er im Knast saß, von seiner Freundin auf die Straße gesetzt, ist auf Bewährung und wohnungslos. Ned sorgt für zusätzliche Katastrophen, aber auch andere Perspektiven.

MEINUNG

Einen Typ wie Ned gibt es eher selten. Er ist der Ausdruck absoluter Wahrhaftigkeit, was im für normal gehaltenen Alltag eher nicht angebracht ist, weil niemand so ist, somit gleichartige Kontaktpunkte fehlen und immer wieder Konflikte entstehen. Manche würde ihnen einen Idioten nennen, andere einfach einen guten Menschen.

Die ganzen kleinen und großen persönlichen Dramen kann man im Rahmen einer locker, entspannten Komödie verfolgen. Nicht ohne, diverse Botschaften zu erhalten. Zum Beispiel, dass Ned seiner Familie irgendwann mal das Hier und Jetzt erklärt oder er am Schluss doch ein Leben bei Seinesgleichen wählt, weil er in der herkömmlichen Gesellschaft letztlich doch nicht beidseitig kompatibel Platz findet.

FAZIT

Ein lustiger und deswegen nicht unintelligenter Film, der die augenscheinliche Farce zur humanistischen Weltanschauung entlarvt.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2013
Die geschichte ist witzig ironisch traurig und unglaublich spannend zu gleich. Sehr gute schauspieler-wahl zumindest mit zweien :) ne sogar vierenMit der lieferung war ich sehr zufrieden.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2013
Hier geht es um einen jungen Mann dem seine fast peinliche Ehrlichkeit zum Verhängnis wird!
Eine sehr lustige und schöne Familiengeschichte!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

13,90 €