Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Juni 2015
Also die Grafikkarte ist für Internetanwendungen,Office-Anwendungen geeignet. Bildbearbeitung ist natürlich auch gut möglich, Wie sie sich beim erstellen von Videos schlägt kann ich nicht beurteilen, da ich sie zurückgeschickt hatte.
Die 4 GB Speicher der Karte sind zwar viel, aber leider "nur" mit DDR3-Speicher, DDR5-Speicher würde hier einiges mehr bringen.
Bei nvidia habe ich später dann gelesen, das die GT 630 ziemlich niedrige Textur- und Pixelfüllraten aufweist, welche für Zocken (damit meine ich nicht einmal die neuesten Grafik-Monster an Spielen) aber unabdingbar sind.

Grund dafür war, das ich sie als zusätzliche Grafikkarte in meinen doch nun in die Jahre gekommen PC einbauen wollte und die Leistung etwas steigern wollte. Ich hatte sie mit 2 alten aber dennoch recht guten GTX 280 eingebaut.

Mir war vorher klar, das die GT 630 keine Grafikkarte der 600er Reihe ist, die für das Zocken ausgelegt ist, sondern für die oben genannten Bereiche. Ich wollte diese Grafikkarte mit einer der beiden GTX 280 ersetzen und sie sollte für mich "nur" Directx 11 bieten, welche meine alten GTX 280 nicht verarbeiten können.
Dennoch so hatte ich weniger Grafikleistung, als mit den 2 alten Grafikkarten zusammen. Ich habe zwar Platz für 3 Grafikkarten, aber dafür musste ich die Soundkarte ausbauen und das war nicht Sinn und Zweck der Sache.

Ich habe die GT 630 daher wieder zurück gesandt an Spar dich Blau GmbH und bekam mein Geld wieder zurück, also hier großes Lob an die Firma.
Als Ersatz kaufte ich mir diese: GIGABYTE GeForce GT 730 2048MB GDDR5 64bit PCI-E 2
Sie war auch etwas günstiger und schneidet etwas besser ab wie die andere.
Hier ein paar recht wichtige Vergleichsdaten:

...................Taktrate#........FüllratePixel#......FüllrateTextur#....Bandbreite# RAM-Typ
GT__630->700 MHZ__#__2,8 GP/s______# 11,2 GT/s_______#_28,8__GB/s # DDR3
GT__730->902 MHZ__#__7,22 GP/s_____# 28,2 GT/s_______#_40,0__GB/s # DDR5
GTX_280->602 MHZ__#__19,2 GP/s_____# 18,1 GT/s_______#_141,7_GB/s # DDR3

Im Vergleich sieht man schon, das die GT 730 doch mehr leistet wie die GT 630, aber die alte GTX 280, obwohl von 2008 wiederum immer noch recht "stark" ist für das Alter. Mit neuen GTX-Nachfolgern natürlich unterlegen und für wirklich neue Spiele auch nicht mehr nutzbar, da kein Directx 11.

Sofern es jemanden interessiert, so ist bei nVidia die Bezeichnung der Grafikkarten im groben so geregelt mit der Leistung:

G oder GS - Die Standard-Grafikkarte mit recht wenig Leistung, maximal für Mini-spiele
GT - Etwas höhere Leistung, etwas bessere Spiele spielbar
GTS - Leistung noch höher, gut für Spiele
GTX - Teuer, aber hat mit die beste Leistung
Titan - SEHR Teuer, hat aber eine immense Leistung
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2013
War eine Zeit im Shop nicht verfügbar das zeigt das viele die Karte bestellt haben das warten hat sich gelohnt so wie versprochen gute Verarbeitung , Verpackung OK sehr leise Installation keine Probleme .
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2012
Ich war auf der Suche nach einer günstigen Graka für meinen neuen PC. Ich nutze meinen Rechner hauptsächlich für das Internet, Multimedia- und Office-Anwendungen, sicherlich größtenteils eher weniger rechenintensiv. Spiele hier und da mal, aber meistens eher ältere Spiele wie z.B. Civilization 4. Die Graka sollte letztlich als "Übergangslösung" dienen bis mehr Leistung benötigt wird und bis dahin die Onboard-GPU (Intel Core i5 3450 mit ASRock-Motherboard) entlasten um eine flüssige und schnelle Darstellung in allen genannten Belangen sicher zu stellen. Mein Plasma sollte bei Bedarf zusätzlich auch ein Bild zugespielt bekommen können, ohne das der Rechner in die Knie geht. Diesem Anspruch wird die GT630 soweit vollends gerecht. Dabei bleibt der Lüfter angenehm leise und in punkto Geräuschpegel hierbei unter dem des Boxed-CPU-Lüfters, der gesamt betrachtet schon recht leise ist und aktuell über die Lüftersteuerung schon leicht heruntergeregelt ist. Laut Test soll die GT630 auch ein vergleichsweise wirklich guter Stromsparer sein. In Anbetracht der Strompreispolitik in diesem Land sicherlich auch kein unwesentliches Kriterium. Fazit: Wer aktuelle Spiele mit hoher Auflösung (z.B. Battlefield 3) auf seinem Rechner spielen möchte braucht sicherlich mehr Power. Da reicht die kleine neue 630er einfach nicht (zu dem Preis sicherlich auch verständlich), aber für die genannten Anwendungen ist es nach meiner Meinung ein "Vernunftskauf". Mehr kann man nach meiner Erfahrung für eine Graphikkarte zu diesem Neupreis (69.90) derzeit nicht bekommen oder erwarten und gebe daher gerne 5 Sterne.

UPDATE (12 / 2012): Mittlerweile gibt es die Karte in mehreren Varianten, wie marktüblich, auch von einigen anderen Anbietern. Leistungsmäßig erreicht das Modell von Zotac ( siehe Zotac NVIDIA GeForce GT 630 Synergy Edition Grafikkarte)hierbei das höchste Niveau. Und das zum gleichen Preis! Kleiner Nachteil für manchen User: Es wird evtl. ein Adapter von Mini-HDMI auf "Normal"-HDMI benötigt. Kosten hierfür derzeit: 2.38 Euro. Würde also aktuell zur ZOTAC-Type greifen! Nicht vergessen zu überprüfen dass das Netzteil genug Saft liefert...
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2013
Die nNidia GeForce GT630 ist schon eine gute Grafikkarte zu einem sehr fairen Preis. Angenehm aufgefallen ist mir, daß die Karte keine Überlänge hat und demnach auch nicht soviel Platz im Gehäuse einnimmt. Auch, daß die Karte ohne zusätzliche Stromversorgung auskommt, sit ein Pluspunkt. Ein Manko war allerdings, aber das scheint eher ein allgemeines Problem bei allen Grafikkarten zu sein, daß mein Gehäuse mit Klippverschlüssen um Karten einzubauen, nicht mit der GraKa klargekommen ist und ich diese nicht wirklich fest arretieren konnte an der Seite mit den Steckern. Ansonsten ist es eine gute kompakte Grafikkarte mit einem großen Lüfter auf der Oberseite, der auch im Vergleich zu meiner alten/neuen GraKa, relativ leise ist.

Zurückgeben werde ich die Grafikkarte dennoch, da ich von der Leistung enttäuscht bin bzw. diese meine Erwartungen nicht erfüllt hat. Evtl. liegt das aber auch an mir, da ich nicht wirklich viele vergleichenden Informationen gefunden habe und davon ausgegangen bin, daß eine neu gebaute Karte mit DX11 und mehr Prozessoren und höherer Taktgeschwindigkeit besser/schneller oder zumindest gleichwertig mit meiner alten/neuen GraKa nVidia GeForce 9600 GT ist. Leider eine falsche Annahme.

Ansonsten gibt es eine klare Kaufempfehlung für die nVidia GeForce GT 630!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2015
Für die Verwendung im Wohnzimmer PC ist die Grafikkarte vollkommen ausreichend. Trotz des Lüfters sehr leise (Die Festplatten machen mehr Krach) und die Grafikkarte hat ausreichend Leistung, um Filme in Full HD wiederzugeben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2014
Die Grafikkarte ist gut, sie macht ihren Job. Fürs Gaming ist sie geeignet, jedoch nicht für den High-End bereich.

2GB VRAM sind für 1080p ausreichend und damit kommt die 630 auch recht gut klar. DIe Grafikkart ist also für Leute geeigntet, die von allem etwas machen. Also Multimedia, Office und Gaming. (Hochwertige Videobearbeitung und 3D-Modellierung sind hiervon ausgenommen, da dabei die 630 doch schnell an ihre grenzen stoßen wird)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2013
Das Einbauen in dem PC war zuerst nicht ganz einfach da die Karte doch etwas dick ist. Nachdem ich dann eine FP umgesetzt habe passte die Karte auch gut rein.
Sie wurde auch gleich erkannt, benutze Windows 7 64Bit. Da ich einen LG 3D Monitor habe konnte beide jetzt über HDMI verbinden. Habe daurch ein sehr gutes Bild bekommen. Die Karte ist sehr leise man hört sie kaum.
Bin damit sehr zufrieden und kann nur hoffen das sie lange halten wird...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2013
Ist nicht besser aber teurer als vergleichbare Karten.

Rate jedem,der eine 630 sucht,eine im Bereich von 60 Euro zu kaufen.

Die tuts genauso.In dieser Leistungsklasse kann man keine großen Unterschiede erwarten.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2014
Mir ging die alte Graka NVIDIA GTX880 nach 6 Jahren fliegen.
Habe auf dem Rechner meiner Tochter ein Asus-Board P5K-Deluxe mit alten
PCI-Anschlüssen. Eine AMD-Graka gekauft, aber murks Auflösung, da PCI 2.0
nicht so wirklich kompatibel ist zu 3.0.
Also AXLE gekauft, rein in den Rechner und alles geschmeidig.
Läuft Super. Kühler ist auch leise und ältere Spiele laufen ohne Probleme.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2012
sehr gute grafikkarte für durchschnitts user (keine extrem gamer). benchmark test sehr gut (furmark). lüfter sehr leise. einbauen, win 7 erkennt sofort karte und macht gleich update. habe neuen nvidia treiber heruntergeladen-installiert alles top
preis/leistung sehr gut.
33 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)