Kundenrezensionen


185 Rezensionen
5 Sterne:
 (137)
4 Sterne:
 (26)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (7)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


70 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahrscheinlich größter Konkurrent zu der HD PVR 1 & 2 von Hauppauge
Dann probier ich es mal als Erster:
Die Elgato Game Capture HD (EGCHD) ist meiner Meinung nach, wie schon im Titel zu lesen ist, einer der größten Konkurrenten zu der legendären HD PVR von Haupauge.
Der generelle Unterschied liegt darin, dass die EGCHD die Möglichkeit bietet via HDMI aufzunehmen. Auch hier, genauso wie bei anderen...
Veröffentlicht am 16. Juni 2012 von prima-4

versus
2.0 von 5 Sternen Nicht so Gut
Hat am anfang alles top geklappt. Doch nach einiger zeit brach immer wieder die verbindung mit dem Pc ab. Hab einen high end Rechner und alles an usb kabeln und ports ausprobiert, liegt also an der elgato. Wenn es finktioniert ist es eine geile Sache für viel geld. Bei mir klappte es nicht
Vor 1 Monat von Olli veröffentlicht


‹ Zurück | 1 219 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

70 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahrscheinlich größter Konkurrent zu der HD PVR 1 & 2 von Hauppauge, 16. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elgato Game Capture HD, Xbox und PlayStation High Definition Game Recorder für PC und Mac, Full HD 1080p (Personal Computers)
Dann probier ich es mal als Erster:
Die Elgato Game Capture HD (EGCHD) ist meiner Meinung nach, wie schon im Titel zu lesen ist, einer der größten Konkurrenten zu der legendären HD PVR von Haupauge.
Der generelle Unterschied liegt darin, dass die EGCHD die Möglichkeit bietet via HDMI aufzunehmen. Auch hier, genauso wie bei anderen Capture-Karten mit HDMI, ist es nicht möglich ein Signal das HDCP verschlüsselt ist aufzunehmen. HDCP ist eine Verschlüsselung, die verhindern soll ,dass man kopiergeschütztes Material nicht abspeichern und/oder vervielfältigen kann. Diese Verschlüsslung wird beispielsweise von Blu-Ray-Playern oder der PlayStation 3 (zur PS3 gleich mehr) genutzt. Die Xbox 360 ist hier außen vor. Somit kann man den HDMI Anschluss zur Aufnahme von beispielsweise einem Signal der Xbox 360 verwenden.
Das Aufnehmen eines PlayStation 3-Signals ist aber auch möglich. Hierfür liefert Elgato ein spezielles Kabel aus, dass man in den "MULTI AV OUT"-Ausgang der PlayStation 3 stecken kann. Das andere Ende des Kabels kommt in die EGCHD. Dieser Stecker hat Ähnlichkeit mit einem S-Video Anschulss. Die EGCHD kann in bis zu 1080p aufnehmen und dies mit bis zu 30 Mbit/s. Ich nehme generell in 720p und 15 Mbit/s auf, da hier die Bilder/sek. progressiv dargestellt werden. Das verhindert das Verwischen des Bildes, wie es z.B. im 1080i Format möglich ist (Dies ist aber kein Fehler der EGCHD. Dies tritt generell bei allen Geräten auf). Das Ausgangssignal ist bei beiden Eingansanschlüssen der HDMI-out Port. Man braucht also keinen Component-Eingang am Fernseher mehr, sondern nur noch einen HDMI. Wenn man z.B. nur einen PC-Monitor mit HDMI besitzt, sollte man diese Capture-Card kaufen. Das Bild auf dem Fernseher (Pass-through) wird ausgegeben wie es in die EGCHD rein kommt (jedoch ohne DolbyDigital (HDMI)). Die Qualität ist vergleichbar oder vielleicht auch ein Tacken besser als die der HD PVR. Das Programm für die EGCHD gibt es kostenlos auf der Seite (gamecapture(.)com) von Elgatos GCHD. Dieses Programm bringt viele Vorteile mit sich:
Das Programm ist kostenlos, somit kann man die EGCHD überall mit hinnehmen und man ist nicht an eine lizenzgebundene Software sowie dann auch einem damit verknüpften PC abhängig/gebunden. Der wohl größte Unterschied im Gegensatz zur Software der HD PVR ist, dass man Flashback recorden kann. Das bedeutet man kann im Nachhinein das Gesehene bzw. das Gespielte aufnehmen, wenn man z.B. vergessen hat den Rec.-Button zu drücken. Und dies sogar 2 Stunden im Nachhinein. Man kann das Aufgenommene auch direkt mit dem Programm schneiden und z.B. bei YouTube oder Facebook hochladen. Wichtig: Man kann nur schneiden, also keine Audiospur daran packen. Für das Hinzufügen solcher Audiospuren braucht man dann ein separates Videobearbeitungsprogramm wie z.B. Sony Movie Studio 11 HD Platinum. In den Video-Einstellungen des Programms kann man unter anderem einstellen, was man für einen Eingang wählen möchte (HDMI/COMPONENT). Man kann auch das Bild an sich (Farbtiefe/Kontrast/etc.) ändern. Dies ist normalerweise nicht nötig. Mitgeliefert werden eine Kurzanleitung in Englisch, ein langes USB-Kabel, ein (relativ kurzes) HDMI-Kabel, das spezielle PlayStation 3-Kabel und ein Component-Adapter, für die, die z.B. Wii oder mit der alten XBox spielen.

Jetzt noch einmal alle Vor- und Nachteile zusammengefasst:

Pro:
-> alle nötigen Kabel mitgeliefert
-> HDMI-Kabel
-> Component-Adapter
-> spezielles PlayStation 3-Kabel
-> USB-Kabel
-> Flashback-Recording (bis zu 2 Stunden)
-> lizenz- und kostenfreie Software
-> benutzerfreundliche und einfach bedienbare Software
-> kleiner Formfaktor
-> kein Component-Eingang am Fernseher nötig
-> Aufnehmen mit bis zu 30 Mbit/s bei einer Auflösung von 1080p

Contra:
-> kurz geratenes HDMI-Kabel

Fazit: Ein durchweg Positiv Ergebnis. Besonders aufgefallen ist die Aufnahme via HDMI und das Flashback-Recording. Diese Capture-Card könnte die "Alten", wie z.B die HD PVR ganz weit in den Schatten stellen.

PS: Die hochangepriesene HDPVR 2 ist schlechter als die elgato, da diese mit max. 14 Mbit/s aufnehmen kann!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


169 von 178 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Edles Gerät mit Qualität, 15. Dezember 2012
Von 
N.M. - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elgato Game Capture HD, Xbox und PlayStation High Definition Game Recorder für PC und Mac, Full HD 1080p (Personal Computers)
Letzte Bearbeitung: 15.02.2013
Updates:
- Punkt 4E hinzugefügt
- Erklärung zum "Raster Erweitert" unter "Aufnahmesoftware Einstellungen" ergänzt

Vorwort:
Diese Rezension schreibe ich da ich einen Vergleichsbericht zur ROXIO Game Capture HD PRO erstellen wollte, weil ich der Überzeugung bin, dass es vielen hilft und weil ich mein Versprechen an einige Leute halten will.
Der ellenlange Bericht auf der Seite der ROXIO Game Capture HD PRO stammt also von mir, ich verweise somit darauf wenn jemand nicht weiß ob er die Elgato oder die ROXIO kaufen soll und hoffe damit wieder geholfen zu haben.
Auch diese Rezension soll durch ihre Ausführlichkeit ein klares Bild schaffen.
Ich habe in die Elgato Game Capture HD investiert, da ich Let’s Plays mache und mich auch auf Konsolen austoben möchte. Ausserdem fiel meine Entscheidung auf dieses nette Ding, da ich mit der ROXIO Game Capture HD PRO Software große Probleme hatte.

Inhaltsverzeichnis:

1. Versand/Ankunft
2. Lieferumfang
3. Erster Eindruck
4. Wie funktioniert es? (4A.Aufbau und Vorbereitung; 4A I.Auch andere Geräte?; 4B.Aufnahme; 4C.Live-Kommentar; 4D.Zusätzliche Infos; 4E.Party/Sprachchat mitaufzeichnen{Xbox360 und PS3})
5. Aufnahmesoftware Einstellungen
6. Bearbeitung und Flexibilität
7. Wertung mit Endnote
8. FAZIT

Meine Systemeigenschaften:

CPU: Intel i7 3770K 4 x 4,4GHz(übertaktet)
Mainboard: Asus P8z77-V PRO
Grafikkarte: Palit Nvidia GTX 670 Jetstream
Arbeitsspeicher: 4 x 4GB 1600MHz Corsair Vengeance Black
Netzteil: Be quiet! 730 Watt
Laufwerk: LiteON BluRay Brenner
Festplatten:
1. 1TB Samsung Spinpoint F3
2. 500GB Seagate Momentus XT

--

Edit 04.01.2013:
Da ich vor kurzem auf meinem alten Notebook getestet habe, ob ich damit aufnehmen kann, wollte ich auch dies noch nachträglich einbringen.
Systemeigenschaften meines alten Office Notebooks HP 6715s:

CPU: AMD Turion X2 TL-60 (2x2Ghz)
Grafikchip: ATI X1250 (400Mhz - Office Chip)
Arbeitsspeicher: 2,5GB DDR2-667 RAM (1x 2GB + 1x512MB)
Frestplatte: 80GB

Es lassen sich hiermit Aufnahmen machen, aber die Vorschau im GameCapture HD Programm ist etwas ruckelig. Die aufgenommenen fertigen Videos sind jedoch auch in 1080p völlig in Ordnung und verwendbar

Edit Ende

--

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1. VERSAND/ANKUNFT:

Diesmal lief alles bestens und Amazon lieferte innerhalb von 24H, super!
Der Karton war mit einem großen Papierknäul wie üblich gut vor Stößen gedämpft. Ich mache mir sowieso bei Amazon keine Sorgen dass Ware vom Versand beschädigt ankommt aber die Elgato (Ja ich, weiß, eigentlich ist das Name der Marke ;) ) war in der eigentlichen Verpackung selbst noch gut durch den Aufbau und mit Folie vor Kratzern geschützt. Der Karton ist aufwändig gestaltet und gewichtet sicherlich irgendwie ebenfalls im Preis. (Dies ist zwar unwichtig, aber ich wollte es nur zu Wort bringen.)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2. LIEFERUMFANG:

Der Lieferumfang ist schön überschaubar, sauber verpackt und besteht aus folgenden Teilen:

- Elgato Game Capture HD
- Ein ca. 50-80 cm langes HDMI Kabel
- Das spezielle ca. 80 cm lange PS3 Komponentenkabel, welches nicht aus den 5 Cinch Anschlüssen am Ende besteht, sondern direkt in den A/V Anschluss der Elgato kommt.
- Ein Komponentadapter (A/V Anschluss <-->[Cinch]-Komponent female)
- Ein Quickstartguide, auf dem auch der Downloadlink für die Software gegeben ist.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

3. ERSTER EINDRUCK

Nachdem ich mit großen Erwartungen an die teuersten Game Capture Card, neben der ROXIO HD PRO und der HAUPPAGE PVR HD2, gegangen bin wurde ich alleine schon durch das Eingangsbild am PC beeindruckt. Alleine schon hier machte die Software einen sehr guten Eindruck, indem es mir ein klares und gutes Bild lieferte.
Ich habe mich mit der Bedienoberfläche vertraut gemacht und direkt danach einige Minuten in Halo 4 aufgezeichnet. (Natürlich alle Einstellungen auf die beste Qualität geschraubt).
Ich war anschließend platt, als ich die aufgezeichneten Bilder am PC angesehen habe. 1:1 aus der Konsole aufgezeichnet, schön scharf und farbgetreu, wie man es sich wünscht!
Definitiv machen die 30MB/s bei 1080p etwas aus!
Ich war erst stutzig darüber, ob die Elgato wirklich so gut ist, wie sie gelobt wird, jedoch war ich mir besonders klar darüber, als ich gesehen habe, dass ein Component-Adapter dabei ist und ich die Wii ebenfalls anschließen konnte.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

4. WIE FUNKTIONIERT ES?

4A.AUFBAU UND VORBEREITUNG

Es kann nichts schief laufen, wenn man lesen kann, denn auch im Quickstart-Guide steht in 5 Schritten, wie man das Gerät anschließt und in Betrieb nimmt. (Sowohl für PS3, als auch Xbox360)
Beispiel mit einer Xbox 360:

Die Reihenfolge ist an sich in den Punkten, in denen die Kabel angeschlossen werden nicht wichtig. Hauptsache ist nur, dass das HDMI Kabel von der Xbox360 in den Elgato GameCapture HD HDMI Input kommt und das vom Nutzer selbst bereitgestellte zweite HDMI Kabel vom Output mit dem Fernseher verbunden wird.
Da die Videodaten mit dem PC aufgezeichnet werden, kommt schließlich das USB-Kabel mit dem Mini USB-Anschluss an die Elgato und mit dem üblichen Typ A USB-Stecker an den PC.

Damit jetzt auch aufgezeichnet werden kann wird man auch vom Quickstart-Guide auf den Downloadlink(Wird aus irgend einem Grund von Amazon mit [...] ausgeblendet.)verwiesen, um die kostenlose Game Capture HD Software herunterzuladen und zu installieren.

--

4A I. KÖNNEN AUCH ANDERE GERÄTE ANGESCHLOSSEN WERDEN?

Nicht zu vergessen ist, dass die Game Capture Card aber nicht nur Konsolensignale aufzeichnen kann.(Was von Elgato schon ziemlich fahrlässig wäre.)
Das heißt, dass auch das Bild jedes anderen Gerätes (also z.B. auch PC) über HDMI mit unverschlüsseltem Signal (ALSO OHNE HDCP!) aufgezeichnet werden kann. Die Game Capture ist also felxibel!

--

4B. AUFNAHME

Ohne weitere Einstellungen vorzunehmen wird die Elgato erkannt und ein Bild links angezeigt. Auf den großen roten Knopf gedrückt und schon wird alles aufgezeichnet, was auch ohnehin schon durch die Timeshift-Funktion passiert, sobald ein Signal aus der Konsole kommt.

Das Bild am Fernseher ist völlig verlust- und verzögerungsfrei, während am PC, die nicht vermeidbare Verzögerung von ca. 1-3 Sekunden vorhanden ist, Das Bild ist jedoch ebenfalls super scharf und farbgetreu.
(Die Verzögerung ist kein Streitpunkt, da dies wirklich völlig normal ist! Das Gerät und die Software brauchen nämlich Zeit das Signal zu bearbeiten! Keine externe Capture Card schafft die Anzeige am PC annähernd verzögerungsfrei.)

--

4C. LIVE-KOMMENTAR

Wer ausserdem noch Live-Kommentare über die Software abgeben will, kann dies seit Version 1.2 problemlos, indem man sein Mikrofon auswählt und auf das Mikofon-Symbol klickt.
Ich persönlich empfehle trotzdem Sprachaufzeichnungen über ein anderen Programm zu machen und nachträglich mit dem Video zu synchronisieren, da die Live-Kommentar-Funktion über die Elgato die Qualität der Sprache leider vermindert. Zwar nicht extrem, aber bei meinem Studiomikrofon trotzdem deutlich.

--

4D. ZUSÄTZLICHE INFOS

!!!Wichtig!!!
Da es seit Version 1.2. die Möglichkeit gibt Composite und S-Video aufzuzeichnen kann man den Gelben Cinch-Stecker der Composite/SCART-Anschlüsse in den roten Component-Adapteranschluss der Elgato anschließen und ein Bild empfangen.
(Somit müssten jetzt Aufnahmen von Video-Rekordern oder alten Konsolen wie dem Gamecube und dem N64 möglich sein)

!!!Nintendo Wii!!!
Es ist euch sicher allen aufgefallen, dass nichts in der Produktbeschreibung über die Wii steht, aber das braucht keinen zu beunruhigen, denn ich hatte ja bereits erwähnt, dass auch die Wii damit angeschlossen werden kann. Es lässt sich auch hier nach gleichem Prinzip aufzeichnen und bearbeiten. Einfach toll!

!!!Flashback Recording!!!
Sobald die Game Capture HD gestartet wurde und ein Bild bei der Elgato ankommt, wird alles aufgezeichnet. (Seit Version 1.2 ist es auch möglich die Flashback Funktion auch abzuschalten.) Da ich bisher von keinem Limit gelesen habe, denke ich, dass solange aufgezeichnet wird, bis kein Speicherplatz mehr zur Verfügung steht.

--

[Edit vom 15.02.2013]

4E. PARTY/SPRACHCHAT MITAUFZEICHNEN

LIVE-PARTY DER XBOX360:
Die Party der Xbox360 lässt sich nur durch eine Tatsache aufzeichen und diese wäre, dass man unter dem "Guide-Menü" bei Voreinstellung/Sprache den Party-Sprachchat über die Fernseherlautsprecher ausgibt. (Die eigene Stimme muss trotzdem entweder über die Live-Kommentarfunktion der Elgato Capture Software oder seperat in einem anderen Programm aufgezeichnet und nachträglich hinzugefügt werden.)
Die Elgato zeichnet NUR das auf, was ihr in den INPUT gegeben wird und darum sollte dies für jeden verständlich sein, dass es nicht einfacher geht.
Die aufwändigere Alternative wäre sich einen passenden Adapter für den Controller zu kaufen und ihn mit einem PC-Sound-Eingang zu verbinden und den Chat somit seperat aufzuzeichnen.

SPRACHCHAT DER PLAYSATION3:
Leider kann ich hierzu keine Informationen geben, da ich keine PS3 besitze. Ich vermute, dass es aber ähnliche Funktionen und möglichkeiten gibt.

[Edit Ende]

--

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

5. AUFNAHMESOFTWARE EINSTELLUNGEN

Mir ist von Anfang an aufgefallen, dass die Benutzeroberfläche von Game Capture HD übersichtlich und einfach gestaltet ist und einen „Apple OS“-Look besitzt. Dies fällt besonders bei dem neu hinzugekommen Mikrofon-Button seit Version 1.2 auf, der mich sehr an das Mikrofonsymbol aus dem iPhone erinnert.
Aber das kommt wohl auch daher, dass sie sowohl für MAC OSX , als auch für Windows zur Verfügung steht.

-----------------------------------------
AUFTEILUNG
-----------------------------------------

LINKE FENSTERSEITE
Hier ist nur das Bild von der Konsole zu sehen und nimmt so ziemlich genau 4/5tel des gesamten Fensters ein.

-----------------------------------------
-----------------------------------------

RECHTE FENSTERSEITE

Ganz oben sind ein Zahnrad und ein Ausrufezeichen neben dem Namen des Programms angebracht.

Unter dem ZAHNRADSYMBOL kann man folgendes einstellen:

Speicherort der Game Capture HD Mediathek
Auswahlkästchen um die Flashback-Aufnahme zu deaktivieren/aktivieren (seit Version 1.2)
Auswahlkästchen „Neue Videos immer konvertieren“ mit Dropdown Menü MP4 Original oder 1080p
Auswahlkästchen „1080p für den Export zu iPad und Apple TV verwenden“
--
Auswahlfenster in dem sich die Aktionen zum „Bereitstellen“ von Videos auswählen lassen:
YouTube; Facebook; Twitter; E-Mail; AppleTV; iPad; iPhone; MovieMaker; MP4 Original; MP4 1080p
--
Auswahlkästchen „Automatisch nach Updates suchen“

-----------------------------------------
AUFNAHME- UND CAPTUREMODUS
-----------------------------------------

Darunter kann man zwischen Capture und Edit wechseln, wobei zwischen dem Aufnahme- und dem Schnittmodus gewechselt wird.

-----------------------------------------

Im AUFNAHMEMODUS lassen sich darunter
Das Gerät – Optionen für Auflösung und Eingang (auf den Punkt gehe ich genauer ein)
Game Audio – Lautstärke als virtuelles Rad einstellbar. Lautsräke als virtuelle LED-Anzeige sichtbar
Live-Kommentar – Mikrofon am PC kann genutzt werden um Kommentare im Video zu sprechen.
Live-Streaming – Account vom Twitch TV Kanal einfügen und über einen Server mit eingestellter Bitrate streamen.
Tags – Video benennen oder für YouTube mit Tag und Beschreibung versehen

einstellen.

-----------------------------------------

Im EDIT-MODUS lassen sich
Die Mediathek – Speicherort der Videos
Videos – Die einzelnen aufgezeichneten Videos aufgelistet
und Bereitstellen – Render-Auswahlmöglichkeit für iPad, YouTube oder einfach für den PC in MP4 Original oder MP4 1080p

auswählen.

Im Edit-Modus lassen sich Videos leicht und flüssig schneiden, in geschnittener Form abspielen und schließlich auch über „Bereitstellen“ als fertige Videos rendern.

-----------------------------------------
GERÄT
-----------------------------------------

Die Einstellungen für die Aufzeichnung unter dem Punkt „GERÄT“ im Capture Modus sind folgende:

Im RASTER AUFNAHME:

Eingabegerät – Xbox360; Playstation3; iPad; iPhone/iPod touch; WiiU; Andere
--
Eingang – (Variiert nach Eingabegerät)
[Xbox360] HDMI; Component
[PS3] nur Component
[iPad: iPhone/iPod touch] HDMI; Component; Composite
[Wii U]: nur HDMI
[Andere]: HDMI; Component; Composite; S-Video
--
Composite und S-Video sind seit Version 1.2 einstellbar (Juhu!)
HDMI-Farbraum: Standart oder Erweitert
Profil: Mobil; Standard; HD 720; HD 1080
Qualität: Schieberegler von Gut - Besser - Beste (Unter 1080p bis zu 30MB/s, 720p bis zu 15MB/s)
1. Auswahlkästchen: Ursprüngliches Format erhalten
2. Auswahlkästchen: Bildformat für Standard Definition anpassen

Im RASTER BILD:
Hier lassen sich Regler für

Helligkeit
Kontrast
Sättigung
Farbton

einstellen.

-----------------------------------------

Im RASTER AUDIO:
Hier kann man die analoge Audioverstärkung in einem Regler zwischen -12db und +12db einstellen.

-----------------------------------------

Im RASTER ERWEITERT
Aufgrund von Kompatibilitätsproblemen mit einigen Fernsehrn/TV-Geräten wurden hier zwei Regler namens "Component Compatibility" und "TV Compatibility" hinzugefügt, die ein schwarzes Bild oder Flackern verhindern sollen.
Die Skala geht von 0 - 12.

Wie dies funktioniert und was die Vor- und Nachteile sind, kann ich leider nicht sagen, da ich auch nicht mehr auf Elgato.com finden konnte.

-----------------------------------------
-----------------------------------------

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

6. BEARBEITUNG UND FLEXIBILITÄT
Wie oben erwähnt gibt es in Game Capture HD den Edit-Modus, in dem man überflüssiges entfernen kann, bevor man das Video fertig rendert. Die Rohdaten werden dann nach Wahl in ein entsprechendes Format gerendert um es entweder auf einigen Applegeräten abzuspielen oder in MP4 um es „verlustfrei“ weiter zu bearbeiten.
Die „Rohdaten“ werden in .ts Format aus der GameCapture HD gespielt und lassen sich nur abspielen. Kaum ein Bearbeitungsprogramm dürfte dieses Format verarbeiten können. Zumindest funktioniert es bei Sony Vegas 12 und Adobe Premiere PRO CS6 nicht.
Das ist auch nicht weiter schlimm, denn die gerenderten MP4 Daten sind verlustfrei und lassen sich überall verwenden. Ich konnte bei einem direkten Vergleich von .ts und .mp4 Videos nichts feststellen. Und da ich dies als Qualitäts-Fanatiker sage möchte ich erwähnen, dass ich nicht komprimierte Screenshots von den .ts und .mp4 Videos direkt verglichen habe, bei denen ich nah an den Bildschirm gehe und reinzoome. Ich habe fast schon daran gezweifelt, dass das Video gerendert wird, sondern dachte, dass es nur in mp4 umbenannt wird.
(Ich persönlich habe jedoch noch keine anderen Bereitstellungsfunktionen außer MP4 Original oder 1080p verwendet.)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

7. WERTUNG:

Notensystem 1 - 5 Sterne, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste ist.
Bsp.: 4 + 2 + 2 + 5 Sterne => 13 / 4 = 3,25 = 3 Sterne

A. Die Capture Card:

Sehr edel!
So wirkt das Gerät auf mich, seit ich es habe. Der glänzende Lack macht mir zwar sorgen, wegen Gefahr vor Kratzern, aber sieht einfach nur schön aus.
Das Gerät wirkt robust und ist sauber zusammengesetzt worden, denn die Ränder liegen alle gut aneinander. Toll ist ebenfalls, dass das Gerät zwei längliche Gummifüße hat und somit fest auf seinem Fleck steht.
Die Anschlüsse sind fest, wackeln nicht und sind gut zu erreichen.
Es ist 11cm lang, 7,2cm an der dicksten Stelle(Wölbung) breit und 2,3cm hoch und damit schön klein und handlich. Von der Länge her ist die Elgato 1,5cm kürzer als das Smartphone Samsung Galaxy S3, aber liegt von der Breite genauso in der Hand.

- NOTE: 5

B. Qualität der Videos:

1.Bild:
Wie oben öfter erwähnt ist das Bild sehr, sehr gut, scharf, farbgetreu und fehlerfrei. Es dürfte auf bester Qualitätseinstellung ein 1:1 Bild aus der Konsole ergeben. Rohdaten, als auch MP4 Daten weisen keine Unterschiede auf.

- NOTE: 5

2.Ton:
Auch hier ist mir kein Unterschied zum Original aus der Konsole aufgefallen. Da der Ton Tiefen, Mitten und Höhen unverändert besitzt, scheint hier nichts weiter gesagt werden zu müssen. (Bässe sind im Vergleich zur ROXIO HD PRO bei der Elgato sehr gut und vorhanden)

- NOTE: 5

C. Benutzerfreundlichkeit:
Jeder mit etwas Verstand kann das Gerät anschließen und die Software Bedienen. Dafür sind keine Anleitungen oder ähnliches notwendig.
Es fehlen lediglich Einstellungsmöglichkeiten für Tasten-Kürzel, was ich persönlich nicht schlimm empfinde.
Ansonsten lassen sich beim Elgato Support auf der Webseite die Kürzel, Tastenkombinationen und Optionsmöglichkeiten, sowie Beschreibungen zur Bedienung finden.
Wichtig für MAC-User ist nur, dass sie auch dort makellos funktionieren sollte.
- NOTE: 5

D. Software und Flexibilität:
Game Capture HD erkennt die Elgato immer problemlos, startet und arbeitet schnell und stabil. Ich habe weder Aussetzer beim Aufnehmen oder Editieren feststellen können. (ROXIO kann sich da was abschauen)
Die Daten lassen sich mit jedem Bearbeitungsprogramm mit synchronem Ton und Bild problemlos bearbeiten und weiterverwenden.
Bevor ich es noch vergesse!
Die Flashback/Timeshift Funktion ist wirklich ein Segen! Ich drücke inzwischen schon nicht mehr auf den Aufnahmeknopf, da sowieso ständig aufgezeichnet wird und jede Situation eingefangen wird. Nichts geht verloren!
Jedoch sollte man den Aufnahmeknopf drücken wenn die Aufnahmesession mehr als 2 Stunden geht, denn dann löscht die Flashback-Funktion ab dem Zeitpunkt das älteste Material wieder um weiter aufzuzeichnen.
Super finde ich besonders seit dem Update, dass sie auch Composite Signale empfangen kann und der Nintendo 64 auch die Chance hat sein Bild auf den PC zu schicken! Hierfür ein + !
-----------
-NOTE: 5 Aufnahmeprogramm
-NOTE: 5+ Flexibilität

E. Support/Hilfe:
Noch hatte ich keinen Kontakt zum Support, da keine Probleme bestanden. Daher fällt die Bewertung auf die Hilfeseiten, die ich öfter nach technischen Daten, Kürzeln oder Möglichkeiten durchsucht habe. Alles gefunden und daher sehr gut!
Außerdem wurden innerhalb von 1 Monat seit ich die Elgato Game Capture HD besitze 2 Updates veröffentlicht und das bedeutet, dass Elgato sich darum kümmert, dass das Produkt weiter lebt.
[EDIT 20.01.2013: Elgato ist der Wahnsinn, vom Kauf (19.11.2012) bis heute sind mehr als 5 Updates gekommen und haben die Software immer weiter ausgeschmückt. Großes Lob.]
-NOTE: 5

------------------------------------------

ENDNOTE:

5 + 5 + 5 + 5 + 5 + 5+ +5 = 35

35 / 7 = ===> 5 Sterne
Sehr eindeutig!

------------------------------------------

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

8. FAZIT
Die Elgato hat mich vollkommen zufrieden gestellt und es ist keine Frage, dass sie die Game Capture Card ist, die ich behalten werde! Ich erlebe selten, dass Hardware und Software so gut miteinander auskommen wie hier und das mag wohl was heißen, wenn dann auch noch die gesamte Qualität so gut ist.
Im Vergleich zur Konkurrenz ROXIO hat Elgato nichts zu befürchten. Ich wäre jedoch etwas glücklicher gewesen, wenn der Preisunterschied nicht ganz so extrem und ein Drittel höher gewesen wäre. Dies ist mir jedoch im Endeffekt egal, da es sich gelohnt hat. Es trifft nun mal auch hier wieder zu, dass es immer besser ist etwas mehr Geld für etwas Gutes auszugeben.

Somit möchte ich eine eindeutige Kaufempfehlung für die Elgato Game Capture HD aussprechen! Ich wüsste ehrlich gesagt kaum, wie es besser gehen soll, außer man will jede Kleinigkeit einstellen und sogar den Codec wählen, denn da müsste man zu einem mehr als 1000€ teuren Gerät greifen.
Viel Spaß damit und gebt dem Gerät nicht die Schuld wenn etwas nicht gleich klappt, denn die negativen Bewertungen unterhalb von 4 Sternen meiner Vorrezensenten sind einfach nur unbedacht oder durch Unwissenheit gegeben worden. Ein Defekt im Einzelfall ist kein Grund zur schlechten Wertung. Genauso wenig ist es ein Grund der Elgato die Schuld zu geben, wenn der PC, übertrieben gesagt, aus der Steinzeit kommt.
Meine Elgato läuft zumindest seit einem Monat wie geschmiert!
(Da muss ich jetzt an Nutella denken, Hmm lecker xP)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


40 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super macht was es soll!, 23. September 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elgato Game Capture HD, Xbox und PlayStation High Definition Game Recorder für PC und Mac, Full HD 1080p (Personal Computers)
Selbst 6 Sterne sind zuwenig für die Elgato Game Capture HD, ich nehme jetzt schon ca. 2 Wochen mit der Elgato von meiner Xbox 360 Gameplays auf. Bis jetzt hatte ich noch keine Probleme weder mit der dazu gehörigen Software noch mit der Hardware sprich der Elgato.
-
-
Hab sie vor ca. 2 Wochen Bestellt an einem Freitag Abend ca. 18:00Uhr und sie war am nächsten Tag Samstag Morgen ca. 9:00Uhr bei mir, manchmal echt unglaublich was Amazon und die Deutsche Post hin bekommen.(ich habe aber !!kein!! Morning Express bzw. Prime in Anspruch genommen), deswegen eine Rießen Lob an Amazon so einen Service bekommt man bei keinem anderen Onlineshop!.
-
-
So jetzt zu Elgato, als ich Sie auspackte hab ich mich schon fast gewundert da sie doch kleiner ist als ich dachte d.h. sie nimmt kaum Platz weg auf dem Schreibtisch!
Das anschließen war/ist Kinderleicht einfach von der "Xbox-->Hdmi-Kabel zur-->Elgato-->Hdmi-Kabel zum-->Fernseher/Monitor und das USB-Kabel an Pc" und fertig, dann nur noch schnell die Software aus dem Internet herunterladen und Installieren (dauerte bei mir insgesamt Download + Installation ca. 10min) und schon kann aufgenommen werden.
Die Qualität ist sehr gut und die Tonspur nicht verzogen oder sonst etwas, mit der Runtergeladenen Software kann man auch Kinderleicht seine Videos Schneiden, aber eben nur Schneiden für Ton oder irgendwelche Effekte oder Texte braucht man extra Programme.
Das man für eine gute Video Qualität einen Leistungsstarken PC benötigt ist mir nicht aufgefallen, habe einen Acer Pc der schon etwas Älter ist ca. 4Jahre mit einem Dual-Core von AMD mit 2.6Ghz und einer ATI Grafikkarte mit 512MB Speicher sowie 3GB Arbeitsspeicher das reicht zwar nicht zum Zocken aber dafür hab ich ja meine xBox und die Leistung reicht völlig um Full-HD Videos aufzuzeichnen.

Kurz gefasst:
Pro:
- Kinderleichter Aufbau
- alles was man Benötigt im Lieferumfang enthalten
- sehr klein im Gegensatz zu HDPVR
- Software leicht zu Bedienen
- Spitzen Qualität der Aufnahmen
- unkomplizierte und Bedienerfreundliche Software
- Flash-Back Recording
- Aufnahme mit 30Mbit/s bei Full-HD

Contra:
- Software muss aus dem Internet geladen werden (wobei das heutzutage kein großes Problem darstellt :D ).
- für Extra Tonspur wie Musik oder ein commentary, Effekte oder Texte im Video benötigt man noch eine zusätzliche Software

Ja das wars ich denke das die Wenigsten alles durchlesen aber ich wollte einfach mal für ein Top-Produkt und für einen Top-Service von Amazon eine Bewertung abgeben und wenn man extra Sterne geben könnte würde die Elgato von mir glatt noch einen Stern mehr bekommen 5 +1 Stern von mir deswegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeitvernichter und Zeitkapsel, 14. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elgato Game Capture HD, Xbox und PlayStation High Definition Game Recorder für PC und Mac, Full HD 1080p (Personal Computers)
Elgato hat hier ein Produkt veröffentlicht, dass genau meine Ansprüche erfüllt. Ein kleines Kästchen zum Aufnehmen meiner Videospielsessions. Die Software (ich kann und werde nur die Mac-Version beurteilen) funktioniert super, ist leicht zu verstehen und läuft auf einem MBP Mid 2010 mit 8GB RAM und Apple SSD unter Mountain Lion schnell und stabil. Das Plug and Play der Hardware, die mitgelieferten Kabel und das Design der Box machen einfach nur Freude.

Anschliessen - Software starten - zocken - aufnehmen. Einfach klasse. Den Preis kann man bewerten wie man will, aber für das was die Kiste bietet und das so barrierefrei - ich finde ihn erträglich.

Einziges "Manko" ist , aber ich denke das liegt daran das über HDMI keine Betriebsspannung geliefert wird, ohne angeschlossenes Laptop/Desktop am USB funktioniert das Durchschleifen des HDMI Eingangs-Signals nicht. Somit muss immer rückgebaut werden, wenn man ohne recording spielen möchte. Das ist aber, wie bereits gesagt, nicht Elgato geschuldet sondern dem HDMI Standard.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Als Frapsersatz geeignet - Top Features - Top Laufstabilität, 18. Juni 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elgato Game Capture HD, Xbox und PlayStation High Definition Game Recorder für PC und Mac, Full HD 1080p (Personal Computers)
Nun, da ich seit über einem Monat ausgiebig diese Capture Card getestet habe, möchte ich mein Feedback hierzu abgeben.

Die Capture Card an sich macht einen schönen Eindruck, ist super verpackt und kommt mit allen nötigen Kabeln. Verarbeitung ist tiptop und das Produkt sieht dem Preis entsprechend wertig aus. Aber das ist mehr oder Nebensache in dieser Rezension, denn ich will hauptsächlich auf die Funktionalität eingehen, welche hervorragend ist.

Benutzung an der Konsole:

An sich hat die Capture Card einen einfachen Aufbau. Man schließt die Konsole per HDMI an "HDMI IN" an. Der Fernseher kommt per HDMI Kabel an "HDMI OUT". Anschließend schließt man nur noch das USB-Kabel an den Computer an und schon wird das Bild und der Sound von der Konsole zum Fernseher durchgeschleift. Zum Aufnehmen muss man nun den Treiber auf der Herstellerwebsite herunterladen und installieren. Ist dies Getan, benötigt man lediglich ein paar wenige Einstellungen der Qualität, der Auflösung und über welche Eingänge AUDIO und VIDEO kommen. Drückt man auf den Aufnahmeknopf, so wird schon alles ordentlich aufgenommen.

ACHTUNG: Das Bild am Computer ist verzögert. Nur das Bild vom angeschlossenen Fernseher ist verzögerugsfrei. Wer also das Gameplay aufnehmen und direkt am Computer das Spiel sehen will, der wird nicht glücklich. Wer versucht sowas aber schon...

ACHTUNG II: Nach dem Aufnehmen der Videos kann man diese direkt exportieren, zum Beispiel für YouTube, MP4 original (interlaced) oder MP4 1080p (progressive). Bei unserer alten Xbox 360 ist nur 1080i (interlaced) verfügbar. Anschließend wollten wir unwissend das Video als 1080p exportieren. Der Export dauert dadurch mehrere Stunden, ist ja klar, denn der Exporter muss die 60-FPS interlaced Videos zu 30 FPS progressive umwandeln, was unglaublich Rechenintensiv ist. Zunächst dachten wir, die Karte sei defekt oder spinnt, allerdings muss man lediglich "Mp4 Original" als Exportformat wählen, schon läuft alles ganz normal. (da er so das 1080i Videoformat der alten Xbox 360 auch als 1080i rendert)

Nutzung am Computer:
Der eigentliche Kaufgrund war, dass ich einen Hardwareersatz für Software-Aufnahmeprogramme wie Fraps haben wollte. Vorteile gegenüber Fraps:
- Karte zieht kaum Performance (Manche Leute schreiben es würde viel Perfromance ziehen, aber dazu komme ich später)
- Die Videos werden von der Karte direkt in MP4 umgewandelt, somit fallen keine riesigen Datenmengen an
- Durch die geringen Datenmengen braucht man - im Gegensatz zu Fraps - keine zweite Festplatte, die alleine mit dem Schreiben der Dateien beschäftigt ist. Fraps nimmt so riesige Dateien auf, dass eine herkömmliche Festplatte, auf der der Computer arbeitet, von der Geschwindigkeit nicht zum Speichern der Dateien ausreicht. Resultat: Das Video ruckelt. Man braucht also für Fraps wirklich eine zweite Festplatte, die wirklich nur ALLEINE zum Speichern der Fraps-Dateien da ist.

Nun das sind die Vorteile. Die Nachteile:
- Die Qualität ist nicht verlustfrei wie bei Fraps, allerdings mit 30 000 bit (Bitrate) wirklich für Spieleaufnahmen mehr als ausreichend
- Das Setup ist zum Aufnehmen am Computer etwas komplizierter, aber möglich.

Zum Anschluss an den Computer:
Die Grafikkarte wird per HDMI an die Capture Card angeschlossen. So ebenfalls der Computermonitor. Das Gerät wird per USB an den eigenen PC angeschlossen. Da kommt aber schon ein Problem: Der Monitor hat im Gegensatz zum Fernseher keine Lautsprecher und Windows kann nur eine Soundquelle gleichzeitig auswählen. Also entweder spielt man den Sound vom Spiel über seine Lautsprecher ab, wodurch man kein Sound in den aufgenommen Videos hat. ODER man spielt den Sound über HDMI auf der Capture Card ab, wodurch man keinen Sound mehr hört.

Die Lösung: Elgatos Software ist wirklich flexibel, so können wir auswählen, dass wir das Video vom HDMI-Anschluss aufnehmen und den Sound über den Component-Adapter (der eigentlich für Konsolen gedacht ist). Man kann nun die Soundkarte per Adapterkabel von 3,5mm Klinke auf Chinch an das mitgelieferte Component-Kabel anschließen und dieses wiederrum an die Capture Card stecken. In Windows stellt man nun ein, dass der Sound ganz normal über den Lautsprechern kommt (NICHT wie oben geschrieben über HDMI) und dreht die Lautstärke auf 100%. Der Sound wird nun statt über HDMI über das Audiokabel an die Capture Card geleitet. Man geht nun auf die Videoeinstellungen in der Software und macht einen Haken bei "Analog Audio verwenden". Das heißt, dass die Software nun das Bild von HDMI nimmt und den Spielesound, den wir soeben seperat über das Component-Kabel einschleifen. Wir können nun aber noch nicht mithören. Ganz einfach: Man kauft sich noch einen billigen 3,5 mm Klinkensplitter. Das ist ein Adapter, mit dem man zwei 3,5 mm Stereoklinkekabel an eine Buchse anschließen kann. Der Adapter kommt nun an den Computer. Die Lautsprecher und die Capture Card kommen jeweils an den Adapter. Schon kriegt die Capture Card den Sound und trotzdem kann man ihn hören. Man sollte aber vorher überprüfen, ob man nicht hinten am Computer und vorne am Gehäuse zwei Anschlüsse hat. Viele Soundkarten kann man einstellen, dass Sound auf beiden Anschlüssen gleichzeitig ausgegeben wird. So kann man die Capture Card am Audioausgang hinten am PC anschließen und das Headset vorne am Gehäuse.

Zur Performance: Wirklich gut! Die Capture Card übernimmt das encodieren des Videos, also alles, was Windows macht, ist die Dateien während der Aufnahme auf dem PC zu speichern. Die Videos werden erst nach der Aufnahme exportiert. Das Exportieren frisst dann Leistung, aber während des Exports spielt man auch nicht, da es wie gesagt nach der Aufnahme geschieht.

Ich habe um einige Behauptungen hier zu widerlegen zwei mal einen Benchmark mit 3D-Mark 2011 durchgeführt.
Ergebnis OHNE Videoaufzeichnung:
Grafik (Die Leistung der Grafikkarte): Etwa 10 050 Punkte
Prozessor (Leistung des CPU'S): Etwa 9800 Punkte
Kombiniert: Etwa 9000 Punkte

Ergebnis MIT Videoaufzeichnung
Grafik: Etwa 10 000 Punkte (läppische 50 Punkte Unterschied)
Prozessor: Etwa 9000 Punkte (ca. 800 Punkte Unterschied)
Kombiniert: Etwa 8500 Punkte

Nun wie man sieht, hat die Grafikkartenleistung kaum gelitten. Die Prozessorleistung ging aber runter, was logisch ist, da der Prozessor während der Aufnahme mit der Festplatte dabei ist die Dateien zu speichern. Aber der Prozessor kommt vor allem bei Physikgeschichten zum Einsatz, weniger bei der Grafik. In Grafiklastigen Spielen merkt man also keinen Unterschied und bei Prozessorlastigen Spielen, merkt man lediglich nur einen minimalen Unterschied, der aber nicht ins Gewicht fällt.

ACHTUNG: Der PC sollte die Mindestanforderungen aber deutlich überschreiten. Es sind auch die MINDESTanforderungen, d. h. die Anforderungen, die man erfüllen muss, um bei schlechtester Qualität aufzunehmen. Man sollte also schon einen Quad-Core Prozessor und ein wenig Arbeitsspeicher über haben.

Nun habe ich erklärt, wie man die Capture Card sogar für den eigenen Computer verwenden kann. Reden wir ein wenig über die Software:

Die Software hat einige nette Features, die ich hier nicht so komplett auflisten kann. Ich nenne aber mal die wichtigsten:

- Alle Aufnahmen werden nach Spielname und Zusatz in einer Bibliothek gespeichert, welche als Backup-system nützlich ist
- Man kann das Originalvideo aus der Bibliothek mit einem Mausklick exportieren
- Man kann direkt Audiokommentare zum Gameplay aufzeichnen, wobei es Optionen gibt, dass der Ingamesound leiser wird, sobald man Spricht
- Es ist eine Eingebaute Editierfunktion vorhanden, mit der man Videos anpassen kann bevor man sie exportiert
- Die Karte läuft absolut stabil und stürzte bis jetzt nie ab, auch wenn der Computer mal auf Volllast lief. (Habe auch andere Karten hier, bei denen das nicht so ist. Mit den Karten habe ich öfters Abstürze, als ich einmal eine normale File aufnehmen kann)
- Es gibt Kombatibilitätsoptionen die man umstellen kann, sollte der Monitor oder Fernseher Probleme bereiten und kein Bild ausgeben.
- Viele weitere Features wie die Anpassung des Bildes (Farben, Kontrast), Lautstärke des Kommentars, Lautstärke des Spiels, Speicherort, Autoexport etc. etc. lassen sich noch einstellen.

Alles in Einem: Gelungene Capture Card, die zwar nicht ganz so viele Features aufweist wie manche Konkurrenzprodukte, dafür aber absolut zuverlässig und stabil arbeitet. Für alle Leute, die regelmäßig Gameplay auf YouTube veröffentlichen, ist das sicherlich ein großer Pluspunkt. Wer will sich schon dauernd mit einer sich ständig aufhängenden Karte beschäftigen.

Kaufempfehlung an alle Gamer, egal ob man den PC per HDMI oder die Konsole aufnehmen will.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Hardware mit Software schwächen, 31. Dezember 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Elgato Game Capture HD, Xbox und PlayStation High Definition Game Recorder für PC und Mac, Full HD 1080p (Personal Computers)
Ich habe das Gerät nicht über Amazon gekauft, da ich es woanders noch ein paar Euro günstiger erhalten habe.

Die Hardware selber macht einen sehr guten Eindruck.
Das Gerät ist leicht, klein und es werden alle relevanten Kabel mitgeliefert.
- USB2
- HDMI
- Komponenten Kabel
- und ein PS3 AV Multi Kabel ( dazu komme ich nachher noch ).

Mein PC ist ein i7-2600 mit 3,4GHZ, 8GB Ram, Windows 7 64 Bit und einer 1TB Platte.
Ich habe ca eine Latenz von 2 Sekunden vom Originalbild zum angezeigten Livebild innerhalb der Software.
Bei der Übernahme vom Capturematerial zum Editmateriel warte ich bei ca. 3min 720p Material 5sek.
D.h das Ding ist sehr flott.
Durch die Flashbackaufnahme geht einem eigentlich nie etwas verloren. Sobald ich mit der Xbox 360 gespielt habe, habe ich die Software gestartet und die Software hat aufgenommen. So musste ich mir nie vorher Gedanken darüber machen, ob ich manuell den Recordknopf drücke oder nicht.
Die Videos lassen sich nachträglich noch etwas nach bearbeiten. Dies schränkt sich aber nur auf das schneiden der Videos ein. Man kann keine Effekte, Musik oder ähnliches hinzufügen. Dafür bietet die Sofware aber einen Export zum Movie Maker, oder den Export als MP4 Datei (Original oder 1080p )an.
Die Videos lassen sich ebenfalls direkt aus der Software auf Youtube, Facebook, Mail, iPhone etc. übertragen.

Kommen wir zum Nachteil und warum das Paket einen Punkt abgezogen bekommt.
Die Software räumt nicht hinter sich auf.
D.h Videos im angegebene Ordner werden nicht entfernt und auch nicht korrekt umbenannt, wenn das Video im Editor und nicht beim Capture benannt wird.
D.h man muss selbst Hand anlegen und muss sich jedes Video anschauen, weil man gar nicht weiß was sich wirklich dahinter befindet.
Hier muss und bedingt nachgebessert werden.
Schon nach kurzer Zeit hatte ich 100GB an Videomaterial auf der Platte liegen, welche ich aus der Software schon längst gelöscht hatte.

@PS3 User
Die Qualität der Aufnahme und vor allem des durchgeschliffenen Materials ist schlecht. Daran kann das Elgato System leider nichts, daher ziehe ich dafür auch keinen Punkt ab. Die PS3 übermittelt das HDMI Signal IMMER verschlüsselt und somit kann das Elgato System das Material nicht aufzeichnen. Leider gibt es das Material nicht einmal weiter. Man muss die PS3 über das mitgelieferte Multi AV Kabel anschließen und kommt damit maximal in den Genuss von 576p. Für Youtube&Co mag es reichen, aber wenn man einen Full HD Schirm benutzen, dann ist das durchgeschliffene Bild zum weglaufen.
Keine Ahnung warum Sony das macht, selbst das PS3 Menü ist verschlüsselt. Auf der Xbox 360 funktioniert das ganze wunderbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Gerät, nur Tücken bei der Installation, 2. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elgato Game Capture HD, Xbox und PlayStation High Definition Game Recorder für PC und Mac, Full HD 1080p (Personal Computers)
Ich kann mich nur den positiven Rezensionen anschliessen. Darauf habe ich gewartet, um stressfrei Videos aufzunehmen und sie kinderleicht zu bearbeiten und speichern zu können. Die Bearbeitungsfunktionen sind zwar nicht sehr umfangreich reichen aber für den einfachen Upload einer Videosequenz vollkommen aus. Dafür kann man es aber auch in 10Min. bedienen, ohne irgendwelche Anleitungen lesen zu müssen.

Wie auch immer..... ein gewisser schaler Beigeschmack bleibt aufgrund folgendem - Die beigelegten Kabel sind nicht unbedingt sehr lang. Wenn man nicht PC, Monitor, Fernseher und Konsole direkt nebeneinander stehen hat reicht das alles nicht aus. Aber ich hatte ja noch ein USB-Verlängerungskabel - aber dann ging der Ärger los - gemäß der Bedienungsanleitung habe ich alles angeschlossen (wirklich schnell und einfach). Bei der PS3 (alte Version) versuchte ich nun die Anzeigeeinstellungen zu ändern - nur verlor mein Fernseher immer wieder das Bild. Nach ewigem Probieren und Stackato-Anzeige auf meinem Fernseher war dann alles auf der PS3 eingestellt, wie in der Bedienungsanleitung angegeben.
Resultat - PC fand das Gerät nicht und Fernseher zeigte alle 10 Sekunden mal für 1-3 Sekunden das Bild, was mich innerlich "ein wenig" zum Kochen brachte....

Nachdem ich mich dann wieder beruhigte und das Gerät eigentlich einpacken und zurück schicken wollte machte ich mir nocheinmal Gedanken über das Problem .... klar es könnte sein, dass das "Elgato Game Capture HD" einfach nicht genug Strom über den USB-Anschluss des PCs bekommt. "Gesagt, tun getan" ...

==> Aktiven USB-HUB zwischen PC und Elgato-Box installiert <==

siehe da, es funktioniert ohne Probleme - Fernseher bekommt ein Bild und PC findet die Box. Alles paletti.

Also falls Ihr schon viel an Euren USB Anschlüssen am Rechner habt, investiert nochmal in einen aktiven (mit externer Stromversorgung) USB-Hub. Kostet nicht die Welt und löste mein Problem.

An die Damen und Herren von Elgato Systems GmbH in München - wäre super gewesen, wenn Sie einfach der "Elgato Game Capture HD" eine eigene Stromversorgung spendiert hätten (auch wenn es dann ein wenig unschöner auf den Produktbildern ausgesehen hätte ;) - oder in der Bedienungsanleitung bzw. auf der Webseite einen Hinweis aufgenommen hätten, dass es da zu Problemen kommen kann, wenn der USB Anschluss nicht genug Strom bringt. Das hätte mir mindestens eine Stunde Ärger, Verzweiflung und Unmut gespart.

Ansonsten - perfektes Produkt und genau das was ich wollte!!!! Danke!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Game Capture HD - Stand 2014, 29. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elgato Game Capture HD, Xbox und PlayStation High Definition Game Recorder für PC und Mac, Full HD 1080p (Personal Computers)
Das hier ist meine allererste Rezension. Und es ist wichtig sie zu schreiben.
Denn ich habe schon vieles ausprobiert, was das Game Capturing betrifft. Fangen wir deshalb von vorne an:

Begonnen habe ich mit der Hauppauge HD PVR. Als sie ankam war ich echt stolz, endlich eigene Videos aufzunehmen. Die Installation war einfach, der Aufbau aber fummelig. Die Hauppauge nimmt nämlich über Komponenten-Kabel der Generation X360/Playstation 3 auf. Also Komponenten-Kabel für die Konsole kaufen, in die Hauppauge stecken, Komponenten-Zusatz der Hauppauge in die Konsole und an Fernseher und USB-Kabel von Hauppauge an PC. Fummelig deshalb, weil die Komponenten-Kabel jeweils aus 6 Steckern besteht. Und v.a. gab es bei mir jedenfalls kein Bild. Habe es mit 2 Fernsehern und auch 2 PVR's versucht. Es kam kein Bild, egal wie ich es gedreht und welches Update ich probiert habe. Bei der folgenden Game Capture HD-Card die ich mir von AverMedia gekauft hatte, war das nicht mehr so schwer. HDMI-Kabel der 360/PS 3 per Splitter aufgeteilt, ein HDMI-Kabel an Fernseher und eins an den PC. Das Bild kam an beiden an - wenn es denn wollte. Denn die HDCP-Sperre machte die Aufnahmen entweder extrem ruckelig oder erst gar nicht möglich, da die Software von Avermedia Schwierigkeiten damit hat. Es sei denn man hat ein bestimmtes älteres Update der Karte auf dem PC. Dieses Update im Internet zu finden ist aber gar nicht so einfach, hat AverMedia doch das Update von der offiziellen Seite gelöscht. Also suchte ich weiter und fand... die Elgato.

Nachdem ich herausfand dass mein PC geraaaade so den Mindestanforderungen entspricht (4 GB Arbeitsspeicher, i5-Prozessor mit DualCore 2,0 Ghz, Grafikkarte GeForce GTX 570) war ich skeptisch ob ich überhaupt irgendwas auf dem PC empfangen würde. Kaum angekommen, fegte die Elgato sämtliche Zweifel davon. Nicht umsonst ist sie in Spieler-Foren DAS Highlight im Aufnahme-Bereich. Die Erstinstallation ist dabei einfacher als die obig genannten Module. In ihrer Verpackung ist alles dabei bis auf ein zusätzlich benötigtes HDMI-Kabel, das ja bei den meisten Konsolen eh schon beiliegt. Man steckt das Kabel der Konsole in die Elgato, ein zweites von Elgato an den Fernseher. Über USB verbindet man den PC dann mit der Elgato. Software wird übrigens kostenlos auf der Homepage von Elgato angeboten, eine Installations-CD liegt der Packung leider nicht bei. Trotzdem macht das Modul das, was es soll, einfacher und unkomplizierter denn je. Hat man erst alles verbunden und die Software auf dem PC installiert kanns auch schon losgehen. Die Elgato nimmt dabei leicht verzögert auf dem PC auf. Die Bedienung der Software ist kinderleicht, man kann sogar den temporären Speicher der Software während der Aufnahme benutzen. Soll heißen: ich habe etwas Cooles aufgenommen und muss es mir nochmal ansehen? Kein Problem! Einfach während Aufnahme in der Software zurückspulen und den Moment anschauen. Danach wieder zur Live-Aufnahme spulen und weiter geht's. Live Streams sind übrigens auch möglich, habe ich aber bis jetzt noch nicht ausprobiert. Doch der bisher hohe Standard der Videos dürfte eigentlich nicht unterbrochen werden, ich denke dass auch die Live Streams den "normalen" Videos in nichts nachstehen. Angesichts der neuen Konsolen und deren HDCP-Sperre kann ich beruhigen: ich besitze die Xbox One und 1080p Videos sind bedenkenlos möglich. Die HDCP-Sperre ist schließlich nur für Blu-Rays und Filmdownloads gedacht und so erinnert euch die Konsole selbst beim Versuch des Abspielens eines Films bei laufender Aufnahme-Karte daran, dass ein Wiedergeben des Films nicht möglich ist. Also könnt ihr beruhigt Spiele aufnehmen ohne dass euch irgendeine Software daran hindert. Sehr schön!

Alles in allem bin ich also sehr zufrieden mit meiner Capture Card. Bisher gab es keine Probleme. Sollten dennoch welche auftreten (ich habe die Karte insgesamt 3 Tage dauerhaft getestet), werde ich es natürlich nachtragen und mit in die Wertung einbeziehen. Ansonsten gebe ich an alle Hobby-Youtuber und welche die es werden wollen eine klare Kaufempfehlung: Die Game Capture HD macht alles richtig was sie richtig machen soll und das auch auf Rechnern die keine 4 Kerner sind. 5/5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super!!!, 17. November 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elgato Game Capture HD, Xbox und PlayStation High Definition Game Recorder für PC und Mac, Full HD 1080p (Personal Computers)
Nur eine kurze Rezension meinerseits.
Ich hab die Elgato Game Capture HD nun seit Juli 2012 im Einsatz, somit über einem Jahr.
Ich nutze sie überwiegend um meine Let's Plays direkt vom PC aus aufzunehmen, da mich die ganzen Programme wie Fraps, Dxtory, ect. nicht wirklich zufriedenstellen.

Im Grunde geht es mir dabei um die Belastung des Rechners beim Spielen.
Dxtory ist da zwar schon richtig gut und ich kann meine Spiele weiterhin mit den bestmöglichen FPS spielen, jedoch gibt es bei einigen Spielen hin und wieder Probleme und andere Programme wie zb. Fraps limitieren sogar die FPS was mir GARNICHT gefällt.

Deswegen habe ich mir die Game Capture HD geholt.
Ich kann aufnehmen OHNE das mein PC spürbar belastet wird.
Meine FPS sind genauso hoch wie ohne eine Aufnahme... Nebeneffekt, die Videos haben eine brilliante Qualität!
Die aufgenommen Videos in 1080p sind einfach beeindruckend.

Zugegebn, ich habe keine Vergleiche zu anderen Capture Boxen, aber die brauche ich auch nicht.
Ich bin vollstens zufrieden und würde sie mir wieder kaufen.
Zur Software brauche ich auch nicht viel sagen, sie bietet mir mehr Funktionen als ich benötige (zb. Timeshift, oder Livestreaming).

Daher klare Kaufempfehlung meinerseits... ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Ersatz für Fraps, 11. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elgato Game Capture HD, Xbox und PlayStation High Definition Game Recorder für PC und Mac, Full HD 1080p (Personal Computers)
Hallo,

ich habe mir die RecordingCard vordergründig gekauft,
um Spiele mit Freunden am PC aufzuzeichnen,
da Fraps mir zuviel CPU-Leistung braucht.
Das zusätzliche Streamingfeature habe ich bereits getestet,
hier kann die Karte jedoch weniger Punkten als bei den Aufnahmen.

Die Installation für Aufnahmen am PC fällt (entgegen diverser Tutorials) sehr unkompliziert aus:
1. HDMI(IN)-Stecker mit der Grafikkarte verbinden
2. USB-Stecker mit PC verbinden.
3. Signal vom Hauptmonitor auf die Elgato klonen.
4. Unter "Sound"-"Aufnahme" "Deaktivierte Geräte anzeigen" und StereoMix bzw. "Was Sie hören" aktivieren, und unter "Abhören" auf die Elgato spielen lassen, so habt ihr euren Ton auf der Karte und hört ihn gleichzeitig.
Bei den Einstellungen sollte grundsätzlich das Maximum gewählt werden,
wenn ihr wollt, dass man euch auch hört müsst ihr den Live-Kommentar aktivieren.

Die Aufnahmen brauchen ausgesprochen wenig Platz, und haben eine gute Qualität,
beim Stream wirkt das Bild selbst bei 3,5 Mbps unscharf und verwaschen - jedoch noch akzeptabel.

Die Einrichtung des Streams fällt übrigens ausgesprochen einfach aus:
Kontodaten eingeben, Geschwindigkeit wählen und schon gehts los.

Den beigelegten Editor habe ich noch nicht getestet, und kann daher nichts dazu sagen.

Seit ich die Karte gekauft habe gab es bereits 2 Updates, die Entwickler scheinen sich also weiterhin aktiv um ihr Produkt zu kümmern.

Ich bin sehr zufrieden mit der Karte, und kann sie allen die keinen Platz oder keine Leistung für Fraps haben wärmstens empfehlen.
(An Konsolen hab ich die Karte noch nicht getestet)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 219 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Elgato Game Capture HD, Xbox und PlayStation High Definition Game Recorder für PC und Mac, Full HD 1080p
EUR 139,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen