Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos UHD TVs Learn More madamet fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen32
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. September 2010
Ich bewerte die DVD von Sindbad und das Auge des Tigers.

Dieser Film rangiert nach "Der Herr der Ringe - Die Gefährten", auf Platz 2 meiner Topliste.
Wie in einer ordentlichen Fantasygeschichte muss der Held hier eine epische Reise unternehmen, um sein Problem zu lösen. Dabei begleiten ihn eine hübsche Prinzessin, ein ergrauter Weiser, dessen ebenfalls hübsche Tochter und natürlich Sindbad`s tapfere Mannschaft. Gegenspieler sind eine böse Zauberin, ihr Sohn und ein bronzener Minotaurus. Zum Ende gibt es aber das übliche Happy End - ist doch ein Familienfilm....! Was macht nun diesen Film auch nach 33 Jahren immer noch so sehenswert? In Zeiten wo Realfilme fast nur noch aus Computereffekten bestehen, wirken die Stop Motion Effekte Ray Harryhausen`s eher altbacken und antiquiert, aber dennoch viel plastischer und damit greifbarer. Kaum ein Computereffekt von Heute, erzeugt eine solche Sichtbarkeit!
Sindbad und das Auge des Tigers ist ein toller Film, weil er etwas hat, was aktuellen Kinofilme gänzlich fehlt: Charme, Wärme, Herz, sympathische Charaktere und einen feinen Humor. Zum Beispiel die Szene, als Sindbad einem Crewmitglied eröffnet, das der in einen Pavian verwandelte Prinz Kassim, ihn schon zweimal beim Schach geschlagen hat.

Solche alten Filme strahlen eine gewisse Magie für Leute aus, die sich dafür öffnen und es noch verstehen können. Keine hektischen Actionszenen oder überbordene Computereffekte, die nur um ihrer selbst willen gezeigt werden MÜSSEN (Steven Spielberg hat genau das, vor kurzem in einem Interview kritisiert)!
Sicherlich kommt auch dieser Film nicht ohne die unvermeidlichen Klischees aus. Die böse, in überwiegend dunklen Klamotten agierende Stiefmutter Zenobia und ihr fies lachender Sohn Rafi, dessen Charakter im Film leider überwiegend zu blass bleibt.
Die obligatorische Liebesgeschichte, sowie die leicht tolpatschige Mannschaft, die für einige Lacher gut ist (siehe letzten Absatz).

Bild: 3 von 5 Punkten, weil vor allem die Qualität der Trickszenen sehr schlecht ist.
Ansonsten gibt es scharfe und farbenfrohe Bilder zu sehen.
Ton: Deutsch in Mono, dem die Natürlichkeit des englischen Originals fehlt.
Bonusmaterial: einge Trailer zu anderen Ray Harryhausen Filmen und 2 Dokus.

Mein Fazit: Toller Klassiker auf einer durchschnittlichen DVD (deshalb nur 4 Punkte), der eine Umsetzung auf Blu-Ray verdient hätte (träum).
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 20. Dezember 2013
Als kleiner Junge habe ich mir gerne alte Fantasyfilme mit den Spezialeffekten von Ray Harryhausen angesehen.
An diesem Film von 1977 hatte ich große Freude, die ich noch heute habe.

Der kühne Seefahrer Kapitän Sindbad will seine geliebte Farah, die Prinzessin von Charak, heiraten.
Allerdings kann er sie erst mit der Einwilligung von Farahs Bruder Kassim, dem Kronprinzen von Charak, auf dem Altar führen.
Doch dann geschieht ein großes Unglück:
Während der Krönungszeremonie wird Prinz Kassim in einen Pavian verwandelt.
Hinter diesem Unglück steckt Zenobia, die bösartige Stiefmutter von Prinz Kassim und Prinzessin Farah, die der dunklen Hexenkunst mächtig ist.
Sie will mit der Verzauberung Kassims dafür sorgen dass ihr ebenso bösartiger Sohn Rafi den Thron des Kalifen besteigen kann.
Sollte der Prinz nicht innerhalb von sieben Monden erlöst werden, wird Rafi Kalif von Charnak.
Sindbad ist entschlossen Prinz Kassim zu helfen und so beginnt eine abenteuerliche Reise, bei dem Sindbad, Farah, der Pavian Kassim und die Crew auf dem weisen Eremiten Melanthius und dessen Tochter Diana stoßen.
Der einzige Ort, an dem Kassim erlöst werden kann bevor er endgültig seine menschlichen Züge verliert, ist das legendäre Land Hyperborea.
Doch Zenobia und Rafi sind denen auf den Fersen und wollen Kassims Erlösung mit allen Mitteln verhindern.

Dieser Fantasyfilm ist ein wahrer Klassiker.

Dieser Film strotz vor klassischen, aber zeitlosen Märchenmotiven:
Ein tapferer Seefahrer,
eine wunderschöne Prinzessin,
ein verzauberter Prinz,
eine böse zauberkundige Stiefmutter und ihr ebenso böser Sohn,
ein weiser alter Mann
und fantastische Abenteuer bei denen gefährliche Ungeheuer überwunden werden müssen.

Die Ray Harryhausen-Kreaturen finde ich faszinierend.
Der Pavian, der Minotaurus und die weiteren Wesen finde ich für die damaligen Verhältnisse sehr effektvoll dargestellt.

Es sieht einfach entzückend aus wie Prinzessin Farah mit dem Pavian Kassim Schach spielt und man ist gerührt von Kassims Reaktion als er sich bei Melanthius in einem Spiegel ansieht.

Als Kind hatte mir die Wespen-Szene einen Schauer bereitet, ich hasse nämlich Wespen.

Dieser Fantasyklassiker ist eine spannende Unterhaltung für die ganze Familie.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2013
Auch wenn man über die in der damaligen Zeit verwendeten Filmtricktechniken heute teilweise schmunzeln muss, so haben die Filme "Sindbads 7. Reise", "Sindbads gefährliche Abenteuer" sowie "Sindbad und das Auge des Tigers" doch einen ureigenen besonderen Charme. Interessant und spannend sind sie jedenfalls sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Wer sich für einen Film interessiert, der sollte gleich alle drei DVDs bestellen. Ideal für Liebhaber nostalgischer Abenteuerfilme.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2009
Phantastisch, sensationell sehr spannend und von großen Lehrgehalt für Jugendliche. Viele Elemente alter Märchen, die zur Erziehung von Jugendliche beitragen, werden hier nochmals in moderner Form und toller Tricktechnik präsentiert. Dieser DVD Film zeigt, dass alles möglich ist in unserem Leben, alle alte Legenden und Mythen können war werden. Wie das geht - erzählt dieser Film, es geht vor allem um den Glauben - die Kraft die uns motiviert etwas zu tun. Einer der besten Filme meines Lebens, die ich je gesehen habe.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2011
Der Film ist schon etwas betagter, aber es ist ein Phantasieabenteuer-Film,der sehr schön anzusehen ist und Zuschauer jeden Alters fesseln kann.
Ich kann den Film nur jedem empfehlen und auch die Trickdarstellungen, als auch die Schauspieler haben zur damaligen Zeit schon etwas faszinierendes.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2013
Als 1958 "Sindbads siebente Reise" erschien war er ein Meilenstein des
Fantasygenres und der Specialeffectstechnik(Dynamation). "Sindbad und das Auge des Tigers" erschien 1977, im selben Jahr indem mit "Krieg der Sterne", erneut ein Meilenstein der Specialeffectstechnik herauskam. "Sindbad und das Auge des Tigers", war der vorletzte Sindbadfilm und der vorvorletzte der von Ray Harryhausen gemacht wurde. Dieser Film ist Unterhaltung pur und lässt keine Wünsche offen. Es muss gesagt werden das der Streifen, mit einen Budget von nur 7 Millionen US Dollar realisiert wurde. Dafür ist er aber mit erheblich mehr Effekten, als sein Vorgänger, gedreht worden. Die Schauspieler waren meist unbekannt. Zwei seien hier besonders erwähnt. Die blutjunge Jane Seymour, die noch unbekannt war und das obwohl sie in "James Bond-Leben und sterben lassen", das schüchtern, naive Bondgirl spielen durfte. Die Rolle des Metallgiganten Minoton wurde von gespielt Peter Mayhew, der auch in "Star Wars" den Fellknäuel Chewbacca verköperte. Wobei ich überrascht bin, das überall Minoton steht. Ich glaube mich zu erinnern, das er eigentlich Minaton hieß. Zumindest war's es so in der deutschsprachigen Syncronisation. Ich will mich da aber jetzt auch nicht so festlegen. Zu dieser Zeit galt die Dynamationtechnik als veraltet. Das sie es nicht war, zeigte sich im Jahr 1980. Da wurde sie nicht nur für den letzten Harryhausenfilm(Kampf der Titanen) eingesetzt, sondern auch in "Star Wars-Das Imperium schlägt zurück". Damit setzte George Lucas, Ray Harryhausen noch ein filmisches Denkmal. "Sindbad und das Auge des Tigers" wurde von den Kritikern damals zumeist positiv aufgenommen. So möchte ich mit einem Satz, aus einer damaligen Kritik schließen. Mehr kann man für sein Eintrittsgeld nicht verlangen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2015
Dies war ein Geschenk und bis jetzt habe ich noch nichts schlechtes gehört.
Ein Klassiker, den ich immer wieder gerne schaue und für den Preis auf jeden Fall zuschlagen, bis es eine Rarität wird und man 100 Euro für so eine DVD bezahlt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2014
Gern gesehen auch wenn es nicht mehr in die heutige Zeit passt. Solche Verfilmungen sind heute nicht mehr möglich, da die Menschheit heute nicht mehr in Lage versetzen kann. Immer wieder gerne ansehbar.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2010
Hier handelt es sich um einen "älteren" Film, der aber zu seiner damaliegen Zeit, sehr gute Trickaufnahmen hatte. Die Storry ist Geschmacksache. Wohl eher für Leute, die in der Zeit groß geworden sind!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2013
Ist so schön wieder an die Kindheit zurück zu denken.da fühlt man sich wieder wie
Ein kleines Kind.klar sind die Effekte witzig und durchschaubar, aber aus nostalgischen gelben einfach toll.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €
5,00 €