Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen60
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Januar 2013
Schnelle Lieferung, gute Verpackung - wie immer top Leistung von Amazon.

Als Schüler und Student hatte ich ca. 15 Jahre Schlagzeug gespielt, aber der Wunsch etwas Ausgleich und Abwechslung in den Alltag zu bringen lässt sich so nur innerhalb einer Band verwirklichen - aufgrund meiner beruflichen Situation schied dies aus. Als ungeduldiger Mensch hatte ich auch keine Lust stundenlang nur langweilige Übungen zu absolvieren, sondern wollte auch sofortige Erfolgserlebnisse, ohne Verpflichtungen usw - tja und genau das gelang mir mit dieser tollen Leuchttastentechnik. Schon nach 4 Wochen konnte ich die ersten vier Stücke auswendig spielen und habe so auch die notwendige Motivation gefunden die immer noch langweiligen 08/15 Lernübungen zu absolvieren...

Das Gerät ist übrigens ganz ordentlich verarbeitet und die meisten Klangfarben klingen zumindest über meinen Kopfhörer ganz gut - die eingebauten Boxen genügen für gelegentliche Kleinraumbeschallung.

Mittlerweile habe ich auch hochpreisigere Keyboards gespielt und manche sind auch wirklich deutlich besser, aber auch ohne Leuchttasten bin ich von dem Preis- Leistungsverhältnis dieses Yamaha Gerätes immer noch überzeugt! Die ersten Unterrichtstunden sind nun auch absolviert und da der Anschlag des dort genutzten richtigen Klaviers nun mal doch etwas ganz anderes ist träume ich nun zumindest von einem Digitalpiano mit einer echten Hammermechanik - aber das ist eine ganz andere Kostenbaustelle.

Ganz verrückt bin ich Anfangs (und immer noch) nach dem türkischen Marsch gewesen (einfach mal bei einem Videoportal ansehen) - ich hätte nie gedacht, das ich die "Lichtorgel" mal so schnell quälen kann - geht aber :-)) daher:

Klare Kaufempfehlung!
99 Kommentare|52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2014
...für einen blutigen Anfänger der keine Noten lesen kann (wie ich). Daher perfekt. Handlich, nicht zuviel aber auch nicht zuwenig Funktionen, leicht verständliche Bedienungsanleitung in mehreren Sprachen.
Für meinen Geschmack sind ein paar klassische Stücke zuwenig vorhanden. Aber die sind anspruchsvoll genug, so dass man ohnehin gut damit beschäfigt ist, diese zu lernen.
Alles in allem lohnt es sich. Und: auch meine eineinhalbjährige Nichte hat Spass an den leutenden Tasten und entstehenden Tönen.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2013
Wir haben uns das Yamaha EZ-220 Keyboard als Einstieg in das "Tastenklimpern" zugelegt. Die Lernfunktion mit Leuchttasten, die große Song-Auswahl von 100 Liedern, Anschlagdynamik und die Anschlussmöglichkeit über USB an den PC haben den Ausschlag gegeben... und wir wurden nicht enttäuscht.

Lernfunktion (++)
----------------
Die Lernfunktion ist super. Wir nutzen in der Regel die "WAITING" Funktion, wobei das Keyboard wartet, bis die richtige Taste(n) gedrückt wurde(n). Man kann das Spielen für jede Hand einzeln üben oder auch beide Hände gleichzeitig. Im Display werden die Noten und der richtige Fingersatz angezeigt. Ist man nicht schnell genug, passt sich das Tempo der ggf. automatisch gespielten zweiten Hand dynamisch an die eigene Geschwindigkeit an. Heißt: auch wenn man selbst keine Taste drücken muss, erfolgt die Wiedergabe verlangsamt. Die "TIMING" Funktion nutzen wir eher nicht. Diese soll zum Erlernen des Rhytmus dienen. Es muss für jeden Tastenanschlag einfach nur eine Taste gedrückt werden. Welche ist egal.

Tastenanschlag (+)
--------------------
Der dynamische Tastenanschlag arbeitet gut, wenngleich es kein Vergleich zu einem richtigen Klavier ist. Mit der Zeit bekommt man das Gefühl für die richtige Anschlaghärte.

Sound (o)
---------
Der Klangwiedergabe über die Lautsprecher ist grundsätzlich in Ordnung. Bei maximaler Lautstärke fangen diese aber an zu kratzen. Hierfür gibt es auch den Punkt Abzug. Die Wiedergabe über Kopfhörer ist gut. Also nichts zu meckern und man schont so auch die Nerven der Mitmenschen ;-)

Songs (+)
--------
Die Auswahl der mitgelieferten Songs ist groß und facettenreich. Von Ave Maria über Türkischer Marsch, Für Elise, Oh Tannenbaum bis hin zu Flühlingslied (Mendelssohn) ist einiges dabei. Moderne Titel sind leider nur sehr wenige enthalten. Zusätzliche Lieder können nicht auf das Keyboard geladen werden.

USB (++)
-----
Die Kopplung mit dem PC über USB funktioniert problemlos. Ob Synthesia mit Unterstützung der Lernfunktion unter Windows oder auch QJack, Rosegarden, etc. unter Linux können mühelos genutzt werden.

Bedienung (++)
-------------
Die Bedienung ist einfach und intuitiv. Auch unser Sohn (5) nutzt das Keyboard mühelos. In diesem Zusammenhang haben wir übrigens die "Portable Grand"-Taste zu schätzen gelernt. Durch einen Tastendruck werden die Standardeinstellungen wieder hergestellt. Hilfreich ;-)
11 Kommentar|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2014
Ich verwende dieses E-Piano jetzt seit 4 1/2 Monaten und spiele hauptsächlich Grand Piano.
Es ist ein sehr guter Begleiter für Anfänger zum lernen und reinschnuppern. Für Fortgeschrittene ist es evtl. als zweit-Piano gut.
Da es nicht den vollen Standardumfang von 88 Tasten besitzt, empfehle ich es NICHT für Personen die eher klassische Stücke spielen wollen. Die Anzahl der Tasten ist zwar meistens ausreichend, aber weitere Gründe dagegen finden sich im weiteren Text.

Sehr zufrieden bin ich mit dem Grand Piano klang. Ist zwar kein realistischer Pianoklang, aber hört sich sehr gut an.
Die E-Piano klänge sind durchschnittlich bis gut. Die Auswahl an Klängen ist insgesamt vielfältig (mir hats gereicht :D)

Mit der Anschlagdynamik bin ich nicht so ganz zufrieden, da diese anscheinend auf der Geschwindigkeit des Tastenanschlags alleine basiert. So kommt es vor, dass man in einem schnellen Stück leider eine Taste nur sehr schwierig "langsam" anschlagen kann. Für den Anfang reicht sie allerdings völlig aus.

Zur der Funktion mit den Leuchtenden Tasten: Perfekt zum lernen, nervt aber wenn man normal spielt (kann man auch ausschalten ;) ). Was cool ist, ist das man die Tasten auch über MIDI zum leuchten bringen kann. D.h. man kann jedes beliebige Stück mit der Leucht-Tasten Funktion lernen, vorausgesetzt man hat davon eine MIDI-Datei und ein Programm, welches diese auf einem E-Piano wiedergeben kann (ich verwende beispielsweise Sekaiju).

Das Lernprogramm fürs bloße spielen ist sehr nett gemacht (man kann sogar das Tempo des Stücks welches man lernen will, manuell einstellen oder es sich an das eigene Tempo anpassen lassen), allerdings empfiehlt es sich sehr, trotzdem nach Noten spielen zu lernen.
Es umfasst 5 Nennenswerte Funktionen:
- Listen & Learn Modus = zuhören und die Tasten aufleuchten sehen (einprägen der Tasten)
- Timing Modus = wichtig ist nur das man Tasten zur richtigen Zeit anschlägt (man kann irgenwelche drücken es geht nur ums Taktgefühl)
- Waiting Modus= das Piano wartet bis du die richtigen Tasten drückst, je nachdem wie lange du brauchst passt es sich deinem Tempo an
- Fingersatzhilfe = sagt dir mit welchem Finger du welche Taste spielen könntest/solltest
- Linke/Rechte/Beide Hand/Hände = all die gerade aufgeführten Funktionen können mit beliebiger Hand angewendet werden (z.B.: erst die rechte Hand lernen, dann die Linke und danach mit beiden Händen spielen)
Im Lernprogramm befinden sich auch einige klassische Stücke, von denen ich meine, dass dieses E-Piano an seine Grenzen stößt. Vor allem im Punkt anschlagdynamik, Charakter des Klangs und Gewichtung der Tasten.

Ich kann dieses E-Piano auf jeden Fall empfehlen :)
Und sollte man doch schon wissen, dass man viel Piano spielt und das für lange Zeit, ist es besser gleich zu einem Yamaha CLP (E-Piano + ein paar Funktionen) oder CVP (E-Piano mit einem haufen Funktionen) zu greifen.
0Kommentar|30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2015
Habe heute mein Keyboard nach suuuper schneller Lieferung erhalten und habe es natürlich gleich schon getestet.

Verpackung: nicht überviel Müll was schonmal positiv ist. Es ist auch alles gut und sicher verpackt.

Handling: das Keyboard beinhaltet eine Detaillierte Anleitung und ist rasch zu verstehen.

Sound: Sound ist für den Preis gut - natürlich nicht zu vergleichen mit Modellen für 4.000€ aber für 200€ echt Top.

Songauswahl: die 100 vorinstallierten Songs mit Leuchttasten sind nicht schlecht allerdings sollte man für längeren "Spaß" eventuell das Programm Synthedia (für knapp 28€ erhältlich) doenloaden dann kann man beliebig viele Songs als MIDI-file mit Leuchttadten lernen. Koppelung funktioniert Problemlos via kabelverbindung mit dem Laptop - was allerdings zu bemängeln ist - dass benötigte Kabel ist dem Keyboard nicht beigelegt.

Allgemeines: mit 4.4kg zählt es zu den gut transportierbaren Modellen und ist somit für Veranstaltungen super geeignet. Leider sind es"nur" Kunststoff Tasten - was aber bei dem Preis nicht zu bemängeln ist - man hört es hald manchmal etwas raus.

Alles in allem ein Top produkt und mit Synthesia auf alle Dälle Top geeignet für alle die gerne etwas musizieren möchten aber nicht die Zeit finden Unterricht zu nehmen.

Schade ist auch, dass bei Amazon kein Set Verfügbar ist - bei anderen anbietern gibt es für 40€ mehr noch Headset, Ständer, sessel und Tasche dazu .
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2015
Nachdem ich es vor kurzem endlich geschafft habe, mit dem Klavierlernen zu beginnen, begab ich mich auf eine lange Suche nach dem geeigneten Einsteigergerät. Ich wollte etwas haben, das nicht absolute Billigschiene, aber auch nicht Hi-End ist. Als ich dann mehrere Kundenbewertungen las, fiel meine Wahl auf dieses Yamaha EZ 220.
Das Gerät ist angenehm groß und leicht zu handhaben. Es sind 100 klassische Werke vorinstalliert, die man anhören und nachspielen kann. Eine sehr feine Funktion sind dabei die leuchtenden Tasten, besonders für Anfänger. Dies eignet sich bestens auch zum Notenlernen.
Durch die Anschlagdynamik kann man leise und laute Töne spielen, ich denke, dies ist ein Muss für jeden, der ernsthaft spielen will. Es gibt zahlreiche "Voices" bzw. Instrumente, die man auf dem Gerät spielen kann, wobei das für mich eher Spielerei ist, zB die Möglichkeit, Schlagzeugtöne am Gerät zu spielen. Meine Favoriten sind das klassische Klavier und die Kirchenorgel.

Die beiden eigebauten Lautsprecher sind mehr als ausreichend laut und bieten eine gute Qualität. Man kann natürlich auch mit Kopfhörern üben, was einem die Ehepartner und auch die Nachbarn danken :-)

Ich bin sicherlich für die ersten Jahre bestens bedient. Mal sehen, ob bei entsprechendem Fortschritt ein echtes Piano her muss.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2013
Ich habe das Keyboard im Herbst 2012 angeschafft, um im Home-Recording-Bereich musikalische Ideen ausprobieren und am Rechner bearbeiten zu können. Als Software nutze ich Cubase Artist 7.5.

Im Gegensatz zu professionellen Keyboards besitzt das Yamaha zwar nur MIDI über USB, was aber in diesem Fall von Vorteil ist, da für die Verbindung zwischen Rechner und Keyboard nur ein USB-Kabel erforderlich ist und auf weitere Hardware verzichtet werden kann. Die Kommunikation zwischen dem Yamaha und dem Rechner funktioniert mit dem Yamaha-MIDI-Treiber in beide Richtungen tadellos.

Die Spielbarkeit ist gut, alle Tasten der Klaviatur arbeiten mechanisch einwandfrei, für meinen Geschmack könnten Anschlagdynamik und Gewichtung der Tasten zwar etwas differenzierter ausfallen, aber es ist ein Keyboard und kein Klavier.

Die fest eingestellten Instrumente werden ordentlich simuliert, was sich aber erst beim Anschluss eines Kopfhörers oder an eine HiFi-Anlage bemerkbar macht; Die eingebauten Lautsprecher klingen sehr dünn, was aber der Freude am Spielen wenig Abbruch tut. Für Anfänger und Wiedereinsteiger interessant ist die 'Wartefunktion' der mitgelieferten Songs, die rasche Erfolgserlebnisse beschert. Die Fingersatzempfehlung - auch ohne Partitur - ist ein kleines technisches Highlight. Bei Anschluss eines iPads mit der EZ-220-App ('Page Turner') wird nicht nur die Partitur sichtbar und automatisch umgeblättert, das soeben Gespielte lässt sich - auf Wunsch mit Gesang - auch aufnehmen.

Positiv:
- Gute Spielbarkeit
- Interessante Lernfunktionen
- Ordentliche Verarbeitung
- Inspiriert auch 'Nicht-Musiker'
- Gute Klangerzeugung (AWM)

Negativ:
- Eingeschränkte MIDI-Funktion
- kein internes Sequencing / Recording
- eingeschränkte Klangvariationen (nur Reverb)
- mäßige Klangqualität der Lautsprecher

Ein tolles Einsteigerinstrument, das sich aufgrund des guten Preis-/Leistungs-Verhältnisses trotzdem 5 Sterne verdient hat!
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2014
Das Keyboard hat eine umfangreiche Ausstattung, interessante und auch grauenhafte Klangfarben. Es ist also für fast jeden Geschmack etwas dabei. Die anschlagdynamischen Tasten funktionieren ordentlich. Der Klang der eingebauten Lautsprecher reicht mir. Nur beim Auspacken stört das Plastikfeeling. Dafür ist das Keyboard leicht. Beim Spielen merkt man davon nichts.

Alles in allem ist das Keyboard sein Geld wert. Was will man mehr?
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 24. Mai 2016
Schließlich soll man sich aufs Spielen konzentrieren. Allerdings hat sich zu meiner Verwunderung dann tatsächlich ein Lerneffekt eingestellt, der über die leuchtenden Tasten hinaus geht. Soll heißen, dass man die vom Keyboard vorgespielten Lieder nach ausreichender Wiederholung tatsächlich auswendig spielen kann und so die leuchtenden Tasten gar nicht mehr benötigt.

Natürlich kann man die Beleuchtung auch abschalten, aber wer sein Kind daran spielen lässt, hatte hier sicher ähnliche Bedenken, ob das denn so sinnvoll ist.

Und was mich auch sehr überrascht hat, war die große Motivation für Laien. Jeder "übt" gerne mal an dem Keyboard in dem er den leuchtenden Tasten folgt. Aber natürlich bedarf es für das richtige Lernen eines Lehrers bzw. die richtige Lektüre wie z.B. "Klavierspielen mit der Maus".

Übrigens kann man das EZ-220 auch mit Batterien oder Akkus betreiben. Ein Satz hält ziemlich lange. Also bestimmt 8 Stunden am Stück bei moderater Lautstärke.

Was mir auch gut gefallen hat ist, dass man bei den Lektionen auf dem Display angezeigt bekommt welcher Finger von welcher Hand eingesetzt werden soll.

Auch zeigt das Display die gerade gespielte Note an, so dass man auch schnell die richtige Note findet, falls man noch nicht so notenfest ist und z.B. vergessen hat wie die Übung noch mal genau gespielt werden soll.

Alles in allem also tatsächlich das perfekte Einsteiger-Keyboard, wenn ich das als Einsteiger so sagen darf.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2014
Ich gebe diesem Keyboard 5/5 Sternen , da es einen erstaunlich guten Klang bietet!

Es hat viele Einstellungen, keine unnötigen Regler oder Knöpfchen (außer die Demo lieder und der knopf)

In den tieferen sowie in den höheren Tönen hört es sich auch super an. Yamaha eben.
Vor dem Kauf hatte ich mir ein Keyboard für 120€ gekauft .. und diese 120€ waren rausgeschmissenes Geld.

Zurück zum Yamaha , für einsteiger 1A ,für Hobby spieler die nicht viel ausgeben möchten aber dennoch erstaunlich guten klang wollen, geht's eigentlich kaum besser.
Dazu kommt - das Yamaha EZ-220 ist klein und nimmt nicht viel platz ein.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 61 beantworteten Fragen anzeigen