Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel 1503935485 Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Pimms designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. August 2012
Nachdem mein wunderschönes, aber doch leider technisch etwas primitives Philips Telefon nach nur einem guten Jahr von heute auf morgen den Geist aufgegeben hat, wollte ich wieder ein Panasonic. Vor meinem kurzweiligen Philips hatte ich schon mal eins dieser Marke und war immer zufrieden. Mit ihm habe ich Jahre telefonieren können bis die Tasten etwas abgenutzt waren, was aber wirklich einige Jahre gedauert hat.
Mein Philips sah wie gesagt toll aus - mit Leder in Klavierlackschwarz - konnte aber nicht die einfachsten Dinge wie Kurzwahlnummern. Auf der Suche nach einem Telefon welches nun technisch und optisch mir gefällt bin ich also nun auf dieses gestoßen. Ich benutze es nun schon einen guten Monat und bin vollkommen zufrieden.

Als ich es bestellt habe (ich wählte das weiße Modell - es gibt es in schwarz, rot und weiß) suchte ich ein Telefon mit Anrufbeantworter und einem zweiten Mobilteil für die erste Etage. Nachdem ich mir die neuesten Modelle angeschaut hatte - ich wollte wenn schon ein neues dann auch eins der aktuellsten Modelle - entschied ich mich für dieses. Technisch bietet es mir alles was mir wichtig ist, wie großes Telefonbuch, Anrufbeantworter, schönes Display und besagte Kurzwahltasten (wenn man die wichtigsten 9 Nummern einspeichern kann und diese nicht umständlich aus dem Menu suchen muss ist es eine unglaubliche Erleichterung - dies merkte ich erst, als ich es nicht mehr hatte!)

Ich habe es also bestellt und es war auch schon zwei Tage später in meinen Händen.
Zuallerst war ich doch etwas verwundert. Da ich es wie gesagt bisher nur hier gesehen hatte und nicht in echt, kam es mir in Natura viel runder und bauchiger vor als ich es auf dem Foto empfand. Es wirkte hier für mich flacher und quadratischer. Im Vergleich zu meinen beiden vorherigen empfinde ich es auch deutlich leichter. Die Tasten wirken etwas plastikhaft, lassen sich aber gut bedienen.
Die Babyfon Funktion habe ich nicht ausprobiert, da ich sie bei mir nicht brauche.

Was mir alles gut gefällt im Detail:

- Der Display ist bunt und man kann sich verschiedene Hintergründe auswählen. Das macht es leichter die einzelen Mobilteile auseinanderzuhalten und den einzelnen Stationen hinzuzufügen.
- Die Tasten wirken zwar plastikhaft, lassen sich aber wirklich gut bedienen und das Telefon hält sich auch bei längerer Zeit und zwischen die Schulter klemmen ganz gut.
- Es gibt eine Kopfhörerbuchse.
- Der Akku hält superlange. Bei meinem alten hat mich tierisch genervt, das der Akku ständig alle war wenn ich ihn vergessen habe regelmäßig in die Station zu stecken. Mal ein paar Minuten auf Lautsprecher und schon war er alle... die Zeiten sind mit diesem Telefon VORBEI! Ich kann die Telefone rumliegen lassen, auf Lautsprecher schalten, ewig telefonieren und mein Akku hält...
- Ich habe viel Speicherplatz und man kann gut die Telefonnummern eintragen. Leicht in Groß- und Kleinschreibung ist es sogar möglich einem Namen bis zu drei Nummern zuzufügen, welches es leichter macht Festnetz- und Handynummern in einem Eintrag zu speichern.
- Es ist außerdem möglich, die Telefonnummern in allen Mobilteilen zu speichern, aber ebenso auch nur auf bestimmten Geräten, so kann jeder seine Nummern verwalten.
- Rufnummeransage. Erst las es sich komisch in der Beschreibung das das Telefon die Nummer ansagt, aber nun finde ich es gut. Und es hört sich auch nicht so komisch an wie man erwartet, man gewöhnt sich schneller dran als man denkt.

Was mir nicht ganz so gut gefällt:
- Ich habe meinen Telefonanschluss extra auf dem Flur legen lassen, damit ich dort den Anrufbeantworter stehen lassen kann und das Telefon dann als Mobilteil im Wohnzimmer. Hier ist leider das Problem das der Anrufbeantworter und das Mobilteil aus einem Teil bestehen. Dies ist vielleicht einigen egal, mir war es leider nicht bewusst. Da aber der Akku großartig ist, macht das für mich nun wiederum nichts aus, was aber sonst eine Gegen-Kaufentscheidung gewesen wäre (wobei ich bin froh es gekauft zu haben)
- Und in meinen Augen ein weiterer Minuspunkt: Es ist unglaublich aber wahr, ich habe in all den vielen Klingeltönen nicht einen guten gefunden. Einer hörte sich schrecklicher an als der andere, ich habe nun den voreingestellten genommen. Der klang zwar auch erst schrecklich, aber nach der Auswahl dann doch noch am besten. Moderne Klingeltöne sind ja ok, aber es muss nicht unbedingt Schwanensee sein oder?? Also wer ausgefallene Töne mag ist hier bedient, mir wäre was einfaches lieber gewesen.

Alles in allem bin ich super zufrieden mit meinem Telefon, das einzige was mich mittlerweile ärgert ist, das ich nicht gleich das Dreierset genommen habe, für jede Etage eins, denn: Und hier noch ein großer Pluspunkt den ich vergessen hatte aufzulisten: Man kann sich untereinander anrufen und zwar ohne durchs ganze Haus zu schreien... Besonders mein Sohn (der im ausgebauten Dachgeschoss sein Zimmer hat) und ich sind darüber sehr begeistert :-)

Ach ja, die Reichweite ist auch ok. Wenn ich rausgehe, zum Auto oder in den Garten habe ich super Empfang. Ausgetestet wie weit habe ich noch nicht, aber alles was man so im und ums Haus beim telefonieren erledigen muss funktioniert einwandfrei.

Und wenn Ihr bis hier unten gelesen habt und euch vielleicht meine Erfahrung bei der Entscheidungsfindung geholfen hat, würde ich mich über ein "Hilfreich" freuen!
33 Kommentare|539 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Farbe: schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Da steckt viel drin! Ich erspare dem Kaufinteressierten die erneute Aufzählung aller Features - die stehen oben in der Gerätebeschreibung und werden in vielen anderen Rezensionen nachgebetet. Wichtig bei solch umfangreichen Leistungspaketen ist immer nur, was man als User individuell gebrauchen kann und ob man damit zufrieden ist.
Für mich sind dies der Anrufbeantworter, der ganz unkompliziert über die Basisstation programmiert und abgerufen werden kann, die Freisprechfunktion (wenn man am Computer sitzt, Notizen macht oder andere mithören lassen möchte), die Aufzeichnungsfunktion mit der Möglichkeit, Gespräche bis maximal 40 Minuten mitzuschneiden (z.B. Interviews, komplizierte oder fremdsprachige Informationen, verhandlungsrelevante Aussagen, die man nicht mitkritzeln möchte) sowie das Telefonbuch mit bis zu drei Telefonnummern pro Name.
Das Gerät hat außerdem zwei überraschende und wirklich nützliche Features, die ich bisher nicht kannte. Zum einen die Stummschaltung der Klingel bei Nacht: nie wieder kerzengerade im Bett stehen, wenn irgendein Idiot nachts anruft! Die Zeitspanne kann variabel eingestellt werden (z.B. auch für ein entspanntes Mittagsschläfchen oder eine ungestörte Arbeitsphase). Zum anderen die Anruferkennung, die mit netter weiblicher Stimme die Nummer des Anrufers oder sogar seinen Namen einspricht, falls dieser im Telefonbuch eingetragen ist. Siri lässt grüßen! Die Dame leitet den User übrigens auch bei der AB-Abfrage durchs Menü.
Vorbildlich ist die Bedienungsanleitung, die step by step die Programmierabläufe minutiös und nachvollziehbar erläutert und einen Index enthält. Sehr gut: Das 72-seitige Büchlein ist ausschließlich in Deutsch getextet, keine überflüssigen Seitenfresser in Finnisch, Japanisch, Klingonisch oder sonstwas. Und überhaupt denkt Panasonic an seine Kunden und hat dem Gerät eine ergonomische, handschmeichelnde Form und große Tasten verpasst. Und das Oberflächenspiel mit glänzender Klavierlackoptik, mattschwarzen Flächen und Chromleisten ist auch schön.
Aber es gibt auch Schattenseiten. Vor allem die 30 zur Verfügung stehenden "polyphonen Klingeltöne" sind absolut schrecklich. Liebe Sounddesigner: Haben Sie Ihren Job in den 90ern bekommen und seitdem nie wieder das Firmengebäude verlassen? Wo leben Sie denn? Und wenn wir schon beim Design sind: So schön das Äußere des Telefons auch sein mag, so kryptisch sind die Piktogramme und so unzeitgemäß kommt die Pixel-Typografie daher. Ein Display mit höherer Auflösung hätte die Gestaltung sicher einfacher gemacht. Im Übrigen zeigt dieses Display eine Uhrzeit an, die nie exakt stimmt. Die Varianz beträgt +/- 1 Minute!
Trotz aller kleinen Einschränkungen fällt das Gesamturteil positiv aus. Neuer Glanz auf meinem Schreibtisch!
0Kommentar|99 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 17. August 2012
Das Panasonic KXTG8562 sieht im Vergleich zu unserem schon recht betagten ca. 10 Jahre alten Siemens Gigaset um einiges moderner aus, vor allem das große Farb-Display sticht sofort ins Auge. Es gibt sicherlich noch schönere Modelle, aber ich finde es schon recht gelungen. Optisch und von der Bedienung her erinnert es ein wenig an eines der älteren Handy-Modelle.

Das Farb-Display ist gut lesbar, die Bedienung einfach, vieles erklärt sich über die Menüführung von selbst. Sogar ohne langes Studieren der Anleitung ist es mir auf Anhieb gelungen, Namen/Telefon-Nummern zu speichern. Pro eingebenem Namen lassen sich drei Telefon-Nummern speichern, die Eingabe der Namen über die Tastatur ist zwar etwas umständlich, aber schnell erledigt. Was mich dabei gestört hat, ist dass die Namen nicht allzu lang sein dürfen, bei Doppelnamen oder Firmenname + Ansprechpartner reicht der Platz mitunter nicht aus.

Eingehende Anrufer, die vorher gespeichert wurden, werden vom Telefon akustisch und mit recht angenehmer Computer-Stimme gemeldet: "Anruf von "XYZ". Ist kein Eintrag gespeichert, wird die Tel.-Nr. angesagt. So lassen sich zum Beispiel unerwünschte Werbeanrufe ausfiltern (oder nervige Bekannte, Schwiegermütter.... ). Außerdem ist es möglich, auch einzelne Tel.-Nummern/Vorwahlen zu sperren oder Anrufe zu bestimmten Uhrzeiten (Nachtmodus). Entgangene Anrufe werden im Display durch ein Symbol angezeigt und lassen dann auf der entsprechenden Liste ansehen.

Es gibt auch reichlich Auswahl an polyphonen Klingeltönen (30 Stück), jedoch fanden wir die fast alle ziemlich schrecklich ("Freude Schöner Götterfunken" als Pop-Rock-Version, ein paar bekannte Klassikstücke und das übliche Geklingel und Gepiepse in Heimorgelsound).

Der integrierte Anrufbeantworter lässt sich genauso einfach bedienen wie das Telefon und fasst max. 64 Anrufe bzw. hat 40 Min. Aufzeichnungszeit und einen guten Klang.
Das zusätzliche Mobilteil hat (bis auf den Anrufbeantworter) nahezu die gleichen Funktionen wie die Basisstation, es lassen sich bis zu 100 Nummern/Namen im Telefonbuch speichern und es hat die gleichen gruseligen Klingeltöne.
Damit die Telefone nicht verwechselt werden, kann man ihnen einen Namen geben (Wohnzimmer, unten/oben etc.), der dann dauerhaft im Display angezeigt wird.

Intern zu telefonieren/verbinden geht natürlich auch und der Anrufbeantworter lässt sich per Freisprechfunktion über das Mobilteil abhören. Sind neue Nachrichten da, erscheint ein Symbol auf dem Display, wenn der Anrufbeantworter nicht in Reichweite steht (wie bei uns - eine Etage höher) ist das superpraktisch.

Das Panasonic KX-TG8562 gibt es auch noch in anderen Farben und auch als Single-Version (mit Anrufbeantworter KX-TG8561) und Trio-Version (KX-TG8563). Es lassen sich max. 6 Mobilteile anschließen (Typ KX-TGA855EXB).

Update vom 26.12.2014:
Das Telefon funktioniert auch nach 2 Jahren immer noch einwandfrei und hat schon so manchen Besucher erstaunt, wenn die Anrufer per Namen angekündigt werden. Ich bin jedenfalls immer noch sehr zufrieden damit, es ist stromsparend, die Akkus halten lange und lassen sich ggf. austauschen und es kann alles was es soll.
11 Kommentar|55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2012
Nachdem mein wunderschönes, aber doch leider technisch etwas primitives Philips Telefon nach nur einem guten Jahr von heute auf morgen den Geist aufgegeben hat, wollte ich wieder ein Panasonic. Vor meinem kurzweiligen Philips hatte ich schon mal eins dieser Marke und war immer zufrieden. Mit ihm habe ich Jahre telefonieren können bis die Tasten etwas abgenutzt waren, was aber wirklich einige Jahre gedauert hat.
Mein Philips sah wie gesagt toll aus - mit Leder in Klavierlackschwarz - konnte aber nicht die einfachsten Dinge wie Kurzwahlnummern. Auf der Suche nach einem Telefon welches nun technisch und optisch mir gefällt bin ich also nun auf dieses gestoßen. Ich benutze es nun schon einen guten Monat und bin vollkommen zufrieden.

Als ich es bestellt habe suchte ich ein Telefon mit Anrufbeantworter und einem zweiten Mobilteil für die erste Etage. Nachdem ich mir die neuesten Modelle angeschaut hatte - ich wollte wenn schon ein neues dann auch eins der aktuellsten Modelle - entschied ich mich für dieses. Technisch bietet es mir alles was mir wichtig ist, wie großes Telefonbuch, Anrufbeantworter, schönes Display und besagte Kurzwahltasten (wenn man die wichtigsten 9 Nummern einspeichern kann und diese nicht umständlich aus dem Menu suchen muss ist es eine unglaubliche Erleichterung - dies merkte ich erst, als ich es nicht mehr hatte!)

Ich habe es also bestellt und es war auch schon zwei Tage später in meinen Händen.
Zuallerst war ich doch etwas verwundert. Da ich es wie gesagt bisher nur hier gesehen hatte und nicht in echt, kam es mir in Natura viel runder und bauchiger vor als ich es auf dem Foto empfand. Es wirkte hier für mich flacher und quadratischer. Im Vergleich zu meinen beiden vorherigen empfinde ich es auch deutlich leichter. Die Tasten wirken etwas plastikhaft, lassen sich aber gut bedienen.
Die Babyfon Funktion habe ich nicht ausprobiert, da ich sie bei mir nicht brauche.

Was mir alles gut gefällt im Detail:

- Der Display ist bunt und man kann sich verschiedene Hintergründe auswählen. Das macht es leichter die einzelen Mobilteile auseinanderzuhalten und den einzelnen Stationen hinzuzufügen.
- Die Tasten wirken zwar plastikhaft, lassen sich aber wirklich gut bedienen und das Telefon hält sich auch bei längerer Zeit und zwischen die Schulter klemmen ganz gut.
- Es gibt eine Kopfhörerbuchse.
- Der Akku hält superlange. Bei meinem alten hat mich tierisch genervt, das der Akku ständig alle war wenn ich ihn vergessen habe regelmäßig in die Station zu stecken. Mal ein paar Minuten auf Lautsprecher und schon war er alle... die Zeiten sind mit diesem Telefon VORBEI! Ich kann die Telefone rumliegen lassen, auf Lautsprecher schalten, ewig telefonieren und mein Akku hält...
- Ich habe viel Speicherplatz und man kann gut die Telefonnummern eintragen. Leicht in Groß- und Kleinschreibung ist es sogar möglich einem Namen bis zu drei Nummern zuzufügen, welches es leichter macht Festnetz- und Handynummern in einem Eintrag zu speichern.
- Es ist außerdem möglich, die Telefonnummern in allen Mobilteilen zu speichern, aber ebenso auch nur auf bestimmten Geräten, so kann jeder seine Nummern verwalten.
- Rufnummeransage. Erst las es sich komisch in der Beschreibung das das Telefon die Nummer ansagt, aber nun finde ich es gut. Und es hört sich auch nicht so komisch an wie man erwartet, man gewöhnt sich schneller dran als man denkt.

Was mir nicht ganz so gut gefällt:
- Ich habe meinen Telefonanschluss extra auf dem Flur legen lassen, damit ich dort den Anrufbeantworter stehen lassen kann und das Telefon dann als Mobilteil im Wohnzimmer. Hier ist leider das Problem das der Anrufbeantworter und das Mobilteil aus einem Teil bestehen. Dies ist vielleicht einigen egal, mir war es leider nicht bewusst. Da aber der Akku großartig ist, macht das für mich nun wiederum nichts aus, was aber sonst eine Gegen-Kaufentscheidung gewesen wäre (wobei ich bin froh es gekauft zu haben)
- Und in meinen Augen ein weiterer Minuspunkt: Es ist unglaublich aber wahr, ich habe in all den vielen Klingeltönen nicht einen guten gefunden. Einer hörte sich schrecklicher an als der andere, ich habe nun den voreingestellten genommen. Der klang zwar auch erst schrecklich, aber nach der Auswahl dann doch noch am besten. Moderne Klingeltöne sind ja ok, aber es muss nicht unbedingt Schwanensee sein oder?? Also wer ausgefallene Töne mag ist hier bedient, mir wäre was einfaches lieber gewesen.

Alles in allem bin ich super zufrieden mit meinem Telefon, das einzige was mich mittlerweile ärgert ist, das ich nicht gleich das Dreierset genommen habe, für jede Etage eins, denn: Und hier noch ein großer Pluspunkt den ich vergessen hatte aufzulisten: Man kann sich untereinander anrufen und zwar ohne durchs ganze Haus zu schreien... Besonders mein Sohn (der im ausgebauten Dachgeschoss sein Zimmer hat) und ich sind darüber sehr begeistert :-)

Ach ja, die Reichweite ist auch ok. Wenn ich rausgehe, zum Auto oder in den Garten habe ich super Empfang. Ausgetestet wie weit habe ich noch nicht, aber alles was man so im und ums Haus beim telefonieren erledigen muss funktioniert einwandfrei.

Und wenn Ihr bis hier unten gelesen habt und euch vielleicht meine Erfahrung bei der Entscheidungsfindung geholfen hat, würde ich mich über ein "Hilfreich" freuen!
33 Kommentare|46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 12. August 2012
Farbe: schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
POSITIVE ASPEKTE:
* Die Tasten reagieren sehr gut, und der Klang ist sehr klar, auch bei Benutzung des Lautsprechers.
* Sehr schön finde ich die Ansage, wer gerade anruft (bzw. die Durchsage der Nummer). So weiß man gleich, ob sich das Aufstehen vom Sofa lohnt oder man lieber gleich liegen bleibt.

NEUTRALE ASPEKTE:
* Das Telefon wirkt auf den ersten Blick zwar etwas billig, liegt aber gut in der Hand und ist schön leicht. Ob es einen Sturz auf Steinfliesen aushält, habe ich (natürlich) nicht getestet, ich kann mir aber vorstellen, dass es nicht allzu stabil ist und schnell kaputt gehen könnte.

NEGATIVE ASPEKTE:
* Die Menüführung finde ich etwas umständlich. Zwar kann man alles auch ohne Betriebsanleitung herausfinden, denn die Funktionen sind begrenzt, aber wirklich bedienerfreundlich finde ich das Telefon nicht. Meiner Meinung nach muss man z.B. viel zu oft klicken, um eine Nummer im Telefonbuch zu speichern. Auch die Suchfunktion für Telefonnummern finde ich unausgereift und ärgerlich.
* Das Display reagiert mit Verzögerung, so dass alles viel länger dauert, als es dauern müsste.
* Die Klingeltöne sind einfach schrecklich. Wir haben uns nun für denjenigen entschieden, der am wenigsten schlimm ist. Es ist mir schleierhaft, wieso man nicht den ein oder anderen neutralen, ganz einfachen und überhaupt nicht nervigen Klingelton hinzugefügt hat.
0Kommentar|37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 7. Oktober 2012
Farbe: schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
... also ehrlich. Wir hatten schon so einige Modelle und irgendwie ist das so eine Sache mit den Telefonen: was der eine gut gelöst hat, hat der andere noch gar nicht begriffen. Aber das Panasonic KX TG 8561 GB fand ich jetzt doch aus verschiedenen Gründen recht angenehm für meine persönlichen Bedürfnisse.

Ich brauche viele "technische Spielereien" nicht, die heute vielleicht für viele selbstverständlich sind. Was ich aber sehr schätze, ist ein gut funktionierender Anrufbeantworter und die Erkennung des Anrufenden. Damit punktet dieses Panasonic bei mir schon mal ordentlich. Der Anrufbeantwortet funktioniert tadellos und ist ohne komplizierte Vorgänge von der Basisstation des Telefons aus abzurufen. Man sieht sofort, wenn jemand in Abwesenheit angerufen hat.
Die Lautstärke des Telefons ist auch zufriedenstellend - sie ist individuell regulierbar. Auch der Lautsprecher ist unverzichtbar; Tonqualität ist gut, nicht verzerrt.

Am besten finde ich die recht klare und gute Ansage des Anrufers (wenn dieser in der Telefonliste mit Namen eingespeichert ist) beim Klingeln des Telefons; das gefällt mir außerordentlich, dass ich sogar im Obergeschoss hören kann, wer gerade anruft und ob sich der Sprint nach unten auch lohnt (wenn ich das Telefon mal wieder nicht bei mir habe...) oder ob man kurze Zeit später in Ruhe zurückrufen kann.

Über Aussehen und Klingeltöne kann man wahrlich geteilter Meinung sein. Ich finde zwar, dass das Telefon sehr gut in der Hand liegt, nicht zu groß und auch nicht zu "fipsig" ist; die Tasten sind noch Normalgröße, die auch mit Normalfingern bedient werden können... Allerdings sind die Klingeltöne tatsächlich etwas nervend - wir haben lange gebraucht, uns auf das kleinste Übel zu einigen. Darauf lege ich aber auch nicht den allergrößten Wert.

Die Bedienung des Telefons ist unkompliziert und logisch aufgebaut; die Bedienungsanleitung ist verständlich. Die Telefonliste ist leicht eingerichtet und auch über zwei Knopfdrücke schnell abzurufen. Sehr gut finde ich, dass der ausgewählte Kontakt dann zuerst mit vollständiger Rufnummer auf dem Display erscheint (so kann man eine Telefonnummer auch abschreiben oder ansehen, ohne dass das Gerät sofort wählt) und dass man dann erst mit der Anruftaste den endgültigen Wählvorgang auslöst.

Die Stummschalte-Möglichkeit des Telefons gefällt mir auch gut; für "Spätschicht-Familien" ist das oft eine gute Lösung: man sieht, wer anruft und trotzdem gibt's keinen unnötigen Krach. Gute Idee!

Der Akku ist mit 12 Stunden Sprechzeit angegeben - hält also im Normalgebrauch (ohne Teenager-Verschleiß eingerechnet...) ein paar Tage aus und ist dann über Nacht wieder komplett und gut geladen.

Alles in allem: viel Telefon für wenig Geld und ich habe bis jetzt keinen echten Nachteil gefunden... bis auf die Winzigkeit mit den Klingeltönen...
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 17. August 2012
Das Panasonic KXTG8563 sieht im Vergleich zu unserem schon recht betagten ca. 10 Jahre alten Siemens Gigaset um einiges moderner aus, vor allem das große Farb-Display sticht sofort ins Auge. Es gibt sicherlich noch schönere Modelle, aber ich finde es schon recht gelungen. Optisch und von der Bedienung her erinnert es ein wenig an eines der älteren Handy-Modelle.

Das Farb-Display ist gut lesbar, die Bedienung einfach, vieles erklärt sich über die Menüführung von selbst. Sogar ohne langes Studieren der Anleitung ist es mir auf Anhieb gelungen, Namen/Telefon-Nummern zu speichern. Pro eingebenem Namen lassen sich drei Telefon-Nummern speichern, die Eingabe der Namen über die Tastatur ist zwar etwas umständlich, aber schnell erledigt. Was mich dabei gestört hat, ist dass die Namen nicht allzu lang sein dürfen, bei Doppelnamen oder Firmenname + Ansprechpartner reicht der Platz mitunter nicht aus.

Eingehende Anrufer, die vorher gespeichert wurden, werden vom Telefon akustisch und mit recht angenehmer Computer-Stimme gemeldet: "Anruf von "XYZ". Ist kein Eintrag gespeichert, wird die Tel.-Nr. angesagt. So lassen sich zum Beispiel unerwünschte Werbeanrufe ausfiltern (oder nervige Bekannte, Schwiegermütter.... ). Außerdem ist es möglich, auch einzelne Tel.-Nummern/Vorwahlen zu sperren oder Anrufe zu bestimmten Uhrzeiten (Nachtmodus). Entgangene Anrufe werden im Display durch ein Symbol angezeigt und lassen dann auf der entsprechenden Liste ansehen.

Es gibt auch reichlich Auswahl an polyphonen Klingeltönen (30 Stück), jedoch fanden wir die fast alle ziemlich schrecklich ("Freude Schöner Götterfunken" als Pop-Rock-Version, ein paar bekannte Klassikstücke und das übliche Geklingel und Gepiepse in Heimorgelsound).

Der integrierte Anrufbeantworter lässt sich genauso einfach bedienen wie das Telefon und fasst max. 64 Anrufe bzw. hat 40 Min. Aufzeichnungszeit und einen guten Klang.
Das zusätzliche Mobilteil hat (bis auf den Anrufbeantworter) nahezu die gleichen Funktionen wie die Basisstation, es lassen sich bis zu 100 Nummern/Namen im Telefonbuch speichern und es hat die gleichen (fürchterlichen) Klingeltöne.
Damit die Telefone nicht verwechselt werden, kann man ihnen einen Namen geben (Wohnzimmer, unten/oben etc.), der dann dauerhaft im Display angezeigt wird.

Intern zu telefonieren/verbinden geht natürlich auch und der Anrufbeantworter lässt sich per Freisprechfunktion über das Mobilteil abhören. Sind neue Nachrichten da, erscheint ein Symbol auf dem Display, wenn der Anrufbeantworter nicht in Reichweite steht (wie bei uns - eine Etage höher) ist das superpraktisch.

Das Panasonic KX-TG8563 gibt es auch noch in anderen Farben und auch als Single (mit Anrufbeantworter KX-TG8561) und Duo-Version (KX-TG8562). Es lassen sich max. 6 Mobilteile anschließen (Typ KX-TGA855EXB).

Ich bin jedenfalls sehr zufrieden mit dem Panasonic-Schnurlostelefon, es ist stromsparend und kann alles was es soll.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2015
Leider habe ich die Ein-Sterne-Rezensionen nicht gelesen, als ich vor zwei Jahren dieses Telefon-Trio gekauft habe.
Ich habe lange gebraucht, bis ich die komplizierte Eingabe von Telefonnummern begriffen hatte und gebe inzwischen meist die Telefonnummer von Hand ein, das geht schneller.
Nun hat sich vor gut einer Woche der Apparat, den ich am meisten benutze, verabschiedet. Ich habe neue Akkus gekauft und war guter Dinge. Es dauerte aber nur drei Tage, bis der Apparat mit den neuen Akkus auch nicht mehr ging. Inzwischen hatte ich den am wenigsten gebrauchten Apparat auf den Schreibtisch geholt, denn ich war zwischenzeitlich - ohne dass ich es bemerkt hätte, nicht erreichbar.
Kurz darauf das nächste Ereignis: Akkus leer (dachte ich jedenfalls), Apparat verabschiedet sich, neue Akkus gekauft, und zwei Tage später wieder Ausfall des Telefon.
Da es - entgegen einigen Meinungen hier - an meiner Fritz-Box sowieso nicht richtig funktioniert, habe ich mir jetzt einen neuen Apparat Fritz Fon bestellt und werde gleich den nächsten ordern. Denn davon habe ich bereits zwei Telefone für eine andere Nummer - und die funktionieren hervorragend - sind allerdings auch etwas teuer und "sprechen" nicht. Aber darauf kann ich verzichten.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2015
Wir haben das Telefon wegen guter Testergebnisse und überwiegend positiver Rezensionen gekauft. Nachvollziehen kann ich diese nicht. Von Anfang an fiel eine eher mäßige Klangqualität (bei Hörer- und Lautsprecherbetrieb) auf, das Mikrofon ist bei Lautsprecherbetrieb so unsensibel, dass man letzten Endes doch direkt in das Telefon sprechen muss (wobei man im Moment des Sprechens seinen Gesprächspartner nicht hört - kennt man aus den frühen Neunzigern oder von Walkie Talkies). Ebenso verliert das Telefon häufig den Kontakt zur Basis, obwohl diese sich nicht übermäßg weit weg befindet. Dies kann man durch einen Eco-Mode beeinflussen, aber auch ohne den ist die Reichweite sehr kurz. Die Menüsteuerung ist umständlich und die optische Qualität des Displays wirkt sehr altertümlich. Das ist zu verschmerzen, aber schön ist wirklich was anderes. Zudem gibt es hier einige wirklich unverständliche Punkte - beispielsweise kann man in der Liste entgangener Anrufe die detaillierten Informationen wie Datum und Uhrzeit ausschließlich für Anrufe mit gesendeter Nummer aufrufen, für Inkognito-Anrufe ist dies, weiß der Geier warum, nicht möglich.
Nach etwa einem Jahr nahm dann die Akkulaufzeit rapide ab, obwohl wir darauf achteten, das Telefon nicht dauerhaft in der Basis aufzubewahren und überdies nicht sehr häufig damit telefonierten. Das war zunächst vor allem unpraktisch, da sich das Telefon, ohne groß auf sich aufmerksam zu machen, einfach abschaltet (es sei dann, man telefoniert gerade, dann wird die Akkuschwäche durch häufiges, penetrantes Piepen angezeigt, welches den Gesprächston jeweils für ca. 2 Sekunden komplett ausblendet). Mittlerweile, nach nicht einmal zwei Jahren, ist an Telefonieren nicht mehr zu denken, das Gerät schaltet sich nach Inbetriebnahme sofort wieder ab. Werde versuchen, einen Garantieantrag beim Hersteller zu stellen, mache mir aber keine großen Hoffnungen, da Akkus und Verschleißteile ohnehin von der Garantie ausgeschlossen sind.
Insgesamt ergibt sich das enttäuschende Bild eine Telefons, das weder seine Grundfunktionen störungsfrei beherrscht, noch langlebig ist. Omas Gigaset für 30 Euro funktioniert dagegen seit 5 Jahren ohne Fehl und Tadel.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2014
Seit 3 /2 Jahren ist mein Telekom-Anschluss auf IP-Telefonie umgestellt, betrieben an einem Speedport 921V. Weil mein betagtes Sinus 402 plötzlich den Geist aufgab, musste ich mir ein neues Telefon zulegen.

Die Wahl fiel hier bei Amazon zunächst auf ein Gigaset C430A,
Umso größer war die Enttäuschung, dass dieses Gerät, nicht mit dem Speedport 921V zusammenarbeiten wollte. Obwohl CLIP und CLIR anschlussmäßig aktiviert sind funktionierte keine Runummernanzeige, sondern eingehende Calls wurden lediglich trotz Telefonbucheintrag als "Extern" angezeigt.
Und obwohl ich Im Call Log die Vorwahlen hinterlegt hatte, waren mit dem C430A keine Anrufe auf einen Handyanschluss möglich.
Weil ich aber im Medienbereich tätig bin, war dies natürlich ein absolutes No go.
Der Gigaset-Kundenservice brachte keine Abhilfe. Zitat: " Das liegt am Speedport, tauschen Sie gegen ein IP-Gerät um.".

Also Retoure an Amazon und kein Gigaset IP-telefon sondern dieses Panasonic KX-TG8561GW bestellt, am nächsten Tag war das Gerät da . Um das Fazit vorwegzunehmen, ich bin absolut zufrieden mit diesem Telefon.

Der Anschluss ist recht einfach, Telefonkabel in die dafür vorgesehene Router-Buchse, oder wenn man keinen hat, in die Wanddose einstecken, die Basis über den Akkustecker mit Strom versorgen. Das ist alles.
Nach Einlegen der Batterien in das Mobilteil verbinden sich beide Telefonteile automatisch. Legt man die Akkus vor Anschluss der Basisstation ein, piepst das Handteil wegen der ständigen Basissuche solange, bis die Connection steht.
Der integrierte AB ist nach der Erstinstallation aktiv geschalten, was man am blauen LED-Lämpchen und am musikcassettenähnlichem Symbol im Display des Mobilteils sehen kann. Sowohl über die Basisstation als auch übers Handhold kann der AB aktiviert oder deaktiviert werden.

Datum und Zeiteinstellung sind die ersten beiden Punkte, die das Mobilteil eingestellt haben wil, die Eingabe erfolgt über die Tastatur als Zahleneingabe und Speicherung mittels Ok.

Die Menüführung ist recht gut durchdacht, doch ab und an etwas umständlich. So muss man z. B. bei der Telefonbuch- Eingabe eventuell nötige Umlaute wie Ä, Ö oder Ü erst die Tastatur auf "Erweitert 1" umstellen, um an diese Buchstaben zu kommen. Das hätte man einfacher durch die Integration ins (standardmäßig eingestellte) deutsche ABC lösen können.

Insgesamt sind 250 Einträge ins Telefonbuch machbar, die sich alle in 5 Kategorien einordnen lassen. Diese haben aber keine Bezeichnung wie z. B. Geschäftlich, Privat etc., sondern sind nur von 1 - 5 durchnummeriert.
Vielleicht kann man sie umbenennen. Weil aber das mitgelieferte Handbuch, das ich bislang wegen der einfachen Menüführung und Bedienbarkeit nicht zu Rate gezogen habe, sehr umfangreich ist, habe ich mich da noch nicht schlau gemacht. Pro hinterlegtem, Eintrag sind jeweils 3 Rufnummern möglich.

Ein wenig abgesetzt unter dem Farb-Display, gibt es drei Tasten, die mit einem horinzontalen Strich gekennzeichnet sind und über die das Telefonmenü gesteuert wird.

Die linke Taste öffnet das Telefonbuch, symbolisiert im Display durch ein aufgeschlagenes Buch.
Die mittlere Taste steuert das Einstellungen-Menü, dargestellt durch ein rechteckiges Symbol, das einer in Spalten-Blocksatz gesetzten Seite ähnelt.
Die rechte Taste ist für die Wahlwiederholung zuständig, symbolisiert durch die dafür üblichen zwei verschlungenen Kreise, von denen der rechte farblich "ausgefüllt" ist.

Im Einstellungsmenü navigiert man sich über die "Pfeile" -Funktion zu den einzelnen Menüpunkten, die durch verschiedene Symbole aufzurufen sind. Gerätegrundeinstellungen nimmt man durch Aufruf des Schraubenschlüssel-Symbols vor. Hier kann man von Ruftoneinstellung bis hin zur Sprache alles den eigenen Vorstellungen nach im Rahmen der vorgegebenen Möglichkeiten anpassen.

RUFTÖNE gibt es 40 Stück an der Zahl, von denen mich keiner wirklich begeistert hat, weil mich deren Programmierung an längst vergangene synthetizierte Commodore 64 - Soundkatastrophen-Zeiten erinnert hat. Also hab' ich's erst mal beim eingestellten Grundklingeln gelassen, das erschien mir noch am erträglichsten. Offenbar gibt es aber an diesem Gerät eine Möglichkeit eigene Ruftöne zu implementieren, den ein entsprechende Unterpunkt ist im Menü vorhanden. Ausprobiert hab ich's aber noch nicht.

Einkommende Anrufe werden angesagt, vorausgesetzt die Rufnummer wird übertragen, was die Aktivierung von CLIP beim Telefonnetzanbieter als Grundvoraussetzung erfordert. Deckt sich eine Rufnummer mit einem Eintrag im Telefonbuch wird auch der Name der anrufenden Person, Firma oder Institution angesagt.

Anrufbeantworter:

Zirka 40 Minuten stehen zur Verfügung oder maximal 64 speicherbare Anrufe. Die einstellbare Aufnahmezeit beträgt entweder 1 oder 3 Minuten pro Anruf. Die Möglichkeit einer nicht zeitlimitierten Aufzeichnung existiert nicht.
Ist die Speicherkapazität ausgeschöpft, blinkt die Abspieltaste an der Basis sehr schnell und auf dem Handteil erscheint eine Meldung, dass der Speicher voll sei.
Jeder aufgezeichnete Anruf wird nummeriert und beim Abspielen werden Datum, Rufnummer und Aufzeichnungszeit angesagt.
Die sprachliche Qualität ist recht gut, angenehm verzerrungsfrei, wenngleich zumindest bei meinem Gerät minimal übersteuert.
Weiterschalten zur nächsten Aufzeichnung ist innerhalb von ca. 5-7 Sekunden beim Abhören eines Anrufes möglich oder man hört sich von Anruf zu Anruf durch. Löschen von Aufzeichnungen erfolgt über die X-Taste, wobei dies erst nach einer weiteren, sprachlichen Bestätigungsaufforderung durch nochmaliges Drücken dieser Taste erfolgt.

Sprachqualität insgesamt:

Sehr zufriedenstellend, klarer und deutlicher Empfang, auch beim Anrufenden. Dies war auch bei so bei einem Anruf der aus Vancouver, Kanada kam. Rauschen oder Echoeffekte treten bei mir bislang nicht auf. Wäre das dennoch der Fall, gäbe es die Möglichkeit einer Rauschunterdrückungseinstellungsmöglichkeit.

Babyphone:
Funktioniert praktisch wie eine Raumüberwachung, die nicht nur für Babies, sondern auch wie von mir mangels Kleinkind ausprobiert, auch beim schnarchenden Labrador im Gästezimmer klappt...

SMS-Funktion:
Habe ich noch nie an einem Festnetz-Telefon benützt, weil mir deren Displays einfach zu klein sondern, sondern ausschließlich am Tab oder Handy und wurde deshalb von mir deaktiviert.

Display-Darstellung:

Mal abgesehen von persönlichen Darstellungsvorlieben wie Hintergrund, farbliche Auswahl et cetera, welche die Darstellung beeinflussen, ist die Lesbarkeit des Displays eigentlich sehr gut und kontrastreich, wenn man es nahe genug bei sich hat. Befindet sich das Mobilteil in der Basis und die ist z. B. im Flur, ist es mit der Lesbarkeit des 3 x 3,5cm großen Displays natürlich nicht weit her, vor allem wenn man wie ich kurzsichtiger Brillenträger ist.

Lautstärke:

In 5-6 Stufen regelbar, was Basis und Handteil-Rufton anbelangt. Beim AB kann in der Basis durch Plus oder Minus die Nachrichtenlautstärke angehoben oder gesenkt werden.
Was die Anruferkennunge - die auch abschaltbar ist - anbelangt, so ist die mir persönlich ein wenig zu leise, vor allem, wenn ich am Schreibtsich sitze und mittels PC Texte schreibe... Da übertönt dann die Tipperei die Ansage...aber nicht weiter dramatisch...

Anschluss weiterer Mobilteile:

Bei zu diesem Telefon passendend Panasonic-Mobilteilen kein Problem. Bis zu sechs Handhelds sind möglich. Die Zuordnung erfolgt automatisch, auch der synchroniserte Abgleich von Einstellungen.
Bei herstellerfremden Mobiltelefonen kann es - besonders, wenn diese Geräte älterer Natur sind, insofern "Probleme" geben, als dass sich laut Hinweis unter Umständen bestimmte Einstellungen nicht angleichen lassen, bzw. nicht funktionieren. Welche Punkte das sind, entzieht sich meiner Kenntnis, weil ich mir - diesmal nicht über Amazon - ein modellgleiches Zusatzteil gekauft habe.

Insgesamt bin ich wirklich sehr zufrieden, auch mit der Verarbeitung und dem Design des Telefon. Die kleinen Schwächen in punkto Klingeltöne und Ansagelautstärke rechtfertigten meiner Meinung nach keinen Abzug in der Benotung, weil dies ein rein subjektives Empfinden ist.

Alle Einstellungsmöglichkeiten habe ich wie geschrieben noch nicht ausprobiert, werde aber gegebenenfalls noch einen Nachtrag vornehmen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 75 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)