Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mio Cyclo 305
Vorbemerkung:
Das Mio Cyclo 305 ist mein erstes Fahrradnavigationssystem. Dabei bin ich kein "Profisportler" sondern ein Gelegenheitsfahrer und stelle daher wahrscheinlich andere Ansprüche an so ein Gerät als Dauersportler.

Lieferumfang:
Dabei ist natürlich das Mio Cyclo 305, ein USB-Kabel (Micro-USB), ein Netzteil (mit wechselbarem...
Vor 19 Monaten von S. Michael veröffentlicht

versus
15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gute Idee, sehr sehr schlecht umgesetzt!
Laut Beschreibung eine echt gutes Gerät! Doch die Realität ist anders: Wurde gerade im Urlaub ausgiebig getestet. Eine Smartphone mit App kann mehr!

- nach einer Pause ist meistens mit Abstürzen zu rechnen, egal ob die Route nachgefahren wird oder nur aufgezeichnet wird. Das Gerät weis nciht mehr wo es ist, trotz GPS-Signal!
- die...
Vor 19 Monaten von Lars veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gute Idee, sehr sehr schlecht umgesetzt!, 7. September 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mio Cyclo 305 HC Westeuropa (Ausrüstung)
Laut Beschreibung eine echt gutes Gerät! Doch die Realität ist anders: Wurde gerade im Urlaub ausgiebig getestet. Eine Smartphone mit App kann mehr!

- nach einer Pause ist meistens mit Abstürzen zu rechnen, egal ob die Route nachgefahren wird oder nur aufgezeichnet wird. Das Gerät weis nciht mehr wo es ist, trotz GPS-Signal!
- die einzige Anzeige die immer funktioniert: "Nachkalk. fehlgeschlagen". Mit der jetzigen Software zum Navigieren im Gelände nicht zu gebrauchen. Echt gefährlich.
- Höhenangaben stimmen nicht!
- das angekündigte Softwareupdate lässt noch länger auf sich warten. Hier wird der Kunde zum Tester, ob er will oder nicht.

Mein Mio wird jetzt eingeschickt und überprüft. Ich kann nur jedem empfehlen mit dem Kauf zu warten bis die eventuellen "Kinderkrankheiten" behoben sind, momentan ist das ein sehr teurer Fahrradtacho mit Pulsfunktion der gut ausschaut, nicht mehr und nicht weniger.
Mal warten was noch kommt, die Idee dieses Gerätes überzeugt mich nach wie vor, aber die Umsetztung ist bisher echt schlecht!
MTB-Navigation auf Mio-Share mit GoogleMaps ist unbrauchbar, da hier wirklich keine Wege vorhanden sind die fürs Mtb taugen.
Für Rennradler mag das anders aussehen, aber ich fahre nicht gerne auf der Straße.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mio Cyclo 305, 2. September 2012
Von 
S. Michael - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Mio Cyclo 305 HC Westeuropa (Ausrüstung)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Vorbemerkung:
Das Mio Cyclo 305 ist mein erstes Fahrradnavigationssystem. Dabei bin ich kein "Profisportler" sondern ein Gelegenheitsfahrer und stelle daher wahrscheinlich andere Ansprüche an so ein Gerät als Dauersportler.

Lieferumfang:
Dabei ist natürlich das Mio Cyclo 305, ein USB-Kabel (Micro-USB), ein Netzteil (mit wechselbarem Kopf, damit kann man das Navigationssystem auch in anderen Ländern laden, wenn den entsprechenden Kopf besorgt), eine gedruckte Anleitung (nur Quick-Start, sehr rudimentär), der Brustgurt, der Sensor für den Kadenzzähler, ein Montageset für das Rad (Halterung).

Funktion:
Was mich immer noch sehr stört ist der schwammige Einschaltknopf mit dem meiner Meinung nach schlecht definiertem Druckpunkt. Das Display kann sehr hell gestellt werden, wobei es draußen schon eng wird. Leider spiegelt es auch ein wenig zu stark. Von der Größe her (im Vergleich zu einem Kfz-Navigationssystem) könnte der Bildschirm ruhig ein wenig größer ausfallen. Ich habe zwar eher kleine Hände, dennoch wäre hier größer besser. Beim "touchen" reagiert das System befriedigend. Beim Verschieben der Karte ruckelt es ganz schön (das hat mein Vorredner auch schon feststellen müssen). Ansonsten ist die Bedienung samt Menüführung selbsterklärend. Das gefällt mir sehr gut. Weniger gut gefällt mir der Detailreichtum der Karten. Mein TomTom zeigt da mehr Informationen an. Manchmal muss man beim Mio erst richtig zoomen um die Straßennamen vollständig lesen zu können.

Als PKW-Navigationssystem taugt das Mio Cyclo 305 nur bedingt. Einerseits kann man nur bis zu 200 km planen (dann müsste man sich Teilstrecken überlegen), andererseits fehlt einem die Ansage der Straßen bzw. der Abbiegepunkte. Das Mio piepst zwar korrekt und zeigt mit dem Pfeil die Fahrrichtung gut an, aber man muss dann auf das Display schauen, was wegen der geringen Größe und der Kartendarstellung nicht so prickelnd ist. Wenn der Beifahrer damit hantiert und dann die Ansage übernimmt geht das dann aber gut.

Für das Fahrrad finde ich das Mio Ok. Der "Surprise-Me"-Modus ist eine gute Idee. Dabei gibt man eine beliebige Entfernung ein (z.B. 15 km) und man bekommt drei Strecken vorgeschlagen, die (ungefähr) diese Weglänge aufweisen. Dabei wird ein Rundkurs gesucht, was ich sehr gut gelöst finde. Nicht immer fährt man ja am Heimatort los sondern nimmt das Rad am Radträger mit.

Gut finde ich dabei, dass man eine Menge an Informationen angezeigt bekommt (falls man das möchte), so z.B. die Geschwindigkeit, die Durchschnittsgeschwindigkeit, die Entfernung oder die Zeit.

Man kann sich mit dem Mio aber auch zu einem Kartenpunkt oder einer Koordinate (Stichwort Geocaching) führen lassen. Klar gibt es noch POI und die direkte Adresseingabe. Die eingegebenen Adressen werden natürlich gespeichert und man kann dann wieder darauf zurückgreifen. Ich habe meinen Heimatort auch fest abgelegt, so kann ich, egal wie oder wohin ich fahre, mich immer heim führen lassen :D.

Das GPS an sich ist gut. Auch im Auto hatte ich immer zwei von drei Balken, sogar als es in der Mittelkonsole lag.

Die Software (integriert im Mio) verträgt sich nur mit Windows, auch wenn das Laden an anderen Systemen klappt.

Fazit:
Alles in allem finde ich das Mio Cyclo 305 für meine Zwecke Ok. Dennoch nerven mich ein paar Punkte und bin mir nicht sicher, ob der hohe Preis gerechtfertigt ist. Leider kann ich das Mio nicht mit einem anderen GPS-System vergleichen, da ich eben nur ein "normales" TomTom-Navigationssystem besitze, das eben für den PKW ausgelegt ist. Und dort wird man halt mit dem großen Bildschirm verwöhnt und dem besseren Touchscreen (Reaktion, Helligkeit, Auflösung). Daher gibt es von meiner Seite vier gute Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mein bestes Fahrradnavi seit jeher, 1. September 2012
Von 
Andrewz - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Mio Cyclo 305 HC Westeuropa (Ausrüstung)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
In den Zeiten von GPS möchte ich auch bei Fahrradtouren auf ein Navigationsgerät nicht verzichten.
Am Anfang war das mein Smartphone. Da habe ich aber schnell erkannt, dass der Akku schnell zu neige geht und das der Smartphone dafür schlecht geeignet ist.
Dann kam inzwischen ein älteres Garmin Gerät, was ich primär fürs Geocaching benutzte, dann aber auch auf Fahrradtouren immer mitgenommen habe.

Das Mio macht insofern Unterschied, dass es explizit als Fahrradnavi konzipiert ist. Mit Umfangreichem Zubehör wie Fahrradhalterung, Herzfrequenzgurtmesser und Geschwindigkeitssensor ist man vor Allem als Radsportler bestens ausgestattet. Geocaching ist aber damit etwas umständlicher als mit Garmin, weil man die Koordinaten per Hand eingeben muss.

Nun meine Benutzererfahrungen zu diesem Gerät.

Positiv:
+ Umfangreiches Zubehör
+ das Gerät ist leicht und dünn (im Vergleich zu Garmin Dakota)
+ Übersichtliche und intuitive Benutzeroberfläche / Software
+ das Gerät wirkt sehr hochwertig. Gute Verarbeitung
+ genaue Navigation, guter GPS Empfang (auch im Gebäude oder im Wald)
+ vorinstalliet sind 2 Karten von Teleatlas und OSM
+ versprochene 12 Stunden Betriebsdauer bei voller Akkuaufladung kann ich bestätigen
+ Wasserdicht nach IPX7, bedeutet dass ein Gerät bis zu 30 Minuten lang einen Meter tief in stehendes Wasser eingetaucht werden kann, ohne Schaden zu nehmen

Neutral:
~ miniUSB Anschluss anstatt des bei meisten Geräten verwendeten microUSB
~ nur ein Hardware Knopf für Alles: aus/einschalten und zurück
~ Display-Auflösung akzeptabel, aber nicht berauschend
~ man schreibt im Internet, die Karten seien nicht austauschbar. Das konnte ich leider nicht verifizieren. Beim Anschließen an den PC werden 2 Laufwerke angezeigt: Mio data mit 100MB Platz und Mio System mit 3,5GB. An die Karten-Dateien sowohl von Teleatlas als auch OSM kommt man schreibend dran. z.Z. gibt es keinen frei verfügbaren Konverter, der aus OSM-Kartendaten eine Karte in einem für dieses Gerät kompatiblen Format erstellen kann.

Negativ:
- Akku nicht einfach austauschbar (das Gerät muss dafür an Mio eingeschickt werden)
- Touchscreen-Experience alles andere als man es bei modernen Smartphones gewohnt ist. Einfache Auswahl bzw. Knopf-Klick geht problemlos. Wenn man auf der Karte einen Navigationspunkt such wo man hin möchte und versucht dabei die Karte zu verschieben, reagiert das Display, wie es bei den ersten Touchscreens war, sehr träge und ungenau
- Display ist verhältnismäßig klein für die Größe des Geräts
- Keine Möglichkeit der Speichererweiterung durch eine externe SD-Karte

Insgesamt macht das Gerät einen sehr guten Eindruck abgesehen von kleinen Schwächen beim Display und der geschlossenen Hardware. Dafür und nur mit schwerem Herzen einen Stern Abzug.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Gerät, leider etwas zu teuer, 3. Oktober 2012
Von 
Detlef Antemann (Bruchsal) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Mio Cyclo 305 HC Westeuropa (Ausrüstung)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Ich bin kein Radsportler, sondern ein Gelegenheitsfahrer, der zu allem Überfluss auch noch ein Pedelec fährt. Nichtsdesto fand ich das Mio Cycl 305 ein interessantes Gerät, auch deshalb, weil es aufgrund seiner Wetterunempfindlichkeit sich als Navi z.B. auch für mein Motorrad eignen würde.

Zur Zeit fahre ich jeden Tag ca. 10 - 20 km vorwiegend auch aus gesundheitlichen Gründen. Hier kommt der Brustgurt für Pulsmessung zum Einsatz, der, soweit ich das bisher beurteilen konnte, recht zuverlässig und genau funktioniert. Auch die Möglichkeit sich nach einer Fahrt die Tour noch einmal mit einer Vielzahl von Daten wie z.B. Durchschnittsgeschwindgigkeit, Entfernung, Anstieg und Gefälle oder Trittfrequenz anzeigen zu lassen, finde ich praktisch. Zusätzlich kann man die Tour nachmals auf einer Karte nachvollziehen.

"Surprise Me" - eine weiteres Feature des Navis, übberascht den Fahrer mit zufällig ausgesuchten Touren. Wem es in erster Linie um Radfahren an sich geht, für den mag eine solche Funktion interessant sein, wer aber ein bestimmtes Ziel hat, wird damit weniger anfangen können. Alles in allem, ein originelles Extra, auf das man aber auch verzichten könnte.

Im Trainingsmodus lassen sich Zeit sowie Entfernung oder auch zu verbrauchende Kalorien einstellen. Dies lässt sich mit der "Surprise"-Funktion kombinieren, so das dass Navi dem Radler eine Tour vorschlägt auf der er/sie das angegebene Trainingsziel erreichen kann. Für Radenthusiasten einer der wichtigsten Punkte des Navis.

Das Gerät selbst hinterlässt einen absolut wertigen Eindruck. Auch die Wettertauglichkeit ist gegeben, wie ich nach einem mosunartigen Wolkenbruch, den ich auf freiem Feld erleben "durfte", feststellen konnte. Selbst bei starken Regen funktioniert das Gerät und ist offensichtlich entsprechend dicht. Anders verhält es sich allerdings bei Sonnenschein. Je nach Lichteinfall lässt sich auf dem Navi nichts mehr ablesen. Auch empfinde ich selbst das Display einen Tick zu klein. Ein halbes oder ein ganzes Zoll mehr, würden den Gerät gut tun.

Die Installation der mitgelieferten Sensoren zum Erfassen der Trittfrequenz und anderen Daten, lässt sich mittels der mitgelieferten Kabelbinder leicht an jedem Fahrrad anbringen. Auf den ersten Blick mag das zwar etwas improvisiert wirken, aber es erfüllt auf einfachste Weise den geforderten Zweck. Über Mio kann man z.B. auch einen weiteren Satz Sensoren sowie Lenkradhalterungen für das Gerät kaufen, so dass soch das Mio Cyclo 305 auch auf mehren Fahrrädern einsetzen lässt.

Der Akku hält wirklich ziemlich lange durch, so dass auch längere Touren mit zuvor voll geladenem Akku kein Problem sind. Lediglich die Nutzung als Navi für längere Motorradtouren oder Autofahrten ist stark eingeschränkt, da sich nur Touren bis zu einer maximalen Entfernung von 200 Kilometer planen lassen. Aber dafür ist das Mio wohl auch nicht gemacht.

Fazit: ein gutes Gerät, das aber aufgrund einiger verbesserungswürdiger Deteils eine ganze Ecke zu teuer ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mit einigen Schwächen, 3. September 2012
Von 
Don Camillo - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Mio Cyclo 305 HC Westeuropa (Ausrüstung)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
MioCyclo 305 ist ein Fahrrad-Navi mit vielen Funktionen und ein paar Schwächen.

*Befestigung:*

Die Halterung wird mit Kabelbinder und zwei Gummi-Unterlagen befestigt (in meinem Fall am Tria-Lenker). Es ist sehr stabil, kein Verrutschen, kein Wackeln, selbst auf Pflaster oder Schotterwegen.

Ein kleiner Nachteil ist, dass man es so nicht schnell mal auf ein anderes Rad montieren bzw. wenn die Sonne ungünstig aufs Display fällt, neu justieren kann.

*Display:*

Das Gerät ist so groß wie ein Smartphone, wenn auch etwas dicker und schwerer. Es passt jedoch bequem in die Rückentasche eines Trikots, für den Fall, dass man das Rad einmal abstellt.

Laut Hersteller ist das 3-Zoll-Display selbst bei starkem Sonnenlicht gut lesbar. Das kann ich nicht bestätigen und dies ist eines der größten Schwächen. Vielleicht wäre ein entspiegeltes, mattes Display an der Stelle besser.

Sobald es bewölkt ist, gibt es keine Probleme, wobei ich die Helligkeit in den Einstellungen auf maximal stellen würde.

*Einfache Handhabung, intuitiv bedienbar:*

Menü und Bedienung sind selbsterklärend. Über eine zentrale Taste (vergleichbar mit dem iPad) gelangt man zum Home-Screen, den man seinen Wünschen entsprechend anpassen kann.

Der Touchscreen reagiert fast immer sehr schnell. Bei den Aufzeichnungen, d. h. um Zeit, Strecke und Co. zu stoppen, gab es regelmäßig Verzögerungen von mehreren Sekunden, zum Teil ist das Gerät abgestürzt und musste neu gestartet werden.

*Auswahlmöglichkeiten:*

Übersicht:
Hier gibt es eine Übersicht über die wichtigsten Daten, d. h. aktuelle Geschwindigkeit, Durchschnitts-Geschwindigkeit, Max. Geschwindigkeit, Entfernung, Kalorienverbrauch, Zeit, Steigung.

Man kann innerhalb dieses Menüs zwischen drei verschiedenen Ansichten wechseln (ausführliche Übersicht, Kurzfassung und Navigationsübersicht)

Navigation:
Hier stehen verschiedene Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung, u. a. POI (z. B. Fahrradläden, Notfall, Essen & Trinken), Favoriten.

Verlauf:
Die Historie. Es werden nicht nur Entfernung, Zeit, Gesamtanstieg oder Kalorienverbrauch gespeichert, sondern auch Geschwindigkeit, Höhe, Trittfrequenz, Herzfrequenz und Streckenverlauf grafisch angezeigt. Extrem gut gemacht.

Surprise Me:
Einfach Zeit, Geschwindigkeit und ggf. Distanz angeben und man bekommt schnell drei verschiedene Routen vorgeschlagen. Ebenfalls ein extrem gutes Feature.

Training:
Etwas enttäuscht war ich vom Trainings-Modus. Man gibt Entfernung, Zeit und/oder Kalorienverbrauch an und fährt los. Sobald die eingegebenen Vorgaben erreicht wurden, erhält man ein akkustisches Signal und das war’s. Da hätte ich einfach mehr erwartet. Vielleicht kann man das bei zukünftigen Updates mit der Surprise-Me-Funktion verbinden.

Einstellung:
Hierüber lassen sich 12 verschiedene Bereiche einstellen. Alles sehr intuitiv und leicht nachvollziehbar.

*Kartenmaterial & Navigation:*

Strecken von max. 200 km können berechnet werden. Ich fand die Routenberechnung sehr schnell. Manche Anweisungen auf dem Display haben vom Streckenverlauf wenig Sinn gemacht. Abbiegen, wo kein Abbiegen möglich war bzw. erst später. Aber das ist auch bei Auto-Navis nicht anders.

Die Anweisungen erfolgen über ein akkustisches Signal, was für meine Begriffe völlig ausreichend ist. Der Kartenausschnitt, z. B. beim Abbiegen, wird dann vergrößert angezeigt (falls man es bei Sonneneinstrahlung erkennen kann).

*Fazit:*

Es ist mit Einschränkungen ein sehr gutes Gerät mit langer Akkuleistung, vielen extrem gut gelungenen Funktionen, z. B. Surprise Me sowie Möglichkeiten, die gefahrene Route auszuwerten. Es lässt sich intuitiv bedienen und lädt Strecken für meine Begriffe sehr schnell. Die Montage geht schnell und einfach. Es verrutscht selbst auf holprigem Untergrund nicht.

Leider ist das Gerät bei Sonneneinstrahlung als Navi nicht zu gebrauchen, man kann zu wenig erkennen. Vielleicht wäre ein mattes Display an der Stelle besser. Auch fand ich die lange Reaktionszeit bzw. das Abstürzen als extrem lästig und störend.

Wegen der doch eingeschränkten Nutzung bei Sonne vergebe ich trotz des ansonsten sehr großen Funktionsumfangs 3 Sterne. In der Preisklasse möchte ich das Gerät das ganze Jahr nutzen, nicht nur bei wolkenverhangenem Himmel. Wen das nicht stört, dem kann ich das Gerät ansonsten uneingeschränkt empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mio Cyclo 305, 9. April 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mio Cyclo 305 HC Westeuropa (Ausrüstung)
Sehr schnelle Anlieferung.
Sehr korrekte Preis.
Alles funktioniert reibunglos.
Nur gibt es nicht die funktionaliaet um zu Trainieren basiert auf Herzritmus. Schade.
Sonst ist alles OK.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bei Sonnenschein kaum zu gebrauchen, 11. März 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mio Cyclo 305 HC Westeuropa (Ausrüstung)
Ich hatte mir dieses Navi für Fahrradtouren bestellt, denn dafür ist es ja auch gedacht. Optisch macht es einen wertigen Eindruck und lässt sich auch sehr gut bedienen. Allerdings ist es meines erachtens besonders bei Sonne kaum zu gebrauchen. Das Display ist im Verhältnis zum Gerät selbst zu klein geraten und bei direkter Sonne schlecht ablesbar. Da das Gerät allerdings keine Sprachansagen macht, sondern nur Pieptöne als Hinweis von sich gibt, muss man zwingend auf's Display gucken. Hier muss man schon extrem aufpassen, dass man während der Fahrt nicht im Graben landet... für den Preis, sollte man mehr erwarten können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kompaktes Technikwunder - sehr zu empfehlen, 17. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Mio Cyclo 305 HC Westeuropa (Ausrüstung)
Kompaktes Technikwunder

Der MIO Cyclo 305 HC ist für mich zur ersten Wahl in der Trainingssteuerung geworden.
Das übersichtliche Design und die selbsterklärende Menüführung machen ausgedehnte
Trainingsfahrten zum Vergnügen. Die Möglichkeit, die Surprise Me- Funktion nutzen zu
können, macht die Planung der Trainingsrunde überflüssig. Das Gerät schlägt nach
Vorgabe der Trainingszeit oder Distanz drei Routen vor, eine Funktion, die ich rege nutze,
um Abwechslung in den Trainingsalltag zu bringen. Die Spannung, welchen Abzweig man
angezeigt bekommt, kommt einem Marathonwettkampf, bei dem man selten die gesamte
Kursführung kennt, sehr nahe. Das ist reales ''Wettkampftraining''.

Starker Akku mit langer Laufzeit und Zubehör

Die Akkulaufzeit reicht wahrscheinlich locker für sehr lange Trainings aus, ich lade den
Akku meist erst nach 2-3 Fahrten voll auf, somit habe ich eine Akku- Laufzeit bis 12
Stunden bereits erreicht (ich trainiere in der Regel bis 4 h maximal am Stück). Da ich auf
dem MTB und auch dem Strassenrad unterwegs bin, habe ich beide Räder mit dem
Tacho-Trittfrequenz- Zubehör ausgestattet,. Es empfiehlt sich, einen zweiten Sensor für
das Zweit-Rad zu ordern, wenngleich die Montage des im Bundle enthaltenen Sensor-Kits
sehr schnell geht. Der Brustgurt für die Herzfrequenz ist ebenfalls im Paket enthalten. Er
ist textil und trägt sich sehr angenehm, kaum spürbar.

Übersichtlich und Auswertungsfreundlich

Das Display des Cyclo 305 ist wie genannt sehr übersichtlich und lässt sich auch mit
Langfingerhandschuhen, wie ich sie im MTB- Sport verwende, toll bedienen. Die
Beleuchtung des Displays ist im Wald sehr gut, gerade in dunkleren Passagen. Bei starker
Sonneneinstrahlung reflektiert der Bildschirm etwas, was aber nicht stört. Die Ablesbarkeit
der Daten ist immer gewährleistet.
Die Auswertung der Daten erfolgt über die MIO-Share- Software, die vor Kurzem ein
Update erfahren hat. Per Mini-USB kann man Tracks auslesen und am PC auswerten,
teilen und bearbeiten. Ein tolles Feature, was mir als Athlet sehr hilft, um die
Trainingseinheiten effektiv kontrollieren zu können.

Im Wettkampf erprobt

Meine Erfahrungen im Wettkampf sind ebenfalls sehr gut, auch wenn es mal hektisch wird,
die Bedienung des MIO ist immer intuitiv. Verzichten auf meinen Cyclo 305 möchte ich als
Fahrer unseres von MIO unterstützten Mountainbiketeams nicht mehr. Er ist zu einem
echten Begleiter geworden, der einfach Spaß macht. Ich kann das Gerät uneingeschränkt
empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa3441e04)

Dieses Produkt

Mio Cyclo 305 HC Westeuropa
EUR 250,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen