Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fetzt!, 16. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Whitechapel (Audio CD)
So, ich habe im Vorfeld schon einige Rezensionen gelesen, einige negative und eine relativ positive. Besonders sind mir dabei Vergleiche mit Slipknot aufgefallen. Diesen Vergleich kann ich nicht bestätigen. Möglicherweise ist damit die Sprecherstimme, die hier und da mal wieder auftaucht gemeint. Naja, ist mir auch egal.

Als ich heute morgen die CD erhielt, hörte ich mir das erste Lied zunächst am Pc sitzend mit Kopfhörern an. Da fehlte mir aber das richtige Feeling und meine Kopfhörer lieferten einfach nicht den anständigen Druck. Ab Hate Creation, das ja bereits vorher auf Youtube von der Band veröffentlicht war und somit nix Neues für mich, hörte ich die CD dann mit voll aufgedrehter Anlage und auf Max. gestellten Subwoofer. Und ab Song Nummer 3. (Cult)uralist gings dann richtig los. Die Wände fingen schon leicht an zu beben und ich bekam doch langsam ein Grinsen ins Gesicht. Nr. 4: Dementia musste dann auch gleich vier mal gehört werden. Das Introriff mit den Störsounds macht schon gut was her und wenn einem dann die gesamte Gitarren- und Drumfront rythmisch in den Magen schlägt ist es sowieso vorbei. Dementia ist mein Highlight und möchte bitte so laut wie möglich und mit kräftigem Bass gehört werden. Whitechapel schaffen es meiner Meinung nach aus dem Deathcore-brei herauszustechen. Bei vielen anderen Bands habe ich das Gefühl, dass man sich auf jeder CD nur noch wiederholt. Höre ich mir alle vier Whitechapel Alben hintereinander an, habe ich dieses Gefühl nicht und trotzdem bleiben sie ihrem Stil treu. Mein Tiefpunkt hatte ich bei Section 8, dass ich schon auf der EP nicht so gerne mochte. Aber das gehört meiner Meinung nach dazu. Beim Instrumental Devoid hätte ich mir etwas mehr gewünscht. Das Stück endet leider viel zu schnell. Meine Higlights sind somit auf jeden Fall "(Cult)uralist", "I,Dementia" und "The Night Remains".

Insgesamt ist das Album meiner Meinung nach zu empfehlen. Wer Whitechapel mag und nicht, wie ein paar Menschen von denen ich Rezensionen gelesen habe, von einer Band immer die selben Songs erwartet, sondern etwas Neues hören will, ist mit diesem Album gut bedient. Ich bin auf jeden Fall zufrieden und werde mir Whitechapel von Whitechapel noch einige Male anhören.

P.s.: Ich schreibe eigentlich keine Rezensionen, aber da hier noch keine steht und ich den Meinungen auf anderen Seiten nicht zu stimmen kann, dachte ich mir, ich versuch's mal. Wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß beim hören und bin auf andere Meinungen gespannt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fetzt!, 16. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Whitechapel (Audio CD)
So, ich habe im Vorfeld schon einige Rezensionen gelesen, einige negative und eine relativ positive. Besonders sind mir dabei Vergleiche mit Slipknot aufgefallen. Diesen Vergleich kann ich nicht bestätigen. Möglicherweise ist damit die Sprecherstimme, die hier und da mal wieder auftaucht gemeint. Naja, ist mir auch egal.

Als ich heute morgen die CD erhielt, hörte ich mir das erste Lied zunächst am Pc sitzend mit Kopfhörern an. Da fehlte mir aber das richtige Feeling und meine Kopfhörer lieferten einfach nicht den anständigen Druck. Ab Hate Creation, das ja bereits vorher auf Youtube von der Band veröffentlicht war und somit nix Neues für mich, hörte ich die CD dann mit voll aufgedrehter Anlage und auf Max. gestellten Subwoofer. Und ab Song Nummer 3. (Cult)uralist gings dann richtig los. Die Wände fingen schon leicht an zu beben und ich bekam doch langsam ein Grinsen ins Gesicht. Nr. 4: Dementia musste dann auch gleich vier mal gehört werden. Das Introriff mit den Störsounds macht schon gut was her und wenn einem dann die gesamte Gitarren- und Drumfront rythmisch in den Magen schlägt ist es sowieso vorbei. Dementia ist mein Highlight und möchte bitte so laut wie möglich und mit kräftigem Bass gehört werden. Whitechapel schaffen es meiner Meinung nach aus dem Deathcore-brei herauszustechen. Bei vielen anderen Bands habe ich das Gefühl, dass man sich auf jeder CD nur noch wiederholt. Höre ich mir alle vier Whitechapel Alben hintereinander an, habe ich dieses Gefühl nicht und trotzdem bleiben sie ihrem Stil treu. Mein Tiefpunkt hatte ich bei Section 8, dass ich schon auf der EP nicht so gerne mochte. Aber das gehört meiner Meinung nach dazu. Beim Instrumental Devoid hätte ich mir etwas mehr gewünscht. Das Stück endet leider viel zu schnell. Meine Higlights sind somit auf jeden Fall "(Cult)uralist", "I,Dementia" und "The Night Remains".

Insgesamt ist das Album meiner Meinung nach zu empfehlen. Wer Whitechapel mag und nicht, wie ein paar Menschen von denen ich Rezensionen gelesen habe, von einer Band immer die selben Songs erwartet, sondern etwas Neues hören will, ist mit diesem Album gut bedient. Ich bin auf jeden Fall zufrieden und werde mir Whitechapel von Whitechapel noch einige Male anhören.

P.s.: Ich schreibe eigentlich keine Rezensionen, aber da hier noch keine steht und ich den Meinungen auf anderen Seiten nicht zu stimmen kann, dachte ich mir, ich versuch's mal. Wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß beim hören und bin auf andere Meinungen gespannt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Typisch Whitechapel, 18. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Whitechapel (Audio CD)
Es fängt an mit einem Schlag ins Gesicht.
Es hört auf mit einem Schlag in die Magengrube.

Glanzleistung von Whitechapel mehr gibts nich zu sagen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Is das Noch Deathcore oder Darf Das Death Metal ?, 30. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Whitechapel (Audio CD)
Ich bin ein großer Fan von Whitechapel und besitze alle Alben. Ich habe mir also das Whitechapel album mit Großer Erwartung gekauft und war überrascht! Die Sechs haben sich selber übertroffen! Dieses Meisterwerk ist Göttlich und lässt die alten Aben im Schatten. Meiner Meinung nach ist dieses Album Kein Deathcore mehr sondern Moderner Death Metal. Die Growls von Phil BOzeman lassen das Haus erzittern und die Nachbarn aufschrecken... Dieses Album kommt mit soviel Gewlat und Melodie um die Ecke das selbst eingefleischte Death MEtal hörer ruhig zu diesem Meisterwerk greifen können.
Meine Persönlichen Lieblingslieder :
- I, Dementia
- Faces
- Hate Creation

Kauft es Euch !!
Dieses Album stellt alles andere was ihr vorher gehört habt in den Schatten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtkauf für Whitechapel Fans, 19. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Whitechapel (MP3-Download)
Ich habe mir dieses Album blind vorbestellt, als ich gelesen habe, dass Whitechapel ein neues Album rausbringt.
Ich möchte nicht lange um den heißen Brei herum reden. Für mich ist dieses Album der bisherige Höhepunkt der Schaffensphase von Whitechapel. Wer die bisherigen Arbeiten der Band mochte, dem wird es schwer möglich sein, diese nicht zu lieben. Ein wunderschönes und vielschichtiges Death Metal Album, das seinesgleichen sucht. Die Jungs aus Tennessee haben sich einen großen Schritt weiterentwickelt, ohne ihre Qualitäten einzubüßen, oder ihren ursprünglichen Stil zu verraten. Es ist unverkennbar Whitechapel, wartet jedoch mit spannenden neuen Facetten auf.

Fazit: Für mich ein Meisterwerk des Death Metal und ein Juwel für Anhänger des Genres.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtkauf für Whitechapel Fans, 19. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Whitechapel (Audio CD)
Ich habe mir dieses Album blind vorbestellt, als ich gelesen habe, dass Whitechapel ein neues Album rausbringt.
Ich möchte nicht lange um den heißen Brei herum reden. Für mich ist dieses Album der bisherige Höhepunkt der Schaffensphase von Whitechapel. Wer die bisherigen Arbeiten der Band mochte, dem wird es schwer möglich sein, diese nicht zu lieben. Ein wunderschönes und vielschichtiges Death Metal Album, das seinesgleichen sucht. Die Jungs aus Tennessee haben sich einen großen Schritt weiterentwickelt, ohne ihre Qualitäten einzubüßen, oder ihren ursprünglichen Stil zu verraten. Es ist unverkennbar Whitechapel, wartet jedoch mit spannenden neuen Facetten auf.

Fazit: Für mich ein Meisterwerk des Death Metal und ein Juwel für Anhänger des Genres.

Für diese Ausgabe: erwähnenswert bei der bonus cd recorrupted ist für mich vor allem die accoustic version von end of flesh, die ein wenig an das schöne thema aus dem videospiel diablo erinnert, wem das ein begriff ist. die remixe sind nicht unbedingt der rede wert. das pantera cover ist gut. wer noch mehr von whitechapel braucht, kann sich diese version zulegen, das wichtigste ist jedoch das album.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Whitechapel
Whitechapel von Whitechapel (Audio CD - 2012)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen