Fashion Pre-Sale Hier klicken Jetzt informieren foreign_books Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More madamet Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen6
4,2 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,39 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Oktober 2012
Als der Sampler in den 80gern auf Vinyl kam, lief die Scheibe bei mir rauf-und-runter. Auch kaufte ich mir die MC davon, welche mein Walk-Man für eine seeeehr lange Zeit nicht mehr verließ...

Vieles aus den 80gern mag ich einfach nicht mehr hören, doch diesen Sampler (und Propaganda an sich) genieße ich nach wie vor!!!

Ja, die Abmischung ist 1-A-Sahne!! Sehr geniale Übergange!! Und endlich habe ich p:Machinery (The Beta Wraparound) als vollständige Version in meiner Sammlung. Ein äußerst gelungener Mix!! WOW!!!!!

Auch die Gestaltung der CD-Hülle ist super gut!!

Tracks 9, 11, 12, 13, 14 sind previously unreleased!!!!
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2015
Neben perfekt durchkomponierten und auf Hochglanz produzierten Pop-Symphonien gab es doch von Anfang an bei ZTT immer auch das Zerhackstückte. Frühe Cut-Ups sozusagen.

Hört Euch die B-Seite der "Dr. Mabuse"-Single an "Der Spieler: The Second Side: 'B To-Morrow'" bzw "(An International Incident)" arrangiert von Propaganda and Trevor Horn (5:43) von 1984. Das ist eine etwas atonale Klang-Collage aus Soundschnipseln, Samples und mit Hall und ähnlichen Effekten verfremdeter Teile aus "Dr. Mabuse" und "Femme Fatale". (Auch zu finden auf der Doppel CD "The Art of the 12", Volume Two" letzter Track auf der ersten Disc)
Und in der Maxi-Version von 1984 "Das Testament Des Mabuse: The Third Side" (10:14) beginnt nach 4:54 Min. plötzlich ein 2:10 Min. langer Gewehrmaschinen-artiger Break, der auch sehr verstörend ist; aber doch cool! Da ist "Warum schmerzt es, wenn mein Herz den Schlag verpasst" rückwärts zu hören. Wow! Böses Backward-Masking!-D

Trevor Horn liebte immer auch die Brüche in tollen Popsongs, die die Werke nicht zu gefällig erscheinen ließen. In vielen Trevor Horn produzierten Songs wird die Harmonie nach einer Weile gestört und findet dann wieder zum Thema zurück. Das war doch das faszinierende an den vielfältigen Maxi-Re-Mix-Versionen! Z.B. der Mittelteil von Art of Noise' "Moments in Love", da wird die harmonische Gebetsmühle von einem seltsam anmutenden "Now. Now." Und "Aah. Aah." gestört, um dann nach Harfenklängen wieder den Rhythmus und die Melodie aufzunehmen.
Und Andrew Poppy hat das Zerfasern und neu Zusammenstückeln einer Komposition doch auf ZTT voll auf die Spitze getrieben.

Wenn man genau hinhört, kann man bemerken, dass die Brüche nicht beliebig gesetzt sind. So erreicht auf "Wishful Thinking" "Abuse" gerade das Ende eines Abschnitts, als genau passend "Machined" einsetzt und die Geschichte übernimmt und weiter erzählt.
Ich finde aber die 4:17 Min.-Version von "Abuse" besser. SOwas Ohr-gastisches... Da hab ich mich als 1/2wüchsiger schon drüber gefreut!-D

Und auf dem Cover steht "Disturbdances", also gestörte, beunruhigende, durcheinandergebrachte, belästigende, verstörende Tänze...

Also ICH finds GENIAL! Und meine Freude daran nutzt sich bisher nicht ab.

"Das geht natürlich nicht so glatt ins Ohr wie Peter Alexander!", um es mal mit Loriot zu sagen!-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2002
Wer kennt den 80er Jahre Film "Ist sie nicht wunderbar ?" ...
... auf dem Soundtrack dieses Films fehlt ein wichtiger Titel ... : Nämlich der obergeniale Film - Opening - Track in dem Mary Stuart Masterson Schlagzeug spielt... zum Propangda Track "Abuse".
Auf dieser CD zu finden ... !
11 Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2002
Remix-CDs wie diese gibt es heute wie Sand am Meer, aber in den tiefen 80ern war es eine echte Rarität. Komplett andere Fassungen der "Secret Wish" Stücke, hörenswert und spannend.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2002
Die Titel des hervorragenden Albums "A Secret Wish" wurden zerfleddert und unter dem Mantel eines "Remix"-Albums namens "Wishful Thinking" veröffentlicht. Dabei wurde die exzellente Abmischung des Originals verworfen, die hier vorliegende Abmischung ist leider mißlungen! Um "Wishful Thinking" mit "A Secret Wish" bzgl. Abmischung zu vergleichen, könnte "Totur statt Wohlklang" passen. Schade. Die Stücke selbst sind auch nicht "am Stück", meist sind es fragmentierte Fassungen, es kommt niemals die musikalische, klangliche und stilistische Tiefe aus wie bei "A Secret Wish". Trotz dieser fragmentarischen Struktur wurde kein durchgehendes Motiv erzeugt (z.B. im Sinne eines sog. "Mega-Mix"), es bleibt Stückwerk.
ZTT haben Mitte der 80er bewiesen, daß sie aus einem Minimum an Musikalischer Tiefe mit Hilfe von Arrangement und Produktion gute, hörenswerte Musik machen können. Hier haben sie leider das Gegenteil geschafft - aus dichtem, anspruchsvollem Material wurde ein ganz schwaches Album erzeugt.
33 Kommentare|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2001
Mit diesem Album ist ein wahrhaft großer Wurf gelungen! Wer erst ein mal auf den Geschmack gekommen ist, kommt auch nicht an "1234" oder "Wishfull Thinking" vorbei. Darf in keiner 80'er-Jahre Sammlung fehlen!Sehr gut abgemischt und arrangiert!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,59 €
8,89 €