Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
46
4,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:15,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. April 2012
Was macht auf dem heutigen Musikmarkt noch den Überraschungseffekt aus? Eine völlig unerwartete Stimme gemixt mit schlichtem Sound der diese trägt und nicht in den Hintergrund drängt. Ich hatte das Vergnügen IMANI als Vorgruppe von James Morrisson live zu erleben. Der Effekt sprach mehr als tausend Worte: Diese kleine zierliche Person kam auf die Bühne, machte den Mund auf und nach den ersten drei Worten kam aus dem Publikum ein Unisono WOW und danach hatte sie uns alle an der Leine. Die Tiefe von IMANIs Stimme erinnert an eine Mischung aus Macy Grey und Tracy Chapman, aber die Songs sind alles andere als Ohrwürmer: gerade denkt man "jetzt hab' ich den Song verstanden" und schon nimmt er eine ganz andere Richtung. Kein Mainstream und auf jeden Fall hörenswert. A capella nur mit Gitarrenbegleitung war natürlich super, aber auch professionell abgemischt Musik für alle, die Lust am Hinhören haben.
11 Kommentar| 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2012
Ein echtes Juwel in der Musikwelt.
Ich bin seid Jahren enttäuscht von Tracy Chapman.
Die Texte waren o.k., aber das Gefühl für eingängige Musik hat diese Frau leider völlig verloren.
Auf diesem Album finde ich genau dieses Gefühl für Melodien und Harmonien wieder.
Der Vergleich IMANY und TRACY C. läßt sich nunmal nicht vermeiden.
Jeder der diese Frau vorher nicht kannte, wird als erstes an T.Chapman denken.
12 Titel perfekt akustisch und sperrlich instrumentiert vorgetragen.
Absolute Suchtgefahr für den, der diese CD erstmal gehört hat.
Bei mir läuft das Album z.Z. in der Dauerschleife.
K A U F E N !!!!!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2016
Schon der Einstieg, Slow Down, hält, was der Titel dieses Songs fordert: Zurücklehnen, sich entspannen, die Augen schließen und fasziniert einlassen auf diese dunkle, etwas gebrochen und dennoch so zärtlich wirkende Stimme dieser franco-komorischen Sängerin, die allerdings Englisch singt, was aber mit ihrem Akzent durchaus charmant wirkt. Der mitschwingende leichte Reggae-Rhytmus und die sparsam eingesetzte Instrumentierung unterstreichen die Tiefe des mitunter melancholischen Gesangs, wobei leicht nicht mit "seicht" zu verwechseln ist. In diesen Gewässern bewegt sich Imany leider mit ihrem Soundtrack zu dem 2014 erschienen Film "Was Frauen wirklich wollen", den ich als Mann schon ärgerlich finde, weil er so von Dummchen-Klischees durchsetzt ist, dass es eigentlich jeder Frau weh tun müsste. Aber das ist eine andere Geschichte, zurück zu dieser großartigen CD von 2011 und einer jungen Sängerin, wie ich sie mir als Künstlerin auch für ihre Zukunft wünschen würde. Trotz ihrer so markanten, unverwechselbaren Stimme ist kein Lied wie das andere, und die gesamte CD birgt Einiges an angenehmen Überraschungen, aber hören Sie doch selbst: Ich kann The Shape of a broken Heart nur unbedingt empfehlen.
Wie heißt es so treffend in einer Strophe von Slow Down - Zitat:
... You do the best you can
Doesn't have to be grand
Open your arms
Now is the time
To get on with your life
Hold on
Mend your heart and enjoy the ride ...
Zitat Ende, dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2012
ich bin durch Zufall auf das Album gestoßen!
Hab ein Wenig gehört, gelesen, und Vergleiche wie Tracy C. oder Carla B. gelesen. Wegen Letzterer war die Sache für mich fast schon erledigt. Wegen 'singendes Model' und dachte mir 'na ja, was ein gutes Studio so alles leistet'. Hab dann auf youtube nach ein paar Konzetmitschnitten gesucht und was ich da gesehen hab, hat mich vollends überzeugt. Die Entscheidung war gefallen, schnell im download gekauft und seitdem kann ich mich nicht satthören!
Schlichte Musik, die so wie es sein soll von der Stimme lebt. So viel Kraft, Wärme und Tiefe hab ich lange nicht mehr gehört. Ich möchte bewußt keine Vergleiche anstellen, ich denke das wird den jeweiligen Künstlern nicht gerecht! Meine Empfehlung, anhören, wirkenlassen und einfach nur genießen. Das ist ganz ganz tolle Musik, an der man noch in Jahren Freude haben wird.
So, jetzt hab ich einen Wunsch, ich will IMANY mit ihre Musik unbedingt live erleben!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2013
Imanys Debutalbum handelt von der Flüchtigkeit und Zerbrechlichkeit zwischenmenschlicher Beziehungen. Ihr Gesangsvortrag sticht hervor, weil die Instrumentierung zurückhaltend ist. Besonders empfehlenswert die Songs "Slow down" und "Take care of the one you love"!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2013
"Pray for help" habe ich im Internet gefunden und wurde sofort zu meinem Lieblingslied! Imany hat auf ihrem Album super Texte mit abwechslungsreicher Musik und ihrer einzigartigen Stimme kombiniert. Ich bin schlichtweg begeistert :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2013
Diese CD wurde mir von einer Freundin empfohlen, weil ich audiophile Frauenstimmen mag. Und dieser Tipp erwies sich als goldrichtig, denn die Bezeichung "audiophile" ist bei diesen Aufnahmen wahrlich gerechtfertigt.
Beim Hören begeistert eine äußerst gelungene Tontechnik, welche den Gesang von Imany klar und sauber von den Instrumenten abgrenzt und sehr präzise in den Raum stellt.
Das dunkle Timbre und die Ausdruckskraft der Stimme begeistern und selbst die zeitweise Rauhigkeit und Melancholie des Gesangs passen hervorragend zu den Texten.
Apropos Texte, - gerade sie zeigen, daß hier eine empfindsame und zerbrechliche Künstlerin am Werk ist, für die das Singen weit mehr ist, als eine bloße Ansammlung von Worten in Gesangsform wiederzugeben.
Und wer unvoreingenommen die Ohren spitzt, kann bei Imany noch die Facetten heraushören, die es bei der mit ihr verglichenen Tracy Chapmann (leider) längst nicht mehr gibt.
Trotzdem hinkt auch dieser Vergleich, denn ich kenne viele Chapmann-CD's und kann daher guten Gewissens sagen, daß Imany ihren ganz eigenen Stil pflegt.
Da wird nichts kopiert, da wird nichts imitiert (- wie ihr manche andere Rezensenten unterstellen) - ganz sicher nicht, - zumal sich Imany allein auf ihren Gesangsausdruck konzentriert, während Tracy Chapmann auf ihren letzten Studio-CD's nicht nur singt, sondern alle (!)Instrumente selbst eingespielt hat.
Imany befindet sich einfach in einer anderen Liga; - einer Liga, die aber weder besser noch schlechter ist als die von Tracy Chapmann, sondern nur anders.
- Klare Kaufempfehlung an alle, die superbe Aufnahmetechnik lieben und mal eine recht eigenständige Künstlerin mit einer sehr ausdrucksstarken Stimme hören wollen.

Musik: 4,5 Sterne
Interpretation: 4,5 Sterne
Aufnahmetechnik: 5 Sterne
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2013
Was für eine Stimme! Was für ein tolles Album! Nur durch Zufall habe ich Imany entdeckt und bin restlos begeistert. Die dunkle, samtige Stimme geht direkt ins Herz und hallt lange nach. Hoffentlich gibt es weitere Alben von dieser charismatischen Sängerin.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2013
Durch Zufall bin ich auf diese tolle Sängerin gestoßen! Ihre Stimme hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Einflüsse von Tracy Chapman merkt man sofort, allerdings gefällt mir Imanys (bürgerlicher Name Nadia Mladjao) besser. Ich kann die CD/mp3 jedem empfehlen, der Musik mit Tiefgang mag ohne sich belastet zu fühlen. Habe die Songs nun ein paar Mal rauf und runter gehört, teilweise ganz aufmerksam und intensiv, dann wieder im Hintergrund laufen lassen. Funktioniert für mich beides gut! Eindeutige Kaufempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2012
Ich habe Imany live als Vorgruppe bei ZAZ gehört und gesehen. Auch wenn ich mich nicht wirklich darauf konzentrieren konnte, weil ich das Hauptkonzert nicht abwarten konnte, ist mir die sympatische und edle Erscheinung und natürlich die hammergeile Stimme dieser Sängerin im Kopf geblieben, so dass ich ein paar Tage danach die "Acoustic Sessions" gekauft habe. Und ich habe es nicht bereut. Auch wenn es kein billiger Pop ist, konnte ich mich gleich wieder an die Melodien des Konzerts erinnern und je mehr ich mich hineinhörte, desto toller fand ich die Musik.
Das Debütalbum beinhaltet unter anderem diese Lieder auch in Studio Versionen. Ich muss zugeben, dass mir die akkustischen Versionen zum Teil besser gefallen. Aber auch die Studio Versionen mit ein wenig mehr Instrumentalisierung sind einfach nur schön. Ich kann sagen, dass es für mich eigentlich kein einziges schlechtes Lied gibt. Den häufigen Vergleich mit Tracy Chapman kann ich nur stimmlich nachvolliehen. Auch wenn Imanys Stimme meiner Meinung nach noch tiefer, voluminöser und gefühlvoller ist. Musikalisch finde ich Imany aber souliger und eher mit Worldmusic-Einflüssen, was das ganze für mich persönlich interessanter macht (ohne die Chapman abwerten zu wollen). Deshalb mein Fazit: Wer auf intelligente, handgemachte Musik mit einem Hauch Exotik steht, der sollte sich das Album auf jeden Fall anhören und kaufen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden