Kundenrezensionen


71 Rezensionen
5 Sterne:
 (53)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


50 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vertrautland
In der Vorfreunde auf die Veröffentlichung sind die Vorgängealben nochmal auf dem Plattenteller (i.e. der Playlist, oh Mann, die Technologie entwickelt sich schneller als die Sprache ;-) gelandet. 'Hopes and Fears' bleibt dabei in meinen Ohren immer noch das absolute Favorit im Vergleich zu den beiden Folgealben. Zu schön, elegant, melancholisch und...
Vor 23 Monaten von ROTT veröffentlicht

versus
3.0 von 5 Sternen Nicht schlecht, aber die Vorgänger waren um einiges besser
Ich habe mir die CD gekauft, weil ich die vorangegangenen alle schon habe, bei Keane kann man nichts verkehrt machen, dachte ich mir. Strangeland wirkt jedoch ein wenig gewollt, aber nicht gekonnt. Als wenn die Künstler gezwungen wurden, eine Platte zu machen, aber keine richtige Idee hatten. Man hört den Keane-Sound heraus, aber es wirkt einfach nicht.
Vor 1 Monat von Judy38 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

50 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vertrautland, 4. Mai 2012
Von 
ROTT - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Strangeland (Audio CD)
In der Vorfreunde auf die Veröffentlichung sind die Vorgängealben nochmal auf dem Plattenteller (i.e. der Playlist, oh Mann, die Technologie entwickelt sich schneller als die Sprache ;-) gelandet. 'Hopes and Fears' bleibt dabei in meinen Ohren immer noch das absolute Favorit im Vergleich zu den beiden Folgealben. Zu schön, elegant, melancholisch und hochmelodiös war das Debüt Album. Und zu anders natürlich, ohne Gitarren, und das bei einer UK Band. Entsprechend formierte sich die Legion der Keane Hasser sehr schnell. Durfte jeder mal lästern und draufhauen, gerade die britischen Musikerkollegen, Keane blieben dabei immer sophisticated und locker. Und sie werden natürlich nicht enttäuscht, beide Fraktionen, die Fans und die Verachter. Keane geht einen Schritt zurück und liefert den BritPOP, der sie mit dem ersten Album sofort sehr populär gemacht hat. Grosse Gefühle, grosse musikalische Landschaften, eine Stimme, die immer noch die Welt leuchten lässt und wundervolle Melodien, die manchmal an die Beatles, manchmal an a-ha, manchmal an Crowded House erinnern. Und nicht so viel Kirmes Geschunkel und 80er Verbeugung wie auf 'Perfect Symmetry'.

YOU ARE YOUNG. Der Opener nimmt einem direkt die Angst, dass es dort weitergeht, nämlich etwas zu aufgepeppt, wie auf dem letzten Album. Kein Discotouch, vielmehr das bekannte elegante Piano und eine sanfter stetiger Beat.

Es geht weiter mit zwei schon fast klassischen Keane Songs und jetzt weiss der Hörer endgültig, keine Experimente mehr. SILENCED BY THE NIGHT hat eine wunderschönen erhebendes Refrain und DISCONNECTED hat die schönste Melodie seit 'Bad Dream'. Und ist damit natürlich auch genau die richtige Wahl für die erste Single.

WATCH HOW YOU GO. Die Überhymne des Albums, bei der die Beatles Pate gestanden haben. Was aber nicht negativ gemeint ist, dann könnten manche Gitarre spielende Kollegen ja sofort einpacken. Der pure Pop, wunderschön.

SOVEREIGN LIGHT CAFÉ ist musikalisch etwas reduzierter, zurückgenommener. Der Charm des Songs liegt in den Texten, jugendliche Verträumheit trifft auf Frustration, Springsteen in seinen Anfangstagen lässt grüssen.

ON THE ROAD. Einer der wenigen Upbeat Songs. Nicht besonders, aber auch nicht störend.

THE STARTING LINE gefällt vor allen auch wieder durch seine Lyrics, ein spannender Ausflug zum Thema Freundschaft und Vergebung.

BLACK RAIN sticht aus dem Rest der Platte hervor, ist aber kein Fremdkörper. Sehr elektronische Beats und verzerrte Gitarren, die fast wie ein Glockenspiel im Wind klingen erzeugen ein Ambiente Feeling. Wahlweise je nach eigenem Musikgeschmack auch eine Erinnerung an Radiohead. Gänsehaut.

NEON RIVER. Hier wird es etwas flotter, der Songs geht in Richtung der Killers, nett im positiven Sinne. Sehr entspannt und laidback. Beim mehrmaligen Hören - es sind inzwischen zwei Wochen vergangen - muss ich sagen, das ist einer meinen beiden Lieblingssongs von der Platte.

DAY WILL COME. Der vielleicht typischte Keane Song, wäre auch wunderbar aufgehoben gewesen unter den Perlen des Debüt Albums. Eine der energetischeren Songs, in dem sich Harmonien Schicht für Schicht nach oben ranken. "Some days will set your world on fire", wie oben schon gesagt, diese Musik macht die Welt leuchtend.

IN YOUR OWN TIME. Eine wahre Stadionhymne, der man sich nicht entziehen kann, so sehr man auch will, dieser Melodie kann man nicht entkommen.

SEA FOG. Eine Pianoballade beendet das Album und gibt einem Zeit, wieder in die Realität zurückzukommen. Mit einer leichten Nuance von Resignation ('I won't fight through the rising tide if that's the way it has to be.') wird der Hörer entlassen. In welche Welt auch immer '

Ein fremdes Land ist 'Strangeland' nicht geworden, vielmehr ein vertrautes. Piano verliebter Indipop, das muss man natürlich mögen. Mir gefällt es, da es den Kreis schliesst und sich wunderbar im Plattenschrank neben 'Hopes and Fears' machen wird. Also bildlich im Plattenschrank ;-).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schrittweise zurück zur alten Stärke!, 4. Mai 2012
Von 
Kleinerhobbit33 (Worms) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Strangeland (Audio CD)
Nach dem, für mich, unsäglichen Night Train melden sich Keane nun mit einem neuen Album zurück. Nachdem ich im Inernet den ersten Trailer inklusive Soundschnippseln gesehen hatte habe ich, ganz mutig, die Platte vorbestellt.

Heute liegt sie dann auch, wie immer pünktlich, vor mir. Was ich nach zwei Hördurchgängen sagen kann...Keane kehren langsam aber sicher wieder zu ihrem alten Sound zurück. Die elektronischen Spielereien wurden fast komplett reduziert und das Piano nimmt wieder mehr Platz ein.

Und auch der Gesang von Tom Chaplin klingt für mich befreiter, im Vergleich zur EP fast Euphorisch!

Zwölf Songs haben die Jungs aud die Platte gepresst, alle im typischen Keanesound gehalten. Für den einen mag das langweilig sein, mir schmeichelt es in den Ohren. Denn wenn man ehrlich ist waren die Sings auf ihrem genialen Debut ja auch ähnlich gestrickt!

Deswegen gibt es hier von mir eine klare Kaufempfehlung. Wer auf gut gemachte Popmusik steht macht mit Strangeland alles richtig.

Hörempfehlung: Die ersten drei Songs, jeder einzelne für sich hat mich gleich gepackt und mich in eben dieses Gefühl versetzt was ich früher beim anhören von Keane Platten hatte. Und damit hatte ich, ganz ehrlich, nicht wirklich gerechnet
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Album für Herz und Seele, 6. Mai 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Der nachfolgende Beitrag mag recht subjektiv anmuten. Aber er kommt auch direkt aus dem Herzen.

"Strangeland" ist draußen. Endlich. Fast 4 Jahre hat es gedauert. Und jetzt sitze ich hier, lasse mir das Album zum x-ten Mal ins Ohr schallen und schwelge in den Liedern und deren Texten. Es ist Wahnsinn, was sie da zusammen gebastelt haben. Tom hat in einem Interview gesagt, die Stärke des Albums läge darin, dass es hier keine "filler" gibt; es also keine Lückenfüller- Songs gibt, die "nur" drauf sind, damit man auf gut 10 oder 12 Songs kommt. Und das stimmt. Die Songs sind alle einfach unglaublich gut. Es gibt auf "Strangeland" meiner Ansicht nach keine Tiefen, sondern nur gleich bleibende Höhen. Ich wäre überhaupt nicht in der Lage, hier eine Liste zu erstellen und zu sagen, dieser eine Song gefällt mir weniger oder sogar gar nicht. Es gibt hier kein Lied, das mir nicht gefällt. Die Songs und deren Texte sind alle so liebevoll erstellt, so voller Mühe und Liebe und Sorgfalt - da steckt einfach ohne Ende Keane drin. Und ich finde es so schön, dass die Songs hier so anders sind als manche andere, die sie bisher gemacht haben. So schön, dass sich Keane einmal mehr selbst erfunden haben, auch wenn sie überall ankündigen, "Strangeland wäre ein Back to the roots". Und das stimmt auch, auf eine Art, denn man mag sich durchaus an "Hopes and fears" erinnert fühlen, wenn man hier des Öfteren Tims wunderbaren Klaviereinlagen lauschen darf, die in "Perfect Symmetry" zugegebenermaßen ein wenig verschwunden waren. Trotzdem finde ich "Hopes and fears" gar nicht wirklich vergleichbar mit "Strangeland"; das sind 2 eigenständige Alben und Keane haben beide wirklich gut hinbekommen.

"On the road", dieser schnelle Happy-Peppy-Song (O-Ton von Tom), gefällt mir genauso gut wie das so melancholische und nachdenklich stimmende "Black rain". "Neon river" ist schlicht und einfach ein genialer Song mit toller Melodie, "Run with me" hat es mir sowohl vom Text als auch von der Melodie angetan. In "Silenced by the night" bin ich einfach total verliebt und kriege Herzklopfen, wenn ich schon nur die ersten Takte höre. Bei "Sea fog", "Black rain" oder "Watch how you go" kommen mir jedes Mal die Tränen. "Strangeland" und "The starting line" gehen mir seit Tagen nicht mehr aus dem Kopf. Und ich will auch gar nicht, dass sie dort verschwinden. Morgens werde ich wach und habe irgendwelche Melodie- Fetzen und Textzeilen im Kopf und finde es einfach wunderbar. Ich hoffe, dieser Zustand hält noch lange an. Denn solche Alben für Herz und Seele, die einen greifen, einmal durchschütteln und sprachlos sitzen lassen, erscheinen viel zu selten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keane at their best..., 1. November 2012
Für alle die hopes&fears mögen und denen Lieder wie 'Somewhere only we know' 'Bend and Break' etc nicht aus dem Kopf gehen- neues Album mit Keane wie wir sie kennen und lieben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Träumen kehrt zurück., 5. Juni 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Keane sind das Piano, Keane waren aber in letzter Zeit immer öfter elektronisch, was zum abbruch der großen Emotionen geführt hatte aber dennoch funktionierte.
Nun haben sie mit Strangeland ihr viertes Album veröffentlicht und kehren zurück zu ihren Wurzeln und Stärken. Das Piano kommt wieder deutlicher zum Einsatz und der Anteil elektronischer Einflüsse ist zurückgegangen.
Schon die Vorabsingle Silenced By The Night reiht sich in die Songs der Albem Hopes & Fears und Under The Iron Sea ein. Es ist nicht gänzlich akustisch gehalten wie die Songs auf Hopes & Fears aber noch nicht in dem Maße gesteuert, dass es auf Under The Iron Sea passen würde.
Bei dem Track Watch How You Go stellt man dieses noch deutlicher fest. Und man möchte sich glatt zu Tom Chaplin dazusetzen und ihm weiter lauschen und in Gedanken schwelgen.
Hervorzuheben ist vor allem die Dringlichkeit, die die einzelnen Songs ausstrahlen. Sie wirken deutlich getriebener von einem Anspruch, eben keine platte Kopie Hopes & Fears zu sein.

Faszinierend fand ich die Aufmachung der Deluxeversion mit der Kurzgeschichte über eine Frau, die davor wegrennt, ihrem zurünftigen Schwiegervater zu begegnen, der Gefühle für sie anstatt ihrer Mutter hegt. Die Geschichte ist so spannend wie kurz erzählt, dass man hofft ein Konzeptalbum auf Basis dieser Geschichte erwarten zu dürfen. Und so suchte ich anfangs auch in den Songs eine Weiterführung der Geschichte. Was dann daraus passiert, ist Jedem mit seinen eigenen Erinnerungen und eigener Fantasie überlassen.

Keane besinnen sich auf diesem Album ihren Stärken und wirken dennoch frisch als würden sie, mit der Erfahrung einer Band die schon drei Alben vorher veröffentlicht hat, am Anfang stehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Back to the roots und doch neu..., 29. Mai 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Sie sind wieder da! Keane liefert mit "Strangeland" seinen 4. Longplayer ab und das
in großem Stil! Nach den eher flotten Vorgängeralben, finden Keane wieder zurück zu ihren
ruhigeren Wurzeln, die sehr stark durch Tim Rice-Oxley's Electronicpiano und sanftere "balladesk"
angehauchte Songs geprägt sind.
Natürlich finden sich aber auch das Eine oder Andere schnellere Stück im Repertoire wieder!
Musikalisch gesehen nicht sehr viele Neuerungen, aber Keane zeichnen sich hauptsächlich durch
ihre stimmliche und spielerische Weiterentwicklung und mit tiefgründigen Texten,
die wirklich "unter die Haut" gehen.
Keane erfinden sich zwar nicht selber neu, aber es ist dennoch immer wieder faszinierend,
wie sie es schaffen, den Zuhörer mit neuen Klängen (im typischen Keane-Stil) in träumerische
Klangwelten zu verführen.
Zur Limited Deluxe Edition kann ich nur sagen: TOP!
Ausgestattet ist sie mit einem aufwendig gestalteten, hochwertigen, großen, vollfarbigen A4 Buch mit einem
Kurzroman von William Boyd, der sehr an die Titel des Albums angelehnt ist und somit das
Album an sich erklärt.
Des Weiteren befindet sich eine Bonus-DVD an Bord mit Akkustik-Bonus-Tracks, sowie ein
"Making Of", welches Aufschlüsse über die Entstehung des Albums gibt!
Alles in Allem ein sehr stimmungsvolles, gefühlvolles Album in wunderbarer Aufmachung!
Fans greifen hier sowieso zu und wer Keane noch nicht kennt, bekommt hier
einen sehr schönen Eindruck von einer großartigen Band!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich wieder Keane, 25. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Strangeland (Audio CD)
Vermutlich ist meine Gesamtbewertung ein wenig auf Euphorie gewachsen, aber nachdem ich "Perfect Symmetry" und "Night Train" absolut erschreckend weit weg von dem Sound fand, den ich lieb gewonnen hatte, erkennt man auf dieser Platte endlich die Band wieder. Überwiegend sind die Lieder ähnlich akustisch wie "Everybody's Changing", mit relativ dezentem Synth-Einsatz, und wirklich auf den ersten Blick überzeugen konnten "Souvereign Light Cafe", "The Starting Line", "Day Will Come" und "Sea Fog", der Rest ist allemal hörbar, wächst einem aber auch mit der Zeit an.

Ich betrachte diese Rezension quasi als erforderlich, da ich Night Train mit einer extrem negativen versehen habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Nicht schlecht, aber die Vorgänger waren um einiges besser, 7. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Strangeland (Audio CD)
Ich habe mir die CD gekauft, weil ich die vorangegangenen alle schon habe, bei Keane kann man nichts verkehrt machen, dachte ich mir. Strangeland wirkt jedoch ein wenig gewollt, aber nicht gekonnt. Als wenn die Künstler gezwungen wurden, eine Platte zu machen, aber keine richtige Idee hatten. Man hört den Keane-Sound heraus, aber es wirkt einfach nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Perfekt!!!, 21. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Dieses ist meine erste Rezension. Aber ich finde die CD so gelungen, daß ich das mal mitteilen möchte!
Alles weitere ist schon gesagt worden, nur eines: auf jeden Fall die Deluxe Edition kaufen - es lohnt sich, obwohl unter den vier Bonustiteln auch der schwächste des Albums ist: The Boys
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Was für ein trauriges (vorläufiges?) Ende..., 10. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Strangeland (MP3-Download)
Nach den früheren CD's von Keane ist diese hier nur noch langweilig und eine Enttäuschung!
Weil sie absolut gesehen doch ganz nett anzuhören ist, gibt's doch noch zwei Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xb79fc054)

Dieses Produkt

Strangeland
Strangeland von Keane
MP3-Album kaufenEUR 9,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen