Kundenrezensionen


65 Rezensionen
5 Sterne:
 (32)
4 Sterne:
 (21)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (8)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bisher keine wirklichen Schwächen erkannt..
Also ich habe den Receiver gestern via Hermes erhalten.
Der erste Eindruck war sehr positiv. Verarbeitung sehr gut, auch wenn er etwas grösser ist und dadurch wuchtiger wirkt als mein alter Kenwood Receiver. Die anschlüsse sind alle gut und praktisch gelegen, einzig die Befestigungen für die lautsprecherkabel ( also diese dreh / quetsch verbindungen )...
Vor 24 Monaten von Jürgen Knaack veröffentlicht

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tatsächlich Einsteigerklasse
Der VSX 527 hat für die Preisklasse eine umfangreiche Ausstattung, was die vielen Testberichte positiv hervorheben. Aber: was davon kann er wirklich gut?
Für mich wichtig war die Funktion, dass der VSX selbsständig aus dem Standby "aufwacht", wenn auf dem iPod via Aurplay ein Song gestartet wird. Das funktionierte jedes Mal, wenn überhaupt, erst...
Vor 15 Monaten von am-liebsten-gut veröffentlicht


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bisher keine wirklichen Schwächen erkannt.., 31. Oktober 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pioneer VSX-527-K AV-Receiver (Apple AirPlay, DLNA 1.5 / Win 7 Streaming-Client, HDMI, Control App.) schwarz (Elektronik)
Also ich habe den Receiver gestern via Hermes erhalten.
Der erste Eindruck war sehr positiv. Verarbeitung sehr gut, auch wenn er etwas grösser ist und dadurch wuchtiger wirkt als mein alter Kenwood Receiver. Die anschlüsse sind alle gut und praktisch gelegen, einzig die Befestigungen für die lautsprecherkabel ( also diese dreh / quetsch verbindungen ) wirken etwas wackelig, funktionieren aber super. Die Einrichtung des Gerätes ging spielend von der Hand. die Abstimmung mittels MCACC war etwas fummelig, ging aber am ende doch recht gut. Auch die App welche es für die diversen Smartphones, Tablets, Macs, usw ( es gibt auch eine Android App, welche ich aber noch nicht getestet habe ) gibt ist ausreichend. Man kann das Gerät damit bedienen ( Eingangsquellen wechsel, Lauter und Leiser sowie An und Aus schalten ) mehr aber auch nicht. es sind keinerlei Eq-Funktionen gegeben, was aber mich persöhnlich auch nicht stört.

Nun zu den Negativen eindrücken.. soweit man die so nennen will.
Es ist ja schön das man via Internet auf tausende von Radiostationen zugreifen kann, leider ist es mir bisher noch nicht möglich gewesen eine Favoritenliste für diese Sender zu erstellen. Klingt im ersten Moment nicht dramatisch aber wenn man sich erst einmal darüber bewusst wird, wieviele sender in D mit " Antenne " anfangen, kann sie sucherei schon recht aufwändig werden. Ganz zu schweigen wenn man einen sender sucht der mit einem Buchstaben im mittleren Feld des Alphabets anfängt, darf man die gaaaaaaanze liste mit den pfeil nach unten Tasten durchsuchen. Ziemlich zeitaufwändig, nervig und wirkt irgendwie nicht fertig. Es gibt auch keinerlei Suchfunktion ( zumindest habe ich die noch nicht gefunden ) womit man dieses durchblättern hätte entschärfen können.

UNTERM STRICH...

... denke ich das jemand wie ich, der einen vernünftigen Einteiger Receiver braucht, welcher einen ordentlichen Klang hat und einfach einzurichten ist, hier bedenkenlos zugreifen kann. Für alle diejenigen, welche ein absolutes Top gerät suchen.. naja.. die sollten sich überlegen ob sie nicht generell in der falschen Preisklasse suchen ;-). Ich bereuhe meinen Kauf auf jeden fall nicht und vergebe 4 (aus meiner sicht ) gute sterne.

ach sooo fast vergessen...
also im Moment ( 31.10.2012 ) schwankt der Preis des Receivers fast täglich zwischen 299,-€ und irgendwas um 270,-€. Wer also noch ein oder zwei Tage Zeit hat und diesen Receiver haben will, sollte sich vielleicht mal ein wenig auf die Lauer legen ;-), es lohnt sich..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Soweit sehr zufrieden., 30. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Pioneer VSX-527-K AV-Receiver (Apple AirPlay, DLNA 1.5 / Win 7 Streaming-Client, HDMI, Control App.) schwarz (Elektronik)
Ich habe diesen AV-Receiver seit ca. 4 Wochen im Einsatz und bin soweit sehr zufrieden. Das einrichten mit dem Einmess-Mikrofon war super einfach. Im Zusammenhang mit meinem Harman/Kardon HKTS 16 5.1 Boxensystem ergibt es einen fantastischen Raumklang.
Das On-Screen-Display ist zwar grafisch nicht schön aber funktional und reicht damit völlig aus. Anschlussmöglichkeiten bietet es genügend (iPhone,iPod usw.) Die Netzwerkfunktion ist echt sehr praktisch. Außerdem lässt sich mit der Control App die Anlage sehr gut bedienen, sofern der Receiver im Heimnetz angeschlossen ist.

Ich kann diesen Receiver ohne Bedenken Weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nahezu genial, 9. April 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Pioneer VSX-527-K AV-Receiver (Apple AirPlay, DLNA 1.5 / Win 7 Streaming-Client, HDMI, Control App.) schwarz (Elektronik)
Obwohl die Rezensionen für dieses Gerät durchaus wechselhaft ausgefallen sind, habe ich mich nach langem hin und her zum Kauf entschlossen und es (fast) nicht bereut. Das "fast" hing eng mit der wunderbaren Funktion Airplay zusammen, die mich beinahe zur Rücksendung veranlasst hätte... Aber der Reihe nach:

Gekauft habe ich das Gerät zusammen mit einem Yamaha 5.1 Boxen Set (NS-P40) und dem TP-Link nano. Die Einrichtung des WLANs war mit der Onlineanleitung ein absolutes Kinderspiel. Den Receiver komplett einzurichten dauert schon etwas, zugegeben. Und ohne die PDF Version der Anleitung bleibt auch vieles im Unklaren. So aber durchschaut man schnell die Fernbedienung und damit eigentlich auch alle Funktionen. Blu-Ray Player konnte ich sehr bald ebenfalls mit der beiliegenden Fernbedienung steuern.
Der Sound in meiner Kombination ist ein Traum!

Die besonderen Funktionen zum Teil auch, aber dazu ist erst einmal wieder etwas Arbeit gefragt:
- Internetradio: das Einrichten empfiehlt sich über einen angeschlossenen TV. Geht aber auch mit der App, die im Übrigen inzwischen ziemlich stabil und äußerst hilfreich ist. Ohne beides geht es nicht! Das ist ärgerlich, für mich wars aber kein Problem. Wenn man sich dann für den ein oder anderen Favoriten entscheidet und diesen speichert, ist für späteres Hören ein TV nicht mehr notwendig, sofern man sich drei bis vier Sender merken kann... Bei Favoritenlisten mit sehr vielen Einträgen gilt wieder: entweder TV, oder App, oder sehr gutes Gedächtnis, man operiert halt blind...
- DLNA: habe ich mit meiner alten Anlage sehr gern und häufig genutzt. Gleich vorweg: TV oder App. Sonst geht hier gar nix. Das ist wieder ärgerlich, da es nirgends erwähnt wird... Zudem gibt es hier noch ein weiteres Problem: wer viel Musik auf seinem Server hat, hat großen Spaß beim Scrollen durch die Alben/Interpreten, eine Suchfunktion habe ich noch nicht entdeckt... Ich verwende Twonky und lediglich die Interpreten-Index-Funktion macht das ganze überhaupt nutzbar. Favoriten gäbe es auch, aber das ist für mich in diesem Falle nicht sinnvoll. Sicherlich nicht toll gelöst...
- Airplay: funktioniert auf Anhieb, aber: zunächst einmal gab es zu Beginn meiner Experimente ein Problem mit der Lautstärke, wodurch nun auch alle meine Nachbarn im Umkreis von 150 Metern von meiner neuen Anlage wissen... Als dies alles behoben war, gab es ein weiteres Problem: Tonaussetzer. Alle paar Minuten. Bin fast verzweifelt, doch Apples Support erklärte mir, den SMC Controller zurück zu setzen, seitdem läuft es wunderbar: in iTunes Lied anklicken, Receiver legt von selber los. So soll es sein. Ohne Fernseher und App. Man muss allerdings aufpassen, dass für die Tonausgabe auch tatsächlich der Receiver angewählt ist.

Für mich waren die vielen Funktionen kaufentscheidend und inzwischen bin ich auch sehr von dem Gerät überzeugt, dennoch bleibt der fade Beigeschmack mit dem Fernseher, der bei mir zwar vorhanden ist, aber sicherlich nicht bei jedem, ebenso wie die App (iOS und Android verfügbar).
Das Einrichten verlangt ein gewisses Vorwissen, aber es handelt sich eben auch nicht um eine Kompaktanlage, sondern einen HiFi Baustein aus dem Einsteigersegment... Mit der PDF Anleitung und etwas Ruhe gelingt alles problemlos.

Ich hoffe, ich konnte die ein oder andere Aufklärung leisten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Toller Klang mit einigen Behinderungen, 8. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Pioneer VSX-527-K AV-Receiver (Apple AirPlay, DLNA 1.5 / Win 7 Streaming-Client, HDMI, Control App.) schwarz (Elektronik)
Eines vorneweg:
Der Klang und die Einsatzmöglichkeiten dieses Receivers ist einfach nur TOP!!!
Die enthaltene Soundretrieverfunktion wertet den Klang enorm auf und die Midnight/Loudness-Funktion bietet einen klaren Klang (Midnight) sowie einen kräftigen Bass (Loudness) bei leiser Lautstärke.
Ganz klar 5 Sterne!

Doch nun die Schwachpunkte:
Bedienung:
Ohne Bedienungsanleitung ist dieses Gerät schwer zu durchschauen. Es gibt einfach zu viele Funktionen mit zu vielen Abkürzungen. Wobei die Anzahl der Funktionen keinesfalls zum Sternabzug führt!

Netzwerkdienste:
Das Internetradio und die Airplay-Funktionen funktionieren nach anfänglichen Schwierigkeiten einwandfrei.
Airplay: Hier wurde mein Router anfänglich nicht erkannt und wenn doch nur für ein paar Minuten. Dies ließ sich allerdings beheben durch einen kürzeren IP-Neuvergabe-Intervall durch den Router sowie ein neustarten des Bonjour-Dienstes (Windows)
Internetradio: Auch hier kam es zum plötzlichen Abbruch wie beim AirPlay, doch auch dies ist seit des kürzeren IP-Neuvergabe-Intveralls Geschichte.
Die Funktion auf Windows-Medienservern mittels Receiver zuzugreifen ist eine Geduldssache, da die Ladezeiten lange dauern. Doch umso besser funktioniert dann das Streamen direkt vom Rechner.

Fazit:
Durch die angeführten Schwachpunkte ziehe ich hier einen (ja nur einen) Stern ab, da sie zwar Anfangs sehr nervig waren, doch zu lösen sind. Außerdem ist der Klang, die Vielseitigkeit (von leise Musik hören über Filme gucken bis zum Beschallen einer Party) und der Preis einfach TOP!
Klare Kaufempfehlung für diejenigen, die einen günstigen Receiver mit tollem Klang und vielen Funktionen suchen aber dafür auch Toleranz und Geduld mitbringen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Im großen und ganzen gibt es nicht viel zu meckern., 19. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Pioneer VSX-527-K AV-Receiver (Apple AirPlay, DLNA 1.5 / Win 7 Streaming-Client, HDMI, Control App.) schwarz (Elektronik)
Ich besitze das Gerät erst seit wenigen Tagen, bin aber im Wesentlichen sehr angetan. Ich betreibe den AVR an einer Teufel Concept E Magnum Power Edition. Der Klang ist sehr ansprechend unabhängig ob es sich dabei um Musik (von diversen Genres), Filmen oder Games handelt.

Über die Vorteile wurde in anderen Berichten schon hinreichend geschwärmt also möchte ich die 2 Aspekte betonen, welche zum Abzug eines Sterns führten:

1. Die automatische Kalibrierung ist ziemlich undurchsichtig und ihre Funktion somit kaum hilfreich. Ich nutze sie daher nicht, sondern betreibe den AVR im "normalen" Pro Logic 2 Modus je nach Quelle im Musik oder Movie bzw. Game Mode. Das Timing passt in meinem Wohnzimmer damit ganz gut.

2. Die Bedienung als Solche ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. Das erschwert den Einstieg und birgt anfangs etwas "Frustpotential". Hat man sich erstmal dran gewöhnt funktioniert jedoch alles wirklich gut. Auch Airplay verrichtet seinen Dienst zuverlässig und in guter Qualität.

Alles in allem muss ich sagen ich bin mit dem Gerät wirklich sehr zufrieden, insbesondere weil ich ihn an anderer Stelle für 199€ erstehen konnte. Der Funktionsumfang lässt für den ambitionierten Nutzer mit schmalem Geldbeutel nur wenige Wünsche offen.

Zum Schluss möchte ich noch auf den umfangreichen Test von areaDVD verweisen, welcher durch meine Erfahrungen bestätigt wurde: [...]
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ordentlicher Film- und Spiele-Spaß für kleines Geld, 4. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pioneer VSX-527-K AV-Receiver (Apple AirPlay, DLNA 1.5 / Win 7 Streaming-Client, HDMI, Control App.) schwarz (Elektronik)
Die negativen Stimmen bezüglich des Handlings bzw. den Aufbaus kann ich nicht ganz nachvollziehen: Zumindest was die Heimkino-seitige Nutzung und Inbetriebnahme des Geräts angeht, ist das Ding komplett selbsterklärend. Dass die Betriebsanleitung nur in digitaler Form beilag, war mir persönlich völlig schnuppe – denn meine Manual-Schublade quillt sowieso schon über. Entsprechend hab ich mir das Ding einfach aufs Tablet gestreamt – aber selbst ohne Tablet oder Notebook ist's kein Stress… denn mehr als einen flüchtigen Blick muss man da nicht reinwerfen… zumindest dann nicht, wenn man vorher schon ein oder zwei Heimkino-Receiver sein Eigen nannte. Ich hatte seit 1999 mit meinem inzwischen antiken Yamaha DSP-A1 Spaß und mich eigentlich nur nach einem neuen Gerät umgesehen, weil mein in die Jahre gekommener Freund inzwischen massive Wackler und Aussetzer hatte – außerdem erschien mir der Umstieg auf HDMI wesentlich komfortabler, weil er mir durch die zusätzliche Hub-Funktion einigen Kabelsalat erspart. Positiver Nebeneffekt: Jetzt kann ich neben PS3, Xbox 360, Apple TV und Bluray-Player auch meine WiiU einstöpseln – die hat nämlich keinen optischen Ausgang. Meinen Spiele-PC dagegen hab ich per VGA an meinen HDTV gestöpselt – und das optische Kabel der Soundkarte steckt jetzt im einzigen optischen Eingang des Pioneers. Zugegeben: Ein einziger optischer Eingang ist nicht gerade viel - aber mehr brauche ich nicht, Musik wird bei mir via Apple TV gehört… darum ist's mir auch herzlich egal, wie zuverlässig das Airplay des Receivers funktioniert… ehrlich gesagt hab ich's schlicht ignoriert. Dafür hat er sechs HDMI-Eingänge – und das reicht mir dicke.

Im Vergleich zu meinem alten Yamaha (der damals immerhin über 4.000 Märker gekostet hat) schneidet er sehr ordentlich ab: Zwar macht der Pioneer unten rum ein bisschen weniger Druck als mein "Ex" (der DSP-A1 bedient mit 150 Watt pro Box, der Pioneer mit 130, meine alten Denon-Boxen haben je 100 Watt Nennwert), dafür ist das Klangbild wesentlich differenzierter und der Höhenbereich sauberer – auch bei nicht ideal abgemischten Tonquellen (vor allem bei Spielen ein Problem) kann ich die Dialoge jetzt selbst dann ordentlich raushören, wo sie beim Yamaha im allgemeinen Soundeffekt-Getöse untergegangen sind. Für die Einstellung von Höhen und Tiefen hätte ich mir eine feinere und stufenlose Regelung gewünscht – aber sei's drum. Die automatische Einmessung per Mikro war simpel und effektiv – im Endeffekt war der Pioneer bei mir nach wenigen Minuten einsatzbereit – zumal sämtliche Boxenanschlüsse auf der Rückseite leicht erreichbar und angenehm unfummelig platziert sind.

Nachdem ich mich erstmal an das neue Klangbild gewöhnt und damit ein bisschen rumgespielt hatte (immerhin war mein Yamaha 14 Jahre lang im Betrieb!), war ich wirklich angetan. Die Sound-Filter mit Effekten für Action-Filme, Sport-Beiträge, Shows etc. sind meiner Ansicht nach für den Popo (ich hab hier kein Format entdeckt, das den Hörgenuss gesteigert hätte), aber ich war noch nie Fan solcher Spielereien… und schließlich sind die Loudness- bzw. Midnight-Funktion wirklich sehr nützlich: Die tragen tatsächlich dazu bei, dass man bei niedrigerem Lautstärkepegel die wichtigen Details (und nicht zuletzt die Dialoge) noch immer gut raushören kann… das war bei meinem alten Yamaha immer ein Problem. Sobald man hier eine gewisse Lautstärke unterschritten hatte, soff das "Blabla" komplett im "Kawumm" ab.

Kurzum: Für den Preis gibt's echt nix zu meckern. Wer einen ordentlichen Receiver im erschwinglichen Preissegment sucht, mit dem er ein durchschnittliches Wohn- bzw. TV/Zock-Zimmer beschallen kann, macht hier nix falsch. Für nicht mal 300 Euro darf man natürlich keine Wunder erwarten, aber ich habe gegenüber dem altehrwürdigen DSP-A1 keine nennenswerten Qualitätseinbußen verbucht. Ich wollte einen unkomplizierten, guten Verstärker für Games- und Bluray-Berieselung haben… und den hab ich bekommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solider Receiver für die Preisklasse, 19. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pioneer VSX-527-K AV-Receiver (Apple AirPlay, DLNA 1.5 / Win 7 Streaming-Client, HDMI, Control App.) schwarz (Elektronik)
Solider Receiver mit 5 x 130 Watt RMS und dank MCACC von Pioneer sehr leicht zu kalibrieren, weiters war für mich wichtig
die 6 HDMI Eingänge
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Genau was ich wollte, 3. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pioneer VSX-527-K AV-Receiver (Apple AirPlay, DLNA 1.5 / Win 7 Streaming-Client, HDMI, Control App.) schwarz (Elektronik)
Ich war seit ein paar Monaten auf der Suche nach einem neuen Verstärker.
(Mein alter Yamaha hatte nur 2 HDMI Eingänge)
Der neue sollte mindestens erfüllen:
- 4 HDMI Eingänge
- Ton über HDMI abnehmen
- 5.1
- automatische Surround konfiguration
- Radio
- 1 stereo (chinch) eingang an einen HDMI eingang zuweisbar

Dazu hatte ich mir noch ein paar features überlegt die schön wären:
- DLNA
- InternetRadio
- 3D

Also hatte ich mir den Yamaha RX-473 angeschaut (kein DLNA etc)
Daneben dann einen Harman Kardon und Sony, die wohl DLNA haben jedoch um die 400 Euro liegen.
Dann bin ich durch ein Angebot von Amazon auf den Pionier VSX-527 gestoßen.
Bestellt und angeschlossen ... und den alten weg gestellt.

Ich bin davon begeistert, dass nicht nur alle Grundaufgaben sehr gut erfüllt werden,
sondern mein MediaServer Twonky nun direkt an meinen Reciever stream darf.
Das Internetradio fand sofort meine Lieblingssender.
(Die Fernbedienung wird dabei per Bildschirmmenü nicht geschont .. was mit der Pioneer App wesentlich bequemer geht!)

Der Klang ist das was ich erwartet hatte und für mich als Hobby Cineast mehr als ausreichend.

Den einen Stern nehme ich wegen der Größe weg. Der VSX-527 ist tiefer und breiter als seine Vorgänger bei mir.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter A/V-Receiver für kleines Geld!, 14. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pioneer VSX-527-K AV-Receiver (Apple AirPlay, DLNA 1.5 / Win 7 Streaming-Client, HDMI, Control App.) schwarz (Elektronik)
Optik:
Der Receiver sieht klasse aus und passt perfekt zu schwarzen Flatscreens. Zeitlos und elegant - einfach schön.

Verarbeitung:
Die Verarbeitung des Receivers ist dem Preis mehr als angemessen.

Ausstattung:
6 x HDMI, leider nur 1 x USB aber dafür (und das ist in dieser Preisklasse nicht selbstverständlich) sind alle Lautsprecheranschlüsse zum Schrauben. Daumen hoch! Die Netzwerk-Möglichkeiten gleichen denen von Modellen um 400-500€, daher auch hier Daumen hoch!

Bedienung:
Die Bedienung ist kinderleicht und überwiegend selbsterklärend!

Klang:
Musikwiedergabe ist super und die EQ-Einstellmöglichkeiten sind für Einsteiger auf jeden Fall ausreichend. Bei Filmen inkl. Dolby-Audio-Spur wird ein tolles Klangerlebnis geboten.

Fazit:
Der Pioneer VSX-527 ist für Einsteiger im Heimkinobereich, die nur 5.1 benötigen und Boxen unter 1.000€ anschließen wollen, aus meiner Sicht eine gute Wahl. Das Preis-Leistungsverhältnis ist angesichts der tollen Ausstattung mehr als zufriedenstellend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tatsächlich Einsteigerklasse, 17. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Pioneer VSX-527-K AV-Receiver (Apple AirPlay, DLNA 1.5 / Win 7 Streaming-Client, HDMI, Control App.) schwarz (Elektronik)
Der VSX 527 hat für die Preisklasse eine umfangreiche Ausstattung, was die vielen Testberichte positiv hervorheben. Aber: was davon kann er wirklich gut?
Für mich wichtig war die Funktion, dass der VSX selbsständig aus dem Standby "aufwacht", wenn auf dem iPod via Aurplay ein Song gestartet wird. Das funktionierte jedes Mal, wenn überhaupt, erst nach gefühlten 10mal probieren. Obwohl andere Airplayfähige Geräte nach Einschalten binnen weniger Minuten im Netzwerk vorhanden waren, nervt der VSX bzw. die App mit dauernden Fehlermeldungen, das Gerät könne im Netzwerk nicht gefunden werden.
Das Onscreen-Menu: gut, optisch erinnert es an DOS-Zeiten, das ist aber nicht so schlimm. Unangenehm viel auf, dass man kaum etwas einstellen kann - wirklich viel zu wenig.
Sound: ja, er ist in Ornung, doch man merkt schnell, dass er in oberen Bereichen (und damit ist nicht brachial laut gemeint) schnell an seine Grenzen kommt und Soundqualität einbüsst.
Alles in allem war mir das Gesamtpaket für 200 Euro zu wenig und die Tatsache, dass essentielle Funktionen kaum bzw. nur schwer funktionierten, lies mich das Gerät wieder zurückgeben.
Mittlerweile habe ich zum Denon 2113 gewechselt. Von den Ausstattungsmerkmalen in etwa vergleichbar mit dem VSX 527, wobei der Denon natürlich in der oberen Mittelklasse spielt. Ohne zu viel unnötigen Schnickschnack zu bezahlen, hat es sich in jedem Fall gelohnt, nochmal etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen