Kundenrezensionen


14 Rezensionen
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht zuletzt dank den 3 Top-Matches noch 5 Sterne
Wrestlemania XXVIII war schon auf dem Papier eine ganz große Sache. Allein der, seit einem Jahr angekündigte, Main Event zwischen WWE-Aushängeschild John Cena und Dwayne "The Rock" Johnson sollte der Veranstaltung neben größtmöglichem Prestige natürlich auch eine Menge Asche einspielen.
Eins vorweg: Der Rekord von Wrestlemania III...
Veröffentlicht am 5. August 2012 von D. Lang

versus
3.0 von 5 Sternen "Wrestlemania 28" aus dem Sun Life Stadium, in Miami
Wie bei der 'Wrestlemania 27` - Rezension angedeutet, hat sich die WWE bei der Nachfolgeausgabe nicht überschwänglich mit Ruhm bekleckert. Zum zweiten Mal in Serie stottert der Wrestlingmatch - Motor phasenweise gewaltig, was man den etwas über 78000 auf den Rängen nie wirklich anmerkt. Nochmals: Respekt! Nachdem die offensichtliche Patriotin Lilian...
Vor 5 Monaten von steff veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht zuletzt dank den 3 Top-Matches noch 5 Sterne, 5. August 2012
Rezension bezieht sich auf: WWE - Wrestlemania 28 (Blu-Ray) (Blu-ray)
Wrestlemania XXVIII war schon auf dem Papier eine ganz große Sache. Allein der, seit einem Jahr angekündigte, Main Event zwischen WWE-Aushängeschild John Cena und Dwayne "The Rock" Johnson sollte der Veranstaltung neben größtmöglichem Prestige natürlich auch eine Menge Asche einspielen.
Eins vorweg: Der Rekord von Wrestlemania III mit über 93.000 Zuschauern vor Ort wurde nicht gebrochen und auch Wrestlemania XXIII steht mit über 80.000 anwesenden Fans nach wie vor auf Platz 2. Selbst die vermuteten 1,3 Millionen PPV-Verkäufe waren letztendlich "nur" 1,14 Millionen, aber hey, wenn es so einfach wäre, sich bei jeder Folgeveranstaltung zu steigern...
Gut 78.000 Zuschauer füllten das Sun Life Stadium in Miami, Florida und machten von Sekunde 1 an gute Stimmung. Das Stadion hatte einen wunderbaren Look verpasst bekommen (u.a. Palmen um den Ring... wenn die mal keinem im Weg stehen) und strahlte in einem, der Veranstaltung würdigen, Licht.

Nach einem, wie immer, dick aufgetragenen Anfang (den gab es mal in noch dicker) darf die bezaubernde Lilian Garcia jedoch zunächst einmal das obligatorische "America The Beautiful" zelebrieren. Gehört halt dazu.
Was dann jedoch folgt, ist nicht nur eine dicke Überraschung, sondern auch ein Stück weit Verarsche am Fan. Daniel Bryans World Heavyweight Championship steht auf dem Spiel und (der laut Klappentext rücksichtslose... tz) Royal Rumble Gewinner Sheamus ist der Herausforderer. Mehr kann ich leider nicht schreiben, ohne zuviel zu verraten. Ist zwar im ersten Moment für nen Lacher gut, nur bleibt der einem schon währenddessen im Halse stecken.
Was Kane im dritten (vierten? fünften??) Herbst seiner Karriere plötzlich getan hat, um nach der dubiosen Storyline mit Cena auch noch in ein relativ sinnloses Match mit Randy Orton bei Mania gesteckt zu werden... man weiß es nicht. Bestenfalls ein durchschnittliches Match mit einer kleinen Überraschung.

Titelmatch Nummer 2 und Cody Rhodes muss sein Gold gegen einen angepissten Paul Wight verteidigen. Rhodes hatte Big Show in den Wochen vor Wrestlemania immer wieder mit seinen wenig ruhmreichen Mania-Auftritten konfrontiert und ihn mehr als einmal bloß gestellt. Nun, die Geschichte des Intercontinental Championship hat schon schönere Matches gesehen und wem der Ausgang was bringen soll ist mir noch rätselhaft.
Da auch bei der größten Veranstaltung der WWE die Frauenquote gewahrt werden muss, ist es Zeit für das Diven-Match. Man verstehe mich nicht falsch, es gab eine Zeit, und die ist gar nicht mal so lange her, da war das Frauenwrestling durchaus sehr unterhaltsam, aber das hier?! Da packt man kurzerhand Divas Championesse Beth Phoenix und Eve Torres in ein Team gegen Kelly Kelly und Maria Menounos (eine Art Ami-Nazan Eckes) und verspricht sich davon allen Ernstes etwas Gutes?! Ich verrate nicht zuviel, wenn ich schreibe, dass das NICHT der Showstealer geworden ist, wenngleich KK auch eine schöne Aktion zeigen darf und Menounos nach einem "Stinkface" gegen Eve aussieht, als hätte sie sich in die Buxe geschissen (Rouge sei dank).

Schon ist Halbzeit und das Kommentatorenteam wird durch Jim Ross ergänzt. Wer die heiß ersehnte Schlacht zwischen Triple H und dem Undertaker in der Nähe des Main Events vermutete, darf sich schon getäuscht sehen. "Hell In A Cell" steht an und das "Ende einer Ära" ist nah. Was das konkret für den Matchausgang bedeutet, wurde in den Monaten zuvor nur angedeutet und auch am Ende des Abends muss man mehr raten, als dass man weiß.
Fakt ist, das Shawn Michaels der Special Referee ist, der Taker konsequenterweise einen neuen Look hat, Triple H's Einzug weniger pompös ausfällt als im letzten Jahr und das Match zu den Highlights des Abends zählt. Wenn oft davon gesprochen wird, dass Veteranen wie diese beiden ganze Geschichten im Ring erzählen, dann ist dieses Match ein herausragendes Beispiel dafür. Zwar hat die Kiste mitunter minimale Längen und auch besagte "Geschichte" wird zu Gunsten eines flüssigeren Verlaufs zu sehr ausgereizt, doch denkt man sich die ein oder andere Minute weg, kann das Gemetzel durchaus überzeugen. Ich habe gerade bewusst das Wort Match vermieden, da es über weite Teile nur wenig mit klassischem oder gar schönem Wrestling zu tun hat. Großes Kino dieser zwei, oder von mir aus auch drei Männer, mit einem tollen Ausklang!

Großes Kino sollte womöglich auch die Schlacht der beiden General Manager werden. Ober-Unsympath John Laurinaitis will, ebenso wie Smackdown GM Teddy Long die alleinige Macht über beide Kader. Dafür hat sich Laurinaitis Jack Swagger, Dolph Ziggler, Mark Henry, Drew McIntyre, The Miz und David Otunga in sein Team geholt. Letzterer ist sogar Captain des Teams, was nicht gerade für die Gruppe spricht. Long möchte mithilfe von Kofi Kingston, R-Truth, dem Great Khali, Zack Ryder, Booker T und Captain Santino Marella den Sieg davon tragen. Allein die Wahl des jeweiligen Team-Captains lässt es von vornherein so aussehen, als nehme man die Sache gar nicht ernst. Man hätte, mit leicht geänderten Konstellationen wirklich für ein ernst zu nehmendes Match sorgen können, doch spätestens wenn ein Hornswoggle fahneschwenkend zum Ring läuft... Dafür war die Sache aber auf jeden Fall ok.
Man wird übrigens das Gefühl nicht los, dass einem Großteil der Aktiven bereits nach kurzer Zeit die Puste ausgeht. Schlechte Luft in Miami?!

Es geht in den Endspurt und auf den letzten Metern kriegt WWE Champion CM Punk noch einen netten Dämpfer verpasst. Sollte er sein Match gegen Chris Jericho durch Disqualifikation verlieren, wäre er sein Gold ebenso los. Wer Jerichos Provokationen über die letzten Wochen mit verfolgt hat, weiß um die Brisanz dieser Zusatzregel. Damit ist allerdings auch mal fix gesichert, dass wir ein technisch hochwertiges Match statt eines derben Brawls zu sehen bekommen... und was soll ich sagen? Geht man von der sportlichen Seite dieses Events aus, kann man den Fernseher nach dieser grandiosen Vorstellung getrost aus machen. Abwechslungsreich, unvorhersehbar, spannend wie Hölle und technisch, wie erwartet, ein Fest. Allein dieses Match wertet die 28. Mania massiv auf.
Brodus Clays Tanzeinlage?! Geschenkt!

"Das größte Match der Geschichte" konnte meines Erachtens nur verlieren. Weder Rocky noch Cena sind die Techniker vorm Herrn und bei aller Liebe zum "E" in WWE, sollte das Hauptaugenmerk doch auf der sportlichen Seite liegen. Vince McMahon und Gefolge sehen das etwas anders und bauen ein Jahr lang eine Konfrontation "epischen Ausmaßes" auf, die letztlich mehr durch die voran gegangenen Promos (teilweise als grandiose Blu-ray-Boni vorhanden), denn durch großartige Leistungen im Ring im Gedächtnis bleiben wird. Mit dieser Meinung gehöre ich natürlich zu einer Minderheit. Miami jedenfalls feiert seinen "Sohn" nach allen Regeln der Kunst und Cena darf sich, das erwartete Buh- und Pfeifkonzert antun. Dabei ist es der "Chaingang Commander" der hier den Ringgeneral gibt und Rocky durchs Match führt. Zugegeben, gegen Ende nimmt die Geschichte an Fahrt auf, doch das lag zu einem riesigen Teil an den beiden Namen. Keine andere Match-Konstellation hätte mit exakt demselben Match diese Reaktionen eingefangen, und selbst bei den beiden fehlte mir ein wenig die Magie. Ich fühlte mich partiell sogar an das Warrior-Hogan Match von Wrestlemania VI erinnert, in dem auch ein Großteil durch die überlebensgroßen Charaktere getragen wurde.
Dank dem Hell In A Cell Massaker und dem WWE Titelmatch ist Wrestlemania XXVIII dennoch ein sehenswerter PPV geworden, nur halt eben nicht so gut, wie erhofft.

Die obligatorische Hall Of Fame Zeremonie darf erneut als DAS Highlight im Rahmenprogramm angesehen werden, bei der besonders JBL (als Laudator für Ron Simmons) und Edge überzeugen, doch auch die Usos, als Laudatoren für Yokozuna erweisen sich als echte Entertainer abseits des Rings.
Die Blu-ray überzeugt einmal mehr durch eine tolle Bonus-Sektion, die sich diesmal ausschließlich auf Spitzenpromos im Vorfeld der 3 wichtigsten Matches beschränkt, während die DVD Ausgabe exklusiv mit 5 karriereprägenden Momenten aus Rocks Laufbahn glänzt. Geile Sache. Als Komplettpaket funktioniert die Sache also mal wieder bestens.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Wrestlemania, 30. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: WWE - Wrestlemania 28 (Blu-Ray) (Blu-ray)
So da liegt sie nun vor mir die Wrestlemania 28 Blu Ray..... Ich habe die Veranstaltung auf Sky live verfolgt und muß sagen bis auf das Diven Match und mit abstrichen Sheamus gegen Daniel Bryan, durchweg gelungen! CM Punk gegen Chris Jericho, The Rock gegen John Cena und The Undertaker gegen Triple H Hell in a Cell mit Shawn Michaels als Gast Ringrichter.. TOP! Kane gegen Randy Orton und Cody Rhodes gegen Big Show auch überzeugend. Team Johnny gegen Team Teddy war okay.... Nun zu den Extras: Es sind zwei Blu Ray's und nicht mehr wie in den letzten 2 Jahren drei. Ähnlich wie bei den vorherigen Blu Ray's hat man die kompletten Raw und Smackdown Sendungen vor der Veranstaltung weg gelassen. Man bekommt auf der ersten Blu Ray die gesamte Wrestlemania 28 und als Extras: ein Triple Threat Tag Team Championship Match zwischen: den Usos, Tyson Kidd und Justin Gabriel sowie den Tag Team Champs Epico und Primo, außerdem eine Pressekonferenz in der Punk, Cena und Rock zu Wort kommen sowie eine Zusammenfassung der Undertaker/ Triple H Fehde. Auf der 2ten Blu Ray seht ihr die komplette Hall of Fame 2012 Veranstaltung. Aufgenommen wurden Ron Simmons von JBL, sehr witzig und interessant an zu hören, Mil Mascaras durch Alberto del Rio, na ja nicht soooo interessant für die heutigen Fans, The Four Horsemen durch Dusty Rhodes, blieb etwas hinter den erwartungen zurück. Mike Tyson durch Triple H und Shawn Michaels, witzig aber nicht sonderlich spannend, Yokozuna durch die Usos und entgengenommen von Rikishi, recht bewegend zu hören wie Onkel Rodney (Yokozuna's richtiger Vorname) im wirklichen Leben war und dann noch Edge durch Christian. Eine super Rede mit entsprechend viel Zeit. Edge erzählt über sein Leben und auch wie es im Wrestling Geschäft an sich war. Er benennt Rhyno Tommy Dreamer und Lance Storm (die drei sitzen im Publikum) Kurt Angle, Hulk Hogan (wenn auch mit ner Anspielung auf Hogans Sex Tape). Als er William Reagal dankt kullern bei diesem die Tränen.. Eine Geschichte über menschliche Gase im Irak.... Alles sehr spaßig und anrührend. Er dankt auch Glen und Mark (ich denke mal das er Kane und den Undertaker meint (Kane= Glen Jacobs und Undertaker = Mark Callaway) ) Nun ja. Die komplette Veranstaltung kann mit deutschen Untertiteln geschaut werden und als Extras gibt es noch Auschnitte aus Raw Sendungen. Eine Konfrontation zwichen Jericho und Punk, Undertaker und Triple H sowie The Rock und Cean. Ich denke da wäre mehr drin gewesen. Zum Schluß möcht ich noch erwähnen, das mal wieder der deutsche Kommentar auf der Blu Ray von Carsten Schäfer und Günter Zapf zu finden ist. War dieses doch zu letzt auf der Extreme Rules 2011 der Fall. Alles in allem kann man mit dem Kauf nix falsch machen auch wenn die Extras leider immer weniger werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen "Wrestlemania 28" aus dem Sun Life Stadium, in Miami, 15. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: WWE - Wrestlemania 28 (Blu-Ray) (Blu-ray)
Wie bei der 'Wrestlemania 27` - Rezension angedeutet, hat sich die WWE bei der Nachfolgeausgabe nicht überschwänglich mit Ruhm bekleckert. Zum zweiten Mal in Serie stottert der Wrestlingmatch - Motor phasenweise gewaltig, was man den etwas über 78000 auf den Rängen nie wirklich anmerkt. Nochmals: Respekt! Nachdem die offensichtliche Patriotin Lilian Garcia die US - Hymne intoniert, geht es los mit DER Unterhaltungsshow im WWE - Universum schlechthin.

Sheamus gegen Daniel Bryan um den World Heavyweight - Gürtel ist das erste Match, eine Wertung muss entfallen. Warum? Dermaßen kurz, das kann man im Vorbeigehen am Fernseher aus dem Augenwinkel erhaschen, ein Blick reicht dazu aus.

In der Tat ein grottiger Einstieg, den Kane und Randy Orton danach mit ihrer ganzen Erfahrung auch nicht mehr retten. Grundsolides Match mit allen signifikanten Aktionen und einem schönen Chokeslam Kanes vom zweiten Ringseil.

Geschwind schreitet die 28. Wrestlemania - Ausgabe voran, und zwar mit dem Intercontinental Championsship Match zwischen Cody Rhodes und Big Show. Ein ansehliches Duell der ungleichen Paarung (Big Show wiegt ungefähr doppelt so viel wie Rhodes), doch irgendwie einfallslos und sehr kurz, gesamtheitlich eher Durchschnitt.

Genau dasselbe Fazit ist dem Diven - Match, Kelly Kelly & Maria Menounos vs. Beth Phoenix & Eve, anzudichten. Bei Eve wird man das Gefühl nicht los, dass sie zu jeder Sekunde im Ring primär um ihr Aussehen besorgt ist, während Beth Phoenix aussieht wie ein Kerl und Maria Menounos viel zu dürr für einen Wrestlingring ist.

Abermals ohne Umschweife geht es weiter mit dem Hell in a Cell - Match, oder dem Revanche - Match. Triple H will seine Niederlage aus dem Vorjahr rächen, der Undertaker den Umstand, dass er 2011 nicht aus eigener Kraft die Halle verlassen konnte, und Shawn Michaels als Schiedsrichter ist mittendrin zwischen allen Stühlen. Das Match ist meistenteils ein Brawl mit ganz wenig Wrestling. Irgendwie erinnert es an Triple H`s Hell in a Cell - Kampf gegen Batista aus dem Jahr 2005, nur mit schlechteren Aktionen. Die Story, nach der beide sich verkloppen ist aufgrund stark aufgebauter Intensität/Dramatik eigentlich gelungen, und man weiß, dass besonders Triple H fähig ist, im Ring Geschichten zu verkaufen. Trotzdem: schwächer als der Vorgänger und für ein Hell in a Cell sogar leicht enttäuschend. Klassisch sind einzig die Szenen nach dem Ausgang als die drei Veteranen -sich gegenseitig stützend- gemeinsam die Halle verlassen.

Gespannt sein durfte man bei dem noch ausstehenden Programm. Zuerst Team Teddy vs. Team Johnny, was sich niederlegt in einer Sechs - gegen - Sechs - Situation. Für Team Teddy treten an: Booker T, R - Truth, Great Khali, Zack Ryder, Kofi Kingston und Santino Marella. Team Johnny setzt sich zusammen aus: Mark Henry, Dolph Ziggler, The Miz, Jack Swagger, Drew McIntyre und David Otunga. Das Booker T sich noch einmal in den Ring stellt, ist ganz klar das positive Element in einem 12 - Mann - Match, dessen Ziel es ist, den Posten des zukünftigen General Managers von Raw und Smackdown zu bestimmen, und das als Prädikat ein unaufgeregtes O.K. verdient. Man hätte mehr daraus machen sollen, vielleicht müssen, ist letztlich aber nicht so dramatisch.

Dramatischer ist das WWE Championship Match. CM Punk muss gegen Chris Jericho verteidigen. Es dauert, bis die beiden auf Touren kommen. Jericho, der ein Meister - Provokateur ist, macht von seinem Vorrecht Gebrauch, und versucht zu erreichen, das Punk disqualifiziert wird. Also gibts in der Startphase Ohrfeigen und familiäre Beleidigungen en masse. Demzufolge finden auch die Fans langsam ins Match. Allein ihnen wird nach dem abschließenden Ringgong bewusst, dass sie soeben dem Match des Abends beiwohnten, welches gerade im Submission - Finale bärenstark ist.

Im Main Event stehen The Rock & John Cena. Beiden spendiert man Live - Musik, die Erwartungen sind riesig, die Egos auch, und doch: Sprachorgane bestimmten seit jeher diese Fehde, The Rock is over. Er sieht gut aus, hat dem Wrestling aber wohl nichts Eminentes mehr hinzuzufügen. Nicht dass einer nach acht Jahren alles verlernt; fitnessbedingte Einbußen und überhaupt die überflüssige Rückkehr sowie diese überflüssige Fehde sind die Gründe, wieso dieses Match in 31 Minuten den hohen Erwartungen und Ansprüchen nicht genügen kann. Für einen Main Event bei Wrestlemania darf auch schon mal mehr kommen. Episch und klassisch? Von wegen.

Gleiches gilt für "Wrestlemania 28", einer Wrestlemania mit desillusionierenden Charakterzügen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wrestlemania 28 ( once in a life time ), 25. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: WWE - Wrestlemania 28 (Blu-Ray) (Blu-ray)
Wrestemania 28 war bzw. ist für mich eine der besten Wrestlemania's aller Zeiten.
Sunlife stadium ( Miami/Florida )

Matchcard :

World Heavyweight Championship Match
Sheamus vs Daniel Bryan(C) (5/10)
Dazu kann man nichts sagen, denn jedes Wort hätte spoilergefahr. Perfekt als Opener Geeignet

Randy Orton vs Kane (4/10)
Solides Match von beiden, allerdings für meinen Geschmack zu langsam geführt.(1Punkt fürs Ende )

Intercontinental Championship Match
Cody Rhodes(C) vs The Big Show (5,5/10)
Gutes, dennoch kurzes Match der beiden.Leider gibts zu diesem match nicht viel zu sagen.

Tag Team Match
Maria Menounos und Kelly Kelly vs Beth Phoenix und Eve (2,5/10)
Ein paar gute Aktionen waren schon drin.

Attendance Firework/Pyro

" THE END OF AN ERA "
Hell in a Cell Match
Undertaker vs Triple H + Special Referee: Shawn Michals ( 10 / 10 )
Das beste wrestlemania match des undertakers ( neben undertaker vs shawn michaels WM 26 ).
EIN MUSS FÜR JEDEN WRESTLING FAN.

8 Man Tag Team Match ( der dessen Team gewinnt wird GM von RAW und SMACKDOWN )
Team Teddy (teddy longs team) vs Team Johnny ( john laurinaitis team ) ( 5/10 )
Ich bin kein Fan von Tag Team matches.Aber das match war ok. Mit einer Überraschung ( nicht aufs Matchende Bezogen )

WWE Championship Match
Chris Jericho vs CM Punk (C) (7/10)
Ein echtes Dream Match wenn man bedenkt wer sich da gegenüber steht, alleine vom wrestlerichen können
und genau das wurde es auch.Allerdings war das match bei Extreme rules 2012 besser .

Brodus Clay heizt die Fans an und/and "calls his Mama"

MAIN EVENT ( Once in a life time )
John Cena vs The Rock ( 8/10 )
Als das Match dann endlich begann ( nach einer 4min Promo und 2 Konzerten ( flo Rida und MKG ) + den Einzügen Beider Superstars könnte man sofort die Spannung in der Luft fühlen. Im gegensatz zum großteil der WWE Fans fande ich das Match extrem gut und sehr spannend, ab der ersten minute , doch das muss jeder für sich entscheiden.

Fazit: Wie gesagt eine der besten wrestlemanias aller Zeiten UND auf jedenfall ein ablolutes MUSS.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen TOP Blu-Ray!!!, 3. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: WWE - Wrestlemania 28 (Blu-Ray) (Blu-ray)
Hallo zusammen,

ich kann nur folgendes dazu schreiben:

Top Qualität von Bild und Ton!!
Sehr schöne spannende Kämpfe!!

Ich würde mir diese Blu-Ray sofort wieder kaufen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wrestlemania in Perfektion, 15. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: WWE - Wrestlemania 28 (Blu-Ray) (Blu-ray)
Top. Einfach nur Top.... Die Matches zwischen John Cena und The Rock und zwischen Triple H und dem Undertaker sind einfach legendär. Ein muss für jeden WWE Fan :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fast wie im Stadion..., 3. August 2012
Rezension bezieht sich auf: WWE - Wrestlemania 28 (Blu-Ray) (Blu-ray)
Habe mir die Blu-Ray als Erinnerung gekauft. Ich war live bei Wrestlemania XXVIII im Stadion in Miami und sah jetzt das erste Mal die TV Bilder.

Wirklich sehr gelungen, man hat die Atmosphäre sehr gut eingefangen.

Von den Verläufen der Matches muss sich jeder sein eigenes Bild machen. Ich war aber echt begeistert!

Eine absolute Kaufempfehlung!
1 Stern Abzug, weil es fast keine Extras gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beste Wrestlemania!!, 6. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: WWE - Wrestlemania 28 (Blu-Ray) (Blu-ray)
Ein aufeinander treffen, das es nur einmal im Leben gibt: John Cena vs The Rock einfach genial.
Dann noch " Das ende einer Ära " Match: Undertaker vs Tripel H echt grandios super.
Diese Wrestlemania gehört zu den Besten der Besten. Auf jeden fall das Geld wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hamma, 17. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: WWE - Wrestlemania 28 (Blu-Ray) (Blu-ray)
Wie jedes Jahr schafft es die wwe ihren wichtigsten PPV zu etwas besonderen zu machen. Wrestlemania ist das"Granddaddy of em all" Die Wrestlemania Match Rückkehr von" The Rock" wahr natürlich das Highlight.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hut ab!!!, 6. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: WWE - Wrestlemania 28 (Blu-Ray) (Blu-ray)
Ich bin wie viele hier mit Wrestling aufgewachsen und verfolge es auch heute noch teilweise!!

Bisher habe ich mir jede Wrestlemania auf DVD besorgt. Nach kurzem überlegen habe ich mir die neueste Ausgabe im BluRay-Format gekrallt und bin einfach beeindruckt!!

Ich liebe die WWE, auch wenn es nur Show ist. Habe ich doch fast vergessen wie unterhaltsam es ist einen Abend dem Fernseher und der Veranstaltung zu opfern. Nicht nur das die 28. Ausgabe der Wrestlemania erneut eine sehr gelungene ist, überzeugt auch die BluRay auf ganzer Ebene!!! Gestochen scharfes Bild, toller Sound, perfekter Schnitt! Oja!!!! SilverVision kann eindeutig auch BluRays zaubern! WIRKLICH sehr beeindruckend!

Die BluRay bietet die gesamte Veranstaltung, einige Extras (dazu BluRay-Extras die man auf der DVD nicht findet) und die gesamte Zeremonie der 2012er Hall of Fame!! Laufzeit über 9:30 Stunden!!! Dazu die TOP-Qualität der Disc und ein mehr als gelungener Event!! Über die deutschen Kommentatoren kann ich nichts sagen, genieße stets das englische Original um "King" Jerry Lawler und Co.!!!

FAZIT: Gekauft und nicht bereut!! Die WWE-Show ist nach wie vor eine Bombastische!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

WWE - Wrestlemania 28 (Blu-Ray)
WWE - Wrestlemania 28 (Blu-Ray) von Diverses (Blu-ray - 2012)
EUR 28,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen