Kundenrezensionen


42 Rezensionen
5 Sterne:
 (18)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


64 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Denon Cocoon im Vergleich ...
Nachdem wir unsere Küche komplett umgebaut haben, wollte ich nicht mehr über das "Grundig Cosmopolit 7" Internetradio und Musik hören. Die Funktionalität war gut, aber in der nun doppelt so großen Küche (~ 20 m²) klang das Grundig-Radio endgültig nur noch oll und krächzend.

Da inzwischen alle Familienmitglieder ein...
Vor 14 Monaten von larsta66 veröffentlicht

versus
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hält leider nicht was es verspricht!
Vorneweg: Der Klang ist der absolute Hammer! Dafür gibt es glatte 5 von 5 Sternen.

Dann aber zum Negativen:
Ich habe mir das Gerät hauptsächlich gekauft, um meine Musiksammlung per Streaming abspielen zu können (Android-basiert). Und hier enttäuscht das Gerät leider völlig. Die Einbindung in's WLAN klappt einfach, das...
Vor 11 Monaten von C. Becker veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

64 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Denon Cocoon im Vergleich ..., 21. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem wir unsere Küche komplett umgebaut haben, wollte ich nicht mehr über das "Grundig Cosmopolit 7" Internetradio und Musik hören. Die Funktionalität war gut, aber in der nun doppelt so großen Küche (~ 20 m²) klang das Grundig-Radio endgültig nur noch oll und krächzend.

Da inzwischen alle Familienmitglieder ein Android-Smartphone nutzen, sollte das neue System hauptsächlich die Möglichkeit bieten, Musik drahtlos entgegen zunehmen.

Meine Tochter nutzt in Ihrem Zimmer den Bluetooth Lautsprecher "Creative Ziisound D5", der dort wirklich gut klingt (ausgewogenes Klangbild mit schönen Höhen, leicht reduzierten Mitten und spürbarem Bass) und ansprechend aussieht. Weiterhin steht auf der Terrasse ein "Harman Kardon Go+Play" der ersten Generation, dass mit phantastischem Sound (tolle Höhen, guten Mitten, punchiger Bass) überzeugt, aber leider noch keine drahtlose Verbindung entgegen nimmt.

Durch die schon erwähnten Android-Smartphones, brauchen wir eigentlich kein Radio mehr im Gerät, dachte ich mir und begann mit dem Test von 2 Bluetooth-Lautsprechern.

Als erster Kandidat besuchte der "Philips SBT550" meine Küche. Das Teil sieht stylish aus und macht in Sachen Verarbeitung einen überzeugenden Eindruck. Leider klingt der Lautsprecher aber schwammig und brummig, ohne aber wirklich mit einem ordentlichen Bass zu überzeugen oder gar frisch zu klingen. "Brüllrolle" trifft es in meinen Augen am ehesten. Also Retoure.

Der nächste Kandidat war der "JBL Charge" inkl. Akku, den ich auf einer Party testen konnte. Schon viel besser klingend als der Philips-Lautsprecher, war ich erstaunt, was so eine kleine Box ausgeben kann. Leider klingt die Box aber bei leisen Lautstärken sehr mittig und konturlos. Nichts für uns.

Schade, wie nun weiter? Zuerst habe ich die "Creative Ziisound D5" meiner Tochter in die Küche gestellt und musste feststellen, dass der Lautsprecher hier zwar immer noch um Klassen besser klingt als die Geräte von Philips und JBL, aber nicht mehr so richtig gut klang wie im Teeniezimmer. Interessant, wie stark sich Raumaufteilung und Einrichtung auf den Sound auswirken.

Gleichzeitig stellte die ganze Familie fest, dass das Streamen vom Radio zur Box zwar problemlos geht, aber nicht wirklich komfortabel ist. Welches Telefon ist den nun verbunden? Ist noch genug Batteriepower vorhanden? Wen jemand fort muss und nimmt sein Telefon mit, dann ist das Radio weg :(. Sicher ist das alles lösbar, aber wirklich schön ist es nicht.

Zusätzlich zu unserem "Komfortproblem" wurde mir klar, dass ich vermutlich in der Preis-Leistungs-Liga der "Harman Kardon Go+Play" ein Gerät suchen musste, welches meinen Anspruch an guten Klang gerecht werden kann. Es dauert eine Weile, bis ich die Argumentationskette meiner Frau ("Es ist doch nur ein Küchenradio!") aufweichen konnte. Zum Glück hört sie nach den Jahren mit mir auch schon Unterschiede im Klang ;).

Ab jetzt suchte ich also nur noch nach Geräten mit integriertem Internet-Radio und der Verheißung auf einen vernünftigen Klang. Die Referenz dafür bildet der Klang der "Harman Kardon Go+Play", die es aber leider auch in der neuen Version nicht mit Internetradio gibt.

Nach einiger Recherche habe ich das "Cambridge Minx Air 100" bestellt. Amazon lieferte per Prime pünktlich zum Wochenende uns so konnte ich das Gerät in Ruhe testen.

Optisch hat mir das Gerät prima gefallen. Schnörkellos und solide sind die Begriffe, die mir spontan dazu einfallen. Die beiliegende Fernbedienung war haptisch und im Design nicht ganz so überzeugend wie das Gerät. Die Verpackung ist wertig und schützt das Gerät optimal.

Die Einrichtung und die Anmeldung im WLAN war einfach, schnell und problemlos. Per Android-App, welche über Google-Play geordert werden kann und die nicht schön, aber funktional ist, kann die Anlage programmiert werden. Schnell sind die wichtigsten Sender gespeichert. Die Verbindung per Bluetooth vollzog sich ebenfalls zuverlässig und einfach. Es wird bereits "Bluetooth apt-X" unterstützt, wodurch der Klang bei entsprechendem Sendegerät deutlich besser wird, da die Kompression nicht mehr so hoch ist. Mein Android ist gerootet und so konnte ich über die App "Air Audio" auch via Airplay Kontakt zum Lautsprecher aufnehmen, was problemlos funktionierte. Airplay ist ein perfekt funktionierende Apple-Lösung, die Musik und Filme über das heimische WLAN an entsprechende Empfänger sendet. Die Qualität ist dabei hörbar besser als über Bluetooth und solange man im Bereich des WLAN bleibt, bricht auch die Verbindung nicht ab. Bei Bluetooth ist i.d.R. bei mehr als 10 m zum Empfänger Schluss.

Doch nun das Wichtigste, der Klang:
Wow ... raumfüllend, akzentuiert, mit schönen Höhen, ausgewogenen Mitten und bester Sprachverständlichkeit war der erste Eindruck sehr gut. Aber dennoch, irgend etwas ist anders, weniger überzeugend als beim Klangbild der „Harman Kardon Go+Play“. Ich bemerkte es erst gar nicht so richtig, es war mehr so ein Gefühl. Doch dann wurde schnell klar, was fehlte: der Tiefgang, der Punch. Der Bass ist gut vernehmlich, wirkt aber unten herum wie abgeschnitten. Und das trotz Bassreflexöffnung und gutem Volumen.

Letztlich hat mich dieses Dynamikloch dann doch so gestört, dass ich die Minx retourniert habe. Der Verzweiflung nahe und das Maximalbudget von 400 € fest im Blick, bin ich eher zufällig auf die Anlage „Denon Cocoon“ gestoßen.

Das Denonsystem hat zwar kein Bluetooth-Empfänger, aber dank der schon genannten Android-App „Air Audio“ sollte das hoffentlich verschmerzbar sein. Zusätzlich wurde eine Android-App von Denon versprochen, die das Smartphone via WLAN mit dem Gerät verbindet. Und mit knapp 300 € lag es voll im Budget.

In Verarbeitung und Haptik spielt die „Denon Cocoon“ in einer Liga mit der „Cambridge Minx Air 100“. Die Optik ist viel runder und durchaus hübsch, gefällt mir nicht ganz so gut, wie die vom Minx. Die Fernbedienung dagegen wirkt sehr viel hochwertiger und passt im Design zum System. Der Einbindung der Denon ins WLAN und die Einrichtung ist genauso einfach wie ich es schon bei Cambridge erlebt hatte. Die App auf dem Smartphone funktioniert bestens. Die Einstellung der Radiosendern ist simpel. Zusätzlich verbindet die App die lokal auf dem Smartphone befindlichen Musikdaten oder die z.B. auf einem NAS vorhanden Musiktitel mit dem System und steuert die Lautstärke. Toll, so kann jeder Androidbesitzer das System steuern, auch ganz ohne Root und Apfelgeräte.

Jeder der meinen Text bis hierhin gelesen hat, kann sicher ahnen, was nun kommt. Der Klang des Gerätes ist beeindruckend und ausgewogen mit prägnanten Höhen, samtigen Mitten und punchigen Bass, egal bei welcher Lautstärke. Die Referenz der „Harman Kardon Go+Play“ wurde erreicht. Die „Denon Cocoon“ ist nun Küchenbestandteil.

Abschließen könnte jemand bemerken, dass hier Äpfel mit Birnen verglichen wurden, schließlich kostet der Philips Lautsprecher nur ~ 90 € und das „Cambridge Minx Air 100“ fast 400 €. Das stimmt, aber mir war es wichtig, meinen Weg zum optimalen Küchenklang zu schildern, weil ich fest daran glaube, dass da Draußen noch mehr Verrückte sind, die guten Klang auch in der Küche zu schätzen wissen. Denen möchte ich Experimente ersparen :).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hält leider nicht was es verspricht!, 21. November 2013
Vorneweg: Der Klang ist der absolute Hammer! Dafür gibt es glatte 5 von 5 Sternen.

Dann aber zum Negativen:
Ich habe mir das Gerät hauptsächlich gekauft, um meine Musiksammlung per Streaming abspielen zu können (Android-basiert). Und hier enttäuscht das Gerät leider völlig. Die Einbindung in's WLAN klappt einfach, das Gerät wird auch erkannt - aber während dem Streaming kommt es, mit inzwischen 5 verschiedenen Apps (incl. der Cocoon-App) immer wieder zu Fehlfunktionen:
Beispiel 1: Der Stream bricht ab und das Gerät wechselt auf Radio.
Beispiel 2: Der Stream bricht ab und spielt auf einmal das vorherige Lied, wechselt nach kurzer Zeit aber wieder zurück.
Beispiel 3: Der Stream unterbricht und setzt auf einmal 30 Sekunden vorher wieder ein und findet dann auch kein Ende.
Da mit allen Programmen das Streamen auf ein anderes Endgerät (ich habe einen Asus-WLan-Repeater mit Streaming Funktion an der Stereoanlage hängen) problemlos funktioniert, muss das eindeutig am Cocoon liegen. Insofern hier sehr enttäuschend! 0 von 5 Sternen.

Wenn man nun denkt, nicht so schlimm - hat ja USB: Im kleingedruckten steht, dass er USB nur aus dem Root-Verzeichnis abspielt, heißt auf Deutsch, wer mehrere Alben in verschiedenen Ordnern hat, hört nichts und kann auch nicht navigieren. Ganz ehrlich - selbst mein Autoradio für 30 € kann ganz einfach zwischen den Ordnern wechseln. Im Jahr 2013 deshalb eine große Enttäuschung von Denon! 1 von 5 Sternen

Zu den Möglichkeiten nur 3 Internetradios zu speichern, gibt es schon mehrere Kritiken - das stört mich wiederum nicht ganz so, da ich mit 2 Sendern eigentlich auskomme - aber auch hier halte ich das für nicht zeitgemäß, deshalb 2,5 von 5 Sternen.

Fazit: 8,5 von 20 Sternen bedeuten eigentlich 2 von 5 Sternen in der Gesamtauswertung. Aufgrund des wirklichen "Hammer-Klangs" weise ich diesem Part eine größere Bedeutung zu und gebe 3 von 5 Sternen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Sound!, 14. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Einfach Klasse. Die Lautsprecher gefallen mir sehr gut. Schönes Design und in Weiss macht sich der Cocoon gut im Bad.

Der Klang ist fantastisch! Laut Testberichten klingt nur noch der Marantz besser, der mit €1000 Listenpreis aber auch eine ganz andere Preisliga ist. Der Cocoon hat anfangs €600 gekostet und das hört man auch am Klang!
(Auch der Preis für das Marantz Consolette ist inzwischen um mehr als die Hälfte gefallen und ich konnte einen direkten Vergleich anstellen. Der Aufpreis zum Consolette lohnt sich tatsächlich!)

Das 30-pin Dock ist natürlich veraltet. Funktioniert zwar mit alten Geräten oder Adapter aber das lasse ich aus der Wertung raus. Das neue Modell Cocoon Stream scheint daher mit dem Home komplett identisch zu sein aber ohne Dock.

Nicht so toll ist der Stromverbrauch. Im Standby 10 Watt sind nicht mehr ganz zeitgemäss. Da die EU einen Standby Stromverbrauch von 0.5 Watt verlangt, gibt es noch eine EU Einstellung, bei der die Netzwerkschnittstelle abgeschaltet wird. Dann ist der Stromverbrauch zwar nur noch 0.5 Watt aber das Einschalten dauert dann leider ca. 40s. Einschalten geht dann noch per Taster oder Fernbedienung aber natürlich nicht mehr per Airplay und App.
Da muss man sich entscheiden, was einem wichtiger ist - aber immerhin bekommt man die Wahl. Das gibt es bei anderen Herstellern meist nicht.

Die iPhone Software ist auch verbesserungsfähig. Könnte was praktischer und schöner sein. Der Ausschalttimer scheint im Cocoon zu laufen. Da kann man die App beenden.
Wecker und Einschalttimer laufen leider nur im iPhone. Wenn da die WLan Verbindung abbricht oder die App beendet wird, funktionieren die nicht mehr. Läuft die App nicht im Vordergrund, kommt beim Wecker auch nur ein leiser Pieps. Auch wenn man Internet Radio als Wecker gewählt hat, wird das Radio nicht eingeschaltet.

Als Radiowecker also nicht geeignet. Als Airplay Lautsprecher fantastisch! Ich habe jetzt mehrere Cocoon.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Preis/Leistung sehr gut!, 14. Januar 2014
Da das Denon Cocoon jetzt schon mehrmals deutlich im Preis gefallen ist, wird es sehr interessant für Leute denen die Sounddocks von Marantz, Bowers&Wilkins und Bose zu teuer sind, aber trotzdem besseren Sound als die vielen Low-Price Systeme haben wollen.

Die Einrichtung klappt relativ einfach, wenn man etwas Ahnung von der Materie hat. Die Bedienungsanleitung ist etwas irreführend, aber man kommt ans Ziel.
Die oft genannte Problematik bezüglich der stabilen Verbindung mit dem Router hatte ich nicht. Verbindungsabbrüche gab es keine.

Schade, dass es die App nicht fürs Ipad gibt. Man kann aber die iphone App aufs ipad laden. Sieht halt etwas billig aus. Aber sie funktioniert.
Die Sensortasten sind dagegen etwas langsam. Man benötigt sie nicht wirklich dauernd.
Das Design ist insgesamt sehr stimmig und die Verarbeitung tadellos. Prei/Leistung ist hier hervorragend.
400€ (früherer Preis?) wären aber zuviel verlangt für diese Station.

Kommen wir zum wichtigsten dem Klang:

Dieser ist recht angenehm. Die Klangabstimmung passt so zu jedem Genre und ist gefällig. Die Höhen sind eher silbrig und der Bass angenehm timbriert. Allerdings ist sticht der Denon Cocoon nicht besonders heraus, durch die massenmarkttaugliche Klangabstimmung.
Auf der Rückseite gibt es eine Loudnesstaste. Diese würde ich aber selbst bei leiser Musik ausgeschalten lassen, da die Soundqualität merklich abnimmt. Es klingt dann sehr komprimiert.

Zum direkten Vergleich habe ich meine sehr neutrale Referenzanlage bestehend aus zwei Nubert Nuline 264 hergenommen. Zusätzlich habe ich noch die P5 von Bowers&Wilkins welche einen leichten warmen Einschlag haben, ähnlich dem Denon Cocoon.
Beim Vergleich merkt man den Preisunterschied und das fehlende Volumen des Denon Cocoon. Alles klingt eben weniger offen und mehr komprimiert.
Eine richtige Stereoanlage (keine Midianlage) kann der Denon Cocoon also nicht voll ersetzen. Allerdings ist die Bedienung natürlich einfacher und die Flexibilität höher. Insgesamt ist der Klang für den Preis und die Größe gesehen sehr gut.
Was mir positiv aufgefallen ist, ist dass man keine Stereowirkung, im Vergleich zu zwei einzelnen Boxen, vermisst. Der Raum wird gut mit Klang gefüllt und der Klang ist überall im Raum gleich schön (abgesehen von Basserhöhungen an der Wand).

Jeden dem man aber die Denon Cocoon vorführt, zeigt sich aber beeindruckt von dem schönen, gefälligem und voluminösen Klang.
Es kommt immer darauf an, was man für Lautsprecher gewohnt ist. Wer die letzten Details heraushören möchte der nimmt aber sowieso mehr Geld in die Hand.
Für diejenigen welche nicht das Hobby Hifi haben, denen reicht der Denon Cocoon zum entspannten und unkompliziertem Nebenbeihören aber aus.

Selbst mir reicht sie als Zweitanlage für Küche, Schlaf oder Arbeitszimmer aus und ich habe schon hohe Ansprüche.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Macht im Alltag einfach Spass!, 3. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Denon Cocoon Wireless-Soundsystem (iPod dock, Airplay, Netzwerk-Player, Internetradio, WLAN, App Steuerung) schwarz (Elektronik)
Ich bin seit nunmehr fast 3 Monaten stolzer Besitzer der DENON Coocon Home. Mir gefällt besonders das charmante Design, aber auch klanglich bietet dieses Gerät einen schönen angenehmen Sound. Zu Beginn war ich nicht zu 100% vom Klang überzeugt, doch erstaunlicherweise hat sich dieser nach merfachem Gebrauch optimal entwickelt.

Die Installation war kinderleicht. Sehr gut finde ich auch die Qick Guide Anleitung, die einen sehr schnell über die einzelnen Schritte informiert. Das Gerät war nach ein paar Minuten Netzwerktauglich. Die Fernbedienung lässt sich bedingt durch Ihre Größe sehr gut unterbringen und ist im gleichen Cocoon Design konzipiert. Im Regelfall bediene ich die Cocoon mit meinem IPod Touch, mit Spotify und anderen Apps.

Obwohl das Gerät nicht direkt portabel ist, lässt sich der Standort leicht wechseln dank W-LAN. Selbst in meinem Fitness-Keller habe ich einen hervorragenden Klang. Auch für Feten ist diese Hifi-Anlage eine kleine Attraktion bei Freunden. Die meisten meiner Freunde erwarteten nicht so ein Klangerlebnis, wie es die Cocoon meisterte.

Ich hatte bisher auch noch keine Probleme mit der Netzwerkverbindung.

Summa Summarum bin ich mit der Cocoon im Alltag sehr zufrieden und kann Sie aufgrund dessen auch nur weiterempfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Macht richtig Spaß, 12. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe mich nach langem Vergleich diverser Soundsysteme für das Denon Cocoon entschieden, da es im Vergleich zu den Teufel Raumfeld Speakern auch deutlich günstiger ist.

Die Einrichtung per WPS war innerhalb weniger Sekunden erledigt, streamen per MacBook und iPhone funktioniert tadellos, auch Spotify Kunden können die Musik auf den Cocoon streamen.

Das Design ist super, habe es für die Wohnküche gekauft, wo es ein echter Eyecatcher ist, die Verarbeitung ist tadellos und auch die Tasten auf der Oberseite des Gerätes sind von der Berührungsempfindlichkeit top.

Seltsamer Weise erkennt die App manchmal nicht, dass das Cocoon vorhanden ist und will es neu einrichten, daher nutze ich diese kaum, ausser wenn ich einen neuen Internetradio Sender suche.

3 Presets für Radiosender sind vielleicht ein bisschen wenig, mir reichen sie aber.

Alles in allem also klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Cocoon von Denon war die richtige Entscheidung, 5. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe mir vor einer Woche die Cocoon Home bestellt. Folgende Dinge sollte das Gerät können:

-Internet-Radio
-AirPlay
-und natürlich guter Sound

Klanglich ist die Cocoon echt TOP. Super genialer Bass, trotz der kleinen Größe. Internet-Radio war in kürzester Zeit eingestellt und läuft einwandfrei. Streamen via AirPlay ist ja bekanntlich sehr einfach: so auch bei der Cocoon, super Verbindungsqualität. Man kann hier aber auch über PC oder mit Android streamen, wenn man will.

Also im Ganzen kann ich sagen, dass das Gerät mich voll überzeugt.

PS: in weiß ein echter Hingucker, hat wohl sogar einen Design Preis gewonnen :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Gerät mit praktischen Anwendungsmöglichkeiten, 17. Januar 2013
Habe die Cocoon seit etwa 2 Wochen im Gebrauch und muss sagen, ich bin total begeistert...

Ich nutze die Cocoon in der Küche/Esszimmer und nutzen hauptsächlich das Gerät zum Streamen via Airplay und zum Internetradio hören. Das Ganze funktioniert spielend. Gerät ausgepackt, iPhone eingedockt, WPS-Knopf gedrückt, WLAN-Passwort eingegeben -> Fertig! Schon war das Gerät im Netzwerk und ich konnte sofort die Musik die auf meinem iPhone gespeichert ist streamen. War ich anfangs doch etwas skeptisch, was die Klangqualität betrifft (aufgrund der Größe), hat mich der Sound beim ersten Hören sofort umgehauen. So einen guten Klang aus so einem so kompakten Gerät, einfach unglaublich. Die nächste Hausparty kann also kommen ;-)

Kann die Cocoon aus dem Hause Denon nur jedem empfehlen der ein kompaktes Gerät haben will und trotzdem in Sachen Klangqualität keine Kompromisse machen möchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Toller Klang mit massiven Schwächen in der App-Steuerung, 11. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Denon Cocoon Wireless-Soundsystem (iPod dock, Airplay, Netzwerk-Player, Internetradio, WLAN, App Steuerung) schwarz (Elektronik)
Ich besitze das Denon Cocoon nun seit einer Woche. Der Klang ist wirklich klasse, die Optik ebenfalls gelungen. Die Erstinstallation war überhaupt kein Problem. Die Verbindung mit dem wlan (bei mir Fritzbox) war schnell eingerichtet und funktioniert reibungslos. Im Anschluss erkannte das Gerät einen Firmware update der ebenfalls völlig problemlos heruntergeladen und anschließend automatisch installiert wurde. Soweit alles prima.

Aber nun zum eigentlichen Problem und den deshalb nur vergebenen 3 Sternen. Grundsätzlich will man ein solches Gerät über eine App bedienen. In meinem Fall Android mit Galaxy S4. Eigentlich ist die App gar nicht so schlecht aber man darf den Bildschirm des Smartphones nicht ausschalten wenn man mehrere Lieder oder Playlists abspielen will. Ist der Bildschirm ausgeschaltet stoppt das Abspielen einfach am Endes des aktuellen Liedes. Das ist in meinen Augen völlig inakzeptabel, da jeder weiß wie schnell der Akku eines dauerleuchtenden Smartphones leer ist. Warum Denon hier keinen Update rausbringt ist mir ein Rätsel. Weiterhin gibt es keine Möglichkeit die Lieder aus einem Dateiordner anzuwählen. Man ist also mehr oder weniger gezwungen Playlisten anzulegen.

Speziell aufgrund der erstgenannten Problematik denke ich noch darüber nach das Gerät wieder zurück zu schicken. Sollte Denon das Problem durch einen Update zeitnah in den Griff behalte ich das Gerät und gebe auch gerne 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Serienfehler bei Gehäuseverarbeitung, 31. März 2014
Das Denon Cocoon an sich ist ein gutes und schickes Gerät. Was mir allerdings gar nicht gefallen hat, ist dass das Gehäuse des Geräts an der Unterseite zersprungen ist und übersteht. Nachdem ich diesen Defekt entdeckt habe, habe ich das Gerät eingeschickt, nur um nach einigen Wochen zu erfahren, dass dies angeblich fertigungsbedingt ist und bei jedem Gerät auftritt. Das habe ich auch im Einzelhandel überprüft und tatsächlich, exakt die selben Rissen, Brüche und Überstände auch bei den Ausstellern. Für mich ist das für ein Gerät in dieser Preisklasse und für einen Markennamen wie Denon nicht passend. Auch in der neueren Generation, dem Cocoon Stream (DSD501) ist dieser Designfehler nicht behoben worden.

Da ich aber die Zweiwochen Frist für die Rücksendung verpasst habe und Denon das Gerät ebenfalls nicht auf Kulanz zurücknehmen möchte, da sie keinen Mangel in den Rissen am Gehäuse sehen, muss ich wohl weiter mit dem Gerät vorlieb nehmen.

Die zwei Sterne gibt es für das an sich gute Gerät hinsichtlich Design und Funktionalität, die drei Sterne Abzug für schlechtes Fertigungsdesign und mangelndes Interesse an Produktqualität.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen