Kundenrezensionen


438 Rezensionen
5 Sterne:
 (214)
4 Sterne:
 (92)
3 Sterne:
 (41)
2 Sterne:
 (43)
1 Sterne:
 (48)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


583 von 597 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Trotz Softwaremängeln ein Fernseher mit einem super Bild und einem erstaunlichen Ton
Kundenvideo-Rezension     Länge:: 9:56 Minuten
Über diesen Fernseher wird ja viel geschrieben, vor allem hier in den Amazonrezensionen ist das Feedback sehr durchwachsen.
Daher habe ich einfach mal ein Video erstellt, in dem ich auf viele der angesprochenen Dinge eingehe und sie einmal vorführe, allen voran die Menüführung, damit jeder mal selbst einen Eindruck davon...
Vor 23 Monaten von Benjamin T. veröffentlicht

versus
307 von 323 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen "Sie können dieses Gerät behalten - die Anderen sind auch nicht besser"
... das war die Aussage eines Philips Hotline Mitarbeiters der zugegeben sehr freundlich und höflich war. Ich besitze das Gerät seit nunmehr zwei Wochen, und ich muss leider sagen, dass es mir schon einige Sorgen und Kummer bereitet hat. Ich möchte mich stichpunktartig auf die nicht einwandfrei funktionierenden Funktionen und dem entsprechenden Kommentar...
Veröffentlicht am 11. Juli 2012 von Ilse_R.


‹ Zurück | 1 244 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

583 von 597 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Trotz Softwaremängeln ein Fernseher mit einem super Bild und einem erstaunlichen Ton, 24. September 2012
Von 
Benjamin T. (Göttingen, Niedersachsen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 10 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Philips 42PFL6007K/12 107 cm (42 Zoll) Ambilight 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A+ (Full-HD, 400 Hz PMR, DVB-T/C/S2, CI+, WiFi, Smart TV) schwarz (Elektronik)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Länge:: 9:56 Minuten

Über diesen Fernseher wird ja viel geschrieben, vor allem hier in den Amazonrezensionen ist das Feedback sehr durchwachsen.
Daher habe ich einfach mal ein Video erstellt, in dem ich auf viele der angesprochenen Dinge eingehe und sie einmal vorführe, allen voran die Menüführung, damit jeder mal selbst einen Eindruck davon bekommen. Wer also mal einen Live Eindruck von dem Gerät bekommen möchte, möge sich einfach das Video anschauen. Hier in dieser geschriebenen Rezension gehe ich auf die meisten der dort angesprochenen Dinge noch einmal ausführlicher ein, wer also kein Video gucken möchte, kann auch hier einfach alles nachlesen (übrigens nervig das man bei Amazon immer nur 10 Minuten Zeit hat, ich bitte daher meine Schnelligkeit in dem Video zu entschuldigen, Zeit war knapp ^^)

Zu dem Video ist auf jeden Fall anzumerken, dass es mein x-ter Versuch war, ein Video zu erstellen. In den Versuchen vorher hakte immer irgendwas, zweimal konnte ich den Fernseher sogar nicht mehr per Fernbedienung ausschalten! Das hatte ich den ganzen Wochen vorher noch nie. In diesem letzten Versuch habe ich mir dann geschworen, einfach weiterlaufen zu lassen, damit man solche Fehler mal live in Aktion sieht. Allerdings scheint der Fernseher einfach eine gewisse Anlaufzeit zu brauchen, um alle Daten zu laden, vlt. muss erstmal alles in den Speicher geladen werde, keine Ahnung. Vorher hatte ich den Fernseher immer aus und habe ihn zu Beginn des Video eingeschaltet, diesmal habe ich ihn einfach angelassen und nicht ausgeschaltet und schon hat quasi alles reibungslos Funktioniert. Generell lässt sich aber sagen, dass die Software wahrscheinlich schon deutlich besser geworden ist, Philips da aber auch jeden Fall noch nachlegen muss.

So, nun aber zu den einzelnen, auch im Video angesprochenen Punkten:

BILDQUALITÄT:
Die Bildqualität ist eigentlich immer das mit Abstand wichtigste Kriterium an einem Fernseher und an ihr gibt es überhaupt nichts auszusetzen. Das Bild hat tolle Farben, eine unglaubliche tiefe, wirkt sehr plastisch und ist gestochen scharf. So macht Fernsehen spass. Natürlich profitiert eine BluRay am meisten davon, wenn man Avatar schaut, hat man auch ohne 3D ein sehr plastisches Bild mit viel Tiefe, das gilt aber ebenso für HD Sender. Ich war von dem Sony Bravia meiner Eltern immer sehr begeistert, weil der auch ein tolles, glaskares Bild hatte, wo man eigentlich die 3D Funktion nie vermißt hat, doch dieser Philips ist von der Bildqualität her auf dem gleichen Niveau. Wirklich toll. Mein letzter LED Fernseher hatte enorme Probleme mit dunklen bzw. schwarzen Bereichen, weil er einfach alles verschluckt hat und man wenig Details erkennen konnte. Dies ist beim Philips kein Problem.
Sogar alte NS-Dokus die Nachts immer auf ntv oder n24 laufen gewinnen durch den Fernseher. Das Ausgangsmaterial an sich bleibt zwar alt und grobkörnig, aber selbst diese uralten Bilder haben eine gewisse Tiefe und Dynamik, die ich vorher so noch nicht gesehen habe, bei meiner alten Röhre schon gar nicht, bei meinem TCL Fernseher aber ebenfalls nicht.
Die Bildqualität bekommt daher eine klare eins mit Sternchen und lächelnder Sonne.

3D (inklusive Geldspartipp!):
WoW. Super. Absolut klasse. Wie gesagt, das normale Bild hat schon eine große Tiefe und sieht toll aus. Der Fernseher verfügt über eine Funktion, das normale Fernsehbild in Echtzeit in 3D hochzurechnen. Das ist zwar noch nicht vergleichbar mit richtigen 3D Filmen, sieht aber dennoch Klasse aus. Der BluRay Version von Spiel mir das Lied vom Tod, vom Fernseher in 3D hochgerechnet sieht atemberaubend aus und könnte auch erst ein paar Jahre alt sein, so gut ist die Qualität.
Wenn man dann einen richtigen 3D Film schaut, z.B. Avatar in 3D, dann verschlägt es einem fast die Sprache. Absolut hervorragend. Eine unglaubliche Tiefe (ich wiederhole mich). Da muss man nicht mehr ins Kino gehen um richtig gutes 3D zu schauen, das kann man mittlerweile auch zu Hause haben. Dem Gerät liegen vier 3D Brillen bei, das ist auch super. Wer noch mehr braucht sollte dann vlt. doch noch ins Kino gehen: Die 3D Brillen die man z.B. im CinemaxX bekommt, funktionieren auch mit diesem Fernseher, so kann man also nochmal Geld sparen.
Hat man Sky abonniert, kann man sich den 3D Sender freischalten lassen und der Fernseher erkennt automatisch das 3D Bild und schaltet in den 3D Modus um.
Die Brillen sind sehr angenehm zu tragen.

AMBILIGHT:
Im Video gezeigt: Fazit:
Eine tolle Sache. Man gewöhnt sich sehr schnell daran und ich glaube ich würde es bei einem Fernseher ohne vermissen. Das Bild wirkt größer, dynamischer, lebhafter. Und das Fernsehen im Dunkeln ist nicht mehr so anstrengend für die Augen, es wirkt immer als hätte man ein kleines Licht hinter dem Fernseher.Gerade wenn man das Gerät an der Wand hängen hat ist das eine tolle Funktion, dieses Modell hat nur rechts und links Ambilights, die teureren Modelle haben auch oben und unten eine Leiste, die den Effekt nochmal verstärkt und noch angenehmer macht. Einfach mal im Video anschauen, ist echt eine tolle Sache

MENUS
Einer der Hauptkritikpunkte hier bei Amazon: Die langsamen Menus und generell nicht optimale Software. Wer Sky mit einem externen Receiver betreibt, z.B. ein guter Satelitenreceiver oder ein Sky-Receiver wird sich daran so gut wie nie stören. Alles in allem wirken die Menus etwas träge, manchmal stürzen sie ab oder z.B. das Smart TV benötigt ewig zum Laden. Das ist wirklich störend und wer sich für teures Geld einen Fernseher kauft, der ärgert sich über solche Fehler sicher denn sowas muss nicht sein. Daher gebe ich diesem an sich sehr tollen Gerät auch einen Punkt weniger, denn eine Höchstpunktzahl hat man sich damit nicht verdient, dafür muss dann auch wirklich alles passen, auch wenn es mich im normalen Fernsehalltag nicht wirklich stört.
Hoffentlich liefert hier Philips bald Abhilfe und sorgt für ein Update für bessere Menues und weniger Abstürze.
Aber wie man in dem Video sieht, wenn alles rund läuft ist die Geschwindigkeit und arbeitweise der Menues sehr zufriedenstellend, gerade das fixe navigieren per USB oder Netzwerk hat mir imponiert, da Philips dann doch gute Arbeit in Hinblick auf Software geleistet, das habe ich bei anderen Anbietern schon langsamer gesehen

USB / NETZWERK
Um den eben angegebenen Punkt aufzugreifen kommen wir gleich mal zu den USB und Netzwerkfunktionen. Man kann eine externe Festplatte anschließen und dann darüber Filme schauen, eine Fotoshow starten oder auch Musi hören. Das funktioniert schnell und problemlos, die meisten Formate werden erkannt und problemlos abgespielt. Meines Wissens nach kann der Philips derzeit keine mkv Formate mit DTS Ton, aber wer hat sowas schon. Auch übers Netzwerk funktioniert der Zugriff absolut unkompliziert.
Hat man die gewünschten Filme oder Fotos freigegeben benötigt man kein Apple TV oder die Sony Media Box man kann einfach mit dem Fernseher über das Netzwerk auf seine Medien zugreifen. Das ist absolut klasse, und funktioniert bei mir bisher problemlos. Schade nur, dass man keine Lovefilm-Inhalte über diesen Weg streamen kann. Das ist übrigens komplett unmöglich, außer man schließt einen Laptop oder ein Netbook an. Schade das Amazon hier nur mit Sony zusammenarbeitet, diese Funktion hätte ich mir bei Philips auch gewünscht

SMART TV
Hängt auch direkt mit dem obrigen Punkt zusammen. Ich wollte immer einen Fernseher mit Smart TV, in der Praxis nutzt man diese Funktion dann doch weniger. Man kann aber theoretisch den Fernseher per Kabel oder WLAN mit dem Internet verbinden und hat Zugfriff auf die verschiedensten Mediatheken etwa von ARD, ZDF oder auch Zugriff auf Youtube oder verschiedene Video On Demand Services. Wer mir übrigens in diesem Zusammenhang verraten kann, wie ich an die Maxdome App komme, wäre ein sehr netter Mensch, ich finde diese einfach nicht, ich frage mich schon ob Maxdome und Philips die Zusammearbeit beendet haben. Ansonsten, wie gesagt, Lovefilm hat keine eigene App. Zwar kann man auch direkt mit dem Fernseher im Netz surfen, aber das ist so unkomfortabel, das man es lieber lassen sollte. Die Smart TV Menues benötigen bei meinem Gerät auch immer realtiv lange um zu laden und auch das navigieren darin dauert immer etwas.
Bleibt also in Bezug auf Smart TV festzuhalten: Nice to have, aber benötigt man nun wirklich nicht. Da würde ich immer lieber einen Laptop/Netbook anschließen und darüber die gewünsche Inhalte ansehen.

ANDROID / iOS Apps
Ich weiß gar nicht ob es die Apps auch für Android gibt, ich habe nur iOS Geräte. Via iPhone kann man die Basisfunktionen der Fernbeziehung über WLAN verwenden, höchst komfortabel ist das ganze über iPad, denn dort kann man z.B. bei Suchanfragen oder sonstigen Texteingaben (meistens in Zusammenhang mit SmartTV) einfach per iPad Tastatur den Text eingeben, was deutlich angenehmer und komfortabler ist als via Fernbedienung. Man kann auch sehr schön durch den Programmguide navigieren und direkt zur ausgewählten Sendung auf dem Fernseher springen.
Was leider noch nicht funktionier ist das Streamen des Fernsehbildes aufs iPhone iPad. Dies ist zwar in der Werbung für das Gerät zu lesen, Philips will diese Funktion aber erst im Herbst nachliefern. Da bin ich sehr gespannt.

AUFNAHMEFUNKTION
Konnte ich mangels externer Festplatte noch nicht testen. Zwar habe ich derer zwei, um sie mit dem 6007 nutzen zu können, muss sie aber vom Fernseher formatiert werden, und das war mir bisher noch nicht möglich. Sobald ich mal an eine neue externe platte Geräte werde ich diese Funktion auch testen und hier berichten. Verfolgt man aber die anderen Rezensionen scheint diese Funktion Problemlos zu funktionieren, was man ja bei den sonstigen Softwareproblemen nicht unbedingt erwarten würde. Interessant wäre es hier noch zu wissen, ob das ganze auch via externem Receiver funktioniert (was ich nicht glaube) oder nur nur wenn man z.B. die Satelitenschüssel direkt an den Fernseher angeschlossen hat.

TON
Letztlich noch der Ton. Ich finde bei solchen Fernseher immer ein Kriterium untergerordneter Wichtigkeit, denn in aller Regel lässt man den Fernsehton über eine Anlage laufen. Das mache ich auch schon seit Jahren ausnahmslos so. Nun ist es bei diesem Fernseher ab so, dass ich den Ton bei normalen Fernsehbetrieb eigentlich sehr gut finde und den Verstärker eigentlich nur anhabe, wenn ich Filme gucke, ansonsten bin ich mit dem Fernsehton mehr als zufrieden. Er ist klar, und dafür dass der Fernseher so unglaublich dünn ist auch sehr kraftvoll. Das hat mich wirklich, sehr positiv überrascht, bei meinem vorherigen LED klang der Ton mehr als grausig. Also auch hier zwei Daumen hoch.

Fazit:
Dieser Fernseher überzeugt vor allem in Hinblick auf Bildqualität, 3D Effekte und Ton. In dieser Hinsicht kann ich den Fernseher auch nur sehr empfehlen, er liefert einfach ein top Bild, dynamisch, lebhaft, kristallklar und mit großer Tiefe. So macht fernsehen Spass. Sind einem auch funktionen darüber hinaus wichtig, sieht es schon anders aus. Die Menus sind relativ träge, die Software wirkt an sich noch etwas überarbeitungsbedürftig. Smart TV ist nett, brauch man aber nicht. Ein wirklich großes Plus, dass fast schon ein Alleinstellungsmerkmal ist, ist die Ambilightfunktion, die das Fernsehen nochmal deutlich angenehmer macht..
Wer den Fernseher über einen externen Receiver benutzt (z.B. einen Syk Receiver) dürfte eigentlich nichts an dem Fernseher auszusetzen haben, und in dem Fall hätte er meiner Meinung nach alle fünf Sterne verdient. Aber da der Fernseher mit allen wichtigen Anschlüssen, inklusive Satelitenanschluss daherkommt wird es sicher auch Leute geben, die ihn ohne Zusatzgeräte nutzen wollen, und dann würde mich die Trägheit etwas stören, wobei ich nicht weiß, ob dies bei allen Geräten dieser Art so ist.
Ich bin sehr froh, diesen Fernseher zu besitzen, Ambilight und 3D sind eine Wucht.
So viel zu dem Philips 6007 3D Amiblight LED Backlightfernseher, falls noch was fehlt oder unklar ist, einfach melden :)

Nachtrag 15.11.12
Mittlerweile gibt es in Softwareupdate mit dem die von mir lang erwartere Möglichkeit des Streamens des TV Programms auf iPhone / iPad eingeführt wurde. Sprich, wenn man den Fernseher im Wohnzimmer stehen hat und in der Küche kochen möchte oder aufs Klo geht während Fußball läuft kann man sich einfach sein Tablet schnappen, die MyRemote App aktivieren und kann auf dem Tablet weiterschauen. Das funktioniert sehr gut, allerdings benötigt man dafür einen guten WLanRouter wenn das Signal durch mehrere Wände geht, sonst hakt die übertragung. Weiterhin kann man scheinbar nur dann Streamen, wenn man direkt über die Anschlüsse des TV Gerätes das Signal erhält. Ich habe ja, wie erwähnt einen Sky Receiver und ich habe bisher noch nicht rausgefunden ob es möglich ist, auch dessen Inhalte zu streamen. Falls wer weiß ob das geht, würde ich mich über eine Nachricht freuen, ich denke aber, dass es nicht gehen dürfte. Das ist der einzige Haken dabei und leider ziemlich nervig, aber wahrscheinlich ist das einfach technisch bedingt. Für zukünftige Updates würde ich mir einfach wünschen, dass Inhalte aus allen Quellen, egal ob externer Receiver, Smart TV oder Netzwerk gestreamt werden können, dann wär es absolut top. Somit bleibt der Fernseher bei 4 Sternen. Würde das auch mit Sky funktionieren wäre der Fernseher für mich ein fünf Sterne Gerät, trotz der restlichen Mankos
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


307 von 323 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen "Sie können dieses Gerät behalten - die Anderen sind auch nicht besser", 11. Juli 2012
... das war die Aussage eines Philips Hotline Mitarbeiters der zugegeben sehr freundlich und höflich war. Ich besitze das Gerät seit nunmehr zwei Wochen, und ich muss leider sagen, dass es mir schon einige Sorgen und Kummer bereitet hat. Ich möchte mich stichpunktartig auf die nicht einwandfrei funktionierenden Funktionen und dem entsprechenden Kommentar der Philips Hotline dazu beschränken. Vorab möchte ich anmerken, dass ich das Gerät behalten habe, ich hoffe ich werde es nicht bereuen. Da aber der Funktionsumfang (so fern er jemals einwandfrei funktionieren wird), das Bild sowie das Design und die Verarbeitungsqualität für den aufgerufenen Preis meiner Ansicht nach bestechend sind, vertraue ich darauf, dass Philips die Probleme durch Firmware-Updates in den Griff bekommen wird:

- Ambilight-Lounge Modus im Stand-by ohne Funktion ("dieses Problem ist uns bekannt, es funktioniert derzeit bei vielen Geräte nicht". Rückruf eine Woche später, "bitte deaktivieren Sie den Schnellstartmodus, dann sollte es funktionieren". Nein, tut es nicht.)
- Beim Hochschalten der Programme über die Channel + Taste ist jedes zweite Programm ohne Ton. Beim Herunterschalten mit der Channel - Taste ist der Ton bei diesen Programmen wieder da ("dieses Problem kennen wir so nicht. Ich gebe es an die Technik weiter".)
- Die Startseite des "Smart TV" friert bei jedem öffnen ein. Es ist keine App-Auswahl möglich, die Fernbedienung reagiert nicht. Es ist keinerlei Auswahl möglich, auch nicht Internet. ("dieses Problem ist uns bekannt. Wir arbeiten derzeit an einer neuen Technologie mit neuen Apps da die meisten derzeitigen noch auf dem alten System beruhen. Hier wird in absehbarer Zeit ein Update zur Verfügung stehen.")
- Die Fernbedienung bzw. das Menü ist sehr sehr langsam und Zeitverzögert ("dieses Problem ist uns bekannt. Es wird ein Update kommen.")
- Der Fernseher verliert über die Satelitten-Funktion mit dem eingebauten Receiver in der Favoritenliste immer wieder Programme die dann einfach weg sind ("Bitte deaktivieren Sie im Menü die Funktion "automatische Senderentfernung, dann müsste das Problem gelöst sein." - ist es leider nicht).
- Der Fernseher verliert immer wieder die ins Heimnetzwerk eingebundenen Computer und stoppt dann mitten in der Dia-Show oder im Film. Es kommt dann das Grundmenü, dass das Gerät permanent nach Geräten im Netzwerk sucht. Hier hilft nur ein Kaltstart (Stecker ziehen). Eine zweistündige Filmwiedergabe war bis jetzt durch das abrupte Verlieren der Geräte nicht ein einziges Mal möglich. Aber es bleibt ja noch der HDMI-Kabelanschluss.
- Der Fernseher kündigt beim Start aus dem Off-Modus (Aus Taste auf der Rückseite) unregelmäßig an, er habe neue Hardware bzw. neue Geräte gefunden, obwohl keine Geräte angeschlossen sind. Dies ist mit der Rück- bzw. Exit-Taste leicht zu beheben.

Noch zwei Kommentare: Besonders positiv möchte ich die Freundlichkeit der Hotline hervorheben, ich will mir nicht ausmalen, welche Flut von Kunden die Damen und Herren im Augenblick zu betreuen, bzw. zu beruhigen habe. Es ist mir absolut unbegreiflich wie Philips ein an sich grundsolides Gerät mit einer derart unausgereiften und fehlerbehafteten Software auf den Markt werfen kann.

Abschließend eine Aussage eines Philips-Mitarbeiters aus der Hotline auf meine Frage, er möge sich bitte ein Herz fassen und mir einen ehrlichen Rat geben, ob ich dieses spezielle Gerät behalten oder zurücksenden soll. "Sie können das Gerät ruhig behalten, die anderen sind derzeit auch nicht besser, aber wir arbeiten daran".
-------------------------------
Update 20.07.2012: Hallo, ich möchte mich aus aktuellem Anlass nochmals melden. Zunächst bedanke ich mich bei jedem Kommentator für seine Einschätzung und Meinung! Ich möchte Ihnen mitteilen, dass Philips am 20.07.2012 ein "großes" Firmware-Update für die auch mich betreffende 6000-er Serie 2012 bereitgestellt hat. Ich habe dieses nun ausgiebig getestet und es sind tatsächlich sehr viele Fehler ausgeräumt worden. So startet der Fernseher viel schneller, das Umschalten und Navigieren ist "gefühlt" doppelt so schnell, erst sehr tief in der Menüstruktur habe ich das subjektive Gefühl, dass es wieder langsamer wird. Der Fernseher hat keine Sender mehr verloren, der Lounge-Modus Ambilight funktioniert bei mir jetzt (wenn auch nur in Tiefseeblau) und auch Smart-TV läuft einwandfrei. Er hat auch trotz mehrmaligem An- und Ausschalten keine neue, nicht vorhandene Hardware "erkannt". Das sind schon einige sehr positive Veränderungen, ein Großteil meiner Probleme mit dem Gerät wurden gelöst. Leider bleibt der Fernseher aber manchmal immer noch "hängen", überwiegend beim Umschalten und zu meinem großen Bedauern verliert er immer noch die Verbindung zum Netzwerk. Ich bin aber zuversichtlich, dass diese Fehler hoffentlich auch noch behoben werden. Zusammen mit dem meiner Ansicht nach wirklich sehr guten Bild und den nun behobenen Fehlern, bin ich sehr viel zufriedener und kann mich nun auch auf stressfreie Fernsehabende freuen.
-------------------------------
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Mühsame Bedienung, 2. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Aus Platzgründen musste es ein 37 Zöller sein, 3D fähig, mit Internet, WLAN, 400 Hz, usw. also praktisch alles was die Technik zurzeit bietet. 3 Monate habe ich die Elektroshops besucht, mich dann für den Philips 37PFL6007K entschieden. Für mich hatte er das schönste Bild. Wichtig! Habe die Rezensionen auf Amazon gelesen, und hätte gewarnt sein sollen!
Doch der Preis war überzeugend. Bei Amazon gab es bis 24. Oktober eine Aktion: EURO 699.- (bei Saturn EURO 832.-)und als Draufgabe, also gratis, einen 3D BlueRay Player, den ich sowieso benötigte. Also bei Amazon bestellt, 3 Tage später war die Ware da. Sofort ausgepackt, die externen Geräte angeschlossen, die Erstinstallation verlief problemlos, alles wurde sofort erkannt. Das Bild bereits in den Grundeinstellungen brillant. Doch bereits bei den Erstversuchen fielen die animierten Menüs auf, da hat sich ein Grafiker verwirklicht. Endlos langsam machen sich Untermenüs auf, der Fernseher reagiert auf Befehle der Fernbedienung äußerst träge, für Einstellungen muss man sich Zeit nehmen. Eingebauten SAT Receiver aktiviert, die Sender wurden gut erkannt. Doch dann: Die Favoritenliste zu erstellen hat mich einen halben Tag gekostet, die langsamen, animierten Icons machen einen wahnsinnig. Am nächsten Tag erwartungsvoll eingeschaltet, dann der Horror: in der Favoritenliste fehlten die ersten 3 Sender! Eingabe wurde abgelehnt mit "Sender nicht installiert". Tatsächlich fehlten diese auch in der Liste "Alle SAT Sender". Konsequenz: Neuer Sendersuchlauf, usw. Das EPG ist so langsam, dass es praktisch unbrauchbar ist, ein zügiges Durchblättern nicht möglich. Verwende nur den externen SAT Receiver. Auch nicht schön: In den 2 vergangenen Monaten ist es mehrmals passiert, dass die Anzeige eingefroren ist, die Fernbedienung war wirkungslos. Abhilfe: Wie beim PC - Stecker ziehen, einige Minuten warten; nicht sehr elegant. All dies war mir schon von Rezensionen bekannt, dummerweise habe ich das Gerät nach einigen Tagen nicht zurückgeschickt, ich hätte mir viel Frust erspart. Die Software für die grafische, unnötig animierte Bedienung ist unakzeptabel und eine Zumutung. Zu Weihnachten habe ich die Software Release QF1EU - 0.133.4.0 (August 2012) ersetzt durch QFE1EU - 0.150.82.0 (Dezember 2012). In der Hoffnung, dass ich nicht wieder Sender verliere oder den Stecker ziehen muss...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


85 von 92 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Insgesamt bin ich sehr zufrieden - trotz vieler schlechter Rezensionen, 8. November 2012
Zu aller erst muss ich mal sagen: wer derzeit einen neuen TV kaufen möchte, hat es nicht leicht!
Seit ca. 6 Wochen bin ich nun auf der Suche nach einem neuen Gerät, da mein derzeitiger Plasma ausgetauscht werden soll.

Eins war mir von vornherein klar: es soll ein LED sein, 55 Zoll und möglichst nicht mehr als 1300 Euro kosten. Okay, der Philips 55pfl6007K 12 war jetzt 100 Euro teurer, doch das war es wert!

Nach ewig langem stöbern in Foren, Prospekten, Elektromärkten und verschiedenen Tests, waren im Finale der Philips 55pfl6007K 12 und der Samsung 55ES6300.

Hier nun meine Meinung, warum ich den Philips bevorzugt habe (obwohl ich Samsung Fan bin):

Pro:

- super tolles Bild, vor allem die HD Sender/Filme. Kein TV kann aus einem SD Programm ein Meisterwerk machen, aber selbst die normalen Sender sind gut zum anschauen

- 3D: Spitze! Habe auf Sky ein paar Filme in 3D angeschaut, sensationell! Ich persönlich finde vor allem die Option Klasse, dass man aus 3 verschiedenen Tiefen wählen kann. Auch die Konvertierung von 2D in 3D ist ne tolle Möglichkeit, aus einem Film noch etwas mehr herauszuholen. Allerdings muss man hier sagen, dass es keinen Sinn macht, Filme in 3D zu konvertieren, die nicht in HD sind. Die Brillen sind leicht und die Augen gewöhen sich schnell an den Effekt. 4 3D Brillen sind im Lieferumfang dabei, was ich allerdings nicht als Pluspunkt ansehe sondern als das Minimum, da es sich hier wirklich nur um Plastik handelt und somit sehr günstig ist (Sind die gleichen Brillen wie im Kino...)

- Der Sound ist super! Meine Freundin kam ins Wohnzimmer und war selbst überrascht, obwohl sie sonst nicht unbedingt auf den Sound achtet. Vor allem in Filmen mit viel Action ist der Sound auch ohne zusätzliche Anlage super (und das, obwohl der Philips sehr schmal ist!)

- Fußball schauen: Ein Genuss! Kein schlieren, keine Ruckler - einfach nur "geil"

- PS3 zocken: wow! Habe Fifa13 getestet und sieht sehr gut aus. Habe hier auch mal den 3D Effekt probiert, das allerdings habe ich sofort wieder ausgeschaltet. Da kann aber Philips nichts dafür... vielleicht kommt ja Fifa14 als 3D Variante

- Der Philips verfügt über 4 HDMI Anschlüsse (Samsung bietet nur 3 beim 6300er)

- Ambilight: Philips größter Pluspunkt!!! Ich hatte an meinem alten Samsung eine LED Leiste auf der Rückseite montiert. Allerdings wechselt die natürlich nicht passend zum Bild die Farbe, was manchmal störend war. Mit dem Ambilight (auch wieder gute Einstellungsmöglichkeiten) macht TV Schauen noch wesentlich mehr Spaß (unser erster Testfilm war ein Horrorfilm.... super genial)

So, und nun zu den ganzen negativen Rezensionen hier zum Thema schlechte Software: Es kann ja gut sein, dass es vor ein paar Monaten zu Problemen kam. Diese allerdings, kann ich in keinster Weise bestätigen. Das Menü reagiert normal (es ist halt ein TV und kein Hochleistungs Gamer PC) und ich habe (bisher) keinerlei Anzeichen von Fehlern erkannt. Und wenn es welche gibt, dann sind diese per Updates ja zu beheben. Wenn ein TV aber ein schlechtes Bild hat, hilft mir auch kein Update. Und bevor ich immer nur auf die Software rumhacke: Ich schaue mit meinem Fernseher zu 99,9 % TV... im Menü bin ich gaaanz selten. Also, was ist mir wichtiger? Klar, das Bild und der Sound, und das ist beides TOP!

Ein paar Kleinigkeiten wären allerdings verbesserungswürdig:

- Mir erscheint der Standfuß irgendwie nicht sehr stabil zu sein. Das liegt aber daran, dass dieser von hinten angeschraubt werden muss. Es wäre besser, wenn das Gerät auf den Standfuß draufgesetzt werden könnte, das würde die ganze Sache vertrauensvoller erscheinen lassen

- Auch wenn wir in Zeiten von Google und Co leben: Wenn ich mir ein neues TV Gerät für 1400 Euro kaufe, dann erwarte ich einfach, dass eine ausführliche Bedienungsanleitung dabei ist! Es gibt aber nur eine Aufbauanleitung sowie eine kleine Übersicht über die verschiedenen Anschlüsse.

- beim wechseln vom TV zur PS3 oder zur SkyBox werden die Bildeinstellungen (personalisiert) nicht übernommen, sondern es muss im Menü erneut auf personalisierte Bildschirmeinstellung gewechselt werden => das wäre doch was für's nächste Update!!!

- die Fernbedienung ist seeehr gewöhnungsbedürftig, da bei den meisten die Ziffern oben sind, hier sind sie aber unten (und ich dreh die natürlich dadurch immer verkehrt rum *grrrr*)

Also: Ich bereue den Kauf nicht! Auch wenn es mir noch schwer fällt, dass zukünftig nicht mehr Samsung meine Monitor und TV Welt dominiert. Doch dieser Philips braucht sich in keinster Weise zu verstecken! Daumen hoch
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


64 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Software:mangelhaft, 28. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Philips 42PFL6007K/12 107 cm (42 Zoll) Ambilight 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A+ (Full-HD, 400 Hz PMR, DVB-T/C/S2, CI+, WiFi, Smart TV) schwarz (Elektronik)
Zur Hardware des Gerätes wurde bereits ausreichend berichtet, keine Frage: Die Hardware ist gut bis sehr gut, Bild und Ton, Ambilight etc. sind hervorstechend.Nur leider ist jede Kette nur so gt wie ihr schwächstes Glied und das ist bei den Phillips-Fernsehern die Software bzw. die Online-Applikationen:

1. Der Zugrff auf diverse Menüteile bzw. Applikationen ist extrem langsam. Was bedeutet das: Sie müssen teilweise schon 10min und mehr aufbringen um eine Aufnahme zu programmieren, wenn es denn überhaupt klappt.

2. Die EPG funktioniert ca. 50% der Zeit nicht, zur Prime time sowieso nicht. Das wäre soweit nicht schlimm,da man sich da ja anders behelfen könnte, jedoch sind mit der EPG andere Funktionen wie z.b. Aufnahme und Wiedergabe von TV-Inhalten verbunden. Und diese funktionieren dann halt auch nicht. D.H.:Sie kaufen einen Fernsehgerät unter der Annahme es kann USB-Recording. Hardwaretechnisch kann er es auch, aber trotzdem geht es nicht.Woran liegt es: Die EPG greift auf Phillips-Server zu. Diese sind entweder überlastet oder defekt und es kann nicht aufs EPG zugegriffen werden.

3. Der Fernseher geht gerne mal einfach so aus oder bleibt in einem Menüteil hängen, friert ein.

Was mich am meisten Verärgert ist ein Blick ins Phillips-eigene Forum:
Die Probleme mit den Phillips-Servern und der Software sind seid fast einem Jahr bei Phillips bekannt und außer Kundenbeschwichtigung gibt es kaum mrkliche Verbesserungen der EPG-Server. Dies ist auch meine Motivation eine Rezession zu schreiben: Ich glaube, bei Phllips erhöht sich der Druck erst, wenn ausreichend öffentlich darüber berichtet wird. Das tue ich damit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bin begeistert !, 9. Dezember 2012
Von 
Tallicas (Hannover, Niedersachsen Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte ein bischen Angst wegen der schlechten Bewertung bezüglich der Software aber bestellte mir dennoch den 55PFL6007K/12.
Ich will auch nicht die 100ste Bewertung bezüglich 3D + Bildqualität geben die aber wirklich hervorragend ist.
Sondern viel mehr allen die Angst nehmen die, die Absicht haben sich diesen Fernseher zuzulegen.
Ich hatte bisher überhaupt keine Probleme mit der aktuellen Software. Es gab keinerlei Abstürze, Verbindungssuchen oder sonstige technische Fehler.
Das einzige was wirklich etwas stört ist das, der Fernseher 3 sek. benötigt nach dem öffnen des Homemenüs bis er fließend von dem einen
zum anderen Symbol wechselt, sowie 2 sek. braucht bei jeden Programmwechsel (find ich persönlich jedoch noch erträglich).
Der Fernseher wurde mit Wlan verbunden und auch das funktioniert fehlerfrei, ich bin begeistert auf was ich da alles zugreifen kann jedoch auch hier heißt es
3 sek. warten bis die angewählten Symbole ohne ruckeln ausgewählt werden können.

Kleine Anmerkung für die Zukunft an Philips:
- ich finde daß, das Ambilight mittlerweile nicht mehr so schön weit nach außen strahlt, wie bei den ersten Fernsehern und würde mir wünschen daß, dies
wieder verbessert wird... mit mein Vorgänger konnte ich das Licht im Zimmer aus lassen so viel Licht gab es. Mittlerweile muß ich immer eine kleine Lampe
anlassen damit ich die Knöpfe auf meiner Fernbedinung sehen kann... und die Fernbedinung könnte etwas hochwertiger sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


44 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles Bestens!, 4. September 2012
Nur mal eine kurze Bewertung des TV's um den Dauernörglern etwas entgegen zu treten. Glaube nämlich, dass momentan in erster Linie die unzufriedenen Kunden schlechte Bewertungen abgeben.

Das Bild ist hervorragend und die Funktionen sind soweit auch alle gegeben und OK!
Das Menü ist mittlerweile (nach Softwareupdate) ziemlich flott.
Das passive 3D ist der Hammer und zig mal besser als bei anderen Fernsehern die ich gesehen habe.
Das Ambilight ist sowieso unschlagbar und das Design ist aus meiner Sicht sehr gelungen (was natürlich Geschmackssache ist).

Die aktuellen Modelle scheinen wesentlich weniger Probleme als die der "ersten Stunde" zu haben, daher auf jeden Fall eine volle Kaufempfehlung!!!

Aber ja, es wird nach wie vor an der Software geschraubt. Aber lieber so als die Entwicklung garnicht voran zu treiben. Kinderkrankheiten haben irgendwie alle "neuen, hochgezüchteten und ich kann alles" TV's.

Bin super zufrieden mit dem Gerät und, nochmal, das Bild ist unschlagbar!!

P.S. Habe übrigens das Sondermodell 47PFL6877/K12
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen IMMER NOCH MUTTER ALLER PROGRAMMIERBUGS !!!!!, 15. November 2013
Ich mach's kurz:

Trotz bestimmt 10 Updates, ständige Abstürze, Neustarts u. Einfrieren der Software (-Stecker ziehen -).

Unbrauchbare Aufnahmefunktion (Bild u. Tonversatz), gesamter TV während Aufnahme nicht anderweitig nutzbar (z.B. BD kucken auf anderem Eingang). Starke Bildruckler bei schnellen Bewegungen, vertikale Streifen im Bild bei homogenen Farbflächen, wegprogrammierter, vor Update guter Schwarzwert, da Helligkeitssensor nicht vernüftig funktioniert, Videotext funktioniert seit neuestem Update auch nicht mehr, Funktionen "schnelle Inbetriebnahme lässt TV in Dauerschlaf (30 Watt im Ausbetrieb)fallen. Aktivieren von Bildoptimierern verstärkt Bildruckler noch usw. usw.

Gleiches Problem tritt bei anderen PHILIPS TV auch auf. Kann nur raten, sich das Philips Support Forum mal anzusehen.

Das gleiche gilt für PHILIPS BD Player. -Stürzen auch laufend ab bzw. frieren ein, sodass die Leute reihenweise ihre Stecker ziehen. Einige habe sich eigens schaltbare Steckdosenleisen zwischengesetzt-. Vergesst alle Testberichte über Philips Produkte. Die Dauerabstürze werden dort nicht besonders erwähnt, da von einer noch kommenden Abstellung per Firmware Update ausgegangen wird. Dies scheint aber praktisch nicht einzutreten.

- Kurzum: alles, wo Philips Software drin ist, macht z.zT. größte funktionale Schwierigkeiten. Die Updates verfehlen ebenfalls fast gänzlich ihre Wirkung.

Also, wer ein friedliches Weihnachten ohne Ärger verbringen will, sollte sich vorläufig keine Philips Produkte zulegen. - Jedenfalls nicht, bevor die Softwareabteilung in Rente (bzw. bei den RENTIEREN) ist.

UPDATE Firmware 150.92:

Seit dem neuesten Update vom 14.12.2013 funktioniert HPPTV auf öffentlich-rechtlichen Sendern nicht mehr. Versucht man's trotzdem, so hängt sich die Software auf, und ist per Fernbedienung nicht mehr bedienbar -ALSO MAL WIEDER STECKER RAUS-. Die Software hat vermutlich wie immer niemand getestet.
Die Bewegtbilddarstellung ist genauso schlecht, wie sonst. Immerhin ist das Gerät in den letzen 24 Stunden nach Update noch nicht von sich heraus abgestürzt (das alte aus-an-aus-an Lied). Rest konnte ich noch nicht testen, wäre aber überrascht, wenn die alten Fehler abgestellt worden wären.

Von daher weiterhin: LIEBER UM-ORIENTIEREN !!!

Philips Produkte mit enthaltener Software, kann ich nach wie vor beim Kauf nicht berücksichtigen ! Wer's trotzdem wagt, sollte nicht zu sehr überrascht sein. Die von anderen Herstellern gewohnte, selbstverständliche Funktion des Produktes, ist hier Softwarebedingt, nicht gegeben.

Nachtrag 15.12.2013 17.00 Uhr
Aus-An-Aus-An Spiel mitten im Film. Bildgrieseln, besonders in dunkleren Bildinhalten seit Update auf 150.92, ein bisschen so, wie zu hoch gewählte Iso Einstellungen bei vielen Digicams

Update 12.01.2014

Die obigen Fehler sind immer noch nicht behoben. Es handelt sich bei diesem TV nicht um einen Einzelfall. Die Geräte der anderen Mitglieder des Philips Support Forum funktionieren auch nicht !!!! Auch die neuen BD Player scheinen die gleichen Macken zu haben, wie die Vorgängerversionen (s. ebenfalls Philips Support Forum)!!!

***UPDATE 24.01.2014 ***

AUCH NACH ÜBER EINEM JAHR NOCH DAUERABSTÜRZE UND BOOTSCHLEIFEN. AUCH NACH ÜBER EINEM JAHR NOCH KEINE FUNKTIONIERENDE AUFNAHMEFUNKTION WEDER AUF USB 2.0 FESTPLATTE MIT EXTERNER SPANNUGSVERSORGUNG, NOCH AUF USB 2.0 STICK.
ABTÜRZE BEI ANSCHLIESSEN NEUER HARDWARE AN HDMI PORT (DIGITALER FESTPLATTENRECEIFER, DA DIE INTERNE FUNKTION JA NICHT FUNKTIONIERT !!!)
JEDESMAL VERLUST SÄMTLICHER EINSTELLUNGEN !!!
ACH JAS, BEVOR ICH ES VERGESSE: DIE PHILIPS BD PLAYER BDP 7700 etc. FUNKTIONIEREN AUCH NACH WIE VOR NICHT RICHTIG !!!
-Einfach mal im Philips Support Forum nachschauen, und selber ein Bild machen ! -
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gutes Bild, ordentlicher Ton, aber Software immer noch nicht wirklich ausgereift, 10. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Fernseher ist nun seit August 2012 in Betrieb. Anfänglich wollte ich ihn schon fast zurück schicken. Das Bild war zwar für den Preis des Fernsehgerätes über jeden Zweifel erhaben, aber es gab häufig Probleme mit der Software des Fernsehers. Vor allem die WLan-Verbindung riss häufig ab und damit erschien (meist gerade an spannenden Szenen eines Films) eine Meldung auf dem Bildschirm, dass WLan unterbrochen ist und versucht wird eine neue Verbindung herzustellen. Für diese Meldung wurde der gesamte Bildschirm benötigt und erst mit einer Aktion auf der Fernbedienung konnte dieser Versuch der Verbindungsherstellung abgebrochen werden. Solange man nicht ausdrücklich die WLan-Verbindung braucht (z.B. Zum Streamen oder surfen im Internet) wäre diese Meldung und damit das Unterbrechen der Bildwiedergabe des laufenden Fernsehprogramms gar nicht nötig. Ein weiteres Problem trat beim Hoch- oder Runterschalten der Fernsehkanäle mit der Fernbedienung auf. Manche Fernsehsender wurden nach dem "Zappen" gar nicht decodiert. Wählte man den Sender aber gezielt über seine Programmnummer an, erfolgte die Decodierung problemlos.
Nach einer Reihe von Updates sind die meisten Unzulänglichkeiten des Fernsehers beseitig (nur die überflüssige WLan-Meldung kommt bei Unterbrechung noch ab und zu). Ich bin nun zufrieden den Fernseher behalten zu haben. Dass man als Beta-Tester der Software von Philips benutzt wurde, ist allerdings weniger schön. Dafür einen Punkt Abzug.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dank neuestem Update Spitzenklasse, 7. April 2013
Von 
Zensoy - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zu Beginn meiner Rezension möchte ich nur kurz darauf hinweisen, dass viele meiner Ausführungen nicht ohne weiteres auf andere Größen, als die von mir beschriebenen 32 Zoll, übertragen werden können. Das gilt vor allem für das Bild, denn natürlich werden in den anderen Größen andere Panels verbaut, die andere Eigenschaften haben können. Des Weiteren bewerte ich die Software Version 000.150.085.000 vom 06.03.2013. Es empfiehlt sich diese auch zu installieren, da sie doch deutliche Vorteile (z.B. bei Natural Motion) mit sich bringt.

Bild:

Der Philips liefert eindeutig eines der besten Bilder, die ich bisher gesehen habe: Die Farben sind extrem kräftig, das Schwarz gut und die Blickwinkel sind für helle wie dunkle Inhalte sehr gut – Schwarz invertiert erst, wenn man stark vom optimalen Blickwinkel abweicht. Dabei wird über Bluray eine Natürlichkeit erreicht, die mir fast das Gefühl gibt, dass ich lediglich durch ein Fenster auf die Szene schaue und nicht eine Aufnahme betrachte. Wirklich beeindruckend! An den Einstellungen muss man nicht mehr viel ändern. Je nach Geschmack und Quelle Farbe, Kontrast und Schärfe anpassen und das Bild begeistert.
Die Bewegungsschärfe ist bei Bluray und DVD sehr gut – selbst bei schnellsten Kamerafahrten oder z.B. den Kampfszenen der Bourne Filme, in denen man sogar die Schmerzen vom Gesicht der Schauspieler ablesen kann. Ob Clear-LCD dabei eingeschaltet ist macht subjektiv aber keinen Unterschied, allerdings führt es bei deaktiviertem Natural Motion zu stärkerem Ruckeln und leichtem Flimmern.
Natural Motion beseitigt auf der geringsten Stufe jegliches Ruckeln und fällt durch angenehm geringe Artefaktbildung auf – hier hat das Update eine deutliche Verbesserung zur Vorversion gebracht. Vor allem bei schnellen Bewegungen und durch das Bild laufenden Personen schlägt es sich sehr gut, allerdings vertut es sich manchmal bei nur leicht bewegten regelmäßigen Mustern (z.B. Hochhausfronten in den Helishots von The Dark Knight). Das ist aber wirklich selten und die perfekten Bewegungen allemal wert.
Einziger Minuspunkt beim Bild ist leichtes Einstrahlen der Hintergrundbeleuchtung am oberen Rand. Diese fällt aber nur bei dunklen Bildern mit voll aufgedrehter Hintergrundbeleuchtung im dunklen Raum auf.
3D funktioniert sehr gut. Crosstalk konnte ich nicht erkennen, die Bewegungen sind genauso geschmeidig und scharf wie in 2D. Auch die Konvertierung verdient Lob: Anders als zum Beispiel LG orientiert sie sich nicht an Farben, sodass es nur sehr selten zu falschen Berechnungen kommt. Vor allem bei Filmen die viel mit Unschärfe arbeiten ist der Effekt gut, aber auch jedem anderen Material wird Tiefe verliehen. Leider gibt es keine Pop-Outs aber das kann bis jetzt kein Hersteller, denn diese sind nur sehr schwer korrekt zu berechnen und machen dann eher das Erlebnis kaputt, als es zu bereichern.

Sound:

Dank des Subwoofers im Gehäuse fällt der Klang voluminös aus, Männerstimmen klingen schön kräftig und scharfe Laute werden nur leicht zischelnd wiedergegeben, was sich aber durch eine Reduktion der hohen Frequenzen fast komplett beseitigen lässt. Zur Not reichen die integrierten Lautsprecher auch mal für einen Filmabend, allerdings ist der Subwoofer bei höheren Lautstärken überfordert und brummt nur noch. Für das tägliche Fernsehen reicht es aber vollkommen aus und übertrifft viele Konkurrenten.

Ambilight:

Diese Funktion habe ich als nettes Extra betrachtet und bin auch weiterhin der Meinung, dass man es nicht wirklich braucht – wer sich zwischen einer größeren Bilddiagonale oder Ambilight entscheiden muss sollte auf jeden Fall ein paar Zoll mehr vorziehen. Die Wirkung hängt stark vom Material ab: In Actionsequenzen mit vielen Explosionen macht es schon was her, wenn der ganze Raum in Orange getaucht wird und auch bei Unterwasser-Aufnahmen schimmert es schön blau, als wäre man mit unter Wasser. Bei Dialogszenen kann es aber auch ganz schön nerven. Zum Beispiel wenn zwischen den Protagonisten hin und her gewechselt wir und einer einen bunten, der andere einen schwarzen Hintergrund hat – dann „blitzt“ das Ambilight bei schnellen Wortwechseln und Schnitten immer wieder auf und lenkt eher ab. Man sollte mindestens 30cm, besser 50cm zu beiden Seiten freihalten (auch keine Boxen neben dem Fernseher haben und natürlich abhängig von der Entfernung zur Wand), damit das Ambilight sich ungestört ausbreiten kann.

Gaming:

Egal ob Shooter, Beat’em’Up oder Rennspiel, ich hatte keinerlei Probleme – sofern man den Spielmodus einschaltet ist kein Inputlag zu spüren, daher habe ich mir eine Messung erspart. Allerdings müssen auch die Farb- und Kontrastoptimierung sowie Ambilight deaktiviert werden.

Software und Bedienung:

Die Software dürfte beim 6007 das größte Problem gewesen sein und die älteren Rezensionen, in denen von vielen Bugs etc. berichtet wird haben mich auch erst abgeschreckt. Deshalb habe ich gleich nach dem Auspacken erst einmal die neueste Version aufgespielt (000.150.085.000 vom 06.03.2013).
Philips scheint es endlich geschafft zu haben (fast) alle Fehler zu beheben: Der Fernseher ist noch nicht abgestürzt, hat sich nicht selbst ein- oder ausgeschaltet und auch die Performance geht voll in Ordnung. Dennoch ist die Navigation nicht so schnell wie bei der Konkurrenz, denn die Menüs sind mit vielen Animationen vollgestopft und es gibt eine vorgeschaltete Ebene vor den eigentlichen Einstellungen. Die Animationen sehen zwar schick aus, laufen aber nicht sehr flüssig, sodass die Bedienung unnötig verlangsamt wird und einem noch langsamer vorkommt, als sie es ist. Ich finde aber, dass sich alles noch im Rahmen bewegt – hier wäre weniger allerdings mehr gewesen.
Die Fernbedienung liegt gut in der Hand und hat für alle wichtigen Funktionen eine Schnellzugriffstaste, sodass man oftmals gar nicht ins Menü wechseln muss (z.B. Ambilight, 3D, Quelle,…). Allerdings stören mich der harte Druckpunkt und das laute Klicken bei jeder Eingabe.
WLAN funktioniert tadellos und hat seit der einfachen Installation auch nicht den Kontakt verloren. Smart TV ist genauso hakelig wie bei allen anderen Herstellern, die ARD/ZDF Mediatheken habe ich aber schon ausgiebig getestet – beim Streamen gibt es keine Probleme.
Etwas ärgerlich ist, dass die Einstellungen für das Ambilight nicht für jedes Gerät gespeichert werden, man also beim Wechsel zwischen TV und Xbox manuell aus-/einschalten muss. Dank der Schnellzugriffstaste auf der Fernbedienung aber nur eine Frage von zwei Klicks. Und auch einen Bug habe ich noch gefunden: Im Standby vergisst der Philips manchmal, dass der Spielmodus eingeschaltet ist – dann muss man ihn im Menü einmal ausmachen und dann wieder einschalten. Ist aber halb so wild und passiert nicht regelmäßig.
Insgesamt ist die Software inzwischen ausgereift, auch wenn die Menüs durch die schicken aber unnötigen Animationen ausgebremst werden. Stabil läuft er allemal und auch die Zusatzfunktionen machen was sie sollen. Hier besteht also mit der neuen Software kein Grund zu Abwertung.

Bildeinstellungen

TV (digital):

Backlight: 90
Farbe: 66
Schärfe: 5
Rauschunterdrückung: AUS
MPEG-Artefaktunterdrückung: Minimum
HD Natural Motion: Je nach Geschmack an oder aus, aber nicht über „Minimum“
Clear LCD: Aus (nur in Verbindung mit Natural Motion EIN)
Erweiterte Schärfe: AUS
Dynamic Contrast: AUS
Dynamische Hintergrundbeleuchtung: Standard
Farboptimierung: Minimum
Lichtsensor: EIN
Gamma: 0
Farbtemperatur: Kalt
Videokontrast: 95
Helligkeit: 50

BluRay Player:

Backlight: 80
Farbe: 62
Schärfe: 4
Rauschunterdrückung: AUS
MPEG-Artefaktunterdrückung: AUS
HD Natural Motion: Je nach Geschmack an oder aus, aber nicht über „Minimum“
Clear LCD: Aus (nur in Verbindung mit Natural Motion EIN)
Erweiterte Schärfe: AUS
Dynamic Contrast: AUS
Dynamische Hintergrundbeleuchtung: Optimales Bild (Geschmackssache aber besseres Schwarz)
Farboptimierung: AUS
Lichtsensor: EIN
Gamma: 0
Farbtemperatur: Kalt
Videokontrast: 98
Helligkeit: 48
Bildformat: Nicht skaliert

Vor allem die Dynamische Hintergrundbeleuchtung gefällt nicht jedem aber führt durch die Regelung der Hintergrundbeleuchtung zu einem super Schwarz auch in dunklen Szenen. Standard dreht nicht so stark an der Beleuchtung und fällt daher weniger auf. Der Lichtsensor verhindert, dass man nachts geblendet wird und regelt für meinen Geschmack immer auf die richtige Helligkeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 244 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Philips 42PFL6007K/12 107 cm (42 Zoll) Ambilight 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A+ (Full-HD, 400 Hz PMR, DVB-T/C/S2, CI+, WiFi, Smart TV) schwarz
EUR 879,00
Gewöhnlich versandfertig in 4 bis 5 Tagen.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen