Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos Sony Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen128
3,9 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:8,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Dezember 2013
Bei dem Thema darf meine keine Rezepte erwarten, bei deren strikter Erfolg garantiert wird aber das war mir dann doch etwas sehr allgemein, unverbindlich und schwammig.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2013
Anfangs war ich etwas skeptisch, was den Inhalt angeht, aber da ich das Buch in der Amazon-Verschenk-Aktion gratis erhalten hatte, wollte ich es auch lesen.
Geboten wird einem wirklich einiges:
- quasi die Lebensgeschichte eines Arbeiter-Sohnes, der es nach oben schafft
- seine Fehler und Methoden, Leute kennenzulernen und Beziehungen aufzubauen (Networking halt)
- seine Methodik
- seine Lebensauffassung
- ...

Dazwischen gibt es immer wieder viele Beispiele bekannter Personen, deren Networking-Fähigkeiten er beschreibt. Natürlich ist es sehr amerikanisch und geschäftsmäßig ausgelegt, aber ich habe doch sehr viel von diesem Buch mitgenommen, auch wenn ich nicht Vorstandsvorsitzender einer großen Firma als Lebensziel habe. Aber es ist sehr schön zu lesen, wie sich die Vorstellungen Ferrazzis geändert haben, weg von der reinen Kontaktaufnahme zur Erreichung eigener Ziele hin zu einer grundlegenden Einstellung des gegenseitigen Helfens.
Grob könnte man seine Grundeinstellung so beschreiben: Helfe zunächst anderen, dann werden sie irgendwann auch dir helfen!
Sein Gegenentwurf zu häufig anzutreffenden Denkweisen - wie: ich steige auf, indem ich mehr als andere weiß und Informationen nicht weitergebe - nämlich konkret des Teilens von Informationen, finde ich persönlich sehr sympathisch und richtig.

Nach Lektüre des Buches denke ich, dass er sehr authentisch schreibt, ich nehme ihm seine Aussagen jedenfalls ab. Man lernt viel über die erforderliche Lebenseinstellung, um erfolgreich Netzwerke aufzubauen, denn nichts anderes ist Networking - eine Lebenseinstellung.
Man kann hier streiten, in wie weit man dabei gehen will (was ein Leben wie das von Ferrazzi für das Privatleben bedeutet, sei mal dahingestellt), aber Anregungen erhält man wahrlich genug.

Zwar gibt es einige Wiederholungen - man hätte das Buch deutlich schlanker machen können - aber trotzdem empfehle ich es rundherum für jeden, der über die Lebenseinstellung des Networkings reflektieren möchte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 12. Februar 2013
Die Thematik des Buches ist zweifellos interessant, allerdings hätte zum Überbringen der Botschaft auch ein Drittel der Seiten gereicht. Die ständigen Wiederholungen und die Selbstdarstellung des Autors nervten mich schon sehr. Ich musste mich diesmal wirklich quälen das Buch fertig zu lesen, wobei ich mit den Gedanken oft abschweifte. Vor allem die Stellen wo sich der Autor in typisch amerikanischer Art selbst beweihräucherte waren für mich schwer zu ertragen.

Die Beschreibungen zu den anderen Netzwerkern fand ich dann allerdings interessant. Es ging zum Beispiel um das Wirken und Leben von Bill Clinton, Dale Carnegie, Dalai Lama oder Benjamin Franklin, um nur einige zu nennen. In Bezug auf die Länge des Buches hätten es gern noch mehr Berichte über interessante Leute sein dürfen.

Insgesamt konnte ich aus diesem Buch nicht sehr viel mitnehmen. Es gab sicher auch in diesem Buch einige Tipps, die aber meiner Meinung nach zu spezifisch waren und nicht auf jedes Leben und jeden Charakter anwendbar sind. Ich z. B. liebe es wenige sehr gute Freunde und Bekannte zu haben und es fällt mir neben der Arbeit und anderen Verpflichtungen nicht immer leicht, diese Beziehungen zu pflegen. Denn dies erfordert Zeit, soll aber auch keine lästige Verpflichtung sein, sondern Freude machen und ein Bedürfnis sein. Mit so einem großen Netzwerk aus meist oberflächlichen Beziehungen könnte ich nichts anfangen. Aber für den Autor, dessen Lebens- und Arbeitsinhalt so ein Netzwerk darstellt, passt dies sicher. Wie gesagt, aus meiner Sicht ist dies nicht für jeden eins zu eins umsetzbar.

Ein paar wenige Tipps, z. B. wie man auf fremde Menschen zugeht (was ich instinktiv schon wusste) konnte ich aber auch aus diesem Buch mitnehmen. Das Gleiche gilt für die Themen mit denen man Andere für sich gewinnen kann (Gesundheit, Kinder, Vermögen). Dafür gibt es von mir auch die zwei Sterne. Insgesamt war dies allerdings für so ein langes Buch zu wenig.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2015
Kann man die nahezu unerträgliche Selbstbeweihräucherung des Autors ausblenden (Zitat S. 111: Dabei ist klar, dass YaYa ohne meinen Listenstapel nicht einmal das erste Jahr überstanden hätte) und über dutzende sinnfreie Namen hinwegsehen, deren Bekanntheit beim Leser der Autor einfach unterstellt, findet man viele gute Ansätze für erfolgreiches Networking.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2013
Ich habe das Buch nur zu einem Viertel gelesen und dann beiseite gelegt
* Vieles ist sehr allgemein gehalten
* Die Beispiele sind für mich nicht nachvollziehbar
* Der Autor kann sich m.E. nicht in andere Menschen hineinversetzten - er schreibt, wie die Situation für ihn funktioniert, für mich ist das nicht anwendbar
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2013
Die Kernpunkte könnte man kürzer und treffender formulieren. Typisch amerikanisches Management-Verhalten. Wage zu bezweifeln, dass der Autor den gleichen Netzwerk-Erfolg in Deutschland bzw. in Europa hätte. Hier unterscheiden sich die Mentalitäten doch gravierend. Insgesamt jedoch lesenswert.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2014
Ein interessantes Buch, das von einer Strategie erzählt - meiner Meinung nach unterhaltsam - die mir sehr fremd ist. Ich kann mir vorstellen, dass dieses Buch jungen Menschen durchaus eine hilfreiche Lektüre für das Berufsleben sein kann. Nicht, dass man es unbedingt nachmachen muss, aber es lässt sich dann vielleicht doch so einiges mit anderen Augen sehen. Und sich selbst zu testen, ob man nicht das ein oder andere in sein berufliches Verhalten aufnehmen will, kann nie schaden. Ich bekam jedenfalls den Eindruck, in meiner Jugend sehr naiv gewesen zu sein. Mein Verhalten hätte sich vielleicht durch das Buch auch nicht verändert, aber der Blick auf die Welt und auch die Einschätzung von Networking.
Ja, es ist ein amerikanisches Buch von einem Amerikaner geschrieben und manches ist vielleicht extrem, aber es ist doch z. B. höchst bemerkenswert zu lesen, wie wichtig es ist, Namen beruflich wichtiger oder vielleicht wichtig werdender Menschen zu lernen und die Gesichter dazu zu kennen und dass es Menschen gibt, die sich sogar die Namen, Vorlieben, Beruflaufbahn etc. für solche Menschen aufschreiben und katalogisieren.
Ich fand das Buch "erleuchtend", obwohl ich weiterlebe wie bisher.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2013
Aus eigener Erfahrung in vielen Bereichen kann ich nur bestätigen, dass richtiges, zielorientiertes und durchdachtes Networking das Leben vereinfacht. Je mehr die Gesellschaft in Partikularinteressen zerfällt, desto wichtiger ist es, Ei eigenes Netzwerk zu haben.
Nicht umsonst zeigen Beispiele wie die französische E.N.A. ("Les Énarches font toutes les décisions de la République"), Modelle wie Alumni-Vereinigungen besonders in den USA, Burschenschaften, Kamingespräche in fixer Runde oder einfach der lokale Gesangverein: Networking wirkt bei der Richtung des eigenen Schicksals oder von ganzen Nationen (Sarkozy war der erste Präsident der 5. Republik, der die ENA nicht durchlaufen hat und somit ohne dieses Netzwerk auch die Wiederwahl verfehlte.) durch entscheidende Impulse, legitime Hilfestellungen und Bündnispartner bei der Verwirklichung von Zielen. Networking ist -richtig betrieben - Chancenoptimierung als Türöffner und Ergebnismaximierung als bündisches Prinzip zugleich. Wo Wohl und Wehe liegen, ist eine Frag der Moral,die nur jeder für sich treffen kann.
Das Buch liefert die Instrumente, ihren Einsatz zum Guten oder Schlechten bestimmt der Leser.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2013
Ich bin von diesem Buch restlos begeistert. Zugegeben, es ist mein erstes Buch zum Thema Networking gewesen, deswegen kann ich nicht beurteilen inwieweit Leute, die sich mit dem Thema schon auskennen davon profitieren können. Meiner Meinung nach eignet sich das Buch besonders gut um die Sichtweise auf Beziehungen zu ändern. Das hat es auf jeden Fall bei mir bewirkt.
Typisch amerikanischer Schreibstil erzählt der Autor auch viel über sich selbst und seine Karriere. Wer das nicht mag und einfach nur eine stichpunktartige "Best-of" Liste zum Thema Networking erwartet ist hier wohl falsch. Ich persönlich habe allerdings nur von den Geschichten profitiert, zeigen sie doch jedes Mal wie fundamental Beziehungen (und die aktive Nutzung dieser!) das eigene Leben verändern können. Auch wie faszinierend andere Menschen sind und anderen zu helfen sich selbst zu helfen heißt.
Es werden natürlich außerdem auch viele Tipps gegeben, allerdings sind die unglücklicherweise aufgrund der zusammenhängenden Textform zum schnellen Nachschaun kaum wiederzufinden. Aber egal, das Buch hat sich jetzt schon für mich ausgezahlt, uneingeschränkt zu empfehlen!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2014
Ein Top -Buch zum Thema Erfolg und Kommunikation. Es anschaulich und interessant geschrieben, vielleicht zum Ende etwas zu langatmig. Eignet sich bistimmte Passagen ein weiteres Mal zu lesen und die Strategien auch umzusetzen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)