Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen meisterlich inszenierter, philosophischer Puppenfilm!
Ich bin zufällig auf dieses kleine Juwel gestossen, als ich mich ein wenig über den Schauspieler James McAvoy (erst kürzlich im Narnia-Kinofilm als Mr. Tumnus zu sehen) schlau gemacht habe, der hier die Stimme der Hauptfigur spricht. Ich habe den Film dann ohne grosses Vorwissen gekauft, und ich war doch sehr erstaunt, wie ernsthaft und gut inszeniert der...
Veröffentlicht am 25. Februar 2006 von fangrrrl

versus
4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht so doll
Ich kannte den Film nicht und verließ mich auf die Rezensionen. Leider muß ich sagen, dass ich doch ziemlich enttäuscht bin.
Die Bild- und Tonqualität ist gewohnt gut, kein Rauschen o.ä.
Der Streifen beginnt vielversprechend. Die Puppen sind teilweise hübsch anzuschauen, einige sind jedoch ziemlich albern und kindlich. Was mich...
Vor 15 Monaten von frapo veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen meisterlich inszenierter, philosophischer Puppenfilm!, 25. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: Strings [UK Import] (DVD)
Ich bin zufällig auf dieses kleine Juwel gestossen, als ich mich ein wenig über den Schauspieler James McAvoy (erst kürzlich im Narnia-Kinofilm als Mr. Tumnus zu sehen) schlau gemacht habe, der hier die Stimme der Hauptfigur spricht. Ich habe den Film dann ohne grosses Vorwissen gekauft, und ich war doch sehr erstaunt, wie ernsthaft und gut inszeniert der Film doch ist.
Die Geschichte könnte eine alte Sage oder eine reine Fantasygeschichte sein, und stellenweise erinnert sie sogar an ein Königsdrama, das direkt von Shakespeare stammen könnte. Zu Beginn nimmt sich der Herrscher der Stadt Hebalon das Leben; da er sich selber die Schuld daran gibt, dass der Krieg zwischen seinem Volk und dem der Zeriths so lange und grausam wütet, möchte er seinem Sohn Hal den Thron überlassen. Nezo, der hinterhältige Berater des Königs, lässt jedoch den erklärenden Abschiedsbrief verschwinden und behauptet, die Zeriths hätten den Herrscher ermordet. Prinz Hal schwört daraufhin, den Tod seines Vaters zu rächen und verlässt zum ersten Mal in seinem Leben die Stadt, und mit ihm ein einst treuer Gefährte seiner Familie, der den Auftrag hat, ihn zu töten. Hal kann diesem Schicksal jedoch entfliehen, gerät in die Hände seiner angeblichen Feinde, verliebt sich, und muss nach und nach erkennen, dass vieles, was man ihm und seinem Volk erzählt hat, nicht stimmt, und dass in Wahrheit nicht die Zeriths eine Bedrohung darstellen...
Obwohl der Film vollends mit Holzpuppen bevölkert ist, darf man den Film keineswegs als Kinderfilm abtun. Tatsächlich ist der Film eher brutal und stark stilisiert, so dass er eher als Kunstfilm eingestuft werden könnte. Zwar ist es teilweise nicht ganz einfach, immer mitzubekommen, wer jezt gerade spricht, da die Mimik der Puppen natürlich sehr eingeschränkt ist, jedoch ist es gerade die Puppentechnik, die das wirklich Einmalige des Filmes ausmacht. Anstatt nämlich einfach eine Geschichte mithilfe von Marionetten anstatt mit menschlichen Schauspielern zu erzählen, spielen gerade die spezifischen Eigenschaften der Puppen - allen voran deren Fäden, die dem Film ja auch seinen Namen geben - eine zentrale Rolle. Denn die Fäden der einzelnen Figuren werden immer in die Geschichte miteinbezogen: wer sich zu schnell bewegt, verheddert sich in seinen Fäden, wer einen Faden durchtrennt, verliert ein Gliedmass - im Falle des Kopffadens sogar sein Leben. Die Fäden führen alle scheinbar undendlich in die Höhe, und wie sich letztlich herausstellt, sind alle Wesen der Welt durch eben diese Fäden miteinander verbunden, was dem Film eine sehr philosophische Note verleiht.
Auf der DVD findet man neben dem Film - leider nur mit der englischen Tonspur - Kommentare vom Regisseur, Bilder-Gallerien, und ein sehr interessantes Special, das einem die Techniken von Puppenbauern und -spielern genauer zeigt. Alles in allem: ein tolle Film mit einem sehenswerten Making-Of. Wer es also gern etwas abstrakt und philosophisch hat: unbedingt ansehen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 7 Jahre des Wartens haben ein Ende!, 8. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Strings - Fäden des Schicksals [Blu-ray] (Blu-ray)
Jetzt können wieder alle schreien, warum eine Rezension, wenn der Film noch gar nicht veröffentlicht wurde. Nun habe ich den Film schon einmal im Rahmen einer Kurzfilmnacht auf 3Sat gesehen und mir danach direkt die englische DVD besorgt. Und hiermit ein Versprechen, nach Erhalt der Blu-ray, werde ich ein Update schreiben und ggf. ' falls denn notwendig ' auch eine Korrektur der Bewertung vornehmen, sollte die Blu-ray evtl. nicht meinen Vorstellungen entsprechen. So viel dazu, nun zum Film.

Ganze 7 Jahre hat es gedauert bis sich ein Label in Deutschland endlich an diesen wunderbaren Film heranwagt. Nun endlich dürfen auch wir in Deutschland in den Genuss dieses Meisterwerkes kommen, und das auch noch gleich auf Blu-ray. Meisterwerk? Ich weiß, dieser Begriff wird heute fast inflationär für viele Filme verwendet, die diesen Titel überhaupt nicht verdient haben. Bei STRINGS trifft dies aber absolut zu. Warum?

Erst einmal zur Geschichte des Films:
Der endlose Krieg zwischen Hebalon und den Zeriths hat Herrscher Halderon jegliche Lebenskraft geraubt. Im Glauben, sein Sohn Hal Tara könne Frieden über das Land bringen, begeht er Selbstmord. Doch sein machtgieriger Bruder Nezo verwischt die Spuren und stellt die Tat so dar, als wäre das verfeindete Volk der Zeriths verantwortlich. Bei dieser Gelegenheit will er auch den Thronerben Hal Tara aus dem Weg räumen. Dieser fällt auf die Lügen seines Onkels herein und zieht in das Feindesland hinaus, um den Tod seines Vaters zu rächen. Auf seinem Weg begegnet er nicht nur der schrecklichen Vergangenheit seiner Vorfahren, sondern auch der schönen Zita. Erst als es
schon fast zu spät ist, erkennt Hal Tara, dass die wahre Gefahr für Hebalon aus dem Inneren droht. Eine letzte große Kriegsschlacht scheint unausweichlich'

STRINGS spielt in einer einzigartigen Welt, in der allen Charakteren bewusst ist, dass sie Marionetten sind. Ihre Schnüre sind ein Bestandteil ihres Lebens 'und der Geschichte des Films.

Dabei wird eine große und epische Geschichte in einer Art und Weise erzählt, in welcher dies weder zuvor noch danach mit dieser Ernsthaftigkeit und Konsequenz umgesetzt wurde. Dargestellt von echten Marionetten und ohne!!! Computer-Tricks wurde ein unvergessliches Erlebnis und gleichzeitig der seinerzeit erste komplett mit Marionetten gedrehte Film geschaffen. Auch die Fäden, die Strings, mit welchen die Marionetten gesteuert werden, sind die ganze Zeit über und in jeder Szene zu sehen. Dies ist auch das besondere an dem Film, denn die Strings spielen eine ganz zentrale Rolle in der Erzählweise des Films, stellen diese doch die Verbindung der Darsteller (wenn man so will) zwischen Himmel und Erde dar.
Aber nicht nur diese vermeintlich technische Leistung sowie aberwitzige Ideen (beispielsweise die Darstellung eines Gefängnisses, welches genau mit dem Elemente der Strings spielt) beeindrucken, auch die Handlung und Dramaturgie begeistern, untermalt mit einem hervorragendem Soundtrack.

4 Jahre Handarbeit, über 100 entworfene Marionetten und die Einbeziehung der besten Puppenspieler Europas und der USA haben dazu geführt, dass dieser Film zu einem einzigartigen Meisterwerk wurde. Reizvoll ist zudem die Originaltonspur, die wichtigsten Rollen gesprochen von James McAvoy und Derek Jakobi, die den Marionetten wirklich Leben einhauchen. Nicht umsonst wurden viele Preise abgeräumt.

Also, wer mal neben klassischen Spielfilmen etwas Außergewöhnliches sehen will, muss diesen Film unbedingt ansehen. Und wie eingangs schon versprochen, nach Erhalt der Blu-ray folgt das Update.
Meine Freude zu sehen, dass STRINGS endlich ist in Deutschland erscheint, war aber einfach zu groß, um diese für mich zu behalten. In diesem Sinne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Marionetten-Fantasy, 10. August 2012
Von 
Joe D. Foster (www.myrevelations.de) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Strings - Fäden des Schicksals [Blu-ray] (Blu-ray)
Marionetten kennt man aus der Augsburger Puppenkiste, oder aus dem leidlich lustigen Trashspektakel "Team America". Doch im Jahr 2004 schuf Anders Ronnow Klarlund ebenso einen Spielfilm mit den hölzernen Kameraden, deren Leben am Faden hängt! Sicherlich ist "Strings - Fäden des Schicksals" allein dadurch schon einzigartig, dass er eine Geschichte erzählt, in dem nicht nur die Marionetten die Darsteller sind, sondern deren Fäden gleich in die Handlung mit eingewoben wurden.
In einem Fantasieland begeht König Halderon Selbstmord. Er tut dies, um seinem Volk endlich Frieden bringen zu können, in Form seines Sohnes Hal Tara. Dies glückt jedoch nicht, da sein Bruder Nezo andere Pläne hat. Er lässt den Abschiedsbrief verschwinden, und somit liegt die Schuld des Todes des Königs beim befeindeten Volk der Zeriths. Natürlich will Hal Tara seinen Vater rächen, und begibt sich auf den Weg dorthin. Unterwegs lernt er seine Liebe kennen, während die Intrigen weitergesponnen werden, denn er soll nicht überleben, wenn es nach Nezo geht.
In dieser Geschichte von Krieg, Verrat, Liebe und Tod sind die Marionetten die Stars, obwohl es durch die hölzernen Gesichter nicht immer so ganz einfach ist, Emotionen und dergleichen rüberzubringen. Die Tatsache, dass die Fäden der Puppen deren Lebensader darstellen ist gut gelöst, denn so empfindet man diese zwar immer noch als störend, sie haben aber eben ihre Daseinsberechtigung. Leider vermag die Geschichte nicht, den Zuschauer über die gesamte Spielzeit bei der Stange zu halten. Etwas mehr Spannung wäre hier nicht falsch gewesen, und man muss natürlich ein Faible für die Holzpuppen und die Kunst des Spielens haben, um mit dem Film überhaupt etwas anfangen zu können. Handwerklich kann man dem Film jedoch keineswegs absprechen, dass hier ganze Arbeit geleistet wurde! Das belegen immerhin auch die Preise auf diversen Festivals seinerzeit.
Der Blu-ray liegt ein informatives Booklet bei, unter den Extras befinden sich ein Making-Of, sowie der Originaltrailer und die Programmvorschau. Bild und Ton sind gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Epische Fäden, 14. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Strings - Fäden des Schicksals [Blu-ray] (Blu-ray)
Als ich den Film im Sommer 2010 auf 3Sat gesehen habe war ich danach erstmal sprachlos. Da läuft spät Abends so ein wunderbares Stück Filmkunst und beinahe hätte ich es verpasst. Wie damals bin ich noch immer der Meinung, dass es wirklich sehr schade ist das Filme wie z.B. Avatar jedes Kind kennt und Milliarden einspielt, aber solche Außnamewerke wie Strings, kennen leider dann nur eine Handvoll Leute. Ich saß bei manchen Szenen einfach nur da, teils unfähig der Handlung zu folgen, weil die Bilder mich so sehr berührten und hypnotisierten. Ich kann echt nicht beschreiben was für ein außergewöhnliches Erlebnis es war, dieses Werk zu erleben. Daher bitte ich jeden Liebhaber außergewöhnlicher Werke sich diesen Film zu kaufen. Mich würden weitere Meinungen dazu sehr interessieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich..., 25. Juli 2012
Von 
Sebastian Janeck "sebastian2103" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Strings - Fäden des Schicksals [Blu-ray] (Blu-ray)
Knapp vier Jahre arbeitete der dänische Regisseur Anders Ronnow-Klarlund an seinem Traum. Einige der besten Puppenspieler aus Europa und der USA, eine Vielzahl von Kulissen und über 100 entworfene Marionetten waren von Nöten um "Strings" zu dem zu machen was es geworden ist. Der wohl erste komplett mit Marionetten gedrehte Langfilm der Welt.

Mit seinem oftmals düsteren Kulissen und Geschichte richtet sich Strings vornehmlich auch an ein etwas älteres Publikum.

Die Geschichte, die Strings erzählt ist weder neu noch sonderlich innovativ. Es geht um den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse, um Macht und Liebe, um Schicksal und Helden die sich bewähren müssen. Wie es sich für ein klassisches Königsdrama eben gehört.

Interessant ist auch der Einbau der Fäden, an denen die Puppen hängen, in die Geschichte. In "Strings" sind die titelgebenden Fäden Lebensspender und Schicksalslenker in einem...

Etwas gewöhnungsbedürftig ist anfangs die Tatsache, dass die Figuren kaum über Mimik verfügen und beim Sprechen ihre Münder nicht bewegen. Diese Dinge sind zu Beginn natürlich irritierend, doch man glaubt nicht wie schnell man vergisst auf sie zu achten. Nicht zuletzt, da die Puppenspieler es trotz dieser Einschränkungen schaffen Emotionen zu vermitteln und darzustellen.

Visuell ist "Strings" natürlich atemberaubend. Herrlich verspielt und mit ganz viel Herzblut wurden die Figuren und Settings hergestellt und in Szene gesetzt. Das Spiel mit Farben, Licht und Schatten ist beeindruckend. Dass der Film gänzlich ohne Computertricks erstellt worden ist, ist kaum zu glauben.

Die blu ray erhält man mit sensationell gutem Bild und Ton. Tiefenschärfe, detailreiche sowie klarer Ton sorgen für ein echtes Erlebnis.

Besonders erwähnenswert ist, dass die blu ray in einer hochwertigen Banderole erhältlich ist. Zudem liegt der blu ray ein Booklet bei.

Fazit:

"Strings" ist ein echter Geheimtipp für Leute die einmal etwas anderes sehen wollen. Ein Film der sowohl innovativ als auch mit ganz viel Herzblut gemacht worden ist. Unbedingt zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Schön Gestaltet - einfach Geschichte, 25. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: STRINGS - Fäden des Schicksals (DVD)
Der Film lebt vor allem durch seine Bilder und dem Erstaunen, was mit Marionetten alles möglich ist.
Eine hervorragende Leistung von den Machern. Die Geschichte ist simpel und vorhersehbar, aber das nimmt dem Werk nicht viel an Qualität.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Einfach toll gemacht. Hinsetzen ansehen!, 25. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: STRINGS - Fäden des Schicksals (DVD)
Das Spiel der Puppen ist vom feinsten, die Handlung ist ok, Die Atmosphäre ist gewaltig!

1 2 3 4 5
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Sehenswerte Umsetzung, 2. Oktober 2013
Von 
Lothar Hitzges (Schweich, Mosel, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: STRINGS - Fäden des Schicksals (DVD)
Nach dem Freitod von König Kahro tritt sein Sohn Hal Tara das schwere Amt an. Kahro hat einen Abschiedsbrief verfasst. In diesem warnt er seinen Sohn Hal Tara vor seinem Bruder Nezo und dessen ausführende Hand Ghrak, der ebenfalls nach der Königswürde strebt. Der Brief gelangt in Nezos Hände, bevor Hal davon erfährt. Nezo bezichtigt das verfeindete Volk der Zeniths für den Tod des scheidenden Königs verantwortlich zu sein.

Gemeinsam mit seinem Onkel Enito will Tal zu den Zeniths reisen und die Hintergründe erleuchten. Während Tals Reise brodeln die Intrigen weiter am Königshof.

Die historische Geschichte wird spannend erzählt. Dialoge und schlüssige Handlungen verleihen den Figuren Seele und Charakter. Überraschende Wendungen sorgen für Aufmerksamkeit. Gut ausgestattete Szenenbilder verwöhnen das Auge und generieren Atmosphäre. Regie und Kameraführung leisten ordentliche Arbeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Top!, 20. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Strings - Fäden des Schicksals [Blu-ray] (Blu-ray)
wirklich sehr gelungen. anstatt die fäden als gegeben hinzunehmen werden diese aktiv in die handlung eingebaut. absolut für jedes alter geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Dieser Marionetten-Film ist ein Kunstwerk, 27. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: STRINGS - Fäden des Schicksals (DVD)
Ich bin von diesem Film sehr beeindruckt.

Als Kind habe ich mir im Fernsehen die ganzen Marionettenspiele der Augsburger Puppenkiste angesehen.
1997 sah ich mir im Kino den Film "Die Story von Monty Spinnerratz", dem ersten Kinofilm der Augsburger Puppenkiste.
2004 lief im Kino der bitterböse satirische Marionetten-Film "Team America: World Police", der wirklich nicht für Kinder geeignet ist.

Doch dieser Marionetten-Film, entstanden nach siebenjähriger Arbeit, beweist dass Marionettengeschichten nicht nur für Kinder sind, sondern auch episch sein können.

Die Story ist eine klassische Heldengeschichte, wo ein junger Prinz in die Welt hinauszieht um den Tod seines Vaters zu rächen.
Doch der Protagonist Hal ahnt nicht dass sein Vater Selbstmord begangen hat um ihm die Herrschaft zu überlassen, damit endlich Frieden im Land herrscht.
Während Hal loszieht spinnt sein machtgieriger Onkel, der den Selbstmord des alten Königs als Mord aussehen lässt, weitere Intrigen um die alleinige Herrschaft zu erlangen.
Hal lernt auf seiner Reise die dunkle Vergangenheit seiner Ahnen kennen und verliebt sich in die junge Zita.

Dass den Marionetten geradezu bewusst ist dass sie an Fäden hängen macht den Film und die Handlung sehr reizvoll.

Dieser Marionetten-Film ist ein Kunstwerk.

Für alle, die einen geradezu künstlerischen und mystischen Film suchen.

Lasst euch von der Epik dieses Meisterwerks verzaubern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Strings - Fäden des Schicksals [Blu-ray]
Strings - Fäden des Schicksals [Blu-ray] von Anders Rannow Karlund (Blu-ray - 2012)
EUR 19,01
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen