Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Strandspielzeug calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen36
4,9 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Mai 2012
Ich sah diesen Film im Kino und war von der ersten bis zur letzten Minute ganz ins Geschehen versunken. Trotz der langen Filmdauer hätte ich mir sogar gewünscht, die Doku ginge noch weiter. Insgesamt habe ich ein sehr guten Einblick von dem Leben im Internat, der Schule und den Reisen der Thomaner bekommen. Durch die ruhigen Filmeinstellungen konnte ich mich ganz auf den Inhalt einlassen. Ich fand die Meinungen der interviewten Personen sehr interessant. Durchaus kamen auch kritische Stimmen zu Wort. Aufschlussreich waren zudem die Schilderungen über die altersgemischte Unterbringung auf den Stuben. Ähnliche Erfahrungen hatte übrigens auch Walter Kempowsky, der alte Hase der Pädagogik, gemacht.
Der harte Alltag und der hohe Leistungsanspruch im Chor und in der Schule wurden ebenfalls herausgearbeitet. Zwischen den Zeilen habe ich immer wieder Zweifel heraus gehört, ob nicht das "normale" Leben und das "Kindsein dürfen" zu kurz kommen. Jeder kann sich selbst ein Urteil bilden, ober er bzw. sie das seinem Kind antun wollte oder nicht. Wie durchmischt das Repertoire des Chores ist, blieb allerdings ein wenig im Dunkeln, da meist klassische Stücke (v.a.Bach) gezeigt wurden. Szenen, wie die auf der südamerikanischen Ranch, mit einem lustigen, mehrstimmigen Stück zum Leben der Caballeros (oder so), waren eigentlich die Ausnahme. Aber vielleicht weiß jemand dazu noch mehr. Jedenfalls finde ich es eine sehr gelungene Dokumentation über diesen Chor.
22 Kommentare|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2012
DVD Kino-Film "DIE THOMANER"

Es ist soweit, der großartige Kinoerfolg von März 2012

"DIE THOMANER" '

Herz und Mund und Tat und Leben -

ist bereits als DVD im Handel erhältlich. Kurz nach Bekanntgabe der DVD gehen spontane Bestellungen ein und beweist, dass dieser Film die Bach-Familie und Thomaner-Enthusiasten erreicht hat.

Wir konnten uns den Film mit einigen Blog-Mitgliedern im März 2012 ansehen und waren von dem Inhalt und der Musik sehr begeistert. Die Zeit verging viel zu schnell und hätten gerne weiter zugesehen und zugehört. Die Kritik fiel sehr positiv aus und können das nur vollauf bestätigen und freuen uns nun über die Veröffentlichung als DVD.

Im Kalenderjahr 2012 feiert der berühmte Thomanerchor Leipzig sein 800-jähriges Bestehen. In altbewährter Tradition haben auch heute noch Jahr und Tag der Internatsschüler strikte Abläufe.

Der Film profitiert von der Erfahrung der beiden Regisseure Günter Atteln und Paul Smaczny mit Musik-Dokus. Sie zeichnen ein umfassendes, einfühlsames Bild des Lebens der begabten Jungen, in dessen Mittelpunkt ganz klar die Musik steht. Neben dem Gymnasium stehen für die neun bis 19 Jahre alten Knaben Chorproben, Klavierunterricht, Stimmbildung und vieles mehr auf dem Stundenplan. Von den Aufnahmeprüfungen der neuen Sänger bis hin zur Verabschiedung der Abiturienten zeigt diese Dokumentation ein ganzes Jahr im Leben der Thomaner. Beeindruckend verdeutlichen die Livemitschnitte der Konzerte das hohe musikalische Niveau des Leipziger Traditionschores. Meist begleitet vom Gewandhausorchester Leipzig brillieren die Sänger nicht nur auf ihrer Südamerika-Tournee, die das Filmteam begleitete.

"DIE THOMANER" ist ein unterhaltsamer Film, der durch erstklassige Musik und uns durch die stimmliche Präsenz beeindruckt hat. Wunderbar gelungen, den Chor in seiner täglich Arbeit im Alumnat, Konzerten und durch einen Blick hinter die Kulissen hautnah erleben zu können. Günter Atteln und Paul Smaczny ist ein überwältigend schöner Film gelungen der Klassikfreunde und Nichtkennern der Klassik als ein Familienfilm sehr zu empfehlen ist.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2012
Ich bin begeistert vom Film, habe ihn gestern Abend im Kino gesehen. Es lohnt sich!
Zum einen begleitet einen während des Films die wunderbare Musik Johann Sebastian Bachs (im Kinofilm z.T. klanglich defizitär, das kann auf DVD anders sein). Viele Themen des Lebens werden durch den Film angesprochen und er bietet im Anschluss genug Stoff zum Austausch über Gemeinschaft und Individualität, Familie der Thomaner-Herkunftsfamilie, Pädagogik, Glauben... eine ganze Bandbreite und so eignet sich der Film meine ich für Unterricht, Kirche im Kino, Musikliebhaber, Chöre, Leipzigfreunde und und und...
Neben den einfach sympathischen Jungs aus dem "Kasten" haben mich besonders die Ausführungen von Georg Christoph Biller, dem jetzigen Thomaskantor, berührt. Sein Kernsatz für mich (in etwa): "Du bist Teil eines Größeren", sei dir dessen bewusst. Geschenk und Auftrag fürs Leben. Unbedingt empfehlenswert, weitersagen!
11 Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2012
Beim ersten Ansehen des Filmes wurde ich etwas erschlagen von der Szenenvielfalt, als Thomaner-Insider vielleicht auch von der Spannung, was da als nächstes kommt. Beim zweiten Mal habe ich den Inhalt mitbekommen und beim dritten Mal war es ein Musikfilm. Viele bemängeln die fehlende Tiefe des Filmes, dafür wurde er im Jubiläumsjahr der Thomaner auch nicht gemacht. Für die köstliche Unterhaltung, die geniale Musik und den Humor gibt's 4,6 Sterne.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2012
Eine grosse Tradition- die wahrscheinlich bedeutendste Knabenchor der Welt? Jedenfalls als Botschafter der Musik eines seiner Kantoren: Johann Sebastian Bach.

Knaben werden einem Drill unterzogen, der nicht nur nicht altersgemäß ist, sondern auch in dieser Art gar nicht der Zeit entspricht. Die Hände vorzeigen, ob sie sauber sind... dazu der strenge, enge Plan, mit sehr wenig Freizeit und vielen Pflichten. Und? Diejenigen, die nicht bleiben, werden nicht gezeigt, diejenigen, die bleiben, wachsen mit dieser Gemeinschaft auf und werden sich ( mit Tränen) von ihr verabschieden.

Der Kantor, denkt man, erreicht die Knaben auch mal nicht;vor einem wichtigen Konzert in teatro colon(?) hat er einen Wutausbruch, weil er diese ganz andere Welt der Knaben nicht zu erreichen scheint und dann machen sie zusammen Musik ( die h-moll Messe) und die Gemeinschaft kann ihre Professionalität zeigen. Die vielen Trainings machen sich bezahlt. Rührung, auch beim Kantor.

In unserer so oberflächlichen Zeit werden hier Rituale praktiziert, die sehr prägen. Diejenigen, die dann mit dem Abitur abgehen (die Thomasschule soll die beste in Sachsen sein) empfinden Abschiedsschmerz von einem sehr unzeitgemässen,aber intensiven Miteinander. Rolf Dobelli schreibt heute in der ZEIT über effort justification.Genau das.

Schon berührend zu sehen, wie die Gemeinschaft und die Musik Menschen formt, sie wachsen lässt.

Für Menschen, die Interesse an klassischer Musik, an Bach und speziell an den Thomanern haben, unbedingt zu empfehlen.
44 Kommentare|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2012
Eine ganz großartige Dokumentation mit ungewöhnlichen Einblicken in das von Diszplin und Freude am Singen gleichermaßen geprägte Leben der "Thomasser", deren chormusikalische Jugend einen Höhepunkt nach dem anderen erlebt. Die DVD ist außerordentlich empfehlenswert, und sie veranschaulicht eindrucksvoll in Wort und Bild eine Epoche europäische Musikgeschichte. Auf diesen Chor der Spitzenklasse darf nicht nur die Stadt Leipzig stolz sein.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2013
Ich war letztens auf einem Live-Konzert der Thomaner und war sehr berührt.
Daraufhin kaufte ich mir am Verkaufsstand gleich diese DVD und hatte die Chance genutzt, mich mit einem 12-jährigen Thomaner zu unterhalten. Er war locker, cool und lässig- wie ein "ganz normaler Junge".

Die DVD ist auf jeden Fall sehenswert und zeigt sehr gut den Alltag der Jungen.
Der Einblick von dem Leben im Internat, der Schule und den Reisen der Thomaner mag vllt erst ein wenig davon zeugen das es fast wie auf einem Kasernenhof zugeht aber wenn man zu den Besten der Welt gehören möchte muss man eben auch Leistung zeigen.
Daher ist es auch nicht verwunderlich wenn manche Jungen dem Leistungsdruck nicht gewachsen sind und den Chor wieder verlassen.
Der größte Teil eines "Thomaner-Tages" bzw. eines "Thomaner-Jahres" gilt jedoch der Musik.
Diese Engelsstimmen sind eine vokale Weltelite die jedem Zuhörer eine Gänsehaut verpassen lässt.

Für Freunde von Johann Sebastian Bach und auch für Leute die keine Fans solcher Musik sind ist der Film wirklich zu empfehlen. Besser jedoch ist es diese Jungs live zu erleben und wenn man Glück hat sich mit einem der Jungs zu unterhalten.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2015
Diese Doku hat mich sehr berührt, hier und da Gänsehaut pur. Wer sich für die Bachsche Musik interessiert, die von dem Thomanerchor exzellent umgesetzt wird, dem ist die DVD wärmstens empfohlen!

Apropos DVD, sehr gern hätte ich diese Doku auf BluRay gesehen, ist mir völlig schleierhaft warum diese Produktion nicht als BluRay erhältlich ist??? Dieses wäre für so einen hervorragenden Chor mehr als angemessen! Offensichtlich gibt es aber eine UK-Import BluRay, was für ein Blödsinn! Die Tatsache, das der Thomaner Chor hierzu Lande ansässig ist, und es nur auf dem Umweg eine BluRay zu geben scheint, ist für mich ein Unding!

Ich vergebe dennoch 5 Sterne, die sich ausschließlich auf den Inhalt beziehen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2012
Keine speziellen Effekte, kein ausgefeilter Dokumentationsstil - dafür aber authentisch aufgearbeitete Zusammenhänge die sich hinter den Kulissen abspielen. Schön, um einen Einblick zu bekommen in diesen traditionsreichen Chor. Vier Sterne allerdings, weil es sich mitunter ziemlich zieht und ein bisschen so anmutet, als war man beim Schnitt etwas verliebt in die eigenen Aufnahmen und konnte daher nicht angemessen reduzieren. Aber das nur als beiläufiger Eindruck einer sonst gelungennen Dokumentation. Ganz normale Jungs, oder nicht!? Da kann jeder seine eigenen Überlegungen anstellen.
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2013
Ähnliche Filme kennt man von den Regensburgern und dem Dresdener Kreuzchor. In allen drei Institutionen handelt es sich bei den Aufnahmen um gelungene, ehrliche Darstellung von engagierter Jugendarbeit, intensiver Musikpflege und künstlerischer Wegbereitung, kompetenter schulischer Zurüstung, verbunden mit viel Menschlichkeit. Danke, Herr Biller, für ihr großes Engagemet!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden