Kundenrezensionen


62 Rezensionen
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mmmmh
Heute auf dem Kindle meiner Frau im Urlaub gelesen (gleich nach Der Schatz der Ketzer: Reinkarnations-Thriller...) Die Geschichte ist weniger paranormal, als ich es nach dem Ruf der Autorin erwartet hatte, aber wickelt einen wunderbar ein. Man erfährt als Mann, wonach sich die Frauen sehnen. Ich werde mir nun auf jeden Fall einen Waschbrettbauch antrainieren!
Vor 14 Monaten von T. Weber veröffentlicht

versus
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nett, aber auch voller Klischees
Dieser historische Liebesroman spielt hauptsächlich auf hoher See - auf dem Piratenschiff des berüchtigten Kapitän Blacksoul. Hier verliebt sich die junge Französin Josephine in den gezeichneten Verbrecher der Meere....

Zuerst: Ich liebe Emily Bolds Bücher, was an ihrem wundervoll fesselnden und humorvollen Schreibstil liegt. Ich habe...
Veröffentlicht am 9. Mai 2012 von Mephista


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mmmmh, 25. Mai 2014
Von 
T. Weber (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Blacksoul - In den Armen des Piraten (Kindle Edition)
Heute auf dem Kindle meiner Frau im Urlaub gelesen (gleich nach Der Schatz der Ketzer: Reinkarnations-Thriller...) Die Geschichte ist weniger paranormal, als ich es nach dem Ruf der Autorin erwartet hatte, aber wickelt einen wunderbar ein. Man erfährt als Mann, wonach sich die Frauen sehnen. Ich werde mir nun auf jeden Fall einen Waschbrettbauch antrainieren!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nett, aber auch voller Klischees, 9. Mai 2012
Von 
Mephista - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blacksoul - In den Armen des Piraten (Kindle Edition)
Dieser historische Liebesroman spielt hauptsächlich auf hoher See - auf dem Piratenschiff des berüchtigten Kapitän Blacksoul. Hier verliebt sich die junge Französin Josephine in den gezeichneten Verbrecher der Meere....

Zuerst: Ich liebe Emily Bolds Bücher, was an ihrem wundervoll fesselnden und humorvollen Schreibstil liegt. Ich habe auch bisher jedes ihrer e-books gelesen und fand sie alle wirklich gut. Eigentlich müssten die Verlage hier schon Schlange stehen um Frau Bolds Arbeit herausgeben zu dürfen.

Blacksoul gefällt mir nicht so gut wie die Vorgänger. Mag Geschmackssache sein...
Mich störten hier die vielen Klischees über Piraten, verwegene Frauen in Hosen, den Bösewicht etc. Das Buch ist voller kitschiger Klischees (sorry!!!) die mich echt nervten.
Ein kleiner Fehler hat sich hier auch eingeschlichen. So sagt ein Protagonist an einer Stelle den bekannten Spruch "Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird", welcher von Karl Valentin stammt, der bekanntlich zu dieser Zeit noch gar nicht gelebt hat...

Den Protagonisten Adam fand ich schnell sympathisch, er war ganz nach meinem Geschmack, nur mit Josie wurde ich garnicht warm. Ich fand sie eher uninteressant, ihr fehlten ein paar Ecken und Kanten und ihre französischen Ausrufe gingen mir tierisch auf die Nerven. Anfangs noch, als sie als Mann verkleidet an Bord des Schiffes kam, musste ich viel lachen und habe jede Seite genossen, leider wird sie viel zu schnell "enttarnt".

Auch passiert mir hier etwas zu viel, die beiden Liebenden müssen hier von einer verzwickten Situation in die nächste springen. Das ganze wirkt unrealistisch und überzogen.

Trotz dieser Kritik fand ich das Büchlein durchaus lesenswert, für alle eben die auf Piratengeschichten stehen und die dazugehörigen Klischees mögen.
Auch Emily Bolds flüssiger Schreibstil ist hier wie gewohnt einfach unterhaltend und rettet die Story immer wieder. Langweilig ist das Buch also auf keinen Fall.

Ein 5 Sterne Buch ist es aber für mich auch nicht, daher 3 ehrliche Sternchen von mir.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr spannend!, 4. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blacksoul - In den Armen des Piraten (Kindle Edition)
Blacksoul war außerordentlich spannend, romantisch, und fesselnd. Es war so spannend dass es an einem Tag fertig gelesen worden war, und so auf die Autorin Emily Bold aufmerksam wurde. Bis jetzt las ich noch gefährliche Intrigen von ihr, aber mir persönlich gefiel Blacksoul besser. Selten hat mich ein Buch so gefesselt wie dieses.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Easy reading, aber sonst..., 8. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich muss gestehen, dass ich nicht wirklich viel in diesem Genre lese. Daher kann ich dieses Buch nur mit den wenigen vergleichen, die ich mir zu Gemüte geführt habe.

Die Story an sich ist wirklich nicht schlecht. Emily Bold hatte hier eine wirklich gute Idee.
Man kann sich sehr gut mit Adam, dem männlichen Protagonisten, identifizieren. V.a., da uns die Autorin einen sehr guten Einblick in seine Gedanken, Gefühle und Erfahrungen bietet. Seine "geistige Qual" kann sehr gut mitgefühlt werden.
Sie zeichnet sehr schöne Bilder, die dann auch problemlos vor dem geistigen Auge des Lesers erscheinen.
Emily Bold baut immer kleine Episoden ein, die im Großen des Buches ihre eigenen kleinen Spannungsbögen haben. Daher fiebert man richtig mit, wenn man liest. Wie gesagt, ich lesen eigentlich nicht in diesem Genre, aber ich tat mich schwer, das Buch bzw. meinen Kindle zur Seite zu legen.

ABER:

Leider konnte ich nichts mit Josie, der Heldin des Buches, anfangen. Sie wurde sehr schnell lästig. V.a. die französischen Einwürfe, die sie immer wieder bringt. Für mich machte sie den Eindruck der verzogenen Aristokratentochter. Es tut mir leid, aber leider kann ich es nicht anders ausdrücken. Leider ist es Frau Bold nicht gelungen, ihr die gleiche oder zumindest eine ähnliche Tiefe zu geben, wie es ihr beim Helden geglückt ist. Schade.
Die oben beschriebenen Mini-Episoden im Ganzen der Geschichte passen sich zwar gut ein und sorgen für einen konstanten Anstieg des Spannungsbogens, allerdings wird für mich ab ca. 2/3 des Buches alles sehr durchschaubar. In der Tat lag ich nur mit einer Vermutung, wie etwas weiter geht daneben.
Was ich ganz und gar störend empfinde, ist der plötzliche Bruch in der Erzählung und der Fortsetzung der Handlung zu einem späteren Zeitpunkt. V.a. da erst nach diesem Bruch einiges aufgeklärt wird, worüber sich der Leser Gedanken macht und mitfiebert. Leider war diese Auflösung auch viel zu schnell.

Fazit:
Es ist eine wirklich schöne Geschichte, die man gut zum Zeitvertreib lesen kann. Sie macht Spaß, ist unterhaltsam und größtenteils auch spannend geschrieben.
Durch die nervende Heldin, deren Figurentiefe leider nicht an die des Helden anknüpft und den Bruch in der Erzählung und dem Spannungsbogen gegen Ende der Geschichte, muss ich leider zwei Sterne abziehen.
Dennoch hat es Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Ich würde es weiterempfehlen.
Vielleicht bin ich auch zu kritisch, da ich wenig Erfahrung in diesem Genre habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Romantische Liebesgeschichte auf Hoher See!, 1. Februar 2013
Die deutsche Autorin Emily Bold hat mit dem Einzelband "Blacksoul - In den Armen des Piraten" eine Liebesgeschichte geschaffen, die sich leicht und schön lesen lässt und mit reichlich Romantik aufwartet. Den Protagonisten Adam Reed werden einige Leser schon aus dem Roman "Mitternachtsfalke - Auf den Schwingen der Liebe" kennen. Da ich dieses Buch jedoch nicht gelesen habe, scheint es für die Handlung hier nicht relevant zu sein.

Vor einigen Jahren wurde Adam Reed die vierzehnjährige Catherine, die Nichte seines Freundes Horatio Nelson, anvertraut, um sie unbeschadet mit seinem Schiff Aurora von Antigua nach England zu bringen. Doch auf hoher See wurden sie vom grausamen Piraten Hawkins angegriffen. Dabei wurde die Aurora und Adams gesamte Crew vernichtet, Catherine entführt und Adam schwer verletzt und zum Sterben ins Wasser gestoßen. Allerdings hat er überlebt und nicht nur körperliche Narben davon getragen. Denn Adam macht sich große Vorwürfe, Catherine nicht besser beschützt zu haben, und schwört sich selbst, nicht eher nach England zurückzukehren, bis er Hawkins und alle Mitglieder seiner damaligen Mannschaft vernichtet hat. 4 Jahre später führt er immer noch einen Rachefeldzug als berüchtigter Pirat Blacksoul.

Josephine ist auf Guadalupe nur knapp einem Sklavenaufstand entkommen und konnte sich auf ein Schiff retten, das nun nach New Orleans zu ihrem Vater segelt. Doch unterwegs wird dieses von Blacksoul geentert. Um einer Schändung zu entgehen, reagiert Josie sehr geistesgegenwärtig und verkleidet sich als Junge. Aber die Rechnung geht nicht auf, denn Blacksoul ist ein Schiffsjunge abhanden gekommen und Josie soll nun seinen Platz einnehmen. Die ersten Tage auf dem Piratenschiff schafft sie es noch, die Kostümierung aufrechtzuerhalten. Dann aber wird sie aufgrund ihres strengen Geruchs in ein Fass mit Wasser gestopft und die Maskerade fliegt auf.

Als Adam bemerkt, dass es sich bei Josie um eine Frau handelt, weckt dies sofort - und nicht ganz unbegründet - seinen Beschützerinstinkt. Zunächst versucht er aber seine Gefühle für Josie zu unterdrücken, allerdings erfolglos. Und auch Josie findet mehr als nur Gefallen an Adam. Doch Schuldgefühle, Rachegedanken und Missverständnisse trennen die beiden wieder.

Fazit:
"Blacksoul - In den Armen des Piraten" war mein erster Piratenroman seit längerer Zeit. Und er hat alle meine Vorlieben erfüllt: eine Heldin, die sich als Junge verkleidet, ein tragischer Held, der meint seine Ehre verloren zu haben, ein fieser Bösewicht, Verfolgungsjagden auf Hoher See, Unwetter und romantische, leidenschaftliche Nächte in der Kapitänskajüte. Lediglich den Schluss hätte ich mir ein bisschen anders gewünscht, denn bestimmte Ereignisse werden als Rückblende erzählt und nehmen etwas die Spannung aus dem Finale. Nun bin ich aber auf die weiteren Historicals von Emily Bold gespannt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Erfüllt alle Erwartungen, 25. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blacksoul - In den Armen des Piraten (Kindle Edition)
Aufgrund des Covers und der Inhaltsbeschreibung bin ich mit ganz bestimmten Erwartungen an dieses Buch herangegangen. Diese wurden alle erfüllt. Das Buch hat einen lockeren Erzählstil, mit viel Romantik, Spannung und Erotik. Zu keinem Zeitpunkt wurde es langweilig.
Man kann das Buch problemlos in einem durchlesen und es macht viel Spaß, den Protagonisten bei ihrer Entwicklung zuzusehen. Ein wirklich tolles Buch.
Einen halben Punkt Abzug gebe ich allerdings für die Umsetzung vom Ende.

Vorsicht Spoiler!

Gewiss wurde die Erzählform des Endes bewusst so gewählt, dass das eigentliche Geschehen erst später aufgeklärt wird. Wahrscheinlich sollte dies Spannung erzeugen, indem der Leser lange im Unklaren gelassen wird. Bei mir hat das aber leider eher das Gegenteil bewirkt. Die Szenen hätten in einer anderen Reihenfolge mehr positive Emotionen hervorgerufen. Auf diese Weise fühlt man sich als Leser eher ein wenig an der Nase herumgeführt. Auch sind Adams Gewissensbisse nicht so gut nachvollziehbar, wenn er doch weiß, dass Josie überlebt hat. Spannender wäre es, wenn er tatsächlich monatelang im Unklaren gewesen wäre.

Trotzdem bin ich natürlich froh, dass es überhaupt ein Happy End gibt. Das haben die beiden sich wirklich verdient. :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen wunderschön - aber leider war der Schluss zu abrupt, 29. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blacksoul - In den Armen des Piraten (Kindle Edition)
Ich habe mir das Buch kurz entschlossen heruntergeladen, da ich durch das 1. Buch "Mitternachtsfalke" darauf aufmerksam wurde. Ich wollte unbedingt wissen, wie die Geschichte um den Piraten Blacksoul weitergeht.

Eine sehr spannend und flüssig geschriebene Lektüre, die ich kaum aus den Händen legen konnte! Die Protagonisten sind glaubwürdig und liebevoll beschrieben und auch die Nebenpersonen spielen eine nicht unerhebliche Rolle. Die Kampf- und Liebesszenen sind nicht übertrieben. Das Kopfkino setzt von der ersten Seite ein und man fiebert dem Happy-end entgegen. Und genau da liegt dann das Problem: Viel zu plötzlich ist das Buch zu Ende, große Zeitsprünge lassen viel zu viele Fragen offen. Der Schluss wird einem lieblos vor den Latz geknallt. Schade, denn man hätte hier noch einiges mehr an Dramatik reinpacken können.

Da das Buch ansonsten einen sehr guten Schreibstil vorweist und einen mitreißt, auch kaum Schreibfehler beinhaltet, bekommt es von mir 4 Sterne - aufgrund des wirklich blöd zusammengezurrten Endes hätte es sonst nur 3 bekommen.Ich war danach wirklich super enttäuscht. Trotz allem würde ich eine vorsichtige Kaufempfehlung aussprechen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Manchmal wuenschte ich mir auch einen Piraten, 24. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blacksoul - In den Armen des Piraten (Kindle Edition)
Ja ja... nach diesem Buch dachte ich 'Wieso kann mein Mann nicht manchmal bisschen Pirat sein?!' :) Es ist ein schoenes Buch mit einer schoenen Geschichte und natuerlich schluepfrigen Details. Ich hab es sehr gern gelesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Blacksoul, 15. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blacksoul - In den Armen des Piraten (Kindle Edition)
ein typisches Piratenbuch.Wer gerne eineLiebesgeschichte und dazu noch etwas Blut braucht sollte es lesen!Es hat mir gut gefallen,daher kann ich es nur empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr spannend zu lesen, 5. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Blacksoul - In den Armen des Piraten (Kindle Edition)
Wieder ein Buch, das ich in einer Nacht durch gelesen habe!
Als ob ich es selber erlebt und auf einem Piratenschiff gewesen wäre! Super!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Blacksoul - In den Armen des Piraten
EUR 3,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen