Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Juni 2012
Ich nutze den WearLink in Kombination mit meinem AndroidHandy und der App "RunTastic".
Das "pairing" funktioniert ohne Probleme, Reichweite sind "nur" ca 1,5meter was jedoch mehr als ausreichend ist.
Es ist empfehlenswert die Sensoren des Gurtes vor dem Training zu befeuchten, dann wird nach max 1min eine korrekte Herzfrequenz angezeigt, andernfalls dauert etwas länger.
Während meiner bisherigen Aktivitäten kam es zu keinem Ausfall bzw Verbindungsabbruch.

Der Gurt wird mit einer Art "klammer" geschlossen, ich hatte zuerst bedenken das dies nicht hält - ist aber nicht der fall. schnell geschlossen und schnell wieder aufgemacht.

Wenn man viel schwitzt ist der Gurt u.u. etwas unangenehm zu tragen, da sich der Schweiss unter dem Gurt "ansammelt".
Nach dem Training wird der Sender vom Gurt abgeklipst (und vermutlich dadurch ausgeschaltet)
Der Gurt sowie der Sender sind wasserdicht, wobei ich den Sender nur mit einem feuchten Tusch abwische, der Gurt selber kann mit Wasser gereinigt werden.

Laut Anleitung halten die Batterien 150 Betriebsstunden, bisher habe ich 7 Stunden trainiert und die Batterie wird mir (aus der RunTastic App) mit 90% angezeigt. wobei nach dem ersten 30minütigen Training es bereits 95% waren und es bei den restlichen 6,5stunden "nur" 5% weniger wurden. wie aussagekräftig diese Anzeige ist wird sich erst später zeigen.
die knopfzellen (CR2025) sind jedoch nicht allzuteuer, 10 Stück gibts hier bereits für 3-4€

Ich finde den Preis für den WearLink zwar ziemlich hoch, aber POLAR Produkte waren schon immer etwas teurer, dafür funktionieren sie aber auch so wie es sein soll.

Nachtrag 07.07.2012: inzwischen habe ich ca 40 trainingsstunden "runter" und die batterien sind laut anzeige in der android app "runtastic" bei 65% . In den anderen rezensionen des gleichen produktes urde oft die batterieleistung (max 50stunden) bemängelt. Entweder wurde hier nachgebessert, oder Die leute haben vergessen den sender nach dem training vom gurt zu trennen.

Nachtrag 13.08.2012: nach 80 Trainingsstunden ca 45% Akkusleistung
In anderen Rezensionen wurde berichtet, das es Probleme in Kombination Samsung Galaxy S3 mit dem Wearlink gibt (Verbindung bricht ab, kein Pairing)
Bisher ist dies bei mir nicht aufgetreten, einzig das ich manchmal (aber nicht immer) beim koppeln den pin eingeben muss.

Nachtrag 27.11.2012: nach nun fast 200 Trainigsstunden funktioniert der Sender immer noch mit der Orginalbatterie.
Meine Android APP (Runtastic PRO) zeigt zwar seit vier wochen bereits "Batteriestatus 10%" , aber diese Angabe ist wohl nicht sehr aussagekräftig

Nachtrag: 20.02.2013:
nach guten 9 monaten bzw 220 trainingsstunden hat die batterieanzeige immer noch 10% gezeigt, ich hatte jedoch einige abbrüche beim aufzeichnen. deshalb habe ich batterie erstmalig getauscht und nun läufts :-) wieder einwandfrei.
55 Kommentare|167 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2012
Ich habe mir diesen Bluetooth Brustgurt für mein HTC One X gekauft, auf welches ich das App Runtastic Pro installiert habe. Es funktioniert soweit gut, verliert jedoch ab und an die Verbindung zum Handy. Meist passiert dies aber erst am Ende meiner Laufrunde, quasi beim auslaufen. Eine Erklärung dafür habe ich noch nicht gefunden.

Achtung: Als ich den Gurt das erste mal in Betrieb nehmen wollte dachte ich erst dieser sei defekt, da er nicht vom Handy gefunden wurde. Es ist zwingend erforderlich das der Gurt umgeschnallt wird und einen Herzschlag misst, sonst sendet er kein Bluetooth Signal. Dies steht leider so nicht in der Bedienungsanleitung! Ich hatte erst schon die Batterie in verdacht, als dann aber die 2te auch nicht ging probierte ich es mit dem umgeschallten Gurt und siehe da, er sendet. ;-) Dies nur als kleiner Tipp am Rande...

Einen Stern ziehe ich ab, wegen den Verbindungsverlusten und der schlechten Anleitung. Ansonsten bin ich ganz zufrieden mit dem Gurt.
88 Kommentare|67 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 29. Dezember 2012
Meine Konstellation Handy Samsung S 2 .
Sportep von Endomondo.

Der Gurt wurde nach Einschalten der Bluetooth - Funktion am Handy sofort erkannt.

Verbindungsabbrüche sind bei mir nicht vorgekommen.
Die Aufzeichnung ist für mein Empfinden genau.
Da ich schon seit Jahren mit Polar Uhren laufe und ich
so einen Vergleich habe.

Der Batteriewechsel war bei mir etwas problematisch die Batterie
CR 2025 wurde nicht immer erkannt je nach Hersteller.
Ich bin dem Problem aus dem Weg gegangen und verwende jetzt
CR 2032.
33 Kommentare|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2013
Ich habe mir das Produkt gekauft um es mit meinem Samsung Galaxy S DUOS in Verbindung mit Runtastic Pro zu benutzen.

Als erstes sollte man wissen, dass das Produkt sich NUR mit dem Handy verbinden lässt, wenn man es angelegt hat. Dies dient dazu Energie zu sparen wenn das Produkt nicht benutzt wird. Falls Sie das Produkt dennoch nicht finden, müssen die Sensoren etwas nass gemacht werden, damit die elektrischen Ströme besser gemessen werden können.

Nun zum Produkt an sich. In dieser Kombination funktioniert es exzellent, es gibt keine Verbindungsabbrüche (Ich trage das Handy am Arm)
Des weiteren ist die Batterie nach nun fast einem halben Jahr noch bei 50 Prozent (Ich laufe jeden zweiten Tag ungefähr 7km) was ich sehr gut finde (Wenn nicht benutzt, lagere ich den Empfänger getrennt vom Brustgurt)

Also kann ich dieses Produkt in dieser Kombination uneingeschränkt empfehlen. Fall sich etwas verändert passe ich die Rezension natürlich an.
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2013
Der Pulsmesser an sich ist gut und ich bin zufrieden damit. Die Anleitung hingegen ist ausbaufähig. So steht in der Anleitung das es einen speziellen Code zum Verbinden mit dem Empfänger gibt. Dieser steht auf der Rückseite des Senders. Sehr klein gedruckt in schwarz auf schwarz konnte man unter dem richtigen Blickwinkel und Lichteinfluss dann den "individuellen" Code erahnen.
Liebe Firma Polar. Nach diesem Satz in der Anleitung habe ich einen individuellen Code erwartet (auch wenn ih dafür keinen Grund sehe) und nicht den Standartcode "0000". Ich fühle mich da wirklich ein wenig auf den Arm genommen. Den hätte man getrost in die Anleitung schreiben können.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2013
Ich schreibe hier für alle, die evtl. Probleme mit der Übertragung, oder Verbindungsabbrüche haben.
Bei mir war es bei den ersten paar Läufen so, dass alles ca. 10 min. lang gut ging, dann brach die Verbindung ab und bis zum Ende des Laufs wurden keine HF-Daten mehr aufgezeichnet.
Nach langem forschen im Internet habe ich einige Dinge zum beachten zusammengestellt. Seit ich diese Dinge beachte, hatte ich vom ersten bis zum letzten Meter perfekte Übertragung, und die Batterie steht nach ca. 8 Läufen immer noch auf 90%.

Hier die Punkte:
1. Vor dem Lauf, die Kontaktflächen am Band gut nass machen. Nicht nur anfeuchten, sondern die Hand mehrmals unter fließendes Wasser und damit einnässen.
2. Beim Anlegen des Gurtes darauf achten, dass der Sender, den man anschließend aufklippst, nicht genau in der Mitte der Brust sitzt, sondern nach links versetzt. Ich würde sagen, so ca. 1 Breite des Senders, oder ca. 5 cm. nach links.
3. Sofort nach dem Lauf als erstes den Sender abklippsen, und mit einem Tuch trockenwischen. Kann man auch am Laufshirt machen ;-)

Ich hoffe, das hilft einigen weiter, die das Teil schon haben, oder die noch zögern, es zu kaufen.
In Zusammenhang mit Runtastic ist es echt eine super Sache, wenn man weiß, wo man Gas geben könnte, oder sich eher einbremsen sollte.
0Kommentar|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2013
Fast drei Monate habe ich damit verbracht zu beobachten wie der Gurt zuverlässig nach ca. 100m Strecke jegliche Messung verweigerte.
Vor und nach dem Laufen funktionierten die Messungen immer anstandslos. Doch sobald Tempo aufgenommen wurde war kein Puls mehr da (Bluetooth Verbindung stand).
Manchmal half es kurzzeitig den Gurt etwas höher oder tiefer zu rücken, aber immer nur für wenige Augenblicke bzw. Meter.
Bei meiner Frau im Übrigen das Gleiche. Man konnte so viel anfeuchten wie man wollte, auch Elektrodengel half nichts.

Als Ultima Ratio hab ich den Gurt dann wie in den FAQs beschrieben verkehrtherum in die Flanke gedreht getragen und siehe da ein durchgängiger Puls wurde angezeigt.
Auch bei meiner Frau half dieser Trick dauerhaft gute Werte zu bekommen.
Die Messwerte sind durchgängig plausibel und korrelieren mit unserer alten Puls Uhr.

Alles in allem bin ich nun um einige Nerven ärmer aber letztendlich auch zufrieden.

Als Handy benutze ich das Galaxy Nexus mit Android 4.2.2 bzw. nun 4.3 sowie die Runtastic App.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2012
Ich nutze den Polar iWL mind. 3x die Woche beim Sport und bin bisher sehr zufrieden. Dabei habe ich es bereits mit zwei verschiedenen Android Telefonen ohne Probleme verbinden können. Hin und wieder scheint es bei der Übertragung zu Problemen zu kommen, da mir Endomondo dann einen konstanten, falschen aber sehr hohen Puls (über 200) anzeigt. Bisher half dann nur ein Neuverbinden der Bluetooth Verbindung.

Daher gibt es nur 4 von fünf Sternen, auch wenn es an der Software liegen können. Trotzdem kann ich den Sensor uneingeschränkt empfehlen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2013
Ich habe heute den WearLink erhalten und war im ersten Moment sehr enttäuscht.
Das Gerät wurde von meinem Smartphone nur ein einziges mal, von bestimmt 10 Versuchen, erkannt und dann bekam ich die Meldung das mit dem Gerät nicht kommuniziert werden könne :-(

Aufgrund einiger Hinweisen über schwache Batterien in den Beurteilungen hier, versuchte ich es mit einer neuen ( hatte zum Glück die passende im Haus) und siehe da - wenige Augenblicke später hatte ich den WearLink gekoppelt und konnte diesen ohne weitere Schwierigkeiten mit Runtastic nutzen.

Sehr gutes Gerät - bei der Batterie müsste Polar allerdings nachbessern - andere Geräte haben z.B einen Plastikstreifen eingebaut der vor der Benutzung entfernt werden muss und so das Entladen der Zelle verhindert.

Aus diesem Grund leider einen Stern Abzug - ansonsten sehr empfehlenswert - Sehr gute Verarbeitung und gutes Handling.

Die Kombination : Samsung Galaxy S3 + Runtastic
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2013
Das Gerät funktioniert genau und zuverlässig mit dem Samsung S3 (benutze es mit der App "Sports-Tracker"). Sehr vorteilhaft ist, dass der Gurt mit einer auswechselbaren Batterie läuft und demnach nicht nach Ablauf der Batterie entsorgt werden muss (wie bei manchen Brustgurten). Sehr empfehlenswert.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 34 beantworteten Fragen anzeigen