Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschöner Liebesroman abseits der üblichen Klischees
Mit dem vorliegenden Roman schildert Courtney Milan nicht nur die positiven und romantischen Aspekte des galanten Zeitalters. Sie schildert auch die Schattenseiten der Ehe in der Mitte des 19. Jh. und hebt sich damit wohltuend von dem von den üblichen (auch von mir gern gelesenen Liebesromanen ab. Ihre Protagonisten leiden darüber hinaus über den auch heute...
Veröffentlicht am 19. März 2012 von Shiloh

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Geheimnisse einer Lady
Kate Carhart wurde kurz nach der Hochzeit von ihrem Mann verlassen. Er ging lieber geschäftlich nach China, als bei ihr zu bleibe. Sie hat sich inzwischen damit abgefunden und kommt ganz gut zurecht. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, misshandelte Frauen aus ihrer Ehehölle zu befreien. Allerdings muss das im Geheimen geschehen, da der Ton eine derartige...
Vor 20 Monaten von Luna veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Was war das?, 13. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Geheimnisse einer Lady (Historical Gold) (Kindle Edition)
Ich habe ja schon viele Bücher von Courtney Milan gelesen, aber von diesem war ich echt entsetzt, denn es ist fürchterlich langweilig, die Story ist überhaupt nicht typisch für sie und zudem fehlt der Geschichte, aber auch den Charakteren der nötige Tiefgang!
Ich persönlich konnte auch die Haltung der Hauptprotagonistin überhaupt nicht nachvollziehen, die ihrem Ehemann alles blitzschnell verzeiht und sich nichts anderes vorstellen kann, als mit ihm ins Bett zu hüpfen, obwohl er sie verließ, um ins Ausland zu gehen! HÄH?
Das konnte ich wirklich nicht verstehen und wirkte auf mich super unrealistisch ... angemessen wäre doch gewesen, wenn sie zumindest ein kleines bisschen über sein Verhalten in der Vergangenheit verletzt gewesen wäre! Solche Konflikte machen einen Liebesroman auch meines Erachtens aus, dass Konflikte überwunden werden und eine Annäherung stattfindet. Ich frage mich, was in den Köpfen der Autoren vorgeht, die eben dies auslassen?! Das will niemand lesen ...
Daher stelle ich fest, dass dieses Werk Courtney Milans bisher schlechteste Leistung ist, die ich niemandem empfehlen würde, außer er hat Schlafprobleme. Die würden mit diesem Buch sehr gut kuriert werden ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Geheimnisse einer Lady, 21. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Geheimnisse einer Lady (Historical Gold) (Kindle Edition)
Kate Carhart wurde kurz nach der Hochzeit von ihrem Mann verlassen. Er ging lieber geschäftlich nach China, als bei ihr zu bleibe. Sie hat sich inzwischen damit abgefunden und kommt ganz gut zurecht. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, misshandelte Frauen aus ihrer Ehehölle zu befreien. Allerdings muss das im Geheimen geschehen, da der Ton eine derartige Beschäftigung nicht gutheißen kann. Deshalb zögert sie auch nicht, als sich ihre Freundin Louisa, Lady Harcroft, an sie wendet. Kate versteckt die Freundin mit ihrem neugeborenem Sohn in einer Schäferhütte auf ihrem Anwesen. Auf dem Rückweg begegnet sie ihrem Mann Ned, der gerade aus China zurückgekehrt ist. Sie erkennt ihn allerdings nicht sofort. Er begleitet sie dann zurück zum Haus, wo sie bereits von Lord und Lady Blakely erwartet werden. Die beiden sind in Begleitung von Lord Harcroft und auf der Suche nach dessen Frau.

Eine sehr schöne Ausgangssituation, die leider nicht wirklich gut fortgesetzt wird. Zum einen hat es mich wirklich gestört, dass Kate ohne große Diskussionen an ihrer Ehe festhalten und eigentlich sofort mit Ned ins Bett steigen will. Zum anderen hat mich das ständige wiederholen von Neds düsteren Gedanken irgendwann genervt. Er war zwar bei einem Arzt und wurde für gesund erklärt. Heutzutage würde man aber wohl sagen, er ist manisch depressiv. Eigentlich war auch der Schluss eine interessante Alternative. Man hätte das ganze aber durchaus etwas raffinierter beschreiben können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschöner Liebesroman abseits der üblichen Klischees, 19. März 2012
Von 
Shiloh (irgendwo am Meer) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Geheimnisse einer Lady (Kindle Edition)
Mit dem vorliegenden Roman schildert Courtney Milan nicht nur die positiven und romantischen Aspekte des galanten Zeitalters. Sie schildert auch die Schattenseiten der Ehe in der Mitte des 19. Jh. und hebt sich damit wohltuend von dem von den üblichen (auch von mir gern gelesenen Liebesromanen ab. Ihre Protagonisten leiden darüber hinaus über den auch heute noch üblichen Unsicherheiten. Die mit ihren Zweifeln durchaus lebensnah geschilderten Protagonisten sind mir beide durch und durch sympathisch.

Lady Kathleen (Kate) ist die Tochter eines Duke und hat erzwungenermaßen unter ihrem sozialen Status geheiratet, weil sie mit Mr. Edward (Ned) Carhart in einer kompromittierenden Situation ertappt worden ist. Doch der junge Ned Carhart ist ein Gentleman ohne Machoallüren und Kate fühlt sich nicht nur zu ihm hingezogen, sondern ist sich auch sicher, dass sie mit dem zurückhaltenden freundlichen jungen Mann eine gute Ehe führen kann. Ned fühlt sich ebenfalls zu ihr hingezogen, ist aber trotz seiner Vorzüge und guten Ausbildung von seinem Vater als Tunichtgut verschrien, so dass er Probleme mit seinem Selbstwertgefühl hat. Er erkennt, dass er seine Selbstachtung nur durch eine anspruchsvolle Aufgabe gewinnen kann. Obwohl es ihm schwerfällt, verlässt er seine junge Ehefrau, um für seinen Cousin eine Untersuchung in China durchzuführen. Kate, die sehr genau weiss, dass er sich nach diesem Auftrag gedrängt hat und ihn keineswegs hätte übernehmen müssen, sucht tief verletzt die Schuld bei sich. Dann allerdings macht sie das Beste aus der Abwesenheit ihres Ehemann und der damit verbundenen Freiheit und betätigt sich heimlich in einem sozialen Bereich, der von der Gesellschaft keinesfalls akzeptiert würde. Sie hilft heimlich gequälten und geschlagenen Ehefrauen aller Gesellschaftsschichten, ihren prügelnden Ehemännern zu entkommen.

Abgesehen von dem Groll, den sie nach seinem abrupten Aufbruch noch gegen ihren Ehemann hegt, kommt ihr seine Rückkehr auch deswegen ungelegen, weil sie ihre Freundin, Lady Harcroft und deren kleinen Sohn in einer Hütter auf ihrem Landsitz vor ihrem Ehemann versteckt, der als Freund ihres Mannes in ihrem Haus auftaucht um seinem Verdacht nachzugehen, dass Kate seine Frau versteckt. Ned ist in den Jahren seiner Abwesenheit körperlich wie mental erwachsen geworden und will seine schöne intelligente Frau, die ihm nach seiner Eskapade keinerlei Vertrauen entgegenbringt, neu für sich gewinnen, um mit ihr eine harmonische Ehe zu führen. Dabei sind ihm die Geheimnisse, die er als Päckchen mit sich herumträgt im Weg. Er zwingt sich ihr nicht auf, obwohl Kate keinen Widerwillen gegen die sexuelle Seite der Ehe hat, aber er will ihre Liebe und ihren Respekt erwerben und weiss, dass gute Erotik zwischen einem Ehepaar nicht alle Verletzungen der Vergangenheit aus dem Weg räumt. Er will ihr Vertrauen in ihn wieder herstellen, wagt aber nicht seinerseits ihr völlig zu vertrauen.

Nicht ganz der übliche Liebesroman, aber eine sehr erfreuliche Überraschung, der auf die gewohnten Klischees verzichtet. Ich habe ihn mit Vergnügen gelesen und empfehle ihn gerne weiter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen netter Historical, aber leider nicht mehr, 9. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Geheimnisse einer Lady (Kindle Edition)
Kaum verheiratet, wird Lady Kate Carhart von ihrem frisch angetrauten Ehegatten jedoch schon wieder verlassen. Eine angeblich dringliche Angelegenheit die Edward 'Ned' Carhart für ein Familienmitglied erledigen soll, führt ihn drei Jahre nach China. Kate hat eigentlich schon mit ihrem Ehemann abgeschlossen, ist zutiefst verletzt und irritiert und sieht sich im 'ton' abscheulichen Männern gegenüber, die bereits Wetten auf sie abgeschlossen haben- 5000 Pfund soll derjenige erhalten, der bei der Dame als erstes zum Zuge kommt und besonderen Rückhalt von Familienmitgliedern erhält sie auch nicht.

Kates beste Freundin Louisa dagegen hat noch viel größere Probleme als Kate. Sie ist mit einem frauenhassenden Tyrannen verheiratet der sie seit Jahren verprügelt. Als Louisa jedoch den ersehnten Stammhalter gebiert, flüchtet sie auf Anraten Kates vor ihrem Mann, dem besten Freund Neds und hält sich in einer kleinen Hütte auf Kates Besitz versteckt.
Kates Sorge vergrößert sich immens, als plötzlich Ned zurückkehrt und ihr sagt, dass er nach den drei Jahren in China durchaus noch an ihrer Ehe festhalten will. Und auch Neds Verwandte und seinen bester Freund, Louisas Ehemann hat er im Schlepptau. Was soll Kate nur tun? Kann sie es wagen sich ihrem Ehemann anzuvertrauen, obwohl dieser ihr Vertrauen vor Jahren verletzte oder setzt sie damit ihre Freundin einer großen Gefahr aus?

Meine Einschätzung:

Zunächst lässt sich Coutney Milans neuer historischer Liebesroman sehr spannend an, denn Louisas Ehemann ist ein Bösewicht par excellence, der alle Register zieht, um Kate zu überführen und seine Ehefrau wieder zu bekommen. Außerdem hat die Autorin mit Kate eine sehr sympathische, starke und einfühlsame Heldin geschaffen, die man einfach mögen muss. In der Gesellschaft gilt sie als geistlose Verschwenderin- diesen Ruf hält sie extra aufrecht, weil diese Maskerade es ihr unter anderem ermöglicht, heimlich Frauen helfen zu können, die von ihren Ehemännern misshandelt werden. Diese Frauen schafft sie schnell und unbürokratisch aus der Reichweite ihrer Ehemänner. Innerlich ist Kate jedoch sehr verletzt und einsam, denn in Neds Bekanntenkreis gilt sie lediglich als geduldet und es werden ihr wenig freundschaftliche Gefühle entgegengebracht. Auch ihr eigener Mann ließ sie kurz nach der Hochzeit im Stich, was insgeheim immer noch an ihr nagt, denn eigentlich mochte sie ihren Mann trotz seiner Fehler und Unzulänglichkeiten.
Ned ist ein Romanheld der etwas aus der Rolle fällt. Er gilt zwar in der Öffentlichkeit als gut aussehender Strahlemann, hat jedoch seit seiner Kindheit mit einer Art bipolarer Störung und Minderwertigkeitskomplexen zu kämpfen und fürchtete sehr oft, den Verstand zu verlieren. Diese Krankheit war auch der eigentliche Grund für seine überstürzte Reise nach China, weil er sich dort fern von Freunden und Bekannten seinen inneren Dämonen und Ängsten stellen wollte.

So weit so gut- an sich fand ich die Ausgangssituation zwischen Held und Heldin interessant, doch ehrlich gesagt fand ich die Umsetzung bzw. die Annäherung zwischen Kate und Ned dann nicht mehr so gelungen. Zunächst erwähnt die Autorin immer wieder wie unzulänglich Ned sich innerlich fühlt und dass er glaubt, dass Kate viel zu gut für ihn ist. Selbst jetzt plagen ihn immer noch Zweifel ob er der Beziehung gewachsen ist und die Autorin versäumt es auch nicht Neds Krankheitsbild bzw. wie er seine Krankheit empfindet zu beschreiben. Bis zu einem gewissen Grad fand ich das auch sehr wichtig, doch irgendwann nervte mich der Romanheld dann trotz allen Verständnisses für seine Krankheit nur noch, weil seine Hin und Hergerissenheit sich wie ein roter Faden durch das Buch zieht (seine Gedanken dabei wieder und wieder wiederholt werden) und man außer seinem Problem nicht mehr viel über sein Innenleben erfährt. Obwohl Kate ihn mehrmals versucht mit viel Liebe aus der Reserve zu locken, blockt er ab und weigert sich zunächst vehement mit ihr zu schlafen, weil er glaubt so seine Dämonen bezwingen zu können. An diesem Punkt konnte ich seinen Gedankengängen dann gar nicht mehr folgen. Vor allem nervte mich seine Ansicht, es wäre nicht ehrenhaft mit Kate zu schlafen bevor sie sich ihm wegen Louisa anvertraut hat bzw. insgesamt Vertrauen zu ihm aufgebaut hat- dabei will Kate ja mit ihm schlafen und sagt ihm das auch ganz deutlich!

Gottlob sorgt die Nebenhandlung um Louisa und ihren tyrannischen Ehemann für einige Spannung, der Ned und Kate das Leben sehr schwer macht. Und als sich Kate und Ned dann doch irgendwann miteinander schlafen, verschaffen die Liebeszenen dem Leser durchaus einige prickelnde Momente, denn sie sind sehr sexy geschrieben. Obwohl die Autorin ihr Heldenpaar und deren Beziehung in den Fokus gestellt hat, konnte sie mich dennoch nicht mit der Liebesgeschichte überzeugen, denn nach meinem Geschmack überwog die sexuelle Anziehungskraft von Beginn an- echte Liebe konnte ich dem Paar dagegen nicht abnehmen.
Und das trotz aller Bemühungen seitens der Autorin. 'Geheimnisse einer Lady' hat durchaus einige nette Lesemomente und ist kein schlechtes Buch, doch ein Keeper ist er meiner Ansicht nach ebenfalls nicht.

Fazit: netter Historical, aber leider nicht mehr.

3.5 von 5 Punkten. Eine Rezension von Happy End Bücher.de (NG)

Carhart Reihe zur Info:

1. Teil: Die Nacht der heimlichen Wünsche (in der Anthologie Historical Saison Weihnachtszauber 1/Cora Verlag)William White & Lavinia Spencer

2. Teil: Eine hinreißende Schwindlerin/ Gareth Carhart & Jenny Keeble
3. Teil: Geheimnisse einer Lady/ Ned Carhart & Kathleen Carhart
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend und entspannend!, 7. April 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Geheimnisse einer Lady (Historical Gold) (Kindle Edition)
Eine leichte und prickelnde Lektüre für ein verregnetes Wochenende, oder ein sonniger Tag im Garten, oder auch im Urlaub! Die Bücher von Courney Millan sind spannend und wirklich entspannend. Man kann ruhig die eigenen Phantasien ablegen und Courtney Millan vertrauen... man kommt sicher nicht zu kurz! Ihre Geschichten kann man sicherlich auch ein zweites Mal lesen, da sie einfach zum Wohlbefinden und Träumen veranlassen. Persönlich genieße ich ihre Romane, oder Geschichten und lese gerade immer mehr von dem Genre, da sie einfach gut tun. Alles wird gut, man wird nie enttäuscht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Für's Herz, 28. September 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Geheimnisse einer Lady (Historical Gold) (Kindle Edition)
Ein Liebesroman bei dem das Herz für die Heldin mitschlägt.
Man merkt nicht wie die Zeit beim lesen verrinnt. Ein angenehmer Zeitvertreib!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen wie immer, 8. September 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Geheimnisse einer Lady (Historical Gold) (Kindle Edition)
leichte Lektüre für die Zugfahrt oder den Urlaub ...nichts anspruchsvolles, nichts außergewöhnliches...nett und flüssig zu lesen, unterhaltsam und schnell zu lesen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xad36feb8)

Dieses Produkt

Geheimnisse einer Lady (Historical  Gold)
EUR 3,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen