Kundenrezensionen

7
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
KY do mar
Format: MP3-DownloadÄndern
Preis:8,00 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. September 2012
.

Die Topleute im JazzBiz sind viel beschäftigt. Sebastian Studnitzky gehört zweifellos zu ihnen – und sehnt sich manchmal nach einer Auszeit von allem Lärm und Alltagshektik. Soweit der propagierte Hintergrund zur Entstehung des neuen Albums.

Der ist ohne Weiteres nachvollziehbar, denn wer möchte sich nicht an den schönen Fleckchen unserer blauen Murmel berauschen und dort neue Energie tanken. So lässt man sich denn von Studnitzky gern entführen, der den Hörer an seiner ersehnten Entspannung in traumhaften portugiesischen Atlantikgefilden musikalisch teilhaben lässt.

Anfangs kannte ich Studnitzky nur als Top-Sideman an Piano/Keybord, dass er zugleich ein erstklassiger Trompeter ist, offenbarte sich mir erst etwas später, dann allerdings eher funkig und voller Kraft. Wie standsicher und empathisch er auch sonst mit einer Trompete umgehen kann, hört man in diesen selbst komponierten, mit vielen hübschen Details ausgeschmückten Stücken. Ihrem schmeichelnden Sog vermag man sich nicht zu entziehen. Auf ihnen kann man sich wie auf blau glitzernden Wellen sacht tragen lassen, ohne in zuckriger Süße oder tiefer Melancholie zu versinken.

Solcherart Empfindungen vermittelt Studnitzky allerdings nicht gänzlich allein. Die Herren an seiner Seite sind durchaus erwähnenswert:

- Andreas Hourdakis
gehört seit 2010 zur damals neu gegründeten Band von Magnus Öström (Thread of Life). Hourdakis' Gitarre zaubert einen Hauch Wehmut und Sehnsucht über Studnitzkys Atlantikblick.
- Tommy Baldu
war wie Studnitzky Teil der Berliner Triband, die sich 2012 auflöste. Sein Drum-/Percussion-Spiel wirkt wie feiner Sand, durchsetzt mit allerlei Kieseln und Strandgut, von Wind über den Strand mal mehr mal weniger getrieben, was dem Szenario Bewegung und eine gewisse Herbe verleiht.
- Paul Kleber
arbeitet seit der Studienzeit mit Lisa Bassenge zusammen und spielt wie Studnitzky bei Jazzanova. Sein Bass setzt dezente Akzente und sorgt für eine erdige Basis.

Summa: Wunderschön!
Stimmungsvolle Videos gibt es vom Label auf der Tube unter Nutzer Contemplate2012.

TIP:
Music For Magic Places – Sebastian Studnitzky

-
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 15. Dezember 2013
Keine Ahnung woher ich den Tipp hatte, aber irgendwann bin ich im Netz auf Studnitzky gestoßen.
Till Brönner ist mir zu kommerziell geworden.
Wer Trompete und Klavier mag sollte kaufen.
Hab auch die neue CD The String Projekt
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 4. Januar 2014
Dieses Album ist mein persönliches "Album des Jahres". Studnitzky ist ein Meister im Produzieren von "Stimmungen" und "musikalischen Bildern". Die Musik bietet Spannung und Entspannung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Mai 2013
Die Musik hat mich gleich in ihren Bann gezogen. Wunderbare Chilloutjazzloungekonzertmusik. :-)
Sie ist gleichzeitig ruhig, entspannend, melodiös und rhythmisch, kein Einheitsbrei, am besten reinhören und sich selbst überzeugen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. März 2013
Das ist richtig gute Musik, ganz entspannt, der Studnitzky kann's eben, auch ohne "Absahnen" der Musikalität anderer Solisten [so wie man es bei prominenten (Trompeter-)Kollegen beobachten kann].
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Oktober 2012
eine album, das man einfach haben muss!
unglaublich schöne, gut gemachte musik die man immer und immer wieder hören mag...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Juni 2012
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Memento
Memento von Studnitzky
EUR 9,99

Music For Magic Places
Music For Magic Places von Studnitzky
EUR 9,99