Kundenrezensionen


2 Rezensionen

4 Sterne
0

3 Sterne
0

2 Sterne
0

1 Sterne
0

 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen absolut empfehlenswert!, 10. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Bosch TES503M1DE Kaffee-Vollautomat VeroCafe Latte (1.7 l, 15 bar, externes Milchsystem) silber (Haushaltswaren)
Wir sind jetzt seit 2 Monaten stolze Besitzer der Bosch VeroCafe Latte in silber, die baugleich mit der Siemens EQ5 macchiato ist (aus der Familie BSH = Bosch/Siemens Hausgeräte). Um es vorweg zu nehmen: wir sind super zufrieden und würden die Maschine sofort noch einmal kaufen. Für UNS!! und unsere Bedürfnisse ist sie das perfekte Gerät! (Beide Geräte sind übrigens ganz aktuell Stiftung Warentest Testsieger 12/2012!) Lasst euch nicht durch die neuen Bosch/Siemens Artikel-Nr. irritieren - sobald sich ein kleines unwesentliches Detail ändert (auch bei anderen Farben), gibt es eine neue Nummer. Zur Kauf-Orientierung ist der Artikel-Name Bosch VeroCafe Latte bzw. Siemens EQ5 macchiato (ohne pro!) massgeblich.

Wir haben es uns mit der Entscheidung nicht einfach gemacht und einige Geräte angesehen und viele Kaffees/Cappus/Lattes/Espressi getrunken. Nach Recherchen im Netz haben wir folgende Eckpunkte für uns festgelegt: herausnehmbare Brühgruppe, leichte Bedienung über Display, gute Einstellmöglichkeiten verschiedener Kaffeemengen/-stärken sowie gute Milchaufschäumung OHNE separates Milchbehältnis (aus Preisgründen und wegen zusätzl. Reinigungsaufwand) bei Endpreis bis max. EUR 500 - 600. Zur Wahl standen für uns letztendlich folgende Geräte: Melitta Bistro oder Gourmet, die DeLonghi ECAM 23420 sowie die Bosch VeroCaffee Latte/Siemens EQ5 macchiato (baugleich).

Zuerst fiel die DeLonghi heraus. Die Geräuschkulisse (pfeifen + krötschen) bei der Milchaufschäumung und das (nicht vorhandene) Ergebnis waren ernüchternd. Wirklich gut gefallen haben uns die Melitta Geräte mit dem Milchaufschäumer: mit eigenen Augen haben wir den Milchschaum wachsen sehen. Wirklich super! Wir haben uns gegen die Melitta entschieden, da die preislich vergleichbare Melitta Bistro nur ein „Böhnchen-Display“ hat, also keine Klartextanzeige. So ist Entkalken/Reinigen, diverse Warnhinweise ohne Anleitung nicht zu deuten bzw. auszuüben. Die mit Klartext-Display ausgestattete Melitta Gourmet liegt ca. 150 EUR gegenüber Bosch/Siemens.

Irgendwann sind wir über die Siemens/Bosch-Geräte gestolpert, die wir so gar nicht auf unserem Plan hatten. Das Design sagte uns zu und die vielen Einstellmöglichkeiten. Nur dem Milchaufschäumer haben wir bis misstraut, bis uns auch der vorgeführt wurde. Da waren wir überzeugt!! Zusätzlich konnten wir durch den reduzierten Preis des Vorführgerätes eines Elektro-Marktes noch einiges sparen. Nachfolgend einige wichtige Features:

- die Bedienung ist über die drei Tasten und zwei Drehregler sowie das Display absolut einfach + variabel (Menge/Stärke + double shot)
- Klartextdisplay, leitet einen auch durch Reinigungs-/Entkalkungsprogramme, usw.
- automatisches Reinigungs-/Entkalkungsprogramm, auch kombinierbar
- frei wählbare Kaffee-/Milch-Menge bei jedem Bezug!! Keine festgelegten Mengen!
- separates Programm zur Reinigung des Milchaufschäumers nach Bezug von Milchkaffee
- herausnehmbare Brüheinheit
- Kaffeeauslauf in der Höhe verstellbar bis zu 15 cm!!
- Milchschaum cremig und fest
- Zeitfenster der automatische Abschaltung einstellbar, zusätzlich jederzeit manuell abschaltbar

Negative Punkt: eigentlich keine, aber um es nicht unerwähnt zu lassen:

- die Temperatur bei Kaffeezubereitung mit Milchschaum ist nicht immer ganz heiß. Ist aber zu beeinflussen in dem man z.B. die Temperatur des Gerätes auf „hoch“ einstellt, Cafés ohne Milch als erstes zubereitet (mein Mann bekommt seinen großen Café creme jetzt als erstes ;)), vorab etwas heißes Wasser zieht und die Tasse damit ausschwenkt. Aber das ist nicht zwingen erforderlich. Dieser Punkt ist für uns persönlich!! kein K.O. Kriterium

- Aufforderung zum Leeren der Abtropfschale, obwohl nur halbvoll. Das liegt aber daran, dass man ohne Aufforderung die Schale z.B. einmal täglich leert, das Gerät einen eingebauten Zähler hat, jedoch keinen Sensor am Tresterbehälter.

Hat man sich dann für dieses oder eine anderes tolles Gerät entschieden, kommt der ABSOLUTE Cafegenuss erst mit der richtigen Kaffeebohne. Wir haben anfangs gedacht, dass hier zu viel Tamtam um diesen Punkt gemacht wird. Das nehmen wir hiermit zurück!! Wir haben mittlerweile erhebliche Unterschiede festgestellt und zwar bei Bohnen vom Supermarkt, Discounter oder kleinen Röstereien. Hier muss tatsächlich jeder seine persönliche Bestenliste aufstellen!

Wir empfehlen die Bosch VeroCafe Latte bzw. die baugleichen Siemens-Geräte ohne Einschränkung. Wie so viele andere drücken wir unsere ganz persönliche Meinung aus, die nicht konform mit anderen sein muss. Bitte also keine persönlichen und unsachlichen Angriffe!

P.S. bezugnehmend auf andere Bewertungen folgende Hinweise:
1. die Brühgruppe reinigen wir nach 1 oder 2 Wochen
2. Wasserschale ca. 1 x wöchentlich, den Kaffeebelag dürften andere Maschinen wohl auch haben.
3. die Festigkeit/Feuchtigkeit der Restpads kann man wie in der Bedienungsanleitung angegeben durch Veränderung des Mahlgrades beeinflussen.
4. nach gewisser Zeit kann der Milchaufschäumer „streiken“ und es kommt nur warme Milch, trotz ständiger automatischer Reinigung. Wenn man die Düse zerlegt und in heißem Wasser mit Spüli oder Spülmaschinenreiniger einlegt und etwas bürstet, ist die Sache aber erledigt. Hier können sich immer mal Milchreste festsetzen und trocknen.
5. wir haben bisher 1 x das Kombiprogramm Reinigen + Entkalken selber gestartet (wegen Kauf Vorführgerät mit gutem Kölner Wasser!) und wurden nach ca. 4 Wochen erneut zum Reinigen aufgefordert. Das war vor ca. 4 Wochen.

Update 04-2013:
Nach über einem halben Jahr erfreuen wir uns immer noch an unserem KVA. Alles funktioniert einwandfrei und wir hatten keine Probleme bisher. Nur einmal (November 2012) ging der Milchaufschäumer in den Streik und die Probleme, die bei machen Usern auftreten, wollten bei uns auch anfangen. Wir haben erstmal alles in heißem Spüliwasser und dann nochmal in der Spülmaschine gereinigt, wieder zusammengesetzt und seitdem schäumt die Maschine und schäumt und schäumt.... Seitdem haben wir AUSSCHLIESSLICH das Programm "Milchdüsenreinigung" nach Ende von Milchbezug laufen lassen (also nicht die Einzelteile abgemacht und gereinigt)). So lassen wir es einfach weiterlaufen...

Eine Reinigung des KVA müssen wir ca. alle 4 Wochen machen und das Entkalken fordert die Maschine ca. alle 3 Monate bei weichem Wasser.

Ein kleiner Kritikpunkt: man muss VOR Bezug des Kaffees darauf achten, ob genug Wasser in der Maschine ist. Sonst wird der Kaffee gemahlen, Wasser gepumpt und die Tasse ist evtl. nur halb voll. Das haben aber wohl alle Maschinen in diesem Preissegment. Ob das eine Jura erkennt, die das 4fache kosten kann, wissen wir nicht; würden diesen Preis aber auch nicht bezahlen wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bosch TES503M1DE Kaffee-Vollautomat VeroCafe Latte (1.7), 8. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bosch TES503M1DE Kaffee-Vollautomat VeroCafe Latte (1.7 l, 15 bar, externes Milchsystem) silber (Haushaltswaren)
Hab die Maschine jetzt seit 2 Monaten und bin sehr zufrieden. Die Qualität ist sehr gut, Ausbau der Brüheinheit funktioniert meines erachtens einfach und ist auch leicht zu reinigen.Die Maschine trennt sich nach Verwendung bzw. nach Ablauf der Standbyzeit (einstellbar) vollständig vom Stromnetz - perfekt! Während dem Standby hab ich einen Verbrauch von ca. 3,5 Watt gemessen - Top! Wer oft Kaffee trinkt und selten Latte, für den ist die Maschine ideal. Wenn man öfters Latte zubereitet nicht ganz perfekt, weil man das Glas für den Schaum unter den Schäumer stellen muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen