earlybirdhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch Siemens Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

64 von 83 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. November 2011
Inhalt:
Der Tag ist gekommen ' Bella und Edward heiraten. In einer großen Feier wird die Vermählung zwischen dem schüchternen Menschenmädchen Bella und dem Vampir Edward gefeiert.
Doch für Bella bedeutet diese Zeremonie auch Abschied nehmen von ihrer Familie und von ihren Freunden, denn schon bald wird Edward ihr ihren Herzenswunsch erfüllen: er wird sie zu einer von ihnen, einer Vampirin machen. Doch dann wird Bella den Kontakt zu ihrer Familie und ihren Freunden abbrechen müssen, um das Geheimnis der Vampire zu bewahren.
Ihren besten Freund, der Gestaltwandler Jacob passt diese Entscheidung natürlich gar nicht.
Als Überraschung geht es in die Flitterwochen auf die Insel 'Esme', in der Nähe von Rio de Janeiro. Die beiden frisch Vermählten verbringen dort eine wunderschöne Zeit, bis Bella etwas erschreckendes feststellt: sie ist schwanger, es wächst sehr schnell und und könnte für Bella den sicheren Tod bedeuten.
Für Jacob bedeutet diese überraschende Wendung jedoch eine schwere Entscheidung, da Sam und sein Rudel Bellas Baby töten wollen, um ihr Volk zu schützen. Er jedoch ist bereit, sein Leben für Bella aufs Spiel zu setzen und sie vor allen Gefahren zu schützen. Daraufhin verlässt er Sams Rudel und nimmt seinen rechtmäßigen Platz als Alphatier ein.
Bella dagegen wird von Tag zu Tag schwächer und das Baby scheint sie von innen heraus schwer zu verletzen. Ob sie die Geburt überleben wird, kann keiner sagen und auch die Verwandlung zum Vampir scheint ungewiss zu sein'

Fazit:

Allgemein
Bei 'Breaking Dawn ' Biss zum Ende der Nacht Part 1' handelt es es sich um die erste Hälfte des vierten Teils der 'Twilight-Saga', die auf den gleichnamigen Romanen von Stephenie Meyer basieren. Die ersten drei Teile haben bereits große Summen eingespielt und begeistern Millionenen von Fans auf der ganzen Welt.
Die drei Hauptdarsteller Kristen Steward (Bella Swan), Robert Pattinson (Edward Cullen) und Taylor Lautner (Jacob Black) sind meiner Meinung nach einfach nur perfekt für die Rollen der drei Romanhelden, die sich bereits weltweit in den Bestsellerlisten getummelt haben.
Alle drei Schauspieler haben im Laufe der 'Twilight-Saga' unglaubliche Fortschritte gemacht und präsentieren sich in 'Breaking Dawn' im vollen Glanze ' und damit meine ich nicht das Glitzern der Vampire

Die Synchronisation
Viele mögen die deutschen Synchronstimmen nicht und schauen sich lieber die Originalversion an. Ich bin jedoch seit dem ersten Teil begeistert von den deutschen Stimmen. Vorallem mag ich Annina Braunmiller, die Bella ihre Stimme leiht sehr gern.

Der Soundtrack
Den Soundtrack zum Film fand ich okay, auch wenn mir der Score direkt besser gefallen hat. Einige Songs kannte ich schon aus 'Twilight ' Biss zum Morgengrauen', zum Beispiel 'Flightless Bird, American Mouth' von Iron and Wine und auch 'Bellas Lullaby' war dabei.
Mit Bruno Mars' 'It will rain' als Titelsong bin ich nicht sehr glücklich, aber der läuft ja zum Glück nur im Abspann Vom Soundtrack direkt ist mein persönlicher Favorit 'A Thousand Years' von Christina Perri ' ein wunderschöner Song!

Visual und Special Effects
Die Special Effects in 'Breaking Dawn ' Biss zum Ende der Nacht Part 1' waren schlichtweg atemberaubend ' und das meine ich wörtlich.
Die Schwangerschaft zert Bella sehr auf und das wurde auch sehr deutlich gemacht. Seien es eingefallene Wangen, graue Haut, herausstehende Knochen' da hat die Abteilung für Visual Effects ganze Arbeit geleistet.
Besonders ' naja, beeindruckend ist nicht geraded der ideale Begriff dafür ' ist die Geburt von Bellas Tochter Reneesme.
Ich glaube, ich war in meinem Leben noch niemals so schockiert gewesen. Man hätte wirklich denken können, Kristen Steward hätte am Set auf bestialische Weise entbunden. Eine Glanzleistung an Special Effects!

Wie sehr hält sich die Romanverfilmung an die Vorlage?
Die Umsetzung vom Buch zum Film ist wirklich sehr gelungen. Die Traumhochzeit und die Flitterwochen habe ich mir genau so vorgestellt!
Bei der Schwangerschaft und der Geburt hatte ich so meine Zweifel, doch meine Erwartungen wurden wirklich mehr als übertroffen.
Im Gegensatz zum Buch wurde Jacobs Part ein wenig reduziert, doch 'Breaking Dawn' ist vermutlich der Film in der gesamten Saga, der am nächsten an der Romanvorlage liegt.

Bellas Brautkleid
Es war wohl die meistgestellte Frage in der Filmwelt in diesem Jahr: Wie wird wohl Bellas Hochzeitskleid aussehen?
An dieser Stelle werden die Meinungen wohl sehr auseinander gehen, doch ich fand das Kleid wunderschön!

Stephenie Meyer
Na, habt ihr sie entdeckt? Achtet unbedingt bei der Hochzeit auf die Hochzeitsgäste. Ihr werdet eine hübsche Brünette mit einem umwerfenden Lächeln auf der linken Seite erblicken ' genau das ist die Autorin der 'Twilight-Sage'

USK 12?
Nein, niemals! Dieser Film müsste definitiv ab 16 sein, da die Geburt des Babys sehr blutig und vorallem brutal ist.

Gesamteindruck
Ich musste erst einmal eine Nacht darüber schlafen.
Ich kam aus dem Kino und war zutiefst bestürzt ' meine Mutter zählte ganze 12 'Oh mein Gott''s am Telefon.
Nachdem ich den halben Film (mal wieder' *seufz*) fast durchgeweint habe, war ich bei der Geburt einfach nur noch schockiert. Es war so blutig und brutal, wie man es niemals von einem Film der 'Twilight-Saga' erwartet hätte ' auch wenn es im Buch genauso schlimm war. Ich glaube, im Film ist es sogar noch dramatischer. Aber es wurde fantastisch umgesetzt!
Insgesamt wurde der Film unglaublich gut an die Romanvorlage angepasst. Die Visual und Special Effects waren atemberaubend und zugleich nervenaufreibend.
Bella und Edward waren zusammen unglaublich süß und man hat sie in den letzten 3 Filmen garantiert nicht so oft lachen gesehen.
Ihre Liebe zueinander ist wahrhaftig unsterblich und unverwüstlich.
Besonders beeindruckend fand ich die Szene mit den Wölfen, in der es um die Machtfrage untereinander geht. Einige im Kino ließen bereits verlauten, wie kitschig sie das fanden, ich dagegen fand es irgendwie wirklich beeindruckend.
Man kann definitiv auf 'Breaking Dawn ' Biss zum Ende der Nacht Part 2' gespannt sein, der am 22.November 2012 in den Kinos anlaufen wird.

Tipp
Nach dem Abspann noch ein bisschen sitzen bleiben ' es folgt noch eine Szene mit den Volturi
1818 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Januar 2013
Also echt (Fan bitte nicht böse sein...) - langweiliger geht nicht - ich bezeichne den Film als schlichtweg misslungen. Ich kenne die Bücher, die trotz seichter langatmiger Erzählweise einen gewissen Reiz haben - gerade deshalb müsste sich doch aus dem stellenweise spannenden vierten Teil doch auch ein spannender plausibler Film machen lassen. Doch hier stimmt gar nichts. -- Spoilerwarnung!! -- Gerade die inneren Konflikte von Bella werden nicht mehr aufgegriffen - wieso will sie das Kind haben? Wieso braucht sie Rosalie als Unterstützerin? Was ist mit dem Wolfsführer Sam, der erst Bella vor Jakob schützt, sie dann aber wieder wegen ihrem Kind angreifen muss? Ja es gibt dafür einen Grund, der wird im Film aber nur in einem Halbsatz, wenn überhaupt, erwähnt. Edward kann Renesme, das Kind, hören - Bellas Gedanken aber nicht, letzteres findet keine Beachtung, ist aber von zentraler Bedeutung, spätestens für den zweiten Teil. Zum Lachen dann entgültig die Bettszene - gedreht wie ein bißchen Kuschelsex, nur einmal sieht man die Kraft des Vampirs, als Edward das obere Bettende beschädigt - dann wieder endloser Kuschelsex, nichts davon, dass er sich beherrschen muss, am Morgen danach die Bescherung: Kaputtes Bett - das passt alles filmisch nicht zusammen.

Was im ersten Film noch gelungen ist (anderer Regisseur) z.B. das beeindruckende Baseballspiel der Vampire, Edwards Stärke und Schnelligkeit, das ist in diesem Film laue Seifenoper. Bild und Spiel wirken billig, wie in einer Daily Soap. Lediglich das Ende (ca. 10 min) vermag dank gelungener Maske noch einmal zeigen, was hier eigentlich drin gewesen wäre...

Fazit: Weder für den Kenner der Bücher geeignet, der die wahren Seelenqualen der Personen kennt, noch für einen Neueinsteiger, denn alle Handlungen bleiben unverständlich.

Zur Blu-ray - das Bild geht in Ordnung, keine Referenz. Allerdings ist die Kameraarbeit auch nicht wirklich Oskarverdächtig.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
27 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. April 2012
Nun gut... ich muss zugeben: ich habe alle 4 Teile des 'Werkes' gelesen und war zwischenzeitlich sogar gefesselt... Den Schreibstil mal außer acht gelassen. Den vierten Teil empfand ich beim Lesen schon als durchaus anstrengend kitschig und sehr zum fremdschämen animierend. Daher war ich umso gespannter auf die Verfilmung. Meiner Meinung nach, haben die ersten 3 Teile filmisch mehr rausgeholt, als die jeweiligen Bücher eigentlich zu bieten hatten. Daher war ich zuversichtlich, dass man auch den vierten Teil evtl. fesselnder gestalten könnte.

Letzendlich jammert sich Bella durch den gesamten Film: oh nein, Hochzeit mit 18! Oh je, Jacob ist traurig! Au wei, mein Mann will nicht mit mir in die Kiste und dabei bin ich doch sowas von rollig. Gefolgt von Turbo-Schwangerschaft, blauen Flecken, gebrochenen Rippen und Jammern, Jammern, Jammern... Mal ganz zu schweigen davon, dass Edward zum Mimosen-König mutiert. War er anfangs der düstere, undurchschaubare ist er nun ein wehleidiges Weichei. Und um den letzten Konflikt irgendwie (an den Haaren herbeigezogen) auch noch auszulöschen, ist Rosalie plötzlich Bellas Schutzpatronin. Tiefgang und Anspruch adé. Nun gut - viel mehr gibt das Buch ja leider auch nicht her. Die Verfilmung ist aber derart langweilig und unspektakulär, dass ich wirklich enttäuscht bin. Noch nicht mal die Bilder der Flitterwochen (zumindest landschaftlich hätte man hier mal in die Vollen greifen können) sind eine Entschädigung.

Kurzes Highlight: die Cullens kämpfen gegen die Werwölfe. Und dann plötzlich: alles wird gut. Gott sei Dank haben die Werwölfe kurz noch mal in Ihren Statuten gegraben und herausgefunden, dass sie dem Baby nichts tun dürfen. Und zack ziehen sie ab. Einfach so. Leute, Leute. Also viel öder geht's echt kaum. Und die Cullens haben natürlich auch null Antrieb, mal mit der Faust auf den Tisch zu hauen. Schließlich sind ja alle Freunde und haben sich lieb. Fehlt nur noch, dass sie zusammen Kekse backen. Schnarch.

Was lehrt uns dieser Film:
- Jungfräulich in die Ehe gehen
- beim ersten Mal darf er dich ruhig verhauen
- Verhütung braucht man nicht
- die Frau ist das willige, rollige Weibchen
- Abtreibung ist auch nicht ok, wenn du von einem Vampir schwanger bist und keiner weiß, welches Monster dabei heraus kommen kann
- er kann sie ruhig hängen lassen, auch wenn sie fast krepiert
- sobald er Reue zeigt ist alles wieder Friede-Freude-Eierkuchen
- Jacob prägt sich als stattlicher Mann auf ein Baby (hallo?)
- Keiner empfindet das als anstößig (auch der eigene Vater nicht)

Gähnende Langeweile. Schade.
2323 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Juni 2015
Endlich ist alles so wie es sein soll !!!

Endlich heiratet Edward SEINE Bella !!!
Die Konkurenz wurde vertrieben und nun ist alles so wie es sein soll !!

Doch in den Flitterwochen wird Bella schwanger.
Von ihm, Edward, dem Vampir !!!

Für gewöhnlich ist es so, dass die menschlichen Frauen, die von Vampiren geschwängert werden, die Geburt nicht überleben.
Und genau das drohnt unserem Twilight Traumpaar hier auch,

Und Bella stirbt !!!

Doch stirbt sie für immer ? Oder kommt sie zurück, als unmenschliche Schönheit, die nun AUF EWIG mit der liebe ihres Lebens vereint sein kann ?
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. März 2012
Ich hab der DVD entgegengefiebert, wurde aber ziemlich enttäuscht.

Ich habe auch schon die Fan-Editions der anderen 3 Filme, die waren auch was für die Fans.
Hier gibt es nur den Film, die Musikvideos und das Making off - keine extra Szenen, wie in den 3 vorherigen DVD's.

Ich hatte mich auf einige Extraszenen gefreut - Szenen, die man aus dem Film rausgeschnitten hatte, oder zumindest einiges mehr von der Hochzeit und der Hochzeitsnacht.

Man hat den Eindruck, als wurde die DVD ganz lieblos und schnell zusammengeschustert.
Vielleicht denken die Macher, dass die Fans die DVD ja sowieso kaufen, aber in diesem Fall hätte es auch die normale DVD getan, die wäre günstiger gewesen.

Fazit: Ich bin von den Extras, die eine Fan-Edition ausmachen sollten, ziemlich enttäuscht - hoffentlich lernen die Macher daraus und die 2. DVD wird besser.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. März 2013
Nachdem ich mir gestern die DVD dank Amazons schlechtem Versand, im Handel holen durfte, hab ich mir das ganze gestern in Ruhe angeschaut.

DVD Ausstattung:
Dvd wird verkauft in der üblichen Plastikhülle mit hübschen Pappschuber.
Einzeldvd mit dem Film und als Extras Trailer in Deutsch und Englisch sowie Teaser.
Kleines Manko.
Als Fan hätte ich mir gewünscht, dass man die "neuen" Szenen auch direkt anwählen könnte.
So muss man sich den Film nochmal komplett anschauen, damit man auch nichts verpasst.

Zu den Szenen:
Wenn ich mich nicht verzählt habe, sind die 8 Zusatzminuten in 5 Szenen aufgeteilt.
Für mich sind die Szenen gerade die, die den Witz in den Film bringen der mir gefehlt hat.
Waren auch gerade diese Momente an die ich mich aus dem Buch noch so gut erinnern konnte.
ich muss sagen, dass ich diese auch schon vermutet hatte als "Extra".
ich will nicht zuviel verraten, welche Szenen es sind, da viele sie ja lieber selber schauen wollen.

Ich hatte die erste Version schon mit der Doppeldvd und für mich haben sich die 9,99 euro trotzdem gelohnt.
Allerdings hätte man die Szenen wie auch bei den anderen Dvds vorher, ruhig als Outtakeszenen mit auf die normale Dvd packen können.
Da auf der Part 2 Dvd auch keine Extraszenen vorhanden sind, lässt sich vermuten, dass wir in den nächsten 12 Monaten wohl irgendwann nochmal ne Extended Edition zu Part 2 haben werden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. April 2013
also, normalerweise schreiben ich solche Bewertungen nicht. In diesem Fall sehe ich das anders.
Der Film ist mit den 8 Min endlich rund, näher am Buch und absolut empfehlenswert. Die Szene mit dem Hundenapf, die Antwort, warum Jakob solange braucht, bis er bei der Kampfszene am Schluss endlich auftaucht, alles wird gezeigt.

Ich frage mich, warum erst jetzt? reine Geldschneiderei! Den die paar Minuten mehr für die Kinoversion hätten die Länge der ersten Filme nicht geschlagen...
Daher nur 4 Sterne, für Fans aber ein absolutes Muss. Die "alte" Bluray/DVD braucht man als Fan aber trotzdem, da die Hochzeitsszene in der Extended Version nicht drauf ist... SCHADE und Bes*****!!!
der Film ist in der Extended Version auf jeden Fall lohnend, der Preis angemessen
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. April 2013
Kurz und knapp: Die 8 Minuten haben es in sich und machen diesen Film noch fantastischer!

Zusätzliche Szenen:
- Der Film beginnt bei den Volturi
- Flitterwochen-Zusatz
- "Alice-Jacob"-Dialog
- Hundenapf (Rosalie-Jacob)
- Edward schleudert Jacob durch's Zimmer, als dieser von der Prägung erfährt

Ich habe den Kauf jedenfalls nicht bereut - auch wenn es Abzocke ist ein Jahr später nochmal den Film nur mit diesem Zusatz herauszubringen. Naja, aber das ist ja nichts Neues ;-) Ich nehme an, dass es bei BD Teil II dasselbe Spiel geben wird, wenn die Komplett-Box herauskommt. Wir werden es sehen :-)

Diese 10,00€ kann jeder Twilight-Fan ruhigen Gewissens investieren. Es lohnt sich!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Mai 2013
Auf den Inhalt gehe ich aufgrund der vielen anderen Rezensionen nicht weiter ein. Mir ging es beim Kauf der Extended Version auch nur um die zusätzlichen Szenen.

Achtung Spoiler!

Mir haben vor allem die zusätzlichen Einblicke zur Hochzeit gut gefallen sowie die Szenen rund um die Volturi.

Trotzdem muss man sagen, dass die Szenen eigentlich auch ein Extra auf der Fan Edition hätten sein können. Dementsprechend grenzt es schon ein wenig an Berechnung und ich empfehle nur Fans den Kauf.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. April 2013
Auch wenn ich schon im Besitz der normal langen Version war (DVD) und ich ohnehin alle Filme auf DVD und Blu-Ray besitze, kam mir diese hier gerade recht. Die 8 Minuten lohnen sich allemal ... ich zumindest habe Tränen gelacht, als Rosalie einen Imbiss für Jacob zubereitet und sie anschließend die Quittung bekommt. Oder die Szene als Edward bemerkt, dass Jacob auf Renesmee geprägt ist ...
Auch hier wird nicht mehr verraten, denn nur selbst gucken macht Spaß ;-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen