holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge BildBestseller Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More madamet HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen14
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
12
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:17,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Juni 2012
Als großer MCC Fan ist es natürlich immer schwierig eine neutrale Rezension zu einem neuen Album zu schreiben.Nachdem ich aber die CD gestern in meinen Player gelegt habe war es sofort wieder da....das Gefühl eine einmalige Stimme zu hören im Einklang mit unglaublich guter Folk-Musik an der die besten Musiker mitwirken (Russ Kunkel,Matt Rollings usw.) die es in diesem Bereich gibt.Alles in allem ist es wieder wie auch die Vorgänger ein ruhiges Album geworden.
Alle Songs werden durch die einmalige Stimme von MCC zu kleinen Musikperlen die sicherlich auch immer mal wieder an Songs der letzten Alben erinnern aber trotzdem so schön sind das einem das wirklich egal ist.
Der Song Soul Companion im Duett mit meinem Lieblingssänger James Taylor ist natürlich für mich der absolute Höhepunkt dieses Albums.Da trifft der für mich beste Songwriter auf den weiblichen Gegenpart dieser Musikrichtung und das Ergebnis ist wie nicht anders zu erwarten klasse.
Ich kann nur allen die auf erstklassige Folk-Country Musik stehen und eine geniale Entspannungs CD suchen diese Album ans Herz legen!
Kaufen !
11 Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2012
Good news: ein Meisterwerk
Bad news: wie soll sie dieses Kleinod noch toppen?
Ich besitze 6000 Cds, halb Jazz, halb Singer/Songwriter, aber diese unglaubliche Wärme in der Musik findet man nur ganz ganz selten...Und ich werde nie vergessen, als ich vor vielen Jahren zufällig auf sie gestoßen bin, als Duettpartnerin von Shawn Colvin bei dem Song "One cool remove" - und mitten in der Stadt sind mir beim Hören die Tränen runtergeflossen. Nein, ich bin kein 15jähriger Teenager, sondern ein 50 Jahre alter Sack...
Kaufen, und immer neben dem Player positionieren...um den Tag damit zu beginnen und zu beenden...
11 Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2012
... aber manchmal voller Widerstände. Mary Chapin Carpenters Songtexte beschreiben auf diesem Album die Widerstände, die sie im Laufe der letzten Jahre erfahren hat: Beziehungsende, Tod des Vaters, Einsamkeit. Wer die ruhigen Alben Marys kennt könnte nun meinen, auf diesem Album gäbe es deprimierende Klänge zu hören. Weit gefehlt! Musikalisch knüpft Mary Chapin Carpenter wieder an dem starken Album "The Calling" an, es gibt eingängie Melodien, schöne Riffs und funkelnde Songs mit Wiedererkennungsqualitäten. Das hatte mir auf dem unmittelbaren Vorgängeralbum etwas gefehlt. Hier sind sie nun wieder, die Melodien zum Mitsummen zu den Texten zum Nachdenken und Mitfühlen. Eine ganz starke Platte, die für mich zu ihren besten Werken gehört.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2012
13 Songs der Extraklasse auf ein einziges Studioalbum gepackt - wer macht denn sowas??? Mary Chapin Carpenter macht sowas! Vom ersten Titel an (Transcendental reunion - traumhaft!!!) ist man wieder gefangen von dieser Stimme, die so herrlich warm, melancholisch, tröstend, zerbrechlich und doch so stark klingt.
Mit "Stones in the road" lieferte sie 1994 ein Jahrhundert-Album ab, das im darauffolgenden Jahr den Grammy gewann - "Ashes and roses" ist keinen Deut schwächer! Musik, in die man sich fallen lassen kann, die einen zur völligen Ruhe kommen lässt. Gerade läuft "Chasing what's already gone" - bisher mein Favorit, obwohl das eigentlich unfair gegenüber all den anderen grossartigen Songs ist!
Vielleicht hätt sie noch einen etwas flotteren Titel zwischen diese 13 Perlen streuen können (sowas in der Art wie "Halley came to Jackson" von der "Shooting straight..." - einer meiner Lieblingssongs) - aber das ist nun echt Jammern auf allerhöchstem Niveau!!!
Völlig zurecht sehen sie viele als beste Songwriterin auf diesem Planeten und völlig zurecht haben bisher alle Rezensenten 5 Sterne vergeben. Ein Album für's Leben - das wird mir klar, wenn ich sie da so auf dem Foto auf der Rückseite lächeln seh. "I don't need much to be happy" singt sie - wie recht sie doch wieder einmal hat! Danke MCC - man müsst dich glatt erfinden, wenn's dich nicht schon gäbe!
33 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2012
und zwar sehr ruhig. Mary bist du jetzt angekommen ? Bei den ruhigeren und immerzu zeitlosen und tiefsinningen Songwriterinnen ? Ich denke Ja. Mary Chapin Carpenter hat eine CD herausgebracht mit sehr ruhigen Titeln. Zeitweise hat man das Gefühl das manche Brüchstücke aus älterne Liedern sehr ähnlich sind. Aber das ist halt Ihr Gitarrenspiel, das perfecte Fingerpicking und Ihre unverkennbare harmonische Altstimme. Ich höre hier eine reife MCC welche möglicherweise etwas Power abgelegt hat. Daher vermisse ich schon den Schwung aus alten CD's. Dies wiederun stellt aber für mich keinen Nachteil da, weil die ruhige Seite an MCC ebenso überzeugt an filligranem Songwriter-Handwerk, wie man es nachwievor von Mary Chapin Carpenter gewohnt war oder ist.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2013
Meine Frau hat mir diese CD geschenkt weil sie weiß, dass ich MCC gerne höre. Das wiederum hat seinen Grund darin, dass ich ihre Stimme einfach sehr mag und auch die Art, wie sie sie einsetzt. Auch gefällt mir, dass diese Musikerin kein großes Theater macht, dass sie niemals theatralisch wird, sondern stets im besten Wortsinn einfühlsam und nachdenklich singt. Außerdem hat sie sehr gute musikalische Mitstreiter, die die sehr zurückhaltend und deshalb umso schöner arrangierten Songs ausgezeichnet gestalten. Hier gibt es nichts Pompöses, nichts Aufgeblasenes wie bei vielen anderen, durchaus auch guten Künstlern.
Was mich an dieser CD dann aber doch ein wenig enttäuscht, ist eine gewisse Gleichförmigkeit, die mir bei mehrfachem Anhören mehr und mehr bewusst wird. Das klingt doch alles sehr ähnlich, auch im Vergleich zu den Alben "Between here and gone" oder "The age of miracles", die ich übrigens beide in diesem Genre wirklich hochkarätig finde.
Man könnte jetzt monieren, dass MCC sich einfach nicht weiterentwickelt, wie man das auch über Marc Knopfler sagen könnte. So weit möchte ich aber nicht gehen, denn ich meine, das wäre unfair geurteilt. Vielmehr hat diese Musikerin (und hervorragende Texterin!) ihren Stil gefunden und drückt, wie jeder Musiker, damit ihre Persönlichkeit und ihre Gedanken aus.
Und das muss man so akzeptieren - schließlich ist niemand gezwungen, ihre Lieder zu hören oder gar gut zu finden.
Mir gefallen die musikalische Zurückhaltung, die Art ihres Gesangs, die sparsamen Arrangements und vor allem die Tatsache, dass hier niemals irgendwelches Geigen- oder Synthesizer-Geschmalze zu hören ist.
Bei aller Ähnlichkeit der Song innerhalb der CD und zu anderen Liedern schätze ich diese Art des Musikmachens sehr. Und wenn ich etwas ganz anderes (außer natürlich klassischer Musik oder Jazz) hören will, lege ich eben Bruce Guthro, Sting oder auch mal Bon Jovi in den Player.
Insgesamt eine schöne CD; Leuten, die erwägen, erstmals eine CD von MCC zu kaufen, würde ich eher die oben von mir erwähnten oder auch die partiell etwas rockigere CD "The Calling" empfehlen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2012
Mary Chapin Carpenter ist ohne Zweifel eine der ganz Großen der amerikanischen Singer-Songwriter-Szene. Nach dem aus meiner Sicht kaum zu toppenden "The Calling" wurde ich von "The Age of Miracles" deutlich enttäuscht, und war somit umso mehr gespannt, wo die Reise hingehen wird.
Mit "Ashes and Roses" legt Carpenter 13 neue Songs vor. Das ist bemerkenswert, weil die Tendenz zu CDs mit knappen 10 Songs leider immer noch auszumachen ist. Alle Songs sind musikalisch hervorragend gemacht und leben von der einfühlsamen Stimme Carpenters. Unter 13 guten Songs ist das Duett mit James Taylor (schade, dass wir darauf so lange warten mussten; die Stimmen harmonieren ganz großartig) mein persönlicher Favorit. Wie gesagt, es gibt 13 gute Songs ohne wirkliche Schwächen. Leider eben aber auch kein richtiges Highlight, welches dauerhaft nach Spielzeit auf meinem Player ruft. Zudem überwiegen (was wohl Carpenters persönlicher Situation zusammenhängt) langsamere Songs. Die eine oder andere etwas rockigere Nummer (wie z.B. auf "The Calling" zu finden) wäre eine gute Ergänzung gewesen.
Trotzdem eine CD, deren Kauf sich lohnt, weil Mary Chapin Carpenter einfach (und das schon seit Jahren) Musik auf höchstem Niveau abliefert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2014
Kurzrezension: Einfach nur schön!

Etwas ausführlicher: Die Stücke sind countrymäßig mit wohl dosiertem Rock-Einschlag (Geniale Rock-Gitarre, nur leichte Riffs immer wieder mal; SUPER) angelegt. Sie wurmen sich schön gemächlich (bei mir) beim zweiten Durchhören mantramäßig in die Gehörgänge. "Mantra" hatte für mich etwas negatives, weil esotherisch. Diese CD gibt dem Begriff das zurück, was mir der Zeitgeist genommen hat. Die Leadlinien sind (vom Text mal abgesehen) eigentlich immer gleich, unterscheiden sich lediglich durch leichte Änderungen in der Akzentuierung, in Riffs oder Rhythmus. Trotzdem durchgehend Ohrwürmer aller bester Raubtierklasse.

Gekauft habe ich die CD wegen dem Duett mit James Taylor. Mittlerweile habe ich sämtliche weiteren Stücke ins Herz geschlossen und kann mich nicht satthören. :-)

Ein Schatz im CD-Schrank.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2012
Ich kann mich meinem Vorredner da nur anschließen - es ist alles gesagt, was man zu diesem überragenden Album sagen kann - WELTKLASSEMUSIK in vollendeter Form und meines Erachtens nach das beste je von der Künstlerin aufgenommene Werk. Und - es gibt nicht einen einzigen Song, der irgendwie deplaziert wirkt, wie man es nur allzu häufig auf vielen Scheiben anderer Musiker finden kann.
Eigentlich hätte diese CD ein ganzes Universum an Sternen verdient aber Amazon rückt ja leider nur 5 davon heraus. Wer hier nicht zuhört und zutiefst beeindruckt ist, dem kann man einfach nicht mehr helfen ..... sorry.
11 Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2012
Was immer ich an Amerika seit frühester Jugend in den 50-ern verehrt habe, war die Musik, die von dort kam und das hiesige Gesülze und Geseiere außer Kraft setzte. Mit heißen Ohren und heißem Herzen gehört, war ich völlig hingerissen und goutierte zunächst alles, was mir unter die Plattenspielernadel geriet. Späterhin, mit zunehmendem Alter, siebte sich die Spreu vom Weizen, und ich erkannte - zuächst widerstrebend - dass auch die Amis zunehmend viel Schrott produzieren. Aber unter dem vielen unsäglichen Elektroschrott und Hip-Hop-Müll wuchsen auch Perlen wie MCC heran, die alle ihre Sangesbrüder und -schwestern meilenweit hinter sich ließ, ganz allein für sich stehen konnte und kann: Dies gilt vom ersten Takt ihrer allerersten CD an, die mich taktgleich im Sturm eroberte und bis heute fasziniert. Und so ist jede ihrer neuen CDs ein ersehntes Ereignis, weiß ich doch, dass sie nicht von ihrem Pfad als Trösterin ihrer eigenen wie auch der zuhörenden Seelen abweichen wird, sie ist und bleibt einfach sie selbst, melancholisch, tiefgründig, ehrlich - und somit eigentlich gar nicht in den überlauten Musicbiz passend.
Auch diese ihre neueste CD bekommt einen Ehrenplatz in meiner Sammlung, ganz vornan und stets griffbreit, als tägliche Dosis Mut, Zuversicht und Trost. 6****** Sterne mindestens!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €
11,60 €
8,39 €