Kundenrezensionen


58 Rezensionen
5 Sterne:
 (47)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unbeschreiblich weiblich
Das Jahr ist alt und neigt sich dem Ende zu, doch man hätte es auch schon im Mai, als das Album erschien, fest machen können: (Elisa) Schmidt ist mit ihrem Debüt eine unglaubliche Platte gelungen, eines der herausragenden Alben des Jahres.
"Femme Schmidt" ist völlig aus der Zeit gefallen. Frankophil? Gewiss. Broadway? Auch. Die goldenen 20er...
Vor 21 Monaten von Christian Günther veröffentlicht

versus
16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht überzeugt
Wie viele anderen vielleicht auch habe ich mir die CD aufgrund der Tatort-Titelmelodie gekauft. Dieses Stück -Heart Shaped Gun- finde ich nach wie vor gut, nicht zuletzt weil es eine Duett Version ist und der männliche Part (Robin Grubert) ein sehr guter Konterpart zu der rauchigen Stimme von Schmidt ist.

Alle anderen Songs sind "ganz nett", irgendwie...
Vor 18 Monaten von Tobi veröffentlicht


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht überzeugt, 13. März 2013
Wie viele anderen vielleicht auch habe ich mir die CD aufgrund der Tatort-Titelmelodie gekauft. Dieses Stück -Heart Shaped Gun- finde ich nach wie vor gut, nicht zuletzt weil es eine Duett Version ist und der männliche Part (Robin Grubert) ein sehr guter Konterpart zu der rauchigen Stimme von Schmidt ist.

Alle anderen Songs sind "ganz nett", irgendwie hat man das Gefühl alle Melodien und Arrangements schon mal gehört zu haben, keine verblüffenden Neuinterpretationen. Es hört sich teilweise zu sehr inszeniert und gewollt an.
Was mir fehlt ist die Seele und Autenzität, beides macht gerade in dieser Musikrichtung viel aus. Beides nimmt man der sehr jungen Sängerin nicht ab, man hat das Gefühl sie muss erst noch etwas "reifen". Die monotone Gesangslage und manchmmal übertrieben "rauchige" Stimme ist auf Dauer doch anstrengend.
Ich habe den Kauf bereut.

Update: Ich war auf dem Livekonzert zur CD, was meinen Eindruck bestätigt hat.
Die Band war sehr gut ! Schmidt selbst viel zu sehr inszeniert als verruchte, halbseidene Bardame die in jeder zwielichten Spelunke auftritt, die Stimme zu wenig abwechslungsreich. Im Moment für mich eher ein gut promotetes Kunstprojekt als alles andere.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unbeschreiblich weiblich, 14. Dezember 2012
Von 
Christian Günther - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Das Jahr ist alt und neigt sich dem Ende zu, doch man hätte es auch schon im Mai, als das Album erschien, fest machen können: (Elisa) Schmidt ist mit ihrem Debüt eine unglaubliche Platte gelungen, eines der herausragenden Alben des Jahres.
"Femme Schmidt" ist völlig aus der Zeit gefallen. Frankophil? Gewiss. Broadway? Auch. Die goldenen 20er? Jaja. Doch all diese Attribute führen letztlich, so trefflich sie auch sind, zu falschen Assoziationen. Denn das was Schmidt daraus macht ist ein ganz eigener Stil, der zwar eine Mixtur all dessen ist, was aber eben nicht heißt, dass ihre Musik klingt wie ein klassisches Chanson oder ein typisches Broadway-Musical-Stück, geschweige denn wie eine aufgewärmte Marlene Dietrich Reproduktion. Sie selbst und ihr Co-Autor und Produzent, Guy Chambers (ja der gemeinsam mit Robbie Williams einst Sachen wie "Angels", "Feel", "No regrets" etc. geschrieben hat), nennen es Pop-Noir. Und wenn man die Platte gehört hat, wird man diese Bezeichnung sehr passend finden.

Aber egal wie man die Musikrichtung nun auch nennen will, über allem steht, die junge Musikerin hat Ausdruck und Persönlichkeit, ist unbeschreiblich weiblich und lässt es reichlich knistern. Alice Schwarzer würde glatt verzweifeln, wie eine junge Frau es nur wagen kann, so sehr Frau zu sein. Sorry Alice, aber ich mag es nicht, wenn Frauen vor lauter Emanzipation alles Feminine einbüßen! Schimpft mich von mir aus Chauvie. Mick Jagger sagte irgendwann "Das was ich (auf der Bühne) mache, hat was mit Sex zu tun". Und Schmidt (warum hat sie nur den schönen Vornamen gestrichen?) wird diesen Satz unterschreiben, jede Wette. Und sie tut es mit unbeschreiblich viel Stil. Nicht nach der plumpen "Sex sells" Masche á la Rihanna & Co., je knapper das Höschen, je höher die Verkaufszahlen, sondern mit lasziver Ausstrahlung die Stimme, Musikalität, Gesten vollends mit einbezieht. Die Visualität kommt dann nur noch hinzu, zugegeben, aber eben keine billige Fleischschau wie an der Wursttheke.

Das Album erscheint dieser Tage in einer zweite Auflage, die von ursprünglich 12 auf 16 Titel gewachsen ist. Auch wenn mich diese Vermarktungsstrategie der Plattenfirmen reichlich würgt, sind mir die vier neuen Zutaten eine erneute Anschaffung wert. Die "alte Pressung" des Albums lässt sich guten Gewissens weiterverschenken und so Schmidts Popularität steigern - sie ist es wert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für eine Entdeckung!, 9. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Seit Mai gibt es nun dieses Album - seit Mitte Dezember auch mit
4 weiteren Songs. Besser spät als nie bin ich nun darauf gestoßen,
denn die Sängerin, die fast auf den Tag genau gleich alt ist wie
ich, verstand es glänzend, im Jazz-Genre, mit dem ich fast überhaupt
nichts anfangen kann, in Kombination mit gottlob nicht zu rar gesäten
Pop-Elementen ein Album zu produzieren, welches mich mit eingängigen
Melodien, vielen Instrumenten, großteils lasziv verführerischem Gesang und
abwechslungreichen Songs begeistert.

Mit der neuen Single "Heart Shaped Gun", mit welcher sie erstmals die
deutschen Charts geentert hat, eröffnet die Deluxe-Variante von "Femme
Schmidt" gleich ein Knüller: atmosphärischer noch als Adeles "Skyfall",
wird dieser Song bereits für den "Tatort" verwendet (der allerdings
nicht in mein wöchentliches Fernsehprogramm gehört) und könnte Elisa
Schmidt, oder einfach SCHMIDT, den Durchbruch bringen.

Aber diese Single ist längst nicht alles Hörenswerte auf dem Album.
SCHMIDT selbst bezeichnet ihre Mischung aus jazzigen und poppigen
Elementen als Pop Noir, und ich denke, dass insbesondere die Songs
"Shadowman", "In The Photo Booth" und "Voodoo Eyes" ziemlich genau
das definieren, was sie mit diesem Begriff beschreiben will.

Besonders erwähnenswert sind auch die Balladen - und da vor allem der
Ausnahmesong "Stockings & Belt". Besser geht's nicht.

Im Grunde ist jeder Song einzigartig und auf seine Weise gelungen - die
meisten gehen schon nach wenigen Hördurchgängen nicht mehr aus dem Ohr.
Somit ist "Femme Schmidt" eines der sehr wenigen Alben, von denen ich
behaupten kann, dass ich mich beim Durchhören auf jeden Song gleichermaßen
freue - wo quasi fast jeder Song ein Highlight ist.

Ich bin schon gespannt, wie es mit dieser interessanten Sängerin, von der
ich leider noch viel zu wenig weiß, in Zukunft weitergehen wird.

Fazit: Ab sofort gehört Pop Noir zu meinen bevorzugten Musik-Genres :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen top, 15. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
toller Song, schöne retro-Stimmung, 1A Video welches leider auf der CD fehlt aber bei YouTube verfügbar ist. Den Remix fand ich nicht so besonders, was der Sache aber keinen Abbruch tut. Insgesamt Top!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fulminantes Debut, 19. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Femme Schmidt (Audio CD)
Vorweg: ich hatte das Glück, rechtzeitig vor Erscheinen des Albums dieses im Radio ausführlich vorgestellt zu bekommen (Die Sängerin war sogar im Studio zu Gast und präsentierte einen Song unlugged live. Wäre schonmal geklärt dass der Gesang auf diesem Album echt ist und nicht künstlich aufgepeppt wurde)

"SCHMIDT" ist eine junge Deutsche, die Ende 2010 nach London kam und dort auf Guy Chambers traf (wer den nicht zuordnen kann: Er hat viele Jahre mit Robbie Wiliams zusammengearbeitet und ist an dessen Erfolg früherer Jahre nicht nicht unbeteiligt.
Und mit diesem Guy Chambers hat "SCHMIDT" im vergangenen Jahr einen Großteil des "Femme Schmidt" bezeichneten Debuts komponiert und aufgenommen. Und das wie ich nach zweimaligem durchhören sagen kann, auf fast konstant hohem Niveau. Die Eigenwerbung "Inspiriert vom Cabaret der 20er, belebt mit dem Freigeist der 60er und geschmückt mit dem modernen Zeitgeist" trifft auf etwa zwei Drittel des Albums zu, Anspieltipps neben der aktuellen Single "In the Photo booth" und dem gut gewählten Opener "Shadowman" (Mit dem die Chambers/"SCHMIDT"- Kollaboration began) wären noch "Do the Dada", "Sin City" und auch die Ballade "Stockings % Belt" (die allerdings eine hungsgewöhnliche 2010er Pop-Ballade ist, wenn auch eine gute) .

Stilistisch aus dem Rahmen fallen "Alain Delon" (eine herrliche Verarbeitung der legendären Filmmusik der Kultserie "Die Zwei") und der Abschluss "Defenceless", eine weitere sehr brauchbare moderne Ballade.

Einen Stern Abzug gebe ich weil ich m letzten Drittel des Albums außer der erwähnten Schlussballade nichts mehr überdimensionales finde, besonders mit "Stay" und "Under my heart" tu ich mich schwer, das ist für meinen persönlichen Geschmack etwas zu zuckersüß. Aber es ist ja ein Debut, dass auf Weiteres hoffen lässt

Bei insgesamt 41:42 min Spielzeit bin ich allerdings etwas enttäscht, da wäre heutzutage mehr drin gewesen. Aber sei s drum. Die Dauer der Songs variert von 03:08 (Sin Ciy) bis 03.51 (Defenceless), keine Spieldauerextravaganzien.

Die CD kommt im Pappcover mit aufgeklebten Plastiktrayer und eingelegtem (nicht aufgeklebten) 16seitigem Booklet daher, das die Songtexte, ein paar Fotos von "SCHMIDT" , Credits und eine Seite mit Danksagungen enthält. Erfreulich: Kein Hochglanzpaier dasirgendwan voller Fingerdupser ist. Warner (itself, kein Sublabel) gibt seiner Newcomerin einen angemessenen Rahmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für Liebhaber der sanften Töne...., 15. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein unglaublich ausdruckstarkes Album der Künstlerin. Ich bin, wie vermutlich einige Käufer, durch die Titelmelodie des "Tatort" auf das Album aufmerksam geworden. Und ich kann nur sagen, dass nicht nur "Heart Shaped Gun" ein außergewöhnlicher Song auf dem Album ist. Auch die anderen Titel sind sehr empfehlenswert. Diese Frau hinterlässt Emotionen wie es sonst nur Amy Winehouse, Adele oder Duffy können. Der Stil erinnert an die 50er, 60er und 70er. Unglaublich weiblich, erotisch, warm."Heart Shaped Gun" passte nicht nur zum "Tatort", sondern wäre auch als Bond-Titel durchaus nicht zu verachten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Album seit langem, 12. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe mir das Album runtergeladen, nachdem ich auf Suche nach neuer Musik mal reingehört habe. Wenn man es das erste Mal komplett gehört hat, darf man ruhig die Frage stellen: "Wo war Schmidt vorher?" - immerhin gibt es schon ein Album und weitere Tracks.
Wenn sie so weitermacht ist sie in meinen Augen Kandidatin im nächsten, spätestens übernächsten James Bond den Titelsong zu singen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Lichtblick am deutschen Musikhimmel, 23. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Femme Schmidt (Audio CD)
Was für eine geballte Ladung Sinnlichkeit. Die Musik katapultiert den Hörer in längst vergangene (musikalische) Zeiten. Irgendwo zwischen der ersten und beginnenden zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts hört man sich durch dieses Debutalbum. Die Frau kann singen und sie hat, was heute nicht jeden Tag vorkommt, eine Stimme, die man wiedererkennt und sich aus dem Popbrei heutiger Casting-Sternchen abhebt. Unbedingt reinhören und bei unbedingt kaufen. Ein wunderschönes Gesamtkunstwerk!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Stimme, 15. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Femme Schmidt (MP3-Download)
Schmidt besticht in diesem Album mit Ihrer rauhen Stimme und bluesartigem Sound. Für mich die Entdeckung des Jahres 2012.

Tip: Die neue Version des Albums enthält zudem den "Tatort-Song"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hoffnung, 28. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es gibt Hoffnung für die deutsche Musik: Schmidt hat ein kraftvolles, melancholisches, zärtliches und bewegendes Album geschaffen. Man fühlt sich in dunkle Hinterhöfe, samtverhangene Salons und erotische Begegnungen versetzt. Ihre Stimme streichelt, droht und verführt und lässt auf mehr hoffen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Femme Schmidt
Femme Schmidt von Schmidt (Audio CD - 2012)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen