Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
21
4,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,68 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 8. Juni 2012
Viel ist ja nicht geblieben, von den aufregenden Bands, die Anfang der 00er im Vereinigten Königreich aus dem Boden schossen. Manche hatten ein zu einfaches Schema und haben sich schnell totgelaufen, bei anderen (keine Namen ;-) hat nach dem exzellenten zweiten Album der Sänger komische Anwandlungen Richtung Dub und Disco bekommen, Maximo Park machen auf Album Nr 4 weiter das, was sie am besten können. Paul Smith nennt das Album etwas verschmitzt das Best-of Album, was die Band bis jetzt noch nicht veröffentlicht hat. Ob das nun Koketterie oder der pure Pragmatismus ist, er hat recht damit. Alles ist wieder da, die grossartigen Melodien, die auf dem letzten Album etwas fehlten, die unzähmbare Energie aus der Indiepoprockdisco und die epischen Refrains und das im Übermass. Die Texte folgen dabei auch der Andeutung des Album Titles, auch wenn einige der grossartigen Texte sich wie immer um Herzensangelegenheiten drehen, so wird der Blick doch deutlich nach aussen, auf die Politik und die Kutur gelegt. Neue Fans wird 'National Health' damit nicht gewinnen, wer diese Mischung allerdings ins Herz geschlossen hat, der wird bei dieser Ansammlung von Perlen und Hits schier aus dem Häuschen geraten.

Smiths singt immer noch, als wenn er manisch-depressive wäre. Grosse traurige Augen in einem Moment, um dann im nächsten Moment wie von der Tarantel gestochen loszuhüpfen. Stille ruhige Songs gibt es allerdings nur wenige, der kurze stille Klavier und Piano getragene Opener WHEN I WAS WILD und das sehr akustische und berührende aber oder gerade weil so unpathetisch vorgetragene UNFAMILIAR PLACES, sowie der Extrasong FALLING (auf der Limited Edition). Die Angst, Paranoia und Manie unserer modernen Zeit ist spürbar, im hochmelodischen vorantreibenden Titlesong NATIONAL HEALTH oder in WAVES OF FEAR, 'Apathetics we've become' ist ein Statement das sitzt. Aber auch die grossen anderen Emotionen werden wie immer greifbar transportiert, von der zurückgewissenen Liebe in RELUCTANT LOVE bis hin zur kühler werdenden Zuneigung mit einem gewissen agressiven Unterton in WRITE THIS DOWN. Den The Smiths Rememberance Award erhält diesmal the UNDERCURRENTS.

Maximo Park halten nichts zurück. Grosse Gefühle und Gedanken, grossartige Indiepop Melodien.

Kleine Ergänzung zur Deluxe Edition: Die 4 der 5 Extratracks sind pure akustische Versionen, spannend aber bitte auf jeden Fall mal hereinhören, bevor ihr die bestellt, das könnte zu Enttäuschungen führen. Ein wahre Perle ist aber der fünfte Titel FALLING, er ist eine unheilsschwangere Synthesizer getriebene Midtempo Nummer, die irgendwo zwischen Ultravox und dem vielleicht den älteren noch etwas bekannteren Soundtrack zu Twin Peaks.

Und noch eine kleine Ergänzung ... hat eigentlich jeder das Soloalbum von Paul Smiths Margins wahrgenommen, das war nämlich auch nicht schlecht
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2016
Insgesamt kein schlechtes Album, gemessen an "Our earthly pleasures" aber hinter meinen Erwartungen geblieben.
Gut gefallen hat mir das Intro "When I was wild" mit Übergang zum Titeltrack, auch "Hips and Lips" ist eine gute Nummer. Weiterer Höhepunkt nochmals "Write this down". Der Rest des Albums plätschert für meinen Geschmack aber ein wenig zu sehr dahin.
Insgesamt gut arrangiert, aber meiner Meinung nach nicht das beste Album der Band.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2012
Paul und die Pärke sind zurück!
Habe selten so ein gutes und vielfältiges Album gehört. Hatte erst bedenken, das Album könnte zu ruhig werden und nicht mehr Good old - Maximo sein. Aber ich wurde eines Besseren belehrt!

Ein wahrlich unter die Haut gehendes Intro mit "When I Was Wild", um danach gleich mit "The National Health" die Rückenlehnen senkrecht zu stellen! Mir gefällt auch immer wieder gut, wie Paul Smith's Stimme im Einklang mit den Instrumenten und der Melodie ist. Es ist ja nicht so, dass es bei anderen Bands nicht auch vorkäme. Aber es ist dieses gewisse Etwas. Nur als Beispiel beim Intro ab 0:27 "I was just pushing buttons..." Führt euch das mal in angemessener Lautstärke zu Gemüte und ihr wisst was ich meine.

"Write This Down" ist ein Stück in alter Manier und hätte locker in den ersten beiden Alben "Our Earthly Pleasures" und "A Certain Trigger" Platz gefunden. Als ultimatives Gute-Laune-Lied eignet sich "Until The Earth Would Open". Es erinnert mich an "The Coast Is Always Changing" und ist eines meiner Favorites!
Auch die eher ruhigen Songs wie beispielsweise "The Undercurrents" oder "This Is What Becomes Of The Broken Hearted" sind absolut gefällig. Anfangs ungewohnt, ob des neuen Stils, und dennoch unverkennbar Maximo Park.
Man entdeckt beim durchhören jedesmal neue Attribute und findet plötzlich Songs gut, die man beim 1.Mal hören vielleicht eher als "naja" bezeichnet hätte. Also ein Kauf lohnt sich allemal. Nicht nur was für Maximo Fans! Ich denke das Album bietet einen einfacheren Zugang, als wie die Vorgänger, ohne dabei zu sehr Mainstream zu sein. Aber das wollen Maximo Park auch gar nicht sein.

Und wer die 5 Jungs aus Newcastle mal live erlebt hat, zögert sowieso nicht mehr...
Viel Spass!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2012
Von dem Vorgängeralbum war ich etwas enttäuscht, es waren für mich keine Melodien dabei, die hängen blieben. Hier ist aber alles wieder in gewohnter Maximo Park-Qualität da: tolle Melodien, poetische Texte und die für mich immer etwas melancholisch klingende Stimme von Paul Smith. Freue mich schon sehr auf das Konzert im Oktober! Auf der Deluxe-Edition außerdem vier Lieder in Akustik-Version, sehr empfehlenswert!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2012
Hab mich sehr über das Erscheinen dieses Albums gefreut, da ich diese Band lieben gelernt habe. Auch dieses mal haben die Jungs mich nicht enttäuscht. Die Stimme, der Sound, einfach nur spitze. Dieses Album ist ein Gewinn für jede CD Sammlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2014
Maximo Park haben eine hervorragende Platte gemacht. Wenn man die älteren Platten kennt, ist man beim ersten durchhören etwas ernüchtert. Doch nach ein bischen reinhören gefällt mir "The National Health" richtig gut. Und wie immer sind auch einige Ohrwürmer dabei.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2012
Dieses Album ist tatsächlich sein Gled wert - 18 (!!!!!) abwechslungsreiche Tracks, die einfach nur Spaß machen! Soviel sogar, dass sie seit Wochen Dauergast in meiner Playlist/meinem CD-Player sind. Und wenn man dazu noch die Chance bekommt, MP live zu sehen - hingehen!! Unbedingt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2012
Das bisher beste Maximo Park Album! Ein Album, das einen sofort berührt und nie langweilig wird. Und unverkennbar Maximo Park.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2012
Da ist sie also endlich! Erster Durchlauf: leichte Enttäuschung macht sich breit. Zweiter und dritter Durchlauf: Hmm, doch nicht sooo schlecht. Vierter und fünfter Durchlauf: ist das möglich? Gleich nochmal hören. Momentaner Status: das gibt ein zweites "our earthly pleasures". TOLL!
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2013
Wurde beim STIMMEN-Festival 2013 in Lörrach auf die Band aufmerksam, und die Studioarbeit ist genauso gut wie ihre Live-Performance. Sehr empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,60 €