Kundenrezensionen


2.294 Rezensionen
5 Sterne:
 (1.612)
4 Sterne:
 (274)
3 Sterne:
 (117)
2 Sterne:
 (88)
1 Sterne:
 (203)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2.949 von 3.112 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzen Smartphone mit kleinen Mängeln zum stolzen Preis
Ich habe das S3 nun seit 2 Tagen (EDIT: mittlerweile 1 Woche, habe die Rezension ein wenig ergänzt, am Fazit ändert sich aber nichts) und bin von diesem kleinen Stück High-Tech sehr begeistert, jedoch wo viel Licht ist ist meist immer auch etwas Schatten. Ich hatte vorher ein iPhone 4S (ist mir mittlerweile zu klein und Apple zu eingeschränkt in der...
Veröffentlicht am 31. Mai 2012 von H. Ramschak

versus
525 von 597 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen USB-Anschluss defekt / Service von Samsung inakzeptabel / Galaxy S3 läd nicht mehr
An sich ist das Galaxy S3 ein gutes und beeindruckendes Smartphone. Allerdings treten offensichtlich bei immer mehr Nutzern technische Probleme auf und das Schlimmste daran ist, dass Samsung sich demgegenüber völlig blind stellt und die eigenen Kunden für blöd verkauft.

Einfach mal nach "Galaxy S3 Sudden Death", "Galaxy S3 Freezes", "Galaxy...
Vor 22 Monaten von Amazon User veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

158 von 187 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The best-in-class Smartphone in the world? YES Mr. JK Shin ;-), 29. Mai 2012
Zu Beginn erstmal was zu meiner Smartphonehistorie. Erst hatte ich das Galaxy S, dann das S2, und seit Dezember das Samsung Galaxy Note, hauptsächlich wegen des viel größeren Display gekauft.
Nun habe ich mir das Galaxy S3 gekauft.

Design/Materialauswahl:
Ist meines Erachtens wirklich gelungen! Das Hochglanz Kunststoffcase ist hochwertig verarbeitet, knarzt nicht und durch diese "Wave" Application an der Seite sowie den silbernen Rahmen außen rum wirkt Gerät hochwertig. In vielen Blogs, Forum, Technikseiten etc. wird immer wieder über das "Plastik" gemeckert. Was ich nicht nachvollziehen kann. Ein Handy MUSS meines Erachtens etwas aushalten, weil so ein Teil einfach öfter mal runter fällt! Von daher müssen Materialien verwendet werden die Stürze aus Schulterhöhe bis auf 1-2 Kratzer überstehen. Beim iPhone wird Glas und Alu verwendet, was meines Erachtens an einem Smartphone nichts zu suchen hat. Wer will kann bei Youtube ja mal "iphone 4 crash test" eingeben. Der wird sofort verstehen was ich meine...
Samsung hat außerdem angegeben, dass das S3 aus POLYCARBONAT besteht! Das ist kein einfaches "Plastik", sondern ein Stoff der überall dort eingesetzt wird wo normales "Plastik" zu wenig aushalten würde. Deswegen ist es im Bereich der Kunststoffe verhältnismäßig teuer.
Anwendungen zum Beispiel: Dichtungsringe in militärischen Fahrzeugen (z. B. Panzer), Flugzeugfenster, Schutzscheiben in speziellen Fahrzeugen (z. B. Einsatzfahrzeuge der Polizei), einbruchhemmende Verglasung.
Alles weitere dazu siehe Wikipedia!

Desweiteren macht Alu und Glas das Phone nur unnötig schwerer und der Empfang verschlechtert sich, was man ja beim iPhone 4 mit den Antennenproblemen gesehen hat...

Display;
Die Größe von 4,8 Zoll ist wirklich sehr gut. Es kombiniert Handlichkeit mit gutem Erlebnis. Die Qualität ist dank des 1280 x 720 aufgelösten Super AMOLED HD Display excellent. Kräftige Farben und Kontraste und bei Bedarf hohe Helligkeit das man auch draußen bei Sonnenlicht noch gut was erkennen kann. Die Schriften sind gestochen scharf wie alle Icons usw. Auch die Blickwinkel von der Seite sind excellent! Note 1+++

Leistung:
Es ist wirklich erstaunlich was der Quad Core Prozessor bzw. Android 4.0.4 an Leistung bringt. Das S3 ist überall einfach noch schneller als das Galaxy Note oder S2. Es geht da weniger ums Scrollen, sondern mehr um das Öffnen von Anwendungen, wo einfach noch weniger Verzögerung da ist und alles noch schneller von statten geht. In Zukunft wird sich zeigen, wenn erste Custom Roms für das S2 und Note verfügbar sind die Galaxy S3 features enthalten, ob die Speed vom Quad Core kommt oder nur von der verbesserten Android 4.0.4. Version.

Oberfläche:
Da auch gleich zum nächsten Punkt. Samsung liefert bei Galaxy S3 nun eine völlig neue Bedienoberfläche ab, genannt Touchwiz UX oder umgangssprachlich auch gerne als TouchWiz 5.0 bezeichnet. Es ist wesentlich näher an den ursprünglichen Android 4.0 auch bekannt als "Ice Cream Sandwich" aka ICS. Außerdem orientiert sich die Oberfläche an der Natur hat ein "Natural Design" mit Wasser, Pusteblumen, Blättern und Kieselsteinen. Die Touchsounds sind daran angepasst und es erklingt ein Sound wie wenn ein Wassertropfen in eine Pfütze tropft. Der Lockscreen ist mit Wasser überzogen und wenn man ihn mit dem Finger berührt wirft das Wasser wellen als wenn man den Finger in eine Pfütze steckt. Auch die Ringtones sowie die ganze Anmutung ist sehr naturorientiert. Denke das soll die Leichtigkeit mit der das S3 funktioniert betonen.

Kamera:
Wie im Galaxy Note und S2 kommt auch hier wieder eine 8 MP Kamera zum Einsatz. Die Kamera ist spitze und 12 MP müssen nicht zwangsweise Vorteile haben, wer sich mit Fotografie ein bisschen auskennt. Desweiteren gibt es neue Kamera Features wie Burst Shot, Best Photo und Buddy Photo share. Mittels Burst Shot lassen sich bis zu 20 Bilder in Serie hintereinander aufnehmen. Die Auslöseverzögerung gegenüber Galaxy S2 und Note ist wirklich extrem gesunken. Man kann generell viel schneller Photos schießen. Man kann sich dann mit Best Photo das beste Photo in der Serie raussuchen lassen, welches am schärfsten ist oder man am Besten getroffen ist. Ob das klappt, muss jeder selber entscheiden :-D

Ein super Feature ist Buddy Photo Share. Das Galaxy S3 erkennt automatisch Gesichter und man kann sie mittels der Kontaktliste zuordnen. Das Galaxy S3 merkt sich natürlich die Gesichter und beim nächsten Photo verlinkt es automatisch die Kontakte und man kann seinen Freunden die auf dem Photo sind sofort dieses Photo per Email teilen. Das klappt wirklich super!

Es lassen sich darüber hinaus während einer 1080p Aufnahme noch Fotos knipsen. Bei Bedarf kann ein Blitz bei Fotos oder ein Fotolicht während der Videoaufnahme hinzugeschaltet werden. Die eingebaute LED ist gefühlt so hell wie die Sonne und schlägt jede Standart Taschenlampe um Längen! Somit ist es auch kein Problem bei völligen Dunkelheit gute Fotos zu schießen.

Sprachqualität/Lautsprecher:
Oft vergessen aber JA mit dem Teil will man auch noch telefonieren! Die Sprachqualität ist wirklich gut und der Gesprächspartner klingt natürlich. Auf der Gegenseite klingt man ebenfalls klar und deutlich. Es geht denke ich kaum besser. Der Lautsprecher ist echt super, man kann ihn sehr laut stellen und trotzdem ist der Ton noch super. Deutliche Verbesserung zum S2! Auch Musik gibt das S3 glasklar aus, auch über die mitgelieferten Ohrenstöpsel.

Akku:
Dank 2100 mAh geht dem S3 auch nach 8 Stunden nicht die Puste aus. Die Akkulaufzeit soll laut Tests neue Spitzenwerte erreichen und ich kann auch bestätigen das besonders beim rumklicken, chatten und telefonieren das Akku länger als beim Galaxy Note hält. Und das hielt ja schon recht lange. Wenn nicht kann man nach wie vor einfach hinten das Battery Cover ausklicken und ein Ersatzakku einsetzen. Das kann man bei den Konkurrenzmodellen iPhone, HTC etc. vergessen!
Desweiteren ist für Dezember noch ein Modul angekündigt womit man das S3 vollkommen kabellos per Induktion laden kann.

Sonstige neue Anwendungen/Funnktionen:

S Voice:
Samsung schickt ein eigenen Konkurrenten gegen iPhones Siri. Man kann damit Sprachbefehle geben wie: "Rufe Max an", "Notiz Auto waschen um 17:00 Uhr", "Wie wird das Wetter heute usw..." Teilweise funktioniert das recht gut, aber man merkt das es noch eher Beta Status hat. Die Sprachausgabe ist zumindest in Deutsch eher schlecht und enthält teilweise englische Wörter die dann aber deutsch vorgelesen werden. Eigentlich alles mehr Spielerei meines Erachtens, auch mit Siri spart man dadurch keine Zeit durch das Bedienen...

S Beam:
Mittels NFC kann das Galaxy S3 mit anderen S3s ganz einfach Daten austauschen. Dazu genügt es einfach das Handy mit den Rückseiten aneinander zu halten, dann wird automatisch eine Wifi direct Verbindung ausgebaut und man kann das gerade ausgewählte Photo oder gar Videos von einem zum anderen Schicken.

Notification LED und Display Auto Standby:
Das Galaxy S3 erkennt ob man auf der Display schaut und etwas lesen tut oder ob man wegschaut oder die Augen schließt. Dann schaltet das Display automatisch ab und spart so Akku. Umgekehrt bleibt das Display an, wenn man einen Text liest, dazu muss man nichtmehr wie bisher den Touchscreen berühren damit das Display nicht abschaltet! Gutes Feature!

Die Notification LED befindet sich oben über dem Display neben den Ohrhörer und zeigt an ob man neue Messages, Anrufe, Mails usw. empfangen hat. Super Feature! So muss man nichtmehr das Display anschalten sondern sieht das anhand dieser LED! Besonders gut wenn das S3 auf dem Tisch liegt, dann muss man es nichtmal in die Hand nehmen sondern kann einfach schnell auf die LED schauen. Man kann sogar verschiedene LED Farben den Programmen zuweisen. Sprich LED blau = Facebook, LED grün = neue Email usw. Das ist super so kann man anhand der LED Farbe gleich entscheiden wie wichtig die neue Message ist und lässt sich nicht unnötig von anderen Dingen ablenken.: "Och ist nur Facebook was neues, guck ich später rein."

Popup-Play:
Während man surft oder bei Facebook chattet kann man sich Bild-in-Bild ein Video anschauen inkl. Ton natürlich. Dieses ist frei auf den ganzen Bildschirm verschiebbar.

Fazit:
Samsung gibt an das Galaxy S3 sei das "best-in-class Smartphone in the world". Und ja, das ist es wirklich! Die nackten technischen Daten Quad Core, Kamera 8 MP und größeres Display, 1 GB Ram klingen erstmal langweilig, aber das Smartphone kann viel mehr als die Konkurrenz und viel mehr als der Vorgänger Galaxy S2. Besonders die kleinen aber sinnvollen softwareseitigen Features wie die neuen Kameraerweiterungen und S Beam, Notifaction LED und das deutlich verbesserte TouchWiz was flüssiger läuft und Anwendungen schneller zum Starten bringt, nahezu ohne Verzögerung macht einfach Spaß. Auch Websiten besonders in 3G werden noch schneller geladen. Flashvideos laufen nun absolut flüssig und während man sich ein Video anschaut kann man dieses in welchen Programm auch immer frei auf den Display verschieben.
Alles viele sinnvolle Features und dank starken Akku hält das Smartphone länger durch.

Für fortgeschrittene User sei gesagt das das S3 bereits jetzt schon gerootet werden kann, CWM bekommen hat und es auch wieder die Fülle an verschiedenen Custom Roms geben wird wie beim Galaxy S2 und Note usw. :-)

PS: Wenn weitere Fragen da sind nur zu! Werde sie so schnell wie möglich beantworten :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immernoch mein Favouritenhandy!!!, 29. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich schwöre auf dieses Handy. Hat alles, was man als Normalmensch so braucht. Hatte nur das Pech, das mir mein S3 so unglücklich hingefallen ist, das danach trotz einer Schutzhülle, sowohl das Display, als auch der Lautsprecher unten zum Reinsprechen, defekt waren. Da sich eine Reparatur preislich nicht lohnte, hab ich mir ein neues, baugleiches Gerät gekauft und bin wie vorher auch sehr zufrieden mit diesem Gerät. Tipp von mir: Beim Kauf eines S3, am besten gleich die passende "Otter Box Defender" dazu kaufen. Denn mit dieser einfach genialen Schutzhülle, hätte mein erstes S3, den Sturz sicher überlebt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen In der Schule wäre es wohl Note 1-2, 8. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy S III i9300 Smartphone 16 GB (12,2 cm (4,8 Zoll) HD Super-AMOLED-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, Micro-SIM, Android 4.0) pebble-blue (Elektronik)
Hallo,
ich muss sagen dass ist meine erste Rezension bei Amazon. Ich schreibe sonst nie etwas und lese mir nur selten welche durch. Als IT-Fachkraft der hier meistens Elektronikartikel kauft, sind mir hier zu viele Halbwahrheiten und Leute die nur blöd nachplappern was sie irgendwo aufgeschnappt haben unterweg. Aber da es sie hier um einen Artikel handelt der ja doch ein wenig mehr kostet, dachte ich mir vielleicht hilft es dem ein oder anderen.

Hab das Galaxy S III jetzt nicht ganz eine Woche und muss sagen dass ich sehr zufrieden damit bin! Die Inbetriebnahme ist kinderleicht und geht schnell von der Hand. Ich war von Anfang von dem Display begeistert. Die Auflösung ist klasse und die Farben schön kräftig. Die viel beschworenen Nachteile der PenTile-Matrix konnte ich bis jetzt nicht sehen.

Ein weiterer Knackpunkt ist die Verarbeitung bzw. Materialien. Die Verarbeitung ist gut gelungen. Kein geklappere, nichts lässt sich durchdrücken usw. Als Material wurde Polycarbonat gewählt. Zugegeben war ich am Anfang etwas enttäuscht. Kein Keramik, kein Glas, kein gebürstetes Alu... aber jetzt wo ich es in der Hand halte hat sich meine Meinung total geändert. Durch das Polycarbonat ist das Smartphone sehr leicht. Von der Haptik her fühlt es sich besser als vermutet an. Hatte davor ein Samsung Wave mit gebürsteten Alu. Wenn ich ehrlich bin: So große unterschiede sind zum Polycarbonat nicht! Ich verstehe aber langsam warum sich Samsung für den Werkstoff entschieden hat: Es wirkt sehr robust und stoßfest! Will mein neues Handy nicht mutwillig runterwerfen, aber ich glaube einen freien Fall vom Tisch würde es überleben ohne/oder mit geringen Schäden. Dudurch dass der Deckel über die Gesamte Rückseite des S3 geht wären aber Kratzer und ähnliches zu verkraften! Einen Deckel auszutauschen sollte schnell und kostengünstig von der Hand gehen.

Auf die Größe möchte ich auch noch kurz eingehen. Als ich das erste Mal gelesen habe 4,8" dachte ich mir: Das ist kein Handy mehr sondern schon ein Tablet. Aber auch hier habe ich mich zum Teil getäuscht. Durch die geringe Gewicht, die niedrige Höhe und dadurch dass am Display kein ausladenden Rahmen mehr ist hält sich die Größe in Grenzen! Man kann es noch in der Hosentasche transportieren (sollte der ein odere Mann aber auf hautenge Kleidung stehen sollte man sich das Handy aber im Laden nochmal ansehen!) Großartige Bedienung mit einer Hand ist nicht mehr möglich! Als Spiegel Online Leser kann ich aber z.B. wunderbar mit einer Hand Texte scrollen oder Links anklicken. Für E-Mails oder Kurzmitteilungen braucht man aber def. die zweite Hand oder einen Tisch wo man das Handy ablegt. Sehe ich aber nicht als Nachteil da man vor dem Kauf schon weiß auf was man sich einlässt!

Ich bin beim Handy kein großartiger Kameranutzer, deswegen werde ich hier nicht den Experten spielen. Was ich dazu sagen kann: Für Schnappschüsse macht es für mein empfinden gestochen scharfe Fotos! Abfotografierte Texte etc. kann man sowohl auf dem heimischen PC wie auch auf dem Handy super lesen! //Eine kleine Fußnote von mir: Wer die Qualität von einer Spiegelreflexkamera haben will, soll sich eine kaufen!// Nunja, Fazit Kamera für mich: Für meine Bedürfnisse was ich brauche.

Zum Akku will ich nach einer Woche Gebrauch noch kein abschließendes Urteil mir bilden. Bei meinem Gebrauch, und das ist nicht wenig, hält er mind einen kompletten Arbeitstag, Abends Facebook und ein paar Spielchen und in den nächsten Tag hinein!

---- Bis hier hin hätte das Handy 5 Sterne!

Jetzt kommen wir zur Software. Als Androidfan finde ich Ice Cream Sandwich mit TouchWiz sehr gelungen. Als jemand der tagtäglich mit allen möglichen Betriebssystemen und technischen Geräten umgehen muss kann ich leider nicht sagen ob es für einen Einsteiger benutzerfreundlich ist. Ich habe mich auf jedenfall innerhalb von wenigen Minuten super zurechtgefunden. Glaube aber jeder mit ein wenig interesse und technischen Verständniss sollte es ählich gehen. Auf einzelne Programm will ich jetzt gar nicht so eingehen. Es lässt sich auf jedenfall alles superschnell öffnen bzw. schließen. Lässt sich auf die verbaute Hardware zurückführen... durch diese funktioniert auch das bis jetzt nur bei diesem Handy gesehene Multitasking. Film ansehen und gleichzeitg eine Nachricht schreiben läuft absolut flüssig.

Was mir nicht gefällt sind die anderen Features die Samsung verbaut hat. S-Voice ist nicht wirklich ausgereift. Einfache Dinge funktionieren zwar: "Wie wird das Wetter morgen" oder "Ruf Hans Dampf an". Komplizierte Dinge werden aber einfach nicht verstanden... ich würds theoretisch nicht schlimm finden. Ich glaube sowas nimmt sowieso außer als Partygag keiner her. Zumindest habe ich in der Münchner S-Bahn noch keinen mit seinem Siri gesehen: "Schick eine SMS an Mama: Meine Unterhosen müssen gewaschen werden!" Nichts desto trotz wenn man etwas verkauft sollte es auch funktionierten! Auch der "intelligente Schlafmodus" wenn man die Augen abwendet schaltet sich das Display aus funktioniert nur unter Idealbedingungen. Abends auf der Couch bei gedimmten, aber bei weitem ausreichenden, Licht hat es bei mir bis jetzt noch nicht einmal korrekt funktioniert. Auch hier gilt entweder was funkionierendes Verkaufen oder gar nicht.

---- Für die Software würde ich stand Heute 4 Sterne vergeben!

Fazit: Ich finde es ist ein solides und gutes Smartphone. 600 Euro sind ein ein stolzer Preis, aber für die Technik mitte 2012 vertretbar. 4 Sterne gibts deswegen weil ich der Meinung bin: Im Zweifel gibts das schlechtere Note. 5/5 Sterne wäre ein absolutes Topergebnis ohne Mangel. Im Falle des S3 ist das nicht der Fall, aber wie in der Überschrift schon geschrieben: Es ist ein gutes Handy mit tendenz zum sehr gut! Das sehr gut kann sich Samsung noch mit ein paar guten Softwareupdates verdienen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


40 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Weiß ist auch sehr schön ....;-), 2. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach dem ganzen hin und her mit der dunkelblauen Variante, habe ich mich nun doch entschieden, dass weiße S3 zu bestellen und wurde, was zunächst die äußere Optik angeht nicht enttäuscht. Es ist im Übrigen mein erstes Weißes und daher war ich zunächst ziemlich skeptisch ...

Es sieht einfach sehr edel aus und liegt, trotz der Größe, sehr gut in der Hand. Obwohl ich (als Mann) nicht gerade die größten Hände habe, ist es sehr gut zu bedienen.

Über die technischen Details werde ich mich hier nicht auslassen, das kann man in der Presse zu genüge nachlesen.

Was mir beim ersten Einschalten sehr positiv aufgefallen ist, dass das "Hochfahren" sehr schnell ging. Kein Vergleich zum S1 (das ich vorher hatte). Schwupp die Wupp konnte ich schon meine PIN-Code eingeben und nach der üblichen Erstkonfig in Android blickte ich nun endlich auf das Menü. Alles läuft sehr flüssig und (fast) ohne ruckeln, was mich ein wenig verwundert, bei dieser Prozessorleistung. Vielleicht bin ich vom iPad doch etwas verwöhnt?!

Sofort begann Android die Synchronisation mit meinem alten Apps und nach ca. 5 Minuten hatte ich sämtliche Apps auch auf dem S3 installiert.

Ärgerlich und auch nicht nachvollziehbar war für mich Spotify. Immer hängte sich das App auf und ließ sich nicht bedienen. Ich habe bis jetzt noch nicht herausgefunden woran es gelegen hat, erst nach mehrfachen Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen, funktionierte auch dieses App. Inwieweit dies nötig war, weiß ich nicht, aber nun funzt es einwandfrei.
Vielleicht auch ein Problem mit Android 4 ?!

Die Lautsprecher sind meiner Meinung etwas schlechter, als beim S1, aber wann hört man schon über Lautsprecher. Meistens habe ich Kopfhörer drin und die funktionieren einwandfrei.

Fotos lassen sich in einer unglaublichen Geschwindigkeit machen. Kein Vergleich zum S1.

S-Voice kann man total vergessen. Schade eigentlich, aber vielleicht hilft ihr irgendwann ein Update. Tröstlich ist ja, das Siri auch nicht ordentlich funktioniert. ;-)

Was auch positiv auffiel, war das Zusammenspiel mit KIES. Während ich beim S1 noch gewohnt war, dass manchmal der Treiber nicht unter Win7 64bit funktioniert, lief hier alles problemlos und ich konnte sehr schnell synchronisieren. Zwar wird das S3 nicht als Massenspeicher initialisiert, aber trotzdem als Wechelsdatenträger in Windows angezeigt, so dass man ganz bequem die Musik-Files auf den lokalen oder externen Speicher ablegen kann.

Unterm Strich kann man sagen, dass dies endlich ein Android-Phone ist, was dem iPhone in Nichts nachsteht und es sogar in vielen Bereich übertrumpft, ...aber ... wer weiß was das iPhone 5 so noch bringen wird, dann werden die Karten wieder neu gemischt ....

Ich gebe hier nur 4 Sterne, weil die eine oder andere Einschränkung (s.o.) bei einem Gerät in dieser Preisklasse nicht zu erwarten war ... trotzdem bin ich froh es endlich zu haben und hoffe darauf, dass ich mich auch in den nächsten (2) Jahren daran erfreuen werde (hoffentlich).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


138 von 164 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sieht zu, hört zu ... und reagiert!, 28. Mai 2012
Von 
ChrisH - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Das war der Slogan, mit dem das Galaxy S III angekündigt wurde. Als erstes musste ich leider feststellen, dass meine SIM-Karte nicht kompatibel war, da das Galaxy S III eine Mikro-SIM-Karte benötigt. Kurzer Anruf beim Provider und schon war die neue SIM da. Hat zwar noch mal etwas gekostet, aber das war in Anbetracht des deftigen Preises des S III dann auch schon egal ;-) Beim Speicher gibt es 16, 32 und 64 GB zur Wahl. Hier sollte sich also jeder überlegen, für was er sein Gerät benutzt und ob es den Aufpreis wert ist. Das S III kann aber auch mit einer Mikro-SD-Speicherkarte aufgerüstet werden, wenn der Platz irgendwann doch enger wird, als man ursprünglich dachte.

Optik und erster Eindruck:
Statt klassischem Schwarz gibt es das Galaxy S III nur mehr in Marmorweiß oder Kieselsteinblau. Das Gehäuse ist zwar aus Kunststoff, wirkt aber dank der silbernen Kante und der guten Verarbeitung dennoch hochwertig. Positiv ist auch, dass es trotz seiner Maße wirklich angenehm in der Hand liegt.

Display und Prozessor
Mit einer Auflösung von 1280x720 Pixeln ist das Display absolut scharf. Wenn ich mich recht erinnere ist das die Auflösung der ersten HD-ready-Fernseher, die man nun auf ein 4,8-Zoll großes (oder kleines) Display untergebracht hat. Auf jede Berührung und Bewegung reagiert das S III genau so wie man es von einem Gerät dieser Preisklasse erwarten darf, also sehr schön flüssig und ruckelfrei. Das ist zu einem großen Teil natürlich auch dem 1,4 GHz Quad-Core-Prozessor und dem 1 GB großen Arbeitsspeicher zu verdanken. Irgendwelche Ladezeiten oder Ruckler konnte ich beim ersten Testen jedenfalls keine feststellen. Auch das Betriebssystem Android 4.0 Ice Cream Sandwich und die TouchWiz-Oberfläche machen einen guten Eindruck.

Eine besonders gelungene Neuerung bezieht sich auf etwas, was sicher jeden schon mal genervt hat. Wohl jeder kennt die Situation, wenn sich der Bildschirm einfach abdunkelt um Energie zu sparen, obwohl man gerade etwas darauf lesen will. Das Galaxy S III macht das nicht :-) Die Frontkamera erkennt nämlich, ob gerade auf das Display geschaut wird oder nicht. Erkennt das Gerät ein Gesicht, wird auch nicht abgedunkelt. Inwieweit das auch funktioniert, wenn man zwischendurch in der Gegend rumschaut, oder das Gerät herumreicht (um zum Beispiel ein Foto herzuzeigen), kann ich noch nicht sagen. Das wird dann erst die Praxis zeigen.

Kamera
Die Auflösung von 8 Megapixeln ist an sich noch nichts besonderes, auch wenn diese dank des eingebauten Blitzes sogar bei dunklen Innenaufnahmen sehr gut sind. Der eigentliche Clou ist aber die integrierte Erkennungs-Software, die bei bekannten Gesichtern sogar deren Namen und Kontaktinfos einträgt. Nützlich ist das, wenn man beispielsweise ein Gruppenfoto an alle auf dem Bild versammelten Freunde per mail oder facebook senden will. Sofern die Kontaktdaten richtig gewartet wurden und die stellt sicher, dass Sie niemals ein Lächeln verpassen oder andere mit geschlossenen Augen fotografieren. Es macht automatisch 8 Aufnahmen in Folge und wählt das beste Bild aus der Serie für Sie aus.Gesichtserkennung korrekt funktioniert ist dies nämlich mit einem einfachen Klick möglich. Die Frontkamera hat übrigens nur 1,9 Megapixel, ist für ihre Zwecke aber absolut ausreichend. Videoaufnahmen sind mit 720p und 1080p, also HD-Qualität, möglich.

Direct Call
Das Galaxy wurde bis ins kleinste Detail durchdacht. So erspart der Direct Call" dem Nutzer sogar das Tippen auf das Anrufsymbol. Liest man gerade eine SMS und will den Absender zurückrufen, braucht man sich das Gerät einfach ans Ohr zu halten und es wird automatisch angerufen. Gleiches gilt, wenn man einen Kontakt im Telefonbuch auswählt. Nur noch ans Ohr halten und schon klingelt es am anderen Ende. Sicher, es geht nur um einen einfachen Tastendruck, der entfällt. Aber ein nettes Gimmick ist es dennoch ...

S-Voice
Mit der integrierten Spracherkennung lässt sich das Galaxy S III steuern, ohne die Kommandos vorher mühsam aufsprechen zu müssen. Etwas ähnliches hatte seinerzeit schon das Motorola V3i, was eine der wenigen Funktionen war, die ich bei späteren Handys schmerzlich vermisst habe. Das Galaxy S III geht dabei natürlich wesentlich weiter als seinerzeit das V3i. So öffnet sich beispielsweise die Kamera per Sprachkommando. Und auf den freundlichen Zuruf "Cheeeeeese" wird dann auch prompt geknippst. Auch der Musikplayer lasst sich so steuern, egal ob man pausieren oder die Lautstärke verändern will. Manchmal funktioniert der gewünschte Effekt nicht auf Anhieb, aber das kann auch an irgendwelchen störenden Umgebungsgeräuschen liegen ... oder meinem Dialekt ;-) Ob man nun wirklich jede mögliche Funktion per Sprachwahl steuert oder das ein oder andere schneller per Hand" erledigt, wird sich erst in der langfristigen Nutzung zeigen. Witzig ist es auf jeden Fall und für manch einen sicher auch nützlich.

SPRACHQUALITÄT UND AKKU:
Die Sprachqualität beim Telefonieren empfand ich als sehr gut. Kein Knacken oder Rauschen zu hören und die Stmmen klangen natürlich. Der Akku hielt bei mir erst mal nur knapp 2 Tage, was aber eindeutig daran lag, dass ich viel herumgespielt habe und ein beleuchtetes Display bekanntlich einer der größten Stromfresser eines jeden Handys ist. Im Normalgebrauch als Wenig-Telefonierer und -Surfer dürfte es aber sicher seine 4-6 Tage durchhalten.

FAZIT:
Alles in allem gehört das Samsung Galaxy S III zwar zu den derzeit teuersten Mobiltelefonen, bringt aber auch eine entsprechende Top-Ausstattung mit, die derzeit keine Wünsche offen lässt. Wer das nötige "Kleingeld" hat, ist mit dem derzeitigen Top-Modell von Samsung allemal gut beraten. Wer den ganzen Schnickschnack nicht braucht, findet natürlich auch in den Vorgängern noch eine sehr gute Alternative.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


81 von 96 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Handy ist absolut Top!, 31. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy S III i9300 Smartphone 16 GB (12,2 cm (4,8 Zoll) HD Super-AMOLED-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, Micro-SIM, Android 4.0) pebble-blue (Elektronik)
Zunächst will ich auf die 1 Sterne Bewertungen hier eingehen.
Es gibt unterschiedliche Geschmäcker und das vor allem bei Handy usw. Es ist aber eine absolute Frechheit ein Handy wie dieses mit einem Stern zu bewerten nur weil man der Meinung ist, dass es sein eigenes besser ist... Langsam muss man sich die Frage stellen ob Apple den Leuten die hier sowas rein schreiben Geld dafür geben... Vor allem Rezensionen wie "Ich besitze dieses Handy zwar nicht aber weil ich einen Apfel zuhause habe bewerte ich es mit einem Stern" sollten umgehend von Amazon gelöscht werden. Außerdem bin ich dafür, dass Rezensionen die zu viele negative Bewertungen haben nicht mehr in die Sternewertung des Produktes einfließen....Habe mich auch diesbezüglich beim Amazon Kundenservice beschwert und ich hoffe, dass es mir einige hier gleich tun.

Nun zum Handy selber.
Ich habe es mir in weiß zugelegt obwohl ich die beiden Vorgängermodelle in Schwarz (Blau) habe da mir das Design in Blau einfach nicht gefallen hat.
Technisch ist das Handy einfach perfekt wobei ich mir persönlich etwas mehr Ram-Speicher gewünscht hätte.
Die Kamera ist eine klasse für sich und die Qualität des Bildschirms atemberaubend!

Bei der Menüführung muss man zum GS2 etwas umdenken wobei ich finde, dass die Neuerungen sehr gelungen sind und das Menü sehr übersichtlich gestaltet ist!

Ich habe mir zunächst Gedanken gemacht ob mir dieses Handy nicht doch ein bisschen zu groß ist. Allerdings ist es, anders als das Galaxy Note zb, noch sehr gut mit einer Hand bedienbar.

Die neuen Zusatzfunktionen wie zum Beispiel Gesichtserkennung gefallen mir persönlich sehr gut, ich möchte aber nicht zu viel vorweg nehmen da ich der Meinung bis, dass diese Features jeder selber entdecken sollte ;)

Abschließend ist das Handy sehr gut gelungen und auch noch deutlich günstiger als das Iphone beim Release war.

Hört also nicht auf diese Bewertungen von Apple Fanatikern die einfach nur Angst haben, dass ihr geliebtes Iphone durch Handys wie diesem den Bach runter gehen!

VIEL SPAß MIT DEM GALAXY S3!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen GPS-Problem versaut die Bewertung, 13. Dezember 2012
Von 
Michael Simm (Offenburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy S III i9300 Smartphone 16 GB (12,2 cm (4,8 Zoll) HD Super-AMOLED-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, Micro-SIM, Android 4.0) pebble-blue (Elektronik)
Ich war höchst zufriedener Besitzer eines Google Nexus S, das mir leider geklaut wurde. Angefixt von den tollen Testberichten wollte ich dann unbedingt das S3 haben und habe als einer der frühen Käufer nicht nur drei Wochen darauf warten müssen, sondern auch 600 Euro bezahlt.

Trotzdem war ich zunächst begeistert: Das Display ist genial groß und dieses Handy kann wirklich (fast) alles. Lediglich die aufdringliche Art, mit der Samsung versucht, dem Benutzer seine Dienste aufzuzwängen, hat mich gestört. Leider war auch die Kontaktverwaltung nicht so schlau wie beim Vorgänger. Samsung verlockt dazu, ein eigenes Konto anzulegen, bei der Synchronisation mit meinem bereits vorhandenen Google-Konto kam es dann zu etlichen Doubletten und Doppeleinträgen in den Datenfeldern einzelner Kontakte. Sei's drum. Es gibt Schlimmeres:

Ich bin viel draußen unterwegs und habe das S3 benutzt, um zu navigieren und GPS-Tracks aufzuzeichnen. Dies hat nach drei Monaten von einem Tag auf den anderen nicht mehr funktioniert. MyTracks lieferte absurde Ergebnisse; während einer Kanutour am Altrhein verortet mich das Handy mal in Nigeria, dann in Mali. Ich hielt das für einen kuriosen Ausreisser, doch als ich den USA in meinem Mietwagen den Handyhalter montierte und per Navi (ich hatte eine US-SIM-Karte) mein Hotel ansteuern wollte, kam nur die Fehlermeldung "kein GPS-Signal". Auch wieder daheim hat die Navi-Funktion versagt, die App GPS-Essentials fand keine Satelliten.

Kann passieren, denke ich mir, und schicke das Gerät mit Fehlerbeschreibung zum Samsung-Kundendienst. Es kommt zurück mit einem Schreiben "konnten den angegeben Fehler nicht nachvollziehen". Dann haben sie noch das Gerät zurückgesetzt. Vielen Dank! Das GPS funktionierte immer noch nicht, trotz neuestem Betriebssystem. Die Sicherungskopie, die ich mit der Software Samsung Kies angelegt hatte, erwies sich als unbrauchbar. Musste ca. 70 Apps wieder aufspielen, die Einstellungen händisch wieder eingeben und - da das GPS-Problem natürlich anhielt, habe ich das Gerät erneut zur Reparatur eingeschickt.

Diesmal ging es an Amazon, die es dann zu w-support.com weitergeleitet haben. Nach 10 Tagen kam es zurück, angeblich nach Fehlerbeschreibung repariert. "Der Endtest wurde erfolgreich bestanden".
Außerdem seien mechanisch fehlerhafte Bauteile ausgetauscht worden.

Schwer zu glauben, denn ich habe das Handy auch bei diesem 2. Veruch mit dem gleichen Fehler zurück bekommen, mit dem ich es eingesandt habe. Nach wie vor funktioniert das GPS nicht. Das Handy findet keine Satelliten, Navigation / Routing und Tracking sind deshalb nicht möglich.

Als einzige für mich nachvollziehbare Änderung hat man übrigens auch w-support.com ein Softwareupdate gemacht. Das hätte ich natürlich mit einem Knopfdruck auch selbst machen können - und durfte somit schon wieder meine 70 Apps aufspielen.

Ich habe dann heute bei Amazon angerufen, woman mir gesagt hat, sie würden das Gerät zurück nehmen. Das fände ich fair und wie der Nachfolger (voraussichtlich das Google Nexus 4) sich schlägt, könnt Ihr dann im nächsten Bericht lesen.

Nachtrag vom 30.12.: Ich habe das S3 zurück geschickt und Amazon hat mir den vollständigen Kaufpreis zurückerstattet. Ich finde das anständig und habe mir deshalb das HTC One X + gekauft. Natürlich bei Amazon.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


85 von 101 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Pocket PC mit Telefonfunktion bei dem viele Kröten flöten gehen..., 12. Juni 2012
Von 
molesman (New York) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy S III i9300 Smartphone 16 GB (12,2 cm (4,8 Zoll) HD Super-AMOLED-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, Micro-SIM, Android 4.0) pebble-blue (Elektronik)
Ich hatte ein Iphone, dann ein S2, nun ein S3. Generell gefällt mir das S3 sehr gut. Bildschirm ist gut, alles läuft flott ab und da ich große Hände habe komme ich ohne weiteres mit dem fast- schon-Brett zu Recht. Allerdings kann ich die Kritik an der Größe verstehen: nur, man kann eben nicht alles haben. Ein großer Screen fordert eben auch ein großes Gerät, es sei denn man hat ein cleveres Klapp-Smartphone mit 2 Screens, aber das wird noch dauern, jedoch sicher kommen. Das Exterieur gefällt. Die PLASTIK DISKUSSION sollte speziell für Ingenieure der Kunststoffproduktion aber auch Luft und Raumfahrt amüsant sein. Fliegen KRITIKER von Kunststoff auch nicht mit Airbus und Boeing? Die sind nämlich auch zum Großteil aus Kunststoff wenn nicht teilweise sogar aus Pappe. Das hat gute Gründe die so trivial sind und dennoch keiner akzeptiert der hier aus der falschen Ecke schiesst: Stabilität, Gewicht, Elastizität. Und was für Flugzeuge, Boote, Rennwägen und Raumschiffe gilt, das darf man sinnvollerweise auch bei anderen Hightech-Geräten einsetzen die ebenso davon profitieren, wenn etwas LEICHT, ELASTISCH und dennoch EXTREM ROBUST sein soll.

Ich erinnere mich an die 80er Jahre als die Käufer von Hifi Anlagen auf Nußbaumfurnier und möglichst viele Blinklichter abgefahren sind, auf Marmor oder auch Glasblockdesign. Man fragte sich oft: willst Du ein Möbelstück kaufen oder eine hochwertige Anlage? Viele wollten wohl eher das Möbelstück. Die sauteuren Anlagen aus sinnfreien Materialien die keineswegs ideal waren für das Produkt verkauften sich wie geschnitten Brot. Das Iphone ist ein grandioses Gerät und die Anmutung ist sicher wertig. Dennoch ist das Material das verwendet wird kontraproduktiv und wird nur zwei Arten von Menschen gerecht: denen die im Marketing etwas verkaufen wollen (dieselben mit den 80er Jahre Designeranlagen) und denjenigen die weniger auf das Sein als den Schein achten. Dabei hat das Iphone das gar nicht nötig, denn die inneren Werte sind ja grandios und im Gegensatz zu dem unnötigen Außenmaterial das nur Designqualität hat wirklich absolut durchdacht. Egal. Jedem das Seine und viel Freude damit. Es ist ja eh so: egal welches Telefon man besitzt und wenn es ein alter Siemens Prügel ist: man selbst wird dadurch nicht cooler, schöner, reicher, hat besseren Beischlaf oder ist einfallsreicher, origineller, humorvoller, leistet bessere Arbeit. Man hat schlicht und einfach eine Menge Lappen auf den Tisch gelegt für ein Produkt auf das allenfalls die Hersteller und Erfinder stolz sein können aus deren Gedanken es entstand. Wer sich mit etwas schmücken will muss selber was erschaffen, ein Handy hebt einen sicher nicht nach oben.

Ein sehr gutes Gerät also, dass nur an wenigen Ecken schwächelt. Dem unglaublich hohen Preis, der in wenigen Wochen sicher 150€ tiefer liegen wird (da ist der Werterhalt des Iphones deutlich besser), einer Menge sinnfreier Features die allenfalls auf der Pressekonferenz begeistern konnten und im echten Test floppen und einer Kamera die nicht einen yota besser geworden ist. 8 Megapixel sind völlig okay, aber dass mein S2 fast bessere Bilder machte, das ist schwach.

Zudem vermisse ich etwas dass ich bei einem Gerät dass sich als eierlegende Wollmilchsau verkauft ungemein: den Fotoknopf der das Teil zur vollwertigen Kamera macht und mit dem ich sofort Bilder knipsen kann. Aber ich vermute Samsung hebt sich ein paar Features für die nächste Generation auf. Nicht schön für den Kunden aber verständlich.

Ich muss nicht viel über die Technik schreiben. Das Teil ist wirklich rundum gut, aber der Preis ist einfach zu hoch. Wer so verrückt ist wie ich und sich das Teil nun sofort geholt hat weiß was ihn erwartet und ist selber Schuld. Das Zähneknirschen erspare ich mir wenn ich im Herbst den Preis ins Tal fallen sehe. Dafür kann das Gerät nix, allenfalls die Hersteller und die Kunden, also auch ich. Aber mein S2 war schon verkauft und trotz langem Suchen habe ich kein Gerät gefunden dass mir mehr entgegen kam.

Die Killerfeatures für mich sind:

O Auswechselbarer Akku (weil mich genau das bei meinem Iphone irre machte)
O Erweiterbarer Speicher auf bis zu 80 GB dank Micro SD Karte (auch hier drehte ich bei Apple hohl) - Meine microSDXC 64GB SanDisk Class 6 läuft hervorragend!
O Schöner großer Bildschirm auf dem man etwas sieht wenn man surft/liest
O Testergebnisse der Presse, ein Gerät ohne wirklich große Schwächen (wobei Kamera und Software optimierungsbedürftig sind)
O Leicht und flach sollte es sein, auch in dem Punkt wird das Gerät meinem Wunsch gerecht

Besser als ein Iphone? Nein. Schlechter? Nein. Es ist anders, hat Vorzüge und Nachteile - die Kamera ist laut zahlreicher Tests zum Beispiel beim Iphone 4S besser (wenn auch noch behäbiger), der Bildschirm ist größer und nicht wirklich schlechter wenn man nicht gerade die Messgeräte auspackt. Und als Statussymbol taugen weder Samsung noch Iphone heute noch, wo jedes Schulkind auf dem Pausenhof damit rumrennt. Indes, sollte man auch die eigene Existenz überdenken und mehr aus sich machen wenn man wirklich glaubt ein Handy würde einen aufwerten (aber ich wiederhole mich)

ES GEHT BESSER. Definitiv. Das sind noch Scharten, aber kein aktuelles Gerät schließt diese ohne nicht andere gravierendere Nachteile zu haben. Insofern ist das S3 für mich aktuell der eineinhalb-Äugige unter den Blinden (bezüglich meiner Kriterien die eben auch ein großes Display wünschen). Mal sehen was mit dem neuen Nexus auf den Tisch kommt, was HTC bringt und ob sich NOKIA vielleicht noch mal aufrappelt, auch Sony könnte noch die Kurve kriegen, das Experia S war schon in meinem Warenkorb, wurde dann aber doch Opfer des S3.

Da ich keine Liebesbeziehung zu Hardware habe, wird der mobile Knecht nun mal vorübergehend sein Dasein bei mir fristen, meine Augen wandern aber durch die Reihen auf der Suche nach noch schöneren Töchtern anderer Hersteller, ich bin mir sicher mehr als 6 Monate muss ich nicht warten bis ein S3-Killer (rein subjektiv auf meine Wünsche bezogen) auftaucht und ich dem aktuellen Fave ein Wave Goodbye entgegenbringe.

4,5 Sterne ab Oktober/November wenn für ca. 420 € erhältlich (falls sich das S2 Spiel wiederholt) volle 5 Sterne. Für mich mehr ein kleiner PC im Hosentaschenformat, wobei ich zugebe, dass man dafür nicht nur tief in die Tasche greifen muss, sondern auch große Taschen haben muss.

Aber die sind wenigstens nach dem hochpreisigen Erwerb so schmutzleer, dass der Samsung Bolide Platz hat. :O)

ZUSATZ HINWEIS: Das Gerät sieht in blau super aus. Würde es eher als violett-stahldunkelgrau bezeichnen oder flieder-schwarzsilber. Nicht erschrecken wenn das für die maskuline Zunft zu der auch ich gehöre etwas dubios klingt, sieht top aus und ist absolut männertauglich. Das weiße fand ich auch super aber ich ziehe bei solchen Geräten immer die dunkleren Farben vor.

ZUSATZ TIPP: Living Wallpapers mögen Stromsauger sein (ach was red ich, sie sind es definitiv), wer sich dennoch zu diesem optisch eben doch berauschenden Gadget entschließtdem sei wärmstens empfohlen aus dem Google Store die gratis Version SUPERNOVA FREE zu laden und auf den Lockscreen und generellen Hintergrund zu setzen. Atemberaubend schön!!! Wer es testet wird mir vermutlich zustimmen. Macht das Gerät nochmal deutlich stylisher als das voreingestellte Theme.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Excellent!, 29. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
This is already my second Samsung Galaxy SIII. I have one in white with LTE. This one is for my son and he is very happy with it, just like me. It shoots incredibly sharp images, even with the front camera. The speakers are not better or worse than other smartphones in this price segment. The general operation is simple. The touch screen responds instantly. In contrast to my previous LG Optimus Speed​​, I would sometimes prefer thrown out the window because it reacted only delayed seeeehr, the S3 is a real bundle of joy. Never again LG, Samsung over again. Since even my elder with his I-Phone is jealous and would like to share with my S3.
That says it all for me.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen sehr gut, 8. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy S III i9300 Smartphone 16 GB (12,2 cm (4,8 Zoll) HD Super-AMOLED-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, Micro-SIM, Android 4.0) pebble-blue (Elektronik)
das smartphone erfüllt jetzt wirklich alle ansprüche die ich habe. es ist wertig und durchdacht und super ablesbar.
nur die update-politik von samsung verdient mindestens einen punkt abzug. erst update auf 4.3 , dann zurückgezogen ...
hatte es aber schon drauf und hatte die probleme wie so viele andere... (akkulaufzeit,ständig ruckler usw)
glücklicherweise dann ein "patch" und funktionierte dann wieder. dann das ganze "theater" mit 4.4 - ja,nein,vielleicht doch dann entgültig nein.
warum ich so ausgiebig darüber schreibe?? weil es nicht nur ums verkaufen geht, sondern auch um kundenservice (s a m s u n g)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen