Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erster Langfilm von Bavo Defurne
Ich habe bereits einige Kurzfilme von Bavo Defurne gesehen, die mir durch die Bank weg gut bis sehr gut gefallen haben. Er hat einen ganz eigenen Stil, der v.a. bei der Film-Ausstattung gut zu erkennen ist. Ein bevorzugtes Thema bei ihm ist die erste schwule Liebe.

Pim möchte als kleines Kind gerne eine Prinzessin sein. Als er größer wird,...
Vor 23 Monaten von Joroka veröffentlicht

versus
3.0 von 5 Sternen Noordzee, Texas (OmU)
Der 15-jährige Pim lebt mit seiner lauten und lebenslustigen Mutter in einem Kaff an der belgischen Nordseeküste. Während die ehemalige Schönheitskönigin sich nachts als Akkordeonspielerin in Kneipen herumschlägt, flüchtet sich ihr introvertierter Sohn in Tagträume, zeichnet und sammelt kleine Dinge in versteckten Schachteln...
Vor 1 Monat von chris reiss veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erster Langfilm von Bavo Defurne, 31. Dezember 2012
Von 
Joroka (Darmstadt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Noordzee, Texas (OmU) (DVD)
Ich habe bereits einige Kurzfilme von Bavo Defurne gesehen, die mir durch die Bank weg gut bis sehr gut gefallen haben. Er hat einen ganz eigenen Stil, der v.a. bei der Film-Ausstattung gut zu erkennen ist. Ein bevorzugtes Thema bei ihm ist die erste schwule Liebe.

Pim möchte als kleines Kind gerne eine Prinzessin sein. Als er größer wird, schwärmt er für den ein paar Jahre älteren Gino, bei dessen Familie er oft herumhängt. Doch eigentlich hat Ginos Schwester Sabrina ein Auge auf Pim geworfen, was aber leider beim ihm keinen Nährboden findet. Gino und Pim machen gemeinsam sexuelle Erfahrungen. Ansonsten lässt Gino aber nicht viel mehr zu. Für Pim eine Tragödie. Von seiner Mutter hat Pim wenig Verständnis zu erwarten. Sie ist sehr auf ihren eigenen Spaß zentriert. Der junge Zigeuner Zoltan taucht nach langer Abwesenheit wieder bei ihnen zuhause aus, kann aber keinen Vaterersatz für Pim bieten. Der bleibt weitestgehend mit seinen Sehnsüchten allein....

An der Ausstattung gibt es auch beim langen Spielfilm nichts zu meckern. Sie versetzt uns zurück in die Zeit, als wir noch jung waren. Die Rollen sind wunderbar besetzt, gerade die Mutter von Pim hat mir besonders gut gefallen. Woran der Film ein wenig hinkt ist beim Spannungsbogen, da sind doch ein, zwei Durststrecken zu verzeichnen.
Spielt in Flandern (Belgien), läuft im Original mit Untertiteln.

Extras: nur Trailer/Vorschauen

Fazit: vor allem die visuelle Seite ist beachtenswert
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gut, 30. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Noordzee, Texas (OmU) (DVD)
inhaltlich bin ich zufrieden, überrascht war ich, dass zum Film Bonusmaterial (Dok.filme) angehangen war, kann ich auf jeden Fall weiter empfehlen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschend schön, 9. Dezember 2012
Von 
T. Witt (NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Noordzee, Texas (OmU) (DVD)
Ich war mir erst nicht sicher ob ich mir den Film kaufen sollten, aber nach einigem hin und her hab ich ihn mir halt doch gekauft und war dann überrascht, dass er komplett in Originalsprache mit Untertitel war. (Wer lesen kann ... )
Und ich bin sonst nun wirklich kein Unterteilseher, aber Gott sein Dank wurde er nicht übersetzt. Einiges aus dem Flämischen kann man sich sogar problemlos (finde ich) übersetzen und so viel wird da jetzt auch nicht geredet, jetzt nicht das falsche denke. Aber der Hauptakteur ist eher von der stillen Sorte und spielt sehr viel mit Ausdruck und Gefühlen.
Fazit:
Der Hauptdarsteller Jelle Florizoone kommt absolut glaubwürdig und ehrlich herüber, einige Dinge kommen einem doch fast bekannt vor?!
Mich hat der Film absolut überzeugt und ich kann ihn nur weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Noordzee, Texas (OmU), 4. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Noordzee, Texas (OmU) (DVD)
Der 15-jährige Pim lebt mit seiner lauten und lebenslustigen Mutter in einem Kaff an der belgischen Nordseeküste. Während die ehemalige Schönheitskönigin sich nachts als Akkordeonspielerin in Kneipen herumschlägt, flüchtet sich ihr introvertierter Sohn in Tagträume, zeichnet und sammelt kleine Dinge in versteckten Schachteln.

Sein sexuelles Erwachen ist ganz auf den älteren Nachbarsjungen Gino gerichtet, seinen Motorrad-Helden, der gerade einiges ausprobiert und Pims Avancen gegenüber nicht unbedingt abgeneigt ist.

Doch das Leben besteht nicht nur aus Träumen und zaghaften Annäherungen - die brave protestantische Kleinstadt wird Pim bald genauso eng wie seiner Mutter. Und als Zoltan, der attraktive Schausteller, bei ihnen aufkreuzt und einzieht, geraten die beiden plötzlich in Konkurrenz zu einander. Pim erkennt, dass er seine Träume selbst in die Tat umzusetzen muss...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Klare Kaufempfehlung, 11. September 2013
Von 
Andreas Weckler (Frankfurt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Noordzee, Texas (OmU) (DVD)
Ein wirklich schöner Film über die erste Liebe. Nachdem man heute viel Action und maximalen Input in kurzer Zeit gewohnt ist, erscheint der Film manchmal langathmig, aber in Wirklichkeit lässt er sich einfach Zeit.

Es gibt sehr viele schöne Bilder, die einfach den Raum bekommen und sie wirken zu lassen.

Besonders schön finde ich zumal, dass er nicht synchronisiert ist; es gibt nicht zu viele, kurze Dialoge und man gewöhnt sich schnell an das Flämisch, sodass man manchmal gar nicht auf die Untertitel schauen muss.

Die Darsteller wirken sehr autentisch, handwerklich ist der Film ebenfalls ausgezeichnet.

Eine klare Kaufempfehlung an dieses Stück Kunst!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen First (gay) Love, 19. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Noordzee, Texas (OmU) (DVD)
(Kinoversion)

Bavo Defurne, ein belgischer Regisseur und Drehbuchautor, hat nach diversen Kurzfilmen mit '"Noordzee, Texas"' seinen ersten Langfilm gedreht. Ein Thema, das auch seine Kurzfilme beherrscht, scheint ihn dabei nicht loszulassen: das Suchen und Finden der sexuellen Orientierung junger Männer. 94 Minuten hat er sich nun für seine Protagonisten Pim (Jelle Floorizone) und Gino (Mathias Vergels) Zeit genommen, um ihre Jugend und ihr (homo)sexuelles Erwachen zu beleuchten. Bedauerlicherweise ist Defurne kein intensiver Coming-of-Age-Film geglückt, keine sensible Parabel über den Beginn und die Tücken der Pubertät, kein differenziertes Drama über das Erwachsenwerden. "'Noordzee, Texas"' ist über weite Strecken schwerfällig, wortkarg und ermüdend. Emotionalität brandet nur in den innigen Momenten zwischen Pim und Gino kurz auf, ansonsten fühlt man sich kaum berührt von der Geschichte, die Defurne meinte verfilmen zu müssen.

Belgien, 60er Jahre, irgendwo an der Küste in einem kleinen Dorf lebt Pim (Ben Van den Heuvel). Schon als kleiner Junge mopst er sich heimlich Schmuck und Schminke aus Mutter Yvettes (Eva van der Gucht, '"Jeder ist ein Star"') Schlafzimmer und verkleidet sich als Schönheitskönigin. Als Pim (nun gespielt von Jelle Floorizone) 15 ist, verknallt er sich in den drei Jahre älteren Nachbarsjungen Gino, der ähnliche Gefühle für Pim zu hegen scheint. Doch schon bald muss Pim die erste Enttäuschung hinnehmen und auf schmerzliche Weise lernen, wie schwer es ist, jung, schwul und in die nicht nur moralische Enge einer belgischen Kleinstadt in den 60ern gepresst zu sein. Denn als Zigeuner Zoltan (Thomas Coumans), der einst Untermieter bei Yvette war, unverhofft wieder auftaucht, sieht sich Pim in einen ungewollten Konkurrenzkampf mit seiner Mutter verwickelt. Denn auch die dralle und sinnliche Yvette, die sich mit Akkordeonspielen über Wasser hält, erwartet mehr vom Leben als die schmierigen Avancen von 'Geschäfts'partner Etienne (Luk Wyns). Und Gino? Gino ist hin- und hergerissen zwischen Françoise und Pim und dem Verantwortungsgefühl seiner krebskranken Mutter gegenüber und seiner kleinen Schwester, die zu allem Übel in Pim verknallt ist. So schwierig kann das Leben an Belgiens wunderschönen Küsten sein...

Bavo Defurne sind wunderschöne Landschaftsaufnahmen gelungen, die fast schwärmerisch die Weite und Einsamkeit der dünigen Sandstrände Belgiens einfangen. Orangefarbene Sonnenuntergänge, leise im Sand raschelndes Dünengras, heranschwappende Wellen an menschenleeren Stränden, all dies sieht stimmungsvoll und bezaubernd aus. Leider kann der Inhalt von Defurnes Geschichte mit seinen ausdrucksstarken Bildern nicht mithalten. Viel zu oft wird geschwiegen, wo Worte dringend vonnöten gewesen wären. Überhaupt ist vor allem Pim ein Junge, der kaum spricht, fast immer mit bockig verschlossenen Lippen herumsteht und das, was in ihm vorgeht, kaum jemals ausdrücken kann oder will. Einsilbig, unwirsch, schüchtern und nur zu wenigen eindringlichen Emotionen oder Aktionen fähig ist Pim, und das ist umso bedauerlicher, da es hier vorrangig um ihn und die Suche nach seiner sexuellen Identität geht. Defurne vertraut offensichtlich auf die mimische Ausdruckskraft seines jungen Schauspielers, der mit dieser differenzierten Darstellung aber komplett überfordert ist. So bleibt einem Pim, auf dem die Hauptlast der Story liegt, nur als unbeholfener, mürrischer und überforderter Teenager in Erinnerung, dem man nur wenig Sympathien entgegenzubringen vermag.

Jedoch, ansonsten ist es kaum den Darstellern anzulasten, dass "'Noordzee, Texas'" kein wirklich guter Film geworden ist. Eva van der Gucht als wohlgerundete und verruchte Yvette ist grandios und auch Mathias Vergels als ebenso cooler wie unsicherer Gino kann überzeugen. Besonderen Charme entfaltet der Film in seiner flämischen Originalversion, die die Leistungen der Schauspieler noch authentischer wirken lässt.

Nein, es liegt eindeutig an Drehbuch und Inszenierung, dass "Noordzee, Texas"' so furchtbar langatmig und unterkühlt geworden ist. Defurne geht nahezu jegliches Gespür für Timing abhanden und was ein Spannungsbogen ist, scheint sich ihm überhaupt noch nicht erschlossen zu haben. Weniger ist mehr ist für diesen Film eindeutig nicht die richtige Devise. Es fehlt hier an allen Ecken und Enden an stimmigen, emotionalen und aufklärenden Dialogen, an tiefen Gefühlen, an deutlich sichtbaren pubertären Unsicherheiten und einem packenden inneren und äußeren Gefühlschaos. Stattdessen bleibt Pim verschlossen wie eine Auster und macht irgendwie alles mit sich selber ab, von kleinen Gefühlsausbrüchen mal abgesehen. Das ist für so ein sensibles und auch interessantes Thema einfach viel zu wenig.

Und auch, dass Defurne an drei bis vier Stellen des Films immer wieder auf dasselbe Stück des Soundtracks zurückgreift, zeugt nicht unbedingt von Kreativität. Diverse Szenen werden mit immer wieder demselben Gedudel unterlegt, bis man nicht nur inhaltlich sondern auch akustisch enttäuscht ist.

Ein paar schöne Küstenbilder und passable Darsteller reichen für so facettenreiche Themen wie sexuelle Orientierung, Unsicherheit darüber, zu wem man sich hingezogen fühlt, eine schwierigen Kindheit, in der eindeutig eine Vaterfigur fehlte, Erwachsenwerden und zu dem stehen, was man ist, einfach nicht aus. Defurne verweigert dem Zuschauer ein emotionales Drama, eine gekonnte Aufarbeitung und Umsetzung einer an sich interessanten Geschichte und immer wieder gelungene und überhaupt vorhandene Dialoge. Einzig die Szenen, in denen sich Pim und Gino näher kommen, können ohne Worte überzeugen und sind sicher inszeniert. Das ist leider zu wenig. Somit leider nur zwei von fünf Coming outs, die man sich eindringlicher und überzeugender gewünscht hätte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr schöne Geschichte, 15. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Noordzee, Texas (OmU) (DVD)
A really touching story about a boy growing up somewhere at the seaside in Belgium. Life isn't easy but even in poorness and without good prospects it can be beautiful and touching. I will keep it in my heart; "Gino, blijf..."
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Niklas Oldhafer, 18. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Noordzee, Texas (OmU) (DVD)
Ich bin sehr zufriden danke ich kaufe gern bei Amzon!
Ich Finde es gut bei ihnen zu kaufen auch am telfon bin ich immmer sehr zu Frieden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Götterdämmerung, 1. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Noordzee, Texas (OmU) (DVD)
Ein Film von fast überirdischer Schönheit. Zum Glück nicht synchronisiert. Da aber alles Empfinden immer nur subjektiv sein kann, bilde sich bitte jeder ein eigenes Urteil. Ein Film für Cineasten, 10 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mit halber Kraft, 20. Mai 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Noordzee, Texas (OmU) (DVD)
Der Film beginnt mit einer Rückblende in die Kindheit und zeichnet gleich zu Beginn ein festgeprägtes Klischee auf. Der kleine Pim entdeckt die Schminkutensilien der Mutter, verkleidet sich als Frau und verschönert sich mit Puder und Schminke. Dies wird dann als ein frühes Indiz für seine spätere Homosexualität herangezogen, wenngleich ein jeder Junge in diesem Alter sich ähnlich verhalten würde.

Defurne schildert ein Milieu, in dem Pims Mutter in einer Bar arbeitet und in loser Beziehung zu Männern lebt, am Schluss sogar den eigenen gerade mal 16jährigen Sohn im Stich lässt.

Pim ist mit dem Nachbarjungen Gino eng befreundet, der 2-3 Jahre älter ist als er; beide scheinen ineinander verliebt. In der Vergangenheit, so lässt eine skizzenhaft angedeutete Onanieszene vermuten, haben sie sich bereits zusammen befriedigt, jedoch ohne sich gegenseitig zu berühren. Nun sind sie unsterblich ineinander verliebt und verbringen jede freie Minute zusammen, dies missfällt Ginos Schwester Sabrina sehr, da auch sie sich in Pim verliebt hat.

Nach dem Weggang von Pims Mutter zieht dieser bei der Familie seines Freundes ein und darf sogar in Ginos Zimmer wohnen, in seinem Bett schlafen, doch ist die Freude darüber sehr getrübt, denn Gino ist zu Hause ausgezogen und lebt nun mit seiner neuen Freundin zusammen, Pim ist zu Tode betrübt, verletzt und enttäuscht. Als Pim Gino zur Rede stellt, tut dieser ihre Beziehung als eine pubertäre Phase ab.

Eines Tages stirbt Ginos kranke Mutter und die beiden einstigen Freunde finden wieder zueinander und entbrennen erneut in Liebe. Aus!

In meinen Augen ein netter Versuch, doch was Bavo Defurne uns hier präsentiert wirkt einfach nicht authentisch, eher etwas konstruiert, zudem geht er zu tief in die Milieuschilderung des Umfeldes ein, anstatt sich mit den Jungs und deren Entwicklung zu beschäftigen. Er ist ängstlich und zurückhaltend, bedient zu viele Klischees und trifft die Seele der Jungs nicht in ihrem Zentrum, ist zu zögerlich traut sich nicht zur letzten Offenheit und verharrt in Andeutungen.
Er bleibt jedoch seinem Schema treu, das er bereits in anderen Veröffentlichungen, ich darf nur an die Kurzfilmsammlungen erinnern, zugrunde legte.
Mut und Wagnis, anstatt Andeutungen und Klischees sind gefragt, doch dieser Film ist weder heiß noch kalt.

Ein Blick auf den großen "Louis Malle" wäre da sicher hilfreich, ich erinnere da nur an "Herzflimmern", das es so glaube ich, nur noch in ital. und frz. Fassung gibt: "Suffial cuore und souffle au coeur" , jedoch über amazon zu bekommen ist, ein grandioser wagemutiger Einblick in die Welt der Jungs.

Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass auch Defurne eines Tages einen gelungenen "Coming of age" Film präsentieren wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Noordzee, Texas (OmU)
Noordzee, Texas (OmU) von André Sollie (DVD - 2012)
EUR 15,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen