Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen für MAGMA-verhältnisse sehr positiv,hell&beschwingt..., 16. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Felicite Thösz (Audio CD)
waren schon die letzten beiden werke der zeuhl-überväter,KÖHNTARKÖSZ ANTERIA(2004)&EMEHNTEHTT-Ré(2009),nicht mehr ganz so monolithisch-martialisch bzw.streng-repetitiv wie die klassiker MEKANIK DESTRUKTIW KOMMANDÖH(1973)&KÖHNTARKÖSZ(1974),so geht das neue album FÉLICITÉ THÖSZ(im vergleich zu seinen vorgängern,welche ihre wurzeln in den 70ern hatten übrigens ein gänzlich neues stück-der fan kennt es aber schon von diversen konzerten) noch einen schritt weiter und zeigt bei allen vorhandenen typischen MAGMA-trademarks(treibende jazzrock/fusion-sounds,hypnotischer minimalismus,düsterer symphonic-bombast,fulminante rhythmustruppe,gewaltige chöre,etc.) eine weitere,etwas zugänglichere facette der legendären franzosen auf...
der zehngeteilte titeltrack(28:06) startet mit EKMAH(2:39)&einem donnernden crescendo,geht dann lyrisch&ruhig weiter mit sehr schönen gesängen&chören,untermalt von BRUNO RUDERs piano,bei ELSS(1:11) wird es deutlich beschwingter,weiterhin dominiert von klavier&differenzierten percussionklängen,das folgende DZOI(2:27) überzeugt mit einem feinen wechselspiel von rhythmisch pulsierenden&melancholischen passagen,dazu wieder sehr gelungener gesang-dieses mal haben sich sogar einige französische zeilen ins kobaia-geschmetter eingeschlichen...NÜMS(1:51) ist wieder recht ruhig mit abwechselnden männlichen&weiblichen singstimmen,bei TEHA(5:15) wird es dann richtig fröhlich-ausgelassen&heiter-beschwingt mit fast schon musical-artigen gesangseinlagen,darauf folgt mit WAAHRZ(4:03) ein ausgedehntes piano-solo,zu beginn romantisch-perlend,dann durchsetzt von kleineren dissonanzen,ehe es gegen ende fahrt aufnimmt um sich in DÜHL(1:19) bombastisch zu steigern(instrumental wie gesanglich) und im folgenden TSAI!(3:41) gewaltig zu explodieren mit orgiastischen gesängen(die wie ein wilder slawischer volkstanz anmuten) und einem ekstatisch&entfesselt trommelnden CHRISTIAN VANDER-und weil's so schön ist,gibt's das ganze zwei mal,mit einem kurzen verschnauf-part dazwischen...bei ÖHST(4:53) wird es dann zunächst wieder leiser,zu sparsamer klavierbegleitung liefern sich CHRISTIAN VANDER&HERVÉ AKNIN ein improvisiertes gesangsduell,welches immer mehr an energie zulegt&in einem bombastisch-dramatischen chor gipfelt,ehe die komposition mit ZAHRR(0:49)&mystischen klängen,stimmengemurmel,etc.ausklingt...
LES HOMMES SONT VENUS(4:18) ist dann ein gleichsam ätherisches wie hypnotisch-minimalistisches stück für zwei weibliche singstimmen&gemischten chor,nur ganz sparsam unterfüttert von glockenspiel&ein paar sphärischen tastensounds-gerade durch seine reduziert-&zurückgenommenheit äußerst fesselnd&faszinierend...
trotz seiner kurzen spielzeit ein absolutes pflichtalbum für alle zeuhl-freaks,aber auch leute,denen MAGMA bisher zu sperrig&zu "speziell" waren,sollten durchaus mal reinhören...ein ganz feines werk!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Bursting Joy, 20. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Felicite Thösz (Audio CD)
Dieses Album ist in der Tat anders, es ist sehr viel feiner und liegt mehr auf den weiblichen, poetischen, sehr sehr "weiten" Anteilen der Band, man könnte es fast filigran nennen. Nach dem ersten hören bleibt der Eindruck zurück das C. Vander mehr an den Becken als an de Fellen an seinem Drumset arbeitet. Insgesamt ist es eigentlich ein einziger Song der in "kaufbare" ineinanderübergehende Segmente unterteilt ist. Das erste Drittel
schwebt sich schwingend zu Track 5 "Teha" empor, ein Song der so eindringlich """"beglückt""" von Stella Vander gesungen wird,dass ich das Gefühl bekomme eine glatte Serotonininvasion in meinem Kopf zu erleben, der Song klingt stark nach dem Groove der 70ger Jahre und krempelt sich nach Magma Art in einem langen kurzweiligen Spannungsbogen in extrem lichte Höhen hinauf. Es folgt ein Pianosolo, welches am Anfang sehr harmlos beginnt und im Verlauf ein erschütterndes Gewitter in den Bässen erzeugt um einen auf das vorzubereiten, was im letzten Drittel am Start ist. Das Ende dieses Gesamtwerkes, dieses einen grossen Songs wird dann doch eher zu herrlich gewohntem maskulinen recht adrenalinösen "Unsagbaren" es ist nach kobaianischer Manier erhebend bis der Hörer unter der Decke zu schweben glaubt. Ich habe das Album nun seit 5 Tagen und ich habe es glaube ich schon 15x gehört. Beglückend, betörend, wunderschön, und zutiefst innerlich kraftstrotzend. Für mich das poetischste Album der Kobaianer aus Frankreich,,,,der HAMMER!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Glücks-gefühle, 20. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Felicite Thösz (Audio CD)
...Felicite--Glück, und ,Glück gehabt,wer dieses kurze,dabei sehr eindringliche Klangerlebnis besitzt,leichter als alles dramatisch theatralische dieser seit den 70er Jahren bestehenden Kultband um den charismatischen Leader und Drummer .Christian Vander, einer ,der Musik lebt und liebt .
Fast fröhlch und hypnotisch tönt es da,ein langes und ein ,für Magma-Verhältnisse kurzes,der Venus gewidmietes (?) Stück wie eine Klangmeditation mit Gesang,Klavier und Glockenspiel,fast liedhaft und verträumt , das lange Titelstück mit dem Kontrast von betörend schönem und unheimlich dissonantem,Dynamik und Gegensätze,die sich bei all dem organisch anmuten lassen,einfach Glücksgefühle mit dem Wissen um die Flüchtigkeit und Zerbrechlichkeit...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großes Kino aus Kobaia, 15. Juni 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Felicite Thösz (Audio CD)
Etwas kurz ist sie mit knapp 33 Minuten zwar schon geworden, die neue Magma CD, aber dennoch mal wieder ein (erwartungsgemäß) schmackhaftes Hörerlebnis für Zeuhl Gourmets. Eine genauere Beschreibung der Musik überlasse ich mal den nachfolgenden Rezensenten bzw. Fachleuten. Eingefleischten Fans der französischen Combo um Alleinkomponist und Schlagzeuger/Sänger Christian Vander dürfte das 28minütige Titelstück sowieso von den Live-Auftritten der letzten Jahre bekannt sein (z.B. Freakparade Festival 2010, Burg Herzberg Festival 2011)... Alles in allem klingt das Album weniger düster als der Vorgänger, streckenweise sogar sehr beschwingt und fast ein wenig "Musical-artig". Vor allem aber tönt die neuste Magma Musik mal wieder sehr dynamisch, spannend, facettenreich und äh, ja... irgendwie außerirdisch. Bin schwer beeindruckt.
Ach ja: Der 2. Track (ca. 4 Minuten, fast ein reines Vokalstück) ist nett anzuhören, aber eigentlich auch nicht mehr als der Ausklang eines mal wieder sehr gelungenen Magma Albums. Kobaia isst die Hündin!!! (Oder so...)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Felicite Thösz
Felicite Thösz von Magma (Audio CD - 2014)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen