Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Januar 2013
Ich verwende das S3000-Headset aktuell in Verbindung mit einem Note 2. Davor habe ich ein Sennheiser MM200 benutzt, dessen Klang ich absolut überzeugend finde. Der Grund, der mich zu einer erneuten Suche bewogen hat, ist, dass ich immer das Problem hatte, dass, sofern der Akku im MM200 mal den Geist aufgibt (ok, er hält recht lange, aber wenn man mal länger im Zug sitzt ...), keine Möglichkeit des Ladens bestand. Das Handyladekabel ist dank der EU-Verordnung ja immer in relativ erreichbarer Nähe, aber der Anschluss von Sennheiser ist ähnlich wie bei Apple proprietär ... aber leider halt weit weniger verbreitet.
Genau diesen Punkt macht das Samsung besser, es verwendet ebenfalls den Standard-micro-HDMI-Anschluss wie die Handys und kann do relativ einfach aufgeladen werden.

Das Tragen des Samsung-Headsets ist angenehm, ich persönlich würde mir aber noch eine direkt vorhandene Öse wünschen, um ein Lanyard/ Halsband anbringen zu können, an der Klammer ist das nichts Halbes und nichts Ganzes.

Der Klang ist hervorragend, auch die Statusmeldungen finde ich, wie einer meiner Vorredner, sympathisch.

4 Sterne habe ich deshalb vergeben, weil ich persönlich das Gefühl habe, dass die Akkulaufzeit gegenüber dem Sennheiser MM200 oder dem Jabra2 doch stark zurückfällt, ein häufigeres Laden doch nötig ist und es ist auch etwas unerfreulich, dass der Akku erst gut zwei Minuten Feedback darüber gibt, dass er seinen Geist aufzugeben gedenkt. Dafür allerdings ist ein Ladezyklus dann mit gut einer Stunde auch wiederum relativ kurz.

Wirklich bereuen tu ich den Kauf aber nicht.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2011
Hallo, habe mir das Headset für mein Samsung Wave II S8530 gekauft und bin begeistert von der Verarbeitung, Handhabung und Kompatibilität. Habe das Gerät jeden zweiten Tag über eine Stunde beim Sport im Einsatz (Laufband,Crosstrainer) und genieße dabei jede Minute meiner uneingeschränkten Bewegungsfreiheit. Die mitgelieferten Kopfhörer haben ein erstaunlich gutes Klangbild und sitzen Dank der in unterschiedlichen Größen mitgelieferten Silikonkappen auch in meinen Ohren stabil und komfortabel. Wer seine eigenen Kopfhörer verwenden möchte, kann dies Dank der 3,5mm Klinkenbuchse problemlos tun. Die Empfangsreichweite in Kombination mit meinem Wave II S8530 liegt bei ca. 15 Metern durch mehrer Wände hindurch (3-4)!. Endlich mal wieder Technik die begeistert. Kommt ja heutzutage nicht mehr so oft vor. Meine Empfehlung!
PS: Vielen Dank an Amazon für den schnellen Versand!
55 Kommentare|39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2014
Die Klangqualität des Decodermoduls ist dank apt-X deutlich besser als die vieler Konkurrenzprodukte mit "reinem" A2DP, erfordert aber eine kompatible Quelle um die Leistung voll auszuschöpfen. Ohne Quelle mit apt-X ist der Klang auch nur durchschnittlich (fällt aber auch nicht negativ auf).
Die Ohrstöpsel hingegen sind billig verarbeitete Centartikel mit Klang der Kategorie "sprechende Geburtstagskarte", das war angesichts des Gesamtpreises aber auch zu erwarten. Ich verstehe bis heute nicht, warum die Hersteller da nicht ehrlich sind und das Gerät einfach ohne Ohrstöpsel ausliefern, das würde Müll vermeiden.

Spendiert man dazu aber noch ein paar ordentliche Kopfhörer und deaktiviert den Bass Boost bekommt man einen recht ausgewogenen, differenzierten Klang. Auch der Dynamikumfang geht für ein Funkmodul voll in Ordnung.
Gewicht, Größe und die Halteklammer auf der Rückseite sind tadellos.

Die Standardfunktionen (Telefonat annehmen, Lautstärke, Lied überspringen etc.) sind dank echter Tasten gut zu bedienen. Die erweiterten Funktionen hingegen (Pairing, Klangmodus, Batteriestandsanzeige, Telefonat halten, zwischen 2 Geräten wechseln...) sind allesamt hinter komplizierten Tastenkombinationen verborgen, die nur im Handbuch beschrieben stehen (keine Markierung auf dem Gerät selbst).
Spätestens beim 3. Einschalten wird das vom Hersteller besonders gepriesene Sprach-Feedback nur noch nervig und fällt dadurch komplett durch, aber man kann es glücklicherweise deaktivieren.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2012
Nachdem ich innerhalb von 6 Monaten 2 mal meine Freisprecheinrichtung (Sony MW600) verloren hatte, sollte es ein Gerät sein, welches über eine stabilere Befestigung verfügt. Dies ist bei der HS3000 ganz klar der Fall. Bombenfest krallt sich das Gerät an die Kleidung. Sehr schön, genau wie ich es benötige.
Leider ist das dann aber auch schon alles was man positives über dieses Gerät sagen kann. Aber der Reihe nach.
Im Vergleich zur MW600 verfügt das Headset über kein Display. Samsung geht hier den, meiner Meinung nach, unglücklichen Weg über Sprachmeldungen. Und auch wenn es wahrscheinlich nur sehr wenige Menschen geben wird, die ohne Probleme dieses winzige Display beim Sony Headset ablesen können, so vermisst man es dann bei einigen Anwendungen leider doch. Zum Beispiel wenn man das Headset mit verschiedenen Geräten gleichzeitig verbunden hat. Hier ist es einfach praktischer einen Knopf zu drücken und dann auf dem Display das Gerät auszuwählen, welches man gerade steuern möchte. Samsung bietet hier nur Blindflug an.
Beim Sony Gerät hat mich immer geärgert, dass sich die Lautstärke über die Sensorleiste schlecht regeln lässt oder sie sich einfach mal von selbst verstellt hat. Doch was Samsung sich hier leistet ist noch unergonomischer. Jede Erhöhung, oder Senkung, der Lauststärke muss mit einem Klick erzeugt werden. Von ganz leise nach ganz laut sind es gezählte 30 Klicks! Furchtbar. Die Tasten sind nicht beschriftet, so das ich die ersten male oft in die falsche Richtung geklickert habe.
Um nicht alles aus den Vorrezensionen zu wiederholen hier noch die Dinge, welche ich bestätigen kann:
die Kopfhörer sind schlecht, dass war aber bei der MW600 nicht anders. Von den 3 Klangeinstellungen sollte man tunlichst die Finger lassen. Das verschlimmert das schlechte/dumpfe Klangbild nur noch mehr. Das Grudnrauschen ist deutlich zu hören und eine generelle Tastensperre vermisst man spätestens nachdem man das 2. mal ausversehen den riesigen großen Knopf betätigt hat, der automatisch die letzte Rufnummer noch mal wählt.
Fazit: die Bedienung des Gerätes erscheint mir persönlich umständlicher als zum Beispeil die des preislich vergleichbaren Sony Produktes. Hier gehe ich aber davon aus, dass sich die Hauptfunktionen irgendwann erlernen lassen. Nur muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er bereit ist die Lust und Energie dafür aufzubringen.
Wer nur ein Headset zum telefonieren sucht, kann hier ruhig zugreifen. Möchte man noch Musik hören oder mehrere Geräte gleichzeitig benutzen sollte sich den Kauf vielleicht noch einmal überlegen.

update
Nachdem ich nun ein paar Wochen schon mit der Freisprecheinrichtung lebe, möchte ich gerne ein paar Präzisionen in meine Rezension einfließen lassen. Zuerst das Positive: hat man einmal seine Geräte mit der HS3000 verbunden genügt es diese einzuschalten und schon nach wenigen Sekunden meldet das Gerät "Devices connected". Oder eben "Two Devices...". Das hat mit der MW600 nie so reibungslos geklappt. Sehr gut.
Auch ist die Sprachqualität beim telefonieren etwas besser als beim Sony. Bisher hatte ich noch nie einen Echoeffekt. Dieser kommt bei der MW600 schon hin und wieder einmal vor.
Leider hält der Akku nicht so lange wie bei dem Gerät von Sony und da die HS3000 kein Display hat, endgeht einem recht oft, dass jetzt ein guter Moment gewesen wäre das Gerät zu laden. Ich habe mir daher angewöhnt die Freisprecheinrichtung nach jedem Gebrauch abzuschalten. Das schützt auch vor versehentlichen betätigen des "Wahlwiederholungsknopfes". Dieser hat noch eine weitere unangenehme Eigenheit. Da man darüber auch das Gespräch beendet, sollte man dies tun bevor der andere auflegt. Denn ist man nur eine Millisekunde zu spät, wird neu gewählt. Also besser gar nicht drücken.
In den letzten Wochen ist es mir bisher noch nicht gelungen, bei 2 aktiven Verbindungen die Musiksteuerfunktionen des Headsets zu nutzen. Ist nur ein Gerät aktiv, funktioniert dies recht gut. Leider steht dazu auch nichts erhellendes im Handbuch.
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2012
Ich habe das Bluetooth Headset seid gut 14 Tagen im Einsatz und bin begeistert davon. Ich möchte es nicht mehr gegen ein kabelgebundenes Headset tauschen. Ich nutze es in der Hauptsache für das Handy, um beim Sport Musik zu hören. Beim Laufen halten die Ohrhörer im Gehörgang fest und fallen nicht raus. Klasse ist, dass ich alle Funktionen des Musikplayers darüber steuern kann und das Handy bequem in der Tasche bleibt. Auf dem Tablett ist es klasse zum Skypen und Musik hören. Der Kracher ist aber für mich, dass ich normale PC Lautsprecher über die 3,5 Klinke anschließen kann und so mit dem Handy/ Tab zu Hause das Internetradio recht komfortabel hören kann. Natürlich auch alle andere Art der Wiedergabe.
Als kleiner Tadel habe ich festgestellt, dass im Musikwiedergabemodus ein leises Grundrauschen zu hören ist. Wird aber nur bei Stille wahrgenommen, leise Umgebungsgeräusche siind schon lauter.
Fünf Stern, Kaufempfehlung!!!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2012
Ich habe mir den Kopfhörer gekauft um damit auch (beim Sport) Musikhören zu können (daher musste es Stereo sein) und anrufe entgegen zu nehmen, ohne, dass ich dann (bei normalen Kopfhörern der Fall) jedes Mal die Kopfhörer rausnehmen muss, denn dann baumeln die Kopfhörer rum, oder fliegen runter,... Das nervt mich! :-) Daher habe ich mich entschieden Bluetooth-Kopfhörer zu kaufen.

Ich habe ein Samsung Galaxy Y S5360. Die Kopplung lief sofort! Große Reichweite auch durch Wände hindurch. Ich habe die Kopfhörer, dann auch gleich noch mit meinem Laptop (Acer Aspire 7736G) verbunden, da ist die Reichweite nicht so groß und nicht durch alle Wände (das liegt aber dann eher an dem Signal des Laptops).
Die Kopfhörer sitzen super in meinen Ohren (durch die mitgelieferten anderen Größen dürfte das für jeden zutreffen). Ich hatte schon mal billige In-Ear-Kopfhörer (10 €) nach einer gewissen Zeit haben mir die Ohren gejuckt (hab irgendeinen Inhaltsstoff nicht vertragen). Das ist hier nicht der Fall!
Der Empfänger ist so groß wie mein kleiner Finger und lässt sich gut an die Kleidung klipsen. Die mitgelieferten Kopfhörer haben ein kurzes Kabel (was aber auch den Vorteil hat, dass es nicht immer so viel Kabelsalat gibt!). Man kann diese aber auch austauschen, da der Empfänger einen ganz normalen 3,5 Klinkenanschluss hat!

Die Klangqualität ist gut, mehr als ausreichend (kein Rauschen, o. ä.) (meist hört man doch eh MP3, da ist die Quali nicht professionell, aber die Kopfhörer sind prima).

Telefonieren mit den Kopfhörern ist echt klasse!!!!!! Ich habe es getestet: Ich war spazieren im Wald (also ruhige Umgebung), hatte den Empfänger zuerst ganz oben vom Pulli angeklipst (also direkt unterm Kinn), dann habe ich ihn auf Brusthöhe gehabt, danach habe ich eine Fleecejacke darübergehalten und mein Gesprächspartner hat noch alles verstanden. SUPER!

Also der einzige Nachteil ist, dass man es aufladen muss und wenn sie leer sind hat man pech! Aber daran gewöhnt man sich halten ja auch 5-7 Stunden. Dafür hat man das Problem mit dem Kabelsalat nicht und man kann auch mal sein Handy auf den Schreibtisch legen und kann sich im Zimmer/Wohnung frei bewegen! Das macht das wieder wett finde ich!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2011
Ich habe mehrere Bluetooth-Empfänger ausprobiert. Hauptsächlich findet bei mir dieser Empfänger im Sportstudio gebrauch. Klang und Lautstärke sind gut. Gerade auf dem Laufband, verwende ich gerne die Funktion zum schalten des nächsten Liedes. Den originalen Kopfhörer verwende ich nicht, da ich den Klipp an der Hosentasche fest mache und das Kabel des originalen Kopfhörer zu kurz ist. Das kommt daher, da man das Gerät direkt an den Kragen anbringt.
Da das Mikrofon am Gerät dran ist. Aber auch der Klang des mit gelieferten Kopfhörers ist gut.

Akkulaufzeit ist soweit ich es bisher sagen kann OK. Ich trainiere 2-3 Stunden und verwende es bis zum nächsten Laden an 2 Tagen.

Die Reichweite ist sehr gut (ca. 10 Meter ohne Aussetzer).

Zum Telefonieren verwende ich es weniger. Habe es jedoch auch ausprobiert und funktioniert gut.
Für mich ist es eine klare Kaufempfehlung, da ich es genau so gut fand, wie teurere Gräte, also gutes Preis/Leistungs-Verhältnis.

Nachtrag 14.06.2012
===================
Ist leider ein plötzlicher Defekt, von heute auf morgen lässt es sich nicht mehr aufladen - ich denke es könnte vielleicht ein eingebauter Verschleiß sein, der zu früh kam. Samsung gibt auf diesen Defekt keine Garantie (lt. Aussage Support). - Schade!!!
33 Kommentare|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2013
Mit diesem Gerät kann man beides machen. Die Inbetriebnahme war problemlos; die Einstellungen nach dem Handbuch vorgenommen und los gings... Das Verbinden von Handy und Headset geht super schnell, wenn erst am Handy Bluetooth eingeschaltet wird. Eine freundliche Stimme meldet, dass das Headset eingeschaltet wurde und 3, 4 Sekunden später "Gerät verbunden"!
Der Klang bei Musik ist super (drei boost-Varianten). Die Gesprächsqualität ist hervoragend - gilt auch für das Telefonieren im Auto. Im der Wohnung (durch mehrere Türen und Wände) könnte es zu kurzen Aussätzern kommen.
Einzig die Kombination zwischen S3-Gerätelautstärke und dem des Heatsets muss man herausfinden. Anfänglich meint man, dass es mehr "Wumm" haben könnte... Irgendwann gewöhnt man sich an das, 'was das Headset her gibt.
Die Steuerung funktioniert auch mit Handschuhen. Wem die Ohrhörer nicht gefallen, kann andere anschließen - meiner Meinung nach nicht nötig.
Einzige "Mangel": Die Schrift im Handbuch ist so fummelig klein, dass es selbst mit einer extra Lesebrille schwierig war alles zu lesen... ;-) Ein bißchen größer wäre wirklich von Vorteil!!
Fazit: Das Beste Headset für das Samsung Galaxy S3 (und vermutlich auch für andere Geräte)!
Sehr zu empfehlen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2012
Weil ich das Galaxy S2 habe, ich wollte eine Samsung Headset kaufen für telefonieren und Musik hören. Ich habe für das HS3000 entschieden und ich bin sehr zufrieden damit. Es schaut sehr gut aus, die Batterie reicht für mehrere tage und der klang ist sehr gut. Ich benütze es auch mit meinem Sony Vaio Notebook, Musik zu hören oder skypen. Ich bereue nicht, dass ich es gekauft habe, obwohl ich finde's ein bisschen teuer.

Stathis
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2013
Sehr einfache Ankopplung an Smartphone oder Tablet. Unterstützt AptX Funktion, daher bester Sound, Sehr gute Verarbeitung, Reichweite locker 10 m, wenn es um mehrere Raumecken geht, dann immer noch 5 - 6 m, Steuerung der Musiktitel vorwärts und rückwarts incl. Pause bzw. Start des Titels, die In Ears taugen nicht viel, sehr blechener Klang und keine Bässe, aber dies ist in dieser Preisklasse auch nicht zu erwarten, Das HS3000 erfüllt meine Erwartungen zu 100 %, da ich ausschließlich an Bedienbarkeit und Klang an guten In Ears interessiert bin, und dies funktioniert perfekt.
Klaus D. , Hattingen 07.12.2013
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 8 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)