Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen23
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
20
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:21,07 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Mai 2012
Diese Konzert-BD ist ohne Zweifel ihr Geld wert:
Toller Sound, cooles Konzert, Gäste und ambitioniertes Bild.

Gefilmt wurde allerdings mit professionellen Spiegelreflex-Kameras erster Generation (Canon 5D mark II) und diese haben sowohl einzigartige Vor- als auch Nachteile:
Die "Freistellungsleistung" ist einzigartig und höher als bei 35mm Filmkameras - hier wird selbst mit Zoomobjektiven noch ein absichtlich unscharfer Hintergrund erzielt.
Der "Kino-Look" ist erwünscht.

Die Kameras produzieren im Video-Modus allerdings auch Bildfehler - da in diesem Fall nur jede 3. Bildzeile des ansonsten fantastischen Foto-Bildsensors ausgelesen wird, ergeben sich Moiré-Effekte (auch Farbmoiré) wie sie keine Consumer-Videokamera erzeugen würde.
Extra kritisch werden diese Bildstörungen, wenn auch noch LED-Screens im Bild sind die schon bei absoluten Profi-TV-Kameras lustige Muster (Interferenz) erzeugen.

Auch der Jello-Effekt kommt bei einem Live-Konzertmitschnitt natürlich zum Tragen - da der Kamerasensor nicht auf einen Schlag ausgelesen wird, werden senkrechte Objekte schon bei mittelschnellen Schwenks schräg und wacklige Handkamera-Einstellungen wabbeln wie Wackelpudding.

All diese Bildfehler KÖNNEN den Zuschauer evtl. stören: Mir fällt es ganz besonders auf, weil ich genau diese Kamera auch besitze.
Für Kino und geplante Shots ist sie ein Traum - für spontane Dinge und Reportagen kann sie schnell zum Albtraum werden - wenn man die drohenden Bildfehler nicht durch die Kameraführung vermeiden kann.

Auch sieht man den Kranfahrten und Handkamera- sowie Einbein-Einstellungen etwas an, wie schwer die Kamera zu handeln ist.
Bei der Scharfstellung - und die muß bei der extrem kurzen Schärfentiefe von Hand (oder per Remote) erfolgen - wurden allerdings fast Wunder vollbracht.

Leider sind viele Einstellungen überbelichtet: Bühnenlicht ist so extrem kontrastreicht, das viele hell beleuchtete Objekte zumindest in den einzelnen Farbkanälen schon ausfressen.

Insgesamt wurde das sehr schwierige Unterfangen, einen Konzertmitschnitt mit DSLRs (=halbprofessionellen Videokameras) herzustellen doch erstaunlich gut gemeistert.
Im Schnitt wurden nur Szenen moderaten Moiré und Jello-Problemen verwendet (ja, das geht noch schlimmer) und das erklärt auch die Begeisterung für die Bildqualität in den anderen Rezensionen.

Daher:
-geniales Konzert
-sehr guter Sound
-gutes (etwas gewöhnungsbedürftiges) Bild mit Bildfehlern aber toller Plastizität und Anmutung!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2012
Moin moin,
habe mir gestern zum 8. mal die DvD gegeben und bin immernoch absolut geflashed.

Man kann sich einfach nicht ausmalen, was dort alles passiert...
...von einer schwangeren Delay-D (D Lady) die plötzlich die Bühne verlässt...
...über Stoptanz...
...über Handtuch schleudern...
...bis hin zu Hp Baxxter (Scooter) der quasi Zeitlupen-rap von sich gibt...
... ist echt alles dabei.

Aber das waren nur ein paar der lustigen Dinge, ich kann hier ja nun nicht alles spoilern ;)!
Man fühlt sich das ganze Konzert lang super unterhalten,
es gibt einfach keine Ruhephasen, wo man auf Klo gehen kann... und auf 'Pause' drücken möchte man auch nicht!
Es wird also auch eine körperliche Herausforderung. :)

Ich bin immernoch erstaunt, wie wahnsinnig tight diese Band spielt.
Die letzten DvD's die ungefähr an dieses Konzert rankamen, war "Peter Fox & Cold Steel live aus Berlin" und "P!nk - Funhouse Tour".
Das waren schon ziemliche Klopper...
...aber das was der Delay Lama & seine DISKO da auf die Beine gestellt haben ist der blanke Wahnsinn - einfach der reinste akustische Orgasmus!
Ich war mir erst nicht sicher, ob ich im Nachhinein villeicht sagen "na gut, waren halt nur 20 Euro, was willste erwarten?!"
Sollte jemand die gleichen Zweifel haben --> Vergesst sie! Also die Zweifel, nicht die 20 Euro. :)

Ich möchte hier auch keine Romane schreiben, darum mache ich hier mal Schluss.
Wenn ihr euch was gönnen wollt, gönnt euch die DvD.
Musikalisch so wie vom Entertainment ein wahrer Traum!

Beste Grüße!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2016
...aber Kameraführung und Schnitt eine Zumutung.
Über dieses Konzert auf BluRay haben die anderen Rezensenten schon fast alles gesagt, ich halte mich kurz. Jan ist wie immer gut drauf, seine Musiker ebenso. Die Songauswahl ist OK, wie üblich Geschmackssache. Der DTS HD Ton ist wirklich gut und man hat mit einer guten Anlage auch seine Freude.
Was aber endlos nervt, sind die vielen konfusen Schnitte. Es ist ja schön, dass ein Konzert aus vielen verschiedenen Blickwinkeln gefilmt wird. Aber erstens sollte man die Schnitte wenigstens ein bisschen dem musikalischen Beat und auch dem Geschehen auf der Bühne anpassen. Und zweitens - meine Haupt-Kritik - ist es uberträglich, wie oft nach einem Schnitt die neue Kamera-Perspektive erstmal komplett unscharf ist und erst allmählich auf den Akteur fokussiert. Sorry Leute, sowas kann im Live-Act schon mal passieren, aber das ist bei diesem Konzert absoluter Standard und nervt nur. Als künstlerisches Stilmittel lasse ich das definitiv nicht durchgehen.
Ich vergebe der Bluray gutgemeinte 4 Sterne, weil 3 Sterne das Gesamtbild verzerren würden. Wie so oft, wären 3,5 Sterne angemessen, vor allem in Anbetracht des wirklich unverschämt hohen Preises von 22 EUR. Das ist die teueste Bluray, die ich mir bis dato gekauft habe. Ich will aber meine Bewertung nicht vom Preis abhängig machen, zumindest bei Musik sollte das nämlich nicht das entscheidende Kriterium sein.
Für echte Delay Fans (und das bin ich auch) ist mein Fazit: Gehört in die Sammlung.
Wer Jan Delay nur "gut" findet, sollte eher warten, bis das Konzert mal im Free TV ausgestrahlt wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2012
Natürlich ist das Bild super und die Schwierigkeit vom Tag über die Dämmerung bis in die dunkelste Nacht zu fotografieren ist perfekt gemeistert worden. Doch was mich am meisten begeistert, ist der hammermäßig natürliche Sound! WOW!

Für eine 5.1-Produktion klingt es so, als wäre man LIVE DABEI!

Da ist nichts übertrieben oder per Soundeffekt krass in den Vorder- oder Hintergrund gemischt. JUST LIVE! Und sehr kraft- und druckvoll. Genau so hätte ich gerne jede Live-Blue-Ray!

Ferner performt die Band, als gäbe es kein Morgen: PERFEKT tight und immer auf den Punkt. Congrats!

Grüße
GB
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2012
... und mein Wohnzimmer ab sofort auch!!! Sitzen bleiben unmöglich, mittanzen ist Pflicht. Bild- und Tonqualität sind erste Sahne, und das bei einem Livekonzert. Die Band ist ebenfalls 1a, wohl dem der solche Musiker um sich scharen kann.

Wenn man überhaupt etwas bemängeln will, dann vielleicht die Länge des Konzerts. Aber länger hält meine Kondition auch gerade gar nicht ...

Also: 5 Sterne, Kaufen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2012
Zunächst noch einmal vorweg, ich beziehe mich auf die Blu-Ray-Version.

> Konzert
Die Performance ist mehr als nur auf gewohnt souveränem Niveau.
Hamburg brennt trifft es ziemlich gut.
Das Konzert hat eigentlich keine Längen, da der Zuhörer von einem Highlight ins nächste getrieben wird. Die Vielzahl an Gastauftritten ist einfach der Wahnsinn und macht diese Live Blu-Ray zu einem absoluten Muss - und zwar nicht nur für den Fan.

Das Schema den Gast in den meisten Fällen mitten im Lied auf die Bühne zu holen ist sicherlich nicht neu, sorgt aber beim Publikum für Jubelausbrüche und somit auch für gute Stimmung im heimischen Wohnzimmer.

> Bild
Live-Konzerte kranken häufig an Qualität des Bildes und an der Anzahl der Kameraperspektiven.
Nicht so hier. 1080p Deluxe.

Ganz besonders geil:
Neben den Hauptkameras sorgt eine Vielzahl von Spiegelreflexkameras (Canon 5D Mark II?!?) auf Einbeinen für gefühlt unzählige Kameraperspektiven.
Abgesehen von einer langen Kameraflugseilbahn (Kräne sind dabei) ist hier wirklich alles aufgeboten, was man sich vorstellen kann. Geil.
Trotz des massiven DSLR-Einsatzes ist das Bild in fast allen Fällen gut fokussiert, scharf, kontrastreich und vor allem auch zu 99% ohne DSLR-typische Rolling-Shutter-Effekte.
Wermutstropfen sind bei Einsatz der mobilen Kameras einige wenige Einbrüche der Auflösung bei roter Bühnenbeleuchtung (typisch für Bayer-Filter-Digitalkameras) und Clipping (Überbelichtung) auf einzelnen Farbkanälen, so dass hin und wieder ein eigentlich knall-pinkes Hemd ziemlich ausgewaschen wirkt. Dies lässt sich aber bei dieser Freiheit der Kameras kaum vermeiden.

Geil, geil, geil, geil, geil.
Geiler Sound, geiles Konzert, geiles Bild.
Gut investiertes Geld.
44 Kommentare|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2013
Dieses Konzert ist absolut sehenswert! Geile Show, coole Überraschungsmomente und gestochen scharfe Bilder.
Die Bühnenqualität von Jan Delay und seiner Disko Nr.1 ist super und macht echt riesen Spaß!!
Würde mir die nächste Blu-ray wieder kaufen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2012
.....meine aktuelle lieblings-live DVD. Laßt Euch von der grandiosen Atmosphäre anstecken.....Schöne Gastauftritte von Scooter,
Deichkind, Sammy Deluxe u.a. Jan Delay in Höchstform....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2013
Geniale Blu-Ray! Die Aufnahmen sind der Wahnsinn und von der Musik muss man gar nicht erst sprechen! Ich bin kein riesen Fan von Konzertfilmen, aber das Ding begeistert mich immer wieder!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2016
Ich persönlich bin von Kameraführung und Schnitt nicht enttäuscht. Mir geht es in erster Linie um die musik - tonquali ist top und zu jan delay selbst muss man nicht viel sagen :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden